Schlagwort: Bayern

diva-e gewinnt internationalen Automobil-Etat

München, 26. September 2019 – Die SEO-Spezialisten von diva-e Advertising (vormals One Advertising) stärken künftig durch weltweite Suchmaschinenoptimierung die Brands BMW und Mini des Premium-Automobilherstellers BMW. Die führenden Spezialisten für Suchmaschinen- und Online Marketing des Transactional Experience Partners (TXP) diva-e überzeugten im Pitch durch performance-orientierte Services sowie eigene Produktlösungen für eine globale SEO-Strategie und sicherten sich so den Account der Brands BMW und Mini für über 100 Länder.

„Wir sind stolz, in der dynamischen Automobilbranche eine der führenden Premiummarken als unseren Kunden gewonnen zu haben und freuen uns darauf, gemeinsam eine globale, zukunftsfähige SEO-Strategie umzusetzen“, kommentiert Christian Paavo Spieker, Founder und CEO diva-e Advertising.

Die diva-e Advertising Leistungen sind Teil eines ganzheitlichen Service- und Produktangebotes in den Bereichen Planning & Innovation, Platforms & Experiences, Growth & Performance sowie Data & Intelligence. Das bereits mehrfach ausgezeichnete Advertising Team unterstützt Unternehmen und Love Brands partnerschaftlich dabei, ihre Kunden durch Digitalerlebnisse zu begeistern und Unternehmenserfolge nachhaltig zu steigern.

Über diva-e
Als Deutschlands führender Transactional Experience Partner (TXP) schafft diva-e digitale Erlebnisse, die Kunden begeistern und Unternehmen nachhaltig voranbringen. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im digitalen Business deckt diva-e die digitale Wertschöpfungskette von Strategie über Technologie bis Kreation vollständig ab. Das ganzheitliche Service- und Produktangebot in den Bereichen Planning & Innovation, Platforms & Experiences, Growth & Performance sowie Data & Intelligence sorgt für gesteigerten Umsatz, Wettbewerbsvorteile und messbar mehr Transaktionen – für alle Zielgruppen, Geräte und Produkte. diva-e arbeitet mit weltweit führenden Technologiepartnern wie Adobe, SAP Hybris, Spryker, e-Spirit, intelliAd und BloomReach zusammen.

diva-e ist heute an 11 Standorten in Deutschland mit rund 700 Mitarbeitern vertreten. Zahlreiche Top-Unternehmen und Love Brands vertrauen diva-e – darunter Carl Zeiss, Conrad, dm-drogerie markt, EDEKA, E.ON, FC Bayern München und Sky.

Weitere Informationen unter: www.diva-e.com

Firmenkontakt
diva-e
Lea Müller
Tassiloplatz 27
81541 München
+49 (0)89 – 520 460 311
lea.mueller@diva-e.com
https://www.diva-e.com/de/

Pressekontakt
diva-e
Lea Müller
Tassiloplatz 27
81541 München
+49 (0)89 – 520 460 311
marketing@diva-e.com
https://www.diva-e.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/diva-e-gewinnt-internationalen-automobil-etat/

medinout.com – Gesundheitsplattform für die ganze Welt

Information

medinout.com - Gesundheitsplattform für die ganze Welt

(Bildquelle: @TIMEPAY)

medinout.com – als Gesundheitsplattform für die ganze Welt – beschließt strategische Kooperation mit TIMEPAY.de

Das bayerische Digital Health Startup baut seine disruptive Innovation weiter aus.

medinout gibt seine Technologie-Kooperation mit TIMEPAY.de bekannt, dem ersten TIMEPAY Video-Chat-Tool mit optionaler minutengenauer Online-direkt-Abrechnungsmöglichkeit.

Dies ist eine gute Nachricht für alle Patienten, Gesundheitsberufler und alle Teilnehmer des 1. und 2. Gesundheitsmarkts im deutschsprachigen Raum (D-A-CH).

Die zum Patent angemeldete TIMEPAY Technologie wird in der medinout Beta-Version per Link und in der Finalversion als Modul im Mitgliederbereich integriert. Erstmals bietet der TIMEPAY Video-Chat auf einer Online Gesundheitsplattform Patienten, Gesundheitsinteressierten, Ärzten, Therapeuten und allen anderen Gesundheitsfachberufen die Möglichkeit, sich direkt mit angemeldeten therapeutischen Experten aller Fachrichtungen auszutauschen, zu beraten und Erfahrungen zu teilen. Auf diese Weise ist nicht nur der telemedizinische Dialog möglich, sondern auch eine rechtssichere Direkt-Abrechnung der erbrachten Leistung.

Damit untermauert medinout.com sein Ziel, führend zu sein in der „disruptiven Innovation“ der digitalen Gesundheitsinformation im deutschsprachigen Raum und in der Folge weltweit.

Diese Kooperation ist gleichzeitig Teil der unternehmerischen Strategie, eine internationale Weltgesundheitsplattform zu realisieren, mit der medinout.com dann allen Menschen kosten- und barrierefreie Informationen zur Gesunderhaltung (Prävention), effektiven Diagnostik und bewährtes Therapiewissen zugänglich macht.
Medizinische Erkenntnisse, effiziente Diagnostik und Leitlinienwissen aller ärztlichen und therapeutischen Fachrichtungen, Fachartikel, anonymisierte Realfälle, erfolgreiche Therapiestrategien und Standorte von Therapie-Experten werden dabei erstmals auf einer Plattform zusammengeführt, um so Patienten, Gesundheitsinteressierte und alle Heilberufler bei der individuellen gesundheitlichen Prävention und therapeutischen Lösungsfindung zu unterstützen.

„TIMEPAY hat sich als rechtssichere, Telemedizin-geeignete Video-Chat-Lösung äußerst gut entwickelt und bietet bereits heute als einziger Anbieter eine direkte Abrechnungsmöglichkeit mit optional einstellbarem Minutentarif oder Festpreis während eines laufenden Gesprächs an (Minutendynamik). Jedes Gespräch kann auf Wunsch zu jedem Zeitpunkt während des Chats minutengenau individuell bepreist und rechtssicher (Fernabsatzgesetz) abgewickelt und abgerechnet werden. Diese Option hebt TIMEPAY deutlich von anderen Video-Chat-Technologien ab. Mit medinout.com haben wir den idealen Partner gefunden, die Markteinführung von TIMEPAY.de fortzuschreiben und dabei zu helfen, die Realisierung der Weltgesundheitsplattform weiter voranzutreiben“, sagt Michael Basler, Geschäftsführer der TIMEPAY GmbH.

