Schlagwort: BNI

ZAROnews.world – Karriere als PR-Profi für Onlinepresse – jetzt starten!

Seit 2006 tägliche interessante News auf Wirtschaft, Politik, nationale und internationale Presse, Onlinenews und digitale Presse schafft neue Möglichkeiten in Sachen Karriere, beruflichen Erfolg und Freiheit!

ZAROnews.world - Karriere als PR-Profi für Onlinepresse - jetzt starten!

CC0 pixabay (Bildquelle: CC0 – pixabay)

Medien. Publizistik, Pressewesen und Kommunikationswissenschaft sind die Bausteine der Informationssysteme, unser gesamtes Wissen basiert auf Publikationen, dem Veröffentlichen von Informationen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Soziales, Technisches, Medizinisches, Elementares, Juristisches, Familiäres, Sportliches und Alltägliches. Seit Menschengedenken hat die Evolution auf neue Nachrichten reagiert und sich dadurch entwickelt, damit steht fest, Kommunikation und die Überbringung von Nachrichten ist unter anderem das wichtigste Werkzeug um Entwicklungen zu ermöglichen. Die Welt ist – was sie ist – durch Kommunikation und die damit verbundenen Informationen, dazu haben wir Informationssysteme geschaffen und verbessern deren Wirksamkeit ständig.

Karriere und Erfolg durch Onlinepresse

Als PR-Manager oder PR-Managerin kümmerst Du dich um die positive Außenwahrnehmung von Unternehmen und Organisationen. Dazu setzt Du Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ein. Du entwickelst Konzepte und erarbeitest Strategien, die dem Unternehmen bei sämtlichen Kommunikationsvorgängen dienen.

Vorausetzungen:

Du bist ein Kommunikationstalent und suchst eine erfolgreiche Karriere, eine spannende Herausforderung? Du hast Spaß an PR, Marketing und Social Media? Dann bieten wir dir eine perfekte Chance Dich zu beweisen, dabei arbeitest Du da wo es dir am besten gefällt, denn wir sind überall, dehalb sind wir ZAROnews.world.

Wir sind ein kreatives Team aus Storytellern, Kommunikationsstrategen und Netzwerkern, die Verstärkung brauchen. Unsere Kunden sind in vielen Bereichen angesiedelt und schätzen unsere professionelle, schnelle und individuelle Arbeitsweise und es gibt kaum eine Branche die nicht unser Kunde sein könnte.

Du hast idealerweise einen Studienabschluss im Bereich Kommunikation, Medien oder ähnlichem. Verfügst mindestens über zwei Jahre Berufserfahrung. Du zeichnest dich durch eine selbstständige Arbeitsweise aus und kennst dich mit digitalen Medien aus. Du organisierst Dich selbst und bist bekannt als freundlich und kontaktfreudig und vermittelst kompetent Inhalte. Social Media ist für dich mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung – du weißt wie es läuft und erstellst gerne Content für unsere Kunden. Du kannst dich schriftlich und mündlich fließend auf Englisch und Deutsch verständigen. Oder Du bist einfach nur der beste Verkäufer und Berater denn man finden kann und hast Lust auf was neues …

Kontaktformular

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren und platzieren in Suchmaschinen

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Hechtsee 7
6330 Kufstein
+43 5372 71123
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zaronews-world-karriere-als-pr-profi-fuer-onlinepresse-jetzt-starten/

BNI Unternehmerteamtreffen jetzt auch in Langenhagen und Wennigsen

Erfolgreiches Empfehlungsmarketing startet mit zwei neuen Teams in der Region Hannover

BNI Unternehmerteamtreffen jetzt auch in Langenhagen und Wennigsen

Mathias Heuberger
und Wolf Kasse

Partnerdirektor und Regional-Redakteur Wolf Kassel aus Barsinghausen erhob sich pünktlich um 7.00 Uhr in der „Guten Stube“ der Bäckerei Calenberger Backstube in Wennigsen-Holtensen auf dem Gelände der Firma Holz-Müller und berichtete über das erfolgreiche Empfehlungsmarketing bei BNI.

Mit vollem Namen lautet die Abkürzung Business Network International. Das weltweit erfolgreichste Unternehmernetzwerk wurde 1985 – vor über 30 Jahren – in der USA gegründet und unterhält mittlerweile über 9.000 Gruppen mit mehr als 256.000 Mitgliedern. Es handelt sich um ein regelmäßiges Unternehmertreffen zur Frühstückszeit, um sich untereinander besser kennenzulernen und sich dann an seine Wunschkunden weiterempfehlen zu können.

Als Probe aufs Exempel verteilte Wolf Kasse Notiz-Bögen mit den wichtigsten Fragen für ein 20-minütiges Kennenlerngespräch und bat die Teilnehmenden, sich jeweils paarweise zusammenzusetzen, um über das eigene Business zu berichten und sich auf diese Weise bekannt zu machen.

„Dieses vertiefte Kennenlernen ist die entscheidende Voraussetzung für den Erfolg des BNI Empfehlungsmarketings,“ erklärte der Chefredakteur des Deister Journals. „Wenn wir uns künftig jeden Dienstag unter dem Namen „Werner Heisenberg“ hier in Wennigsen treffen und von unserem Geschäft erzählen, werden wir uns immer besser kennenlernen und nachhaltige Beziehungen und Vertrauen aufbauen, sodass wir uns mit gutem Gewissen gegenseitig empfehlen können.“

Unter den anwesenden Unternehmern befanden sich bspw. eine Pilates Trainerin, ein Architekt, ein Fotograf, ein Journalist, ein Ghostwriter, ein Bauelemente-Händler, Handwerker, ein Immobilienmakler, ein Unternehmer aus der Werbung und einige weitere. Insgesamt eine schöne bunte Mischung von Menschen aus unterschiedlichsten Fachgebieten.

Das nächste Treffen werden dienstags von 07.00 bis 08.30 Uhr in der gemütlichen Calenberger Backstube in der Bredenbecker Straße 5-7 in Wennigsen-Holtensen stattfinden.
Das neue Team in Langenhagen trifft sich mittwochs im LEONARDO Airport Hotel Langenhagen, Petzelstraße 60, 30669 Hannover, ebenfalls von 07.00 bis 08.30 Uhr.

Derzeit gibt es fünf Unternehmerteams in der Region Hannover. Zwei Gruppen Hannover, eine in Laatzen, eine in Wunstorf sowie eine frisch gegründete in Hildesheim. Weitere Gruppen sind in Alfeld, in Langenhagen, in Gehrden und in Peine im Aufbau. Ansprechpartner dafür sind Mathias Heuberger und Wolf Kasse (0173-821 9624).

Im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) haben sich in den letzten 12 Monaten mehr als 14.700 UnternehmerInnen Empfehlungen mit einem zusätzlichen Umsatz von mehr als 1,1 Mrd. EUR untereinander weitergegeben und damit viele tausend Arbeitsplätze gesichert und viele Unternehmerfamilien glücklicher gemacht

Nähere Informationen gibt es unter: BNI Regionalbüro Hannover, 05362 / 50 250- 30 oder auf der Website: www.bni-hannover.de

BNI® steht für Business Network International und ist eine professionelle Vereinigung regionaler Geschäftsleute, die sich einmal in der Woche zur Frühstückszeit treffen – mit dem klaren Ziel:

Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen.

Teilnehmer am BNI-Marketingprogramm zu sein bedeutet vor allem Unterstützung beim Vermarkten der eigenen Dienstleistung oder der eigenen Produkte zu haben. Dafür bezahlen Sie weder Gehälter noch Provisionen. BNI funktioniert nach dem Grundsatz: „Wer gibt, gewinnt“.

Kontakt
BNI-Hannover
Mathias Heuberger
Denkmalplatz 3a
D-38442 Wolfsburg
05362 50 250- 30
05362 50 250-25
info@bni-hannover.de
http://www.bni-hannover.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bni-unternehmerteamtreffen-jetzt-auch-in-langenhagen-und-wennigsen/

BNI-Hannover von ProvenExpert gleich zweimal ausgezeichnet

Das bekannte Online Bewertungsportal „ProvenExpert“ hat die BNI-Region Hannover gleich zweimal ausgezeichnet, nämlich als Top-Empfehlung 2019 und als Top Dienstleister 2019.

BNI-Hannover von ProvenExpert gleich zweimal ausgezeichnet

Mathias Heuberger BNI freut sich
über die Auszeichnungen

Das bedeutet, das Empfehlungsnetzwerk BNI in der Region Hannover hat eine besonders hohe Kundenzufriedenheit und eine sehr hohe Weiterempfehlungs-Quote ausgelöst. Mindestens fünfzig Bewertungen enthielten die Note „sehr gut“ (ab 4,5 Sternen aufwärts).

Um die Auszeichnung „Top-Empfehlung“ zu erhalten, sind die Kriterien noch strenger, es müssen in diesem Falle mindestens 95% der Empfehlungen mit „sehr gut“ bewertet sein.

„Diese Hürden haben wir in den letzten 12 Monaten genommen“, freut sich Exekutivdirektor Mathias Heuberger. BNI ist die Abkürzung für „Business Network International“, oder zu Deutsch „Beziehungen nutzen immer“ schmunzelt Heuberger, Exekutivdirektor bei BNI, der mittlerweile weltweit erfolgreichsten Organisation für Empfehlungsmarketing.

In der Region Hannover und in Hildesheim gibt es zurzeit fünf bestehende Unternehmergruppen, sowie vier neue Gruppen die sich im Aufbau befinden in Langenhagen, Gehrden, Alfeld und Peine. Die Teams treffen sich regelmäßig einmal die Woche morgens um 7.00 Uhr in der Frühe, um sich gegenseitig weiterzuempfehlen. Die Treffen enden pünktlich um 8.30 Uhr, damit alle Teilnehmer rechtzeitig den zweiten Geschäftstermin des Tages wahrnehmen können. „Während die Marktbegleiter noch schlafen, machen unsere Mitglieder schon tolle Geschäfte“, so Heuberger.

In verschiedenen Untersuchungen wurden tausende Unternehmer/innen befragt, was der beste Weg zu neuen Kunden ist? 98 % der befragten sind der Meinung, eine persönliche Empfehlung, ist der beste Weg. Doch nur 3 % der Unternehmer/innen haben eine Strategie, die wirklich funktioniert! BNI funktioniert seit 1985 weltweit in 75 Ländern, in 9.055 Unternehmerteams für mehr als 256.000 Mitglieder. In den letzten 12 Monaten haben sich BNI-Mitglieder mehr als 10,4 Mio. Empfehlungen ausgetauscht und dadurch einem Nettoumsatz von mehr als 13,4 Mrd. EUR zusätzlich durch diese Empfehlungen erwirtschaftet.

Es gehört zur Philosophie das Unternehmernetzwerks BNI dazu, dass solche Empfehlungen sorgfältig vorbereitet werden, um auf diese Weise die Chancen für erfolgreiche Neuschäfte zu erhöhen. Um hier noch transparenter zu werden, hat BNI Deutschland eine Kooperation mit „ProvenExpert“ geschlossen. ProvenExpert ist das Bewertungsprotal im Internet. Mit Erfolg, nach nur 12 Monaten wurden so viele positive Bewertungen abgegeben, das BNI-Hannover sowohl als „Top Dienstleister“ als auch als „Top-Empfehlung“ von ProvenExpert ausgezeichnet wurde.

Weitere Informationen gibt es telefonisch bei Mathias Heuberger unter: 0178-8769300, oder unter www.bni-hannover.de Dort können sich Interessierte auch selbst zu einem Treffen anmelden.

BNI® steht für Business Network International und ist eine professionelle Vereinigung regionaler Geschäftsleute, die sich einmal in der Woche zur Frühstückszeit treffen – mit dem klaren Ziel:

Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen.

