Schlagwort: Betreuung

Wann darf eine Rückstufung beim Pflegegrad erfolgen?

Wann darf eine Rückstufung beim Pflegegrad erfolgen?

Seit Anfang 2017 entscheidet der festgestellte Pflegegrad über den Umfang der Leistungen aus der Pflegeversicherung. Durch Reha-Maßnahmen und Genesungsprozesse kann sich der Gesundheitszustand von Pflegebedürftigen jedoch auch verbessern, was erhebliche Auswirkungen auf die Leistungen der Pflegekasse haben kann. Infrage kommt eine Rückstufung des Pflegegrads und damit gleichzeitig auch die Kürzung von Pflegegeld und Pflegesachleistungen. Allerdings muss zunächst die Pflegeversicherung durch eine erneute Begutachtung nachweisen, dass sich der Gesundheitszustand des Pflegebedürftigen im Vergleich zum Vorgutachten des MDK oder von Medicproof wesentlich geändert hat.

Betroffene können gegen die Entscheidung Widerspruch einlegen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die ursprüngliche Eingliederung in den Pflegegrad im Vorhinein nicht an einen bestimmten Zeitraum geknüpft wurde.

Sonderbehandlung durch Umstellung von Pflegestufe auf Pflegegrad

Für die Rückstufung beim Pflegegrad gibt es eine Sonderregelung für Pflegebedürftige, bei denen im Zuge der Pflegereform 2017 die bereits anerkannte Pflegestufe automatisch in einen Pflegegrad umgewandelt worden ist. Diese dürfen nur dann zurückgestuft werden, wenn sie heute nach Ansicht der Gutachter gar nicht mehr pflegebedürftig sind.

Die Pflegeversicherung muss sich an die Verfahrensvorschriften halten. Dazu gehört auch der Nachweis darüber, dass der aktuelle Pflegebedarf deutlich geringer ausfällt und davon auszugehen ist, dass der verbesserte Gesundheitszustand des Betroffenen stabil bleibt oder sich weiterhin rehabilitiert.

Abläufe und Begutachtungsverfahren haben sich mit Einführung der Pflegegrade entscheidend geändert, was auch für den Begriff der Pflegebedürftigkeit gilt. Welche Änderungen dies sind, wurde im Pflegebedürftigkeits-Ratgeber der CareWork festgehalten.

Weitere Informationen:

https://www.24stundenbetreut.com/news-24-stunden-pflege/ab-wann-gelte-ich-in-deutschland-als-pflegebeduerftig.html

Bereits seit 2006 bietet CareWork legal und zuverlässig die sogenannte 24 Stunden Betreuung für Senioren und Pflegebedürftige in Privathaushalten an. Als erstes Unternehmen in der Branche lässt sich CareWork jährlich die Qualität der Dienstleistung durch den TÜV-Rheinland mit einem entsprechenden Zertifikat bestätigen.

Kontakt
CareWork Sp.zo.o. Sp.k.
Michael Gomola
ul. Glogowska 84
60-741 Poznan
08000 180 100
service@24stundenbetreut.com
https://www.24stundenbetreut.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wann-darf-eine-rueckstufung-beim-pflegegrad-erfolgen/

Zuviel Alkohol begünstigt Demenz – auch bei jungen Menschen

Zuviel Alkohol begünstigt Demenz - auch bei jungen Menschen

Weltweit sind etwa 6 % aller Menschen ab 60 Jahren von einer Demenz – und damit einem starken Abbau von Gedächtnisleistung und Denkfähigkeit – betroffen. Am häufigsten erkranken Menschen an der Alzheimer Krankheit oder aber an einer vaskulären Demenz, die durch Durchblutungsstörungen im Gehirn entsteht.

Eine französische Studie hat jetzt den Einfluss von starkem Alkoholkonsum auf Demenzerkrankungen untersucht und kommt zu dem Ergebnis, dass regel- und übermäßiges Trinken das Risiko einer Demenz verdreifacht. Besonders betroffen sind davon jüngere Menschen unter 65 Jahre. Die Untersuchungen ergaben, dass bei 57 % der an der Studie beteiligten Demenzpatienten unter 65 Alkohol maßgeblich an der Entstehung der Demenz beteiligt war.

Wann ist das Maß zu voll?

Bei Männern definiert die Weltgesundheitsorganisation starken Alkoholkonsum, wenn am Tag über 60 Gramm Alkohol konsumiert wird. Diese Menge Reinalkohol entspricht etwa 0,7 Liter Wein oder 1,5 Liter Bier. Bei Frauen, die Alkohol generell schlechter verwerten, wird starkes Trinken hingegen schon bei einer täglichen Alkoholmenge von 40 Gramm definiert, was etwa einem Liter Bier oder einem halben Liter Wein entspricht.

Alkohol verursacht Hirnschäden – und Demenz

Die Studie des Translational Health Economics Network in Frankreich hat die Entlassungspapiere von 1,1 Millionen Demenzpatienten untersucht. Bei 3 % dieser Entlassungen ging die Erkrankung auf alkoholbedingte Gehirnschäden zurück, wobei bei weiteren 5 % Alkoholmissbrauch bescheinigt werden konnte. Wurden nur die Demenzpatienten unter 65 Jahre betrachtet, stiegen die Zahlen bei den durch Alkohol verursachten Hirnschäden auf 39 % und beim schädlichen Alkoholkonsum auf 18 %. Im Ergebnis steigert starkes Trinken von Alkohol das Risiko, an einer Demenz zu erkranken um das Dreifache.
Betreuung von jungen Menschen mit Demenz

Auf die Versorgung und Betreuung von jungen Menschen mit Demenz sind nur wenige Einrichtungen spezialisiert. Junge Menschen pflegen andere Lebensgewohnheiten und haben andere Ansprüche an ihre Pflege und Versorgung. Eine 24 Stunden Pflege im eigenen Zuhause ist bis zu einem gewissen Grad der Erkrankung möglich. Erst dann, wenn aus medizinischer Sicht eine kontinuierliche medizinische Fachpflege und Überwachung notwendig wird, ist eine stationäre Unterbringung im Pflegeheim unumgänglich.

Weitere Informationen:

https://www.24stundenbetreut.com/24-stunden-pflege.html

Bereits seit 2006 bietet CareWork legal und zuverlässig die sogenannte 24 Stunden Betreuung für Senioren und Pflegebedürftige in Privathaushalten an. Als erstes Unternehmen in der Branche lässt sich CareWork jährlich die Qualität der Dienstleistung durch den TÜV-Rheinland mit einem entsprechenden Zertifikat bestätigen.

Kontakt
CareWork Sp.zo.o. Sp.k.
Michael Gomola
ul. Glogowska 84
60-741 Poznan
08000 180 100
service@24stundenbetreut.com
https://www.24stundenbetreut.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zuviel-alkohol-beguenstigt-demenz-auch-bei-jungen-menschen/

Es ist Zeit, Rehabilitation neu zu denken

Was heißt partizipative Rehabilitation?

Es ist Zeit, Rehabilitation neu zu denken

Partizipativer Rehabilitationsplan

-Nachsorgekonzept „Bewegung ist Leben – Bewegung nach Krebs“ der Asklepios Klinik Triberg seit über 2 Jahren erfolgreich umgesetzt
-Erweiterung des Konzepts durch partizipative Rehabilitation, wodurch Patienten ihre Reha selbst mitbestimmen und gestalten können
-Partizipative Rehabilitation beginnt bereits zuhause
-Bewegung, Ernährung und Selbstfürsorge sind Säulen des ganzheitlichen Therapiekonzepts
-Alltagsintegration entscheidend für anhaltenden Erfolg der Reha

Das wissenschaftlich evaluierte Klinikkonzept „Bewegung ist Leben – Bewegung nach Krebs“ wird seit der Einführung vor ca. zwei Jahren in der Asklepios Klinik Triberg erfolgreich umgesetzt. „Regelmäßige Bewegung ist nur eine von drei Säulen, die maßgeblich für den nachhaltigen Erfolg einer Reha entscheidend sind. Daneben sind Verhaltensweisen in Bezug auf Ernährung und der Umgang mit Stresssituationen ausschlaggebend für die körperliche Gesundung. Deshalb setzen wir auf partizipative Rehabilitation, d. h. Mitbestimmung und Mitgestaltung der Reha durch unsere Patienten, und das bereits vor dem eigentlichen Reha-Beginn.“, erläutert Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Widmann, Chefarzt der Asklepios Klinik Triberg, Fachklinik für Onkologie, Anschlussrehabilitation und Rehabilitation.

Ein persönlicher Mitmach-Plan soll schon zuhause aufzeigen, welche neuen Wege der Patient gehen kann. Jeder Patient erhält damit die Möglichkeit sich im Vorfeld intensiv auf die Reha vorzubereiten und sich über sein eigenes Reha-Ziel klarzuwerden. Die Patienten können damit schon vor der Reha aus den umfangreichen Therapieangeboten in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Selbstfürsorge wählen und die eigene Reha aktiv mitgestalten. Darüberhinaus entsteht durch das neue Konzept der partizipativen Rehabilitation bereits im Vorfeld eine enge Verbindung zur Klinik und ein Bewusstsein für die anstehende Reha.

Neben der Diagnostik und den klassischen Reha-Maßnahmen erfahren die Patienten in Triberg einen maßgeschneiderten Reha-Ablauf, fürsorgliche Betreuung und Zeit für persönliche Gespräche. Zur Ergänzung ihres individuellen Rehabilitationsplans stehen ihnen verschiedenste Therapiestationen für eine ganzheitliche Bewegungs- und Physiotherapie zur Verfügung.

Die Integration moderner wissenschaftlicher Medizin, Psychologie, Ernährung und Bewegung unterstützt die Patienten darin, einen gesundheitsorientierten Lebensstil zu entwickeln bzw. beizubehalten und ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Forschungsergebnisse zeigen eindrucksvoll, dass durch Entspannungstechniken, Achtsamkeitsschulung und Stressmanagement eine positive Grundhaltung entstehen und die Lebensqualität gesteigert werden kann. Auch auf die für viele Krebspatienten relevanten Belastungsfaktoren, wie Schlafstörungen, Ängste und Depressionen ist eine positive Wirkung nachgewiesen. Mittlerweile sind sogar einige der dafür verantwortlichen biologischen Wirkmechanismen erforscht.

Digitale Unterstützung erhält das Konzept der partizipativen Rehabilitation durch die movival-App, einer eigenständigen Software u. a. für Krebspatienten, die einen Abgleich zwischen den von Patienten durchgeführten Bewegungseinheiten und dem prognostisch relevanten Bewegungsziel zur Absenkung des Krebsrückfallrisikos ermöglicht.

Um eine anhaltende Erhöhung der Lebensqualität jedes Patienten zu erreichen, sind Therapie-Auswertung, Folgeberatung und Nachsorge im Anschluss an die partizipative Reha wichtige Aspekte. Entscheidend für den nachhaltigen Erfolg der Reha-Maßnahme ist die Alltagsintegration, z. B. der neu erlernten Entspannungstechniken, einer gesünderen Ernährungsweise oder sportlicher Aktivitäten. Dazu Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Widmann: „Damit unsere Patienten ihre neuen Verhaltensweisen in ihrem Alltag fortführen können, geben wir ihnen wichtige Hilfsmittel an die Hand. Wertvolle Informationen und Werkzeuge unterstützen unsere Patienten darin, ihr Leben neu zu gestalten. Unser Ziel ist es, dass jeder unserer Patienten auch im Alltag raus aus der Passivität hinein in die Aktivität und in ein teilhabeorientiertes, selbstbestimmtes Leben kommt.“

Hintergrund
Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass aktive Bewegung das Risiko von Krebserkrankungen und -rückfällen bis zu 67 Prozent senkt. Das beweisen internationale Langzeitstudien und die über 15 Jahre lange Forschungsarbeit von Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Widmann. Als Chefarzt an der Asklepios Fachklinik für Onkologie, Anschlussrehabilitation und Rehabilitation in Triberg/Schwarzwald integriert er eigene wissenschaftliche Erkenntnisse zusammen mit denen internationaler Forschergruppen in ein eigenständiges Therapie- und Bewegungskonzept. Es baut auf der Kern-Erkenntnis auf, dass durch ein regelmäßiges Bewegungsprogramm eine Aussicht für Patienten besteht, das Krebsrückfallrisiko signifikant zu senken.

