Wie Unternehmen und Selbstständige Verluste minimieren und die Corona Krise für sich nutzen können

Bestseller-Ratgeber hilft Unternehmen, Selbstständigen und Führungskräften in der Corona-Krise. 21 Anwälte, Berater, Coaches, Führungskräfte, Finanzexperten und Unternehmer teilen ihr Wissen.

Gutes Echo aus dem Mittelstand für KPM-Köln

Wertvolle Unterstützung durch Beratung – Training – Coaching Köln, 27.04.2020. Die KPM – Karriereschmiede Personalmanagement ist neu aufgestellt und unterstützt mittelständische Betriebe in Köln bei Entwicklungs- und Veränderungsprozessen. Gerade in den aktuell durch Corona erschwerten und unsicheren Zeiten ist es wichtig, einen verlässlichen Partner an seiner Seite zu wissen. Der Fokus liegt auf der Gesundheit im Betrieb und bei den Mitarbeitern. Es gilt, Motivation und Widerstandskraft zu stärken. Zu den wirtschaftlichen Herausforderungen in einer Krise kommt häufig die mentale Situation. Da gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren und sich die nötige Unterstützung zu holen. Mit der KPM Köln ist…

Aktiv aus den Home-offices Wissen gewinnen

Läuft in den Home-offices etwas falsch? Braut sich etwas zusammen, was nach der Rückkehr an die Arbeitsplätze Probleme bereiten kann? Ein Service von SofTrust Consulting gibt Klarheit.

BildPullach, 22. April 2020. Aktuell durchlaufen unzählige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihren Homeoffices einen ungeheuren Lernprozess bezüglich elektronischer Kollaboration. Digitale Werkzeuge wie Videokonferenzsysteme oder Chatbasierte Lösungen wie Microsoft Teams oder Slack sind vielen über Nacht zu alltäglichen Begleitern geworden. Aufgrund der Isolation in den Home-offices erarbeitet sich dabei jeder Mitarbeitende seinen eigenen Umgang mit diesen Werkzeugen. Das birgt Gefahren für eine künftige professionelle, effektive und effiziente Kollaboration nach der Krise. SofTrust Consulting, ein herstellerunabhängiger Spezialist für die digitale Zusammenarbeit, ermöglicht Unternehmen in der aktuellen Home-office-Periode Informationen ihrer Beschäftigten aufnehmen und auswerten zu lassen. Basierend auf diesen Informationen werden den Unternehmen Handlungsempfehlungen gegeben. Damit ist eine Basis für gezielte und schnelle Maßnahmen nach Rückkehr der Mitarbeiter an ihre Arbeitsplätze geschaffen.

„Wenn die Menschen nach der Corona-Pandemie wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkommen, werden sie das im Home-office Erlernte mit in die Unternehmen bringen“, sagt Günter Weick, Senior Partner bei SofTrust Consulting, „viele Unternehmen finden das toll, aber manche fürchten sich auch davor. Diese Unternehmen haben in Erinnerung, was passierte, als man die Mitarbeitenden bei E-Mail alleine ließ. Ineffiziente und unprofessionelle Kommunikation, schlechtere Qualität und eine starke Belastung der Mitarbeiter waren die Folge.“

Drei unterschiedliche Pläne können von Unternehmen gebucht werden. In Plan A werden alle Personen in Home-offices dazu eingeladen, anonym einen Online-Fragebogen auszufüllen. Der Fragebogen erhebt Informationen zur Werkzeugnutzung, zu den gesammelten Erfahrungen sowie zu künftigen Erwartungen der Mitarbeitenden. Bei Plan B erfolgen persönliche (Video-)Gespräche mit ausgewählten Personenkreisen, z.B. mit Führungskräften oder mit wichtigen Schlüsselkräften. Plan C kombiniert eine Befragung aller Mitarbeitenden mit ausgewählten persönlichen Interviews. In allen Plänen erstellt SofTrust aussagekräftige Berichte, die neben den aufbereiteten Ergebnissen auch eine Bewertung sowie Empfehlungen für die Zeit nach der Corona-Krise enthalten.

