Schlagwort: Bewertungsportale

Bewertungsportale: technische Einrichtungen?

Bewertungsportale: technische Einrichtungen gemäß § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG?
Ein Beitrag von Maike Koll, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht

Bewertungsportale: technische Einrichtungen?

Maike Koll, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Anwaltskanzlei Bell & Windirsch

Ermöglicht der Arbeitgeber für Facebook-Nutzer die Veröffentlichung von sogenannten Besucher-Beiträgen (Postings), die sich nach ihrem Inhalt auf das Verhalten oder die Leistung einzelner Beschäftigter beziehen können, unterliegt die Ausgestaltung dieser Funktion der Mitbestimmung des Betriebsrats.

BAG, Beschluss vom 13. Dezember 2016 – 1 ABR 7/15 –
zitiert nach Pressemitteilung Nr. 64/16

Bei der Arbeitgeberin handelt es sich um das herrschende Unternehmen eines Konzerns, der Blutspendedienste betreibt. Seit 2013 unterhält die Arbeitgeberin zum Zwecke eines konzernweiten Marketings eine Facebook-Seite. Bei Facebook registrierte Nutzer können auf dieser Seite Postings erstellen. Nachdem sich Facebook-Nutzer in Teilen sehr negativ über einzelne, namentlich benannte Arbeitnehmer geäußert hatten – die bei den Blutspendeterminen tätigen Beschäftigten tragen Namensschilder – reklamierte der Konzernbetriebsrat die Verletzung seiner Mitbestimmungsrechte aus § 87 Abs. 1 Nr. 1 und Nr. 6 BetrVG und verlangte die Abschaltung der Facebook-Seite.
Im Rahmen seiner Antragsschrift wies er insbesondere darauf hin, dass die Arbeitgeberin mit den von Facebook bereitgestellten Auswertungsmöglichkeiten die Beschäftigten überwachen könne. Zudem könnten sich Nutzer durch Postings zum Verhalten oder zur Leistung von Arbeitnehmern öffentlich äußern, was einen erheblichen Überwachungsdruck erzeuge. Der Unterlassungsantrag des Konzernbetriebsrats hatte vor dem Arbeitsgericht Düsseldorf Erfolg.

Das Landesarbeitsgericht hob die Entscheidung allerdings wieder auf und wies die Anträge des Konzernbetriebsrats zurück. Auf die Rechtsbeschwerde des Konzernbetriebsrats gab das Bundesarbeitsgericht dem Antrag des Betriebsrats nunmehr teilweise statt. Das BAG entschied, dass die Entscheidung der Arbeitgeberin, Nutzerpostings unmittelbar zu veröffentlichen, der Mitbestimmung des Konzernbetriebsrats unterliegt. Soweit sich diese Postings auf das Verhalten oder Leistung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern beziehen, führt das zu einer Überwachung durch eine technische Einrichtung i.S.d. § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG.

Fazit:
Bewertungsportale beschäftigen Gerichte seit geraumer Zeit, nun musste sich die Arbeitsgerichtsbarkeit mit der Frage beschäftigen, ob solche Portale möglicherweise der Mitbestimmung eines Betriebsrates unterliegen.
Die Entscheidung des BAG trägt der Tatsache Rechnung, dass durch die Möglichkeit des Abfassens von Postings ein erheblicher Überwachungsdruck bezüglich der einzelnen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aufgebaut wird und für die Arbeitgeberin (zusätzliche) Überwachungsmöglichkeiten geschaffen werden. Hierbei muss insbesondere berücksichtigt werden, dass durch das Abfassen von Postings die Möglichkeit eröffnet wird, anonym und „per Mausklick“ teilweise verletzende Kritik an einer/einem Arbeitnehmerin/Arbeitnehmer zu üben, die der gesamten Öffentlichkeit frei zugänglich ist.
Es ist daher wichtig, dass Betriebsräte die nunmehr höchstgerichtlich anerkannten Mitbestimmungsmöglichkeiten zum Schutz der Beschäftigten ausüben. Aufgrund der Komplexität des Themas sollten sich Betriebsräte frühzeitig der Unterstützung durch Gewerkschaften oder Anwälte bedienen und ihre Rechte energisch einfordern.

Autorin und zuständig fur Rückfragen: Rechtsanwältin Maike Koll, Fachanwältin für Arbeitsrecht, maike.koll@fachanwaeltinnen.de in der Kanzlei Bell & Windirsch, Düsseldorf., www.fachanwaeltinnen.de www.fachanwaeltinnen.de

Die Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen von Bell & Windirsch in der Marktstr. 16 in 40213 Düsseldorf sind auf Arbeitsrecht & Sozialrecht spezialisiert und legen zudem Wert auf ihr soziales Engagement.

Seit 1983 setzt sich unsere Kanzlei ausschließlich für die Belange von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ein. Wir betreuen insbesondere Betriebsräte, Personalräte, Schwerbehindertenvertretungen und Mitarbeitervertretungen. Die jahrzehntelange Qualifizierung unserer Fachanwälte und Fachanwältinnen garantiert unseren Mandanten die bestmögliche Beratung und Vertretung im Arbeitsrecht & Sozialrecht.

Betriebsräte, Personalräte, Schwerbehindertenvertretungen und Mitarbeitervertretungen finden Unterstützung beim Verhandeln von Betriebsvereinbarungen, Dienstvereinbarungen und Sozialplänen oder bei der Einleitung gerichtlicher Beschlussverfahren und Einigungsstellenverfahren.

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden von unseren Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen umfassend beraten und vertreten. Dies gilt z.B., wenn diese eine Kündigung erhalten haben, eine Abfindung aushandeln möchten oder sich gegen Abmahnungen und ungerechtfertigte Versetzungen zur Wehr setzen wollen.