Asklepios Klinik Triberg, Fachklinik für Onkologie, Anschlussrehabilitation (AHB) und Rehabilitation ist eine der TOP Rehakliniken in Deutschland. In der Asklepios Klinik Triberg werden Anschlussrehabilitationen (AHB) und medizinische Rehabilitationsmaßnahmen bei hämatologisch/onkologischen Erkrankungen durchgeführt. Wesentliche Bausteine der Klinik sind ein wissenschaftlich evaluiertes Bewegungskonzept, darauf aufbauend das Konzept der partizipativen Rehabilitation mit den drei Säulen Bewegung, Ernährung und Selbstfürsorge, psychoonkologische Mitbetreuung sowie digitale Nachsorge. Die Asklepios Klinik Triberg liegt in landschaftlich reizvoller Umgebung im mittleren Schwarzwald. In Triberg befinden sich Deutschlands höchste Wasserfälle.

Firmenkontakt
Asklepios Klinik Triberg
Elke Merz
Ludwigstraße 1
78098 Triberg
07722 955 0
triberg@asklepios.com
https://www.asklepios.com/triberg

Pressekontakt
RITTWEGER und TEAM Werbeagentur GmbH
Beatrix Luther
Schleusinger Straße 33
98527 Suhl
+49 3681 8033 0
beatrix-luther@rittweger-team.de
https://www.rittweger-team.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/es-ist-zeit-rehabilitation-neu-zu-denken/

Alles was man über die 24 Stundenpflege wissen muss

Alles was man über die 24 Stundenpflege wissen muss

Die 24 Stunden Pflege verspricht alten und kranken Menschen, dass rund um die Uhr eine Pflegekraft anwesend ist, die sich um sämtliche Belange von der Pflege bis hin zum Haushalt kümmert. Genau mit diesen Worten wird geworben; und zwar eher von Agenturen, die legal wirkenden Unternehmen mit Werbung und Preisdumping den Kampf ansagen. Menschenverstand und Logik sollten hier schon zu Skepsis führen. Keine Pflegekraft kann 365 Tage im Jahr Tag und Nacht arbeiten. Es gibt aber Unternehmen für die 24 Stunden Pflege, die auch halten, was sie sagen und denen daran gelegen ist, das alternative Betreuungskonzept auf ehrliche Weise der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Diese Unternehmen stellen ein Team aus mindestens zwei Pflegekräften zusammen, die sich alle zwei bis drei Monate im zu betreuenden Haushalt abwechseln und so kontinuierlich Leistungen erbringen können.

Richtig ist, dass bei der 24 Stunden Pflege eine nahezu durchgängige Anwesenheitsbetreuung stattfindet. Allerdings basiert die 24 Stunden Pflege auf einem Konzept aus Arbeitszeit und Anwesenheit. Die Pflegekraft erledigt die ihr übertragenen Aufgaben in ihrer Arbeitszeit. Ihr stehen selbstverständlich auch Pausen und Freizeit zu, was in der Regel mit zwei freien halben Tagen oder einem freien Tag in der Woche mit den Angehörigen vereinbart wird. Dafür zieht die Pflegekraft bei der 24 Stunden Pflege mit in den zu betreuenden Haushalt ein; kann also bei Notfällen schnell helfend eingreifen. Von diesem Konzept profitieren insbesondere Menschen mit Demenz, die schlecht alleine bleiben können und der Überwachung bedürfen.

Aufgaben der Betreuungs- und Pflegekräfte

Die Besonderheit der 24 Stunden Pflege ist, dass sich die Betreuungs- und Pflegeaufgaben nach dem tatsächlichen Bedarf richten. Vor Beginn des Betreuungsauftrages wird die Situation vor Ort genau analysiert, damit auch die jeweils passenden Pflegekräfte ausgesucht werden können. Die Aufgaben in der 24 Stunden Pflege teilen sich in grundpflegerische und hauswirtschaftliche Arbeiten auf. Die Pflegekräfte übernehmen bei Bedarf Aufgaben aus der Grundpflege, was beispielsweise die Hilfeleistung beim Duschen oder beim Aufstehen und Hinlegen betrifft. Medizinisch notwendige Pflegemaßnahmen wie etwa die Wundversorgung oder das Spritzen von Medikamenten dürfen die Kräfte der 24 Stunden Pflege nicht durchführen. Es handelt sich bei den eingesetzten Pflegekräften in der Regel nicht um medizinisches Fachpersonal, weshalb dann, wenn eine medizinische Fachpflege erforderlich ist, zusätzlich ein Pflegedienst bestellt werden muss.

Über die grundpflegerischen Aufgaben hinaus erledigen die Kräfte der 24 Stunden Pflege auch den Haushalt. Sie reinigen die Wohnung, waschen die Wäsche, kochen das Essen, übernehmen den Einkauf und sind für nahezu alle hauswirtschaftlichen Aufgaben zuständig, die die zu betreuenden Personen selbst aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes nicht mehr durchführen können. Letztendlich greift die 24 Stunden Pflege ganz flexibel genau dort ein, wo Hilfe und Unterstützung benötigt wird. Warum die 24 Stunden Pflege eine Heimunterbringung verhindern kann und was dabei alles beachtet werden sollte, erklärt der 24 Stunden Pflege Ratgeber.

Weitere Informationen:

24 Stunden Pflege

Bereits seit 2006 bietet CareWork legal und zuverlässig die sogenannte 24 Stunden Betreuung für Senioren und Pflegebedürftige in Privathaushalten an. Als erstes Unternehmen in der Branche lässt sich CareWork jährlich die Qualität der Dienstleistung durch den TÜV-Rheinland mit einem entsprechenden Zertifikat bestätigen.

Kontakt
CareWork Sp.zo.o. Sp.k.
Michael Gomola
ul. Glogowska 84
60-741 Poznan
08000 180 100
service@24stundenbetreut.com
https://www.24stundenbetreut.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alles-was-man-ueber-die-24-stundenpflege-wissen-muss/

Neue Gen- und Bluttests bestimmen Risiko für Demenz

Neue Gen- und Bluttests bestimmen Risiko für Demenz

Moderne Gentests können einen Blick in Zukunft bedeuten. Labore für Humangenetik werten Blutproben innerhalb von drei bis vier Wochen als Erbgutuntersuchung aus. Sie prüfen die DNA auf potenzielle Veränderungen, wobei sich jedoch nur wenige der 20.000 Gene auf die Wahrscheinlichkeit bzw. das Risiko bestimmter Krankheiten wie Brustkrebs, neurologische Erkrankungen und Alzheimer Demenz auswirken. Viele andere Gene und Zusammenhänge sind noch unbekannt. Großen Zulauf erhalten die Labore wegen der Angst, an einer Demenz zu erkranken. Bei rund 1,7 Millionen Deutschen mit Demenzerkrankungen, zum Großteil Alzheimer, ist die Sorge verständlich. Doch zum Standard gehören diese Tests noch nicht und sollen bislang nur dann angewandt werden, wenn andere Untersuchungen bereits einen Verdacht ergeben haben.

Mehr Aussagekraft durch Demenz Tests

Demenzerkrankungen gelten als nicht heilbar. Werden sie jedoch früh genug erkannt, kann mit medikamentösen und anderen therapeutischen Maßnahmen gegengesteuert werden. Mitunter lässt sich der Krankheitsverlauf verlangsamen. Zur Früherkennung eignen sich mehrere psychometrische Tests, die von Ärzten oder Kliniken durchgeführt werden. Zu den bekanntesten Demenz Testverfahren gehören MMST, DemTect, TFDD, SKT und nicht zuletzt der Uhrentest nach Shulman. Nahezu alle Verfahren überprüfen die Merkfähigkeit, das Erinnerungsvermögen und den Orientierungssinn. Defizite könnenso verhältnismäßig früh offengelegt werden, was ein Hinweis auf eine Demenzerkrankung sein kann.

Frühwarnzeichen sensibilisieren Angehörige

Eine kontinuierlich fortschreitende Verschlechterung der geistigen Leistung kann ein Indiz für eine demenzielle Erkrankung sein. Vergessen beispielsweise ältere Angehörige häufig Namen oder kurz zuvor noch in der Hand gehaltene Utensilien, kann dies noch unter den Bereich der altertypischen Vergesslichkeit fallen. Ändern sie jedoch ihr Verhalten und Wesen und finden sich plötzlich in der gewohnten Umgebung nicht mehr zurecht, dürfte dies ein Grund für eine intensivere Beobachtung sein. Kommen dann noch Wortfindungsstörungen oder Stimmungsschwankungen hinzu, sollte der Hausarzt zu Rate gezogen werden.

Über weitere Anzeichen und Testmöglichkeiten sowie Details zu Demenzarten und Therapien informiert der Demenz Ratgeber.

Weitere Informationen:

Demenz frühzeitig erkennen

Bereits seit 2006 bietet CareWork legal und zuverlässig die sogenannte 24 Stunden Betreuung für Senioren und Pflegebedürftige in Privathaushalten an. Als erstes Unternehmen in der Branche lässt sich CareWork jährlich die Qualität der Dienstleistung durch den TÜV-Rheinland mit einem entsprechenden Zertifikat bestätigen.

Kontakt
CareWork Sp.zo.o. Sp.k.
Michael Gomola
ul. Glogowska 84
60-741 Poznan
08000 180 100
service@24stundenbetreut.com
https://www.24stundenbetreut.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-gen-und-bluttests-bestimmen-risiko-fuer-demenz/

Fortis Nova Brands & Weinmann GbR Amb.-Betreutes Wohnen

Amb.-Betreutes Wohnen für psychisch Erkrankte

Fortis Nova Brands & Weinmann GbR  Amb.-Betreutes Wohnen

Einer der Geschäftsführer Herr Rolf Weinmann.

Wir bieten unseren Klienten:
Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit einer psychischen Erkrankung, die in ihrer eigenen Wohnung selbstständig leben oder in Zukunft in einer eigenen Wohnung leben wollen.

Wir sind wirklich persönlich für Sie da und bieten Ambulant Betreutes Wohnen nach Ihren Bedürfnissen

Respekt und Wertschätzung ist unsere Philosophie. Die über 20 Jahre Erfahrung und Professionalität mit psychisch erkrankten Menschen zeichnet unser Unternehmen und unsere Arbeit aus.

Dabei helfen wir Ihnen.
In allen Bereichen des Lebens werden wir Sie unterstützen:

-Sie schaffen Ihren Haushalt nicht mehr? Wir helfen Ihnen und sind für Sie da.

-Sie gehen kaum noch alleine vor die Tür? Ab jetzt gehen Wir Wege gemeinsam.

– Sie wissen nicht was Sie den Tag über tun sollen? Wir sind voller Dien und nehmen uns die Zeit, um mit Ihnen gemeinsam eine Perspektive zu entwickeln.

-Sie brauchen eine erweiterte Unterstützung? Lassen Sie uns das gemeinsam machen,
damit Sie entlastet werden, wir beraten sie ausführlich.