„Bereits während der Krise aktiv Informationen zu erheben gibt Unternehmen einen Vorsprung, wenn die Mitarbeiter und Mittarbeiterinnen wieder zurückkehren“, sagt Günter Weick. Nötigenfalls können Unternehmen auch schon während der Krise reagieren, beispielsweise, wenn die Befragung besondere Belastungen der Mitarbeitenden zeigt oder wenn eine problematische Nutzung der Werkzeuge erfolgt. Außerdem sendet der Umstand, dass das Unternehmen nach der Meinung der Mitarbeitenden fragt, auch ein starkes Signal an diese. Die Mitarbeitenden merken, dass sie trotz ihrer Isolation nicht auf sich alleine gestellt sind und dass sich das Unternehmen über ihre Arbeitsbedingungen nach der Krise Gedanken macht. „Die emotionale Entfremdung vom Unternehmen ist eines der größten Probleme in der aktuellen Home-office-Situation. Unsere Befragungen sind wirksame Maßnahmen dagegen“, so Weick.

Zur Bewältigung der Corona-Krise bietet SofTrust neben der beschriebenen aktiven Informationsgewinnung auch eine Beratungs- und Coaching-Hotline für Führungskräfte, die sich durch die Home-offices besonderen Herausforderungen gegenübersehen.

Mehr Information gibt es unter SofTrust Consulting.

413 Worte

Abdruck frei
Foto: Fotolia

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SofTrust Consulting GmbH
Herr Günter Weick
Richard-Wagner-Str. 13
82049 Pullach
Deutschland

fon ..: 0043-650 33 33 634
web ..: http://www.softrust.com
email : gweick@softrust.com

SofTrust Consulting ist eine Unternehmensberatung mit Sitzen in Pullach bei München und Villach. Gegründet 1995 hat sich SofTrust Consulting auf die Nutzung moderner elektronischer Medien wie E-Mail, E-Collaboration, Instant Messaging, Wikis, Foren, etc. spezialisiert und ist damit zu diesem Thema der erfahrenste Dienstleister im deutschsprachigen Raum. Die effiziente, sichere und professionelle Einführung und Nutzung von elektronischen Kollaborationswerkzeugen ist ein Schwerpunkt.
Informationen unter http://www.softrust.com.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

SofTrust Consulting GmbH
Herr Günter Weick
Richard-Wagner-Str. 13
82049 Pullach i. Isartal

fon ..: 0043 650 3333634
email : gweick@softrust.com

Beratungshotline für Fragen rund um die virtuelle Zusammenarbeit

Wohin wenden sich Führungskräfte, die Fragen zur virtuellen Zusammenarbeit haben? Der E-Kollaborationspezialist SofTrust hat seine Beratungs- und Coachinghotline für alle geöffnet.

BildPullach, 21. April 2020. In Zeiten der Corona-Pandemie boomt die virtuelle Zusammenarbeit, und damit boomen auch die Fragen, die sich aus der verteilten Zusammenarbeit ergeben. Der E-Kommunikationsspezialist SofTrust Consulting bietet nunmehr eine Hotline an, an die sich Führungskräfte wenden können, die in einer speziellen Situation Beratung oder Coaching benötigen. Der Service ist ausschließlich für Führungskräfte gedacht. Entsprechend stehen nicht die technische Bedienung von Video-Konferenz-Systemen, Kommunikationssystemen oder Kollaborationsplattformen im Mittelpunkt. Vielmehr können sich Manager und Managerinnen beraten lassen, wenn ihnen die virtuelle Führung Probleme bereitet oder sie Hilfestellung bezüglich des grundsätzlichen Einsatzes der digitalen Werkzeuge benötigen.

„In den vergangenen Wochen kontaktierten uns immer wieder Kunden per Telefon oder Videokonferenz“, so Günter Weick von SofTrust Consulting. „Obwohl die meisten Fragen in einer halben Stunde erledigt waren, erzählten uns die Kunden nachher, wie hilfreich die Gespräche für sie gewesen waren. Aufgrund des sehr positiven Feedbacks haben wir uns entschlossen, diesen Service auch für Nicht-Kunden zu öffnen.“

Typische Fragen, die der Hotline gestellt werden sind beispielsweise: „Es gibt ein Problem mit einem Mitarbeiter. Soll ich das Konfliktgespräch aufschieben oder virtuell führen? Wie tue ich das am Besten?“, „Ich habe das Gefühl, dass mir meine in Homeoffices verteilte Mannschaft entgleitet. Was kann ich tun?“, „Worauf muss ich besonders aufpassen, wenn meine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen alle in ihren Homeoffices sitzen?“, „Welche Maßnahmen kann ich bereits jetzt ergreifen, dass die positiven Effekte aus der Homeoffice-Zeit erhalten bleiben? Wie kann ich potentielle negative Effekte bereits jetzt verhindern?“, „Meine Mitarbeitenden benutzen plötzlich Kommunikationswerkzeuge, die nicht Firmenstandard sind. Das funktioniert sehr gut. Soll ich das laufen lassen?“

Die Fragen werden von Beratern und Beraterinnen von SofTrust Consulting beantwortet, die nicht nur über langjährige Erfahrung beim Einsatz digitaler Kommunikations- und Kollaborationssysteme haben, sondern in ihren Projekten auch Führungskräfte coachen.
„Bei der virtuellen Organisation sind es nicht die technischen Dinge, die wirklich Schwierigkeiten bereiten, sondern die zwischenmenschlichen“, sagt Weick.