Firmenkontakt
Kanzlei Bell & Windirsch (GBR)
Maike Koll
Marktplatz 16
40213 Düsseldorf
(0211) 863 20 20
(0211) 863 20 222
info@fachanwaeltInnen.de
http://www.fachanwaeltinnen.de

Pressekontakt
Leyhausen Werbeberatung
Manfred Leyhausen
Am Weberholz 12
41469 Neuss
02137 799120
1a@werbegestaltung-neuss.de
http://www.werbegestaltung-neuss.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bewertungsportale-technische-einrichtungen/

Talk im Train – Online Marketing mit Michael Kohlfürst

Unterwegs im Zug mit Fachgespräch

Talk im Train - Online Marketing mit Michael Kohlfürst

Talk im Train – Online Marketing mit Michael Kohlfürst

Langweilige Zugfahrten waren gestern. Wer sich heute den richtigen Tag für eine Fahrt mit der Bahn aussucht, kann seine Reisezeit für ein Online Marketing Fachgespräch mit Michael Kohlfürst nutzen. Kohlfürst ist mit seiner Agentur PromoMasters bereits seit 1999 mit der Optimierung von Webpräsenzen erfolgreich. Bei „Talk im Train“ teilt er gerne sein Wissen und seine Erfahrungen mit Kollegen, Unternehmern, Studenten und anderen Marketing-Interessierten. „Talk im Train“ erfreut sich seit zwei Jahren großer Beliebtheit, die Termine werden vorab über soziale Netzwerke wie Facebook, LinkedIn oder Xing angekündigt.

#talkimtrain – SEO, Social Media und Analyse

Auch eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn – von Peking bis Moskau immerhin eine ganze Woche – wäre wohl nicht lang genug, um alles über Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung zu erfahren. Bei „Talk im Train“ geht es vorwiegend um konkrete Fragen und aktuelle Trends. Unter anderem sind folgende Themen im Gespräch:

– Optimierung von Websites für Besucher und Suchmaschinen
– Mobile und Responsive Design
– Maps-Dienste
– Social Media
– Bewertungsportale
– Analysen und Erfolgsmessung
– Bezahlte Anzeigen

„Bringen auch Sie Ihr Online Marketing auf Schiene! Der nächste Termin für „Talk im Train“ wird rechtzeitig über Xing, LinkedIn und Facebook bekannt gegeben. Wer sich vorab schon mit den Themen beschäftigen möchte, findet auf der Webpage jederzeit aktuelle Informationen über Online Marketing, Suchmaschinenoptimierung und Wege für eine verbesserte Auffindbarkeit im Internet“ so Kohlfürst im Gespräch. Auch Workshops für den Bereich Online Marketing und SEO werden regelmäßig angeboten http://www.promomasters.at/seminar/

PromoMasters Online Marketing Ges.m.b.H. mit Sitz in Anif Salzburg ist spezialisiert auf die bessere Auffindbarkeit von Unternehmen, Produkten und Services im Internet. Seit 1999 erarbeitet die Agentur für Suchmaschinenoptimierung, SEO & SEA Konzepte für internationale Kunden aus Tourismus, Industrie und Handel, setzt diese um und wertet die Universal Search Erfolge aus. Universal Search umfasst die Auffindbarkeit bei internationalen Suchmaschinen, Social Media und Mobile Marketing sowie Employer Branding des mehrfach ausgezeichneten und zertifizierten Unternehmens PromoMasters®.

Kontakt
PromoMasters Online Marketing
Mag. Andrea Starzer MBA
Quellenweg 4
5081 Anif
+43 6246 76286-0
+43 6246 76286-14
info@promomasters.at
http://www.promomasters.at/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/talk-im-train-online-marketing-mit-michael-kohlfuerst/

Martin Müller bringt zusammen, was zusammen gehört

Kölner Profi-Netzwerker vernetzt als „Mister Matching“ Menschen, Ideen und Projekte – neue Website und persönliche Beratung

Martin Müller bringt zusammen, was zusammen gehört

Der Kölner Netzwerk-Profi Martin Müller hat sich als „Mister Matching“ einen Namen gemacht

Köln, 29. Juni 2016.
Martin Müller ist eine feste Größe in Köln. Der Profi-Netzwerker veranstaltet rund 50 Events pro Jahr in der Domstadt und nimmt an mindestens 100 weiteren teil. Martin Müller ist der XING-Ambassador und leitet die offizielle Regionalgruppe des sozialen Netzwerks in Köln. Doch der Experte für Social-Media-Marketing, Online-Reputation und Empfehlungsmanagement bietet weit mehr: als „Mister Matching“ verbindet er Menschen, Ideen und Projekte weit über die Rheinmetropole hinaus und hat sich so als „Geschäftsanbahner“ einen Namen gemacht. Er verbindet nicht nur im Netz, sondern auch persönlich, berät Unternehmen und Experten strategisch und stellt für sie die wertvollen Beziehungen her, die sie brauchen, um erfolgreich ein neues Geschäft, eine Innovation oder ein Produkt zu starten. Nun stellt Martin Müller seine neue Internetpräsenz vor – und überrascht mit vielen neuen Angeboten und Leistungen.

„Ich möchte das Motto „online finden – offline binden“ weiter intensiveren“, erklärt Martin Müller. Es reiche nicht, eine schicke Webpräsenz zu gestalten und in den sozialen Netzwerken ein Profil zu haben. „Man muss da sein, wo die Kunden sind“, sagt er und ergänzt, XING sei nicht mehr als eine Repräsentanz im Gewerbegebiet und Facebook nicht mehr als ein Schaufenster in der Fußgängerzone Beides müsse mit Leben gefüllt werden. Kunden wollten angesprochen werden mit ihren ganz eigenen Themen und Interessengebieten. Das sei die Basis erfolgreicher Beziehungen. Und die so gewonnen Beziehungen wollten auch gepflegt werden, persönlich, nicht nur im Netz. Wie das geht, und wie Unternehmer sich eine nachhaltige Reputation aufbauen, verrät Martin Müller in seinen Seminaren und Workshops, aber auch in Einzeltrainings, bei denen er darin unterstützt, sich sein ganz persönliches Netzwerk aufzubauen. „Nichts ist individueller als der Aufbau eines Netzwerks“, so der Marketingexperte. Jeder habe einen anderen Charakter, einen anderen beruflichen Hintergrund, sei in anderen Branchen präsent und wolle deswegen andere Menschen und Zielpersonen erreichen. Deswegen bietet Müller nun neben Trainings und Workshops auch individuelle Beratungen und Dienstleitungen an, unter anderem ein hochgradig persönliches XING-Profil, individuelles XING-Marketing, den optimierten Einsatz von Online-Bewertungsportalen zum Reputationsaufbau und eben die ganz persönliche Empfehlung und Vernetzung mit relevanten Zielpersonen.