„Der Gesundheitsmarkt muss lernen, dass althergebrachten Werte mit digitaler Medizin und neuen Technologien kombiniert werden können und dabei eine neue Chance entsteht, dass Patienten wieder an erster Stelle stehen“, so Wolfgang F. Mosebach, Founder & CEO der medinout GmbH & Co. KG und selbst Praxisinhaber mit über 20 Jahren Behandlungserfahrung.
„Mit der innovationsstarken TIMEPAY Technologie, der wohl Nummer 1 unter den minutendynamischen Video-Chat Anbietern in Deutschland, bauen wir unsere Kompetenz auf dem Gebiet der Digital Health weiter aus. Mit unserem Ziel einer Weltgesundheitsplattform wollen wir das Leben aller Menschen nachhaltig verbessern und dazu beitragen, das Gesundheitswesen für alle Beteiligten weniger frustrierend zu gestalten“, so Mosebach.

„Wir sind begeistert von dem TIMEPAY Video-Chat und seiner großartigen Funktion, Onlinegespräche direkt zwischen den Gesprächspartnern rechtssicher abrechnen zu können, ohne Drittanbieter in die Rechnungsstellung einbinden zu müssen“, sagt Gisela Knapp,
Co-Founderin & COO der medinout GmbH & Co. KG.

Als eHealth-Pionier und mit dem erklärten Ziel von medinout.com, Ärzte und Therapeuten als Akteure und Erfahrungsträger im Gesundheitsmarkt gleichzustellen und deren Erkenntnisse und Erfahrungen an einem gemeinsamen Ort laienverständlich zugänglich zu machen, hob sich das bayerische eHealth Startup bereits bei ihrem offiziellen Onlinestart ihrer Betaversion 2016 ( Presse: SZ-medinout-2016) deutlich von anderen Mitbewerbern im Web ab.

Als medinout.com dann im Januar 2019 als erste Online-Gesundheitsplattform sogar „Chatbot-Avatare“ als innovative Content-Variante in Betrieb nahm, verschaffte sich das Digital Health Startup einen weiteren, technologischen Vorsprung und ist damit heute das wohl bahnbrechendste digitale Gesundheitsangebot im deutschsprachigen Raum schlechthin.

„Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit und darauf, die verantwortungsvolle Aufgabe, eine Weltgesundheitsplattform zu realisieren, gemeinsam weiter voranzutreiben“, so Mosebach.

Die medinout GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in München.

Die medinout GmbH & Co. KG ist ein eHealth-Unternehmen der ruhepol health organization GmbH – Deutschlands erstem unabhängigen Think Tank für bürgerorientierte Innovation im globalen Gesundheitswesen, gegr. 2011.
Gründer und geschäftsführender Gesellschafter ist der deutsche Entrepreneur und eHealth-Pionier Wolfgang F. Mosebach und seine Co-Founderin Gisela Knapp.

Kontakt
medinout GmbH & Co. KG
Wolfgang F. Mosebach / c/o Dr. Heiner Emrich
Wilhelm-Weitling-Str. 12
81377 München
0049 (0) 172 7908314
mosebach@medinout.com
http://medinout.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/medinout-com-gesundheitsplattform-fuer-die-ganze-welt/

Call for Speakers 2020 der Webgrrls Bayern eröffnet

Aufruf zum Mitgestalten des bunten und informativen Vortragsprogramms rund um Businessthemen

Call for Speakers 2020 der Webgrrls Bayern eröffnet

Die Webgrrls Bayern freuen sich auf Vorschläge für das Vortragsprogramm 2020.

Die Regionalgruppe Bayern der Webgrrls – das Business-Netzwerk von und für Frauen – startet mit dem Call for Speakers die Planung des Vortragsprogramms 2020. Interessierte Referentinnen und Referenten sind eingeladen, bis 20. September 2019 einen Vorschlag für einen lebendigen Vortrag über 1,5 Stunden inklusive Fragerunde einzureichen. „Mit unserem Programm möchten wir auch 2020 wieder alle Frauen, die im Berufsleben stehen, motivieren und unterstützen, sich zu verschiedenen Aspekten der beruflichen und persönlichen Entwicklung weiterzubilden und auszutauschen“, erläutert Mandy Ahlendorf, Kommunikationsexpertin und Regioleiterin der Webgrrls Bayern. „Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches und informatives Programm für Freiberufliche und Angestellte aus den verschiedensten Berufsgruppen und Branchen.“

Der lebendige Austausch bei den Webgrrls lebt von der Vielfalt: Von Technik und IT über Kommunikation und Medien bis hin zu Kunst, Gesundheit und Lebenshilfe ist für alle etwas Passendes dabei. Die Vortragsthemen zu sowohl beruflicher als auch persönlicher Weiterentwicklung umfassen unter anderem: gesellschaftliche Trends, Digitalisierung, die Situation und Rolle der Frau in Berufswelt und Gesellschaft, Verhandeln, Konfliktmanagement, Organisationskultur, Teambuilding, Selbstfürsorge und Selbstmanagement. In den Blick genommen werden auch grundlegende Unternehmensfragen wie Sichtbarkeit, Marketing und Akquise sowie Wissens- und Ideenmanagement. Die Webgrrls sprechen Frauen in jedem Alter an, die im Berufsleben stehen. Etwa ein Drittel sind angestellt und zwei Drittel selbstständig oder in der Geschäftsführung tätig. Voraussetzung ist also, dass sich die Vorträge sowohl an Angestellte als auch an Selbstständige richten.

Wissen. Erfahren. Teilen.

Die Webgrrls Bayern sind ein Business-Netzwerk für Frauen mit dem Motto: Wissen. Erfahren. Teilen. Wertschätzend, respektvoll und achtsam unterstützen und stärken sie einander in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung. Nach außen ist ihr Anliegen, die Sichtbarkeit von Frauen in der Berufswelt zu erhöhen. Die Webgrrls informieren, inspirieren und ermutigen sich gegenseitig bei über 30 Treffen pro Jahr in Bayern. Den jüngeren Webgrrlies bis „gefühlte 32“ bieten sie eigene Treffen, Workshops und ein Mentoring-Programm, um sich über Themen für Berufsanfängerinnen auszutauschen. Im Sinne ihrer Ziele nehmen sie darüber hinaus an Events und Aktivitäten wie Equal Pay Day, IsarCamp, MucDigital, IHK-Unternehmerinnentag und Media Women Connect teil. Zudem kooperieren sie mit den Digital Media Women, dem Stadtbund München, dem Bayerischen Landesfrauenrat und dem Verband der Gründer und Selbstständigen e.V. (VGSD).