Der Service steht jedem Anrufer über die deutsche 700er-Rufnummer 0700-SOFTRUST (bzw. 0700-76387878) offen. Für den Anruf einer 700er-Nummer aus dem deutschen Festnetz berechnet die Telekom 0,13 Euro/Minute. Die Beratung selbst wird nach Zeit abgerechnet und von SofTrust in Rechnung gestellt.

Weitere Informationen gibt es bei SofTrust Consulting https://www.softrust.com.

Abdruck frei
Foto: Fotolia

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SofTrust Consulting GmbH
Herr Günter Weick
Richard-Wagner-Str. 13
82049 Pullach
Deutschland

fon ..: 0043-650 33 33 634
web ..: http://www.softrust.com
email : gweick@softrust.com

SofTrust Consulting ist eine Unternehmensberatung mit Sitzen in Pullach bei München und Villach. Gegründet 1995 hat sich SofTrust Consulting auf die Nutzung moderner elektronischer Medien wie E-Mail, E-Collaboration, Instant Messaging, Wikis, Foren, etc. spezialisiert und ist damit zu diesem Thema der erfahrenste Dienstleister im deutschsprachigen Raum. SofTrust Consulting gestaltet in Organisationsentwicklungsmaßnahmen die gesamte E-Kommunikations-Kultur der Kunden. Die Kunden reichen von kleinen Unternehmen bis hin zu internationalen Konzernen mit mehreren zigtausend Anwendern. Informationen unter http://www.softrust.com.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

SofTrust Consulting GmbH
Herr Günter Weick
Richard-Wagner-Str. 13
82049 Pullach i. Isartal

fon ..: 0043 650 3333634
email : gweick@softrust.com

ALSTERCOMPANY bringt für Neugeschäft im Internet 4.000,- EUR mit.

Ziel: Neue Kunden und neuer Umsatz nach Corona zum Nulltarif*

ALSTERCOMPANY bringt für Neugeschäft im Internet 4.000,- EUR mit.

ALSTERCOMPANY-Gründer Thomas Keup bringt Firmen online Neukunden.

Hamburg/Berlin, 17.04.2020 – Einen Monat nach dem Shutdown der Wirtschaft und dem Lockdown des Alltags startet der Kommunikations-Spezialist ALSTERCOMPANY – www.alstercompany.de – ein kostenloses Angebot für norddeutsche Unternehmen in der Gründung, im Wachstum und in der Neuausrichtung. Im Mittelpunkt des kostenfreien und erweiterten Beratungsangebots für Startups, kleine und mittelständische Familienunternehmen steht der Weg ins Internet zu neuen Kunden und Partnern – und damit zur Sicherung und Neuausrichtung des eigenen Geschäfts.

Bundeshilfe: Kostenlose Unternehmensberatung bis zu 4.000,- EUR

*Dank des bundesweiten Zuschussprogramms „Förderung unternehmerischen Know-hows“ und der damit verbundenen 100%-Förderung für in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratene Unternehmen aufgrund der Corona-Krise bietet ALSTERCOMPANY seine professionelle Beratung in den Bereichen Online-, Kunden- und Medienkommunikation mit dem – durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – zur Verfügung gestellten Kapital von bis zu 4.000,- EUR bis zum Jahresende 2020 kostenlos an.

Coronahilfe: Verdoppelung der Beratung auf bis zu 8.000,- EUR

Zur optimalen Beratung von jungen und etablierten Unternehmen in der Corona-Krise verdoppelt ALSTERCOMPANY das kostenlose Angebot und bietet – zusammen mit den durch das Bundeswirtschaftsministerium geförderten Leistungen – ein Beratungsvolumen von insgesamt bis zu 8.000,- EUR für den Zeitraum von 6 Monaten bis maximal Ende 2020. Damit können Unternehmen ihre Kundenansprache, ihre Onlinekommunikation und ihr Presse- und Social Media-Engagement vollständig und risikofrei entwickeln.