Auf seiner nun völlig neu gestalten Internetseite gibt er zudem wertvolle Praxistipps rund um die Themen Selbstvermarktung, Social Media, Online-Vertrieb und Online-Reputation und informiert ausführlich über alle Veranstaltungen seiner XING-Regionalgruppe. Regelmäßig bietet er auch offene Vorträge und Seminare an. Selbstbewusst sagt er: „Ich bin ein kleiner Teil der Kölner Wirtschaftsförderung und leiste gerne meinen Beitrag für die schönste Stadt Deutschlands.“

Weitere Informationen über Martin Müller, seine Events und jede Menge Praxistipps sowie alles rund um die Kölner XING-Regionalgruppe Köln gibt es unter www.muellerconsult.com

Martin Müller ist Mister Matching. Er ist der Top-Profi für Beziehungen, Netzwerke und Empfehlungen und bringt zusammen, was zusammen gehört und zueinander passt: Menschen, Ideen, Unternehmen und Projekte. Er vermittelt, empfiehlt, vernetzt und verdrahtet – online und offline, in Köln und bundesweit, mit persönlichen Events und in Business-Formaten, mit Leidenschaft und dem Blick für das, worauf es wirklich ankommt. Sein Motto: online finden – offline binden. Martin Müller verfügt über eine einmalige Know-how-Kombination aus Social Media, Online-Marketing, Reputationsmanagement, Vertrieb und Business-Networking. Er ist XING-Ambassador, Top-100-Unternehmer, Spitzentrainer und Eventveranstalter. Seine Erfahrungen sammelte er in der Vertriebswelt von Banken und Versicherungen, aber auch bei IT- und Dienstleistungsunternehmen. Neben XING, Facebook, Twitter & Co. setzt er vor allem auf Bewertungsportale und sorgt so nicht nur für perfekte digitale Visitenkarten und mehr Reichweite im Netz, sondern vor allem für spürbar mehr Umsatz und eine exzellenten Ruf in den relevanten Zielgruppen. Martin Müller ist professioneller Vortragsredner, Autor, Nutzenstifter aus Leidenschaft sowie Dozent an renommierten Akademien. Bevor sich Martin Müller selbstständig machte, arbeitete er viele Jahre lang für namhafte mittelständische Unternehmen im In- und Ausland in den Bereichen Business Development, Aufbau von Vertriebsstrukturen und Vertriebssteuerung.

Weitere Informationen gibt es unter www.muellerconsult.com.

Firmenkontakt
Müller Consult
Martin Müller
Sophienstraße 3
51149 Köln
+49 2203 9772460
+49 2203 9772466
m.mueller@muellerconsult.com
http://www.muellerconsult.com

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
0171 / 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/martin-mueller-bringt-zusammen-was-zusammen-gehoert/

Social Reputation: Mit der eigenen Marke auch im Internet überzeugen

Vortrag über Online-Reputationsmanagement von Mag. Andrea Starzer auf der DMX Austria in Wien

Social Reputation: Mit der eigenen Marke auch im Internet überzeugen

Social Reputation: Mit der eigenen Marke auch im Internet überzeugen

Ob man will oder nicht: es wird im Netz über das eigene Unternehmen gesprochen. Erfahrungen werden ausgetauscht, Sterne werden vergeben, es wird diskutiert und empfohlen – einfach alles und jeder wird heutzutage online bewertet. Das kann auch dann passieren, wenn man selbst nicht im World Wide Web aktiv ist, und sollte man daher keinesfalls ignorieren. Denn nur wer weiß, was und wo über das eigene Unternehmen gesprochen wird, kann darauf angemessen reagieren und somit Bewertungsportale positiv für sich nutzen. Auf der DMX Austria in Wien erfahren Sie von professioneller Quelle, wie am besten mit Bewertungen und Online-Bewertungsportalen umgeht. Details und Anmeldung unter: http://www.dmx-austria.at/presse.html

Bewertungen: ein Zeugnis für das Unternehmen

Ob Arzt, Lieferservice, Hotel oder Autowerkstatt: Für zahlreiche Branchen, Produkte und Dienstleistungen gibt es längst Bewertungsportale im Netz, die das Image eines Unternehmens darstellen. Hinzu kommen soziale Netzwerke wie Facebook, die auch schon auf das Prinzip der Sternchen-Vergabe setzen. Auch die Qualifikation als Arbeitgeber wird heutzutage im Internet genau unter die Lupe genommen und bewertet: kununu und glassdoor als Beispiel. Auch Xing & Co. hören genau zu, was die Mitarbeiter zu sagen haben und beurteilen Vorgesetztenverhalten, Arbeitsatmosphäre, Gehalt, etc. auf einer Plattform. Auf welchen Portalen man auch immer vertreten ist: Positive Kundenmeinungen und Empfehlungen sind die Tür nach außen und wirken oft vertrauenswürdiger als Werbeanzeigen. Durch die objektive Meinung Außenstehender können Interessenten sowie Neukunden für sich gewonnen werden und Kaufentscheidungen dadurch wesentlich beeinflussen.

Von den Kundenmeinungen profitieren: positive & negative Bewertungen

Empfehlungen können unbewusste Faktoren für eine Kauf- oder Buchungsentscheidung sein. So denken nicht nur die Spezialisten im Neuromarketing, sondern auch die Köpfe der Suchmaschinen: Regelmäßige Bewertungen geben dem Unternehmen im Internet Relevanz und können somit auch das Ranking bzw. Suchergebnis beeinflussen. Doch was tun, wenn eine negative Beurteilung über das eigene Business fällt? Zunächst einmal Ruhe bewahren und das Positive daraus ziehen: Schlechte Bewertungen können zu Verbesserungen führen und wertvolle Ideengeber sein.

