Letzte Chance für Widerrufsjoker

Verbraucher müssen bis Juni 2016 handeln Darlehensnehmer, die nach dem Jahr 2002 eine Immobilienfinanzierung abgeschlossen haben, können von fehlerhaften Widerrufsbelehrungen betroffen sein. Erfüllen diese bestimmte inhaltliche sowie formale Kriterien nicht, sind sie ungültig. Dies ist laut Peter Finke, Geschäftsführer der PF GmbH, bei etwa 80 % der Widerrufsbelehrungen der Fall, die zwischen 2002 und 2010 in Darlehensverträgen enthalten waren. Dies bedeutete bisher, dass ein Immobiliendarlehen auch noch nach Jahren widerrufen werden konnte. Doch das „ewige Widerrufsrecht“ endet nun per Bundestagsbeschluss – Verbraucher sollten daher umgehend ihre Verträge prüfen lassen. Hilfe beim Widerruf durch Customer friend Für viele Darlehensnehmer konnte Finke…