Bundesweit: Digital-vernetzte + lokal-persönliche Beratung

In Zeiten des umfassenden Kontaktverbots einschließlich Geschäftsreisen bietet ALSTERCOMPANY seine Beratungsleistungen komplett online an, z. B. in Verbindung mit Google Duo oder Hangout, Microsoft Teams oder Skype sowie Zoom. Dazu kann die Beratung im Browser mit Google Docs, Microsoft Office 365 und To Do, MindMeister, Slack und Trello organisiert werden. Die Tools sind für einzelne Nutzer i. d. R. kostenfrei und bieten die Echtzeit-Organisation herstellerunabhängig auf PC, Laptop, Tablet und Smartphone. Außerdem können Dokumente sicher in einer deutschen Cloud getauscht werden.

Mehrwerte: Schrittweise sicher auf dem Weg ins Internet

Die angestrebten Ergebnisse der Beratung für die Zeit nach Corona sind
– neue Lösungswege zu Kunden und Partnern im Internet
– schrittweise Umsetzung des online-basierten Geschäfts
– praktisches Know how für die digital-vernetzte Arbeit

Zu den kostenfreien Beratungsthemen der ALSTERCOMPANY zählen
– die Kundenansprache im Internet mit Online-Tools
– die Onlinepräsenz mit Website und auf Plattformen
– die Produkt-Promotion in Social Media und Presse

Added Value: Online-Kundenansprache + Vertriebsberatung

Die ALSTERCOMPANY ist zusammen mit HANSEVALLEY und SHORTCUT Teil der Hanse Digital Partner. Damit bekommen Kunden den direkten Zugriff auf Beratungsleistungen zur Vertriebsoptimierung in Zeiten digital-vernetzter Kundenansprache. Neben der Kommunikation mit Kunden, Partnern, Multiplikatoren und Medien bietet SHORTCUT weitergehend die nutzerorientierte Optimierung von Produkten und Dienstleistungen, das Training für persönlichen Vertrieb und Maßnahmen für das Empfehlungsmanagement. Ziel des in Hamburg beheimateten Kooperationsangebots sind direkte Kundenempfehlungen.

Einstiegshilfe: Kostenlose Beratung zur 4.000,- EUR-Förderung

Damit Unternehmen in der Corona-Krise schnell und sicher zu den ihnen zustehenden Fördermitteln kommen, bietet ALSTERCOMPANY eine Erstberatung per Telefon oder Videocall an. Neben direkter Hilfestellung zu Bedingungen und Ablauf des Förderprogramms beantwortet ALSTERCOMPANY-Gründer Thomas Keup erste drängende Fragen zur kurzfristigen Ausrichtung des Geschäfts auf neue Online-Kunden, zukunftsweisende Geschäftsbereiche und erfolgversprechende Technologien für den professionellen Einsatz im Endkundengeschäft (B2C) wie im Geschäftskundenbereich (B2B).

Erfahrung: 25+ Jahre in den Medien, 15+ Jahre in der PR

Hinter ALSTERCOMPANY steht der PR-Spezialist und Journalist Thomas Keup. Der gebürtige Mecklenburger berät und betreut seit mehr als 15 Jahren kleine und große Unternehmen, Veranstaltungen und Branchenverbände mit Tech-Bezug in allen Fragen der professionellen Kunden- und Medienkommunikation. Referenzen des vornehmlich in Hamburg engagierten Kommunikationsfachmanns sind die Blockchance-Konferenz, der Digital Hub Logistics Hamburg, das Digitalcluster Hamburg@work, der IT-Executive Club by Hamburg@work sowie die Tech-Startups Lifetime und Neuro Flash.

Hand in Hand: Journalismus und Kommunikation

Der Herausgeber und Chefredakteur des Hanse Digital Magazins HANSEVALLEY hat in den vergangenen gut 3,5 Jahren mehr als 1.400 Nachrichten zu digitalen Themen in Hamburg und den 5 norddeutschen Bundesländern veröffentlicht. Dazu kommen rd. 300 Fachbeiträge, Interviews und Reportagen zur Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft Norddeutschlands. Der langjährige Wahl-Berliner bringt über 25 Jahre publizistischer Erfahrung aus Hörfunk, Fernsehen und Online mit.