Save the Date: Vortrag auf der DMX Austria

Wer mehr über Online-Reputationsmanagement erfahren möchte, sollte der Fachmesse für Digital Marketing und E-Business in Wien einen Besuch abstatten. Am 2. Juni erklärt Mag. Andrea Starzer, Miteigentümerin von PromoMasters, in ihrem 30-minütigen Vortrag „Social Reputation – Wie Sie Ihre Marke im Internet optimal positionieren“ wie sich Bewertungsportale im Internet produktiv nutzen lassen und zeigt Strategien für den richtigen Umgang mit Bewertungen. Weitere Workshops von PromoMasters unter: http://www.promomasters.at/seminar/

PromoMasters Online Marketing Ges.m.b.H. mit Sitz in Anif Salzburg ist spezialisiert auf die bessere Auffindbarkeit von Unternehmen, Produkten und Services im Internet. Seit 1999 erarbeitet die Agentur für Suchmaschinenoptimierung, SEO & SEA Konzepte für internationale Kunden aus Tourismus, Industrie und Handel, setzt diese um und wertet die Universal Search Erfolge aus. Universal Search umfasst die Auffindbarkeit bei internationalen Suchmaschinen, Social Media und Mobile Marketing sowie Employer Branding des mehrfach ausgezeichneten und zertifizierten Unternehmens PromoMasters®.

Kontakt
PromoMasters Online Marketing
Mag. Andrea Starzer MBA
Quellenweg 4
5081 Anif
+43 6246 76286-0
+43 6246 76286-14
info@promomasters.at
http://www.promomasters.at/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/social-reputation-mit-der-eigenen-marke-auch-im-internet-ueberzeugen/

Empfehlungs-Marketing für Mediziner: Mit Patienten-Informationen mehr erreichen

Empfehlungs-Marketing für Mediziner: Mit Patienten-Informationen mehr erreichen

Im Gesundheitsmarkt ist Empfehlungs-Marketing ein effektives Instrument zur Gewinnung genau passender Patienten: Ein begeisterter Patient teilt seine positiven Erfahrungen mit einer Praxis gerne im Internet und macht zahlreiche Interessenten auf die Praxis aufmerksam. Mit dem elektronischen Patienten-Informations-System e|pat|in® und kostenlosen Bewertungsportalen zeigt N3MO interessante und z.T. kostenlose Möglichkeiten auf, mit denen Mediziner im Internet Empfehlungen generieren, Multiplikatoren-Effekte auslösen und somit ohne Aufwand Patienten für ihre Praxis gewinnen.

Gesundheitsportale zählen zu den meistbesuchten Seiten im Internet. Das elektronische Patienten-Informations-System e|pat|in® als optionaler Baustein auf der eigenen Praxis-Website bietet nicht nur aktuelle und zielgruppengerechte Patienten-Informationen als besonderen Service, sondern es ist auch ein wirkungsvolles Instrument im Empfehlungs-Marketing.

Bereits jeder dritte Internetnutzer in Deutschland sucht seinen Zahnarzt, Arzt oder Therapeuten auf einem Bewertungsportal. Ein Eintrag in einem solchen Portal ist mit allerhand Vorteilen sowohl für Mediziner als auch für deren Interessenten und Patienten verbunden. Mit Jameda und anderen Portalen steht Medizinern eine zum Teil kostenfreie Leistung des Internets zur Verfügung, die gleichzeitig einen enormen Erfolg und eine hohe Relevanz für die Patienten-Gewinnung hat.

Das Prinzip der sozialen Bewährtheit, Social Proof, beschreibt die grundlegende Eigenschaft von Menschen, sich stets am Verhalten anderer zu orientieren. Mit Patienten-Empfehlungen auf Bewertungsportalen nutzen Mediziner dieses Phänomen für die eigene Patienten-Gewinnung.

Seit vielen Jahren setzt die Marketing-Agentur N3MO für zahlreiche Kunden aus dem Gesundheitsmarkt ein erfolgreiches Content-Marketing auf verschiedenen Kanälen um – angefangen bei der eigenen Website. Das auf Praxis-Marketing spezialisierte Unternehmen gibt in einer 4-teiligen Blog-Serie nützliche Tipps zu einem individuellen, auf die Zielgruppe abgestimmten Web-Auftritt, mit dem Ärzte, Zahnärzte und Therapeuten erfolgreich Patienten binden und gewinnen.

Erfahren Sie mehr über erfolgreiches Empfehlungs-Marketing mit Patienten-Informationen auf:

http://blog.n3mo.de/2015/10/multiplikatoren-effekte-und-empfehlungen-ausloesen-mit-patienten-informationen-mehr-erreichen/

N3MO, ein Fachbereich von New med/dent Marketing mit Sitz in Eckernförde, hat sich auf Marketing-Kommunikation spezialisiert. Einen Schwerpunkt bildet Online- bzw. Inbound-Marketing. Das Unternehmen bietet bundesweit umfassende Dienstleistungen für die kreative Online-Kommunikation sowie strategische Beratungsleistungen zur optimalen Positionierung eines Unternehmens im jeweiligen Markt. Dabei setzt N3MO auf Information, Aufklärung und Inspiration. Strategisch steht der Mensch (Kunde, Klient, Patient) im Mittelpunkt, seine realen Bedürfnisse und sein individueller Nutzen. Die Marketing-Kommunikation, insbesondere online, soll dazu beitragen, dass sich die Menschen im Einzugsgebiet eines Unternehmens besser entscheiden können. Gearbeitet wird mit speziellen Konzepten, die sich von üblicher Werbung deutlich abheben, z.B. dem elektronischen Kunden-Informations-System e|pat|in® und Consulting-Leistungen im Bereich Kunden-Beziehungs-Management.