Teilnehmer am BNI-Marketingprogramm zu sein bedeutet vor allem Unterstützung beim Vermarkten der eigenen Dienstleistung oder der eigenen Produkte zu haben. Dafür bezahlen Sie weder Gehälter noch Provisionen. BNI funktioniert nach dem Grundsatz: „Wer gibt, gewinnt“.

Kontakt
BNI-Hannover
Mathias Heuberger
Denkmalplatz 3a
D-38442 Wolfsburg
05362 50 250- 30
05362 50 250-25
info@bni-hannover.de
http://www.bni-hannover.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bni-hannover-von-provenexpert-gleich-zweimal-ausgezeichnet/

Geben statt nehmen! – Der Weg zum unternehmerischen Erfolg. 10 Fragen an Harald Lais, Nationaldirektor von BNI in Deutschland und Österreich

Geben statt nehmen! - Der Weg zum unternehmerischen Erfolg.  10 Fragen an Harald Lais, Nationaldirektor von BNI in Deutschland und Österreich

Harald Lais – Nationaldirektor von BNI Deutschland & Österreich (Bildquelle: ©Kittelsberger)

Stuttgart/München – Der Mensch ist ein Herdentier und gewinnt seine Stärke aus dem Zusammenhalt. Ein gutes Netzwerk ist der Antrieb erfolgreicher Unternehmen und eine persönliche Empfehlung Gold wert. BNI® steht für Business Network International und ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen. Hier treffen sich die unterschiedlichsten Geschäftsleute in regionalen Teams, um sich gegenseitig zu unterstützen und unternehmerisch voranzutreiben.

Harald Lais hat gemeinsam mit seinem Geschäftsführerkollegen Michael Mayer, BNI nach Kontinentaleuropa gebracht. Im Interview gibt er erste Tipps zum richtigen Networking.

1. Was ist die Seele von BNI?
Für BNI ist die Seele eines Unternehmens die Unternehmenskultur und die gelebten Werte. Das unterscheidet unser Netzwerk von vielen anderen Organisationen und Firmen. Wir leben unsere Werte jeden Tag und wir wollen anderen weiterhelfen. Bei BNI leben wir nach sieben Grundwerten. Ganz oben steht die BNI-Philosophie: „Wer gibt, gewinnt!“. Unser Ziel ist der Aufbau wertvoller Beziehungen. Wir streben nach lebenslangem Lernen, mit einer positiven Einstellung und der Anerkennung für hervorragende Leistungen. Wir übernehmen Verantwortung und verbinden Tradition und Innovation.

2. Was unterscheidet BNI von anderen Netzwerkplattformen, wie zum Beispiel Xing?
Bei BNI steht der persönliche Kontakt im Mittelpunkt. Unsere Teams treffen sich wöchentlich zu verpflichtenden Meetings. Der direkte Kontakt, von Angesicht zu Angesicht, ist viel intensiver und auch stabiler. Nicht selten entstehen daraus Freundschaften. Wir übernehmen Verantwortung füreinander und leben gemeinsam die Werte von BNI. Das verbindet. Mit so einem stabilen Netzwerk im Rücken ist eine Kaltakquise zur Kundenerweiterung nicht mehr notwendig.

3. BNI kommt aus den USA. Gibt es Unterschiede zum deutschen Networking?
Beim Netzwerken gibt es keine so gravierenden Unterschiede. Aber die deutsche Gründlichkeit und Geradlinigkeit ist etwas, was uns besonders auszeichnet. Auf der anderen Seite stechen vor allem die Nordamerikaner durch ihre offene Art, ihre Freundlichkeit und ihre hohe Serviceorientiertheit heraus. Da können wir sicher noch etwas lernen.

4. Was bedeutet gutes Netzwerken für die eigene Karriere?
Gute Kontakte bedeuten mehr Geschäft und damit mehr Umsatz und bessere Leistungen. Es bedeutet eine Zeitersparnis, da die Akquise wegfällt, mehr Kunden für Selbständige und bessere Aufstiegschancen bei Angestellten. Als Beispiel: Sie sind Schreiner und in Ihrem Team ist ein Unternehmer, der erfährt von einem seiner Kunden, dass dieser für sein Cafe neue Stühle benötigt. Wenn er Ihre Leistungen und Arbeitsweise kennt und Ihnen vertraut, dann wird er auf jeden Fall Sie empfehlen, denn das ist die Philosophie von BNI. Netzwerken kann nur positiv sein. Aber es ist mehr, als auf Veranstaltungen gehen, dort Brötchen zu essen und mit den Leuten zu reden, mit denen man ohnehin schon in Kontakt ist. Man muss dafür Zeit investieren. Es bedeutet Arbeit, die sich aber definitiv lohnt und BNI erleichtert die eigene Netzwerkarbeit erheblich.

5. Nach welchen Kriterien sollte man seine Kontakte ausbauen?
Dazu ist prinzipiell anzumerken, dass jeder Kontakt wertvoll ist. Ich empfehle immer, Überlegungen anzustellen und ganz klar zu definieren, welche Kontakte möchte ich haben, welche Ziele verfolge ich. Geht es darum, mehr Geschäfte zu machen, will man sich sozial engagieren oder setzt man mehr auf Socialising? Grundsätzlich empfehle ich immer in mehreren Netzwerken aktiv zu sein und Kontakte aufzubauen. Dazu gehört ein Businessnetzwerk wie BNI, ein Social Media Kanal (Facebook oder Xing) und eine soziale Organisation.

6. Mit den vielen Social Media Angeboten ist der Aufbau eines Netzwerkes deutlich leichter geworden. Braucht es da denn noch Face to Face Treffen?
Definitiv ja. Vertrauen entsteht vor allem durch den persönlichen Kontakt. Die individuelle Erfahrung zeigt es. An wen wendet man sich zuerst, wenn man einen Arzt oder einen Installateur sucht? Man fragt Freunde oder Bekannte nach Empfehlungen. Die Nielsen Trust in Global Advertising-Studie beispielsweise belegt, dass Menschen persönliche Empfehlungen am vertrauenswürdigsten einschätzen. Erst an zweiter Stelle folgen meist anonyme Empfehlungen aus dem Internet. Online-Netzwerke sind sicherlich nicht zu vernachlässigen, ein persönliches Gespräch können sie aber nicht ersetzen. Sinn macht eine Kombination aus beidem, z.B. indem die Pflege relevanter Knotenpunkte zusätzlich via Social Media, also Xing oder LinkedIn betrieben wird.

7. Was ist der häufigste Fehler, der beim Kontaktaufbau gemacht wird?
Den Fokus aufs Verkaufen legen zu wollen und immer seinen alleinigen Vorteil im Kopf zu haben. Mit dem Haus in die Tür fallen, das funktioniert nicht. Niemand möchte bei Veranstaltungen oder Treffen etwas verkauft bekommen. Dabei wird vollkommen der Vertrauensaufbau vergessen. Ein neuer Kontakt braucht seine Zeit, um sich zu entwickeln, um stabil und tiefgreifend zu werden. Und diese Zeit sollte man ihm auch geben.

8. Haben Sie einen ultimativen Tipp, wie man sein Netzwerk ausbauen kann?
Geben statt Nehmen! Helfen Sie anderen weiter, ohne eine Gegenleistung haben zu wollen oder diese gar einzufordern. Gehen Sie diese Extrameile, um den Geschäftspartner noch erfolgreicher zu machen. Es zahlt sich aus! Mittel- und langfristig werden Sie davon enorm profitieren.

9. Wer netzwerkt besser, Mann oder Frau?
Männer netzwerken offensiver. Sie gehen viel selbstbewusster ins Gespräch und auf unbekannte Menschen zu. Viele Frauen sind nach wie vor zu verhalten. Das heißt: Sie müssen mehr rauskommen aus der Komfortzone und sagen, was sie möchten und suchen.

10. Wie kann man Teil eines BNI-Teams werden?
Das geht einfach: Auf unsere Website bni.de gehen, dort auf „Gruppe finden“ klicken, die gewünschte Region auswählen, sich ein Unternehmerteam aussuchen und sich zu einem Treffen anmelden. Dann unverbindlich zu einem Treffen gehen, die Kollegen kennenlernen und entscheiden, ob man diesem Unternehmerteam beitreten mag.

Vielen Dank für dieses interessante Interview, Harald Lais!

Über BNI
„Changing the Way the World Does Business“
Weltweit profitieren über 210.000 kleine und mittelständische Betriebe, Freiberufler und Selbstständige in 7.800 lokalen Gruppen von der provisionsfreien gegenseitigen Weitergabe von Neukunden Empfehlungen. 2016 haben KMUs in Deutschland insgesamt 526 Mio. EUR Umsatz mit BNI erwirtschaftet.
Weitere Infos unter www.bni.de

Firmenkontakt
BNI GmbH & Co. KG
Robert Nürnberger
Rennweg 9/4/4/1.
1030 Wien
+43 1 308 64 61
+43 1 308 64 70
r.nuernberger@bni-no.de
http://www.bni.de

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Julia Eich
Westendstraße 147/Rgb
80339 München
089 – 716 7200 10
089 – 716 7200 19
j.eich@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/geben-statt-nehmen-der-weg-zum-unternehmerischen-erfolg-10-fragen-an-harald-lais-nationaldirektor-von-bni-in-deutschland-und-oesterreich/

Richtig netzwerken: Verkaufen können Sie woanders

Richtig netzwerken: Verkaufen können Sie woanders

Michael Morgott, Geschäftsführer BNI Südbayern

Netzwerken mit Sinn und Verstand, hat sich BNI Business Network International BNI®, auf die Fahne geschrieben. In Südbayern treffen sich unter diesem Motto wöchentlich 800 Mitglieder in 33 Unternehmerteams zum Frühstück, noch vor 7.00 Uhr. Das Ergebnis: 65 Millionen Umsatz mehr Umsatz in 2016. Unternehmer, die nur verkaufen wollen, kommen allerdings nicht auf ihre Kosten.

„Wer gibt, gewinnt“. Unter diesem Motto hat Dr. Ivan Misner BNI Business Network International BNI® 1985 gegründet. Neben dem wöchentlichen Frühstück können sich Mitglieder im Netzwerken schulen lassen. Richtig weiterempfehlen, Kontakte wertschätzend aufbauen und sich gemeinsam erfolgreich weiterentwickeln sind nur einige Themen aus dem umfangreichen Angebot.

International netzwerken

Inzwischen gibt es zahlreiche weitere BNI® Netzwerkveranstaltungen weltweit. Eine davon ist die internationale Netzwerkwoche, 2006 von Dr. Ivan Misner aus der Taufe gehoben. Ziel ist es, Menschen, Unternehmen und Organisationen zu guten Netzwerkern zu machen. Das Konzept ist auf dem Siegeszug: Inzwischen findet die Netzwerkwoche in über 40 Ländern gleichzeitig statt.

Das Motto 2017: „Follow-up“. „Gutes Netzwerken funktioniert nach der Formel 24-7-30: sich innerhalb von 24 Stunden für das Gespräch bedanken, innerhalb von 7 Tagen den Kontakt über soziale Medien suchen und innerhalb von 30 Tagen ein persönliches Gespräch vereinbaren mit dem Ziel, ein Problem für den Ansprechpartner zu lösen“, sagt Michael Morgott, Geschäftsführer BNI Südbayern.

Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen

Dieses Ziel erreichen Unternehmer, wenn sie bereit sind, etwas für ihre Kontakte zu tun. Das zeigt auch die Erfahrung der BNI-Mitglieder. Sie versuchen, ihrem Unternehmerteam Umsatz zu bringen, indem sie ihre eigenen Netzwerke mit einbringen. Und das mit Erfolg: So ist eine Weiterempfehlung in der Region Südbayern im Schnitt 2.400 Euro wert. Michael Morgott bringt es auf den Punkt: „Wer gibt, gewinnt!“

BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.800 Unternehmerteams in 71 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk. In Deutschland arbeiten derzeit knapp 8.500 KMUs aufgeteilt auf 50 Regionen in 305 Unternehmerteams zusammen und haben 2016 526 Millionen Euro mehr Umsatz mit dem BNI-Netzwerk erwirtschaftet.

Über BNI Südbayern

BNI® Südbayern umfasst die vier Regionen Augsburg, Ingolstadt, München und Rosenheim/Traunstein. Unternehmerteams gibt es in Aichach, Augsburg, Bad Aibling, Bad Grönenbach, Bad Wörishofen, Dachau, Freilassing, Friedberg, Germering, Holzkirchen, Kempten, Königsbrunn, Landsberg, Moosinning, Mühldorf am Inn, München, Nussdorf, Rosenheim, Starnberg, Wasserburg und Zorneding. In Südbayern haben 800 Mitglieder in 33 Unternehmerteams 65 Millionen Euro mehr Umsatz in 2016 erzielt.

Firmenkontakt
BNI® Südbayern
Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim
089 23 51 55 75
michael.morgott@bni-munich.com
http://www.bni.de

Pressekontakt
Nikui Text und Rat
Manuela Nikui
Geroldstr. 17
85737 Ismaning
0176 60952064
manuela@nikui-textundrat.de
http://www.nikui-textundrat.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/richtig-netzwerken-verkaufen-koennen-sie-woanders-2/

Richtig netzwerken: „Verkaufen können Sie woanders“

Netzwerken mit Sinn und Verstand, hat sich BNI Business Network International BNI®, auf die Fahne geschrieben.

BildIn Südbayern treffen sich unter diesem Motto wöchentlich 800 Mitglieder in 33 Unternehmerteams zum Frühstück, noch vor 7.00 Uhr. Das Ergebnis: 65 Millionen Umsatz mehr Umsatz in 2016. Unternehmer, die nur verkaufen wollen, kommen allerdings nicht auf ihre Kosten.

„Wer gibt, gewinnt“. Unter diesem Motto hat Dr. Ivan Misner BNI Business Network International BNI® 1985 gegründet. Neben dem wöchentlichen Frühstück können sich Mitglieder im Netzwerken schulen lassen. Richtig weiterempfehlen, Kontakte wertschätzend aufbauen und sich gemeinsam erfolgreich weiterentwickeln sind nur einige Themen aus dem umfangreichen Angebot.

International netzwerken

Inzwischen gibt es zahlreiche weitere BNI® Netzwerkveranstaltungen weltweit. Eine davon ist die internationale Netzwerkwoche, 2006 von Dr. Ivan Misner aus der Taufe gehoben. Ziel ist es, Menschen, Unternehmen und Organisationen zu guten Netzwerkern zu machen. Das Konzept ist auf dem Siegeszug: Inzwischen findet die Netzwerkwoche in über 40 Ländern gleichzeitig statt.

Das Motto 2017: „Follow-up“. „Gutes Netzwerken funktioniert nach der Formel 24-7-30: sich innerhalb von 24 Stunden für das Gespräch bedanken, innerhalb von 7 Tagen den Kontakt über soziale Medien suchen und innerhalb von 30 Tagen ein persönliches Gespräch vereinbaren mit dem Ziel, ein Problem für den Ansprechpartner zu lösen“, sagt Michael Morgott, Geschäftsführer BNI Südbayern.

Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen

Dieses Ziel erreichen Unternehmer, wenn sie bereit sind, etwas für ihre Kontakte zu tun. Das zeigt auch die Erfahrung der BNI-Mitglieder. Sie versuchen, ihrem Unternehmerteam Umsatz zu bringen, indem sie ihre eigenen Netzwerke mit einbringen. Und das mit Erfolg: So ist eine Weiterempfehlung in der Region Südbayern im Schnitt 2.400 Euro wert. Michael Morgott bringt es auf den Punkt: „Wer gibt, gewinnt!“

Über:

BNI® Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85746 Oberschleißheim
Deutschland

fon ..: Tel: 089 23 51 55 75
web ..: http://www.bni.de
email : michael.morgott@bni-munich.com

Über BNI
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.800 Unternehmerteams in 71 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk. In Deutschland arbeiten derzeit knapp 8.500 KMUs aufgeteilt auf 50 Regionen in 305 Unternehmerteams zusammen und haben 2016 526 Millionen Euro mehr Umsatz mit dem BNI-Netzwerk erwirtschaftet.

Über BNI Südbayern

BNI® Südbayern umfasst die vier Regionen Augsburg, Ingolstadt, München und Rosenheim/Traunstein. Unternehmerteams gibt es in Aichach, Augsburg, Bad Aibling, Bad Grönenbach, Bad Wörishofen, Dachau, Freilassing, Friedberg, Germering, Holzkirchen, Kempten, Königsbrunn, Landsberg, Moosinning, Mühldorf am Inn, München, Nussdorf, Rosenheim, Starnberg, Wasserburg und Zorneding. In Südbayern haben 800 Mitglieder in 33 Unternehmerteams 65 Millionen Euro mehr Umsatz in 2016 erzielt.

Pressekontakt:

Nikui Text und Rat
Frau Manuela Nikui
Geroldstr. 17
85737 Ismaning

fon ..: 0176 60952 064
web ..: http://www.nikui-textundrat.de
email : manuela@nikui-textundrat.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/richtig-netzwerken-verkaufen-koennen-sie-woanders/

11. Internationale Netzwerkwoche München

Business Network International BNI®, Region Südbayern, lädt zusammen mit dem Business Club Bavaria B.C.B Unternehmer zum Netzwerken ein.

11. Internationale Netzwerkwoche München

Michael Morgott, Geschäftsführer BNI Südbayern

Am 7. Februar um 18.00 Uhr öffnet die Internationale Netzwerkwoche zum elften Mal ihre Pforten in München. Business Network International BNI®, Region Südbayern, lädt zusammen mit dem Business Club Bavaria B.C.B Unternehmer zum Netzwerken ein.
Die Netzwerkwoche wurde 2006 vom Gründer des weltweiten BNI-Netzwerkes, Dr. Ivan Misner, ins Leben gerufen. Inzwischen findet sie in über 40 Ländern gleichzeitig statt. Ziel ist es, Menschen, Unternehmen und Organisationen im Netzwerken fit zu machen.

Das Motto 2017 heißt „Follow-up“. „Vielen steht ganz groß „ich verkaufe“ auf der Stirn, wenn sie auf Netzwerkveranstaltungen gehen. Nur: keiner möchte bei solchen Gelegenheiten kaufen. Daher ist die Enttäuschung am Ende meist groß. Mein Tipp: das Netzwerken strategisch angehen. Sich gezielt ein paar Kontakte auswählen, möglichst schon im Vorfeld, und mit ihnen strategische Partnerschaften aufbauen“, sagt Michael Morgott, Geschäftsführer BNI Südbayern.

Netzwerke netzwerken gemeinsam

Bereits zum dritten Mal ist der Business Club Bavaria B.C.B Partner der Netzwerkwoche in München. Im letzten Jahr war die Veranstaltung mit gut 250 Besuchern aus ganz Oberbayern ausverkauft. Auch 2017 rechnen die Veranstalter mit einem vollen Haus. Interessierten Unternehmern empfehlen die Organisatoren, eine ausreichende Anzahl Visitenkarten – mindestens 50 Stück – mitzubringen, da sie sehr viele örtliche Geschäftsleute treffen werden.

Die Zusammenarbeit mit B.C.B hat sich aus Sicht von BNI als sehr erfolgreich erwiesen. „Gemeinsam sprechen wir viel mehr Unternehmer an als jeder für sich. Mit unserer Zusammenarbeit setzen wir den Gedanken des Netzwerkens aktiv in die Tat um und bieten Interessierten eine phantastische Möglichkeit zum Austausch“, so Michael Morgott.

Weitere Informationen zur Veranstaltung stehen unter folgenden Links zur Verfügung:
http://www.internationale-netzwerk-woche.de/ (Website der internationalen Netzwerkwoche)
https://www.xing-events.com/Netzwerkparty2017.html (Anmeldung zur Veranstaltung)

Über BNI
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.800 Unternehmerteams in 71 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk. In Deutschland arbeiten derzeit knapp 8.500 KMUs aufgeteilt auf 50 Regionen in 305 Unternehmerteams zusammen und haben 2016 526 Millionen Euro mehr Umsatz mit dem BNI-Netzwerk erwirtschaftet.

Über BNI Südbayern

BNI® Südbayern umfasst die vier Regionen Augsburg, Ingolstadt, München und Rosenheim/Traunstein. Unternehmerteams gibt es in Aichach, Augsburg, Bad Aibling, Bad Grönenbach, Bad Wörishofen, Dachau, Freilassing, Friedberg, Germering, Holzkirchen, Kempten, Königsbrunn, Landsberg, Moosinning, Mühldorf am Inn, München, Nussdorf, Rosenheim, Starnberg, Wasserburg und Zorneding. In Südbayern haben 800 Mitglieder in 33 Unternehmerteams 65 Millionen Euro mehr Umsatz in 2016 erzielt.

BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.800 Unternehmerteams in 71 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk. In Deutschland arbeiten derzeit knapp 8.500 KMUs aufgeteilt auf 50 Regionen in 305 Unternehmerteams zusammen und haben 2016 526 Millionen Euro mehr Umsatz mit dem BNI-Netzwerk erwirtschaftet.

Firmenkontakt
BNI® Südbayern
Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim
089 23 51 55 75
michael.morgott@bni-munich.com
http://www.bni.de

Pressekontakt
Nikui Text und Rat
Manuela Nikui
Geroldstr. 17
85737 Ismaning
0176 60952064
manuela@nikui-textundrat.de
http://www.nikui-textundrat.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/11-internationale-netzwerkwoche-muenchen/

Rekordjahr 2016: 526 Millionen Euro Umsatz für BNI-Unternehmer in Deutschland

Jahresbilanz: Umsatzwachstum von rund 25% für größtes Unternehmernetzwerk

Rekordjahr 2016: 526 Millionen Euro Umsatz für BNI-Unternehmer in Deutschland

Harald Lais, BNI-Nationaldirektor für Österreich und Deutschland (Bildquelle: @ Kittelsberger)

München, 16. Januar 2017 – Die Jahresbilanz 2016 des weltweit größten Unternehmernetzwerks Business Network International (BNI) fällt mehr als positiv aus: Mit einem Umsatzplus von knapp 25% im Vergleich zum Vorjahr erreicht BNI in Deutschland einen Jahresumsatz von 526 Mio. Euro und verzeichnet damit ein neues Rekordergebnis. Das Unternehmernetzwerk umfasst mit Ende 2016 deutschlandweit knapp 8.500 Mitglieder, die in 305 BNI-Gruppen zusammenarbeiten, um durch professionalisiertes Empfehlungsmarketing ihren Umsatz zu steigern.

Zum 31.12.2016 verzeichnet das weltweit größte Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen 8.461 Mitglieder (2015: 7.509) und 305 BNI-Gruppen (2015: 276) in Deutschland. Die Region Münster-Osnabrück war dabei mit rund 34 Mio. Euro am umsatzstärksten, gefolgt von Karlsruhe mit 32,4 Mio. Euro, Bremen 25,2 Mio. Euro sowie München und Stuttgart mit je rund 23 Mio. Euro Umsatz. Mit insgesamt 314.000 ausgesprochenen Empfehlungen unter den Mitgliedern konnte ein Jahresrekordumsatz von 526 Mio. Euro (2015: 422 Mio. Euro) erzielt werden.