ALSTERCOMPANY – Hamburg Digital Relations

ALSTERCOMPANY – Hamburg Digital Relations – sind der spezialisierte Service für professionelle Kommunikation in der digital-vernetzten Welt. ALSTERCOMPANY bietet fortschrittliches Denken für neue Chancen. Der inhabergeführte Unternehmensservice steht an der Seite von Unternehmen und Organisationen im Norden Deutschlands, die jetzt die Zukunft anpacken – für ein erfolgreiche Entwicklung in der vernetzten Welt. Weitere Informationen unter www.alstercompany.de

Thomas Keup Relations ist ein langjährig erfahrener PR-Service für Unternehmen, Organisationen und Veranstaltungen im Tech-Umfeld. Mit ALSTERCOMPANY bietet Thomas Keup Relations einen hoch spezialisierten Service für die digital-vernetzte Kommunikation für Kunden und Partner in Hamburg und Norddeutschland.

Kontakt
Thomas Keup Relations
Thomas Keup
Wichmannstraße 4
10787 Berlin
030 / 23 18 57 18
relations@thomaskeup.de
http://www.alstercompany.de

Kostenlose Notfall Hotline für Unternehmen: Interim Profis rüsten auf!

Ausgewählte Interim Manager stehen ab sofort als Krisenexperten für operative Themen und Fragen rund um die Corona Sondersituation zur Verfügung. Die Interim Profis haben eine kostenlose Notfall Hotline für Unternehmen eingerichtet.

Kostenlose Notfall Hotline für Unternehmen: Interim Profis rüsten auf!

Annette Elias, Geschäftsführerin der Interim Profis GmbH

Beratung nach Bedarf
Je nach Branche stehen Unternehmen verschiedenen Herausforderungen gegenüber. Die aktuelle Krisensituation färbt sich daher unterschiedlich auf Unternehmen ab. Auf der einen Seite stehen die „boomenden“-Branchen, wie bspw. Food, FMCG, Verpackungsindustrie, Handel, Chemie, Pharma, Healthcare, Medizintechnik und Logistik. Hier gilt es, die massiv angestiegenen Bedarfe und Veränderungen überhaupt zu bewältigen. Führungskräfte kommen hier an ihre Grenzen. Andererseits sieht sich bspw. die Automobilindustrie ganz anderen Schwierigkeiten gegenübergestellt. Selbsterklärend resultiert hieraus ein differenzierter Bedarf an Beratungsschwerpunkten.

Interim Manager als Krisenexperten
Annette Elias, Gründerin und Geschäftsführerin der Interim Profis GmbH, hat auf der einen Seite die Unsicherheiten einiger Unternehmen/ Branchen festgestellt und zeitgleich ist sie sich des großen Wissenspotenzials und der Expertise ihrer Interim Manager bewusst. Denn „Interim Manager sind per Definition gestandene und erfahrene Krisenmanager. Sie sind es gewohnt, sich innerhalb von Stunden auf neue Herausforderungen einzustellen. Alle Interim Manager sind erfahrene Führungskräfte sowie gute Kommunikatoren und somit ideale Krisenberater für Unternehmen zur aktuellen Lage.“ (Annette Elias)

Acht Beratungsschwerpunkte
Die Interim Profis haben insgesamt acht Beratungsschwerpunkte analysiert, die momentan am häufigsten von Unternehmen nachgefragt werden: Personalmaßnahmen, Sanierung und drohende Insolvenz, Liquiditätsplanung, Fördermittel und Soforthilfen, Menschen führen in der Krise, Vertrieb & Marketing in Zeiten von Corona, Sicherstellung und Optimierung von Lieferketten und Produktion, Pandemieplan. Für all diese Themenschwerpunkte stehen ab sofort ausgewählte Krisenexperten den Unternehmen für eine telefonische und kostenlose Erstberatung zur Verfügung.

Die Interim Profis GmbH vermitteln (weltweit) erfahrene und gestandene Management-Persönlichkeiten in vorwiegend mittelständisch geprägten Unternehmen, die aufgrund unterschiedlichster Faktoren nicht über genügend und/ oder qualifizierte Management-Ressourcen verfügen. Dabei arbeiten sie für ihre Kunden branchenunabhängig und stehen zu 100% hinter ihrem Firmenmotto: schnell, fair und effizient! Bei der Auswahl ihrer handverlesenen Interim Profis sind ihnen Wissen, Erfahrung und nachweisbare Erfolge aus gemeinsam abgeschlossenen Projekten besonders wichtig.