Kontakt
N3MO – ein Fachbereich von New med/dent Marketing
Wolfgang Koll
Marienthaler Strasse 17
24340 Eckernförde
04351/666648-0
04351/666648-9
info@n3mo.de
http://www.n3mo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/empfehlungs-marketing-fuer-mediziner-mit-patienten-informationen-mehr-erreichen/

Social Media für Vermittler: Martin Müller mit neuer Publikation

Kölner Profi-Netzwerker verrät die Erfolgsgeheimnisse des Online-Vertriebs und einer guten Reputation im Netz

Social Media für Vermittler: Martin Müller mit neuer Publikation

Martin Müller stellt seine neue Publikation vor: Social Media für Vermittler

Köln, 19. Oktober 2015.
„Social Media für Vermittler – Mit Networking und Empfehlungsmarketing zum Vertragsabschluss“ lautet der Titel des neuen Buches von Martin Müller, das pünktlich zur DKM, der Leitmesse der Finanz- und Versicherungswirtschaft Ende Oktober erscheinen wird. Martin Müller ist Profi-Netzwerker durch und durch. Als Ambassador der Kölner XING-Regionalgruppe, Vortragsredner in Sachen Social Media und Bewertungsportale, TOP 100 Unternehmer, Business Development Manager bei ProvenExpert, dem führenden Portal in Sachen Online-Reputation, und ehemaliger Finanzmakler kennt er alle Tipps und Tricks, um mit XING, Facebook, Twitter und Co. zu werben und (sich) zu verkaufen. Auf 80 Seiten verrät er in seinem im Wolters Kluwer Verlag erschienenen Buch alle seine Erfolgsgeheimnisse, die er vor allem in seiner fast zwölfjährigen Praxis in der Finanzwirtschaft erfahren hat.

Inhalte sind neben der effektiven und effizienten Nutzung von sozialen Netzwerken auch ein Überblick über die wichtigsten Portale und deren jeweilige Vorteile, das Nutzen von Bewertungsportalen, der Einsatz von begleitenden Events, rechtliche Rahmenbedingungen und vor allem die Themen Selbstvermarktung und Verkauf – handfest, praxisnah und für jeden umsetzbar.

„Neue Medien sind keine Randerscheinung mehr, sondern der Mittelpunkt der Gesellschaft und erfolgreichen Wirtschaftens“, sagt Martin Müller. Ohne geschickte Kommunikation in Social Media und Portalen, die heute fast alles und jeden transparent und vergleichbar machen, kommen Finanzmakler und andere Vertriebler nicht mehr aus, weiß er aus eigener Erfahrung. Als einer der ersten Pioniere in den Social Media hat er eigene Erfolgsmodelle entwickelt, die er selbst bis heute praktiziert. „Sie müssen da sein, wo die Kunden sind“, lautet sein Credo. Und er ergänzt: „Und genau da muss die Reputation ausgelöst werden.“ Das gelte umso mehr für Finanzberater und Finanzmakler, die mehr als jede andere Berufsgruppe auf einen guten Leumund und werthaltige Empfehlungen angewiesen ist. Kontakte, Kontrakte, Reputation und Empfehlungen seien der unverzichtbare Vierklang des Verkaufserfolgs.

Das Buch von Martin Müller kann ab sofort unter https://shop.wolterskluwer.de unter der Rubrik Wirtschaft zum Preis von 10,60 Euro vorbestellt werden. Weitere Informationen über Martin Müller, seine Events und jede Menge Praxistipps gibt es auch unter www.muellerconsult.com

Online finden – offline binden

Martin Müller verbindet auf einmalige Weise die Themen Social Media und Online-Reputation mit Vertriebskompetenz und Business-Networking. Seine langjährige Erfahrung sammelte der Kölner XING-Ambassador, Top-100-Unternehmer, Spitzentrainer und Eventveranstalter in der Vertriebswelt von Banken und Versicherungen, aber auch bei IT- und Dienstleistungsunternehmen. Neben XING, Facebook, Twitter & Co. setzt der Experte für Online-Marketing und Online-Vertrieb vor allem auf Bewertungsportale und sorgt so nicht nur für perfekte digitale Visitenkarten und mehr Reichweite im Netz, sondern vor allem für spürbar mehr Umsatz durch ein positives Renommee. Martin Müller ist professioneller Vortragsredner, Autor, Nutzenstifter aus Leidenschaft sowie Dozent an verschiedenen Akademien, die seine Expertise an der Schnittstelle zwischen Online- und Offline-Netzwerken sowie seine Profession in Sachen Vertrieb erklärungsbedürftiger Produkte zu schätzen wissen. So ist Martin Müller auch einer der wenigen offiziellen XING-Trainer, der im Auftrag der führenden deutschen Business-Plattform Menschen schulen und qualifizieren darf. Bevor sich Martin Müller selbstständig machte, arbeitete er viele Jahre lang für namhafte mittelständische Unternehmen im In- und Ausland in den Bereichen Business Development, Aufbau von Vertriebsstrukturen und Vertriebssteuerung.

Weitere Informationen gibt es unter www.muellerconsult.com.

Firmenkontakt
Müller Consult
Martin Müller
Sophienstraße 3
51149 Köln
+49 2203 9772460
+49 2203 9772466
m.mueller@muellerconsult.com
http://www.muellerconsult.com

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
0171 / 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/social-media-fuer-vermittler-martin-mueller-mit-neuer-publikation/

Quality Reservations mit Whitepaper zum Online-Reisemarkt

Spezialist für Online-Vertrieb gibt detaillierten Überblick über Online Travel Agencies , Metasuchmaschinen und Bewertungsportale inklusive Zukunftsszenario Online-Vertrieb

Quality Reservations mit Whitepaper zum Online-Reisemarkt

(Bildquelle: Quality Reservations)

Buchungskanäle, Metasuchmaschinen, Bewertungsportale, Reise-Apps – die Digitalisierung im Tourismus schreitet immer weiter voran. Die Zahl der Internetplattformen nimmt stetig zu und macht eine Präsenz im Internet für einen touristischen Leistungsträger unumgänglich.

