Schlagwort: Bewertung

Was ist meine Immobilie wert?

ARAG Experten geben Tipps, wie man den Wert einer Immobilie richtig einschätzt.

Wer mit einem zu hohen Preis auf den Markt geht, findet womöglich keine Interessenten für seine Immobilie. Wer zu tief stapelt, verschenkt Geld. Wie viel eine Immobilie wert ist, hängt von vielen Faktoren ab. Und während es bei Wohnungen durch Vergleichsportale oder die direkte Befragung von Nachbarn vielleicht noch möglich ist, einen angemessenen Preis zu finden, sind die Unterschiede bei Häusern meist zu groß, um Vergleichswerte heranziehen zu können. Hinzu kommen Emotionalität oder Zeitdruck, die Eigentümer dazu bewegen, einen falschen Preis anzusetzen. Wie der optimale Preis für eine Immobilie ermittelt wird, verraten die ARAG Experten.

Lage und Standort
Einen großen Einfluss auf die Bewertung haben Lage und Standort der Immobilie: In Hamburg Blankenese wird sich ein deutlich höherer Preis erzielen lassen als in Berlin Neukölln. Hinzu kommen Ausblick, Lärmpegel, Verkehrsanbindung – ja sogar die Lichtverhältnisse einer Immobilie beeinflussen den Wert und Preis.

Haustyp, Ausstattung, Bauqualität
Ob Villa, Einfamilien-, Reihen- oder Mehrfamilienhaus – der Typ der Immobilie spielt ebenfalls eine wesentliche Rolle bei der Wertermittlung. Hinzu kommt die bauliche Qualität: In welchem Zustand ist das Dach und wann wurde es gedeckt? Sind Heizung und Elektrik auf dem aktuellen Stand? Wie sehen Bad, Küche, Böden aus? Auch die Anzahl der Zimmer und deren Aufteilung können bei der Preisermittlung wichtig sein. Gibt es besondere Ausstattungsmerkmale wie beispielsweise Kamin, Garage, Swimmingpool oder etwa ein aufwändig angelegter Garten? Je mehr Extras, desto höher der Preis.

Der Energieausweis
Verkäufer sind grundsätzlich verpflichtet, Interessenten den Energieausweis zu zeigen. Er enthält Informationen über den Energiebedarf und -verbrauch einer Immobilie. Ein nicht unerheblicher Punkt, wenn man künftige Nebenkosten einschätzen möchte. Hier gilt: Je geringer der Energiebedarf einer Immobilie, desto vorteilhafter für die Immobilienbewertung. Vor allem bei Altbauten raten die ARAG Experten zu besonderer Vorsicht. Hier können durch veraltete Isolierungen und Leitungen hohe Investitionen auf den Käufer warten.

Hilfe vom Fachmann
Um den Wert eines Objektes genau zu ermitteln, sollten Laien einen Sachverständigen hinzuziehen. Er beleuchtet alle Kriterien, auch eventuelle Bauschäden und den Investitionsbedarf. Und erst daraus ergibt sich der Verkehrswert einer Immobilie. Nach Schätzung der ARAG Experten müssen Käufer hierfür 1.500 bis 3.000 Euro einkalkulieren und mit einer Wartezeit von bis zu drei Monaten rechnen. Wer diese Zeit nicht hat, kann sich von einem Sachverständigen zumindest beraten lassen. Dabei wird vom Fachmann überprüft, ob der angepeilte Verkaufspreis im Bereich des Üblichen liegt. Die Stundensätze für eine solche Beratung variieren zwischen 300 und 1.000 Euro. Wird ein Makler mit dem Verkauf der Immobilie beauftragt, ist eine Einschätzung des Verkehrswertes meist Teil der vereinbarten Leistung.

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/heim-und-garten/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 19 Ländern – inklusive den USA, Kanada und Australien – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
Klaarkiming Kommunikation
Claudia Wenski
Steinberg 4
24229 Dänischenhagen
043 49 – 22 80 26
cw@klaarkiming-kommunikation.de
http://www.arag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/was-ist-meine-immobilie-wert/

Weltverband der Immobilienbewertungsorganisationen (WAVO) diskutiert Zukunft von Automated Valuation Models (AVM) auf Fachkonferenz in Berlin

(Mynewsdesk) Im Rahmen der Mitgliederversammlung der World Association of Valuers Organisations (WAVO) und der anschließenden Konferenz in Berlin vom 15.-16. Juni wurde das Thema AVM anhand von Beispielen zur Bewertungssoftware aus den Ländern Süd-Korea, Rumänien und Deutschland (vdpResearch) diskutiert.

Die Teilnehmer aus Australien, China, Deutschland, Hong Kong, Rumänien, Singapur, Süd-Korea und den USA waren sich einig, dass AVM oder besser „computerunterstützte Immobilienbewertungssoftware“ im Zeitalter der Digitalisierung für die Branche unerlässlich ist, allerdings stellt der Weltverband WAVO folgende Forderungen für derartige Systeme auf:
* vollständig automatische Systeme, in denen der Wertermittler nicht jeden einzelnen wertbeeinflussenden Faktor ändern kann, sind nicht geeignet und im Übrigen auch in vielen Ländern aufgrund regulatorischer Vorgaben nicht zulässig;
* Aufbau und Methodik der Modelle sind transparent darzulegen, sog. „Blackbox-Versionen“ erfüllen die Anforderungen nicht;
* „A und O“ ist die Datenqualität, d.h. der alleinige Einsatz von Angebotsdaten erfüllt diese Anforderung an die Datenqualität nicht und ist ebenfalls in vielen Ländern nicht zugelassen. Nur Transaktionsdaten geben einen marktgerechten Überblick über die Entwicklung an den Immobilienmärkten und damit auch über die Entwicklung der Mieten, Preise und Liegenschaftszinssätze.
In seiner Abschlussrede betonte Prof. Lim Lan Yuan, Singapore Institute of Surveyors and Valuers (SISV), nochmals die Bedeutung des Themas AVM. WAVO wird sich auch zukünftig intensiv mit der Thematik auseinandersetzen. Er kündigte an, dass das Thema auf der nächsten Jahreskonferenz in Rumänien ebenfalls ein Schwerpunkt sein wird. In der Zwischenzeit gelte es insbesondere, die notwendigen Standards für eine Qualitätssicherung in der Branche zu diskutieren und zu etablieren.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9ppquo

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/weltverband-der-immobilienbewertungsorganisationen-wavo-diskutiert-zukunft-von-automated-valuation-models-avm-auf-fachkonferenz-in-berlin-16625

Firmenkontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/weltverband-der-immobilienbewertungsorganisationen-wavo-diskutiert-zukunft-von-automated-valuation-models-avm-au

Pressekontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.hypzert.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weltverband-der-immobilienbewertungsorganisationen-wavo-diskutiert-zukunft-von-automated-valuation-models-avm-auf-fachkonferenz-in-berlin/

Weltverband der Immobilienbewertungsorganisationen (WAVO) unterstützt Methodik zur langfristigen und nachhaltigen Bewertung von Immobilien

L-TSV- Long-Term Sustainable Value Konzept auf WAVO Konferenz in Berlin vorgestellt

(Mynewsdesk) Nach der Immobilien- und Finanzkrise um das Jahr 2008 sind aktuell in vielen Ländern wieder stark steigende Immobilienpreise mit teilweise ungesunden Übertreibungen zu beobachten. Diese Dynamik wird in vielen Märkten von prozyklischen, kurzfristig orientierten Immobilienbewertungsmodellen unter-stützt. Entsprechend heftiger können in diesen Märkten Preiskorrekturen in Krisenzeiten ausfallen. Deutschland war von den Turbulenzen auf den internationalen Immobilien-märkten in der letzten Krise kaum betroffen. Ein Grund hierfür war, dass bei der Bewertung für Finanzierungszwecke auf das langfristige, nachhaltige Konzept der Beleihungswertermittlung zurückgegriffen wird.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der World Association of Valuers Organisations (WAVO) und der anschließenden Konferenz in Berlin vom 15.-16. Juni wurde mit dem L-TSV nun ein nachhaltiges, langfristiges und insbesondere international anwendbares Bewertungskonzept vorgestellt. Die L-TSV Methodik wurde von einem Expertennetzwerk mit Immobiliengutachtern aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Polen, Schweden und Spanien entworfen.

Ziel war und ist die Entwicklung einer international anwendbaren Methodik, die auf langfristigen und nachhaltigen Bewertungsansätzen fußt und vor allem auch die Besonderheiten der jeweiligen Märkte und der dort etablierten Bewertungsverfahren und vorhandenen Datenquellen mitberücksichtigt.

Die WAVO-Delegierten aus Australien, China, Deutschland, Hong Kong, Rumänien, Singapur, Süd-Korea und den USA sowie geladene Gäste aus Großbritannien, den Niederlanden, Österreich, Polen und Russland diskutierten Methodik, Philosophie und Anwendungsbeispiele des L-TSV.

Die Teilnehmer begrüßten das L-TSV Konzept und bestätigten die Nutzungsmöglichkeiten für langfristige Finanzierungszwecke sowie eine mögliche dämpfende Wirkung auf die Immobilienpreisentwicklung. Auch wenn eine Anwendung in einigen der vertretenen Ländern zumindest zum jetzigen Zeitpunkt als nicht realistisch eingeschätzt wird, besteht ein großes Interesse an der Diskussion und gemeinsamen Entwicklung einer international anwendbaren Methodik, die die nationalen Marktgegebenheiten vollumfänglich berücksichtigt.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/e805o2

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/weltverband-der-immobilienbewertungsorganisationen-wavo-unterstuetzt-methodik-zur-langfristigen-und-nachhaltigen-bewertung-von-immobilien-54031

Die HypZert GmbH ist eine Gesellschaft der Spitzenverbände
der deutschen Finanzwirtschaft. Seit 1996 zertifiziert sie
Immobiliengutachter nach den Kriterien der ISO/IEC 17024.
In Deutschland sind mehr als 1600 Gutachter/innen HypZert zertifiziert.

Firmenkontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/weltverband-der-immobilienbewertungsorganisationen-wavo-unterstuetzt-methodik-zur-langfristigen-und-nachhaltigen

Pressekontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.hypzert.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weltverband-der-immobilienbewertungsorganisationen-wavo-unterstuetzt-methodik-zur-langfristigen-und-nachhaltigen-bewertung-von-immobilien/

Falsche Ebay-Verkäuferbewertung führt zu Löschungsanspruch

Vorsicht bei Verkäuferbewertungen im Internet. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum für Online-Käufer.

Falsche Ebay-Verkäuferbewertung führt zu Löschungsanspruch

Falsche Ebay-Verkäuferbewertung führt zu Löschungsanspruch – von Dr. Sven Tintemann, AdvoAdvice Rech

Nach abgewickelten Ebay Transaktionen stellt sich für die Beteiligten die Frage, ob und welche Bewertung für das erfolgte Geschäft vergeben werden sollte. In vielen Fällen erfolgt die Abwicklung problemlos. Sollte der Kunde mit dem Geschäft nicht zufrieden sein, stellt die Bewertung eine einfache Möglichkeit dar, um Unzufriedenheit und Missgunst auszudrücken. Die Bewertung online abzugeben ist einfach, denn der Käufer ist geneigt, etwas als Bewertung aufzuschreiben, was dem Verkäufer niemals oder zumindest nicht in der im Internet an den Tag gelegten Härte, ins Gesicht gesagt werden würde.

Vorsicht bei Verkäuferbewertungen

Dass bei Verkäuferbewertungen im Internet Vorsicht geboten ist, zeigt ein Urteil des Amtsgerichts (AG) München. Das Amtsgericht München entschied mit Urteil vom 23.09.2016 zum Az. 142 C 12436 /16, dass bei einer falschen Bewertung durch den Käufer gegen diesen ein Löschungsanspruch zu Gunsten des Verkäufers gegeben ist. In dem Streit ging es darum, ob der Verkäufer tatsächlich die Originalverpackung nutzte, oder ob diese ersetzt und die negative Bewertung dadurch gerechtfertigt wurde. Der Käufer bemängelte den unsicheren Versand aufgrund der fehlerhaften Verpackung. Als Resultat gab er eine Negativbewertung ab, welche die Gesamtbewertungen des Verkäufers von 100 % auf 97,1 % senkte.

Dagegen ging der Verkäufer und spätere Kläger sodann erfolgreich vor.

Vertragliche Nebenpflicht: Wahrheitsgemäße Bewertung

Zunächst versuchte der Verkäufer den Käufer mehrfach zur Rücknahme der Bewertung zu bewegen. Der Käufer weigerte sich jedoch, weshalb die Angelegenheit gerichtlich geklärt werden musste.

Das zuständige Gericht urteilte, dass der Verkäufer die Originalverpackung nutzte und die Bewertung somit inhaltlich falsch sei. Durch die Negativbewertung wird das „Aushängeschild für sein Gewerbe“ negativ beeinflusst, worin bereits ein Schaden zu sehen sei. Dies begründet sich damit, dass potentielle Käufer von negativen Bewertungen abgeschreckt werden und Verkäufer mit besseren Bewertungen bevorzugen. Die richtige Bewertung ist somit eine vertragliche Nebenpflicht zwischen den Parteien, welche im Gesetz durch § 280 BGB geregelt ist.

Mit anderen Worten legt das Amtsgericht München fest, dass es eine Pflicht zur wahrheitsgemäßen Bewertung gibt.

Dies überrascht auch nicht wirklich, denn zum einen ist das Internet auch für Online-Käufer kein rechtsfreier Raum. Zum anderen gibt es immer noch das strafrechtliche Verbot der üblen Nachrede oder Verleumdung. Auch presserechtlich sind nur die Verbreitung von Werturteilen und wahren Tatsachenbehauptungen zulässig.

Fazit: Geltendmachung auf Anspruch und Berichtigung von unwahren Tatsachenbehauptungen – Löschung möglich

Wer also in seiner Bewertung etwas nachweislich Falsches schreibt (z.B. keine Originalverpackung verwendet, obwohl dies der Fall gewesen ist), der muss damit rechnen, dass der Verkäufer einen Anspruch auf Berichtigung dieser unwahren Tatsachenbehauptung geltend machen und diesen auch gerichtlich durchsetzen kann.

Folglich sollte jeder Ebay-Nutzer, aber insbesondere die gewerblichen Nutzer und PowerSeller von Ebay, ihre negativen Bewertungen inhaltlich überprüfen, da man die Bewertungen bei falschem Inhalt zur Löschung bringen kann.

Dr. Sven Tintemann, Rechtsanwalt und Partner bei AdvoAdvice Rechtsanwälte mbB in Berlin ist seit Jahren im Bereich des Datenschutzrechts aktiv und hat bereits mehrfach erfolgreich Betroffenen auch bei schlechten Bewertungen auf Bewertungsportalen helfen können.

Bei weiteren Fragen und für Informationen stehen die Experten der Kanzlei AdvoAdvice unter 030 921 000 40 oder info@advoadvice.de gerne zur Verfügung.

Die Rechtsanwälte haben sich auf die folgenden Rechtsgebiete spezialisieren:
-Bankrecht
-Datenschutzrecht
-Insolvenzrecht
-Internetrecht
-Kapitalmarktrecht
-Privates Baurecht
-Prospektrecht / Beratung bei Prospekterstellung
-Schufa-Recht
-Steuersparmodelle
-Anwalts- und Notarhaftung
-Unternehmensberatung
-Versicherungsrecht
-Wohnungseigentumsrecht (Schwerpunkt Schrottimmobilien)
-Zivilrecht mit Schwerpunkt Verbraucherschutz
ADVOADVICE – kompetente Beratung von erfahrenen Rechtsanwälten. Von einem Rechtsanwalt erwarten Sie vor allem zwei Dinge: faire Beratung und kompetente Experten. Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind in zahlreichen Online- und Printmedien in Erscheinung getreten. Weitere Informationen unter http://www.advoadvice.de

Kontakt
AdvoAdvice Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB Tintemann Klevenhagen
Sven Tintemann
Malteserstrasse 172
12277 Berlin
+49 30 – 921 000 40
+49 30 – 921 000 410
info@advoadvice.de
http://www.advoadvice.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/falsche-ebay-verkaeuferbewertung-fuehrt-zu-loeschungsanspruch/

Coiffeur und Barbier Bernd Heier erhält 4-Sterne-Auszeichnung

Coiffeur und Barbier Bernd Heier erhält 4-Sterne-Auszeichnung

Bernd Heier (Mitte) und sein Team freuen sich über 4 Sterne. (Bildquelle: Bernd Heier)

Frisörmeister Bernd Heier schuf in Stuttgart-Weilimdorf einen Coiffeur- und Barber-Shop mit Wohlfühlatmosphäre. Sein Konzept kommt nicht nur bei den Kundinnen und Kunden gut an. Die Frisörklassifizierung Deutschland verlieh ihm dafür jetzt 4 Sterne.

Die Versuch- und Irrtum-Methode bei der Frisörwahl hat ausgedient. Ähnlich wie Hotels können sich Frisöre einer Prüfung unterziehen und ihren Salon nach dem bekannten Sterne-System bewerten lassen. Das schafft Transparenz und Sicherheit für ihre Kundinnen und Kunden. Bernd Heier aus Stuttgart-Weilimdorf, der seinen „Coiffeur- und Barber-Shop“ am Löwen-Markt im Herzen des Stadtteils Mitte 2016 eröffnete, gelang aus dem Stand der Sprung auf einen Spitzenplatz. Er und sein Team freuen sich über 4 Sterne mit dem Zusatz S für Superior.

Bestnoten in fast allen Bereichen
„Wir erhielten diese Auszeichnung unter anderem für unsere hohe fachliche Kompetenz, unser besonderes Service- und Dienstleistungsangebot und unsere gute Kundenkommunikation“, berichtet Bernd Heier. „Die Sterne zeigen auch an, dass wir alle gesetzlichen Vorgaben einhalten und das Personal fair entlohnen. Das ist vielen Kundinnen und Kunden wichtig – aber in unserer Branche leider keine Selbstverständlichkeit.“ Um die begehrten Sterne zu bekommen, reichte der Frisörmeister eine ausführliche Bewerbung bei „Frisörklassifizierung Deutschland“ ein und begrüßte anschließend einen Prüfer, der Fachkräfte, Salon und Angebot unter die Lupe nahm. Das Votum: „Kaum zu übertreffen, 4 Sterne S“.

Persönliche Atmosphäre im Salon
Dass der 52-jährige seinen Salon in so kurzer Zeit erfolgreich etablieren und jetzt Sterne dafür ernten konnte, verdankt er seiner fachlichen Meisterschaft und seinem Wohlfühl-Konzept: „Ich weiß, dass meine Kundinnen und Kunden sich drei Dinge wünschen: Eine ausgezeichnete Frisur- und Pflege-Beratung, eine hohe handwerkliche Qualität beim Schneiden, Stylen, Trimmen und Frisieren sowie besondere persönliche Aufmerksamkeit. Viele meiner Gäste freuen sich bereits einige Tage im Voraus auf ihren Termin bei mir im Salon. Sie möchten hier eine entspannte Zeit verbringen und sich entführen lassen – aus der Realität und dem Stress des Alltags. Sie genießen die „Streicheleinheiten“ ihres Friseurs.“

„Wir holen uns den fünften Stern“
Das Sterne-Prädikat zeigt einmal mehr, dass das Konzept aufgeht. Der stilsicher gestaltete Salon, der das klassische Frisörgeschäft mit einem Barbier-Bereich für den Herrn vereint, darf sich nun zwei Jahre lang mit der Auszeichnung schmücken. Anschließend ist eine Neuzertifizierung fällig. „Dann werden wir uns auch den fünften Stern holen“, ist sich Bernd Heier sicher.

Links:
Coiffeur- und Barber-Shop Bernd Heier: berndheier.de
Friseurklassifizierung Deutschland: friseurklassifizierung-deutschland.de

Frisörmeister Bernd Heier erfüllte sich einen Traum und eröffnete 2016 mit 52 Jahren einen Salon am Löwen-Markt im Zentrum des Stuttgarter Stadteils Weilimdorf. Inzwischen zieht der Coiffeur- und Barber-Shop mit seiner guten Mischung aus hoher fachlicher Kompetenz und persönlicher Atmosphäre Kundinnen und Kunden aus der gesamten Region an.