Gezieltes Empfehlungsmarketing als Schlüssel zum Erfolg
Das Motto von BNI heißt: Wer gibt, gewinnt. „Unser aktuelles Jahresergebnis und das kontinuierliche Wachstum von BNI in den letzten Jahren zeigen deutlich, dass unser Konzept funktioniert und Werte wie Vertrauen und Ehrlichkeit in unserer Gesellschaft noch zählen. Vor dem Hintergrund unseres Mottos lassen sich mithilfe von Networking und gezieltem Empfehlungsmarketing am Ende große Erfolge erzielen“, so Harald Lais, BNI-Nationaldirektor für Deutschland und Österreich. UnternehmerInnen unterschiedlichster Branchen treffen sich wöchentlich in regionalen Gruppen um zu netzwerken und ihre Betriebe und Leistungen gegenseitig weiterzuempfehlen. Dabei profitieren sowohl KMU´s als auch Freiberufler und Selbstständige von dem Konzept des Business Network International.

Starkes Wachstum auch in Österreich und Schweiz
Auch in den Nachbarländern Österreich und der Schweiz zeigen sich die Bilanzen zum Jahresende positiv und sprechen für den Erfolg des Unternehmernetzwerkes.
Insbesondere Österreich verzeichnet mit einem Jahresumsatz von 127 Mio. Euro ein deutliches Wachstum von fast 50% verglichen mit dem Vorjahr (2015: 86,9 Mio. Euro). Die Schweiz erzielt mit 144 Mio. Euro Umsatz immerhin ein Plus von knapp 20% (2015: 120 Mio. Euro). Die Mitgliederzahlen in der D-A-CH Region sind gegenüber dem Vorjahr um 13,6% auf 11.988 gestiegen (2015: 10.553). Insgesamt konnten im D-A-CH Raum so 796 Mio. Euro erwirtschaftet werden. Bis zum Jahr 2020 will BNI in der D-A-CH Region auf 29.000 Mitglieder und 2 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr wachsen.

Über BNI
„Changing the Way the World Does Business“
Weltweit profitieren über 210.000 kleine und mittelständische Betriebe, Freiberufler und Selbstständige in 7.800 lokalen Gruppen von der provisionsfreien gegenseitigen Weitergabe von Neukunden Empfehlungen. 2016 haben KMUs in Deutschland insgesamt 526 Mio. EUR Umsatz mit BNI erwirtschaftet.
Weitere Infos unter www.bni.de

Firmenkontakt
BNI GmbH & Co. KG
Robert Nürnberger
Rennweg 9/4/4/1.
1030 Wien
+43 1 308 64 61
+43 1 308 64 70
r.nuernberger@bni-no.de
http://www.bni.de

Pressekontakt
Himmelhoch GmbH
Julia Breitkopf
Alser Straße 45/6
1080 Wien
+43 650 203 74 08
julia.breitkopf@himmelhoch.at
http://www.himmelhoch.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rekordjahr-2016-526-millionen-euro-umsatz-fuer-bni-unternehmer-in-deutschland/

Auszeichnung für erfolgreiche Netzwerker in Südbayern

Im Rahmen eines Awards Dinners beim ASV Dachau ehrte das Unternehmernetzwerk Business Network International (BNI) verdiente und langjährige Mitglieder in Südbayern.

BildVor 85 geladenen lokalen Unternehmern führten die Exekutivdirektoren Michael Morgott und Oliver Trustaedt durch das Programm und überreichten die Awards.

BNI bringt lokale Unternehmer, vom Start-up bis zum Großunternehmer, in sogenannten Unternehmerteams oder Arbeitsgruppen zusammen. Mit dem Ziel, mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen zu erzielen. In Südbayern gibt es aktuell 32 Unternehmerteams mit über 775 Mitgliedern. In Dachau wurden nun die erfolgreichsten Führungsteams ausgezeichnet, wie auch einzelne bayrische Unternehmer, die bereits seit fünf bzw. zehn Jahren durch ihr Engagement das Netzwerk wesentlich beleben und verstärken. Als Gastredner konnte Kevin Barber gewonnen werden, der langjährige BNI-Exekutivdirektor der Region Südwest (Heidelberg, Karlsruhe, Freiburg) ging in seiner Keynote speziell auf die soziale Verantwortung des Netzwerks und damit verbunden auf die BNI-Foundation ein, die weltweit sozial schwächer gestellte Kinder und Jugendliche bei ihrer Ausbildung unterstützt. Mehr dazu unter http://bnifoundation.org

„Es ist mir eine besondere Freude und Ehre, heute eine Vielzahl von Unternehmerinnen und Unternehmer auszuzeichnen, die seit vielen Jahren nach unserem Grundsatz – Wer gibt, gewinnt – Geschäfte machen“, sagte Michael Morgott während seiner Laudatio.

Über:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim
Deutschland

fon ..: +49 89 23515575
fax ..: +49 89 452135744
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.300 Unternehmerteams in 69 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Interessierte Geschäftsleute können sich über das Netzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni-suedbayern.de

Pressekontakt:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim

fon ..: +49 89 23515575
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auszeichnung-fuer-erfolgreiche-netzwerker-in-suedbayern/

Effektives Networking für nachhaltige Kontakte

Gute Beziehungen und Kontakte sind wichtige Faktoren für einen Unternehmer. Viele Angebote an Businesszirkeln, Seminaren und virtuellen Kontaktbörsen erschweren jedoch die Selektion von rentablen Network-Veranstaltungen.

11.05.2016
Bei der alltäglichen Arbeit können die richtigen Kontakte, Ratschläge und Informationen entscheidend sein. Flexible Kooperationsbeziehungen ermöglichen die Erschließung neuer Kundengruppen und Märkte im In- und Ausland. Zusätzlich fördert die systematische Generierung neuer Geschäftskontakte und Empfehlungen das Unternehmertum in der Region.
Durch das Übermaß an Networking-Veranstaltungen fällt die Selektion an vielversprechenden Netzwerken jedoch schwer.

Ein vielversprechendes Netzwerk ist zum einen an einer guten Organisation und zum anderen an der Regelmäßigkeit der Treffen zu messen. Für den effizienten Austausch der Expertise verschiedener Unternehmen, muss jeder Teilnehmer den gleichen Aufwand an Zeit, Wissen und Kontakt auf sich nehmen. Nur dann entsteht Vertrauen und es eröffnen sich neue Möglichkeiten, die Innovation und Entwicklungen in der Region voranzubringen. Empfehlungsnetzwerke können nur mit dem nötigen Vertrauen und Einsatz aller Teilnehmer gewinnbringend genutzt werden.

„Kollegialen Austausch zu fördern ist immer eine gute Möglichkeit, dauerhaft am Standort wahrgenommen zu werden. In einem guten Netzwerk profitieren alle von den unterschiedlichen Expertisen jedes Mitglieds“ so Johannes Goering, Geschäftsführer der kreativrudel GmbH & Co. KG .

Kreativrudel ist sehr engagiert beim Business Network International (BNI) in Bonn und Mainz sowie beim Diplomatic Council in Köln. In beiden Netzwerken findet regelmäßig ein Business Breakfast statt, bei dem in lockerer Atmosphäre Networking betrieben wird. Die Mitglieder aus unterschiedlichen Branchen organisieren gemeinsam Vortragsreihen, Seminare und tauschen sich über aktuelle Themen und Projekte aus.

Mehr Informationen zum Thema „Networking“ unter www.kreativrudel.de/blog/garantiert-mehr-erfolg-beim-networking-so-bauen-sie-nachhaltige-kontakte-auf/

Die Werbeagentur kreativrudel ist spezialisiert auf Web, Foto, Film und Print. Mit einprägsamen Designs und der Technik immer einen Schritt voraus, entwickelt die Agentur die gesamte Marken-Kommunikation in enger Zusammenarbeit mit den Kunden.

Das Team aus Medienfachleuten und Marketingexperten bildet die komplette Kompetenz, um klare Botschaften für die Kunden zu entwickeln. Das kreativrudel findet die optimale Lösung für den ersten Eindruck und setzt jedes Produkt, jede Dienstleistung und jedes Event in das richtige Licht.

Firmenkontakt
kreativrudel GmbH & Co. KG
Johannes Goering
Siemensstr. 2-50
53121 Bonn
0228 – 92 89 46 74
0228 – 96 49 96 77
info@kreativrudel.de
www.kreativrudel.de

Pressekontakt
kreativrudel GmbH & Co. KG
Amelie Lanser
Siemensstr. 2-50
53121 Bonn
0228 – 38 75 89 10
0228 – 96 49 96 77
amelie.lanser@kreativrudel.de
www.kreativrudel.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/effektives-networking-fuer-nachhaltige-kontakte/

Feiern bis der Umsatz kommt und dabei Gutes tun

Netzwerkparty mit 250 Unternehmern im Pappasitos

Egal ob in München oder in Rio – Unternehmer haben eine Sache, die sie weltweit verbindet: die Suche nach neuen Chancen und mehr Umsatz. Am Dienstag den 02.02.2016 trafen sich 250 Unternehmer zur Netzwerkparty in München im Pappasitos. Wie in 50 Ländern weltweit war der Anlass die 10. Auflage der Internationalen Netzwerk Woche. Unternehmer aus den Netzwerken W.I.N Women in Network®, BCB Business Club Bavaria, BNI® Business Network International und Feminess diskutierten über die immer größer werdende Bedeutung des Netzwerkens für Unternehmen in Bayern.
Es war schon fast 22 Uhr als der Unternehmensberater, nennen wir ihn Frank, für Gehaltsmodelle vor das Pappasitos in München trat. Über 250 Unternehmer waren langsam vom Netzwerken zum Feiern übergegangen. Die Tanzfläche füllte sich langsam und Unterhaltungen über das Geschäft wurden langsam von der Musik überdeckt. Zeit für frische Luft, die es an diesem Abend reichlich in München gab. Schnell war ein neuer Gesprächspartner gefunden und Erfahrungen über die unterschiedlichen Netzwerkmodelle wurden getauscht. Wöchentliche Treffen sind für eingespannte Unternehmer eine hohe Hürde, ob das wirklich etwas bringt, war die Frage, die der Unternehmensberater Frank gerade mit dem PR Spezialisten Stefan erörterte. Stefan stellte zwei drei Fragen zu den potentiellen Wunschkontakten und die Art und Weise der Geschäftsabwicklung, als ein Unternehmer das Lokal verließ und sich von Stefan verabschiedete. „Andreas, bevor Du gehst, solltest Du noch deine Karte mit Frank tauschen.“ warf Stefan bei der Verabschiedung ein. „Er beschäftigt sich mit Gehaltsmodellen zur Mitarbeiterbindung und gerechten Entlohnung. Ihr könntet Euch gegenseitig ins Geschäft bringen, mit Deiner Personalvermittlung hast Du doch ähnliche Zielkunden.“ Fünf Minuten später war klar, das Gespräch würde in den nächsten Tagen fortgesetzt werden – das ist Netzwerken.

Die von Business Network International (BNI) ins Leben gerufene Internationale Netzwerk Woche führte in diesem Jahr mehrere 1000 Unternehmer bei 14 Veranstaltungen in Deutschland zusammen, weltweit waren es über 120.000. „Jeder erhält gerne Empfehlungen, eine Strategie, wie man diese regelmäßig bekommt, darum machen sich Unternehmer nur teilweise Gedanken. Die Internationale Netzwerkwoche ist eine hervorragende Gelegenheit, Netzwerker aus ganz Deutschland zu treffen und das Thema Empfehlungsmarketing professionell weiter voran zu treiben. Speziell klein- und mittelständische Betriebe profitieren enorm vom Austausch von Netzwerkkontakten“ fasst Geschäftsführer BNI Südbayern Michael Morgott, die erfolgreiche Veranstaltung vom 02.02. in München, zusammen.