-Sie brauchen Beratung und/oder Unterstützung im Umgang mit Ihrer Erkrankung?
Auch da stehen wir Ihnen zur Seite mit 20 Jahren Erfahrung umsorgen wir Sie, bis Sie wieder Lebensfreude spüren und nach und nach den Weg zurück ins Leben finden.

Das sagen unsere Klienten zu unserer Arbeit:

Frau Sabine P. sagt: „Endlich werde ich mal ernst genommen und verstanden“. Man hört mir zu und die Mitarbeiter von Fortis Nova gehen auf meine Bedürfnisse ein.

Herr Achim M. ist der Meinung, dass jeder Anbieter die Pflicht hätte, die Klienten so zu behandeln wie die Mitarbeiter von Fortis Nova es machen. „Ich fühle mich verstanden und kann mich auf die Mitarbeiter verlassen.

Frau Doris B. sagt: „Ich bin seit über einem Jahr in Betreuung bei Fortis Nova und bin endlich mal psychisch so stabil, dass ich wieder mein Leben genießen kann“.
Ihr Lebensweg ist individuell und deshalb stehen Sie und Ihre persönliche Situation bei uns im Mittelpunkt. Gemeinsam arbeiten wir an Ihrer Lebensperspektive, damit Sie ihre Ziele erreichen. Wir begegnen Ihnen auf Augenhöhe und wollen Sie nicht verändern. Ihre individuellen Fähigkeiten werden nicht nur berücksichtigt, sondern gefördert.
Die Fortis Nova GbR lässt sie mit Ihrer aktuellen Situation nicht allein!
Durch die jahrelange Erfahrung im Bereich der psychiatrischen Krankenpflege begrenzt sich unsere Betreuung und Beratung nicht nur auf ihr psychisches Wohlbefinden, sondern beinhaltet auch die Bereiche Beratung bei körperlichen Erkrankungen.
Beratung zur Medikation und deren Nebenwirkungen oder Alternativen dazu, Beratung zur Behandlung bei den richtigen Ärzten, die Antragsverfahren der Pflegekassen zur Erlangung eines Pflegegrades und/oder die Erhöhung eines Pflegegrades, Beratung, Unterstützung und Anleitung beim Antragsverfahren zur Erlangung der Erwerbsunfähigkeitsrente, eines Schwerbehindertenausweises inklusive Merkzeichen.
Ebenfalls bietet das Unternehmen Begleitung und Unterstützung zur/bei der Schuldnerberatung, Beratung bei Schwierigkeiten mit dem Jobcenter oder der Arbeitsagentur, Beratung, Unterstützung und Begleitung im Bereich der ambulanten Psychotherapie und Beratung, Unterstützung bei familiären Konflikten und Beratung und Unterstützung bei der Wohnungssuche.
Wenn es Rechtsstreitigkeiten gibt arbeitet die Fortis Nova GbR mit kompetenten und empathischen Anwälten zusammen. Bei Bedarf begleiten wir Sie natürlich auf diesem Weg und unterstützen sie auch hierbei.
Im Bereich Freizeitaktivitäten bieten wir monatlich ein Angebot an, welches die Klienten vorschlagen können. Wir gehen 1mal im Quartal gemeinsam in ein Cafe und verbringen den Abend mit Gesprächen und ganz viel Spaß.
Das Unternehmen ist natürlich gut vernetzt und ist Mitglied im Berufsverband FABA-Freie Ambulante BeWo-AnbieterInnen e.V., Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Erwachsenenpsychiatrie, Runder Tisch Bewo und Qualitätszirkel Eingliederungshilfe.
Das Unternehmen bietet den Mitarbeitern 1mal im Monat eine Supervision an und es gibt wöchentlich eine Teambesprechung.
Jedes Jahr bieten wir eine Ausbildungsstelle zum/zur Heilerziehungspfleger /in an in der praxisintegrierten Form. Das bedeutet, dass die Auszubildenden 2 Tage in der Woche in der Schule und 3 Tage in der Woche im Unternehmen in der praktischen Ausbildung tätig sind. Die Auszubildenden sind 3 Jahre fest angestellt bei Fortis Nova und beziehen eine entsprechende Ausbildungsvergütung in Anlehnung an den gültigen Tarif.

Unser Unternehmen wurde am 01. Februar 2018 gegründet.
Gründer sind:
Jana Brands
Während meines gesamten Studiums der Sozialen Arbeit, konnte ich Erfahrungen im Bereich des Ambulant Betreuten Wohnens sammeln. In dieser Zeit arbeitete ich mit Abhängigkeitserkrankten, psychisch-, geistig und körperbehinderten Menschen. Nach beendetem Studium mit dem Abschluss Soziale Arbeit B.A., entschied ich mich in diesem Bereich zu bleiben und konnte so meine Erfahrungen erweitern und vertiefen.
Da ich meine Erfahrungen eigenständig steuern möchte, um so eine maßgeschneiderte Betreuung der Klienten zu gewährleisten, endschied ich mich im Dezember 2017 für den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete, zusammen mit meinem Geschäftspartner, die Fortis Nova Brands & Weinmann Gbr.
Ich bin Sprecherin des Qualitätszirkels Eingliederungshilfe, Mitglied des Arbeitskreises Soziales der Stadt Krefeld und aktuell befinde ich mich in der Weiterbildung zur Psychotherapeutin.
Rolf Weinmann:
Nach einer Ausbildung zum Krankenpfleger und 10 Jahren klinischer Erfahrung in der LVR-Klinik Viersen-Süchteln wechselte ich in das Tätigkeitsfeld des Ambulant Betreutes Wohnens. Während dieser Zeit absolvierte ich ein Studium der Sozialen Arbeit und machte eine Weiterbildung zum Fachberater für Psychotraumatologie (Deutsches Institut für Psychotraumatologie-DIPT).
Anschließend absolvierte ich ein Masterstudium der Psychologie und befinde mich zurzeit in der Weiterbildung zum Psychotherapeuten.
Ich stellte fest, dass in einem Angestelltenverhältnis nur sehr wenig Spielraum für innovative und Klienten zentrierte Ideen Platz war und so entschied ich mich im Dezember 2017 für den Schritt in die Selbstständigkeit. Frau Brands war jahrelang in der fachpraktischen Ausbildung zu ihrem Studium bei mir in der Abteilung tätig und wurde von mir ausgebildet. Ich war und bin sehr froh und glücklich, mit Frau Brands eine kompetente und erfahrene Geschäftspartnerin gefunden zu haben.
Ich bin Mitglied des Sozialausschusses und des Arbeitskreises Soziales der Stadt Krefeld. Ebenfalls bin ich Mitglied im Ausschuss für Qualitätsmanagement und Unternehmerisches im Berufsverband FABA-Freie Ambulante BeWo-AnbieterInnen e.V.
Wie können Sie zu uns gelangen?
Nach einem kostenlosen Erstgespräch und der Überprüfung der Kostenübernahme, erstellen wir, gemeinsam mit Ihnen, einen individuellen Hilfeplan (IHP) und unterstützen Sie bei der gesamten Antragstellung. In dem IHP geht es um Ihre Ziele und Ihren Weg diese zu erreichen.
Wer bezahlt das?
In den meisten Fällen übernimmt der Landschaftsverband Rheinland die Kosten.
In einem kostenlosen, ersten Beratungsgespräch helfen wir Ihnen bei der Überprüfung, ob dies auch bei Ihnen der Fall ist.
Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können, rufen Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch unter der Telefonnummer: 0151-74477471 an.
oder senden Sie uns eine E-Mail an: info@bewo-fortis-nova.de
Wir werden für Sie da sein, aber den ersten Schritt uns zu kontaktieren müssen Sie gehen, damit wir den Rest des Weges gemeinsam gehen können.

Ein Zitat von Rumi, pers. Dichter, 1207-1273

Wenn du durch eine harte Zeit gehst und alles gegen dich zu sein scheint, wenn du das Gefühl hast, es nicht mehr eine Minute länger zu ertragen, GIB NICHT AUF, weil dies ist die Zeit und der Ort, wo sich die Richtung ändert.

Ihr Team von Fortis Nova

Fortis Nova Brands & Weinmann GbR
Ambulant Betreutes Wohnen nach Ihren Bedürfnissen
für psychisch Erkrankte
Wir bieten unseren Klienten:
Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit einer psychischen Erkrankung, die in ihrer eigenen Wohnung selbstständig leben oder in Zukunft in einer eigenen Wohnung leben wollen.

Wir sind wirklich persönlich für Sie da und bieten Ambulant Betreutes Wohnen nach Ihren Bedürfnissen.

Respekt und Wertschätzung ist unsere Philosophie. Die über 20 Jahre Erfahrung und Professionalität mit psychisch erkrankten Menschen zeichnet unser Unternehmen und unsere Arbeit aus.

Kontakt
Fortis Nova Brands@Weinmann GbR
Rolf Weinmann
Kleinewefersstr. 1
47803 Krefeld
02151-9719145
amloi@dieneukundencompany.de
https://www.bewo-fortis-nova.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fortis-nova-brands-weinmann-gbr-amb-betreutes-wohnen/

CareWork – 24 Stunden Betreuung mit TÜV-Zertifizierung

CareWork - 24 Stunden Betreuung mit TÜV-Zertifizierung

Ein TÜV-Zertifikat bescheinigt Qualität gegenüber Kunden sowie Geschäftspartnern und vermittelt ihnen Sicherheit. Dem Prüfsiegel begegnet man in vielen Bereichen: Fahrzeuge, Maschinen und Alltagsprodukte demonstrieren so ihre Eignung, Leistungsfähigkeit und ausgezeichnete Beschaffenheit. Verhältnismäßig jung ist jedoch die Zertifizierung von Unternehmen und Dienstleistungen, wie das Beispiel der im polnischen Poznań ansässigen CareWork zeigt.

Als erstes Unternehmen in der Branche überhaupt lässt sich die CareWork seit 2014 regelmäßig der Überprüfung und Zertifizierung durch den TÜV Rheinland unterziehen. Hintergrund ist die Qualitätssicherung im Bereich der häuslichen Betreuung von alten und pflegebedürftigen Menschen durch die 24 Stunden Betreuung; einem Konzept, bei dem Betreuungspersonal aus Polen und anderen osteuropäischen Staaten auf legale Weise in deutsche Haushalte entsendet wird. Mehr als 60 Bereiche werden im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens überprüft. Besonders die Sparten Unternehmensführung und Legalität, Organisation der Versorgung, Betreuung und Information von Kunden sowie die Sicherstellung von Personalkompetenz liegen im Fokus des alljährlichen Audits.

Moderne Unternehmensphilosophie und wirtschaftliche Denkweise

Mehr als 20.000 Betreuungseinsätze hat die CareWork bis heute in Deutschland absolviert. Als Direktanbieter ohne weitere – und Zusatzkosten verursachende – Zwischenstelle hält das Unternehmen alle Fäden in der Hand und ist direkter Ansprechpartner sowohl für Kunden als auch für mehr als 4.000 Betreuungskräfte. Vor dem Hintergrund, dass eine erfolgreiche Betreuung nur dann zustande kommt, wenn alle Seiten gleichermaßen davon profitieren, hält das Unternehmen seine Geschäfte transparent, fair, serviceorientiert und gewährleistet eine 100 %-ige Zufriedenheitsgarantie.

Detaillierte Beratungsleistungen, nachvollziehbare Vertrags- und Abrechnungsmodalitäten sowie ein kundenfreundliches Qualitäts- und Konfliktmanagement gehören bei der CareWork zum Standard. Auf der anderen Seite gilt das Unternehmen als zuverlässiger Arbeitgeber für Betreuungskräfte aus Polen, der mit seinem legalen und dennoch bezahlbaren Betreuungskonzept dem Schwarzmarkt in Deutschland den Kampf angesagt hat.