Der Call for Speakers als PDF:
https://www.webgrrls-bayern.de/wp-content/uploads/2019/06/Webgrrls-Bayern-Call-for-Speakers-2020.pdf

Über die webgrrls Bayern

Die webgrrls in Bayern sind Teil eines deutschlandweiten Netzwerks von Business-Frauen. Nach ihrem Motto „Wissen. Erfahren. Teilen“ unterstützen und stärken sie einander in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung. Nach außen ist ihr Anliegen, die Sichtbarkeit von Frauen in der Berufswelt zu erhöhen. Die Webgrrls veranstalten in Bayern 30 Veranstaltungen pro Jahr. Sie laden ein zu Vorträgen, Frühstücken, Walk&Lunch, Netzwerktreffen sowie einem Ausflug. Weiterhin nehmen sie an Messen, Vortragsveranstaltungen und Aktionen teil und kooperieren mit anderen Verbänden. Für die jüngeren Webgrrls gibt es eigene Treffen, Workshops und ein Mentoringprogramm, um sich zu Themen für Berufsanfängerinnen auszutauschen.

Kontakt
Webgrrls.de e.V. Bayern
Mandy Ahlendorf
Hermann-Roth-Straße 1
82065 Baierbrunn
089 41109402
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/call-for-speakers-2020-der-webgrrls-bayern-eroeffnet/

Bayerisches Online-Mittelstandsmagazin in neuem Gewand

mittelstandinbayern.de nach Relaunch in neuem Design

Bayerisches Online-Mittelstandsmagazin in neuem Gewand

Mittelstandinbayern.de: Wirtschaft & Politik in Bayern, Deutschland und der Welt seit 2012

Im siebten Jahr seines Bestehens und nach fast 1300 Artikeln erscheint das Unternehmermagazin mittelstandinbayern.de ab sofort in erneuertem Design. Seit April 2012 liefert das Onlinemagazin regelmäßig aktuelle Beiträge für kleine und mittlere Unternehmen sowie Selbstständige und erreicht damit eine stetig wachsende Leserschaft. Nun wurde der Webseite ein moderneres Erscheinungsbild verpasst: Die neue Webseite überzeugt nicht nur mit einer visuellen Modernisierung für eine bessere Darstellung der Inhalte, sondern auch durch die Anpassung an die gängigen aktuellen Breitbild-Monitore. „Wir sind sehr glücklich darüber, wie ansprechend das neue Design auf der Webseite wirkt“, so Herausgeber und Chefredakteur Achim von Michel. Gleichzeitig hebt von Michel die Treue seiner Leser hervor: „Dass unsere Inhalte gut ankommen, zeigen uns seit Jahren die steigenden Zugriffszahlen. Wir hoffen, dass wir mit unserem neuen Design weitere Leser überzeugen können.“

Über 200 Artikel pro Jahr

Insgesamt werden über 200 Artikel aus dem Mittelstand pro Jahr auf mittelstandinbayern.de verbreitet. Neben Neuigkeiten aus Wirtschaft & Politik in Bayern, Deutschland und der Welt bietet das Magazin seinen Lesern auch Informationen und Ratgeber zu Digitalem, Start-Ups, Finanzen und Recht an. Herausgeber von Michel betont: „Bei uns finden die Leser nicht nur die neuesten Meldungen zur Digitalisierung im Mittelstand, zur Außenwirtschaft und über Startups, sondern genau das, was Unternehmen in Bayern gerade bewegt. Darüber hinaus liefern wir mehrmals im Monat spannende Buchtipps und hilfreiche Ratgeberartikel.“ Mittelstandinbayern.de ist auf den Social-Media-Kanälen Facebook und Twitter präsent. Zusätzlich werden die Inhalte auch auf Google News gelistet.

Bayern im Fokus

In der Münchner Redaktion recherchieren täglich bis zu drei Redakteure mittelstandsrelevante Themen. Mit Berichten zu tagesaktuellen Themen stellt mittelstandinbayern.de mehr als nur eine themenübergreifende Informationsplattform für den Mittelstand in ganz Deutschland dar. Der regionale Schwerpunkt auf Bayern macht die Seite einzigartig und für die zahlreichen regionalen Unternehmen zu einer unverzichtbaren Informationsquelle.
Eventkalender und Expertenbeiträge mit wertvollen Hinweisen
Ein besonderes Highlight für die Unternehmer ist der Eventkalender der Seite. Dieser ist eine ausgezeichnete Anlaufstelle, wenn man sich über regionale Events für mittelständische Unternehmer informieren möchte. Zudem erscheinen auf der Webseite monatlich Gastbeiträge, die von qualifizierten Autoren zur Verfügung gestellt werden. „Auf die Gespräche und Interviews mit Experten aus dem Mittelstand soll in Zukunft ein noch stärkerer Wert gelegt werden“, so Achim von Michel.

Mit aktuell über 1.280 Artikeln ist das seit 2012 bestehende Onlinemagazin mittelstandinbayern.de eine informative Quelle für die bayerische Unternehmerlandschaft. Leser finden hier Ratgeberartikel für Unternehmen sowie Interviews mit Experten aus dem Mittelstand. Darüber hinaus zählen lokale, nationale, wie auch internationale News zum Repertoire. Neuigkeiten zu Start-Ups, Digitalem, Finanzen, Recht und anstehenden Events runden das Magazin ab.
Mittelstandinbayern.de ist ein Projekt der Münchner PR-Agentur WORDUP PR.
Kontakt:
Achim von Michel
mittelstandinbayern c/o WORDUP PR
Martiusstr. 1 – 80802 München
Mail: info@mittelstandinbayern.de

Kontakt
mittelstandinbayern.de
Achim von Michel
Martiusstraße 1
80802 München
+49(0)89 2 878 878 0
info@mittelstandinbayern.de
http://www.mittelstandinbayern.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bayerisches-online-mittelstandsmagazin-in-neuem-gewand/

CO-DOMAINS: PROFITIEREN SIE FÜR 9 EUR VON VERTIPPERN

CO-DOMAINS: PROFITIEREN SIE FÜR 9 EUR VON VERTIPPERN

Co-Domains sind nützlich, weil sie zusätzlichen Umsatz bringen (Bildquelle: .CO Internet S.A.S.)