Bereits bei der Netzwerkparty im Jahr 2015 haben die Veranstalter Gutes getan und das auch dieses Jahr wiederholt. So konnte bereits zu Beginn der Veranstaltung an die Initiative krebskranke Kinder München e.V. ein Scheck über EUR 2.000,00 übergeben werden. Sie hilft krebskranken Kindern, die in München behandelt werden, sowie ihren Angehörigen durch vielseitige Maßnahmen. Ziel ist es, den betroffenen Familien in ihrer Extrembelastung eine Stütze zu geben – während der akuten Erkrankung aber auch in den Jahren danach.

Netzwerken boomt – 2015 war das erfolgreichste Jahr für BNI-Mitglieder
BNI ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen. Mitglieder von BNI generierten 2015 in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch Empfehlungen insgesamt 516 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz, in Deutschland alleine waren es 345 Millionen Euro.

Bildunterschrift:
Bild 1 Michael Morgott (BNI), Petra Polk (WIN), Marina Friess (Feminess), Kajetan Brandstätter (BCB) die Organisatoren der Netzwerkparty anlässlich der Internationalen Netzwerk Woche von BNI in München.
Bild 2 Unternehmer der vier Münchner Unternehmernetzwerke WIN, BCB, BNI, Feminess beim Austausch von Informationen und Empfehlungen
Bild 3 Scheckübergabe an die Initiative krebskranke Kinder München e.V. Petra Polk (WIN), Michael Morgott (BNI), Gerda Zizek (Initiative), Lisa Stritzl-Goreczko (Initiative), Marina Friess (Feminess), Kajetan Brandstätter (BCB)
Fotocredit © BNI / Andreas Schebesta www.der-eventfotograf.de

Über BNI
BNI ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen, der Grundgedanke lautet dabei „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“. Mehr als 750 aktive Netzwerker tauschen in der Region Südbayern Empfehlungen aus und haben dadurch im Jahr 2015 einen Mehrumsatz von über 48 Euro erwirtschaftet. Interessierte Geschäftsleute können sich über das Netzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni-suedbayern.de

Über:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim
Deutschland

fon ..: +49 89 23515575
fax ..: +49 89 452135744
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

BNI ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen, der Grundgedanke lautet dabei „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“.

Pressekontakt:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim

fon ..: +49 89 23515575
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/feiern-bis-der-umsatz-kommt-und-dabei-gutes-tun/

Business-Netzwerk-Party am 02.02.2016 in München

Geschäftliche Vernetzung als Basis für unternehmerischen Fortschritt
Vier Unternehmernetzwerke vernetzen oberbayerische Unternehmer

Wirtschaftsweise, Wirtschaftsverbände und Politik sind sich heute noch nicht einig, ob das Jahr 2016 für Rückschritt oder Fortschritt steht. Aktives, geschäftliches Netzwerken gehört bei jeder Wirtschaftslage zu den Kernkompetenzen erfolgreicher Unternehmer. Deshalb starten am 2. Februar ab 18 Uhr im Rahmen der Internationalen Netzwerk Woche INW® Unternehmer in ein spannendes Jahr 2016 mit einer Netzwerkparty. Viele KMU´s zeigen auch dieses Jahr wieder große Interesse an der Veranstaltung, die sich als eines der Netzwerkhighligts des Jahres etabliert hat: Auch 2016 sind wir wieder ausverkauft. Pappasito’s, Erika-Mann-Straße 60, 80636 München

In München sind Business Network International BNI®, W.I.N Women im Network®, der Business Club Bavaria BCB und in diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei Feminess, die kompetenten Partner für Unternehmerinnen und Unternehmer, für Führungs- und Fachkräfte in Sachen geschäftliches Netzwerken. Im Rahmen der 10. Internationalen Netzwerk Woche netzwerken und feiern die engagierten, beruflich aktiven Teilnehmer zum zweiten Mal zusammen.
Im letzten Jahr besuchten 250 Unternehmer aus ganz Oberbayern die ausverkaufte Veranstaltung und sorgten dabei auch für eine Spende die „Initiative krebskranke Kinder München e.V.“ in Höhe von über 1000 Euro. Auch im Jahr 2016 werden alle Erlöse wieder an die Initiative gespendet.
Termin: 02. Februar 2016
Uhrzeit: ab 18 Uhr offenes Netzwerken (Openend)
Ort: Pappasito’s, Erika-Mann-Straße 60, 80636 München

Anmeldung ausschließlich über Amiando: https://de.amiando.com/AMLFFRR oder unter www.netzwerkparty2016.de
Die Netzwerkfähigkeiten von Menschen, Unternehmen und Organisationen auszubauen, ist eines der erklärten Ziele der Internationalen Netzwerk Woche INW. Netzwerken ist ein Ansatz, um Ziele auf Grundlage langjähriger erfolgreicher Beziehungen zu anderen Menschen zu erreichen. Ins Leben gerufen wurde diese Veranstaltung 2006 in den USA von Dr. Ivan Misner, Gründer und Vorsitzender von Business Network International BNI® einem geschäftlichen Netzwerk. Die Idee hinter diese Veranstaltung ist so simpel wie genial: Wer in der heutigen Zeit effektiv Vernetzt sein will kommt mit einem Netzwerk nicht wirklich aus – also macht es Sinn die verschiedenen Netzwerktypen gemeinsam zu präsentieren.
In München findet eine zentrale Veranstaltung zur INW am 02. Februar 2016 statt. Die Veranstalter aus den Netzwerkorganisationen BNI, W.I.N, BCB und Feminess rechnen mit bis zu 250 Netzwerkern aus Ihren Organisationen, die zum aktiven Kennenlernen zusammenkommen.
Programm:
o Einlass ab 18 Uhr mit offenem Netzwerken
o 19 Uhr Begrüßung und Vorstellung durch die vier Veranstalter
o Bis 21 Uhr offenes geschäftliches Netzwerken
o Ab 21 Uhr Party mit den Hits der letzten 50 Jahre
o Ende der Veranstaltung – wenn der Wirt die Türen schließt oder der letzte Gast gegangen ist.
Veranstaltungsfee: 35,00 EUR
(Raumkosten, tex-mex Buffet, 1 Getränk nach Wahl aus der reichhaltigen Karte, inklusive Cocktails und Longdrinks)
Die Veranstalter:
W.I.N Women in Network® „Einfach erfolgreich“ Das Netzwerk für Frauen in Business und Karriere. W.I.N ist das Netzwerk für Frauen die sich überregional und professionell vernetzen möchten, die den Austausch von Frau zu Frau und von Unternehmerin zu Unternehmerin schätzen. Nach 6 Jahren W.I.N Women in Network startet W.I.N 2016 mit einem neuen Konzept in den nationalen und internationalen Markt. So möchten wir noch mehr Frauen auf Ihrem Erfolgsweg vernetzen, fördern und unterstützen. Neben zahlreichen Netzwerkveranstaltungen bietet W.I.N ein umfangreiches Weiterbildungskonzept im W.I.N Campus und ab 2016 auch einen eigenen Medienbereich.
BCB Business Club Bavarian „Geschäfte werden zwischen Menschen gemacht – und der Business Club Bavaria bringt Menschen zusammen.“ Hier treffen sich Führungskräfte, Unternehmer, Vorstände, Freiberufler und Investoren sowie deren Angehörige aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen, um nationale und internationale Geschäftsbeziehungen und Kontakte zu schaffen und zu pflegen.
BNI® Business Network International „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“ ist die Organisation für geschäftliche Empfehlungen. Mehr als 700 aktive Netzwerker tauschen in der Region Südbayern Empfehlungen und machen Umsatz. In 57 Ländern sind in über 7000 Unternehmerteams mehr als 180.000 Unternehmer vernetzt.
Feminess | Female Business ist das Weiterbildungsnetzwerk für weibliche Führungskräfte und Unternehmerinnen, die sich nicht mit dem Status Quo zufrieden geben möchten.
Über BNI®
Seit 1985 verbindet BNI® Unternehmer zu „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“. Dieses Netzwerk vermittelt Geschäftsleuten durch die Teilnahme an einem Marketing-Programm Netzwerkwissen mit dem Ziel mehr geschäftliche Erfolge zu erzielen. Dabei profitieren die Teilnehmer des Netzwerkes in der Zwischenzeit von den auf Zahlen und Fakten bestehenden Erfahrungen von über 1 Million Unternehmer, die in den letzten 30 Jahren an diesem Netzwerk-Programm teilgenommen haben. . Erfolgreiches wird bewahrt, weniger erfolgreiches verändert oder verworfen. Seit neun Jahren vernetzt BNI® bei der Internationalen Netzwerk Woche ganz unterschiedliche Netzwerke. Die Internationale Netzwerk Woche bietet mit vielen regionalen Veranstaltungen die Chance, regionale, nationale und internationale Netzwerke auf einer Veranstaltung kennenzulernen. Dabei steht vor allem der Austausch von Netzwerkkontakten im Mittelpunkt.
Datum: Dienstag, 02.02.2016
Uhrzeit: 18.00 Uhr bis Openend
Ort: Pappasito’s,
Straße: Erika-Mann-Straße 60
Ort: 80636 München
Kontaktadresse BNI München:
Ansprechpartner Michael Morgott (BNI®)

Über:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim
Deutschland

fon ..: +49 89 23515575
fax ..: +49 89 452135744
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

BNI ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen, der Grundgedanke lautet dabei „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“. Mehr als700 aktive Netzwerker tauschen in der Region Südbayern Empfehlungen aus und haben dieses Jahr einen Mehrumsatz von über 36 Euro erwirtschaftet. In 58 Ländern sind in über 7.000 Unternehmerteams mehr als 175.000 Unternehmer vernetzt. Interessierte Geschäftsleute können sich über das Netzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni-suedbayern.de

Pressekontakt:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim

fon ..: +49 89 23515575
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/business-netzwerk-party-am-02-02-2016-in-muenchen/

Empfehlungsmarketing boomt – Rekordumsatz in Südbayern

Jahresbilanz 2015: Unternehmer in Deutschland und Österreich machen 509 Mio. Euro durch Netzwerken – 48 Mio. Euro für KMUs in Südbayern

Über kräftige Umsatzgewinne können sich die 9.200 BNI-Unternehmer in Deutschland und Österreich freuen. Sie erwirtschafteten 2015 mehr als 509 Millionen Euro an Mehrumsatz durch 346.000 ausgetauschte Geschäftsempfehlungen, ein Plus von 21 Prozent im Vergleich zu 2014. In Südbayern wurden im vergangenen Jahr 26.500 Empfehlungen ausgesprochen, die klein- und mittleren Betrieben in der Region 48 Mio. Mehrumsatz eingebracht haben.

BNI (Business Network International) wächst und wächst. „Im vergangenen Jahr konnten unsere Mitglieder wieder ein enormes Plus an Umsätzen erzielen. Das freut nicht nur uns als Netzwerk, sondern vor allem die vielen Unternehmer, die ihr Business durch gezieltes Empfehlungsmarketing optimieren. Wir erleben wirtschaftlich schwierige Zeiten und vor allem KMU und EPU müssen sehen, wie sie darin bestehen können. Netzwerken ist da eine bewährte und sehr hilfreiche Strategie“, sagt BNI-Nationaldirektor für Deutschland und Österreich, Michael Mayer.

„Wer gibt, gewinnt“
Die 7.500 deutschen und 1.700 österreichischen BNI-Mitglieder gaben im vergangenen Jahr insgesamt 346.000 Empfehlungen ab, 279.000 kamen dabei von deutschen, 67.000 von österreichischen Firmen. Bei BNI treffen sich die Unternehmer regelmäßig einmal in der Woche in regionalen Gruppen, um sich kennenzulernen und weiter zu empfehlen, Provisionen gibt es bei diesem Netzwerk nicht. Das Motto lautet „Wer gibt, gewinnt“.