Betreuungskonzept mit Zukunftspotenzial

Die deutsche Pflegebranche leidet unter einem Fachkräftemangel. Der demografische Wandel tut sein Übriges dazu, indem er die Altersstruktur der Bevölkerung kontinuierlich nach oben drängt. Zu viele Senioren und Kranke suchen jetzt schon nach Möglichkeiten in Bezug auf Pflege, Betreuung und Versorgung. Dabei möchten viele von ihnen ihren Lebensabend bevorzugt im eigenen Zuhause verbringen; nicht im Alten- oder Pflegeheim. Genau hier greift das Konzept der CareWork, die mit der 24 Stunden Betreuung neben grundpflegerischen Aufgaben auch hauswirtschaftliche Leistungen erbringt. Damit die Betreuung reibungs- und nahtlos erfolgen kann, stellt das Unternehmen ein Team aus mindestens zwei Betreuungskräften zusammen, das sich alle zwei bis drei Monate in Deutschland abwechselt. Das Betreuungspersonal wohnt mit im zu betreuenden Haushalt und nimmt dort die vorab individuell vereinbarten Aufgaben wahr.

Viele Kunden der nunmehr seit 2006 etablierten CareWork sind gebrechlich, leiden an alterstypischen Krankheiten oder haben Demenz. Durch die 24 Stunden Betreuung wird ihnen ermöglicht, weiterhin in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben und am Alltagsleben teilzunehmen. Bis zu einem gewissen Grad einer Erkrankung ist eine 24 Stunden Betreuung möglich. Ist eine medizinische Fachpflege erforderlich, kann das Konzept mit einem ambulanten Pflegedienst kombiniert werden. So sorgen Unternehmen wie die CareWork dafür, dass mehr Menschen zu Hause alt werden dürfen und dabei auf eine qualifizierte Betreuung, die im Übrigen auch Familienangehörige entlastet, nicht verzichten müssen.

Weitere Informationen:

https://www.24stundenbetreut.com

Bereits seit 2006 bietet CareWork legal und zuverlässig die sogenannte 24 Stunden Betreuung für Senioren und Pflegebedürftige in Privathaushalten an. Als erstes Unternehmen in der Branche lässt sich CareWork jährlich die Qualität der Dienstleistung durch den TÜV-Rheinland mit einem entsprechenden Zertifikat bestätigen.

Kontakt
CareWork Sp.zo.o. Sp.k.
Michael Gomola
ul. Głogowska 84
60-741 Poznań
08000 180 100
service@24stundenbetreut.com
https://www.24stundenbetreut.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/carework-24-stunden-betreuung-mit-tuev-zertifizierung/

Ausbildung zum GenerationenBerater (IHK) nun auch in Regensburg möglich

IHK Regensburg bietet in Kooperation mit Deutsches Privat Institut Generatio-nenBeratung Ausbildung zum GenerationenBerater an – Neue Zugangswege zu Kunden, Kundenbindung und Empfehlungen

Das „Deutsches Privat Institut GenerationenBeratung“ hat eine Kooperation mit der IHK Regensburg geschlossen. Im September 2017 und im März 2018 findet in Regensburg die Ausbildung zum GenerationenBerater mit IHK Zertifikat statt. Gerade in Niedrigzinsphasen und bei sinkenden Provisionserträgen auf Seiten der Finanzdienstleister bietet die GenerationenBeratung die perfekte Erweiterung des Beratungsspektrums, um bestehende Kunden zu halten, neue zu gewinnen und zusätzliche Erträge zu erwirtschaften. Die Ausbildung richtet sich an Privatkundenberater und -betreuer von Banken und Sparkassen, Agenten und Makler der Versicherungsbranche sowie Personen, welche künftig auch zu Themen wie Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen, Testamentsvollstreckung, Liquidität in der Pflegebedürftigkeit, Elternunterhalt etc. kompetent informieren möchten. Mit der Ausbildung haben die künftigen GenerationenBerater (IHK) zudem mehr Rechtssicherheit bei der Vermittlung von anwaltlichen Leistungen, neue Zugangswege zu Kunden, Kundenbindung und Empfehlungen.

Auch nach der Ausbildung steht das Institut als erste Anlaufstelle zu Themen der rechtlichen Vorsorge mit Informationen und Unterlagen für die Beratungstätigkeit des GenerationenBeraters zur Verfügung. Qualität setzt sich durch: das Institut ist für den Großen Preis des Mittelstandes 2017 nominiert worden. Der Preis gehört zu den deutschlandweit begehrtesten Wirtschaftsauszeichnungen. „Die Nominierung unterstreicht die Bedeutung und unsere Rolle, mit neuen Seminaren, die die Generation 50 plus unterstützt, neue Geschäftsfelder insbesondere für die Finanzbranche zu entwickeln,“ so Margit Winkler, Geschäftsführerin des Instituts.

Das unabhängige und neutrale „Deutsches Privat Institut GenerationenBeratung“ (IGB) ist als Experte die erste Anlaufstelle in Deutschland für Unternehmen und Privatpersonen zu Themen der rechtlichen und finanziellen Vorsorge. Für Privatpersonen erstellt IGB rechtssichere Dokumente und verwahrt alle Unterlagen, wie Vollmachten und Verfügungen, die im Bedarfsfall benötigt werden. Finanzdienstleister bildet IGB zu Themen der GenerationenBeratung aus. Unser Netzwerk und Know how versetzt sie in die Lage, Lösungen über die Themen Finanzen und Versicherungen hinaus zu vermitteln, um ihre Kunden noch besser beraten und bedienen zu können. Die IGB-Veranstaltungen, der IGB-Support und die IGB-Services unterstützen Unternehmen und Privatpersonen bei der Erreichung ihrer Ziele.

Firmenkontakt
Deutsches Privat Institut GenerationenBeratung GmbH
Maike Fischer
Elisabethenstraße ^10
-64732 Bad König
06063 – 95 17 800
06063 – 95 17 802
presse@institut-generationenberatung.de
http://www.institut-generationenberatung.de

Pressekontakt
Deutsches Privat Institut GenerationenBeratung
Maike Fischer
Elisabethenstraße ^10
-64732 Bad König
06063 – 95 17 800
06063 – 95 17 802
presse@institut-generationenberatung.de
http://www.institut-generationenberatung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ausbildung-zum-generationenberater-ihk-nun-auch-in-regensburg-moeglich/

Frohe Ostern für Eltern!

Frohe Ostern für Eltern!

(Mynewsdesk) Die Ferientage stellen für viele Eltern eine große Herausforderung dar. Job und Kinder zur gleichen Zeit unter einen Hut zu bekommen, ist nicht leicht. Eine gute Lösung bietet der Stadtjugendring in Ansbach an. In der Zeit vom 10.-13. April 2017 und 18.-21. April 2017, jeweils von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr, finden für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, die Kinder-Kunst-Wochen 2017 in der Karolinenschule statt. Unter dem Thema „Österlicher Bastelspaß“, können die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen, sich kreativ beschäftigen und in den unterschiedlichen Workshops jede Menge Spaß erleben. Ein großes Highlight wird die Gründung einer Theatergruppe sein. Diese und die Einstudierung eines kleinen Stückes werden in Kooperation mit dem Theater Ansbach | Kultur am Schloss, durchgeführt.

Die Kinder-Kunst-Wochen finden in den Räumlichkeiten der Karolinenschule in Ansbach statt. Der Beitrag pro Woche beträgt 60,- Euro. Anmeldungen sind ausschließlich online, über den Link  anmeldung.sjr-ansbach.de, bis zum 02. April 2017 möglich.

Der SJR ist nach dem Bayerischen Kinder- und Jugendhilfegesetz (BayKJHG) die Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen in der Stadt Ansbach. Er ist Sprachrohr und Vertreter der Verbände, unterstützt diese bei ihrer Arbeit und fördert die Vernetzung. Ein Schwerpunkt des SJR ist unter anderem die Organisation vielfältiger Veranstaltungen. So ist es den Bemühungen des SJR zu verdanken, dass eine Tagesbetreuung zu den meisten Ferienterminen sichergestellt ist.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im silvia stankovic seminare S³

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/h7sbfx

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/frohe-ostern-fuer-eltern-10858

silvia stankovic seminare S³: http://s-hoch-drei.com/

nachhaltige Persönlichkeitsentwicklung    wertvolle und kompetente Unterstützung im Bereich Projekt Management & Backoffice    Vermittlung erfahrener und authentischer Trainer    NLP

Firmenkontakt
silvia stankovic seminare S³
Silvia Stankovic
karl-bröger-str. 2b
91541 rothenburg ob der tauber

info@s-hoch-drei.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/frohe-ostern-fuer-eltern-10858

Pressekontakt
silvia stankovic seminare S³
Silvia Stankovic
karl-bröger-str. 2b
91541 rothenburg ob der tauber

info@s-hoch-drei.com
http://shortpr.com/h7sbfx

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/frohe-ostern-fuer-eltern/

SOMEDI gründet ambulanten Pflegedienst ASACURA

SOMEDI gründet ambulanten Pflegedienst ASACURA

Somedi GmbH

Kolbermoor – Der Personalvermittler somedi hat Anfang dieses Jahres einen hauseigenen ambulanten Pflegedienst gegründet. Asacura ist somit eine 100%ige Tochtergesellschaft der somedi GmbH. Somedi vermittelt seit bald 1997 im Bereich der 24 Stunden Pflege vor allem polnische Pflegekräfte deutschlandweit. Durch diese Neugründung eines eigenen ambulanten Pflegedienstes kann die somedi GmbH noch besser auf die Bedürfnisse der Kunden reagieren. Die Kombination eines erfahrenen Pflegevermittlers wie somedi mit einem ambulanten Pflegedienst wie asacura ermöglicht eine bessere „Rund um die Uhr“ Pflege.

Gerrit Kriele, Geschäftsführer von somedi und Mitbegründer von asacura, erklärt: „Wir haben durch die Gründung von asacura ein neues Pflegekonzept geschaffen, das sehr zielgerichtet auf die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden reagieren kann. Besonders freue ich mich, dass wir bezahlbare 24 Stunden Pflege im eigenen Zuhause anbieten können. Bereits ab 1.100,- EUR monatlich können wir qualifizierte und liebevolle Pflege- und Betreuungskräfte vermitteln.“

Der Trend geht zum „Pflege-Mix“
Wenn Angehörige pflegebedürftig werden, dann wird oft ein individueller Pflege-Mix kombiniert. Somit gibt es nicht mehr nur die Wahl zwischen der Pflege zu Hause oder im Heim. Mit einem ambulanten Pflegedienst an der Seite, kann somedi ein individuelles Versorgungskonzept für die Pflege im eigenen Zuhause anbieten. Dieses funktioniert am besten, wenn die Pflegeaufgabe von mehreren Säulen getragen wird. Nur gemeinsam mit den mitwirkenden Angehörigen, der osteuropäischen Pflegekraft, der Tagesbetreuung und den ambulanten Diensten ist eine professionelle Pflege im eigenen Zuhause möglich.

Vorteile für Betreuungskräfte und Kunden
Durch die Zusammenarbeit mit dem hauseigenen ambulanten Pflegedienst kann somedi die Pflegekräfte auch direkt bei asacura anstellen. Das ist eine gute Alternative zur EU-Entsendung, bei der die Pflege- und Betreuungskräfte im osteuropäischen Ausland angestellt und versichert sind.