Besitzen Sie eine com-Domain? Wissen Sie, daß viele Nutzer es nicht schaffen, www.musterdomain.com in den Browser einzugeben, sondern nur bis zu www.musterdomain.co kommen?

Verlieren Sie in Zukunft keinen Traffic und registrieren Sie Ihren Namen und andere Begriffe auch unter .co.

Sie profitieren von Vertippern der Nutzer, die Ihnen zusätzlichen Traffic bringen.

Durch die Registrierung Ihres Namen und anderer Begriffe als co-Domain erhalten Sie Traffic, der ein vielfaches des Registrierungspreises an Umsatz auslöst.

Jede Standard co-Domain kostet 60 EUR im Jahr. Wenn Sie jetzt per-mail an secura@domainregistry.de eine Standard co-Domain bestellen, registrieren wir diese co-Domain in unserem Promotion Fenster vom 1. Juli bis 7. Juli für 9 EUR . Sie erhalten die co-Domain dauerhaft zum jährlichen Sonderpreis von 49 EUR.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/co-domains.html

P.S.: Sollten Sie aus Coburg stammen, gibt es ein weiterer Grund für eine co-Domain. Man kann .co auch als Domain für Coburg lesen.

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

2018 zählte die Secura GmbH bei dem Industriepreis zu den Besten. Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/co-domains-profitieren-sie-fuer-9-eur-von-vertippern/

Erol Sander erzielt 4.000 Euro für Pferde-Karikatur von Bernhard Prinz zu Gunsten der patientenhilfe darmkrebs.

Erol Sander erzielt 4.000 Euro für Pferde-Karikatur von Bernhard Prinz zu Gunsten der patientenhilfe darmkrebs.

(Mynewsdesk) Eine lustige Stute hilft Patienten in Not. München, 31.05.2019 – Am gestrigen Donnerstag wurde die „Pferd International“ in München eröffnet. Zum Welcome-Abend im VIP-Zelt am Springparcours kamen zahlreiche Prominente. Erol Sander – als Botschafter der Felix Burda Stiftung – unterstützte die Versteigerung des Pferde-Kunstwerks von Karikaturist Bernhard Prinz. Für 4.000 Euro ging das handbemalte Unikat nach Gut Daxau in Isen. Die patientenhilfe darmkrebs unterstützt damit Betroffene, die aufgrund ihrer Erkrankung in finanzielle Not geraten.

Mehrere Tage hatte Künstler Bernhard Prinz das ehemals weiße Plastikpferd in Lebensgröße bearbeitet. Das Ergebnis war die auf den Namen „ROSI International“ getaufte Stute – farbenfroh, mit amüsanten Motiven versehen – im typischen Prinz-Look. Im Rahmen des Welcome-Abends der Pferd International auf dem Gelände der Olympia Reitanlage in München wurde das Kunstwerk gestern versteigert. 

Der Künstler und sein Werk – Bernhard Prinz mit Rosi International

Schauspieler Erol Sander – selbst großer Pferdefan – unterstützte die amerikanische Versteigerung und sammelte die 100-Euro-Gebote der Gäste ein. Der finale Zuschlag ging an Gut Daxau in Isen, östlich von München. Dort wird „Rosi“ eine eigene Box erhalten. Der Erlös von 4.000 Euro kommt der patientenhilfe darmkrebs der Felix Burda Stiftung zu Gute. Stiftungs-Vorstand Christa Maar nahm den Spenden-Scheck aus den Händen von Jürgen Blum entgegen. Der Gastgeber Blum (Vater der amtierenden Springweltmeisterin Simone Blum) hatte zahlreiche Prominente geladen, unter anderem Moderatorin und Gottschalk-Schwester Raphaela Ackermann, Sport-Kommentator Marcel Reif mit Prof. Dr. Marion Kiechle, Regisseur Joseph Vilsmaier, der ehemalige Regierungssprecher Bela Anda und Nadja zu Schaumburg-Lippe.

Erol Sander betonte seine große Affinität zu Pferden – er spielte von 2007 bis 2012 den Winnetou bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg: „Angefangen hat es mit meiner Rolle in dem Kinofilm „Alexander“ von Oliver Stone im Jahr 2004, wo ich mit Pferden vor der Kamera stand“, erzählte er. „Und dann kamen sechs Jahre mit den Pferden in Bad Segeberg.“

Für Erol Sander ist sein Engagement als Charity-Botschafter eine wichtige Sache: „Es gefällt mir, dass bei der Pferd International Vergnügen und Pferdesport mit einem wichtigen Thema wie der Darmkrebsvorsorge verbunden werden. Ich unterstütze die Felix Burda Stiftung schon seit Anfang an und bin auch dieses Mal gerne für die gute Sache hier. Denn Aufklärung ist wichtig! Jedes Jahr erkranken rund 60.000 Menschen an Darmkrebs. Jeder von uns sollte zur Vorsorge und zur Darmspiegelung gehen.“ 

Dr. Christa Maar, die Gründerin und Vorstand der Felix Burda Stiftung, freute sich über die Unterstützung: „Der Erlös der Versteigerung geht an unsere patientenhilfe darmkrebs. Viele Betroffene können aufgrund der Erkrankung nicht mehr ihrer Arbeit nachgehen und somit nicht mehr für ihren Lebensunterhalt aufkommen. Bei uns bekommen sie Hilfe. Es ist wunderbar, dass dieses fröhliche Kunstwerk nun denen eine Freude machen kann, denen es gerade nicht so gut geht.“

www.patientenhilfe-darmkrebs.de

Pferd International München, das Megaevent vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 rund ums Pferd auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem. Die rund 70.000 erwarteten Besucher dürfen sich auf internationale Starreiter, ebenso wie auf die bayerischen Nachwuchstalente freuen. ROSI International kann am Eröffnungstag auf dem Gelände bewundert werden. https://www.pferdinternational.de/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung

: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Zudem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas – ebenfalls eine Idee der Stiftung – kontinuierlich durch Europa und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio und Online eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Firmenkontakt
Felix Burda Stiftung
Carsten Frederik Buchert
Arabellastraße 27
81925 München
089-92502710
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/erol-sander-erzielt-4-000-euro-fuer-pferde-karikatur-von-bernhard-prinz-zu-gunsten-der-patientenhilfe-darmkre

Pressekontakt
Felix Burda Stiftung
Carsten Frederik Buchert
Arabellastraße 27
81925 München
089-92502710
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://shortpr.com/h1ff10

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erol-sander-erzielt-4-000-euro-fuer-pferde-karikatur-von-bernhard-prinz-zu-gunsten-der-patientenhilfe-darmkrebs/

Sehr gute Immobilienpreise mit der richtigen Vermarktung erzielen

GG Immobilien setzt beim Verkauf auf einen individuell zusammengestellten Marketingmix

Wenn es darum geht, eine Immobilie zu verkaufen, sind sich Immobilienexperten und Privatverkäufer einig, dass eine gute Vermarktung das A und O eines jeden Verkaufsprozesses ist. Doch was ist unter einer „guten Vermarktung“ zu verstehen und welche Aktivitäten machen sich bewährt? Günther Gültling, Inhaber von GG Immobilien im Großraum München und Starnberg und stellvertretender Vorstand des IVD Süd e.V. blickt auf mehr als zwanzig erfolgreiche Jahre im Immobiliengeschäft zurück. Bei der Vermarktung von Häusern, Wohnungen und Grundstücken setzen er und sein Team auf ausgewählte Maßnahmen in einem individuell zusammengestellten Marketingplan.

„Mit unserem besonderen Vermarktungssystem erzielen wir regelmäßig ausgezeichnete Preise“, sagt Günther Gültling und fügt scherzend hinzu „Wie wir das machen, das verraten wir allerdings nur unseren Kunden“. Für den zertifizierten Immobilienmakler mit besten Bewertungen in renommierten Immobilienportalen ist die Basis einer guten und erfolgreichen Zusammenarbeit ein enges Verhältnis zu seinen Kunden und zu seinem Netzwerk. Deshalb spricht sich der Immobilienmakler ganz klar gegen Mehrfachvermarktung aus. „Wenn eine Immobilie von mehreren Maklern zu unterschiedlichen Preisen angeboten wird, könnte der Eindruck entstehen, dass diese schwer zu vermitteln ist. Viele Immobilienverkäufer hoffen, dass die Vermarktung von mehreren Maklern einen schnellen Verkauf und einen höheren Preis ermöglicht. Doch das ist ein Trugschluss, in der Realität erleben Verkäufer meistens finanzielle Verluste.“ Um das zu vermeiden und gemeinsame Erfolge zu erzielen ist für Günther Gültling ein Makleralleinauftrag die Voraussetzung einer Zusammenarbeit. Seine Kunden können sich einer persönlichen und kompetenten Betreuung und eines Verkaufserfolgs sicher sein, denn GG Immobilien verfolgt stets eine klare Verkaufsstrategie.

Bevor die Experten von GG Immobilien einen individuellen Marketingplan erstellen und Maßnahmen für einen gewinnbringenden Verkauf einleiten, besichtigen sie zunächst die zu verkaufende Immobilie und führen eine Bestandsaufnahme durch. Nur so kann der Marketingplan detailliert erstellt und spezifisch auf eine Zielgruppe ausgerichtet werden. Dabei kommt es nicht nur auf die Auswahl der richtigen Maßnahmen, sondern vor allem auf das Zusammenwirken aller Aktivitäten in einem individuellen Marketingmix an.

Neben den elementaren Marketingaktivitäten wie der Erstellung eines ausführlichen Exposes, aussagekräftigen und qualitativ wertvollen Fotos, verständlichen Grundrissen, sowie Anzeigen und Mailings in diversen Print- und Onlinemedien, reichen Günther Gültlings Marketingaktivitäten weit über diese hinaus. Zusätzlich zur Schaltung von Anzeigen in renommierten und ausgewählten Immobilienportalen nimmt GG Immobilien das zu verkaufende Objekt in das verbandsinterne IVD-Netzwerk auf und präsentiert dieses geprüften Makler-Kollegen im Ausland. Im Bereich Präsentation verbindet das erfahrene Maklerbüro digitale Kompetenzen mit regionalem Expertenwissen und bietet potentiellen Kunden eine Vorbesichtigung der Immobilie in Form einer digitalen 360° Tour oder eines Immobilienvideoclips an. Durch den Einsatz von emotionalem Marketing und spezifischen Promotion-Maßnahmen, wie beispielsweise Werbung an Litfaßsäulen, Präsentationen auf Immobilienmessen oder Sponsoring, finden die Experten von GG Immobilien schnell einen passenden und solventen Käufer. Gekrönt wird das Marketing Portfolio von Günther Gültling durch ein eigens entwickeltes modifiziertes Bieterverfahren. Was das genau ist, erfahren Kunden in einem persönlichen Gespräch mit dem Immobilienmakler.

GG Immobilien steht für Vertrauen und Transparenz. Um eine Vertrauensbasis zu seinen Kunden zu schaffen und gemeinsam Verkaufserfolge zu erzielen, weist das mehrfach zertifizierte Expertenteam seine Kunden stets sowohl auf die Vorzüge, als auch auf die Schwierigkeiten im Verkaufsprozess ihrer Immobilie hin.

Ausführliche Informationen zu diesem Thema, zu Immobilienmakler Gräfelfing, Immobilien Planegg, Immobilien Gauting und mehr gibt es auf https://www.gg-immobilien.de.

Seit 2000 betreut das Unternehmen GG Immobilien Interessenten und Eigentümer ganzheitlich bei ihren Immobiliengeschäften in München, in den Landkreisgemeinden Neuried, Planegg und Gräfelfing sowie in Starnberg mit den Umlandgemeinden Gauting, Stockdorf und Krailling. Das nach DIN EN 15733 zertifizierte Unternehmen unterstützt Mieter, Käufer, Vermieter und Verkäufer mit allen zugehörigen Dienstleistungen und vereint dabei fachliche Kompetenz mit dem bestmöglichen Service. Regelmäßige Bestnoten vieler zufriedener Kunden bestätigen die seriöse Beratung, faire Zusammenarbeit und professionelle Arbeit.