Firmenkontakt
Coiffeur und Barber-Shop Bernd Heier
Bernd Heier
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-88896850
info@berndheier.de
http://www.berndheier.de

Pressekontakt
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servissoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
http://www.eoscript.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/coiffeur-und-barbier-bernd-heier-erhaelt-4-sterne-auszeichnung/

Wann lohnt sich der Verkauf eines Renditeobjekts?

Haferkamp Immobilien ist spezialisiert auf Anlageimmobilien in Hamburg

Immobilien sind in Deutschland eine beliebte Anlageform. Die aktuell niedrige Zinslage führt zu einer erhöhten Nachfrage und damit zu steigenden Immobilienpreisen. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Verkauf? Haferkamp Immobilien ist seit fünf Jahrzehnten auf den Hamburger Investmentmarkt spezialisiert und berät Eigentümer umfassend beim Verkauf ihrer Zinshäuser.

Viele Anleger und Investoren fragen sich, wie lange die Preise noch steigen und wann der beste Zeitpunkt für einen Verkauf gekommen ist. Wer zu lange wartet, muss mit Verlusten rechnen. Aus diesem Grund rät Haferkamp Immobilien Eigentümern von Zinshäusern, Gewerbeimmobilien oder hochpreisigen Wohn- und Geschäftshäusern, sich frühzeitig mit dem Risiko fallender Preise auseinanderzusetzen und den Wert der Immobilie professionell analysieren zu lassen.

Um eine sichere Aussage über den aktuellen Immobilienwert treffen zu können, erstellen die Experten von Haferkamp eine detaillierte Marktanalyse, wobei sie Mikro- und Makrostandortfaktoren miteinbeziehen. Die Stärken des Objekts werden ebenso berücksichtigt wie regionale Besonderheiten, die für die Zielgruppe relevant sind. Ziel ist stets eine Optimierung des Kaufpreises. „Durch eine individuell erarbeitete Vermarkungsstrategie und eine große Zahl solventer Kundenerzielen wir erfahrungsgemäß sehr gute Preise.“, erklärt Jens-Hendrik Haferkamp, Geschäftsführer des gleichnamigen Maklerunternehmens. Die Leistungen reichen von der Wertermittlung über die Gestaltung des Verkaufsprozesses und die Bildung von EXIT-Strategien bis hin zur After-Sales-Kontaktpflege.

Für Kunden, die bereits einen Kauf oder Verkauf über Haferkamp Immobilien realisiert haben, bietet eine Mitgliedschaft im Business-Club zusätzlich exklusive Vorteile. „Wir informieren Mitglieder über aktuelle Angebote für Anlage- oder Gewerbeimmobilien bereits bevor diese offiziell zum Verkauf angeboten werden“, äußert sich Jens-Hendrik Haferkamp über das Konzept. „Das Netzwerk besteht aus vermögenden Privatanlegern, Großinvestoren und institutionellen Gesellschaften und bietet daher optimale Voraussetzungen für einen zuverlässigen und schnellen Kauf oder Verkauf.“

Kunden im Investmentbereich setzen auf Haferkamp Immobilien als kompetenten Partner für Zinshäuser, Gewerbeimmobilien, Objekte der Investmentklasse 50+ sowie für den Projektvertrieb von Neubauten. „Unsere Kunden schätzen besonders, dass wir über langjährige Erfahrung verfügen, seriöse und finanzkräftige Käufer kennen und als Ortsansässige den Markt der Metropolregion Hamburg verstehen“, weiß Jens-Hendrik Haferkamp aus den vielen Gesprächen mit seinen Stammkunden zu berichten. Für die besondere Qualität und die umfassenden Leistungen bei allen Immobiliengeschäften wurde Haferkamp Immobilien bereits mehrfach von renommierten Fachzeitschriften ausgezeichnet.

Auf http://www.haferkamp-immobilien.de sind weitere nützliche Informationen auch zu Themen wie Haus verkaufen Hamburg, Immobilienbewertung Hamburg und mehr zu finden.

Über:

Haferkamp Immobilien GmbH
Herr Jens-Hendrik Haferkamp
Bremer Str. 181
21073 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 766 500-0
fax ..: +49 (0)40 / 766 500-9
web ..: http://www.haferkamp-immobilien.de
email : info@haferkamp-immobilien.de

Haferkamp Immobilien bietet eines der größten Immobilienangebote in Hamburg und der gesamten Region. Seit 1966 überzeugen wir als inhabergeführtes Unternehmen durch erfolgreiche Immobilienvermarktungen und eine schriftliche Leistungsgarantie. Haferkamp Immobilien besitzt drei Filialen in Hamburg und wird überregional durch kompetente Netzwerk-Partner vertreten. Um Eigentümern einen passgenauen Service zu bieten, vereint Haferkamp die Geschäftsbereiche Wohnen, Miete, Commercial, Investment und Neubau unter einem Dach. Durch die enge Vernetzung der Kompetenzen bietet Haferkamp bereichsübergreifende, auf die Wünsche der Kunden abgestimmte Vermarktungsmöglichkeiten, die von individuellen Vermarktungsstrategien begleitet werden. Eigentümer profitieren von erstklassigem fachlichen Know-how, innovativem Prozessmanagement, transparenter Leistungsdokumentation und einem Netzwerk starker Partner. Der größte Vorteil für Haferkamp-Kunden ist ein im Großraum Hamburg bislang einzigartiges Matching-Tool, das die Interessen von Anbietern und Bewerbern abgleicht und optimal verbindet.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 7079011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wann-lohnt-sich-der-verkauf-eines-renditeobjekts/

Immobilienbewertung Lutz Schneider wertet intensiv den Grundstücksmarkt im Freistaat Sachsen aus

Das Sachverständigenbüro Lutz Schneider hat zu Beginn des Jahres 2017 den Grundstücksmarkt im Freistaat Sachsen intensiv analysiert und ausgewertet.

Immobilienbewertung Lutz Schneider wertet intensiv den Grundstücksmarkt im Freistaat Sachsen aus

Immobilienbewertung Sachsen Dresden Leipzig Chemnitz Berlin

In den letzten Monaten wurde dafür der Immobilienmarkt in Sachsen durch den zertifizierten Immobiliensachverständigen intensiv analysiert. Neben den allgemein zugänglichen Quellen wie Mietspiegel, Grundstücksmarktberichte und Bodenrichtwerte wurden unzählige Immobilienangebote von Ein- und Zweifamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern sowie Wohn- und Geschäftshäusern in Sachsen aufwendig ausgewertet. Dazu werden durch das Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung neben den bekannten Immobilienportalen in Weißwasser auch innovative Tools wie Immobilien-Marktdateninformationssysteme genutzt. Dadurch besteht eine detaillierte Übersicht der auf dem Grundstücksmarkt in Sachsen angebotenen Immobilien. So kann genau nachvollzogen werden, seit wann und zu welchem Preis die Grundstücke bereits aus dem Immobilienmarkt in Sachsen angeboten werden. Zudem sind entsprechende Auswertungen möglich, die Durchschnittskaufpreise etc. bieten. Daneben wurden zusammen mit Sachverständigenkollegen zahlreiche Kaufpreise des Immobilienmarktes in Sachsen ausgewertet und Marktdaten wie Liegenschaftszinssätze und Marktanpassungsfaktoren für den Freistaat Sachsen abgeleitet.

Solche Martkinformationen sind für einen verantwortungsvoll arbeitenden Immobiliensachverständigen als Grundlage für die marktgerechte Gutachtenerstellung in Sachsen unverzichtbar. Soll doch gerade der Marktwert einer Immobilie in einem Verkehrswertgutachten möglichst zielgenau getroffen werden.

Käufer oder Verkäufer einer Immobilie in Sachsen beauftragen doch gerade ein Gutachten über den Verkehrswert bei einem Sachverständigen um den wirklich am Markt in Sachsen erzielbaren Immobilienwert ermitteln zu lassen.

Auch für die Gutachtenerstellung für Immobilien als Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts gegenüber den Finanzbehörden in Sachsen in Zusammenhang mit Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer kommt es auf marktgerecht ermittelte Verkehrswerte von Grundstücken in Sachsen an. Gemäss § 198 Bewertungsgesetz (BewG) steht es dem Steuerpflichtigen auch nach den neuen Regelungen frei, durch ein Gutachten eines qualifizierten Sachverständigen nachzuweisen, dass der gemeine Wert am Wertermittlungsstichtag tatsächlich niedriger ist, als der vom Finanzamt nach §§ 179 und 182 – 196 BewG ermittelte Wert. Die Bedeutung dieser Vorschrift hat angesichts der Neuregelungen bei der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer in der Praxis bereits deutlich zugenommen.

Viele weitere Informationen, auch einige kostenlose E-Books zum Thema „Immobilienwert und Immobilienbewertung“ finden sich auf der Homepage von Immobilienbewertung Lutz Schneider Sachverständigenbüro Immobilienbewertung Sachsen oder allgemein unter Immobilienbewertung Sachsen

Immobilienbewertung Lutz Schneider

Immobilien professionell bewerten. Lutz Schneider ist gemäß DIN EN ISO/IEC 1704 auf deutscher gesetzlicher Grundlage (AkkStelleG) zertifizierter Sachverständiger für Immobilienbewertung, ZIS Sprengnetter Zert (S) und seit mehr als 25 Jahren als Immobiliensachverständiger tätig. Für alle Bewertungsanlässe werden fundierte Privat- und Gerichtsgutachten angefertigt. Dabei stehen die Qualität und die Nachvollziehbarkeit der Gutachten sowie ein marktorientiertes Bewertungsergebnis im Vordergrund.

Gerade bei besonderen Bewertungsaufgaben, bspw. in Erbschaft- und Schenkungsteuerangelegenheiten sowie bei der Bewertung in städtebaulichen Sanierungsgebieten sind besonderes Know-How und langjährige Erfahrungen erforderlich.

Lutz Schneider ist Mitglied im Oberen Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Freistaat Sachsen, ist Vorsitzender im Sprengnetter Expertengremium für Immobilienwerte in der Region Oberlausitz, Lehrbeauftragter an der Sächsischen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Dresden (SVWA) sowie stellvertretender Vorsitzender im Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Landkreis Bautzen.