Bei einer Direktanstellung in Deutschland ist das Pflegepersonal einem deutschen Arbeitnehmer gleich gestellt. Somit sind sie bei einer deutschen Krankenversicherung versichert, erhalten den Mindestlohn und können in die Rentenkasse einzahlen. Aber auch für unsere Kunden bietet dieses Modell viele Vorteile, vor allem auch finanzielle. Durch eine direkte Abrechnung einiger Pflegeleistungen mit den Pflege- und Krankenkassen können Sie möglicherweise mehr Zuschüsse erhalten.

Persönliche und kompetente Beratung vor Ort
Wir beraten unsere Kunden gerne individuell, damit das optimale Pflegemodell mit einem bezahlbaren Pflegemix gefunden wird. Hierzu besuchen die somedi Außendienstmitarbeiter die Kunden direkt vor Ort an der Pflegestelle. Somit können schon im Vorfeld viele Wünsche und Anforderungen erkannt und in das Pflegekonzept eingebunden werden.

Somedi vermittelt seit über 10 Jahren erfolgreich im Bereich der 24 Stunden Pflege und ist auch geprüftes Mitglied im BHSB, dem Bundesverband Haushaltshilfe und Seniorenbetreuung e.V.

Wir beraten Sie gerne – rufen Sie uns kostenlos an: 0800/44 777 99

Seit bald 10 Jahren vermitteln wir erfolgreich, vor allem polnische 24 Stunden Betreuungskräfte in ganz Deutschland. Bedingt durch unseren Firmensitz in Kolbermoor mit Blick auf die Voralpenkette, sind wir vor allem im süddeutschen Raum stark vertreten.
Um der großen Nachfrage nach häuslicher 24 Stunden Pflege gerecht zu werden und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, wachsen wir mit dem Team in Kolbermoor stetig.

Kontakt
Somedi GmbH
Sylvia Augustin
Schmiedestr. 3a
83059 Kolbermoor
08031 – 614 980
s.augustin@somedi.eu
https://somedi.eu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/somedi-gruendet-ambulanten-pflegedienst-asacura/

Österlicher Bastelspaß für Kinder

Österlicher Bastelspaß für Kinder

(Mynewsdesk) Sich kreativ beschäftigen und mit den eigenen Händen etwas schaffen – eine wichtige Erfahrung für Kinder und zudem macht es noch riesig Spaß. Mit Fantasie, einfachen Mitteln und jeder Menge Ideen rund ums Basteln und Selbermachen, lernen die Kinder in den Kinder-Kunst-Wochen verschiedene Materialien und deren Bearbeitung kennen. 

Der Stadtjugendring Ansbach bietet in der Zeit vom 10.-13. April 2017 und 18.-21.April 2017, jeweils von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr, eine Tagesbetreuung und unterschiedliche Bastel-Workshops für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren an. Die Kinder-Kunst-Wochen finden in den Räumlichkeiten der Karolinenschule in Ansbach statt. Der Beitrag pro Woche beträgt 60,- Euro. Anmeldungen sind ausschließlich online über den Link anmeldung.sjr-ansbach.de möglich.

Der SJR ist nach dem Bayerischen Kinder- und Jugendhilfegesetz (BayKJHG) die Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen in der Stadt Ansbach. Er ist Sprachrohr und Vertreter der Verbände, unterstützt diese bei ihrer Arbeit und fördert die Vernetzung. Ein Schwerpunkt des SJR ist unter anderem die Organisation vielfältiger Veranstaltungen.So ist es den Bemühungen des SJR zu verdanken, dass eine Tagesbetreuung zu den meisten Ferienterminen sichergestellt ist.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im silvia stankovic seminare S³

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/xxvqwl

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/oesterlicher-bastelspass-fuer-kinder-11232

silvia stankovic seminare S³: http://s-hoch-drei.com/

nachhaltige Persönlichkeitsentwicklung    wertvolle und kompetente Unterstützung im Bereich Projekt Management & Backoffice    Vermittlung erfahrener und authentischer Trainer    NLP

Firmenkontakt
silvia stankovic seminare S³
Silvia Stankovic
karl-bröger-str. 2b
91541 rothenburg ob der tauber

info@s-hoch-drei.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/oesterlicher-bastelspass-fuer-kinder-11232

Pressekontakt
silvia stankovic seminare S³
Silvia Stankovic
karl-bröger-str. 2b
91541 rothenburg ob der tauber

info@s-hoch-drei.com
http://shortpr.com/xxvqwl

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/oesterlicher-bastelspass-fuer-kinder/

Störung bei Amazon betraf auch Cloud Dienste

Störung bei Amazon betraf auch Cloud Dienste

Anfang März wurde in den Medien über einen stundenlangen Ausfall verschiedener Webdienste des Online-Riesen Amazon berichtet. Davon betroffen waren auch Unternehmen, die entsprechende Cloud Services in Anspruch nehmen – und das nicht zum ersten Mal, wie beispielsweise das Handelsblatt (01.03.17) feststellt: „Viele Start-ups und auch etablierte Unternehmen holen sich Rechenleistung bei Amazons Cloud-Sparte AWS. Deswegen sind Ausfälle oft breit spürbar. Zuletzt hatte eine größere Störung 2015 unter anderem Netflix und den Wohnungsvermittler AirBnB ausgebremst.“

Großkonzerne als Anbieter von Cloud Diensten – Nachteile für den Mittelstand

Angesichts solcher Vorfälle drängt sich insbesondere für mittelständische Unternehmen immer wieder die Frage auf, inwiefern Großkonzerne für diese überhaupt der richtige Anbieter von Cloud Diensten sind. Dazu Pascal Kube, IT-Experte und Mitglied der Geschäftsführung des EDV-Dienstleisters Mahr EDV, ein selbst mittelständisches Unternehmen, das u.a. auch Cloud Dienste anbietet, im Kurzinterview:

Frage: Herr Kube, können Sie es verstehen, wenn mittelständische Unternehmen für ihre Cloud Lösungen auf große Konzerne zurückgreifen?

Kube: Verstehen? Ja. Schließlich sollte einer der wichtigsten Faktoren für die Wahl eines Anbieters von Cloud Diensten Vertrauen sein. Große Konzerne stehen an sich schon für Wachstum und Erfolg, ergo auch Vertrauen. Ich halte es dennoch in der Regel nicht für die richtige Entscheidung.
Frage: Weil Vorfälle wie die bei Amazon Anfang der Woche beweisen, dass die Konzerne das in sie gesetzte Vertrauen nicht rechtfertigen?

Kube: So pauschal würde ich das nicht unterschreiben. Ausfälle lassen sich nie und von Niemandem zu 100% ausschließen. Aber: Bei vielen Kunden gehören Cloud basierte Dienste wie E-Mail, Fileablage oder virtuelle Server zu den wichtigsten IT-Diensten. Was, wenn E-Mails über Stunden/Tage/Wochen nicht funktionieren? Die entscheidenden Fragen sind daher: Wie lange dauert es, bis so ein Ausfall behoben ist? Welche Unternehmensbereiche sind betroffen? Wie hoch ist der wirtschaftliche Schaden, der entsteht? Und welche Maßnahmen kann der Kunde mit seinem Dienstleister selbst beeinflussen, um im Fall des Falles die Arbeitsfähigkeit schnell wiederherzustellen? Bei den meisten Konzernen gibt es für Sie als Kunde jedoch keine Adresse, zu der Sie fahren könnten, um beispielsweise mit der Geschäftsführung im Rahmen einer Eskalation Pläne und Maßnahmen zu besprechen, welche die individuellen Probleme vor Ort auch zügig lösen. Zudem fehlt häufig ein umfangreicher technischer Support aus erster Hand mit persönlichen Ansprechpartnern. Der Support ist in solchen Fällen stattdessen nur über Webformulare erreichbar. So bleibt dem Kunden oft nicht viel mehr übrig, als passiv abzuwarten, bis alles wieder läuft, und zu hoffen, dass sich der Schaden in Grenzen hält.

Vorteile mittelständischer Cloud Anbieter: Service und persönlicher Support

Frage: Es geht also nicht um die angebotenen Dienste, sondern um den Support?

Kube: Die angebotenen Dienste sind zumindest meistens sehr ähnlich. Was konkret angeboten wird, hängt jedenfalls in den seltensten Fällen von der Größe des Anbieters ab. In der persönlichen Betreuung aber dürften kleinere Anbieter einige Vorzüge aufweisen. Bei den Mahr EDV Cloud Diensten zum Beispiel kennt der persönlich erreichbare IT-Systemadministrator selbstverständlich alle verantwortlichen Ansprechpartner und ist mit den Bedürfnisse vor Ort vertraut. Dagegen kann das Verhältnis zwischen dem mittelständischen Unternehmen als Kunde und dem Großkonzern als Anbieter von Cloud-Services schnell nach David und Goliath aussehen – mit dem Unterschied zur Mythologie, dass Konflikte in der Realität selten zugunsten Davids ausgehen.

Frage: Folgt daraus, dass sich auch Mahr EDV als Anbieter von Cloud Diensten selbst nicht von Großkonzernen abhängig macht?

„Geschäftsbeziehungen auf Augenhöhe“

Kube: Ganz allgemein arbeiten wir natürlich auch mit Großkonzernen zusammen, so ist Mahr EDV seit über 15 Jahren Microsoft Gold Partner in mehreren Kompetenzfeldern. Die Gold Partnerschaft ist die höchste Auszeichnung, die Microsoft seinen Partnern vergibt. Was die Cloud betrifft, hat Mahr EDV jedoch ein eigenständig betriebenes Cloud System in deutscher Verwaltung und auf deutschem Boden errichtet. Das ist deshalb zu betonen, weil es ein nicht zu überschätzender Vorteil ist, wenn Kunde, Cloud Anbieter, Rechenzentrumsbetreiber und Dienstleister allesamt denselben Gesetzen in Hinblick auf Datensicherung, Datenschutz und Geschäftsabwicklungen im Allgemeinen unterliegen. Auch sind wir aufgrund unserer Kunden-, Lieferanten- und Partnerstruktur von keinem Konzern abhängig. Unter anderem das macht alle Kunden für uns gleich wichtig und schafft Geschäftsbeziehungen auf Augenhöhe. Es scheint mir ohnehin insgesamt eine Win-Win-Situation zu sein, wenn sich der regionale Klein- und Mittelstand wirtschaftlich gegenseitig unterstützt.

Mahr EDV ist der Computerspezialist für alle Belange rund um die IT-Struktur von Unternehmen ab fünf Rechnern: Wartung und Support, Consulting und Implementierung, Cloud-Dienste, Server Monitoring und vieles mehr – in Berlin, Potsdam, Düsseldorf und der jeweiligen Umgebung.

Firmenkontakt
Mahr EDV GmbH
Fabian Mahr
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
Fabian.mahr@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Pressekontakt
Mahr EDV GmbH
Thomas Maul
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
thomas.maul@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/stoerung-bei-amazon-betraf-auch-cloud-dienste/

Vertretungsrecht für Ehegatten ersetzt nicht die Vorsorgevollmacht

Von Margit Winkler, Geschäftsführerin Institut GenerationenBeratung: Institut GenerationenBeratung begrüßt den Gesetzentwurf zum Vertretungsrecht für Ehegatten, weist aber darauf hin, dass dieses eine Vorsorgevollmacht nicht ersetzt

Das unabhängige und neutrale Institut GenerationenBeratung (IGB) begrüßt den Gesetzentwurf zum Vertretungsrecht für Ehegatten. Fälschlicherweise entsteht jedoch der Eindruck, dass eine Vorsorgevollmacht nicht mehr notwendig sei. „Das geplante Vertretungsrecht ersetzt nicht die Vorsorgevollmacht“ betont Margit Winkler vom Institut GenerationenBeratung (IGB). Tatsächlich erleichtert das Gesetz die Situation, wenn keine entsprechende Vorsorgevollmacht vorliegt. Wer jedoch selbstbestimmt darüber entscheiden möchte, wer im Falle des Verlustes der eigenen Handlungsfähigkeit handeln und entscheiden soll und weitere Vollmachten erhält, dem ist weiterhin zu Erteilung einer Vorsorgevollmacht zu raten. Denn der Gesetzentwurf beschränkt sich ausschließlich auf die Vertretung in Gesundheitsangelegenheiten. „Ohne Vorsorgevollmacht mündet eine dauerhafte entsprechende Beeinträchtigung in eine nicht gewollte Betreuung, die vom Gericht kontrolliert wird. Das Vertretungsrecht alleine schützt davor nicht“, warnt Winkler.