Firmenkontakt
GG Immobilien
Günther Gültling
Talangerstr. 29
82152 Krailling bei München
089 / 13 94 73 63
089 / 75 94 08 19
service@gg-immobilien.de
https://www.gg-immobilien.de

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Alexandra Hajok
Josefstraße 10
51377 Leverkusen
0214 7079011
info@wavepoint.de
https://www.wavepoint.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sehr-gute-immobilienpreise-mit-der-richtigen-vermarktung-erzielen/

Familienpakt Bayern: 5 Sterne Redner ist jetzt Mitglied

Familienpakt Bayern: 5 Sterne Redner ist jetzt Mitglied

Die Initiative “ Familienpakt Bayern“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Bayern weiter zu verbessern. Seit März ist die 5 Sterne Redner Agentur aus Dillingen an der Donau Mitglied des Familienpaktes. Die bayrische Staatsregierung hat 2015 gemeinsam mit der bayrischen Wirtschaft diese Initiative ins Leben gerufen und zählt namenhafte Organisationen wie die Bayrische Industrie- und Handelskammer e.V. (BIHK), die Vereinigung der Bayrischen Wirtschaft e-V (vbw) und die Bayrische Handwerkstag e.V. (BHT) zu seinen Partner. Mit der Initiative „Familienpakt Bayern“ verfolgt die Bayerische Staatsregierung gemeinsam mit ihren Partnern aus der Wirtschaft das Ziel, das Zukunftsthema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ in der unternehmerischen Wahrnehmung zu schärfen. Bayerische Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber erhalten neue Impulse, Fachinformationen und praxisnahe Hilfestellungen, um ihre innerbetriebliche Familienfreundlichkeit zu verbessern. Außerdem ermöglicht der „Familienpakt Bayern“ den Betrieben, sich untereinander zu vernetzten und sich über Herausforderungen einer familienfreundlichen Personalpolitik auszutauschen.

Dass dem Agenturchef Heinrich Kürzeder das Wohl der Wirtschaft am Herzen liegt, bewies er u.a. durch seine ehrenamtliche Tätigkeit im Parlament der Wirtschaft der IHK Schwaben. Heinrich Kürzeder engagierte sich auch ambitioniert im Ausschuss für Aus- und Weiterbildung. Bereits bei den Wirtschaftsjunioren stand er für die wirtschaftlichen Interessen der Region ein. Für ihn war es daher nur konsequent, sich der Initiative „Familienpakt Bayern“ anzuschließen. „Seit der Gründung der Agentur 5 Sterne Redner ist es mir ein besonderes Anliegen, Familienfreundlichkeit nicht nur zu berücksichtigen, sondern nachhaltig zu etablieren. Ich bin davon überzeugt, dass Familie und Beruf vereinbar sein müssen. Nur so wird unsere Wirtschaft auch in Zukunft für Fachkräfte und Arbeitnehmer generell attraktiv und damit wettbewerbsfähig sein – wenn wir ein familienfreundliches Klima schaffen. Darum möchte die Agentur 5 Sterne Redner mit der Mitgliedschaft im „Familienpakt Bayern“ ein Zeichen setzen und ihren Beitrag leisten“, sagt Inhaber Heinrich Kürzeder.

Deshalb freut sich der 5 Sterne Agenturchef, die Kriterien für die Aufnahme in das Netzwerk zu erfüllen und die Auszeichnung als familienfreundliches Unternehmen erhalten zu haben. Zu den Aufnahmekriterien gehören beispielsweise die Unterstützung in der Kinderbetreuung, flexible Arbeitszeiten, Förderung aktiver Väter, eine familienkompatible Arbeitsorganisation und eine familienbewusste Unternehmens- und Führungskultur. „Mit der Mitgliedschaft werden wir auf jeden Fall das bestehende Netzwerk und die angebotene Plattform intensiv nutzen, damit unsere Redneragentur die künftigen Herausforderungen von Familie und Beruf besser meistern und optimieren kann“, ergänzt Heinrich Kürzeder.

Kürzeder ist selbst Vater von zwei erwachsenen Kindern, die ihre eigene Familienplanung mit dem Beruf vereinbaren müssen. Daher weiß er, wie wichtig ein familienfreundliches Arbeitsklima auch für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist. „In unserem Berufsalltag kann es mitunter sehr hektisch werden. Teilweise müssen wir sehr schnell reagieren. Das erfordert den Einsatz eines jeden einzelnen. Entsprechend muss eben geschaut werden, dass ein Ausgleich zu anderen Zeiten möglich ist. Die gesamten Arbeitsanforderungen sollten sich mit der Familie vereinbaren lassen. Wir achten darauf, dass jede Mitarbeiterin oder jeder Mitarbeiter – also auch Paare und Singles – bei uns die Möglichkeit hat, seine individuellen Lebensentwürfe umzusetzen. Darunter fällt auch Zeit für Hobbies, Weiterbildung oder Dinge, die einfach den Alltag betreffen“, führt Heinrich Kürzeder näher aus.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation.Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie Motivator Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente. www.5-sterne-redner.de

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Kristina Biller
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/familienpakt-bayern-5-sterne-redner-ist-jetzt-mitglied/

Sexkolumnistin Nicole Kleinhenz schreibt über die Liebe

Sexpertin Nicole Kleinhenz schreibt über Liebe

Sexkolumnistin Nicole Kleinhenz schreibt über die Liebe

Buchcover

Normalerweise spricht und schreibt Nicole Kleinhenz über Polyamorie, Seitensprung, Sex, Affären und wie Sextoys eingesetzt werden.
Diesmal dreht sich alles um die Liebe, am Ende des Buches landen wir dennoch in der „Kiste“. Sex und Nicole Kleinhenz, das gehört einfach zusammen.

Bei ihrem ersten Buch „Erfolgsformel für die Liebe“ verbindet die Autorin und Unternehmerin die jahrzehntelange Erfahrung aus Ihrem Datingportal mit ihrem Fachwissen als zertifizierter Coach.
Nicole Kleinhenz, geboren 1978 in Augsburg und wohnhaft in Donauwörth, ist durch Ihre Tätigkeit als Kolumnistin und Coach für Flirtangelegenheiten, Liebes- und Sexthemen und den Beziehungsalltag ein gefragter Interviewpartner in Print, Radio und TV. RTL, Bild.de, BZ Berlin, Bayern 3, Rockland Radio, Augsburger Allgemeine und viele weitere greifen regelmässig auf Ihr Expertenwissen zurück.

