Schlagwort: Business Analytics

Künstliche Intelligenz in der Insolvenzverwaltung: INSO Projects und mayato schließen strategische Partnerschaft

Künstliche Intelligenz in der Insolvenzverwaltung: INSO Projects und mayato schließen strategische Partnerschaft

Düsseldorf, 4.7.2019 – Insolvenzen, Sanierungen und Restrukturierungen erfordern eine schnelle und umfassende Auswertung der verfügbaren Daten. Um die Datenanalyse zukünftig noch effizienter zu gestalten, vereinbarten die INSO Projects GmbH und die mayato GmbH jetzt eine strategische Partnerschaft. INSO Projects begleitet Unternehmen in Krisensituationen in Hinblick auf IT, Datenmanagement und Geschäftsprozesse. Die Kernkompetenzen von mayato liegen in den Bereichen Business Analytics, Data Science und Künstliche Intelligenz (KI). Durch die Kombination beider Leistungsspektren sollen Daten in kritischen Unternehmenssituationen erstmals standardisiert ausgelesen, aufbereitet und analysiert werden.

Gemeinsam arbeiten die Partner an der Schaffung von Standards in den Bereichen Datensicherung, Datenschnittstellen sowie Datenanalyse für Insolvenzverfahren, Sanierungen und Restrukturierungen. Gerade für die Nutzung großer Datenbestände – Stichwort Big Data – entsteht damit ein großer Mehrwert für die Kunden. Anwenden lassen sich die Lösungen beispielsweise in Hinblick auf die Identifikation, Aufbereitung, Analyse, Bereitstellung und Sicherung von relevanten Daten für Anfechtungen, Schadensersatzforderungen, Sonder- und Unterschlagungsprüfungen, Entdeckungen von sogenannten digitalen Assets oder die Unternehmensplanung.

„Unsere Kernkompetenzen Data Science und KI können im Umfeld der Insolvenzverwaltung die Bearbeitung massiv beschleunigen und Zusammenhänge schnell sichtbar machen, die entweder nicht oder erst nach mühsamer manueller Recherche erkannt würden. Umgekehrt bringen die Experten von INSO Projects umfassendes fachliches Know-how in den Prozessen des Insolvenzmanagements und im Handling der relevanten Daten mit. Die Leistungsbereiche unserer Unternehmen ergänzen sich somit optimal, unsere Kunden profitieren von einem erweiterten Angebot und Expertenwissen“, zeigt sich Dr. Marcus Dill, Geschäftsführer der mayato GmbH, überzeugt.

„Darüber hinaus verfolgen beide Partner schon immer den ganzheitlichen Ansatz eines integrierten Daten-, Business- und Projekt-Managements. Auch das bringt unseren Kunden unschätzbare Geschäftsvorteile in Bezug auf Zeit, Kosten und Qualität von Daten und Projekten“ erläutert Thomas Möllers, Geschäftsführer der INSO Projects GmbH.
Daten-Management in Krisenunternehmen

INSOProjects, mit Sitz in Dortmund und einer Niederlassung in Düsseldorf, ist ein europaweit operierendes Unternehmen für Projekt-Management in Insolvenzen, Sanierungen und Restrukturierungen. INSOProjects entwickelt speziell für Krisensituationen maßgeschneiderte Lösungen für die Bereiche IT, Organisation und Management. Durch den Gesellschafter UNIORG verfügt IN-SOProjects über ein zertifiziertes IT-Rechenzentrum sowie eines der erfah-rensten und traditionsreichsten ERP- und Organisations-Beratungshäuser in Deutschland. Hierdurch wird es möglich jedes große ERP-System und alle IT-Umgebungen zu betreuen. Mehr Infos unter www.ins-projects.de

Kontakt
INSO Projects GmbH
Kerstin Hartmann
Fischerstraße 59
40477 Düsseldorf
+49 (211) 158103-22
info@inso-projects.de
http://www.inso-projects.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kuenstliche-intelligenz-in-der-insolvenzverwaltung-inso-projects-und-mayato-schliessen-strategische-partnerschaft/

mayato: Spannende Vorträge auf TDWI Konferenz und AI4U

Data Science und KI in München

Ende Juni wird München erneut zur Hochburg von Europas Business Intelligence und Business Analytics Experten: Zum 15. Mal findet die TDWI Konferenz in der bayerischen Landeshauptstadt statt. Gleichzeitig widmet sich die AI4U als Parallelveranstaltung ebenfalls im MOC München dem Thema Künstliche Intelligenz. Die mayato GmbH, Beratungsunternehmen mit den Schwerpunkten Data Science, Analytics und KI, bereichert die beiden Veranstaltungen mit drei unterschiedlichen Vorträgen. Dr. Marcus Dill und Daniel Krause referieren auf der TDWI Konferenz, Julian Marstaller taucht auf der AI4U ein in Deep Docs.

Große Datenmengen zu analysieren und das, ohne die Inhalte der relevanten Menge zu kennen, stellt auch Analytics Experten vor große Herausforderungen. Text Mining Experte Daniel Krause, Data Scientist bei mayato, stellt bei seinem Vortrag am 25. Juni 2019 ein anschauliches Anwendungsbeispiel vor. Er zeigt auf, wie Insolvenzverwalter mittels Text Mining eine schnelle Übersicht über ihre Dokumente erhalten.