Immobilienbewertung Lutz Schneider Sachverständigenbüro
Zittauer Straße 12 – 02681 Wilthen
Telefon: +49 (0) 3592 31908
E-Mail: info@wertermittlung-schneider.de
Internet: http://www.wertermittlung-schneider.de

Kontakt
Immobilienbewertung Schneider
Lutz Schneider
Zittauer Straße 12
02681 Wilthen
03592/31908

info@wertermittlung-schneider.de
http://www.wertermittlung-schneider.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/immobilienbewertung-lutz-schneider-wertet-intensiv-den-grundstuecksmarkt-im-freistaat-sachsen-aus/

Intakt-Reisen wird mit der Gold-Bewertung von eKomi ausgezeichnet

Mit 4,9 von 5 Punkten erreicht der Rundreisen-Anbieter Intakt-Reisen eine Bestnote unter Deutschlands Touristikanbietern

Intakt-Reisen wird mit der Gold-Bewertung von eKomi ausgezeichnet

(Bildquelle: eKomi)

Berlin, 18.05.2017 – Seit 1995 hat sich der Berliner Spezialanbieter Intakt-Reisen für Rundreisen unter dem Motto „Natur aktiv erleben“ mit einem hohen Qualitätsanspruch sukzessive eine breite Kundenbasis erschlossen. Bereits seit vielen Jahren folgen sämtliche Unternehmensabläufe einem jährlich von autorisierter Seite überprüften DIN ISO 9001-konformen Qualitätsmanagement.

In Zusammenarbeit mit eKomi, Europas größtem unabhängigen Anbieter von transaktionsbasierten Kundenmeinungen und Produktbewertungen, wurde nun auch das Feedback der Reisekunden transparent in einer Bewertungsplattform erfasst. Nach bis jetzt sechs Monaten Laufzeit konnte die schon immer durch Kundenbefragungen erhobene interne Bewertung nun auch einer externen Überprüfung standhalten. Über alle Bewertungen hinweg wurde die Gesamtpunktzahl 4,9 von maximal 5 erreicht. Hiermit reiht sich Intakt-Reisen in die Spitzengruppe der aktuell über 14.000 bewerteten Unternehmen ein, was gleichzeitig mit der Verleihung der Gold-Plakette, der höchsten Bewertungsstufe bei eKomi, verbunden ist.

Die detaillierten Bewertungen sind über das eKomi-Fenster auf der Startseite https://www.intakt-reisen.de einsehbar. Der Großteil der Bewertungen basierte auf einer kundenorientierten individuellen Beratung, schnellen Reaktionszeiten und auf einer umfassenden Kenntnis der Zielgebiete und Reiseangebote.

Die Vielfalt des Angebots ist dabei eine Herausforderung, denn das Reiseprogramm enthält fast 100 Reiseländer und bietet zu jedem Land mehrere Tourenvorschläge unterschiedlichen Charakters. Dabei wissen die Kunden nicht zuletzt die umfassende und spezialisierte Beratung gerade zu Rundreisen mit aktiverem Charakter zu schätzen: Denn die breite Zielgruppe unterschiedlichsten Alters und Anforderungsprofils erfordert ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen. Zudem finden sich unter den klassischen Fernreisezielen in Afrika, Amerika und Asien auch derzeit noch weniger bekannte Zielgebiete wie beispielsweise Mosambik, Nicaragua oder die Mongolei.

Intakt-Reisen GmbH & Co. KG
Bereits kurz nach der Gründung 1995 ging Intakt-Reisen GmbH & Co. KG ( https://www.intakt-reisen.de) als damals erster deutscher Internet-Reiseanbieter ans Netz. Von Anbeginn lag der Fokus auf Rundreisen, die ein aktives Erleben der Natur ermöglichen. In Kleingruppen werden Routen abseits vom Massentourismus gewählt. Soweit möglich wird in persönlich geführten, liebevoll gestalteten Hotels, landestypischen Gasthäusern und Lodges oder naturnah in Zelten übernachtet.
Bei der Zusammenstellung des Reiseprogramms wird vor allem auf einen aktiven Charakter der Reisen geachtet, das heißt, wann immer möglich werden Wander- oder Fahrradtouren, Kanu- oder Kajaktrips eingebaut, so dass ein hautnahes Begegnen mit den für das jeweilige Reiseland typischen Tieren, Pflanzen, Landschaftsformationen und Kulturen möglich wird.

eKomi Ltd.
eKomi, The Feedback Company, ist Europas erster und größter unabhängiger Anbieter von transaktionsbasierten Kundenmeinungen und Produktbewertungen. Als globaler Google-Partner mit über 200 Mitarbeitern und Hauptsitzen in Berlin und Los Angeles sowie Niederlassungen in London, Madrid und San Francisco hat eKomi mehr als 40 Millionen Bewertungen für Kunden gesammelt und veröffentlicht.
Mehr als 14.000 Unternehmen nutzen die Social-Commerce-Technologie von eKomi, um mehr Kundenvertrauen zu gewinnen. eKomis einmalige Social-Commerce-Technologie ermöglicht im Internet präsenten Unternehmen, Verkäuferbewertungen, Kundenmeinungen, Produktbewertungen sowie soziale Empfehlungen zu generieren und somit einen positiven, viralen Effekt auf verschiedenen Social Media Plattformen und Webseiten zu erzeugen.

Kontakt
Intakt-Reisen GmbH & Co. KG
Toralf Kahlert
Bartningallee 27
10557 Berlin
+49 (0)30 2061 6488-0
info@intakt-reisen.de
https://www.intakt-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/intakt-reisen-wird-mit-der-gold-bewertung-von-ekomi-ausgezeichnet/

Der Immobilien-Experte für die Wirtschaftsregion Hamburg

www.hansetor-immobilien.de

Sowohl für Verkäufer als auch Käufer von Immobilien steht ein Ziel ganz oben: Jeder möchte seine Interessen bestmöglich wahren und das Optimum erreichen. Nicht selten liegen die Preisvorstellungen des Verkäufers deutlich über denen des möglichen Käufers. Ohne eine sorgfältige Bewertung der Immobilie auf der einen Seite und die Veranschaulichung des gerechtfertigten Preises auf der anderen Seite können Kaufverhandlungen schnell scheitern.

Mit über 35 Jahren Erfahrung gehört Hansetor Immobilien im Großraum Hamburg und Schleswig-Holstein zu den Top-Adressen, wenn es um die Vermarktung von Immobilien geht. Mit mehreren Standorten im norddeutschen Raum verfügt der Immobilien-Spezialist über ein großes Portfolio an vakanten Immobilien. Egal ob ruhige Lage, begehrte Wohngegend, pulsierende Metropole oder ein Häuschen auf dem Land: Das Hansetor-Beraterteam vermittelt Objekte in den Bereichen Wohn-, Miet-, Gewerbe- und Anlage-Immobilien.

Der Erfolg einer Immobilienvermittlung hängt im Wesentlichen von einer exzellenten Vorbereitung und vertrauensvollen Begleitung während des Vermittlungsprozesses ab. Dabei führen die Hansetor-Berater die Haus- bzw. Wohnungsbesichtigungen durch und unterstützen die Verkaufsverhandlungen mit Erfahrung und Know-how. Oberstes Ziel des Hamburger Immobilienspezialisten ist es, dass sowohl Verkäufer als auch Käufer das beruhigende Gefühl haben, eine gute Entscheidung getroffen zu haben.

Mehr Informationen zum Verkauf und Kauf von Immobilien erhalten Sie bei Hansetor Immobilien, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@hansetor-immobilien.de oder im Internet auf www.hansetor-immobilien.de

Die Hansetor Immobilien ist spezialisiert auf den Verkauf und die Vermietung von Immobilien in der Metropolregion Hamburg. Mit Standorten in Hamburg, Henstedt-Ulzburg, Bargteheide, Ahrensburg und Börnsen deckt das Unternehmen den Großraum Hamburg ab. Das Unternehmen bietet seit 1982 eine umfassende Betreuung für Verkäufer, Käufer, Vermieter und Mieter.

Kontakt
Hansetor Immobilien
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
040-524781400
info@hansetor-immobilien.de
http://www.hansetor-immobilien.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-immobilien-experte-fuer-die-wirtschaftsregion-hamburg/

Focus-Spezial: Metz Immobilien zählt zu den Top-Maklerbüros Deutschlands

Metz Immobilien gehört zu den besten Immobilienmaklern Deutschlands. Dies ermittelte das Nachrichtenmagazin Focus im großen Immobilien-Atlas 2017.

Focus-Spezial: Metz Immobilien zählt zu den Top-Maklerbüros Deutschlands

Dirk Metz von Metz Immobilien

Frankfurt Praunheim, 31.03.2017 – Auch 2017 gehört Metz Immobilien aus Frankfurt Praunheim wieder zu den besten Immobilienmaklern Deutschlands. Dirk Metz, Geschäftsinhaber bei Metz Immobilien sagt über das erfreuliche Abschneiden: “ Wir freuen uns natürlich darüber, dass wir es auch dieses Jahr wieder geschafft haben zu den Top-Maklerbüros in Deutschland zu gehören. Zum fünften Mal in Folge und wieder mit der besten Bewertung aller Frankfurter Immobilienmakler.“

Focus-Spezial „Immobilienatlas“ vergleicht Miet- und Kaufpreise für Häuser und Wohnungen in 100 Städten und gibt Prognosen für künftige Entwicklungen. Außerdem untersucht das Magazin 15 Regionen detaillierter und hinterfragt, wo sich ein Kauf lohnt – neben den großen Standorten finden hier auch kleinere Städte wie Braunschweig, Erlangen, Münster oder Ingolstadt Berücksichtigung.

Für den richtigen Weg zur Immobilie listet Focus außerdem Deutschlands Top-Maklerbüros auf. Basis der Studie, die das unabhängige Marktforschungsunternehmen Statista durchgeführt hat sind vor allen Kollegenempfehlungen. Dazu wurden rund 14.000 Makler des Kooperationspartners Immobilienscout24 und aller Regionalverbände des Immobilienverbands Deutschland kontaktiert. Für die Liste wurden nur Maklerbüros berücksichtigt, die im Bereich Wohnimmobilien tätig sind – reine Gewerbeimmobilienmakler nicht. Die 1000 Maklerbüros mit den meisten Empfehlungen werden als „Top-Immobilienmakler 2017“ ausgezeichnet. Sie sind berechtigt, das dazugehörige Siegel für Marketingaktivitäten zu erwerben. Die Auszeichnung ist vom Erwerb des Siegels unabhängig.