Firmenkontakt
Interim Profis GmbH
Annette Elias
Dieselstraße 2
40721 Hilden
02103 / 978 816 0
info@interim-profis.com
https://www.interim-profis.com/

Pressekontakt
Interim Profis GmbH
N. Aschrafi
Dieselstraße 2
40721 Hilden
02103 / 978 816 0
marketing@interim-profis.com
https://www.interim-profis.com/

Mülheimerin Britta Arndt unterstützt Mütter in der Corona-Krise

Coaching für Konflikt- und Stressmanagement hilft in der herausfordernden Situation

Mülheimerin Britta Arndt unterstützt Mütter in der Corona-Krise

Britta Arndt – Coach & Beraterin für Frauen

Die meisten Frauen und besonders Mütter befinden sich in der Corona-Krise in einer Phase unglaublichen Drucks von allen Seiten. Unzählige Stressfaktoren fallen zeitlich und räumlich zusammen, die Wohnung wird zu eng, der Kopf platzt, die Müdigkeit nimmt gefühlt stündlich zu – und dann ist da noch der Druck von Job, Schule und den eigenen Erwartungen. Sätze wie „Ich kann einfach nicht mehr!“, „Ich mag mich so selbst nicht leiden, aber es ist alles zuviel!“, „Ich brauche mal eine halbe Stunde eine Auszeit, jemanden der zuhört!“, „Mir geht alles auf die Nerven! Meine Kräfte sind fast aufgebraucht! “ hört Britta Arndt von Ihren Klientinnen fast jeden Tag.

In dieser stürmischen Zeit ist es umso wichtiger, sich frühzeitig Unterstützung zu organisieren. Fast 20 Jahre Berufserfahrung als Mitarbeiterin und Führungskraft lassen Britta Arndt berufliche Themen verstehen, die Frauen beschäftigen. Ihre Tätigkeit als Mediatorin hat sie zudem persönlich und fachlich stark geprägt und ermöglicht es ihr, Frauen durch die verschiedensten – teils konfliktgeladenen – Situationen im Beruflichen und Privaten zu begleiten. „Wenn Du mich brauchst, bin ich in stürmischen Zeiten des Lebens Dein Anker. Werden die Wogen einmal zu hoch, sorge ich für Halt und sicheren Boden unter den Füßen.“ erklärt Britta Arndt ihren Ansatz der Coachings für Frauen.

Neben den Coachings bietet Arndt auch Marketing-Beratung speziell für Frauen an. Auch dies kann in der Krise eine großartige Unterstützung für viele Frauen sein, die grade jetzt ihr Marketing besonders gut aufstellen müssen. Kreativ Prozesse in der Beratung anstoßen, ihr Fachwissen an Unternehmerinnen weitergeben und gemeinsam neue Ideen entwickeln, dafür schlägt Herz der Mülheimerin.

Ihre Berufserfahrung und fundierten Kenntnisse im Marketing- und Kommunikationsbereich, u.a. als Führungskraft, qualifizieren Britta Arndt hervorragend als kompetente Partnerin im Marketingbereich. Ob als Fachfrau während des kompletten Branding-Prozesses, der marketing-technischen Gestaltung einer Marke von der Pike auf, Unterstützung beim Thema Social Media oder Pressekommunikation, Hilfe bei konkreten Produktstrategien oder Beratung zu diversen Werbekanälen, Britta Arndt schnürt für jede Anforderung das passende Paket.

Man spürt das Herzblut der zweifachen Mutter für ihren Beruf und so ist es nicht verwunderlich, dass ihre Klientinnen sich bei ihr persönlich und fachlich gut aufgehoben fühlen und gerne immer mal wieder einen Termin buchen. Nicht nur in Zeiten von Corona gilt wohl: Gemeinsam können Frauen Großes erreichen.

Coachings für alle Lebenslagen, Marketing-Beratung sowie Netzwerk-Veranstaltungen speziell für Frauen in Mülheim an der Ruhr und Umgebung

Kontakt
Britta Arndt – Von Frau zu Frau Coaching Beratung Netzwerken
Britta Arndt
Rathenaustraße 7
45470 Mülheim
015127094486
info@von-frau-zu-frau-coaching.com
https://www.von-frau-zu-frau-coaching.com

Wie man verhindert, dass MS Teams und Slack die Unternehmen nach der Krise an die Wand fahren

Die Corona-Pandemie beschleunigt die Nutzung digitaler Werkzeuge wie MS Teams und Slack. Damit dies nicht in die falsche Richtung führt, müssen Unternehmen bereits jetzt handeln.

BildPullach, 7. April 2020. Homeoffices. Videokonferenzen. E-Collaboration. Aktuell ändert die Corona-Pandemie den Arbeitstag unzähliger Menschen. Das wird sich auch auf ihre Arbeitsweise nach der Pandemie auswirken. Allgemein wird vorausgesagt, dass Collaborationswerkzeuge wie MS Teams und Slack der Pandemie ihren schnelleren Durchbruch verdanken werden. Doch genau davor warnen die E-Collaboration-Spezialisten von SofTrust Consulting.