Am folgenden Vormittag ist Dr. Marcus Dill, Geschäftsführer der mayato GmbH, auf der TDWI als Sprecher geladen. Sein Vortrag trägt den Titel: „Digital Twin – Analytical Fun?!“ und beschäftigt sich mit dem Konzept und der Anwendung des sogenannten „Digitalen Zwillings“.

Auf der AI4U Konferenz, die die anwendungsorientierte Forschung in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen fördern soll, präsentiert Julian Marstaller, KI Experte bei mayato, wie sich neuronale Netze für die automatisierte Dokumentenverwaltung nutzen lassen. Bei seinem Vortrag stellt er Anwendungen in der Robotic Process Automation und die Nutzung von Bilderkennung in diesem Umfeld vor.

Besucher der TDWI Konferenz können sich während der gesamten Laufzeit am mayato Stand zu aktuellen Projekten rund um Business Analytics und KI informieren. Aus dem Bereich IoT wartet mayato mit einer Live-Demo auf: Anhand von zwei Fräsmaschinen zeigt mayato, wie sich Maschinendaten in Echtzeit unter Einsatz der Analysesoftware SAS zur Beurteilung der Fertigungsqualität im Prozess anwenden lassen. Eine Maschine arbeitet mit defektem Fräskopf, eine mit korrekt funktionierendem. Das von mayato und SAS gemeinsam entwickelte System erkennt aufgrund von Audiodaten, welches der defekte Fräskopf ist.

mayato ist spezialisiert auf Business Analytics. Von zahlreichen Standorten in Deutschland und Österreich aus arbeitet ein Team von erfahrenen Prozess- und Technologieberatern an Lösungen für Business Intelligence, Big Data und Analytics für ein breites Spektrum an Anwendungsgebieten und Branchen. Business Analysten und Data Scientists von mayato ermitteln auf der Basis dieser Lösungen für ihre Kunden relevante Zusammenhänge in Small und Big Data und prognostizieren zukünftige Trends und Ereignisse. Als Teil der Unternehmensgruppe Positive Thinking Company verfügt mayato über ein breites, internationales Netzwerk und ein technologisch und inhaltlich vielfältiges Portfolio an digitalen und analytischen Lösungen. Nähere Infos unter www.mayato.com

Firmenkontakt
mayato GmbH
Anna Wiegand
Birketweg 31
80639 München
+49 171 866 9927
anna.wiegand@mayato.com
http://www.mayato.com

Pressekontakt
claro! text und pr
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5
68649 Gross-Rohrheim
06245/906792
de@claro-pr.de
http://www.claro-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mayato-spannende-vortraege-auf-tdwi-konferenz-und-ai4u/

Unternehmenserfolg mit Business Intelligence sichern

Unternehmenserfolg mit Business Intelligence sichern

Microsoft Power BI Dashboard

Eben gerade doch! Kleine und mittelständische Unternehmen empfinden Business Intelligence (BI) oftmals als zu großes und abstraktes Thema, dessen Nutzen Großunternehmen und internationalen Konzernen vorbehalten ist. Doch vor allem KMU sollten sich mit BI verstärkt auseinandersetzen, um den Erfolg gelebter Geschäftsprozesse sicherzustellen.

Marktanalysen, Wettbewerbsfähigkeit, Geschäftsentwicklung oder Absatz – die Darstellung der KPIs ist weitreichender Nutzen und Chance vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit Microsoft Power BI geht die Analyse über eigene Unternehmensdaten hinaus, da zusätzliche, externe Datenquellen integriert werden. Gerade in Symbiose mit einem CRM-System dürfen sich Unternehmen nicht darauf beschränken, BI nur für die Analyse der Ist-Situation einzusetzen:
Ziel müssen Prognosen und Handlungsempfehlungen sein.

Genauer hinschauen lohnt sich! Unabhängig von Branche oder Unternehmensgröße gibt es mit Power BI eine Vielzahl visualisierbarer Szenarien:
– Vertriebsorganisationen: Wandlungsraten von Leads oder Verkaufschancen, Deckungsbeiträge
– Produktionsbetriebe: Produktions- und Durchlaufzeiten
– Finanzdienstleister: Transaktionen und Bankdaten, Provisionen
– Seminar- und Eventveranstalter: Deckungsbeitragsberechnungen und Auslastungen der Veranstaltungen.

Angst vor der Informationsflut, verursacht durch die Fülle an möglichen Datenquellen mit BI? Unbegründet! Sofern man sich bei den ersten Schritten mit Microsoft Power BI helfen lässt – um zielgerichtet ausschließlich Daten für die gewünschten Analysen zu bündeln: Dashboards, Berichte und Datensätze mit spezifischen Details für Teams, Unternehmenseinheiten oder Anwender – und nach Freigabe auch für Gastbenutzer.

Microsoft Power BI für KMU bedeutet: Den Erfolg der gelebten Geschäftsprozesse erkennen und sofort Prognosen und Handlungsmöglichkeiten ableiten! Stärken und Schwächen sehen und Folgeaktivitäten setzen, durch Ad Hoc-Analysen, unternehmensspezifische Auswertungsszenarien und das Entdecken unbekannter Daten und Zusammenhänge. Power BI spricht vor allem visuell orientierte Personen an, die intuitive mobile Bedienung und einen schnellen und einfachen Einstieg in komplexe Datenstrukturen schätzen.