Weitere Themen von Focus-Spezial „Immobilienatlas 2017“ sind unter anderem die Rechte und Pflichten von Vermietern, Ferien- und Wochenend-Immobilien sowie der erkennbare Trend zum Wohnen auf dem Land. Das Magazin ist ab dem 28. März 2017 zum Copypreis von 6,90 Euro am Kiosk erhältlich.

Metz Immobilien hat sich bei der Vermarktung von Wohnimmobilien auf den Frankfurter Norden spezialisiert. Durch unsere klare lokale Ausrichtung profitieren Sie von unserer Marktkenntnis und langjährigen Erfahrung in Ihrem Stadtteil. Wenn Sie Ihre Immobilie vermieten oder verkaufen wollen, vertrauen Sie Metz Immobilien, denn wir kennen den Frankfurter Norden wie kein Zweiter. Wir beraten sie gerne und finden für Sie die richtige Lösung zum Thema Immobilien.

Kontakt
Metz Immobilien
Dirk Metz
Ludwig-Landmann-Strasse 9
60488 Frankfurt
069-7807480
info@metz-immobilien.net
http://metz-immobilien.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/focus-spezial-metz-immobilien-zaehlt-zu-den-top-maklerbueros-deutschlands/

Enterprise ist weltweit beliebtester Autovermieter 2016, in Deutschland gewinnt Europcar

(Mynewsdesk) Köln, 14. März 2017

Bereits zum zweiten Mal belegt der Mietwagen-Anbieter Enterprise den ersten Platz im weltweiten Ranking der Autovermieter für das Jahr 2016. In einer Auswertung des Vergleichsportals billiger-mietwagen.de aus rund 45.000 Kundenbewertungen erreichte der US-amerikanische Vermieter, der auch die Marken Alamo und National betreibt, 4,44 von 5 Sternen. Kunden bewerteten nach Wagenrückgabe den Zustand des Fahrzeugs sowie Service und Wartezeit an der Mietstation.

Mietwagen-Anbieter mit guter Service-Qualität liegen in der Auswertung nah beieinander: Mit einer Differenz von nur 0,07 Punkten rangiert der Vermieter Hertz mit 4,37 Sternen auf Platz 2 im weltweiten Ranking hinter Enterprise. Dicht dahinter folgen Avis und Budget sowie Europcar und Dollar/Thrifty. Mit Abstand am schlechtesten bewerteten Kunden unter den internationalen Anbietern den Autovermieter Goldcar, der in der Auswertung mit 3,22 von 5 Sternen auf dem letzten Platz landet.

Alle Bewertungen weltweit und separat für die wichtigsten Reiseländer:

Platz: 1
Vermieter: Alamo | National | Enterprise
Bewertung x von 5 Sternen (Stationen weltweit): 4,44
Spanien: 4,61
Italien: 4,05
Portugal: 4,07
Griechenland: 4,23
USA: 4,41

Platz: 2
Vermieter: Hertz
Bewertung x von 5 Sternen (Stationen weltweit): 4,37
Spanien: 4,41
Italien: 4,01
Portugal: 4,07
Griechenland: 4,51
USA: 4,04

Platz: 3
Vermieter: Avis
Bewertung x von 5 Sternen (Stationen weltweit): 4,30
Spanien: 4,28
Italien: 4,06
Portugal: 4,22
Griechenland: 4,42
USA: 4,12

Platz: 4
Vermieter: Budget
Bewertung x von 5 Sternen (Stationen weltweit): 4,29
Spanien: 4,33
Italien: 4,23
Portugal: 4,36
Griechenland: 4,01
USA: 3,57

Platz: 5
Vermieter: Europcar
Bewertung x von 5 Sternen (Stationen weltweit): 4,26
Spanien: 4,12
Italien: 4,29
Portugal: 4,33
Griechenland: 3,46
USA: 2,99

Platz: 6
Vermieter: Dollar/Thrifty
Bewertung x von 5 Sternen (Stationen weltweit): 4,24
Spanien: 4,31
Italien: 4,43
Portugal: 4,16
Griechenland: 4,28
USA: 3,90

Platz: 7
Vermieter: Interrent
Bewertung x von 5 Sternen (Stationen weltweit): 3,83
Spanien: 3,40
Italien: 3,79
Portugal: 4,00
Griechenland: –
USA: –

Platz: 8
Vermieter: Firefly
Bewertung x von 5 Sternen (Stationen weltweit): 3,61
Spanien: 3,71
Italien: 3,45
Portugal: –
Griechenland: 3,56
USA: –

Platz: 9
Vermieter: Goldcar
Bewertung x von 5 Sternen (Stationen weltweit): 3,22
Spanien: 3,20
Italien: 2,92
Portugal: 3,23
Griechenland: 3,63
USA: –

„Die Gründe für schlechte Bewertungen sind je nach Reiseland unterschiedlich“, erklärt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de. So bemängelten Kunden besonders bei den südeuropäischen Discount-Marken Interrent, Firefly und Goldcar den unnötigen Verkauf von Zusatzversicherungen, lange Wartezeiten und überteuerte Kosten für die Tankfüllung an der Station.

Für Mietwagen-Reisen in Deutschland muss sich Enterprise dem Konkurrenten Europcar geschlagen geben, wenn auch nur minimal: Europcar erreichte im Deutschlandvergleich 4,61 von 5 Sternen, Enterprise liegt mit 4,56 Sternen knapp dahinter. Generell erreichten alle verglichenen Mietwagen-Anbieter in Deutschland sehr gute Bewertungen.

Platz: 1
Vermieter: Europcar | Interrent
Bewertung x von 5 Sternen (Deutschland): 4,61

Platz: 2
Vermieter: Enterprise
Bewertung x von 5 Sternen (Deutschland): 4,56

Platz: 3
Vermieter: Hertz | DollarThrifty
Bewertung x von 5 Sternen (Deutschland): 4,49

Platz: 4
Vermieter: Avis | Budget
Bewertung x von 5 Sternen (Deutschland): 4,46

Platz: 5
Vermieter: CARO
Bewertung x von 5 Sternen (Deutschland): 4,45

Platz: 6
Vermieter: Buchbinder | Global-Rent-a-Car
Bewertung x von 5 Sternen (Deutschland): 4,21

„Wir empfehlen unseren Kunden, neben dem Preis immer auch die Bewertungen der Kunden zum jeweiligen Vermieter zu berücksichtigen. Das kann helfen, sich vor bösen Überraschungen am Mietwagenschalter zu schützen“, so Frieder Bechtel. Auf billiger-mietwagen.de werde zu jedem Angebot die durchschnittliche Kundenbewertung der vergangenen 12 Monate angezeigt, zusätzlich seien Kundenkommentare einsehbar.

Hinweise zur Auswertung:

– In Deutschland arbeiten viele Autovermieter mit Zweitmarken, deren Zufriedenheitswerte nah an der Erstmarke liegen. Aus dem Grund wurden für die Analyse der beliebtesten Vermieter in Deutschland die Erst- und Zweitmarke zusammengefasst.
– Nur Kunden mit einer nicht stornierten Buchung erhalten nach Reiseende einen Einmal-Link zur Bewertung. (PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/g0ojjl

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/enterprise-ist-weltweit-beliebtester-autovermieter-2016-in-deutschland-gewinnt-europcar-49584

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 13 Jahren Branchenerfahrung und über 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln, Freiburg und Leipzig sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/enterprise-ist-weltweit-beliebtester-autovermieter-2016-in-deutschland-gewinnt-europcar-49584

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/enterprise-ist-weltweit-beliebtester-autovermieter-2016-in-deutschland-gewinnt-europcar/

Empfehlungsportal für Physiotherapie und Osteopathie gestartet

Jetzt gibt es endlich auch ein spezielles Empfehlungsportal für Physiotherapie-Praxen und Osteopathen

BildSeit einigen Jahren erfreuen sich Arztbewertungsportale wachsender Beliebtheit. Für Physiotherapeuten war es schwierig, ihre Praxis im Internet zu präsentieren. Der Markt entwickelt sich rasant, immer mehr Physiotherapie-Praxen werden eröffnet. Wer jetzt der Konkurrenz einen Schritt vorraus sein will, muß im Internet gefunden werden. Auf www.physiovergleich.de sind die Adressen von mehr als 30000 Physiotherapeuten und Osteopathen eingepflegt. So können Nutzer schnell und einfach einen Therapeuten finden und auch bewerten. Bewertungen sind hilfreich für andere Patienten, denn diese Mund-zuMund-Propaganda ist die beste Werbung für die Praxis. Mit der Umkreissuche ist die nächste Praxis schnell gefunden.
Aber natürlich bietet das Portal auch etwas für Physiotherapeuten. Physiotherapeuten können, wenn sie noch nicht in der Datenbank erfasst sind natürlich nach der Registrierung ihre Daten eingeben und pflegen. Registrierte Therapeuten erhalten eine E-Mail, sobald sie bewertet werden. Natürlich können Bewertungen auch kommentiert werden. Die, im Vergleich zu Arztbewertungsportalen, moderaten Preise für Premiumeinträge sind gut investiert, denn damit ist es möglich sich, sein Team und die Praxis mit eigenen Texten und Bildern vorzustellen. Natürlich ind der „dofollow“-Link zur eigenen Homepage auch inbegriffen. Somit erhöht sich die Sichtbarkeit im Netz.

Über:

Torsten Müller
Herr Torsten Müller
Markt 14
39435 Egeln
Deutschland

fon ..: 015202718823
fax ..: 03926898559
web ..: https://www.physiovergleich.de
email : presse@physiovergleich.de

Pressekontakt:

Torsten Müller
Herr Torsten Müller
Markt 14
39435 Egeln

fon ..: 015202718823
web ..: https://www.physiovergleich.de
email : presse@physiovergleich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/empfehlungsportal-fuer-physiotherapie-und-osteopathie-gestartet/

Kompetenzzentrum Schwarzmeerregion entwickelt politisches Risikomanagementinstrument für Unternehmen

Kompetenzzentrum Schwarzmeerregion entwickelt politisches Risikomanagementinstrument für Unternehmen

Projektleiter Dr. Johannes Leitner

International orientierte Unternehmen setzen zunehmend auf Märkte außerhalb des EWR. Für österreichische Unternehmen besonders interessant sind die Staaten rund um das Schwarze Meer.