Das unabhängige und neutrale Institut GenerationenBeratung (IGB) ist als Experte die erste Anlaufstelle in Deutschland für Unternehmen und Privatpersonen zu Themen der rechtlichen und finanziellen Vorsorge. Für Privatpersonen erstellt IGB rechtssichere Dokumente und verwahrt alle Unterlagen, wie Vollmachten und Verfügungen, die im Bedarfsfall benötigt werden. Finanzdienstleister bildet IGB zu Themen der GenerationenBeratung aus. Unser Netzwerk und Know how versetzt sie in die Lage, Lösungen über die Themen Finanzen und Versicherungen hinaus zu vermitteln, um ihre Kunden noch besser beraten und bedienen zu können. Die IGB-Veranstaltungen, der IGB-Support und die IGB-Services unterstützen Unternehmen und Privatpersonen bei der Erreichung ihrer Ziele.

Kontakt
Institut GenerationenBeratung GmbH
Maike Fischer
Elisabethenstraße ^10
-64732 Bad König
06063 – 95 17 800
06063 – 95 17 802
presse@institut-generationenberatung.de
http://www.institut-generationenberatung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vertretungsrecht-fuer-ehegatten-ersetzt-nicht-die-vorsorgevollmacht/

Betreuungsunterhalt wegen erhöhten Förderbedarfs – Pflicht zur Vollzeittätigkeit?

Beim Betreuungsunterhalt wird immer wieder über die Frage gestritten, wann dem betreuenden Elternteil eine Vollzeittätigkeit zugemutet werden kann. Übt dieser keine Vollzeitarbeit aus, obwohl er müsste, wird mit dem Mittel des „fiktiven Einkommens“ gearbeitet. Allerdings kann bei einem erhöhten Förderbedarf des Kinds die Pflicht, sich um eine Vollzeittätigkeit zu kümmern, entfallen.

Einen solchen Fall hatte das Oberlandesgericht Hamm am 2. Juni 2016 (AZ: I 6 BF 19/16) vorliegen. Das Gericht lehnte die Verpflichtung der Mutter zur Vollzeittätigkeit ab, da für das autistische Kind ein deutlich erhöhter Förderungsbedarf bestand. Daher konnte die Mutter weiterhin Betreuungsunterhalt beanspruchen.

Betreuungsunterhalt und Vollzeitbeschäftigung
Die Eltern sind geschieden. Sie haben einen gemeinsamen im Jahre 2000 geborenen Sohn. Der Junge ist Autist, leidet an Neurodermitis und einer Lebensmittelunverträglichkeit, wird außerdem von Migräne und Kopfschmerzen geplagt.

Im Mai 2010 schlossen die Eltern einen gerichtlichen Vergleich. Der Vater verpflichtete sich, an die Mutter nachehelichen Unterhalt in Höhe von monatlich 591 Euro zu zahlen. Gleichzeitig war die Mutter verpflichtet, einer geringfügigen Beschäftigung nachzugehen. Später vereinbarten die Eltern, den nachehelichen Unterhalt auf 449 Euro zu reduzieren.

Der Sohn besuchte inzwischen die 9. Klasse einer Gesamtschule. Der Unterricht findet an vier Tagen in der Woche bis 15.45 Uhr statt. Der Vater war der Ansicht, dass die Mutter aufgrund des Schulbesuchs und des sonstigen Entwicklungsstands des Sohnes eine volle Stelle annehmen könne. Er beantragte, nicht mehr zum nachehelichen Unterhalt verpflichtet zu sein.

Bei Fragen um den Betreuungsunterhalt zum Anwalt
Grundsätzlich kann man die Unterhaltsansprüche im Laufe der Jahre überprüfen lassen. Auch der Anspruch auf Betreuungsunterhalt kann sich im Laufe der Zeit verändern. Familienrechtsanwältinnen und -anwälte klären, ob eine Änderung des Betreuungsunterhalts vorgenommen werden kann. Dies kann sowohl die Absenkung als auch dessen Steigerung betreffen. Im vorliegenden Fall kam dies jedoch nicht zum Tragen.

Gericht: Keine Pflicht zur Vollzeittätigkeit bei erhöhtem Förderbedarf des Kindes
Der Vater scheiterte bei Gericht. Er war weiterhin zur Zahlung des Betreuungsunterhalts verpflichtet. Grundsätzlich kann ein Ehepartner von dem anderen zur Pflege und Erziehung des Kinds für mindestens drei Jahre nach der Geburt Unterhalt verlangen. Der Anspruch verlängert sich nach den Belangen des Kindes und den Möglichkeiten der Kinderbetreuung.

Hier war der Frau höchstens eine Erwerbstätigkeit im Rahmen einer Zwei-Drittel-Stelle zuzumuten. Zwar werde das Kind durch den Schulbesuch in einem Umfang von knapp 36 Stunden in der Woche betreut, es müssten aber die diversen Krankheiten und der Entwicklungsstand berücksichtigt werden.

Wegen des Autismus bestehe ein erhöhter Förderbedarf. Daraus resultiere wiederum ein gesteigerter Betreuungsbedarf, den die Mutter leistet. Durch die erhöhte Betreuung auch in einem Autismuszentrum entstehen in der Woche erhebliche Wege, die die Mutter zurücklegen muss.

Es blieb also bei dem Betreuungsunterhalt in Höhe von 449 Euro. Das Gericht selbst hätte auch einen Betreuungsunterhalt von 470 Euro für angemessen gehalten. Allerdings hatten sich die Eltern zuvor bereits auf den niedrigeren Betrag verständigt.

Den richtigen Anwalt finden – Anwaltssuche
Es ist wichtig, die passende Anwältin, den passenden Anwalt in der Nähe zu finden. Die Anwaltssuche auf dieser Website bietet Ihnen die geeignete Suchmöglichkeit.

Hohe Kompetenz in allen Fragen des Familienrechts ist das Markenzeichen der Familienanwälte. Ganz gleich ob zum Thema Ehe oder Ehevertrag, nichteheliche Lebensgemeinschaft oder gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft, Sorge- und Umgangsrecht für die Kinder oder Scheidungsfolgen, wie z. B. Unterhalt für Kinder bzw. Ehepartner: Mit einem Familienanwalt als Ihrem ersten Ansprechpartner sind Sie stets auf der rechtssicheren Seite. Ein Familienanwalt berät Sie umfassend, vertritt ausschließlich Ihre Interessen und leistet Ihnen auch jederzeit gern rechtlichen Beistand – in außergerichtlichen Auseinandersetzungen genauso wie vor Gericht. Vertrauen Sie in allen Fragen des Familienrechts auf die deutschlandweit mehr als 6.500 Familienanwältinnen und Familienanwälte im Deutschen Anwaltverein.
Eine qualifizierte Familienanwältin oder einen qualifizierten Familienanwalt finden Sie auch in Ihrer Nähe.

Kontakt
Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltverein
Rechtsanwalt Swen Walentowski
Littenstraße 11
10179 Berlin
030 726152-129
presse@familienanwaelte-dav.de
http://www.familienanwaelte-dav.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/betreuungsunterhalt-wegen-erhoehten-foerderbedarfs-pflicht-zur-vollzeittaetigkeit/

Zembro Notrufarmband in Deutschland erhältlich

Das digitale Zembro Notrufarmband gibt Senioren und Angehörigen Freiheit und Sicherheit

Zembro Notrufarmband in Deutschland erhältlich

München, 28. September 2016 – Viele kennen die Situation: Eltern oder Verwandte im höheren Alter leben allein. Sie sind zwar noch rüstig, doch was passiert, wenn ihnen etwas zustößt? Als Kinder macht man sich natürlich Gedanken um die Sicherheit der eigenen Eltern, andererseits möchten Eltern ihren Kindern auch nicht zur Last fallen. Zembro, das digitale Notrufarmband für Senioren, garantiert Senioren und ihren Angehörigen Freiheit, Selbständigkeit und ein sicheres Gefühl – und ist ab sofort in Deutschland erhältlich.

Das Zembro Notrufarmband ist ein moderner Notruf, der im Ernstfall immer und überall die Angehörigen des Trägers alarmiert. Das Konzept des Zembro Notrufarmbands besteht aus zwei Teilen: Zum einen aus dem Zembro Notrufarmband selbst und andererseits aus der App, die auf einem iPhone oder Android-Smartphone installiert ist. Der Zembro Senior trägt das Armband, während seine Kontakte, zum Beispiel Kinder oder Nachbarn, die App auf ihrem eigenen Smartphone nutzen. Im Notfall kann der Träger den Alarm entweder aktiv auslösen, oder das Armband sendet selbstständig einen Notruf aus, wenn der Träger einen bestimmten Bereich verlässt. In beiden Fällen werden die Kontaktpersonen umgehend benachrichtigt und können direkt auf dem Armband anrufen. Das Zembro Notrufarmband funktioniert dabei wie ein Telefon. Zudem wird bei ausgelöstem Alarm der exakte Standort des Trägers über GPS in einer interaktiven Karte auf dem Smartphone des Notfallkontakts angezeigt. Der Senior braucht also selbst kein Smartphone, um das Notrufarmband zu benutzen. Gleichzeitig kann das Zembro Notrufarmband als digitale Armbanduhr genutzt werden.

Das Zembro Notrufarmband bietet folgende Funktionen und Vorteile:
-Das Zembro Notrufarmband alarmiert im Notfall automatisch beliebig viele Kontakte.
-Optional kann eine 24 Stunden besetzte Notrufzentrale alarmiert werden. Kooperationspartner ist HAUSNOTRUF DEUTSCHLAND mit über 30 Jahren Erfahrung und über 35.000 Kunden.
-Es ist kein zusätzliches Gerät nötig, nur die Kontaktpersonen benötigen ein Smartphone bzw. Mobiltelefon. Wer kein Smartphone besitzt wird bei Alarmauslösung per SMS alarmiert.
-Die Batterielaufzeit des Zembro Notrufarmbands beträgt bei normaler Nutzung mindestens eine Woche.
-Das Zembro Notrufarmband funktioniert mobil und in ganz Europa.
-Das Zembro Notrufarmband kombiniert hohen Tragekomfort mit diskretem, modischem Design. Es besteht aus angenehmem anti-allergischen Material und ist wasser- und stoßfest.
-Das Zembro Notrufarmband funktioniert „out of the box“: für den Träger sind keine weiteren Einstellungen notwendig, das Gerät wird geladen verschickt. Lediglich der erste Kontakt muss die App herunterladen.

„Das Zembro Notrufarmband wird immer intelligenter. Wir entwickeln unter anderem eine Funktion, die den Träger daran erinnert, wann er seine Medikamente einnehmen muss. Das Zembro Notrufarmband wird künftig auch Analysen durchführen und Angehörige kontaktieren können, beispielsweise wenn der Träger sich verlaufen hat. Die Updates der Software sind gratis und werden von uns automatisch installiert, ohne dass der Notrufarmbandträger etwas tun muss“, erklärt Johan De Geyter, CEO von Zembro.