„Es ist richtig, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die neuen digitalen Werkzeuge an ihren Arbeitsplätzen künftig intensiver nutzen werden“, sagt Günter Weick, Senior Partner bei SofTrust Consulting, „aber es ist absolut blauäugig anzunehmen, dass sie es so tun werden, wie es für das Unternehmen am besten ist.“

Sofern Unternehmen nicht aktiv gestalten, wird sich gemäß SofTrust die Geschichte von E-Mail wiederholen. Auch bei E-Mail fehlte den Unternehmen zu Beginn eine übergeordnete Strategie, weshalb im Prinzip jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin mit E-Mail so verfuhren, wie sie es für richtig erachteten. Die Ergebnisse dieser Laissez-faire-Haltung sind bekannt: E-Mail gilt in den Unternehmen inzwischen als einer der größten Stressfaktoren und zudem als Produktivitätsfalle. Bei Groupware wie Microsoft Teams und Slack sind die potentiellen negativen Auswirkungen noch gravierender als bei E-Mail. „Bei diesen Werkzeugen ist so, als hätte man früher jeder E-Mail zunächst einmal automatisch einen großen Verteiler vorgegeben“, so Weick, „wobei eine E-Mail durch die CC- und die AN-Kategorie sogar noch signalisiert hätte, ob die Nachricht für den Empfänger mehr oder weniger relevant ist. Dieses Signal fehlt bei Nachrichten in Kanälen beispielsweise völlig.“

Unternehmen, die bereits vor der Corona-Krise ihre Hausarbeiten bezüglich der Collaborationswerkzeuge gemacht haben, sind in einer komfortablen Lage: Ihre Guidelines helfen ihren Mitarbeitern nun dabei, in den Home-Offices die richtige Arbeitsweise einzuüben. Doch diese Unternehmen sind nach SofTrusts Erfahrung die absolute Ausnahmen. „Die meisten Unternehmen haben einfach Werkzeuge wie MS Teams und Slack technisch bereitgestellt und keine Vorstellung, wie diese Werkzeuge in der gemeinsamen Zusammenarbeit genutzt werden sollten. Und vor allem: wie sie nicht genutzt werden sollten.“

Weick sieht auf Unternehmen, die bei Collaborationswerkzeugen Laissez-faire betreiben, eine „Krise nach der Krise“ zukommen. „Corona ist in ein paar Monaten wahrscheinlich ausgestanden. Doch an der falsch eingeübten falschen Arbeitsweise werden die Unternehmen viele Jahrzehnte lang leiden.“ Geringe Produktivität, nachlassende Dynamik und Innovationskraft und höhere Krankenstände werden die Folgen sein.

Jenen Unternehmen, die bislang keine Vision und keine Vorgaben bezüglich der richtigen Nutzung der modernen Kommunikationsmittel haben, empfiehlt SofTrust so schnell als möglich zu agieren. Jeder Tag, an dem sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen falsche Arbeitsweisen angewöhnen können, macht es für das Unternehmen schwerer, diese später wieder zu korrigieren.
SofTrust bietet Unternehmen auch in den aktuellen Zeiten Hilfe bei der Entwicklung, Definition und Einführung jener digitaler Arbeitsmethoden, die zu den Zielen und der Ausgangslage eines Unternehmens passen.

Informationen zu SofTrust Consulting gibt es unter https://www.softrust.com.
432Worte.
Abdruck frei
Abbildung: fotolia

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SofTrust Consulting GmbH
Herr Günter Weick
Richard-Wagner-Str. 13
82049 Pullach
Deutschland

fon ..: 0043-650 33 33 634
web ..: http://www.softrust.com
email : gweick@softrust.com

SofTrust Consulting ist eine Unternehmensberatung mit Sitzen in Pullach bei München und Villach. Gegründet 1995 hat sich SofTrust Consulting auf die Nutzung moderner elektronischer Medien wie E-Mail, E-Collaboration, Instant Messaging, Videoconferencing, Wikis, Foren, etc. spezialisiert und ist damit zu diesem Thema der erfahrenste Dienstleister im deutschsprachigen Raum. SofTrust Consulting gestaltet in Organisationsentwicklungsmaßnahmen die gesamte E-Mail-Communication Kultur der Kunden. Die Kunden reichen von kleinen Unternehmen bis hin zu internationalen Konzernen mit mehreren zigtausend E-Mail-Anwendern. Informationen unter http://www.softrust.com.