Woher kommen die Daten, wenn nicht innerbetrieblich vorhanden? Und wie die Analysen innerhalb der Datenstruktur positionieren, um die für den eigenen Betrieb notwendigen, relevanten Daten zu fokussieren? Unidienst unterstützt bei der Modellierung der Dashboards, Reports, Oberflächen mit Know-how. Bei der Datenintegration diverser Quellen mit technischem Support – denn hier kann Power BI eine lange Liste an lokalen und cloudbasierten Datenquelltypen anbinden. Und nicht zuletzt – als Sprungbrett für den Self Service-Ansatz von Microsoft – schult Unidienst Administratoren darin, nach der Implementierung von Microsoft Power BI die Abfragen selbst zu konfigurieren.

Unidienst bietet Produkte und Dienstleistungen auf der Basis von Microsoft Dynamics 365 Customer Engagement und Microsoft Power BI an.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unternehmenserfolg-mit-business-intelligence-sichern/

brand eins zeichnet b.telligent als eine der besten Unternehmensberatungen Deutschlands aus

Umfrage „Beste Berater 2017“ von brand eins und Statista. b.telligent unter den Top 10 der Beratungen in Deutschland

brand eins zeichnet b.telligent als eine der besten Unternehmensberatungen Deutschlands aus

b.telligent unter den Top 10 der Beratungen in Deutschland

b.telligent, eines der führenden Beratungsunternehmen für Business Intelligence, CRM, Big Data und DWH im DACH-Gebiet, gehört nach einer Branchenumfrage von brand eins Wissen und Statista zu den Top 10 der besten Unternehmensberatungen in Deutschland in der Kategorie „Data Analytics & Big Data“.

Umfrage „Beste Berater 2017“ von brand eins und Statista
In ihrer gerade erschienenen Spezialausgabe „Consulting“ hat es sich die Redaktion von brand eins Wissen bereits im vierten Jahr in Folge zur Aufgabe gemacht, die besten Beratungsunternehmen in Deutschland zu ermitteln und somit Transparenz auf einem eher unübersichtlichen Markt zu schaffen. Dies dient nicht nur potentiellen Klienten, sondern auch künftigen Bewerbern und Berufseinsteigern als Orientierungshilfe. Die Bestenliste beinhaltet eine bunte Mischung aus Unternehmensberatungen – von den kleinen Spezialisten bis hin zu den großen Generalisten. In Deutschland gibt es über 16.000 Beratungsunternehmen, von denen es in diesem Jahr 297 unter die Besten geschafft haben. Auf Basis von Kollegen- und Kundenempfehlungen wurden Bestenlisten für 16 Branchen und 18 Arbeitsbereiche erstellt.

b.telligent unter den Top 10 der Beratungen in Deutschland
So konnte sich b.telligent in der Kategorie „Data Analytics & Big Data“ den 9. Platz sichern. Nachdem b.telligent bei den „Big Data Insider Awards 2016“ zum zweiten Mal eine Platin-Auszeichnung in der Kategorie „Big Data Consulting“ erhalten hat, kann das Beratungsunternehmen einmal mehr seine starke Position als Big-Data-Beratung und das fundierte technische Know-how seiner Mitarbeiter unter Beweis stellen. Dass die Unternehmensstrategie von b.telligent aufgeht, zeigt nicht nur die erneute Auszeichnung durch brand eins, sondern auch die Jahr für Jahr wachsende Zahl von namhaften Kunden aus vielen Branchen sowie das breite Partnernetzwerk von b.telligent. „Wir freuen uns sehr über die erneute Auszeichnung durch brand eins. Unsere Branchenkollegen und Kunden haben uns mit ihrer Stimme ein weiteres Mal in unserer Arbeit – vor allem in den Bereichen Data Analytics & Big Data – bestätigt“, so Sebastian Amtage, einer der drei Geschäftsführer von b.telligent.

Kriterien bei der größten deutschen Consulting-Umfrage
„Welche Unternehmensberatung ist zu empfehlen?“ und „Wer führt die Bestenlisten in diesem Jahr an?“ – um diese Fragen zu beantworten, wurden zunächst die Berater selbst nach einem Urteil gefragt: „Welche Häuser würden Sie für die unterschiedlichen Beratungsbereiche empfehlen?“ Knapp 1.800 Beratungsunternehmen haben daraufhin einen Fragebogen ausgefüllt und Empfehlungen ausgesprochen, wobei Selbstnennungen nicht möglich waren. Im zweiten Schritt wurden die Klienten von Unternehmensberatungen befragt. Rund 1.500 Führungskräfte in großen, mittleren und kleinen Unternehmen haben sich an der Umfrage beteiligt und basierend auf ihren persönlichen Erfahrungen ihre Meinung mitgeteilt. Die Ergebnisse wurden anschließend mittels eines aufwendigen statistischen Verfahrens ausgewertet. Nun steht fest: Auch in diesem Jahr wurde b.telligent vor allem von Klienten durchweg positiv bewertet.

b.telligent ist eine Unternehmensberatung, die auf die Einführung und Weiterentwicklung von Business Intelligence, Customer Relationship Management, DWH- und Big-Data-Lösungen bei Unternehmen in Massenmärkten spezialisiert ist.
Der Fokus liegt dabei auf der kontinuierlichen Optimierung von Geschäftsprozessen, Kunden- und Lieferantenbeziehungen durch den Erkenntnisgewinn aus der Verdichtung und Analyse von systemübergreifenden Geschäftsdaten. So lassen sich Margen erhöhen, Kosten senken und Risiken besser kontrollieren.
Kunden von b.telligent sind Branchenführer aus den Bereichen Telekommunikation, Finanzdienstleistung, Handel und Industrie.

Kontakt
b.telligent
Sonja Goldbrunner
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
49 (89) 122 281 151
pr@btelligent.com
http://www.btelligent.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/brand-eins-zeichnet-b-telligent-als-eine-der-besten-unternehmensberatungen-deutschlands-aus/

mayato feiert 10-jähriges Firmenjubiläum

BI-Beratung weiterhin auf Wachstumskurs

mayato feiert 10-jähriges Firmenjubiläum

Beim Teamevent im April feierte mayato das zehnjährige Firmenjubiläum. (Bildquelle: mayato GmbH)

Große Datenmengen zu strukturieren und wertvolle Erkenntnisse daraus gewinnen – in Business Analytics und Data Science liegen die Kernkompetenzen des mayato Teams. Seit der Gründung 2007 wuchs das Unternehmen auf über 80 Mitarbeiter an, darunter erfahrene BI-Berater, IT-Experten, Business Analysten und Data Scientists mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Neben der Firmenzentrale in Berlin verfügt die mayato GmbH über eine Niederlassung in Mannheim sowie über eine Tochtergesellschaft mit Sitz in Wien. 2013 gründete das Beratungshaus zusätzlich mit der canacoon GmbH ein eigenes Tochterunternehmen, das sich dediziert mit allen Facetten der IT-Sicherheit beschäftigt.

TOP Consultant 2016, Great Place to Work 2016 sowie National Champion bei den European Business Awards 2015/16 sind nur einige Titel, mit denen die Unternehmensberatung in den vergangenen Jahren ausgezeichnet wurde. Und auch als Partner wird mayato von vielen Unternehmen geschätzt: SAP oder IBM zählen ebenso zum mayato-Netzwerk wie „Best of Breed“-Anbieter in den Bereichen Business Analytics und BI darunter SAS Institute, Exasol, Talend oder Tableau. Die Kunden überzeugt vor allem die hohe Kompetenz der Berater in Business Intelligence ebenso wie im Bereich Data Science. mayato deckt für sie das komplette Spektrum an Dienstleistungen ab: Das Team untersucht Technologien, Tools und Trends, erstellt fachliche Konzepte und setzt diese konsequent um. Data Scientists von mayato entdecken wertvolle Zusammenhänge in strukturierten und unstrukturierten Daten und stellen diese in übersichtlichen Berichten bedarfsorientiert dar. Bei der internen Firmenfeier zeigen sich die Unternehmensgründer Dr. Marcus Dill, Georg Heeren und Sven Hensen hoch motiviert und entschlossen, mit Business Analytics und Data Science weiterhin erfolgreich am Markt zu agieren. Details zum Angebot der BI-Unternehmensberatung finden Sie unter www.mayato.com

mayato ist spezialisiert auf Business Analytics. Von den Standorten Berlin, Bielefeld, Mannheim und Wien aus arbeitet ein Team von erfahrenen Prozess- und Technologieberatern an Lösungen für Financial Analytics, Customer Analytics, Industry Analytics und IT Security Analytics. Analysten und Data Scientists von mayato nutzen diese Lösungen für die Ermittlung relevanter Zusammenhänge in Small und Big Data und für die Prognose zukünftiger Trends und Ereignisse. Zu den Kunden von mayato zählen namhafte Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Als Partner mehrerer Softwareanbieter ist mayato grundsätzlich der Neutralität und in erster Linie der Qualität seiner eigenen Dienstleistungen verpflichtet. Nähere Infos unter www.mayato.com

Firmenkontakt
mayato GmbH
Katja Petillon
Am Borsigturm 9
13507 Berlin
+49 170 459 5297
katja.petillon@mayato.com
http://www.mayato.com

Pressekontakt
claro! PR+Text
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5
68649 Gross-Rohrheim
06245/906792
de@claro-pr.de
http://www.claro-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mayato-feiert-10-jaehriges-firmenjubilaeum/

VSB lädt zum Informationstag und Anwenderkongress VSB Connect 2016

Auf der VSB Connect 2016 am 14. Juli 2016 informiert VSB im historischen Ambiente von Kloster Banz über aktuelle Trends und Neuigkeiten aus den Bereichen CRM, Office 365, SharePoint und Business Analytics.

VSB lädt zum Informationstag und Anwenderkongress VSB Connect 2016

Auch in diesem Jahr lädt die VSB ihre Kunden und Interessenten wieder herzlich zur Anwenderkonferenz und zum Informationstag VSB Connect ein. Dieser findet am 14. Juli 2016 im historischen Ambiente von Kloster Banz statt. VSB informiert über aktuelle Trends und Neuigkeiten aus den Bereichen CRM, Office 365, SharePoint und Business Analytics.
Die Key Note hält dieses Jahr der Sportmanager Wolfgang Heyder (59). Sportlich hat er sich als langjähriger Geschäftsführer der Brose Baskets Bamberg bis 2014 mit der sechsmaligen Deutschen Meisterschaft und dem dreifachen deutschen Pokalsieg einen Namen gemacht. Hr. Heyder ist aber auch kulturell engagiert und widmet sich darüber hinaus der Nachwuchsförderung im Basketball und Handball. Sein Impulsvortrag widmet sich dem Thema „Teambuilding und Motivation – Vom Profisport lernen“.
Zum Abschluss der Veranstaltung gegen 17:00 Uhr sind alle Gäste herzlich zu einem kleinen Imbiß eingeladen, um den Nachmittag in angenehmer Atmosphäre bei guten Gesprächen ausklingen zu lassen.
Weitere Informationen zur Agenda und zur Anmeldung unter http://www.vsb.de/vsb-connect-2016

VSB ist ein inhabergeführtes IT Unternehmen, das flexibel und schnell auf die Veränderungen im IT-Markt reagiert. Als Spezialist für smarte und innovative IT-Lösungen sind wir seit 1988 mit Lösungen für CRM, Business Analytics, Cloud Collaboration und Qualitätsmanagement bundesweit erfolgreich. Mit unseren IT-Infrastruktur Lösungen adressieren wir bevorzugt den regionalen Markt.

Wir unterstützen unsere Kunden bereits in der Vorbereitungsphase mit Ist-Analysen und Lastenhefterstellung sowie von der Implementierung über den Echtbetrieb bis zur dauerhaften Betreuung. Wir kooperieren mit namhaften Herstellern der IT-Branche (z.B. IBM, Lenovo und Microsoft) und kombinieren Technologie mit unserem eigenen Know-how zu leistungsstarken Lösungen.

Kontakt
VSB Solutions GmbH
Andreas Schmidt
Bamberger Str. 10
96215 Lichtenfels
09571/95010
andreas.schmidt@vsb.de
http://www.vsb.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vsb-laedt-zum-informationstag-und-anwenderkongress-vsb-connect-2016/

eurodata NOW! präsentiert sich mit neuem Webauftritt

BI-Consulting Unternehmen tritt jetzt als eurodata-Tochter auf

eurodata NOW! präsentiert sich mit neuem Webauftritt

Saarbrücken, 3. Mai 2016 – Ab sofort ist eurodata NOW! mit einer eigenen Webseite im Internet vertreten. Damit unterstreicht die eurodata Unternehmensgruppe ihre Präsenz auf dem BI-Markt.

Das im vergangenen Jahr durch die mehrheitliche Übernahme von Consulting NOW! durch die eurodata AG entstandene Unternehmen, präsentiert auf seiner neuen Webseite ein weitreichendes Portfolio. eurodata NOW! ist Consulting- und Lösungsspezialist rund um die Themen Business Intelligence, Business Analytics und Big Data. Als solches bietet es Software- und Cloud-Lösungen für die Organisation und IT-Budgetierung, entwickelt auf der Erfahrung mit Data-Warehouse Projekten basierende Produkte und überzeugt mit seiner BI-Expertise und den Kompetenzen im Bereich SAP und Cloud Services.

Der neue Internetauftritt gibt Interessenten einen schnellen Überblick über die Service-Leistungen, die verschiedenen Softwarelösungen sowie Engineering-Optionen. Vor allem dem Thema Business Analytics widmet das Consulting-Unternehmen viel Aufmerksamkeit, etwa wenn es darum geht, Geschäftsdaten so zu veranschaulichen, dass auf den ersten Blick erkannt wird, wo Handlungsbedarf besteht.

Helmut Zinter, Geschäftsführer eurodata NOW! GmbH: „Seit Jahren sind wir im BI-Markt ein etablierter Player. Als Partner von IBM und arcplan können wir unseren Kunden neben solider Beratung auch attraktive Lösungen aus erster Hand anbieten.“

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud \“Made in Germany\“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Firmenkontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
www.eurodata.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn b. München
089 / 60 66 92 22
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
www.schmidtkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eurodata-now-praesentiert-sich-mit-neuem-webauftritt/

Kaffee Partner setzt auf SIEVERS-GROUP: effizientere Analyse von Kundendaten für mehr Kundenbindung

Kaffee Partner setzt auf SIEVERS-GROUP: effizientere Analyse von Kundendaten für mehr Kundenbindung

(Bildquelle: Kaffee Partner)

Die Stärkung der Zielgruppenorientierung und die Verbesserung der Umsatzraten – das waren die ausschlaggebenden Gründe für die Einführung einer Business-Analytics-Lösung bei der Kaffee Partner Ost-Automaten GmbH. Mit SNC/Control der SIEVERS-GROUP, einem System auf Basis von IBM® Cognos® Business Intelligence, kann das Unternehmen jetzt große Mengen an Kundendaten effizient analysieren. So erreicht Kaffee Partner größtmögliche Transparenz bezüglich der Einkaufsgewohnheiten von mehr als 70.000 Kunden. Das Unternehmen erkennt Vertriebschancen jetzt besser und kann dadurch den Zeit- und Kostenaufwand im Vertrieb und im Marketing anpassen und die Kundenansprache optimieren. Dank der automatisierten Sammlung und Auswertung der Daten spart der Kaffeespezialist zudem rund dreißig Arbeitstage im Jahr.