Doch gerade hier herrscht ein Klima der politischen Instabilität. Was brauchen also Unternehmen, um in dem Spannungsdreieck einer wirtschaftlichen Expansion, den aufstrebenden Märkten der Schwellenländer und der herrschenden politischen Instabilität erfolgreich zu agieren?

Für die Beantwortung dieser Frage haben die Experten des Kompetenzzentrums Schwarzmeerregion der Fachhochschule des BFI Wien, Betriebswirt Dr. Johannes Leitner und der Politologe Dr. Hannes Meißner eine Antwort mit der Entwicklung des politischen Risikomanagement-Instruments (STRATOS) gefunden.

Das Instrument unterstützt ManagerInnen bei der Entwicklung einer optimalen Strategie zur Minimierung negativer Effekte. Dies erfolgt durch die Analyse politischer Risikofaktoren und deren Bewertung.

„Ein nachhaltig verankertes Risikomanagement ermöglicht es Unternehmen, das Wachstumspotenzial riskanter Märkte zu nutzen, ohne dabei die politischen Risiken zu vernachlässigen“, analysiert Dr. Johannes Leitner, der sich als Leiter des Kompetenzzentrums für die Schwarzmeerregion an der FH des BFI Wien und Leiter von STRATOS mit der wirtschaftlichen und politischen Situation der Region auseinandersetzt.

„Die Auseinandersetzung mit politischem Risiko ist in der österreichischen Forschungslandschaft bis dato kaum verankert, der Bedarf an Know-how wächst jedoch. Mit STRATOS entwickeln wir ein Instrument, um Unternehmen über Risiken und Lösungsansätze bestmöglich zu informieren“, so Leitner weiter.

Damit die Informationen direkt bei den Unternehmen ankommen, veranstaltet das ExpertInnen-Team um Leitner Veranstaltungen und Workshops. Publikationen zu aktuellen Bedarfen richten sich neben der Praxis auch an die Wissenschaft.

Projektteam STRATOS

Projektleiter Dr. Johannes Leitner, Betriebswirt, ist Experte für Politisches Risiko Management. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Wirkungen von formalen und informellen Institutionen auf internationale Unternehmen.

Senior Researcher Dr. Hannes Meißner, Politologe, ist ebenfalls Experte für Politisches Risiko mit Fokus auf den postsowjetischen Raum und Zentralasien.

Gemeinsam haben die beiden Forscher im Dezember den Sammelband „State Capture, Political Risks and International Business: Cases from Black Sea Region Countries“ beim Routledge Verlag herausgegeben.

Kompetenzzentrum Schwarzmeerregion und Fachhochschule des BFI Wien

Das Kompetenzzentrum Schwarzmeerregion wurde 2012 an der FH des BFI Wien gegründet und versteht sich als interdisziplinäre Einrichtung zur Lehre und Forschung zur Schwarzmeerregion. Ziel des Kompetenzzentrums ist es, durch wissenschaftlich fundierte Forschungsarbeiten und Analysen einen Beitrag zum besseren Verständnis über die Schwarzmeerregion zu leisten. Kooperationen mit Unternehmen ermöglichen es, die Lösungen zu finden, die von der heimischen Wirtschaft benötigt werden, um in der politisch dynamischen Schwarzmeerregion erfolgreich zu sein.

Die Fachhochschule des BFI Wien bietet mit acht Bachelor-, sechs Masterstudiengängen – darunter ein Bachelorstudiengang und drei Masterprogramme auf Englisch – sowie acht postgradualen Lehrgängen ein umfassendes wirtschaftswissenschaftliches Portfolio im tertiären Bildungsbereich an. Derzeit besuchen ca. 2.100 StudentInnen die Fachhochschule des BFI Wien, ca. 70 Prozent davon berufsbegleitend.

Rückfragen & Kontakt

Dr. Johannes Leitner
Telefon: +43 1 720 12 86 968
johannes.leitner@fh-vie.ac.at

Mag.a Emel Kis
Projektmarketing
Telefon: +43 1 720 12 86 934
emel.kis@fh-vie.ac.at

Das Kompetenzzentrum Schwarzmeerregion der FH des BFI Wien ist eine interdisziplinäre Einrichtung zur Lehre und Forschung zur Schwarzmeerregion. Ziel ist es, durch wissenschaftlich fundierte Forschungsarbetien und Analysen einen Beitrag zum besseren Verständnis über die Schwarzmeerregion. Kooperationen mit Unternehmen sind hier sehr wichtig!

Kontakt
Kompetenzzentrum Schwarzmeerregion an der FH des BFI Wien
Emel Kis
Engerthstrasse 191
1020 Wien
+43 1 720 12 86 934
ccbsr@fh-vie.ac.at
http://ccbsr.fh-vie.ac.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kompetenzzentrum-schwarzmeerregion-entwickelt-politisches-risikomanagementinstrument-fuer-unternehmen/

Bundesbank warnt Immobilienkäufer vor sinkenden Preisen

Die Immobilienpreise steigen und steigen – noch sieht die Bundesbank keine unmittelbaren Gefahren. Allerdings warnen die Aufseher vor einer „abrupten Preiskorrektur“.

Bundesbank warnt Immobilienkäufer vor sinkenden Preisen

Dirk Metz von Metz Immobilien

Hierzu sagt Dirk Metz von Metz Immobilien in Praunheim: „Insbesondere hinsichtlich des absehbaren Endes der Niedigzinspolitik in den USA und der voraussichtlichen Einflussnahme des neuen US Präsidenten auf die Zinspolitik der US Notenbank, besteht die Gefahr einer abrupten Preiskorrektur im Jahr 2017. Hauptursache der stetigen Kaufpreissteigerungen in den vergangenen Jahren war das historisch niedrige Zinsniveau an den Kapitalmärkten. Ein Ansteigen der Hypothekenzinsen wird logischerweise unmittelbare Auswirkungen auf die Bewertungen von Immobilien haben. Eigentümer, die sich derzeit mit dem Verkauf ihrer Immobilien beschäftigen, sollten den richtigen Zeitpunkt nicht verpassen und in den nächsten Monaten aktiv werden.“
Die niedrigen Zinsen verlockten die Verbraucher zum Schuldenmachen. Käufer müssten sich darüber im Klaren sein, dass dann, wenn die Zinsen wieder steigen, die Preise und Bewertungen an den Märkten zurückgehen würden: „Finanzierungen, die unter den aktuellen Rahmenbedingungen angemessen erscheinen, könnten sich dann als nicht nachhaltig herausstellen“, sagte die Vizepräsidentin der Notenbank, Claudia Buch, bei der Vorstellung des Finanzstabilitätsberichtes 2016.
Die hohe Nachfrage nach Wohnraum sei auf die steigenden Einkommen, die günstigen Finanzierungsbedingungen und die hohe Zuwanderung zurückzuführen, schreiben die Bundesbank-Experten in ihrem Bericht. Dennoch seien Wohnimmobilien vor allem in den städtischen Regionen weiterhin „überaus hoch bewertet“. Im Jahr 2015 habe die Überbewertung in deutschen Städten bei 10 bis 20 Prozent gelegen.
Ein Risiko für die Finanzstabilität sieht die Bundesbank, wenn sich Banken, Investoren und Verbraucher von den aktuellen Niedrigzinsen einlullen lassen. „Die Erwartung eines anhaltend niedrigen Zinsniveaus kann dazu beitragen, dass Akteure an den Finanzmärkten erhöhte Risiken eingehen“, schreiben die Experten. „Diese Suche nach Rendite kann wiederum zu Fehlbewertungen von Vermögenspreisen führen.“ Dadurch bestehe „das Risiko einer abrupten Preiskorrektur“. Die Immobilienfinanzierung sei ein Beispiel dafür.
Wer das Risiko trägt, hängt dabei vor allem von der Zinsbindung der Immobilienkredite ab. Vereinbaren Immobilienkäufer langfristige Zinsbindungen – etwa über 15 oder 20 Jahre – und tragen in dieser Zeit einen Großteil ihrer Schulden ab, liegt das Risiko vor allem bei den Banken. Bei kurzfristigen Zinsbindungen oder gar variablen Zinsen trägt hingegen der Verbraucher das größere Risiko.

Metz Immobilien hat sich bei der Vermarktung von Wohnimmobilien auf den Frankfurter Norden spezialisiert. Durch unsere klare lokale Ausrichtung profitieren Sie von unserer Marktkenntnis und langjährigen Erfahrung in Ihrem Stadtteil. Wenn Sie Ihre Immobilie vermieten oder verkaufen wollen, vertrauen Sie Metz Immobilien, denn wir kennen den Frankfurter Norden wie kein Zweiter. Wir beraten sie gerne und finden für Sie die richtige Lösung zum Thema Immobilien.

Kontakt
Metz Immobilien
Dirk Metz
Ludwig-Landmann-Strasse 9
60488 Frankfurt
069-7807480
info@metz-immobilien.net
http://metz-immobilien.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bundesbank-warnt-immobilienkaeufer-vor-sinkenden-preisen/

HypZert verleiht den Certification & Valuation Award 2016 an Wolfgang Kälberer

(Mynewsdesk) Wolfgang Kälberer, Leiter des Brüsseler Büros des Verbandes Deutscher Pfandbriefbanken e.V., ist im Rahmen der HypZert Jahrestagung 2016 in Bonn mit dem HypZert Certification & Valuation Award 2016 ausgezeichnet worden.

Die seit ihrer Einführung im Jahr 2001 achtmal verliehene Auszeichnung wird an Personen vergeben, die sich herausragend für die Ziele der HypZert GmbH im Bereich der Zertifizierung von Immobiliengutachtern sowie der Immobilienbewertung, und dabei insbesondere der Förderung des Beleihungswertkonzepts, eingesetzt haben.