Allerdings wird es für den einzelnen Hotelier immer schwieriger, die Zugehörigkeit der einzelnen Portale und ihre Arbeitsweise zu durchschauen. Hier schafft Quality Reservations Abhilfe. Der Spezialist für den Online-Vertrieb von Hotels hat ein Whitepaper zusammengestellt, in dem die Arbeitsweisen von Online Travel Agencies (OTAs), Metasuchmaschinen und Bewertungsportalen erklärt wird. QR geht noch einen Schritt weiter und gibt Empfehlungen, welche Kanäle für welches Hotel sinnvoll sein können. Im letzten Teil stellt QR Prognosen auf, welche Entwicklungen auf Hotellerie und Tourismus zukommen. Als Anlage zum Whitepaper gibt es das „Who is Who“ der Online-Vertriebskanäle, eine 33 Seiten starke Übersicht mit Daten und Fakten zu insgesamt 55 Online-Kanälen.

Verfasserin im Auftrag von QR ist Sandy Hahn. Die gelernte Hotelfachfrau absolvierte im Rahmen ihres Tourismusmanagementstudiums an der Hochschule Harz ein Praktikum bei QR und hat die Online Portal Analyse als Projektarbeit durchgeführt.

Das Whitepaper (Teil 1) und die Anlage (Teil 2) stellt QR allen interessierten Branchenpartnern kostenlos zur Verfügung. Das Whitepaper steht zum Download bereit unter: http://www.qr-hotels.com/download-center/

Quality Reservations gehört zu den führenden deutschen Anbietern von Services zur Umsatzoptimierung von Hotels durch professionelle Vermarktung in weltweiten Vertriebskanälen. Das Leistungsportfolio umfasst den weltweiten Vertrieb von Hotelzimmern in allen elektronischen Vertriebswegen, die Verkaufs- und Marketingunterstützung zur Erschließung zusätzlicher Kundensegmente sowie die individuelle Beratung und Betreuung. 382 individuelle Hotels und Hotelgruppen wickelten in 2014 insgesamt 345.000 Buchungen mit Quality Reservations ab. Reservierungen kamen dabei über die Globalen Distributions Systeme (GDS), verschiedene Internetportale sowie die hoteleigenen Websites mit der QR IBE (Internet Booking Engine). Geschäftsführer des 1996 gegründeten und in Langenhagen bei Hannover angesiedelten Unternehmens ist Carolin Brauer.

Firmenkontakt
Quality Reservations
Carolin Brauer
Ostpassage 11
30853 Langenhagen
0511 726 96 23
info@qr-hotels.com
http://www.qr-hotels.com

Pressekontakt
articolare public relations
Lena Kraft
Nornbodenweg 27
63691 Ranstadt
06035 917 469
articolare@lena-kraft.de
http://www.articolare.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/quality-reservations-mit-whitepaper-zum-online-reisemarkt/

Patientenbewertungen von Ärzten und Kliniken im Internet

Doc Bewertungen von Patienten sind ein wichtiger Indikator für die Arztreputation im Netz. DocBewertung® schützt den guten Ruf von Ärzten im Internet.

BildMit DocBewertung zu einer besseren Arztreputation

Daumen runter-eine gern bediente Schaltfläche im Internet mit Kommentarfunktion; sie dient der Meinungsäußerung und kommt vor allem auf sozialen Netzwerken, Bewertungsportalen, Blogs etc. zum Einsatz.
Kaum eine Ware oder Dienstleistung ist vor ihr sicher; heutzutage wird alles mittels der Like-und Dislike-Optionen beurteilt und die resultierende Klassifizierung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Was für den Konsumenten bzw. für den Empfänger einer Dienstleistung von Vorteil sein kann, birgt für den Unternehmer bzw. den Dienstleister die nennenswerte Gefahr eines Imageschadens.
Denn: Ebenso schnell, wie auf dem „Gefällt-mir-Button“, landet der Klick auch auf dem nach unten gesenkten Daumen. Befeuert, wird dies durch die im Internet vorherrschende Anonymität-der User muss sich für seine Kritik nicht verantworten, ein Kommentar ist rasch verfasst, die Punkte auf einer Bewertungsskala schnell vergeben.
Beides lässt sich hervorragend mit Hilfe von Platzhalter-Profilbild und fiktivem Benutzernamen verschleiern.
Dass diese Unbekümmertheit manch einer beruflichen Existenz einen irreversiblen Schaden zufügen kann, ist dabei den wenigsten bewusst. Speziell für Mediziner, geht von den zahllosen Bewertungsportalen und Foren eine erhebliche Gefahr aus; die hier oftmals leichtfertig und impulsiv abgegebenen Bewertungen von Patienten zu medizinischen Kompetenzen und Leistungen, prägen maßgebend die Online Reputation eines Arztes oder Apothekers.
Schlimmstenfalls können sie eine ganze Praxis oder Klinik in Verruf bringen sowie Fachpersonal aufs Übelste an den Pranger stellen.
Die folgende Abwärtsspirale, bestehend aus dem Vertrauensverlust der hauseigenen Patienten, der zunehmenden Verkleinerung des Patientenkreises sowie der Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation, führt nicht selten zur Bedrohung bzw. zum Verlust der beruflichen Existenzgrundlage.

DocBewertung.de hilft, die „Weiße Weste“ eines Mediziners im Internet zu schützen

Um einen seriösen Arzt vor diesem Teufelskreis zu bewahren und seine „Weiße Weste“ vor allem im Internet zu schützen, bietet DocBewertung.de ein umfangreiches Servicepaket zum Schutz der Online Reputation eines Mediziners an.
Hierbei kann die Webseite ihren Kunden sowohl Kompetenzen und bewährte Strategien auf dem Gebiet des Reputationsmanagement, des Bewertungsmanagements und des Social Monitorings sowie erstklassige und individuelle Beratung zur Verfügung stellen. Mittels eines speziell auf die Anforderungen und Wirkungsbereiche des jeweiligen Mediziners zugeschnittenen Konzepts zum Erhalt und zur Protektion einer positiven Online Reputation, lässt sich diese effektiv gegen den Einfluss negativer Äußerungen schützen und somit der Schädigung des Rufs von Person, Praxis oder Klinik wirkungsvoll vorbeugen.
Hierbei greifen zwei ausgeklügelte Mechanismen der DocBewertung ineinander: Das Reputationsmanagement und das Monitoring. Beide fußen auf dem in höchstem Maße kompetenten und diskreten Team von DocBewertung.de, das bestrebt ist, ausschließlich im Interesse des Kunden zu handeln und dessen Vorstellungen und Wünsche bezüglich des eigenen Rufs im Internet möglichst präzise umzusetzen.
Damit dies problemlos möglich ist, stehen Arzt und DocBewertung.de in ständigem Kontakt zueinander. Bereits vorab, hat der Kunde die Möglichkeit eines professionellen Beratungsgesprächs mit den Mitarbeitern der DocBewertung, bei welchem ein individuelles Reputationsmanagement-Konzept erstellt wird.
Fundamentiert wird dieses mittels einer fachmännischen Analyse der Online Reputation des jeweiligen Mediziners, die Ergebnisse auf sämtlichen Portalen, Foren und sozialen Netzwerken sammelt und binnen weniger Stunden auswertet. Diese Auswertung bildet die Grundlage für jedes weitere Vorgehen.

Um die Internetpräsenz zusätzlich zu verstärken, erstellt die DocBewertung eine an den Kunden angepasste ärztliche Profilseite, die bereits einen umfangreichen Eindruck von den medizinischen Leistungen einer Praxis, Klinik oder Apotheke vermittelt. Hier hat der Arzt die Möglichkeit, sich selbst bzw. sein Team ansprechend und vorteilhaft zu präsentieren und, dank der Suchmaschinenoptimierung und dem hohen Ranking der Seite, das Interesse einer Vielzahl potentieller Patienten zu wecken und damit den ersten Schritt in Richtung Patientengewinnung machen. Um eine erstmalige Vertrauensbasis zu schaffen, veröffentlicht die DocBewertung hier die positiven Ergebnisse der Reputations-Analyse und stellt diese in einer durchschnittlichen Bewertungsnote auf der öffentlichen Profilseite dar. Dies verschafft dem Mediziner eine großflächig angelegte Online-Präsenz, die einen der drei Stützpfeiler im Konzept der DocBewertung zur Manifestation einer seriösen Reputation des Kunden darstellt.

25 Server, 20 Portale, hunderte von Crawlern-24 Stunden Sicherheit

Ein weiterer besteht im von der Webseite angebotenen Service des Social Monitorings, welcher, neben der werbewirksamen Darstellung der Reputation eines Arztes, auch ihre Überwachung bzw. ihren Schutz ins Auge fasst. Dank neuartiger Methoden auf diesem Gebiet, kann die DocBewertung ihrem Kunden eine 24-Stunden-Überwachung der Online Reputation sowie ein gezieltes und effektives Eingreifen, im Falle einer Bedrohung durch negative Kritik, garantieren.
Ein Team von, speziell für diese Tätigkeiten geschulten, Crawlern durchkämmt rund um die Uhr die wichtigsten Portale, Suchmaschinen, Foren und Blogs nach negativen Kommentaren und Bewertungen zu Person, Klinik, Praxis oder Apotheke des Kunden. Mittels einer für diesen Einsatzzweck entwickelten Analytics-Software und 25 in Deutschland stationierten Servern, kann die DocBewertung ihren Kunden eine absolut lückenlose Überwachung und somit umfassenden Schutz der ärztlichen Online Reputation bieten. Dieser erfasst etwa 20 der Portale und Foren mit dem meisten Zulauf; das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Internet-Riesen Google, welcher, seit der Einführung der „Lokalen Suche“, zu einem der wichtigsten und meist besuchten Bewertungsportale avanciert ist.
Doch auch soziale Netzwerke, wie Facebook, Twitter und Co. rangieren auf den oberen Plätzen der beliebtesten Plattformen. Ein Umstand, den die DocBewertung im Sinne des Kunden zu nutzen weiß und ihm daher die Möglichkeit einer eigenen Facebook-Seite einräumt, um seine Internetpräsenz bestmöglich zu vergrößern.

Der Kunde bleibt auf dem Laufenden

Damit der Mediziner stets auf dem aktuellen Stand bezüglich seiner Online Reputation ist und seine Internetpräsenz jederzeit selbst einschätzen kann, legt DocBewertung.de auf größtmögliche Transparenz der Social-Monitoring-Vorgänge Wert und hält den Kunden hierbei dauerhaft auf dem Laufenden.
Hierzu werten die Spezialisten des Teams alle gesammelten Einträge und Bewertungen aus Foren, Blogs etc. aus und stellen diese übersichtlich in einem Ranking im persönlichen Administrationsbereich des Arztes dar. So kann sich dieser jederzeit einen aufschlussreichen Überblick über seinen Bewertungsstand verschaffen. Und nicht nur über seinen eigenen: Um einen möglichst objektiven Blick auf die eigene Online-Präsenz zu ermöglichen, macht DocBewertung.de zusätzlich auch die wichtigsten Daten der Mitbewerber im persönlichen Log-In-Bereich sichtbar. Dadurch kann der Kunde sowohl seine eigene Reputation, wie auch seine Konkurrenz, bestens überblicken und einschätzen.

Schnelles Reagieren im Notfall-dank Echtzeit-Analyse kein Problem

Sobald die Crawler eine negative Bewertung oder Äußerung in den Weiten des Internet aufspüren, wird der betroffene Arzt umgehend darüber in Kenntnis gesetzt, falls gewünscht, auch über SMS-Alarm. DocBewertung.de legt hierbei auf Unverzüglichkeit Wert; die Echtzeit-Analyse der Crawler verschafft sowohl Mediziner als auch dem Team der DocBewertung ausreichend Zeit, um mit entsprechenden Maßnahmen auf die Kritik zu reagieren, bevor sie die Reputation beschädigen kann.
Hierbei handelt die DocBewertung keineswegs eigenmächtig, sondern erarbeitet umgehend Handlungsoptionen, über welche gemeinsam mit dem Kunden beratschlagt wird.
Somit verfügt die DocBewertung über wirkungsvolle und verlässliche Methoden zum Erhalt und Schutz der Online Reputation eines Arztes und bezieht den Kunden dabei vollends in wichtige Vorgänge mit ein und überlässt ihm hundertprozentige Entscheidungsgewalt.