Das Zembro Notrufarmband ist ab sofort auf der Zembro Webseite ab 29 EUR pro Monat erhältlich.

Das Zembro Notrufarmband ist ein Wearable, das Senioren mit ihren Kindern, ihrer Familie oder ihren Pflegekräften vernetzt. Das Armband sendet in Notsituationen einen Notruf an die Angehörigen des Trägers. UEST NV, das belgische Start-Up hinter Zembro, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Generationen zu verbinden. Dazu müssen sie in der Lage sein, bestmöglich füreinander zu sorgen. Für UEST NV ist Technologie das Mittel, um dieses Ziel zu erreichen. Neben dem Investment-Fond Fidimex von imec haben auch weitere erfolgreiche Entrepreneure in Zembro investiert.
Mehr Informationen über Zembro finden Sie unter: https://www.zembro.com/de-DE/
Die kostenlose Zembro Beratung erreichen Sie unter 0800 724 49 32 (von 9 bis 18 Uhr).

Kontakt
Zembro
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
zembro@hbi.de
www.zembro.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zembro-notrufarmband-in-deutschland-erhaeltlich/

Seniorendienst SENCURINA mit 24 Stunden Pflege und Betreuung jetzt auch im Wetteraukreis und im Main-Kinzig-Kreis

Seniorendienst SENCURINA mit 24 Stunden Pflege und Betreuung jetzt auch im Wetteraukreis und im Main-Kinzig-Kreis

Lars Döring, Geschäftsführer

Main-Kinzig-Kreis, Juli 2016: Im Juli erweitert SENCURINA sein deutschlandweites Netzwerk mit der Eröffnung zwei neuer Standorte im Rhein-Main Gebiet und darüber hinaus.

Die zwei neuen Standorte Wetteraukreis und Main-Kinzig-Kreis werden geleitet von Lars Döring. Nachdem seine Familie im Jahre 1992 einen privaten Pflegedienst gründete, der derzeit mit über 90 Patienten und mehr als 15 überaus qualifizierten Mitarbeitern zu einem der beliebtesten Pflegedienste im Frankfurter Westen zählt, war auch sein weiterer Weg vorgezeichnet. „Ich wollte mein Leben der Hilfe anderer Menschen widmen“, erklärt Lars Döring. Er und seine Kundenberater bieten ihre Dienste bereits in Darmstadt und Frankfurt an und weiten diese nun noch auf den Wetteraukreis und den Main-Kinzig-Kreis aus. Sie ermöglichen mit „betreutes Wohnen zuhause“ eine speziell auf den jeweiligen Menschen ausgerichtete Seniorenbetreuung.

SENCURINA – Unsere langjährige Erfahrung ist Ihr Vorteil

Mit ihren regionalen Standorten, die laufend erweitert werden, sorgt die SENCURINA Gruppe dafür, dass Senioren und Seniorinnen ihre goldenen Jahre dort verbringen können, wo sie sich am wohlsten fühlen – im trauten Heim. „Mit unserer langjährigen Erfahrung können wir all unsere Erkenntnisse aus den letzten sieben Jahren an unsere Standortleiter weitergeben“, erklärt Roger Aerni, Geschäftsführer bei SENCURINA und wünscht Herrn Döring auch für die Eröffnung der zwei neuen Standorte Wetteraukreis und Main-Kinzig-Kreis ganz viel Erfolg.

Von Hilfe auf Abruf bis hin zur 24 Stunden Betreuung

SENCURINA hat es sich zur Aufgabe gemacht, älteren Menschen eine optimale und individuelle Versorgung zu ermöglichen, so dass sie idealerweise ein Leben lang im eigenen Zuhause wohnen und selbstbestimmt leben können. Angeboten wird sowohl die Unterstützung auf Abruf, als auch die regelmäßige Alltagshilfe, die Betreuung, Demenzbetreuung sowie die notwendige Pflege (von wenigen Stunden pro Woche bis hin zur 24 Stunden Betreuung und Pflege). „Auf der Suche nach einer Alternative bin ich auf SENCURINA gestoßen. Auf Anhieb überzeugten mich das Geschäftsmodell, die professionelle Zusammenarbeit und die überaus kompetente Abwicklung gepaart mit den über die Jahre hinweg optimierten Geschäftsprozessen. Somit entschloss ich mich mit SENCURINA die ‚Rund um die Uhr‘ – Betreuung auch im Rhein-Main Gebiet und darüber hinaus anzubieten. Die hohen Qualitätsansprüche, die unser Pflegedienst schon seit Jahren durch Bestnoten in den jährlichen Qualitätsprüfungen des Medizinischen Dienstes bestätigt bekommt, sah ich auch bei SENCURINA ausgezeichnet umgesetzt.“, so Lars Döring.

Angeboten werden unsere Dienstleistungen in folgenden Gebieten:

Wetteraukreis:
| Butzbach| Münzenberg | Rockenberg |Bad Vilbel| Friedberg (Hessen) |Karben | Rosbach vor der Höhe | Niddatal | Florstadt| Wölfersheim | Echzel l Altenstadt| Reichelsheim (Wetterau) | Wöllstadt | Bad Nauheim| Ober-Mörlen | Büdingen | Nidda | Ortenberg (Hessen) | Gedern | Ranstadt| Limeshain | Glauburg | Hirzenhain | Kefenrod

Main-Kinzig-Kreis:
| Schlüchtern |Sinntal | Steinau an der Straße | Nidderau | Schöneck (Hessen) | Niederdorfelden | Hanau | Maintal | Bruchköbel | Langenselbold | Rodenbach (Main-Kinzig-Kreis) | Erlensee | Großkrotzenburg | Neuberg | Hammersbach | Ronneburg (Hessen) | Gelnhausen | Freigericht |Gründau | Linsengericht |Biebergemünd |Bad Orb |Wächtersbach Stadt |Bad Soden-Salmünster |Birstein | Brachttal |Jossgrund | Flörsbachtal

Mehr Informationen bietet die Homepage www.sencurina.de

SENCURINA GmbH – Bedarfsgerechte Leistungen für Seniorinnen und Senioren

Firmenkontakt
SENCURINA GmbH Lars Döring
Lars Döring
Sossenheimer Weg 28a
65929 Frankfurt
069 / 84 775 893
wetteraukreis@sencurina.de
http://www.sencurina.de/

Pressekontakt
SENCURINA GmbH
Inga Bosse
Hollerallee 8
28209 Bremen
0421-95910 188
kontakt@sencurina.de
http://www.sencurina.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/seniorendienst-sencurina-mit-24-stunden-pflege-und-betreuung-jetzt-auch-im-wetteraukreis-und-im-main-kinzig-kreis-2/

Seniorendienst SENCURINA mit 24 Stunden Pflege und Betreuung jetzt auch im Wetteraukreis und im Main-Kinzig-Kreis

Seniorendienst SENCURINA mit 24 Stunden Pflege und Betreuung jetzt auch im Wetteraukreis und im Main-Kinzig-Kreis

Lars Döring, Geschäftsführer

Main-Kinzig-Kreis, Juli 2016: Im Juli erweitert SENCURINA sein deutschlandweites Netzwerk mit der Eröffnung zwei neuer Standorte im Rhein-Main Gebiet und darüber hinaus.

Die zwei neuen Standorte Wetteraukreis und Main-Kinzig-Kreis werden geleitet von Lars Döring. Nachdem seine Familie im Jahre 1992 einen privaten Pflegedienst gründete, der derzeit mit über 90 Patienten und mehr als 15 überaus qualifizierten Mitarbeitern zu einem der beliebtesten Pflegedienste im Frankfurter Westen zählt, war auch sein weiterer Weg vorgezeichnet. „Ich wollte mein Leben der Hilfe anderer Menschen widmen“, erklärt Lars Döring. Er und seine Kundenberater bieten ihre Dienste bereits in Darmstadt und Frankfurt an und weiten diese nun noch auf den Wetteraukreis und den Main-Kinzig-Kreis aus. Sie ermöglichen mit „betreutes Wohnen zuhause“ eine speziell auf den jeweiligen Menschen ausgerichtete Seniorenbetreuung.

SENCURINA – Unsere langjährige Erfahrung ist Ihr Vorteil

Mit ihren regionalen Standorten, die laufend erweitert werden, sorgt die SENCURINA Gruppe dafür, dass Senioren und Seniorinnen ihre goldenen Jahre dort verbringen können, wo sie sich am wohlsten fühlen – im trauten Heim. „Mit unserer langjährigen Erfahrung können wir all unsere Erkenntnisse aus den letzten sieben Jahren an unsere Standortleiter weitergeben“, erklärt Roger Aerni, Geschäftsführer bei SENCURINA und wünscht Herrn Döring auch für die Eröffnung der zwei neuen Standorte Wetteraukreis und Main-Kinzig-Kreis ganz viel Erfolg.

Von Hilfe auf Abruf bis hin zur 24 Stunden Betreuung

SENCURINA hat es sich zur Aufgabe gemacht, älteren Menschen eine optimale und individuelle Versorgung zu ermöglichen, so dass sie idealerweise ein Leben lang im eigenen Zuhause wohnen und selbstbestimmt leben können. Angeboten wird sowohl die Unterstützung auf Abruf, als auch die regelmäßige Alltagshilfe, die Betreuung, Demenzbetreuung sowie die notwendige Pflege (von wenigen Stunden pro Woche bis hin zur 24 Stunden Betreuung und Pflege). „Auf der Suche nach einer Alternative bin ich auf SENCURINA gestoßen. Auf Anhieb überzeugten mich das Geschäftsmodell, die professionelle Zusammenarbeit und die überaus kompetente Abwicklung gepaart mit den über die Jahre hinweg optimierten Geschäftsprozessen. Somit entschloss ich mich mit SENCURINA die ‚Rund um die Uhr‘ – Betreuung auch im Rhein-Main Gebiet und darüber hinaus anzubieten. Die hohen Qualitätsansprüche, die unser Pflegedienst schon seit Jahren durch Bestnoten in den jährlichen Qualitätsprüfungen des Medizinischen Dienstes bestätigt bekommt, sah ich auch bei SENCURINA ausgezeichnet umgesetzt.“, so Lars Döring.

Angeboten werden unsere Dienstleistungen in folgenden Gebieten:

Wetteraukreis:
| Butzbach| Münzenberg | Rockenberg |Bad Vilbel| Friedberg (Hessen) |Karben | Rosbach vor der Höhe | Niddatal | Florstadt| Wölfersheim | Echzel l Altenstadt| Reichelsheim (Wetterau) | Wöllstadt | Bad Nauheim| Ober-Mörlen | Büdingen | Nidda | Ortenberg (Hessen) | Gedern | Ranstadt| Limeshain | Glauburg | Hirzenhain | Kefenrod

Main-Kinzig-Kreis:
| Schlüchtern |Sinntal | Steinau an der Straße | Nidderau | Schöneck (Hessen) | Niederdorfelden | Hanau | Maintal | Bruchköbel | Langenselbold | Rodenbach (Main-Kinzig-Kreis) | Erlensee | Großkrotzenburg | Neuberg | Hammersbach | Ronneburg (Hessen) | Gelnhausen | Freigericht |Gründau | Linsengericht |Biebergemünd |Bad Orb |Wächtersbach Stadt |Bad Soden-Salmünster |Birstein | Brachttal |Jossgrund | Flörsbachtal

Mehr Informationen bietet die Homepage www.sencurina.de

SENCURINA GmbH – Bedarfsgerechte Leistungen für Seniorinnen und Senioren

Firmenkontakt
SENCURINA GmbH Lars Döring
Lars Döring
Sossenheimer Weg 28a
65929 Frankfurt
069 / 84 775 893
wetteraukreis@sencurina.de
http://www.sencurina.de/

Pressekontakt
SENCURINA GmbH
Inga Bosse
Hollerallee 8
28209 Bremen
0421-95910 188
kontakt@sencurina.de
http://www.sencurina.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/seniorendienst-sencurina-mit-24-stunden-pflege-und-betreuung-jetzt-auch-im-wetteraukreis-und-im-main-kinzig-kreis/

Berlinerinnen sorgen sich am meisten um die Betreuung ihrer älteren Angehörigen

Berlinerinnen sorgen sich am meisten um die Betreuung ihrer älteren Angehörigen

Quelle: Betreut.de (2016): Pflege im Alter, Umfrage unter 2.430 Frauen, Feldzeit: März 2016

– Berlinerinnen haben im Bundesvergleich am häufigsten (81,7 Prozent) das Gefühl, nicht genug für ältere Angehörige da zu sein.
– In Berlin ist die Bereitschaft, für die Pflege beruflich eine Auszeit zu nehmen, groß (50,4 Prozent).
– Vier von fünf Berlinerinnen möchten ihren älteren Angehörigen die gewünschte Betreuungsform ermöglichen.
– Für die Versorgung der Eltern würden 85 Prozent der Berlinerinnen genauso viel ausgeben wie für die Finanzierung ihrer Kinder.