Wolfgang Kälberer ist seit mehr als 20 Jahren auf nationaler und internationaler Ebene im Auftrag der deutschen Pfandbriefbanken und des Beleihungswertes auf nationalem und internationalem Parkett unterwegs. So war er 1997 Gründungsmitglied der „Ad-hoc Arbeitsgruppe für Bewertungsfragen“ beim Europäischen Hypothekenverband (EHV), in der das Beleihungswertkonzept erstmals auf europäischer Ebene vorgestellt und diskutiert wurde. 1998 feierte der Beleihungswert – maßgeblich dank der Unterstützung von Herrn Kälberer – einen großen Erfolg, indem die Aufnahme in die Solvabilitätsrichtlinie auf der Basis der Leitsätze des EHV erreicht werden konnte; seitdem ist der Beleihungswert Teil des europäischen Bankaufsichtsrechts (CRD I – IV, CRR).

Ebenso können sich seine Verdienste beim europäischen Sachverständigenverband TEGoVA sehen lassen, wie u.a. im Jahr 2000 die Anerkennung des Beleihungswertes als Nicht-Marktwertansatz in den European Valuation Standards (EVS) oder auch die Implementierung der EVS in der Wohnimmobilienkreditrichtlinie als „zuverlässiger Bewertungsstandard“.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/06v03u

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hypzert-verleiht-den-certification-valuation-award-2016-an-wolfgang-kaelberer-19722

Die HypZert GmbH ist eine Gesellschaft der Spitzenverbände der deutschen Finanzwirtschaft. Seit 1996 zertifizieren wir Immobiliengutachter nach den anspruchsvollen und international anerkannten Kriterien der ISO/IEC 17024. Damit sichert die HypZert GmbH ein Höchstmaß an Vergleich­barkeit und Transparenz auf den Immobilienmärkten.

An die Kaufleute und Techniker, die sich bei HypZert zertifizieren lassen möchten, stellen wir viele Ansprüche. Wir erwarten einen hohen Ausbildungsstand, eine pro­fessionelle Arbeitsweise, langjährige Praxiserfahrung, die konsequente Einhaltung der Berufsgrundsätze sowie finanzwirt­schaftliche Expertise.

Im Gegenzug bieten wir Zertifizierungen auf höchstem Niveau. Die von den Gutachter erbrachten Leistungen prüfen und evaluieren wir regelmäßig. Darüberhinaus bieten wir die Sicherheit, dass die von uns zertifizierten Fachleute bei den Auftrag- und Arbeitgebern der Branche geschätzt sind.

Wir pflegen ein umfangreiches internationales Netzwerk im Bereich Immobilienbewertung. Die HypZert ist Mitglied (Observer) im europäischen Dachverband nationaler Immobilienbewertungsorganisationen TEGoVA. Darüberhinaus besteht ein langjähriger Kooperationsvertrag mit dem US-amerikanischen Appraisal Institute, eine der weltweit führenden Berufsorganisationen im Bereich der Immobilienbewertung. Auch mit The Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) arbeitet die HypZert eng zusammen. Die gegenseitige Anerkennung und die fachliche Zusammenarbeit mit renomierten Berufsverbänden ist eines unserer erklärten Ziele.

Viele Pfandbriefbanken und Kreditinstitute arbeiten vorwiegend mit Gutachtern und Gutachterinnen, die den Titel Immobiliengutachter HypZert tragen. Sie sind durch uns nach ISO/IEC 17024 zertifiziert und haben besondere Kenntnisse in der Beleihungswertermittlung nachgewiesen. Dadurch erfüllen sie die gesetzlichen Anforderungen, die an Gutachter nach §6 der Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV) gestellt werden.

Auf Grund der hohen Standards und der internationalen Anerkennung gilt die HypZert GmbH als führendes Unternehmen in Deutschland für die Personalzertifizierung nach ISO/IEC 17024 und ist akkredititert bei der zuständigen Akkreditierungsstelle DAkkS (D-ZP-16024-01-01). Unsere Zertifizierungen genießen einen ausgezeichneten Ruf. Derzeit sind rund 1.300 Gutachterinnen und Gutachter durch uns zertifiziert, sie arbeiten nach höchsten professionellen Standards. Damit setzen wir wichtige Impulse für die gesamte Branche.

Firmenkontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hypzert-verleiht-den-certification-valuation-award-2016-an-wolfgang-kaelberer-19722

Pressekontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
www.hypzert.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hypzert-verleiht-den-certification-valuation-award-2016-an-wolfgang-kaelberer/

Heinz von Heiden ist Service-Champion 2016 der Massivhausanbieter

Als Nummer 1 der Massivhausanbieter konnte Heinz von Heiden sich auf den Silber-Medaillen- Rang verbessern

Heinz von Heiden ist Service-Champion 2016 der Massivhausanbieter

Unsere Kunden haben es erneut bestätigt: Heinz von Heiden ist Service-Champion 2016 und schafft aus Kundensicht einen SILBER-Medaillen-Rang im Gesamtranking. Darüber hinaus ist Heinz von Heiden erneut die Nr. 1 der Massivhausanbieter.

„Wie schön, dass wir uns in der Bewertung unserer Kunden sogar noch verbessern konnten. Der diesjährige Silber-Medaillen-Rang ist eine Bestätigung für unsere Arbeit. Wir haben die Auszeichnung im vergangenen Jahr als Ansporn gesehen, um uns weiter zu verbessern – wir sind stolz zu sehen, dass uns das augenscheinlich gelungen ist“, sagt Heinz von Heiden-Geschäftsführer Andreas Klaß.

Als eines der erfolgreichsten Massivhausbauunternehmen Deutschlands hat Heinz von Heiden bereits über 45.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen, das in diesem Jahr sein 85-jähriges Bestehen feiert, ist spezialisiert auf den Bau von massiven Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern. Das Leistungsspektrum umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – vom ersten Angebot, über die Planung und Realisierung des Hauses bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe an den Bauherrn. Dabei realisiert Heinz von Heiden individuelle Wohnträume zu einem optimalen Preis- Leistungsverhältnis.

Bei den diesjährigen Service-Champions stehen mehr als 2.600 Unternehmen und über 300 Branchen auf dem Kundenprüfstand. Die ServiceValue GmbH hat zum sechsten Mal in Folge Deutschlands größtes Service-Ranking im Rahmen der „Service-Champions“ ermittelt. Diese Ermittlung erfolgt ausschließlich über Kundenurteile und wird in Kooperation mit DIE WELT und der Goethe-Universität Frankfurt am Main durchgeführt.

Weitere Informationen zur Pressemeldung “ Service-Champions 2016“ sind unter:

http://www.heinzvonheiden.de/aktuelles/service-champions-2016-615/

zu finden.

Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Heinz von Heiden ist einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands und hat bis heute bereits 45.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – vom Bau über die komplette Einrichtung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 350 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau. Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist eine Tochter der Mensching Holding GmbH und Hauptsponsor des Bundesligisten Hannover 96.

Kontakt
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen HB
+49 (0) 511-7284-0
+49 (0) 511-7284-116
c.krause@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/heinz-von-heiden-ist-service-champion-2016-der-massivhausanbieter/

Die besten Tagungshotels in Deutschland 2016 ausgzeichnet

Rund 4.000 Tagungsentscheider gaben ihre Stimmen ab. Die Ergebnisse der diesjährigen Wahlen zeigen deutliche Bewegungen an der Spitze.

Die besten Tagungshotels in Deutschland 2016 ausgzeichnet

In sechs Kategorien wurden die Sieger ausgezeichnet

Erneut gaben in diesem Jahr rund 4.000 Tagungsprofessionals, Führungskräfte, Trainer und Personalentwickler mehr als 20.000 Stimmen ab, um ihre Favoriten unter den „Besten Tagungshotels in Deutschland“ zu bestimmen. Die Ergebnisse der diesjährigen Wahlen zeigen deutliche Bewegungen an der Spitze. Gekürt wurden die Sieger und Top-Platzierten am Sonntag im Rahmen einer feierlichen Gala im Hotel und Tagungszentrum „DER ACHTERMANN“ in Goslar.

Jedes Haus konnte sich auch bei der 15. Auflage dieses Wettbewerbs in maximal drei der sechs Kategorien Seminar, Meeting, Klausur, Konferenz, Kongress und Event zur Wahl stellen. Erstmals haben es gleich vier Hotels zum ersten Mal seit ihrer Wettbewerbsteilnahme auf den Spitzenplatz geschafft. Das Parkhotel Pforzheim siegt in der Kategorie Kongress, das bayerische Gut Sonnenhausen ist bestes Klausurhotel, das Hotel SCHWARZWALD PANORAMA liegt bei Meetings vorn und das Team von Wellings Romantik Hotel zur Linde im niederrheinischen Moers freut sich über den ersten Platz in der Kategorie Seminar. Das Hotel Schönbuch in Pliezhausen bei Stuttgart kann als einziger Vorjahressieger seinen ersten Platz in der Kategorie Event verteidigen. In der Kategorie Konferenz siegt das Vorjahresdritte Seminaris SeeHotel Potsdam.

Auch die zweit- und drittplatzierten Häuser verbuchen teilweise deutliche Sprünge nach vorn in der Gunst der Wähler. So verbessert sich das Pfalzhotel Asselheim in der Kategorie Meeting vom 19. Rang im Vorjahr auf einen hervorragenden 3. Platz hinter dem zweitplatzierten Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld. Das Hotel Speidel“s BrauManufaktur arbeitet sich gleich um elf Ränge nach oben auf den 2. Platz der Eventhotels, vor dem drittplatzierten Yachthotel Chiemsee (Vorjahr Platz 6).

Bereits in den vergangenen Jahren stets topplatziert, kann sich das hessische Hotel Schloss Romrod in diesem Jahr im Gesamtergebnis noch einmal steigern und erreicht in seinen Kategorien Klausur, Seminar und Event die Plätze 2,3 und 4. Auch die Hotels der Seminaris-Gruppe, die mit sechs Häusern im Feld der Top250-Tagungshotels vertreten sind, zeigen sich bestens aufgestellt und erlangen insgesamt elf Top 10-Ränge, darunter mit dem Seminaris SeeHotel Potsdam (Platz 1 Konferenz und Platz 2 Seminar), dem Seminaris Campus Hotel Berlin (Platz 2 Kongress) und dem avendi Hotel am Griebnitzsee (3. Platz Klausur) gleich viermal eine Top-3-Platzierung.