Das Buch Erfolgsformel für die Liebe ist für alle:

* Die Ideen für außergewöhnliche Liebeserklärungen brauchen.
* Die Ihre Liebe originell gestehen wollen und dafür Ideen brauchen
* Denen, das Cover gefällt und das Buch in Ihre Sammlung der schönsten Cover passt 😉
* Für alle die neugierig sind, was Frau Kleinhenz so macht und erlebt hat 🙂
* Denen Erotik kein Fremdwort für ist und du in dem Bereich nach neuen Impulsen suchen.

Nicole Kleinhenz und Ihr Team haben eine Challenge angetreten, sie wollen etwas zurückgeben und zwar an Kinder. Für jedes verkaufte Buch wandert 1,- Euro an eine Stiftung für Kinder.
Die ersten 1000,- Euro gehen an die Stiftung Bunter Kreis in Augsburg. Seit wenigen Tagen kann das Buch „Erfolgsformel für die Liebe“, in dem es um romantische und erotische Liebes -erklärungen, -geständnisse und Beziehungspflege geht, unter http://www.nicolekleinhenz.de/buch vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt ab dem 10.06.2019.
Ziel der Challenge ist in 30 Tagen ohne Werbeaufwand soviel Bücher wie möglich zu verkaufen um eine grosse Spendensumme übergeben zu können.

Das Webmido-Team berät beim Datingportal User rund um die Uhr bei allen Fragen rund ums Online-Dating. www.flirtpub.de ist ein Produkt von Webmido – eine Internet- und Werbeagentur, Mitglied im größten deutschen Internetverband „eco“ und ausgezeichnet mit dem eLine-Award. Das Portal hat mit seinem Mitarbeiter den offiziellen Guinness Weltrekord im Schnellküssen erstmals nach Deutschland geholt und damit für hohe Medienaufmerksamkeit gesorgt. Inhaberin Nicole Kleinhenz gewann den Award „Business Woman of the Year“ der Venus 2010. Seither berät sie in Sachen Flirting und Dating auch Medien wie fem.com, Bild.de und RTL. Aktuell ist sie zudem Kolumnistin auf genussmaenner.de. Flirtpub www.flirtpub.de ist ein Produkt von Webmido – eine Internet- und Werbeagentur, Mitglied im Internetverband eco. Inhaberin Nicole Kleinhenz berät in Sachen Flirting und Dating (fem.com, Bild.de und RTL).

Kontakt
Webmido GmbH
Martin Lenz
Anemonenweg 3
86609 Donauwörth
090698006052
lenz@webmido.de
http://www.nicolekleinhenz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sexkolumnistin-nicole-kleinhenz-schreibt-ueber-die-liebe/

Wandern, wo der Rotwein wächst

Wein und Kultur auf dem Fränkischen Rotwein Wanderweg

Im Grünen wandern und „den Roten“ genießen – der in Deutschland einzigartige ­Fränkische Rotwein Wanderweg durchquert die vielseitigen Weinlagen Churfrankens an der Westflanke des Spessarts, oberhalb des Maintals.

Ein wohl gefülltes Rotweinglas markiert den Verlauf des Fränkischen Rotwein Wanderweges (FRW) entlang seiner 79 Kilometer langen Wegeführung. Der Startpunkt im Norden ist die Gemeinde Großwallstadt, der Endpunkt der inzwischen wohl bedeutendste Rotweinort Frankens, die Winzergemeinde Bürgstadt – einer der 100 Genussorte Bayerns. Die Strecke des FRW ist in sechs Etappen aufgeteilt, die unabhängig voneinander in Angriff genommen werden können.

Probier’s mal mit Gemütlichkeit
Der Schwierigkeitsgrad ist insgesamt als „mittel“ anzugeben – je nach gewählter Etappe sind Aufstiege von rund 200 Höhenmetern und ebensolche Abstiege zu bewältigen. Die sehr gut ausgebauten und gepflegten Wege lassen sich allerdings durchweg bequem laufen. So strengt es auch nicht sonderlich an, während der Wanderung Gespräche miteinander zu führen. Wer den Komfort des Wanderns ohne Gepäck zu schätzen weiß, nutzt den Transfer-Service und lässt sich oder seiner Reisegruppe diese Last von den Schultern nehmen (von ts-touristik.de). Entlang des Weges laden zahlreiche Gasthäuser und Häckerwirtschaften zum Einkehren sowie eine Vielzahl von Weinfesten zum Mitfeiern ein. Auskünfte zu Häcken und Weinfesten gibt der alljährlich erscheinende ChurfrankenWeinkalender. Das Bioweingut Stritzinger (weinbau-stritzinger.de) bietet dazu den Service eines Picknicks im Weinberg und liefert alles Erforderliche an Ort und Stelle.

Weinproben und Klosterbesuche
Man sieht nur, was man weiß: Gruppenreisende können zertifizierte „Gästeführer/innen Weinerlebnis Franken“ buchen, die mit ihren Informationen zu Land, Leuten und regionaler (Rot)Weinkultur den Erlebniswert einer Wanderung auf dem FRW markant erhöht – und sogar zu einer kleinen Weinprobe einladen.
Der FRW schlängelt sich durch eine besonders sonnenverwöhnte Region Bayerns. Es sind die warmen Rottöne des Buntsandsteins, die das liebliche Landschaftsbild Churfrankens und die Augenweide-Architektur seiner Weinorte, Schlösser, Burgen und Klöster prägen. Entlang der Route sind nicht allein die vielen Weinorte besuchenswert: Das Kloster Engelberg und die Festspiel-Ruine Clingenburg zu erkunden, ist nahezu ein Muss. Der am Wege gelegene Churfranken-Kräutergarten und der ihm direkt benachbarte Churfranken-Klettersteig sind ein weiteres empfehlenswertes „Kann“. Eine interaktive Wanderkarte ermöglicht es, Wanderungen auf den Etappen des FRW genau zu planen. Alle relevanten Reiseinformationen, von Infobroschüren (digital und print) über interaktive Karten bis hin zu Wissenswertem für die Reiseplanung, stellt der Tourismusverband Churfranken auf www.churfranken.de zur Verfügung.