Netzwerk belebt lokales und regionales Geschäft
Von dem Rekordumsatz von 48 Mio. Euro (+ 31,1 % zu 2014) profitierten in erster Linie viele kleine und mittlere Betriebe in der Region. Michael Morgott, Exekutivdirektor in Südbayern fasst die positive Entwicklung so zusammen: „Immer mehr Unternehmerinnen und Unternehmer möchten statt „Türklinken putzen“ lieber Geschäfte mit Handschlagsqualität machen. Wir sind unserer Vision von „Wir verändern die Art und Weise wie die Welt miteinander Geschäfte macht“ wieder ein ganzes Stück näher gekommen. Besonders freut mich der hohe Umsatz, den unsere Unternehmerinnen und Unternehmer zusätzlich provisionsfrei haben machen können.“

In Südbayern gibt es 32 BNI-Unternehmerteams mit über 740 Mitgliedern. Interessierte Geschäftsleute können sich über das Netzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni-suedbayern.de

Umsätze 2015: Top 10 Ranking in Deutschland und Österreich
1. Südbayern (48 Mio. Euro)
2. Münster-Osnabrück (27,9 Mio. Euro)
3. Niederösterreich (23,9 Mio. Euro)
4. Bremen (22,8 Mio. Euro)
5. Stuttgart (22,0 Mio. Euro)
6. Wien (21,4 Mio. Euro)
7. Oberösterreich (21,2 Mio. Euro)
8. Karlsruhe (20,7 Mio. Euro)
9. Heidelberg (20,5 Mio. Euro)
10. Bielefeld (19,1 Mio. Euro)

Über BNI
BNI wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.000 Unternehmerteams in nunmehr 60 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen.

Über:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim
Deutschland

fon ..: +49 89 23515575
fax ..: +49 89 452135744
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

BNI ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen, der Grundgedanke lautet dabei „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“. Mehr als700 aktive Netzwerker tauschen in der Region Südbayern Empfehlungen aus und haben dieses Jahr einen Mehrumsatz von über 36 Euro erwirtschaftet. In 60 Ländern sind in über 7.000 Unternehmerteams mehr als 175.000 Unternehmer vernetzt. Interessierte Geschäftsleute können sich über das Netzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni-suedbayern.de

Pressekontakt:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim

fon ..: +49 89 23515575
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/empfehlungsmarketing-boomt-rekordumsatz-in-suedbayern/

Geschäftliche Vernetzung als Basis für unternehmerischen Fortschritt

Vier Unternehmernetzwerke vernetzen oberbayerische Unternehmer

Wirtschaftsweise, Wirtschaftsverbände und Politik sind sich heute noch nicht einig, ob das Jahr 2016 für Rückschritt oder Fortschritt steht. Aktives, geschäftliches Netzwerken gehört bei jeder Wirtschaftslage zu den Kernkompetenzen erfolgreicher Unternehmer. Deshalb starten am 2. Februar ab 18 Uhr im Rahmen der Internationalen Netzwerk Woche INW® Unternehmer in ein spannendes Jahr 2016 mit einer Netzwerkparty.

In München sind Business Network International BNI®, W.I.N Women im Network®, der Business Club Bavaria BCB und in diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei Feminess, die kompetenten Partner für Unternehmerinnen und Unternehmer, für Führungs- und Fachkräfte in Sachen geschäftliches Netzwerken. Im Rahmen der 10. Internationalen Netzwerk Woche netzwerken und feiern die engagierten, beruflich aktiven Teilnehmer zum zweiten Mal zusammen.
Im letzten Jahr besuchten 250 Unternehmer aus ganz Oberbayern die ausverkaufte Veranstaltung und sorgten dabei auch für eine Spende die „Initiative krebskranke Kinder München e.V.“ in Höhe von über 1000 Euro. Auch im Jahr 2016 werden alle Erlöse wieder an die Initiative gespendet.

Termin: 02. Februar 2016
Uhrzeit: ab 18 Uhr offenes Netzwerken (Openend)
Ort: Pappasito’s, Erika-Mann-Straße 60, 80636 München

Anmeldung ausschließlich über Amiando: https://de.amiando.com/AMLFFRR oder unter http://www.netzwerkparty2016.de

Die Netzwerkfähigkeiten von Menschen, Unternehmen und Organisationen auszubauen, ist eines der erklärten Ziele der Internationalen Netzwerk Woche INW. Netzwerken ist ein Ansatz, um Ziele auf Grundlage langjähriger erfolgreicher Beziehungen zu anderen Menschen zu erreichen. Ins Leben gerufen wurde diese Veranstaltung 2006 in den USA von Dr. Ivan Misner, Gründer und Vorsitzender von Business Network International BNI® einem geschäftlichen Netzwerk. Die Idee hinter diese Veranstaltung ist so simpel wie genial: Wer in der heutigen Zeit effektiv Vernetzt sein will kommt mit einem Netzwerk nicht wirklich aus – also macht es Sinn die verschiedenen Netzwerktypen gemeinsam zu präsentieren.

In München findet eine zentrale Veranstaltung zur INW am 02. Februar 2016 statt. Die Veranstalter aus den Netzwerkorganisationen BNI, W.I.N, BCB und Feminess rechnen mit bis zu 250 Netzwerkern aus Ihren Organisationen, die zum aktiven Kennenlernen zusammenkommen.

Programm:
o Einlass ab 18 Uhr mit offenem Netzwerken
o 19 Uhr Begrüßung und Vorstellung durch die vier Veranstalter
o Bis 21 Uhr offenes geschäftliches Netzwerken
o Ab 21 Uhr Party mit den Hits der letzten 50 Jahre
o Ende der Veranstaltung – wenn der Wirt die Türen schließt oder der letzte Gast gegangen ist.

Veranstaltungsfee: 35,00 EUR
(Raumkosten, tex-mex Buffet, 1 Getränk nach Wahl aus der reichhaltigen Karte, inklusive Cocktails und Longdrinks)

Die Veranstalter:

W.I.N Women in Network® „Einfach erfolgreich“ Das Netzwerk für Frauen in Business und Karriere. W.I.N ist das Netzwerk für Frauen die sich überregional und professionell vernetzen möchten, die den Austausch von Frau zu Frau und von Unternehmerin zu Unternehmerin schätzen. Nach 6 Jahren W.I.N Women in Network startet W.I.N 2016 mit einem neuen Konzept in den nationalen und internationalen Markt. So möchten wir noch mehr Frauen auf Ihrem Erfolgsweg vernetzen, fördern und unterstützen. Neben zahlreichen Netzwerkveranstaltungen bietet W.I.N ein umfangreiches Weiterbildungskonzept im W.I.N Campus und ab 2016 auch einen eigenen Medienbereich.

BCB Business Club Bavaria „Geschäfte werden zwischen Menschen gemacht – und der Business Club Bavaria bringt Menschen zusammen.“ Hier treffen sich Führungskräfte, Unternehmer, Vorstände, Freiberufler und Investoren sowie deren Angehörige aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen, um nationale und internationale Geschäftsbeziehungen und Kontakte zu schaffen und zu pflegen.

BNI® Business Network International „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“ ist die Organisation für geschäftliche Empfehlungen. Mehr als 700 aktive Netzwerker tauschen in der Region Südbayern Empfehlungen und machen Umsatz. In 57 Ländern sind in über 7000 Unternehmerteams mehr als 180.000 Unternehmer vernetzt.

Feminess | Female Business ist das Weiterbildungsnetzwerk für weibliche Führungskräfte und Unternehmerinnen, die sich nicht mit dem Status Quo zufrieden geben möchten.
Über BNI®

Seit 1985 verbindet BNI® Unternehmer zu „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“. Dieses Netzwerk vermittelt Geschäftsleuten durch die Teilnahme an einem Marketing-Programm Netzwerkwissen mit dem Ziel mehr geschäftliche Erfolge zu erzielen. Dabei profitieren die Teilnehmer des Netzwerkes in der Zwischenzeit von den auf Zahlen und Fakten bestehenden Erfahrungen von über 1 Million Unternehmer, die in den letzten 30 Jahren an diesem Netzwerk-Programm teilgenommen haben. . Erfolgreiches wird bewahrt, weniger erfolgreiches verändert oder verworfen. Seit neun Jahren vernetzt BNI® bei der Internationalen Netzwerk Woche ganz unterschiedliche Netzwerke. Die Internationale Netzwerk Woche bietet mit vielen regionalen Veranstaltungen die Chance, regionale, nationale und internationale Netzwerke auf einer Veranstaltung kennenzulernen. Dabei steht vor allem der Austausch von Netzwerkkontakten im Mittelpunkt.

Datum: Dienstag, 02.02.2016
Uhrzeit: 18.00 Uhr bis Openend
Ort: Pappasito’s,
Straße: Erika-Mann-Straße 60
Ort: 80636 München
Kontaktadresse BNI München:
Ansprechpartner Michael Morgott (BNI®)

Funktion Geschäftsführer BNI Südbayern
BNI Südbayern

Excellent Network GmbH & Co KG
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim

Telefon: +49 (0)89/ 23515575
Fax: +49 (0)711/ 169 161 – 65

E-Mail: michael.morgott@bni-munich.com
Interne: http://www.bni-suedbayern.de

Über:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim
Deutschland

fon ..: +49 89 23515575
fax ..: +49 89 452135744
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

BNI ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen, der Grundgedanke lautet dabei „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“. Mehr als 700 aktive Netzwerker tauschen in der Region Südbayern Empfehlungen aus und haben dieses Jahr einen Mehrumsatz von über 36 Euro erwirtschaftet. In 57 Ländern sind in über 7.000 Unternehmerteams mehr als 180.000 Unternehmer vernetzt. Interessierte Geschäftsleute können sich über das Netzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni-suedbayern.de

Pressekontakt:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim

fon ..: +49 89 23515575
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/geschaeftliche-vernetzung-als-basis-fuer-unternehmerischen-fortschritt/

„Wer gibt, gewinnt!“ für Kinderklinik Schwabing

Eine Spende in Höhe von 1.000 Euro übergeben am 17. Juni drei Münchner Unternehmernetzwerken an die Elterninitiative Krebskranke Kinder München e.V.

BildDie Unternehmernetzwerke W.I.N Women in Network, BCB Business Club Bavaria und BNI Business Network International organisierten im Februar im Rahmen der Internationalen Netzwerk Woche einen Netzwerkabend mit anschließender Party für Rund 250 Unternehmer aus Oberbayern. Die Unternehmer hatten gut kalkuliert und durch das große Interesse der teilnehmenden Unternehmer konnte am Ende der Veranstaltung ein unerwartetes Plus von 1.000,00 Euro erwirtschaftet werden. In der Kinderklinik München Schwabing überreichten Petra Polk W.I.N, Kajetan Brandstätter BCB und Michael Morgott BNI dem Vorsitzenden Hans Kiel der Elterninitiative Krebskranke Kinder München e.V. die Geldspende in Höhe von 1.000.00 Euro. Die Spende wird für die Arbeit der Nachsorge-Einrichtung KONA (»Koordinationsstelle psychosoziale Nachsorge für Familien mit an Krebs erkrankten Kindern«), einem Vorzeigeprojekt über die Grenzen Deutschlands hinaus, verwendet.

Über die Initiative:
Leni Graf, Unternehmerin und alleinerziehende Mutter vom Frl. Annie, stellte als aktive Unterstützerin von W.I.N. Women in Network den Kontakt nach eigenem Erleben her. Nachdem die Kleinstfamilie, nach Trennung vom Vater in Ulm, übergangsweise bei der Familie in München einzog, kam die Diagnose „Gehirntumor“ beim Kind. Bei dem unglaublichen Neuanfang unterstützte die Elterninitiative Krebskranke Kinder München e.V. sofort. Seelische Unterstützung und Kontakt zu gleichgesinnten Familien kamen über das Projekt KONA. Das Frl. Annie einmal im Monat eine Reittherapie ermöglicht.