Kaffee Partner ist mit 40 Jahren Erfahrung das bundesweit führende Unternehmen für die Kaffeeversorgung im Mittelstand. Schwerpunkte sind die Entwicklung und der Vertrieb von Kaffeespezialitäten-Systemen, die mehrfach für Bedienkomfort, Design und Funktion ausgezeichnet worden sind. Neben den Vollautomaten vertreibt der Kaffeedienstleister auch die passenden Füllprodukte und Zusatzartikel. Das in Deutschland und Österreich vertretene Unternehmen bietet diese Produkte sowie einen umfangreichen technischen Service mittlerweile über 70.000 Firmenkunden an. Angesichts einer jährlichen Wachstumsrate von bis zu zehn Prozent suchte Kaffee Partner nach einer Lösung, um mit dem kontinuierlich größer werdenden Kundenstamm effizient zu kommunizieren. Um die Kundenansprache und, damit verbunden, den Produktumsatz zu verbessern, wollte das Unternehmen die Einkaufsmuster seiner Kunden effizienter analysieren. Vor der Einführung der Business-Intelligence-Lösung setzte Kaffee Partner in Marketing und Vertrieb auf manuelle Berichte und tabellenbasierte Auswertungen. Insbesondere für die Mitarbeiter des internen Callcenters bedeutete diese Vorgehensweise einen erheblichen administrativen Aufwand. Sie verbrachten rund zwei Stunden pro Monat mit dem Erstellen von Berichten zur Erfolgsauswertung der unterschiedlichen Marketingkampagnen. Allein der tägliche Bericht über die Performance der einzelnen Teams erforderte rund eine Stunde Aufwand. Darüber hinaus benötigte die Marketingabteilung für das Zusammentragen dieser Daten zu einem monatlichen Reporting rund zwei Stunden pro Woche.

Zielgerichteter Vertrieb
In den Abteilungen Service und Einkauf setzte Kaffee Partner bereits SNC/Control auf Basis von IBM® Cognos® Business Intelligence ein. Daher war es naheliegend, diese Lösung auch für die Prozessoptimierung in Marketing und Vertrieb zu nutzen. Für die SIEVERS-GROUP sprach neben der hohen Beratungskompetenz und der erfolgreichen bisherigen Zusammenarbeit die Kompatibilität von SNC/Control mit dem eingesetzten ERP-System Microsoft Dynamics NAV. SNC/Control sammelt Daten aus diesem ERP-System und der Telefonanlage und speichert diese Informationen in einem Data Warehouse. Die Mitarbeiter von Kaffee Partner greifen auf diesen Datenpool zu und erhalten nützliche Einblicke in das Kundenverhalten. Zudem werden die Informationen in einem grafischen Benutzer-Dashboard übersichtlich dargestellt. Führungskräfte müssen nicht mehr ineffizient mit mehreren Tabellen arbeiten. Das ermöglicht es, neue Vertriebschancen schneller zu erkennen und gegebene Ressourcen effektiver einzusetzen. Darüber hinaus ist es für Kaffee Partner nun möglich, auf Basis der Daten Präferenzen und Einkaufsmuster von Kunden zu erkennen und ihnen maßgeschneiderte Angebote machen zu können.

Erfolgreiches Marketing durch gezielte Ansprache
Kaffee Partner nutzt die Lösung der SIEVERS-GROUP zur Verknüpfung von Kundeninformationen, Vertriebsdaten und Marketingeinsichten. Ein zentrales Team der Marketingabteilung erstellt aus diesen Daten Analysen für das ganze Unternehmen und entlastet so andere Abteilungen, die bislang Übersichten manuell erstellten. Auf Knopfdruck werden die Ergebnisse in Berichtsform per E-Mail täglich, wöchentlich oder monatlich an die zuständigen Mitarbeiter verteilt. Dagmar Watty, Leitung im Bereich Direkt-Marketing bei Kaffee Partner, berichtet: „Die Software ermöglicht uns ein größeres Kundenverständnis. Unsere Kampagnen sind jetzt zielgruppenspezifischer und dadurch erfolgreicher. Das ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. So ist es uns bereits gelungen, die Geschäftsbeziehungen zu zahlreichen Kunden auszubauen und zu vertiefen.“

Arbeitsaufwand und Kosten minimiert
Nicht nur der schnelle Zugriff auf die Daten und die vereinfachte Analyse überzeugten das Osnabrücker Unternehmen. Kaffee Partner profitiert darüber hinaus auch von der Zeit- und Kostenersparnis, die die automatisierte Auswertung mit sich bringt. Markus Sindermann, IT-Leiter bei Kaffee Partner, erläutert: „Mit IBM Cognos Business Intelligence können wir auch Daten aus der Telefonanlage problemlos mit ERP-Daten verknüpfen. Das war zuvor nicht möglich. Durch die Automatisierung dieser Aufgabe sparen wir rund dreißig Arbeitstage pro Jahr.“