Keine Fake-Bewertungen: DocBewertung.de setzt auf echte Patientenstimmen

Neben den zahlreichen präventiven, gehören jedoch auch aktive Maßnahmen zum Leistungsspektrum der DocBewertung. Diese dienen hauptsächlich dazu, eine möglicherweise geschädigte Online Reputation neu aufzubauen, den seriösen Ruf eines Arztes zu festigen oder das Interesse der Patienten zusätzlich anzukurbeln und damit den täglichen Praxisbetrieb neu zu beleben.
Hierbei greift DocBewertung.de auf ein mittlerweile bewährtes Erfolgskonzept im Bereich des Bewertungsmanagements zurück: Um die auf der Profilseite angepriesenen medizinischen Kompetenzen in einen ansprechenden vertrauenswürdigen Kontext zu setzen, veröffentlicht die Webseite hier authentische Stellungnahmen von Patienten.
Dabei handelt es sich nicht um unbekannte anonyme Stimmen aus dem Internet, sondern um echte hauseigene Patienten, die der Arzt vorab bestimmen kann. Diese werden daraufhin von der DocBewertung per Telefon kontaktiert und in maßgeschneiderten Interviews die Zufriedenheit mit einer Behandlung erfragt.
Obwohl nirgendwo so viel kritisiert und bewertet wird, wie im Internet, herrscht hier doch oftmals, vor allem auf Arztbewertungsportalen, ein starkes Ungleichgewicht: Nur etwa 2 Prozent aller zufriedenen Patienten teilt sich hier mit, dafür üben 65 Prozent negative Kritik. Die Ursache hierfür, liegt meist in den unterschiedlichen Altersklassen des Patientenkreises eines Arztes, vielfach sind über die Hälfte Senioren, die das Internet nicht als Kommunikationsmittel zu nutzen wissen. Diesen Patienten, die online weitgehend „stumm“ bleiben, verleiht die DocBewertung mittels der Telefon-Interviews eine Stimme, die sowohl im Text-als auch im Audio-Format auf der Profilseite des Kunden publiziert wird.
Doch nicht nur hier: Um die Online-Präsenz des Kunden zu stärken, werden diese Patientenbewertungen auf weiteren 20 Portalen und Foren strategisch verteilt. Auf diese Weise hilft die DocBewertung beim Aufbau einer seriösen Arztreputation, die sich auf authentische Patientenmeinungen stützt.

Gezieltes Bewertungsmanagement unterstützt den Neugewinn von Patienten

Die Authentizität von Patientenmeinungen sowie ihre strategische Verteilung im Internet ist Teil des individuell auf den Kunden abgestimmten Bewertungsmanagement-Konzepts, welches beliebig jeder Zeit an die eigenen Bedürfnisse angepasst und um weitere Service-Leistungen erweitert werden kann. Hierbei wird nicht nur die Online Reputation vor negativen Einflüssen geschützt und überwacht, sondern kann auch gezielt verbessert werden; auf bestimmten Portalen, in einem wichtigen Forum etc.
In einem solchen Fall, geht die DocBewertung ebenfalls absolut seriös und transparent für den Kunden vor. Je nach Wunsch, werden, auf der Grundlage der echten Patientenmeinungen, Bewertungen verfasst und diese dann gezielt auf einer bestimmten Plattform publiziert.
Die Erfolge des Bewertungsmanagements, kann der Arzt zu jeder Zeit im persönlichen Administrationsbereich einsehen. In der Regel, tritt bereits nach kurzer Zeit eine erhebliche Verbesserung der Online Reputation ein-und die macht sich meist im vermehrten Zulauf neuer Patienten bemerkbar.

Somit kann ein Mediziner, mit Hilfe der DocBewertung, nicht nur den eigenen Ruf im Internet festigen und ihn vor den oftmals fatalen Auswirkungen von negativen Äußerungen schützen, sondern ihn auch mittels individuell erarbeitetem Konzept strategisch aufbauen und gezielt verbessern.
Das umfangreiche Service-Angebot der DocBewertung im Bereich des Social Monitorings und des Reputations-und Bewertungsmanagements bietet dem Kunden nicht nur die Möglichkeit, selbst immer den absoluten Überblick über den eigenen Bewertungsstand zu behalten, sondern garantiert ihm auch vollkommene Entscheidungsfreiheit, so dass er auf diesen gezielt und nach eigenen Vorstellungen einwirken kann.
Dabei liefert das Team der DocBewertung auf langjähriger Erfahrung basierende Vorgehensweisen und Ideen und übernimmt nach Rücksprache mit dem Kunden die schnelle und verlässliche Umsetzung dieser. Dadurch kann sich jeder Arzt, der seine Online Reputation und damit auch oftmals seinen wirtschaftlichen Erfolg, in die Hände des Experten-Teams legt, vollends seinen medizinischen Aufgaben widmen-den Rest übernimmt die DocBewertung!

Über:

WebBonus AG
Herr Thomas Schroeders
Schönhauser Str. 3
50968 Köln
Deutschland

fon ..: 0221/44907936
web ..: http://www.docbewertung.de
email : info@docbewertung.de

Die WebBonus AG ist eine Full-Service Medienagentur in Köln und betreibt verschiedene Internetportale. Dazu gehört unter anderem DocBewertung.de – eine Verbesserung der Arzt Reputation und authentisches Bewertungsmanagement sind die Kernkomeptetenz von DocBewertung.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

WebBonus AG
Herr Thomas Schroeders
Waidmarkt 11
50676 Köln

fon ..: 0221/44907936
web ..: http://www.docbewertung.de
email : info@docbewertung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/patientenbewertungen-von-aerzten-und-kliniken-im-internet/