W.I.N Women in Network „Unterschiede machen, die Unterschiede machen“. Das zentrale Thema von W.I.N ist die Unterstützung von Unternehmerinnen mit Marketing- und Vertriebs-Know-How, das weit über das Netzwerken hinausgeht. In dieser Erfolgsgemeinschaft nutzt W.I.N Synergien und setzt Impulse für den Unternehmenserfolg. In München arbeiten Unternehmerinnen mit W.I.N an ihrem Erfolg.

BCB Business Club Bavarian „Geschäfte werden zwischen Menschen gemacht – und der Business Club Bavaria bringt Menschen zusammen.“ Hier treffen sich Führungskräfte, Unternehmer, Vorstände, Freiberufler und Investoren sowie deren Angehörige aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen, um nationale und internationale Geschäftsbeziehungen und Kontakte zu schaffen und zu pflegen.

BNI® Business Network International „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“ ist die Organisation für geschäftliche Empfehlungen. Mehr als 700 aktive Netzwerker tauschen in der Region Südbayern Empfehlungen und machen Umsatz. In 55 Ländern sind in über 6000 Unternehmerteams mehr als 160.000 Unternehmer vernetzt.

Über:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim
Deutschland

fon ..: +49 89 23515575
fax ..: +49 89 452135744
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

BNI ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen, der Grundgedanke lautet dabei „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“. Mehr als700 aktive Netzwerker tauschen in der Region Südbayern Empfehlungen aus und haben dieses Jahr einen Mehrumsatz von über 36 Euro erwirtschaftet. In 58 Ländern sind in über 7.000 Unternehmerteams mehr als 175.000 Unternehmer vernetzt. Interessierte Geschäftsleute können sich über das Netzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni-suedbayern.de

Pressekontakt:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim

fon ..: +49 89 23515575
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : pr@bni-suedbayern.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wer-gibt-gewinnt-fuer-kinderklinik-schwabing/

Was Küssen mit Empfehlungsmarketing gemeinsam hat – Das Seminar

Empfehlungsmarketing ist der Weg weg von der Ellbogen-Mentalität hin zu einem sinnvollen und offenen Miteinander von Geschäftsleuten. Dies vermitteln Prof. Faltin und BNI Networking-Trainer Rolf Neijman – aus tiefster Überzeugung!

Was Küssen mit Empfehlungsmarketing gemeinsam hat - Das Seminar

Was Küssen und Empfehlungsmarketing gemeinsam haben, erklärt Rolf Neijman (BNI) (Bildquelle: @BNI/MalteReiter Fotografie)

Es ist genug für alle da. Wir müssen nicht aus einem Mangeldenken heraus den anderen etwas wegnehmen. – Immer noch billiger, nur um den nächsten Auftrag zu bekommen ist der falsche Weg, sind Prof. Faltin und BNI-Networking-Trainer Rolf Neijman überzeugt. Im Seminar „Was Küssen mit Empfehlungsmarketing“ gemeinsam hat“ am 12. Mai in Berlin (weitere Termine sind geplant, bitte bei Interesse Kontakt aufnehmen) zeigen sie einen besseren.

Prof. Dr. Günter Faltin ist mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und gilt als Pionier des Entrepreneurship-Gedankens in Deutschland. Er weiß wovon er spricht. Obwohl er für sein eigenes Vorhaben der „Teekampagne“ erst einmal Hohn und Spott erntete. Aber er ließ sich nicht beeindrucken – mit dem Beweis: sein Prinzip funktioniert. „Teekampagne“ ist dies mittlerweile der größte Importeur von Darjeeling-Tee weltweit. Aber Faltin ist nicht nur Unternehmer. Er leitet den Arbeitsbereich Entrepreneurship der Freien Universität Berlin mit dem Ziel, eine offenere Kultur des Unternehmerischen zu fördern und ist erfolgreicher Buchautor der Buchtitel „Kopf schlägt Kapital“ und „Wir sind das Kapital“. Mit seinen Büchern versucht Prof. Günter Faltin die Anstiftung zur persönlichen Revolution. Aufgerufen wird um die Welt zu verbessern. Indem mehr Menschen selbst in den Ring steigen und sich wie Entrepreneure eine bessere Ökonomie aufbauen, soll erreicht werden, dass Unternehmer anfangen gemeinsam und intelligenter nach dem Prinzip der Freundes-Ökonomie zu wirtschaften.

Auch Rolf Neijman kennt sich mit der Thematik des Entrepreneurial-Designs aus und wendet die Methoden auf sein Fachgebiet Empfehlungsmarketing an. Selbst Unternehmer referiert er vor Selbständigen, Freiberuflern sowie klein- und mittelständischen Unternehmern, und vermittelt, dass das althergebrachte Konzept des Verkaufens schon längst der Vergangenheit angehört. Sowie den Weg über Empfehlungsmarketing, der von der Ellbogen-Mentalität hin zu einem Miteinander führt. Und dies aus tiefster, innerer Überzeugung mit dem Bewusstsein, dass genug für jeden da ist und wir nicht aus einem Mangeldenken heraus den anderen etwas wegnehmen müssen. Keine Petitesse. Er behauptet: „Empfehlungsmarketing ist der bessere und ehrlichere Weg zum Kunden. Gerade in unsicheren Zeiten hören Menschen lieber auf die Meinung von Freunden, denen sie wirklich vertrauen, als auf provisionsabhängige Verkäufer.“

Entrüsteten Verkäufer stellt Rolf Neijman in seinen Seminaren oftmals vor die Wahl: „Wollen sie ihr Unternehmen auf mündige, starke Kunden ausrichten oder bevorzugen sie den manipulierbaren schwachen Kunden?“ Dabei sieht er, die mit rhetorischen Tricks, manipulierten Kunden als die eindeutig schwächeren an. „Kaufreue, Reklamationen und ständige Rabattgespräche sind Anzeichen für diesen Kundentypen“, so der Vertriebs-Experte. Noch billiger, nur um den nächsten Auftrag zu bekommen? Da gibt es einen besseren Weg: „Verkäufer und Unternehmer gleichermaßen müssen anfangen, intelligenter zu agieren.“ Dafür bietet er konkrete Anleitungen. Zum Beispiel im Aufbau eines Unternehmerteams, das nach dem Prinzip der Freunde-Ökonomie funktioniert. Hierbei schauen Menschen gemeinsam nach Chancen, statt ständig selbst zu agieren, man hört also sprichwörtlich auf, alleine als Selbstständiger seinem Erwerbseinkommen nachzugehen. Was eh häufig in Form des modernen Prekariats oder einer Burn-Out-Karriere ende. -Mutige Thesen. Deshalb stellen sich beide Experten in Berlin dem Dialog. Auf einem Seminar mit dem Titel: „Was Küssen mit Empfehlungsmarketing gemeinsam hat“ geht es Inhaltlich um Kundengewinnung jenseits rhetorischer Tricks und manipulativer Techniken. Rolf Neijman verrät am 12. Mai 2015 zwischen 10:00 und 18:00 Uhr, was „Küssen mit Empfehlungsmarketing gemeinsam hat“ und warum das althergebrachte Konzept des Verkaufens der Vergangenheit angehört. Ein Highlight ist die offene Podiumsdiskussion zwischen Prof. Faltin, Rolf Neijman und Dr. Thomas Jäger mit anwesenden Gästen. Dabei dreht es sich um die Frage, warum Menschen selbst in den Ring steigen müssen, um eine intelligente Ökonomie zu schaffen. Gesponsert wird dieser Tag von Dr. Thomas Jäger, Inhaber des Unternehmernetzwerkes BNI Berlin. Seit über 10 Jahren begleitet er Unternehmer, die sich gegenseitig im Rahmen einer Freunde-Ökonomie unterstützen. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Robert „Bob Beredsam“ Erler, der mit seinen Seminar-Räumlichkeiten den Rahmen für die Veranstaltung in Berlin/Tempelhof stellt.

Veranstaltung: Was Küssen mit Empfehlungsmarketing gemeinsam hat
Referent: Rolf Neijman (Abschluss mit Prof. Günter Faltin und Dr. Thomas Jäger)
Ort: beredsam GmbH, Bessemerstraße 82, 12103 Berlin
Veranstaltungszeit: Dienstag, 12. Mai 2015, von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr (MESZ)
Seminar wird gesponstert durch den BNI Deutschland/Österreich. Teilnahmegebühr: 0,00 EUR statt 295,00 EUR
Anmeldung: HIER

Das Business Network International – kurz BNI® – wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute in 55 Ländern auf allen 5 Kontinenten mit rund 7.000 Unternehmerteams präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz für die Mitglieder durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Wesentliche Merkmale: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten sowie Provisionsfreiheit. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk. Mehr Informationen: www.bni.de

Kontakt
BNI Deutschland/Österreich
Robert Nürnberger
Erdbergstraße 32-34
1030 Wien
+43 1 308 64 61
+43 1 308 64 70
info@bni-no.de
http://www.bni.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/was-kuessen-mit-empfehlungsmarketing-gemeinsam-hat-das-seminar/

Orientierungshilfe für Patienten

BNI Gesundheitsnetzwerk München bündelt Gesundheits-Kompetenzen

Orientierungshilfe für Patienten

Die Gründungsmitglieder des BNI Gesundheitsnetzwerkes München (Bildquelle: @Andreas Schebesta, derEVENTfotograf/BNI)

Wer hilft bei Rückenschmerzen? Welche alternativen Therapien gibt es bei chronischen Entzündungen oder Tinnitus? Welche heilpraktische Begleitung oder Betreuung kann ich mir überhaupt leisten? Viele Betroffene wissen nicht, an wen sie sich mit solchen Fragen wenden können. – Am 20. März 2015 war es daher nach zwei Jahren Vorarbeit so weit: Das „BNI Gesundheitsnetzwerk München“ wurde im Münchner Kulturzentrum „Giesinger Bahnhof“ gegründet. Zwölf erfahrene Experten verschiedener Disziplinen und Dienstleistungen aus den Bereichen Gesundheit und Therapie stellten dort das „BNI Gesundheitsnetzwerk München“ vor – eine Initiative die Patienten und anderen Ratsuchenden umfassende Hilfestellung und Orientierungshilfe bieten wird. Rund 90 interessierte Unternehmer lauschten in der ehemaligen „Gepäckhalle“ des Giesinger Bahnhofs gespannt der Eröffnung und informierten sich über Möglichkeiten im Netzwerk mitzuwirken.

„Innerhalb unserer Unternehmerteams von BNI haben wir eine große Vision: Changing The Way The World Does Business. Man könnte auch sagen: Weg von der Ellbogenmentalität hin zu einem gemeinsamen Miteinander. Im BNI Gesundheitsnetzwerk München wird dies nun auch für Patienten wahr.“, so Michael Morgott, Regionaldirektor BNI Südbayern.“
Sowohl in der klassischen Medizin als auch im Bereich Gesundheitsdienstleistungen und alternativen Therapieformen gibt es eine Vielzahl von interessanten Angeboten. Für Hilfesuchende ist es da schwierig, den richtigen Ansprechpartner für seine persönlichen Bedürfnisse zu finden“, begründet der Sprecher des Netzwerks, IL-DO-Kerzentherapeut, Thomas Reiner den Zusammenschluss. „Aus dieser Herausforderung ist bei Veranstaltungen im Rahmen von BNI die Idee für das Gesundheitsnetzwerk und die Patientenhotline für eine neutrale Erstberatung gewachsen.“

Entstanden ist die interdisziplinäre Initiative der Gesundheitsexperten bei Treffen des Business Network International – kurz BNI. Selbständige und Unternehmer treffen sich dort regelmäßig in festen Gruppen. Sie lernen sich kennen, um sich dann gegenseitig neutral und provisionsfrei im Kunden- und Bekanntenkreis weiterempfehlen zu können. Die Experten des Gesundheitsnetzwerks treffen sich darüber hinaus einmal monatlich zu hochkarätigen medizinischen und anderen branchenpraktischen Fachvorträgen und zum Wissensaustausch. Bis zu sechs Teilnahmen als Gast sind für interessierte Kollegen auch Nicht-BNI-Mitglieder zum Kennenlernen frei. Nächste Termine: monatlich. Details unter: http://bni-suedbayern.de/bni_gesundheitsnetzwerk

„In unserem Netzwerk ist vom spezialisierten Schulmediziner bis zum Schamanen jeder willkommen. Wichtig ist nur die Bereitschaft zum offenen methodischen und fachlichen Austausch“, betont Gertrud Kaiser von der Heilpraktikerpraxis München Ost. Auch für Karola Böhm, vom Dentallabor Böhm, eine der Initiatorinnen und Gründungsmitglied des BNI Gesundheitsnetzwerks München ist dies ein besonders wichtiger Punkt: „Rein vertriebsorientierte Mitglieder, die nur ein bestimmtes Produkt verkaufen wollen, suchen wir nicht.“ Das BNI Gesundsheitsnetzwerk München sucht Gesundheitsexperten für die die Gesundheit der Patienten das Ziel ist.

BNI-Regionaldirektor Michael Morgott: „Ich freue mich sehr über diese Initiative unserer BNI-Gesundheitsexperten in meiner Region Südbayern. Das Gesundheitsnetzwerk ist auch innerhalb der Strukturen des BNI ein völlig neuer Ansatz. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir noch viele interessierten Kollegen damit ansprechen können und unsere Hotline vielen ratsuchenden Patientinnen und Patienten Hilfestellung geben kann.“

Hotline/ Kontakt für Patienten: 089 – 458 355 34
Email Gesundheitsnetzwerk@bni-munich.com)

Erfahrene Experten verschiedener Disziplinen und Dienstleistungen aus den Bereichen Gesundheit und Therapie haben sich im März 2015 zum „BNI Gesundheitsnetzwerk München“ zusammengeschlossen – einer Initiative die Patienten und anderen Ratsuchenden umfassende Hilfestellung und Orientierungshilfe bieten wird. Das Business Network International (BNI®) ist heute mit rund 7.000 Unternehmerteams in 55 Ländern auf allen fünf Kontinenten präsent. Die Experten des Gesundheitsnetzwerks treffen sich darüber hinaus einmal monatlich zu hochkarätigen medizinischen und anderen branchenpraktischen Fachvorträgen und zum Wissensaustausch. Hotline/ Kontakt für Patienten: 089 – 458 355 34

Firmenkontakt
BNI Gesundheitsnetzwerk München
Thomas Reiner
Europastraße 28
5400 Hallein
089 458 355 34
Gesundheitsnetzwerk@bni-munich.com
http://bni-suedbayern.de/bni_gesundheitsnetzwerk.php

Pressekontakt
Comm:Motions – Text und PR
Miriam Leunissen-Weikl
Hauswiesenstraße 1h
81916 Kaufering
+49 81919477676
mlw@comm-motions.com
http://www.comm-motions.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/orientierungshilfe-fuer-patienten/

„Business ist Geben und Nehmen“

„International Networking Week 2015“ des BNI und seiner Partner will Vorbehalte beseitigen

"Business ist Geben und Nehmen"

Eine Networking-Woche – hunderte von Networking-Veranstaltungen in 40 Ländern der Erde

(06.02.2015) Viele Menschen haben Angst vor Networking. Sie denken an kurzes, taktisches Händeschütteln, einzig getrieben vom Hunger nach schnellem Profit. Die „Internationale Netzwerker Woche“ trat auch in diesem Jahr wieder an, um mit solchen Vorurteilen aufzuräumen. Tausende von Unternehmern in mehr als 40 Ländern treffen sich dazu in dieser Woche zu Veranstaltungen, um ein klares Signal für die positive Bedeutung des Business Networking zu setzen.

Der Aufruf zur „International Networking Week“ (02.02.-06.02.2015) kommt vom Business Network International (BNI). Dieser ist ein Zusammenschluss von mehr als 175.000 Selbständigen und Unternehmern weltweit, die sich regelmäßig in Unternehmerteams treffen, um eine angenehmere, verbindliche und gleichzeitig effektive Art des Netzwerkens zu betreiben. Bei vielen der internationalen Veranstaltungen der Themenwoche wirken weitere Selbständigen-Netzwerke wie „Women in Network“ oder regionale Clubs mit.

Dass der BNI den Anstoß zur „International Networking Week“ gab, ist kein Zufall. „Wenn kleine und mittelständische Unternehmen sich in Netzwerken längerfristig und auf Vertrauensbasis zusammentun, ist das Ganze viel mehr als die Summe seiner Teile“, plädiert BNI-Gründer Dr. Ivan Misner für ein neues Networking-Verständnis.

In seinen Vorträgen und Büchern erläutert der Networking-Praktiker, Dozent und Fachbuchautor Misner seit über 30 Jahren die Grundregeln dessen, was in den weltweit inzwischen mehr als 7.000 Gruppen seiner BNI-Netzwerkorganisation Woche für Woche gelebt wird. Damit Netzwerken erfolgreich ist, sei es unbedingt nötig, dass die Unternehmer bestimmte Regeln befolgen, um nicht in die „Unverbindlichkeitsfalle“ zu stolpern. Dazu gehört insbesondere „sich verantwortlich zu fühlen“ – oder, so Misner, „benimm Dich wie ein Gastgeber, nicht wie ein Gast“, „stelle Fragen und höre zu“ und vor allem – das Credo des Empfehlungsmarketing: „Empfehle andere weiter, wann immer Du die Möglichkeit dazu hast.“

Auf diese Weise bildet sich in den BNI-Gruppen (http://www.bni.de) ein Netzwerk aus Geben und Nehmen, das dem Vertrieb eines jeden nützt. Jeder ist dazu angehalten, die anderen Mitglieder, die er wöchentlich beim Frühstück trifft und von deren Angebot und Professionalität er sich dort in allen Details überzeugen kann, weiter zu empfehlen – und wird selbst weiter empfohlen. „Wir brauchen eine Kultur der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen“, so Misner. „Kooperation muss ein Herzstück unserer Unternehmenskultur sein.“

Mehr über Empfehlungsmarketing, Vertriebserfolg, Networking und die Grundsätze des Business Network International (BNI) in Ivan Misner’s Rede zur „International Networking Week 2015“:
http://www.internationalnetworkingweek.com/

BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute in 55 Ländern auf allen 5 Kontinenten mit rund 7.000 Unternehmerteams präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz für die Mitglieder durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Wesentliche Merkmale: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten sowie Provisionsfreiheit. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Firmenkontakt
BNI Deutschland/Österreich
Robert Nürnberger
Erdbergstraße 32-34
1030 Wien
+43 1 308 646 10
info@bni-no.de
http://www.bni.de

Pressekontakt
Comm:Motions – Text & PR
Miriam Leunissen
Hauswiesenstraße 1h
86916 Kaufering
+49 8191 947 7676
+49 8191 947 6828
mlw@comm-motions.com
http://www.comm-motions.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/business-ist-geben-und-nehmen/

Unternehmen wachsen mit BNI

Nach dem Jahresabschluss ist vor dem Jahresabschluss

Unternehmen wachsen mit BNI

Networking-Treffen des BNI in Düsseldorf. Hier werden Kontakte vermittelt. (Bildquelle: @Malte Reiter/BNI)

(Januar 2015) Sind Sie Freiberufler, Selbständiger oder Unternehmer? Die Geschäfte laufen gut, aber mehr Umsatz könnte nicht schaden. Außerdem wäre es schön, wenn man nicht immer auch noch „selbst- und ständig“ – so der beliebte Scherz vieler Selbständigen – viel Zeit in ineffizientes Networking mit unbekanntem Ausgang stecken müsste. Wenn es eine Gruppe gleichgesinnter Unternehmer gäbe, in der man sich kennt und einfach zuverlässig und verbindlich weiter empfiehlt? Diese und ähnliche Fragen haben sich auch 2014 wieder 3.000 Unternehmer und Selbständige gestellt – und sich daraufhin für eine Neumitgliedschaft im deutschen Business Network International, kurz BNI, entschieden. Sei es in einer der 30 Gruppen, die im vergangenen Jahr in Deutschland neu gegründet wurden, oder in einem der 250 bestehenden sogenannten „BNI-Chapter“.

Der Erfolg: Mehr als eine halbe Milliarde Euro gemeinsamen Umsatz haben die mehr als 9.000 Mitglieder im deutschsprachigen Raum 2014 laut BNI Statistikerfassung zusammen erzielt. Noch einmal 17 Prozent mehr als im Vorjahr – Nebeneffekte wie zusätzliche Erfolge durch Vertriebsschulungen oder sonstiger Netzwerkkontakte nicht mit eingerechnet. „Gutes Business-Networking ist wie Ackerbau, nicht wie Jagen“, betonte entsprechend der US-amerikanisch BNI-Gründer und vielfache Fachbuchautor Dr. Ivan Misner bei seinem Besuch im Sommer 2014 in Deutschland.

Seit seiner Gründung vor mehr als 10 Jahren wachsen Mitgliederzahl und Umsatz des Unternehmernetzwerks BNI Deutschland und Österreich konstant. Die Unternehmer treffen sich regelmäßig einmal wöchentlich in regionalen Gruppen zum Frühstücken um sich kennen zu lernen. Dann empfehlen sie sich verbindlich gegenseitig bei den eigenen Kunden und im Bekanntenkreis weiter. Die Treffen sind klar strukturiert und effizienzbetont. Wenn Gruppen zu klein werden, lösen sie sich wieder auf oder fusionieren mit anderen. Durch BNI-Empfehlungen erzielte Umsätze werden sorgfältig dokumentiert.

Michael Mayer ist Geschäftsführer des BNI Deutschland, dem örtlichen Franchise des amerikanischen BNI: „Empfehlungen sind die beste Vertriebsstrategie und die Basis von Empfehlungen ist Wissen über das Geschäft des anderen und Vertrauen. Beides fördert die Struktur unserer Meetings. Das ist unser Vertriebs-Erfolgsrezept. Dazu kommt strikte Erfolgskontrolle und die öffentliche Anerkennung von Engagement in den Gruppen.“

Wer nun an ein Schneeballsystem denkt, liegt falsch. Es fließen keinerlei Provisionen. Warum das System dennoch allen Beteiligten nutzt, was die Mitgliedschaft kostet und wo es passende regionale Gruppen gibt, in denen die eigene Profession noch nicht besetzt ist, erfahren Interessenten auf der Website
www.bni.de .

BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute in 55 Ländern auf allen 5 Kontinenten mit rund 7.000 Unternehmerteams präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz für die Mitglieder durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Wesentliche Merkmale: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten sowie Provisionsfreiheit. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Firmenkontakt
BNI Deutschland/Österreich
Robert Nürnberger
Erdbergstraße 32-34
1030 Wien
+43 1 308 646 10
info@bni-no.de
http://www.bni.de

Pressekontakt
Comm:Motions – Text & PR
Miriam Leunissen
Hauswiesenstraße 1h
86916 Kaufering
+49 8191 947 7676
+49 8191 947 6828
mlw@comm-motions.com
http://www.comm-motions.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unternehmen-wachsen-mit-bni/