Mitarbeiter einbezogen und motiviert
Im ersten Schritt analysierten die IT-Berater der SIEVERS-GROUP detailliert die bestehenden Prozesse und Anforderungen des Kunden. Anschließend erarbeitete der Softwarespezialist eine exakt auf den Bedarf zugeschnittene Lösung. „Auf diese Weise entwickeln wir gemeinsam mit dem Kunden ein für ihn optimales System“, erklärt Robert Brockbals, Teamleiter Betriebswirtschaftliche Lösungen BI bei der SIEVERS-GROUP. Im nächsten Schritt schulte das IT-Architekturhaus die Mitarbeiter des Fachbereichs Marketing im Umgang mit der Software. Das setzte einen positiven Kreislauf in Gang: Je umfassender die Mitarbeiter von den neuen Auswertungsmöglichkeiten profitierten, desto motivierter wurden sie, detaillierte Informationen im ERP-System zu erfassen. Die SIEVERS-GROUP stand ihnen dabei beratend und unterstützend zur Seite. Die Mitarbeiter aus Vertrieb und Marketing sind daher heute nicht nur in der Lage, Daten selbstständig zu untersuchen und zu analysieren, sondern sie administrieren die Plattform auch. Ohne Hilfe der IT-Abteilung nehmen die Teams Datenauswertungen selbstständig vor. Kaffee Partner stellt auf diese Weise sicher, dass Ressourcen zielgerichtet und gewinnbringend eingesetzt werden und keine Vertriebschance mehr verstreicht.

Die SIEVERS-GROUP bietet seit 25 Jahren Unternehmen und Konzernen ganzheitliche IT-Architekturen zur strategischen Unternehmensführung. Das Unternehmen beschäftigt rund 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sechs Standorten – die meisten davon am Hauptsitz in Osnabrück. Jährlich erarbeiten die IT-Berater und -Systemingenieure für über 1.000 Kunden exakt auf deren Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen. Dabei greifen sie auf einzeln skalierbare Bausteine aus einem breiten Portfolio zurück. Dieses reicht von betriebswirtschaftlichen Softwarelösungen, wie beispielsweise ERP-, CRM- oder Business-Intelligence-Lösungen, über Infrastrukturangebote, wie Server und Storage, bis hin zu soft- und hardwaregestützten Kommunikationssystemen.

Firmenkontakt
SIEVERS-GROUP
Martin Hupe
Hans-Wunderlich-Straße 8
49078 Osnabrück
0541/9493-0
presse@sievers-group.com
http://www.sievers-group.com

Pressekontakt
additiv pr GmbH & Co. KG
Stefanie Schoebel
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
02602-950 99 20
sts@additiv-pr.de
http://www.additiv-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kaffee-partner-setzt-auf-sievers-group-effizientere-analyse-von-kundendaten-fuer-mehr-kundenbindung/

Schneider & Wulf erneut beim IT & Media Future Congress

Schneider & Wulf erneut beim IT & Media Future Congress

Big Data war das Thema von Schneider & Wulf EDV-Beratung auf dem IT&Media Future Congress 2015

Babenhausen, 27.02.2015. Am Donnerstag, den 19. Februar fand der 3. IT & Media Future Congress in Darmstadt statt. Die größte IT-Management-Veranstaltung in der Region Rhein-Neckar feierte vor vier Jahren im Darmstadtium Premiere und ist bis heute dort beheimatet. Alle zwei Jahre kommen IT-Experten und Entscheider aus dem Mittelstand zusammen, um die Megatrends der IT- und Medienlandschaft zu diskutieren und deren Auswirkungen auf Tagesgeschäft und Unternehmensstrategie zu beleuchten. In diesem Jahr stand der Kongress unter dem Motto „Effektivität 3.0 für den Mittelstand“. Branchenübergreifend wurden über 30 Fachvorträge von einer Jury ausgewählt, die neue Impulse zeigten. Von Vertrieb über Personalwirtschaft, IT-Sicherheit und Produktion, Handel, Logistik, Medizin bis hin zur Finanzwirtschaft reichte die Agenda. Vorwiegend wurden die innovativen Themen anhand einer beispielhaften Umsetzung in der Praxis erläutert. Die umfangreiche Messe rundete das Angebot ab und ermöglichte den mittelständischen Besuchern einen guten Überblick, persönliche Gespräche und neue Eindrücke für die Optimierung ihrer Prozesse.

Von Anfang an dabei und mittlerweile fester Bestandteil des IT & Media Future Congress ist die Schneider & Wulf EDV-Beratung mit Sitz in Babenhausen und Frankfurt am Main. Am repräsentativen Stand direkt gegenüber der Hauptbühne zeigten die IT-Experten Neuigkeiten und Anwendungsbeispiele zu den Themen Business Intelligence, Customer Relationship Management und IT-Sicherheit. Einmal mehr war die Messe gut besucht und der Auftritt von Schneider & Wulf erfreute sich großen Zulaufs der mittelständischen IT-Entscheider. Auch Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Schirmherrin des IT & Media Kongresses, stattete dem Stand von Schneider & Wulf einen Besuch ab.