Pressekontakt:

SofTrust Consulting GmbH
Herr Günter Weick
Richard-Wagner-Str. 13
82049 Pullach i. Isartal

fon ..: 0043 650 3333634
email : gweick@softrust.com

Home Office in Zeiten der Coronavirus Krise

Gesund bleiben im Home Office – der INSITE Interventions Podcast Dr. Maren Kentgens / Insite Interventions Coronavirus Krise: Homeoffice – ein kleiner Urlaub, Alltag oder Stress? Fehlende menschliche Kontakte sowie ein mangelnder Rythmus können zu Problemen führen. Welche Schritte für Arbeitende sowie Führungspersonal jetzt sinnvoll sind und welche Entwicklungen der Digitalisierung nach dem Coronavirus bleiben werden, das erklärt Insite Interventions Geschäftsführerin Dr. Maren Kentgens im neuen Podcast. Dr. Kentgens ist gefragte Expertin für Gesundheitfragen im Unternehmenskontext. Hier geht es zur neuen Podcast-Folge: https://insite.podigee.io/16-16-herausforderung-homeoffice?fbclid=IwAR1Z0q-emechGgWwwY5I-ZngWT0Hs4ln546Zyc48-Q04qZNq3cpho8EaUo8 Stress und Komplexität, Unternehmensveränderungen, Konflikte am Arbeitsplatz, psychische Belastungen und persönliche Krisen, komplexe Lebenslagen, Pflege- und Betreuungsfragen…

Smarte Beratung

BLANKE PERMATOP NAVIGATOR APP BLANKE PERMATOP NAVIGATOR APP liefert schnell Informationen zur Orientierung. (Bildquelle: Blanke) In diesen Zeiten ist Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden angesagt. Das beginnt bei ansprechendem Interior und aufregenden Farben und endet bei angenehmer Wohlfühlwärme dank Flächenheizung. Ob beim Neubau oder im Bestand: moderne Flächenheiz- und Kühlsysteme sind schnell reagierend, wirtschaftlich und überraschend kostengünstig. Für eine smarte Beratung zu den unterschiedlichen Flächenheiz- und Kühlsystemen hat der Iserlohner Spezialist für Fliesenzubehör und Systemprodukte Blanke Systems GmbH & Co. KG jetzt die BLANKE PERMATOP NAVIGATOR APP entwickelt. Egal ob auf dem Smartphone oder Tablet, die BLANKE PERMATOP NAVIGATOR…

Kurzfristiges Home-Office-Paket im Kampf gegen Corona

Vertical hilft Unternehmen, handlungsfähig zu bleiben Sulzbach, 19. März 2020 – Der IT-Hersteller vertical wendet sich gezielt an Unternehmen, die in Zeiten der Corona-Krise um ihre Existenz fürchten müssen und bietet kostenlose Beratung sowie einfache und schnelle Homeoffice-Lösungen für eine cloudbasierte digitale Infrastruktur an. Firmen mit veralteter Technik haben große Probleme, Arbeiten im Homeoffice kurzfristig zu ermöglichen. Dies bleibt jedoch die beste Option, um die Sicherheit und Gesundheit von Mitarbeitern zu schützen und ist existenziell, um langfristig handlungsfähig zu bleiben. Es gilt deshalb, drei Ziele zu erreichen, um die grundlegenden Funktionen eines Unternehmens aufrechtzuerhalten. Denn niemand kann voraussehen, wie lange…

Twinsprojecthappiness – Coaching für Frauen – von Frauen

Twinsprojecthappiness ist ein persönliches Herzensproject von Sonja Köhler und Tanja Rätzer. Sonja und Tanja, das Twinprojecthappiness Sonja und Tanja haben bei mir die Ausbildung: Ayurveda-Ernährungs-Coach absolviert. Die Initiatoren vom Twinsprojecthappiness sind Sonja Köhler und Tanja Rätzer. Die beiden sind Zwillingsschwestern und Halb-Inderinnen. Es war also kein Wunder, dass sie sich für diese ayurvedische Ausbildung bei mir absolvierten, war dies doch ein Teil ihrer Wurzeln. Ein wichtiger Satz, nach denen die Beiden leben: „Veränderung fängt immer mit Selbstliebe an. Dann folgen auch Glück, Zufriedenheit und Freude.“ Auf der Website und auf Instagram kann man mehr über die Beiden erfahren – sie…

%d Bloggern gefällt das: