Schlagwort: Birne

Birne und Fenchel – Traumpaar für schmackhafte Herbstgerichte

Am 1. Oktober ist Weltvegetariertag

Birne und Fenchel - Traumpaar für schmackhafte Herbstgerichte

Zwischen sechs und zehn Prozent der Menschen in Deutschland verzichten bereits weitgehend auf Fleisch. Stattdessen kommen pflanzliche Produkte und viel Obst und Gemüse auf den Teller. Ideal für die Herbstküche sind Fenchel und Birnen, ein Traumpaar für leckere Gerichte.

Die Birne und der Fenchel, Gaumenkitzler sind sie beide: Die stolze und süßschmeckende Herbstschöne und die geschmacklich an Lakritz erinnernde Gemüseknolle. Genießer überzeugen sie schon seit langem als Solisten, inzwischen jedoch auch im Duett in köstlichen Herbstgerichten.

Fenchel: vitamin- und mineralstoffreich

Fenchel punktet mit seinem außergewöhnlichen Geschmack und „inneren Werten“ wie viel Vitamin C und den Mineralstoffen Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. „100 Gramm roher Fenchel enthalten die Hälfte der empfohlenen Zufuhr an Folat“, erklärt Sabine Lauxen, Sprecherin der EU-geförderten Obst- und Gemüsekampagne 5 am Tag.

Birnen: viel Aroma und Süße

Im Vergleich zum Fenchel enthält die Birne deutlich weniger Vitamine und Mineralstoffe. Genießer schätzen ihr Aroma und das milde, säurearme Fruchtfleisch. Birnen fördern zudem die Verdauung, sättigen gut und haben relativ wenige Kalorien. Damit sind sie eine ideale Zwischenmahlzeit für unterwegs, bei der Arbeit oder in der Schule.

Fenchel plus Birne: ein großartiges Geschmacksgespann

Kulinarisch einfach hinreißend ist die Kombination aus Fenchel und Birne. Der perfekte Start in ein Herbstmenü ist ein Salat aus rohem Fenchel und Birnen, der in wenigen Minuten zubereitet ist. Zusätzliche Geschmacksakzente im Salat setzen herzhafte Käse wie Roquefort und Gorgonzola oder auch Kresse und Walnüsse. „Den hohen Gehalt an Folsäure kann man nur bei rohem Fenchel ausschöpfen, der ganz frisch und dunkel gelagert sein sollte. In gegartem Fenchel ist der Folsäure-Gehalt sehr viel geringer, weil dieses wichtige Vitamin hitzeempfindlich ist“, erklärt Lauxen.

Wer im Herbst lieber etwas Warmes im Magen hat, ist mit einer Fenchel-Birnen-Suppe gut bedient. Für diese wird das Gemüse zusammen mit Kartoffeln und Zwiebeln in Brühe gegart und unter Zugabe von Sahne püriert. Die schmalen Birnenspalten kommen danach dazu und werden nur kurz erwärmt. Lecker und sättigend ist die Zubereitung von Fenchel, Birnen und Gorgonzola als Gratin, das sehr gut mit selbstgemachtem Kartoffelpüree harmoniert.

„Bei warmen Speisen zeigt sich, dass der Anisgeschmack des Fenchels durch Blanchieren, Backen oder Dünsten abnimmt. Zusätzlich mildernd wirkt sich die Kombination mit Süße aus, also mit Birnen oder mit Orangen, Tomaten und roter Paprika“, erklärt Lauxen.

Mehr Veggie-Genuss mit 5 am Tag

Gemüse und Obst schmecken nicht nur Veggies. Viele Genuss-Rezepte gibt es auf der Website der 5 am Tag-Kampagne auf www.5amtag.de In der Rubrik „Genuss“ gibt es saisonale Rezepte und – weil bunt gesund ist – Rezepte nach Farben. Fünf Portionen täglich werden so zum Kinderspiel, auch für Große. Guten Appetit!

Wissenswert: Was bedeutet die Redewendung „Äpfel mit Birnen vergleichen“?

Äpfel und Birnen wachsen beide auf Bäumen, sind im Herbst erntereif und dennoch zwei ganz verschiedene Obstarten. Ein sinnvoller Vergleich geht daher nur zwischen verschiedenen Apfel- oder Birnensorten: bei Äpfeln zum Beispiel ein Vergleich von Jonagold und Delicious oder bei Birnen von Williams Christ und Abate.
Auch in anderen Sprachen gibt es „fruchtige“ Redewendungen, um zu verdeutlichen, dass ein Vergleich hinkt. Im Englischen heißt es zum Beispiel „Äpfel mit Orangen vergleichen“.

Rezepttipp: Fenchelsalat mit Birnen, Feta, Walnüssen, Trauben und Minze

Zubereitungszeit: 20 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten (für 4 Personen):
500 g junger Fenchel
120 g rote Weintrauben
40 g Walnusskerne
2 Birnen
2 EL Zitronensaft
120 g Feta
2 EL weißer Balsamico
2 TL Honig
2 – 3 EL Walnussöl
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
Minze, zum Garnieren

Zubereitung:
Den Fenchel waschen, halbieren, falls nötig, den harten Strunk herausschneiden. Die Fenchelhälften längs in dünne Scheiben hobeln. Die Trauben waschen, abzupfen, halbieren und, falls nötig, entkernen. Die Nüsse grob hacken. Die Birnen waschen, schälen, vierteln, das Kernhaus heraus schneiden und die Viertel in schmale Spalten schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln.
Den Fenchel mit den Trauben und den Birnen auf großen Tellern dekorativ anrichten. Die Nüsse darüber streuen und den Feta darüber bröckeln. Den Essig, den Honig und das Öl darüber träufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Minze garniert servieren.

Nährwerte pro Portion:
kcal: 294
kJ: 1229
EW: 8,7 g
KH: 19 g
F: 20 g
BE: 1,5
Bst.: 4,5 g
Chol. : 21 mg

Hintergrundinformationen zur 5 am Tag-Kampagne:
5 am Tag ist eine Ernährungskampagne, die sich dafür engagiert, dass die Menschen täglich 5 Portionen Obst und Gemüse essen – das entspricht einer Menge von 650 Gramm für Erwachsene. Die deutsche 5 am Tag-Kampagne ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Zu den Mitgliedern gehören renommierte wissenschaftliche Fachgesellschaften wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und die Deutsche Krebsgesellschaft, Krankenkassen, Ministerien, Stiftungen sowie zahlreiche Partner aus der Wirtschaft. Die Kampagne wird seit 2002 von der Europäischen Union mitfinanziert. Die Aussagen der 5 am Tag-Kampagne werden kontinuierlich von einem Expertengremium auf ihre wissenschaftliche Begründung und Richtigkeit überwacht. Bundesernährungsminister Christian Schmidt (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) und Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (Bundesministerium für Gesundheit) sind Schirmherren der 5 am Tag-Kampagne.

Kontakt
5 am Tag – einfach gut leben
Thomas Erdmann
Carl-Reuther-Str. 1
68305 Mannheim
0621 33840-114
info@5amtag.de
http://www.5amtag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/birne-und-fenchel-traumpaar-fuer-schmackhafte-herbstgerichte/

Müller Frucht Buttermilch Rote Traube Brombeere: „Schee´ neu und gleich „verliebt, verliebt“

Müller Frucht Buttermilch Rote Traube Brombeere:   "Schee´ neu und gleich "verliebt, verliebt"

Buttermilch-Mann Andreas Gabalier (Bildquelle: Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG)

Aretsried, 14. Oktober 2015. Sie ist neu und hat bereits einen prominenten Verehrer: Die Frucht Buttermilch Rote Traube Brombeere aus der Flasche hat in Buttermilch-Mann Andreas Gabalier ihren ganz persönlichen Fan gefunden. Die neue leckere Sorte ist eine von insgesamt vier limitierten Wintersorten der Müller Frucht Buttermilch und ab sofort im Kühlregal erhältlich. Zusammen mit den Geschmacksrichtungen Birne Quitte, Johannisbeere Himbeere und Orange Sanddorn bringt sie fruchtig-frischen Wintergenuss auf die Piste oder in die Ski-Hütte und lässt sich überall praktisch aus der Flasche trinken.

Andreas Gabalier ist ihr größter Verehrer: Die praktischen Müller Frucht Buttermilch-Flaschen mit ihrem erfrischenden Inhalt haben es dem Alpenrocker so richtig angetan. Und so überrascht es auch nicht, dass er seit diesem Jahr auch als Buttermilch-Mann das Testimonial des Molkereiherstellers ist.

Rechtzeitig zum Winter hat sich Andreas Gabalier nun eine Neue angelacht: Die Sorte Rote Traube Brombeere kombiniert den Geschmack von mild-süßen Trauben mit dem von fruchtig-saftigen Brombeeren und ist die neue Lieblingssorte des Alpenrockers. „Schon beim Verkosten wusste ich: Das Flascherl wird meine neue Winterliebe“, gesteht Gabalier und schwärmt: „Sie ist der perfekte Genuss für den Winter – beim Skifoan, als Erfrischung auf der Hüttn oder abends am kuscheligen Kaminfeuer – mit ihr ist´s einfach überall ´schee“.“ Natürlich hat sich der sympathische Alpenrocker für seine Neue auch schon ´schee gmacht“ und ins sportliche Skioutfit mit lässiger Sonnenbrille geworfen.

Winterlich erfrischenden Genuss verspricht auch die neue Sorte Johannisbeere Himbeere: In ihr trifft Buttermilch auf den spritzigen Geschmack von Johannisbeere und Himbeere. Die beliebten Sorten Orange Sanddorn und Birne Quitte aus dem Vorjahr runden das winterliche Genuss-Portfolio der Müller Frucht Buttermilch ab.
Und so geht es weiter….

Lustige Videos zum Werbespot, ein Grußwort von Andreas Gabalier und das Making-Of, exklusives Bildmaterial und interessante Fakten informieren Fans des Buttermilch-Manns und der Müller Frucht- & Reinen Buttermilch auf frische und witzige Weise unter www.wenns-schee-macht.de

Bitte beachten Sie: Alle Bildrechte liegen bei der Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG

Über die Unternehmensgruppe Theo Müller

1971 übernahm Theobald Alfons Müller die Molkerei seines Vaters im bayerischen Aretsried – damals mit nur vier Angestellten. Heute ist die Unternehmensgruppe Theo Müller ein international agierender Lebensmittelkonzern. Die Holding steuert unter der Führung von CEO Ronald Kers und Dr. Henrik Bauwens im Molkerei-Segment die Geschäfte von Tochterunternehmen mit eigenständigen starken Marken: Müller, Müller Wiseman, Weihenstephan, Sachsenmilch und Käserei Loose. Basis-Milchprodukte wie Butter, H-Milch, Laktosepulver und Molkeprotein ergänzen das Portfolio. Rund 9.700 Mitarbeiter im Molkereibereich erwirtschaften etwa 3,9 Mrd. Euro des Gesamtumsatzes der Gruppe von rund 4,9 Mrd. Euro. In Deutschland sind insbesondere die Marken Müller Joghurt mit der Ecke, Müller Milch, Milchreis, Froop, Fructiv, Kalinka Kefir und als eines der ersten nationalen Produkte des Unternehmens seit 1971 die Müller Reine Buttermilch bekannt und beliebt. Mit ca. 11% Marktanteil ist die Molkerei Müller damit Marktführer in der Weißen Linie. Weitere Informationen finden Sie unter: www.muellergroup.com

Firmenkontakt
Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG
Ute Heder-Treu
Zollerstraße 7
86850 Aretsried
+49 8236 999-202
+49 8236 999-93202
ute.heder-treu@mueller-milch.de
http://www.muellermilch.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+ 49 (0)821/ 4508 7916
+ 49 (0) 821 -4508 -7920
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mueller-frucht-buttermilch-rote-traube-brombeere-schee-neu-und-gleich-verliebt-verliebt/