Das IT-Systemhaus ist vielen Unternehmen der Region als innovativer und zuverlässiger Ansprechpartner gut bekannt – nicht zuletzt aufgrund seiner Fachvorträge, mit denen es sich als IT-Spezialist seit Jahren hervorhebt. So auch auf der IT & Media: Ralf Adebar präsentierte in einem gut besuchten Vortrag die Möglichkeiten der Effizienzsteigerung durch Business Intelligence. Am Praxisbeispiel einer Bank zeigte er, wie mit Hilfe der Software Tableau Desktop Informationen analysiert, visualisiert und besser verstanden werden. Im Ergebnis hilft die bessere Auswertung, mehr Fakten- und weniger Bauchentscheidungen zu treffen. Das Besondere: Tableau ist einfach und intuitiv zu bedienen, wie der Vortrag eindrucksvoll gezeigt hat – damit stehen dem Mittelstand nun Business-Analytics Methoden zur Verfügung, die in Großunternehmen längst etabliert sind. „Etablierte Business Analytics-Lösungen sind in aller Regel teuer, aufwändig zu pflegen und stehen nur einem spezielle dafür geschulten kleinen Anwenderkreis zur Verfügung“, so die Meinung von Ralf Adebar, Analytics-Consultant im Team von Schneider & Wulf. „Tableau bietet mit seinem intuitiven Bedienansatz, der unglaublichen Schnelligkeit der Anwendung und einem wirklich interessanten Preiskonzept den perfekten Einstieg in professionelle Datenanalyse für unsere mittelständischen Kunden.“
So wurden auch im Anschluss neugierige Gespräche am Messestand geführt, wo die Software ebenfalls am praktischen Beispiel gezeigt wurde. „Die Gespräche, die wir direkt auf dem Stand führen konnten, waren ohne Ausnahme Gespräche mit guter fachlicher und technischer Tiefe, die sich um konkrete Probleme der Kunden gedreht haben“, erläutert Christian Sommer, technischer Tableau-Experte der Schneider & Wulf EDV-Beratung. „Gerade im Bereich der Datenanalyse stellen uns die Anwender vor sehr spezifische Anforderungen z. B. aus den Bereichen Finanzreporting oder Anlagensteuerung.“
Doch nicht nur die Themen Business Intelligence und Big Data interessierten die Besucher. Die Schneider & Wulf EDV-Beratung hat sich mittlerweile deutschlandweit einen Namen als Spezialist für die CRM-Software SuperOffice gemacht. So kamen zahlreiche Interessenten auch zum Thema Kunden-Beziehungsmanagement an den Stand. SuperOffice bietet hierbei eine etablierte Struktur, die den Kunden in den Mittelpunkt unternehmerischen Handelns stellt – eine sehr wichtige Ergänzung zur exakten und bildlichen Datenanalyse der Tableau Software.

Das dritte wesentliche Geschäftsfeld der Schneider & Wulf EDV-Beratung ist die Betreuung mittelständischer Unternehmen in allen Fragen des IT-Service und der IT-Sicherheit. Seit 1988 hat sich das IT-Systemhaus zu einer festen Größe der Region entwickelt. Darüber hinaus werden Kunden deutschlandweit und international adressiert. Mittlerweile sind 34 Mitarbeiter bei Schneider & Wulf beschäftigt, um ihre Mission „Wir machen EDV einfach“ für den deutschen Mittelstand zu verfolgen.

Für die Hessen war auch der 3. IT & Media Future Congress ein voller Erfolg. „Wir sind sehr gut zufrieden mit den geführten Gesprächen“, sagt auch Miriam Sommer, die als Serviceberaterin der Schneider & Wulf EDV-Beratung am Messestand für die Betreuung und Beratung der hoch interessierten IT-Entscheider verantwortlich war. Auch bei der vierten IT-Management-Veranstaltung dieser Reihe in 2017 wird Schneider & Wulf wieder fester Bestandteil sein.

Das IT-Systemhaus Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co. KG mit Firmensitzen in Frankfurt am Main und im hessischen Babenhausen ist seit 1988 erfolgreich am Markt tätig. Das mittelständische, inhabergeführte Unternehmen ist vornehmlich in der Region Rhein-Main – insbesondere im Raum Frankfurt am Main – aktiv, betreut jedoch Kunden deutschlandweit sowie im europäischen Ausland.

Mit Erfahrungen aus über 25 Jahren bietet der IT-Spezialist alles rund um IT-strategische Beratung, Hardware und Software, Projektplanung sowie die Koordination und Schulung zu sämtlichen Abläufen einer Kunden-IT anhand von Managed Service.

Die Schneider & Wulf deckt folgende Geschäftsfelder ab: IT Systemhaus, IT Security, Business Intelligence, CRM, Backup/High Availability und Software-Entwicklung.

Schwerpunkte des Leistungsangebots sind ganzheitliche Service- und Dienstleistungskonzepte, die mit Produkten der jeweiligen Marktführer umgesetzt werden. Das Unternehmen arbeitet mit Firmen aus allen Wirtschaftsbereichen zusammen. Hauptsächlich werden Geschäftsführer und IT-Leiter mittelständischer Unternehmen mit bis 500 IT-Arbeitsplätzen adressiert.

Firmenkontakt
Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co. KG
Kerstin Höpfner
Im Riemen 17
64832 Babenhausen
06073-6001-0
khoepfner@schneider-wulf.de
http://www.schneider-wulf.de

Pressekontakt
Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co KG
Kerstin Höpfner
Im Riemen 17
64832 Babenhausen
06073-6001-0
khoepfner@schneider-wulf.de
http://www.schneider-wulf.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schneider-wulf-erneut-beim-it-media-future-congress/