Im Vergleich der Bundesländer liegt Baden Württemberg deutlich vorn. Allein drei Siegerplätze und zwei Zweitplatzierungen in den verschiedenen Kategorien verbuchen Hotels dieses Landes für sich. Insgesamt jedoch nähern sich Nord- und Süddeutschland in der Gunst der Tagenden weiter an. Die Dominanz des Südens, die noch in den zurückliegenden Jahren spürbar war, weicht einem zunehmend ausgeglichenen Verhältnis. Lediglich Kongressplaner bevorzugen eindeutig den Norden der Republik. Acht von zehn Top10-Platzierungen belegen Hotels in den nördlichen Ländern.

„Top 250 Germany – Die besten Tagungshotels in Deutschland“ ist der größte Zusammenschluss qualitativ hochwertiger Tagungshotels im deutschsprachigen Raum. In dieses Projekt werden deshalb jeweils exakt nur 250 Hotels immer nur für die Dauer von jeweils 12 Monaten aufgenommen, ehe sie sich einer neuerlichen Prüfung unterziehen und die Zusammensetzung neu erfolgt. Ein mehrköpfiges Autorenteam prüft jährlich die Aufnahme der Hotels in einem mehrstufigen Verfahren. Die aktuellen Mitglieder werden auf dem Internetportal www.top250tagungshotels.de präsentiert. Für den Zeitraum 2016/2017 startet in den nächsten Wochen das neue Prüfungs- und Auswahlverfahren.

Zur weiteren Qualitätssicherung ist seit diesem Jahr die erste und bisher einzige Bewertungsplattform speziell für Tagungshotels darauf integriert worden. Differenziert nach Tagungsbucher, Tagungsteilnehmer und Trainer/Referent können Bewertungen und Kommentare abgegeben werden, die den Suchenden die Auswahl erleichtern und den Hotels die Möglichkeit geben, ihre Leistungen durch qualifizierte Rückmeldungen zu optimieren.

Bildunterschrift:
Zum 15. Mal wurden die Sieger des Wettbewerbs „Die besten Tagungshotels in Deutschland“ in sechs verschiedenen Kategorien geehrt. Die Siegertafeln entgegen nehmen konnten (von links) Mona Hauser, Maik Hörz, Ayse Düring und Alexander Pfnür (Hotel Schönbuch, EVENT), Maren Reisser und Sabine Schwarzbauer (Gut Sonnenhausen, KLAUSUR), Stella Scheuer und Stephan Bode (Schwarzwald Panorama, MEETING), Andreas Well (Wellings Romantik Hotel zur Linde, SEMINAR), Corinna Bauernschmidt, Tina Müller, Erna Spahic und Andrea Scheidtweiler (Parkhotel Pforzheim, KONGRESS) sowie in der hinteren Reihe Ronald Schnaubelt, Roland Szyslo und Oliver Knauth (Seminaris SeeHotel Potsdam, KONFERENZ).

„TOP 250 Germany – Die besten Tagungshotels in Deutschland“ ist das größte Kooperationsprojekt vorwiegend privater, qualitativ hochwertiger Tagungshotels in Deutschland. Die Beschränkung auf 250 deutsche Häuser, die einjährige Aufnahme in das Projekt – nach erfolgter kritischer Wertung und journalistischer Beschreibung – sowie die parallele Präsentation der 250 Häuser in einem Jahrbuch und im Internet (www.top250tagungshotels.de) sorgen für große Reichweite. Darüber hinaus koordiniert und bündelt das Projekt die Interessen privater Tagungshotels und erschließt damit für alle Mitglieder attraktive Vorteile sowohl für deren Kunden wie auch Führungskräfte und Mitarbeiter der Häuser.

Firmenkontakt
Die besten Tagungshotels in Deutschland
Reinhard Peter
Sedanstraße 23
97082 Würzburg
0931-4607860
info@top250tagungshotels.de
http://www.top250tagungshotels.de

Pressekontakt
repecon Medien- und PR-Konzeptionen
Reinhard Peter
Sedanstraße 23
97082 Würzburg
0931-4607860
info@repecon.de
http://www.repecon.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-besten-tagungshotels-in-deutschland-2016-ausgzeichnet/

Studie: In Frankfurt fehlen bald 90.000 Wohnungen

Für das Jahr 2020 prognostizierte Bevölkerungszahl schon jetzt nahezu erreicht

Studie: In Frankfurt fehlen bald 90.000 Wohnungen

Wohnungsmarkt Frankfurt am Main Teilmarktstudie 2016

In Frankfurt haben im ersten Halbjahr 3.250 Häuser, Wohnungen und Grundstücke ihren Besitzer gewechselt. Das sind rund 20 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Gesamtumsatz der Immobilienverkäufe sank um 17 Prozent auf etwa 2,25 Milliarden Euro. Gleichzeitig stiegen die Einwohnerzahl und damit der Bedarf an Wohnraum weiter an. Das geht aus der neuen Teilmarktstudie für den Frankfurter Wohnungsmarkt hervor, die das Immobilien- und Beratungsunternehmen ImmoConcept heute vorgestellt hat.

Ursachen für den Rückgang bei den Immobilienverkäufen sind laut Studie fehlende Flächen für die Neubauentwicklung und die mangelnde Verkaufsbereitschaft von Eigentümern. So würden viele Eigentümer die hohen Immobilienpreise zwar gerne für einen Verkauf nutzen, „stehen jedoch vor dem Dilemma, wie sie ihr freigesetztes Kapital gewinnbringend anlegen können“, heißt es in der Studie. Aufgrund der Niedrigzinspolitik und fehlender Alternativen „halten viele der eigentlich verkaufswilligen Eigentümer an ihren Beständen fest“.

Problematisch ist dabei auch das rasante Wachstum der Frankfurter Bevölkerung. So war Ende 2015 die Grenze von 725.000 Einwohnern, fast 17.000 mehr als Ende 2014, schon fast erreicht. Die Bevölkerungsvorausberechnung aus dem Jahr 2009 hatte solche Zahlen erst für das Jahr 2020 prognostiziert. Weitere 15.000 Arbeitnehmer könnten Schätzungen zufolge aufgrund der Brexit-Entscheidung im nächsten Jahr von London nach Frankfurt wechseln.

Aktuell fehlen in Frankfurt etwa 23.000 Wohnungen. Bis zum Jahr 2030 wird sich die Zahl der fehlenden Wohneinheiten laut Studie auf dann etwa 90.000 summieren. Dem gegenüber stehen 897 erteilte Baugenehmigungen im ersten Halbjahr 2016 und 5.196 im gesamten Jahr 2015. Dies ist zwar laut Studie „nach 2013 der höchste Wert für Baugenehmigungen im Wohnungsbau seit 50 Jahren“, liege aber weit unterhalb der derzeitigen Nachfrage. Man hoffe daher für Frankfurt auf Alternativen wie den Bau von Wohnhochhäusern und die Umnutzung ehemaliger Bürogebäude.

Die ImmoConcept GmbH wurde 1989 als Lorenz & Klaehre GmbH gegründet und erhebt seit 2004 regelmäßig Daten für den Frankfurter Immobilienmarkt. Das Unternehmen hat bis heute Immobilien im Wert von über 650 Millionen Euro vermittelt. Die Schwerpunkte liegen im Neubauvertrieb und im Investmentgeschäft.

Firmenkontakt
ImmoConcept GmbH
Bernd Lorenz
Grüneburgweg 9
60322 Frankfurt
(069) 9798830
frankfurt@immoconcept.eu
http://www.immoconcept.eu

Pressekontakt
ImmoConcept GmbH / Claudius Kroker · Text & Medien
Bernd Lorenz
Grüneburgweg 9
60322 Frankfurt
(069) 9798830
immoconcept@ck-bonn.de
http://www.immoconcept.eu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/studie-in-frankfurt-fehlen-bald-90-000-wohnungen/

HypZert Fachgruppe Einzelhandel veröffentlicht aktualisierte Studie zur Bewertung von Einzelhandelsimmobilien auf der Expo Real 2016

(Mynewsdesk) Handelsimmobilien sind dank relativ attraktiver Verzinsung weiterhin eine stark nachgefragte Anlageklasse. Für die Mieter ist die Situation hingegen differenzierter: Sinkende Pro-Kopf Ausgaben für Bekleidung, Abflüsse in den E-Commerce und die zunehmende Erlebnisorientierung der Käufer stellen nur einige Herausforderungen dar, denen sich Einzelhändler aktuell stellen müssen.

Diese und viele weitere Trends müssen natürlich auch bei der Bewertung von Einzelhandelsimmobilien berücksichtigt werden und fanden Eingang in die überarbeitete und aktualisierte Studie. Schwerpunkte waren dabei die vollständige Aktualisierung der Datenblätter zu unterschiedlichen Handelsimmobilienarten um aktuelle Immobilien- und Marktdaten sowie die Ergänzung um die Objektarten Sportfachmarkt und Fachmarktzentrum. Zudem wurde die Studie um die Themen Green Building und Online-Handel erweitert.

„Die nunmehr seit fast 10 Jahren erscheinende Studie ist in ihrer Qualität einzigartig und als Nachschlagewerk bei der Bewertung von Einzelhandelsimmobilien für die meisten Gutachter sicher nicht mehr wegzudenken“, so Reiner Lux, Geschäftsführer der HypZert GmbH.

Vorgestellt wird die aktualisierte Studie durch Vertreter der Fachgruppe am Dienstag, den 4. Oktober 2016 um 15 Uhr am HypZert Stand A1.430 auf der Immobilienmesse Expo Real in München.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/rsla26

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hypzert-fachgruppe-einzelhandel-veroeffentlicht-aktualisierte-studie-zur-bewertung-von-einzelhandelsimmobilien-auf-der-expo-real-2016-80859

Firmenkontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hypzert-fachgruppe-einzelhandel-veroeffentlicht-aktualisierte-studie-zur-bewertung-von-einzelhandelsimmobilien-a

Pressekontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
www.hypzert.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hypzert-fachgruppe-einzelhandel-veroeffentlicht-aktualisierte-studie-zur-bewertung-von-einzelhandelsimmobilien-auf-der-expo-real-2016/