Berlin, 07. Juni 2016 – Im März 2016 befragte Betreut.de bundesweit 2.430 Frauen nach ihren Wünschen, Sorgen und und Erwartungen für das Alter. Beim Vergleich der Bundesländer nahmen die Berlinerinnen unter den Frauen zwischen 17 und 50 Jahren häufig einen Spitzenplatz ein. So gaben in der Hauptstadt auffällig viele Teilnehmerinnen an, manchmal oder immer das Gefühl zu haben, nicht genug für die älteren Angehörigen da zu sein: Vier von fünf befragten Berlinerinnen (81,7 Prozent) stimmten zu. Damit steht Berlin im Ländervergleich vorne.* Im Gegensatz dazu stimmten etwa in Schleswig-Holstein nur drei von fünf Frauen (61,7 Prozent) der Aussage zu.

Gleichzeitig ist in Berlin, verglichen mit den anderen Bundesländern, die Bereitschaft groß (50,4 Prozent), eine berufliche Auszeit zur Pflege der älteren Angehörigen zu nehmen. Im Gegensatz dazu steht Hamburg: Die Teilnehmerinnen aus der Hansestadt gaben im Bundesvergleich am häufigsten (22,1 Prozent) an, keinen beruflichen Ausstieg in Kauf nehmen zu wollen bzw. zu können, dicht gefolgt von Frauen aus Nordrhein-Westfalen (20,3 Prozent). „Die Pflege von Eltern oder Angehörigen ist für viele eine Herzensangelegenheit. In der Regel sind es, wie schon bei der Kinderbetreuung, die Frauen, die berufliche Abstriche machen“, sagt Laura Esnaola, Geschäftsführerin der Care.com Europe GmbH. „Auffallend ist vor diesem Hintergrund, dass es trotz der allgemeinen Pflegekrise in Deutschland starke regionale Unterschiede gibt und das Land Berlin häufig Spitzenplätze einnimmt“, fügt Esnaola hinzu.

Für Berlinerinnen haben ältere Angehörige den gleichen Stellenwert wie Kinder
86 Prozent der Berlinerinnen (Platz 2 im Bundesvergleich) haben darüber hinaus den Anspruch, ihren älteren Angehörigen die gewünschte Pflegeform zu ermöglichen. Nur im Saarland verfolgen noch mehr Frauen (89,5 Prozent) dieses Ziel. Im Vergleich: In Bremen antworteten die Befragten zu 73,3 Prozent, dass sie diesen Anspruch an sich stellen. Fast genauso viele Thüringerinnen (74,6 Prozent) sehen sich in dieser Verantwortung.

Auch bei der Frage zur Bereitschaft der Finanzierung stehen die Teilnehmerinnen aus Berlin im Ländervergleich mit ganz oben auf der Liste. Denn bei der Umsetzung der Pflegewünsche sind sie mit am ehesten bereit (84,9 Prozent), denselben finanziellen Aufwand für die Versorgung ihrer älteren Angehörigen zu betreiben wie für ihre Kinder. Deutlich weniger Bereitschaft hierzu ließ sich aus den Antworten der Bremerinnen (58,3 Prozent) und Niedersächsinnen (67,2 Prozent) ablesen. Dort sind es im Ländervergleich die meisten Befragten, die weniger für die Versorgung älterer Angehöriger ausgeben möchten als für die der Kinder.

Weiterführende Informationen:
Infografik im Anhang: Deutschlandkarte „Anteil der Frauen, die das Gefühl haben, nicht genug für ältere Angehörige da zu sein“
Umfrage Pflege und Versorgung im Alter: www.betreut.de/umfrage-pflege-im-alter
Hilfestellungen und Tipps zur Betreuung: www.betreut.de/magazin/erwachsene-senioren
Kontakt zu Seniorenbetreuern und Alltagshelfern: https://www.betreut.de/seniorenbetreuung

Gerne stellen wir Ihnen auch hochauflösendes Bildmaterial zur Verfügung oder vermitteln Ihnen ein Interview mit Laura Esnaola, Geschäftsführerin der Care.com Europe GmbH.

Über Betreut.de – Care.com Europe GmbH
Die Care.com Europe GmbH ist eine Tochtergesellschaft von Care.com Inc., dem weltweit größten Onlinedienst für Betreuung. 2006 in den USA gegründet, hat Care.com heute mehr als 19,5 Millionen Mitglieder in 16 Ländern. Der Onlinedienst, in Deutschland als Betreut.de bekannt, ermöglicht es Familien, einfach und verlässlich mit Kinder-, Senioren- und Tierbetreuern sowie Haushaltshilfen in Kontakt zu treten. Hunderttausende Familien haben zudem Zugriff auf die Care.com Global Workplace Solutions, die zahlreiche Unternehmen ihren Angestellten als Teil ihrer Benefit-Programme anbieten.

Firmenkontakt
Betreut.de I Care.com Europe GmbH
Dirk Kasten
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 / 29 36 38-928
+49 30 / 29 36 38-99
presse@betreut.de
www.betreut.de

Pressekontakt
Betreut.de I Care.com Europe GmbH
Katharina Bathe
Tieckstraße 38
10115 Berlin
+49 30 / 27 58 175-19
+49 30 / 27 58 175-0
betreut@kalia-kommunikation.de
www.betreut.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/berlinerinnen-sorgen-sich-am-meisten-um-die-betreuung-ihrer-aelteren-angehoerigen/

Unsicher ohne Vollmachten: heute so, morgen so…

Wenn Sie als gesetzlicher Betreuer für einen Angehörigen eingesetzt werden, kann das zu unangenehmen Überraschungen führen. Das war schon früher so.

Unsicher ohne Vollmachten: heute so, morgen so...

Vorausschauen – Mit Vollmachten selbstbestimmt

Wie Sie als gesetzlicher Betreuer in Schwierigkeiten kommen können, wenn der Rechtspfleger wechselt – was bisher gut war, ist nun schlecht. Wenn es dumm läuft, werden Sie zur Kasse gebeten, obwohl Sie bisher alles richtig gemacht zu haben meinen. Die erstaunliche Geschichte von Thomas Klein aus Frankfurt aus dem Jahr 1988. Lange her und doch so aktuell.

„Für meine kranke Mutter habe ich eineinhalb Jahre alles ordentlich geregelt, nachdem sie „entmündigt“ wurde“ (heute: Betreuung), so Thomas Klein. „Plötzlich konnte ich trotz Kontovollmacht nicht mehr auf ihr Konto zugreifen und wurde von der Pflegschaftsbehörde vorgeladen.“ Was war passiert?

Vom Gericht bestellt. Alles gut?

Thomas Kleins betagte Mutter war 1988 an einem inoperablen Gehirntumor erkrankt und bereits in einem Pflegeheim untergebracht. „Ihr Zustand schwankte tagesformbedingt zwischen geistig rege und apathisch wirr“, so Klein. Ein Freund riet ihm dazu, sich um eine Gebrechlichkeitspflegschaft für seine Mutter zu bemühen. Nach richterlicher Befragung wurde die Mutter entmündigt und Klein die Pflegschaft übertragen.

„Ich bestritt notwendige Kosten auf den Immobilienbesitz meiner Mutter, wie Heizung, Strom oder Reparaturen sowie Kosten für sonstige Dinge, die ihrer Lebensführung zuzurechnen waren, vom Guthaben ihres Kontos. Ich war bereits längere Zeit Konto- und Depotbevollmächtigter.“ Zu der zuständigen Behörde hatte er keinen Kontakt. Von der Behörde waren nie Ambitionen ausgegangen, mit ihm zu sprechen.

Je nach dem, wer…

Dann sperrte die Pflegschaftsbehörde die Konten der Mutter plötzlich per Anordnung. Sie lud Thomas Klein vor. „Dort erklärte mir ein Beamter barsch, dass der Schlendrian nun endgültig beendet sei und man nicht länger dulde, dass ich mir mit den Ruhestandsbezügen meiner Mutter ein schickes Leben machen würde“, so Klein noch heute entrüstet. „Man habe innerbehördlich personelle Zuständigkeiten neu geordnet und diesen Gegebenheiten hätte er sich ab sofort anzupassen.“
Thomas Klein bekam zur Auflage, sämtliche Ausgaben, die er mit Geldern vom Konto seiner Mutter seit seiner Ernennung getätigt hatte, per Beleg nachzuweisen. Dies gelang nur für die größeren Ausgaben, zu denen ein Beleg erstellt wurde. „In unserem kleinen Ort in Oberfranken wurden viele Dienstleistungen mal eben so geregelt“, so Klein weiter.

Damals wie heute…

„Es blieb ein Betrag von damals über 5.000 Mark übrig, den ich für den Lebensunterhalt meiner Mutter ausgegeben hatte und nicht nachweisen konnte. Diesen hatte ich umgehend aus meinen persönlichen Mitteln den Konten meiner Mutter zuzuführen. Drei Monate später habe ich sie dann alleine beerbt. Eine Vollmacht hätte mir damals geholfen“, so Kleins Fazit. Auch heute gilt: Ohne Vollmachten können Sie in derartige Rechenschaftssituationen kommen, wenn Sie zum gesetzlichen Betreuer für einen Angehörigen bestellt sind. Mit Vollmachten können Sie von vorne herein selbstbestimmt handeln.

JURA DIREKT ist eine bundesweit tätige, spezialisierte Servicegesellschaft für rechtliche Vorsorge. Sie unterstützt Interessenten in der Zusammenarbeit mit kooperierenden Anwälten zu Vollmachten und Verfügungen (Betreuungsverfügung, Patientenverfügung, Sorgerechtsverfügung). Vorteile: Kostensicherheit und transparente Abläufe. Das Ergebnis: von Rechtsanwälten erstellte, geprüfte und verbindliche Dokumente sowie auf Wunsch ein dauerhafter Service, insbesondere mit sicherer Dokumentenaufbewahrung, Aktualisierung, Einarbeitung von Gesetzesänderungen und Notfall-Unterstützung, auch bei rechtlichen Herausforderungen.

Firmenkontakt
JURA DIREKT GmbH
Domenico Anic
Gutenstetterstraße 8e
90449 Nürnberg
0911 927850
info@juradirekt.com
http://www.juradirekt.com

Pressekontakt
JURA DIREKT GmbH
Jürgen Zirbik
Gutenstetterstraße 8e
90449 Nürnberg
0911 927850
j.zirbik@juradirekt.com
http://www.juradirekt.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unsicher-ohne-vollmachten-heute-so-morgen-so/