Autor: Mainland Miltenberg – Churfranken e.V.
Bilder: Churfranken e.V. / News Verlag

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wandern-wo-der-rotwein-waechst/

Yoga: das YOGAHAUS Samvit, die Kraftquelle am Schliersee in Bayern

Jeden Morgen um 4:30 Uhr beginnt der Tag für Bertram Mück. Wenn die meisten Menschen noch schlafen, nutzt er die Stille für seine morgendliche Yoga Praxis. Es ist ein festes Ritual, immer gleich – und das schon seit vielen Jahren.

Yoga: das YOGAHAUS Samvit, die Kraftquelle am Schliersee in Bayern

(Bildquelle: © Yogahaus – Samvit)

In dieser Zeit, in der er ganz fur sich ist, tankt er Kraft fur den Tag in seinem YOGAHAUS Samvit in Schliersee/Neuhaus. Das großzugige Landhaus liegt malerisch und ruhig auf einer Anhöhe am Waldrand mit Blick auf den Schliersee und den Wendelstein. Seit 14 Jahren empfängt Bertram Muck an diesem idyllischen Ort seine Yoga-Gäste.

Ein Besuch im Yogahaus am Schliersee lässt uns eintauchen in eine kraftvolle, stille Oase die Menschen ganz schnell in ihren Bann zieht. Die Gegend ist einzigartig und das Anwesen in seiner idyllischen Lage vermittelt sofort ein richtig gutes Gefühl. Erst mal alles auf sich wirken lassen, Bertram empfängt die Gäste wie alte Bekannte die nur kurz weg waren, viele Menschen haben über Yoga ein eher oberflächliches Wissen, wir haben viele Fragen und Bertram Mück hat viel Zeit um uns Einblicke zu vermitteln.

Wie bist Du zu Yoga gekommen?

Als weltweit agierender Geschäftsmann in der Textilbranche war ich viel auf Reisen, pendelte zwischen verschiedenen Zeitzonen hin und her, immer im Stress – bis mein Körper schließlich rebellierte. Ich besuchte daraufhin in Munchen einen Yoga-Kurs und merkte, wie gut mir das tat und praktizierte seitdem die Übungen täglich, selbst wenn ich auf Reisen war. Aber es war nicht nur das körperliche, das mich am Yoga faszinierte. Yoga als ganzheitliche Lebenseinstellung ließ mich nicht mehr los, sodass ich schließlich in Indien drei Wochen in einem Ashram (ähnlich einem Kloster) verbrachte.

Diese Zeit war sehr intensiv und so inspirierend fur mich, dass ich nach meiner Ruckkehr in Deutschland kurzerhand mein Hab und Gut verkaufte und nach Kanada ging, um mich dort in einer der bekanntesten Yogaschule der Welt, als Yogalehrer ausbilden zu lassen. In den folgenden vier Jahren lebte ich dann in Indien und Tibet, studierte die vedischen Schriften/Upanishaden und war in Indien selbst als Yogalehrer tätig. Ich leitete 10 Jahre Internationale Yogalehrer Ausbildungen in Indien, wo ich Menschen aus der ganzen Welt ausbildete. Fur mich hätte es so weitergehen können. Doch schließlich sagte mein Lehrer dass ich zurückgehen sollte um die Lehren des Yoga dort weiter zu geben.

Was heißt für dich Yoga?

Yoga ist für mich eine Lebenseinstellung oder lass es mich besser erklären. Yoga entstammt aus den Vedischen Schriften (die ältesten Aufzeichnungen der Menschheit) und diese Schriften musst du dir so vorstellen: Wenn Du heute einen Staubsauger oder ein anderes Haushaltsgerät kaufst, gibt es eine Gebrauchsanweisung dazu. Diese sagt dir wie Du mit dem Gerät umgehen sollst, damit es lange funktioniert und Du Spaß daran hast. Die vedischen Schriften sind unsere Gebrauchsanweisung und sagen uns wie wir mit unserem Gerät (Körper & Geist) umgehen sollen, damit wir Spaß haben, lange leben und gesund sterben. Wer stirbt heute noch gesund?

Also ist Yoga weder etwas sportliches, religiöses oder heiliges sondern ein Instrument das ich verwenden kann um mit Disziplin mein gesamtes Leben, Körper und Geist zu transformieren und dadurch ein gesundes glückliches Leben führen kann.

Durch die Asanas (Körperhaltungen) und Pranayama (Atemübungen) bekomme ich zuerst einmal ein Körperbewusstsein, denn heute haben die meisten Menschen ein Autobewusstsein und sie geben mehr Geld für die Pflege des Autos aus, als für den eigenen Körper. Durch Konzentrationsübungen und die Meditation lerne ich die Innenschau um meine innere Landschaft kennen zu lernen, die bei den meisten Menschen unerforscht bleibt. Also muss ich über die Körperebene hinausgehen um meine wahre Natur, die Glückseligkeit ist, zu finden. Denn was nützt es mir, wenn ich 5min am Kopf stehen kann und 2min die Luft anhalte, in einem Moment wo mich mein Partner verlässt? Da sollte ich wissen wie ich mit meinem Geist umgehen muss, denn was erzeugt die Unruhe in meinem Kopf … der Partner der weg ist, oder der Gedanke an den Partner in meinem Kopf? – und da beginnt Yoga!

Warum das Yogahaus am Schliersee?

Ich wollte einen Ort schaffen, ähnlich einem Ashram in Indien, in dem die ganzheitliche Yogalehre weitergegeben wird. Heute ist es ja leider so, dass in vielen Hotels im Wellnessbereich auch Yoga angeboten wird. Leider meist von unzureichend ausgebildeten Yogalehrer/Innen und gelehrt wird meist nur der körperliche Aspekt. Yoga ist aber viel mehr als nur das, die Körperstellungen (Asanas) sind der kleinste Teil vom Yoga. Leider sind die Menschen heute fast ausschließlich auf diese Körperstellungen fokussiert. Selbsternannte „Global Teacher“ führen einen verdeckten Vergleichskampf auf den Social Media Plattformen, durch das Posten von perfekt arrangierten ziemlich herausfordernden Stellungen, die 90% der Schüler eh kaum oder nie bewältigen werden, um so die Aufmerksamkeit zu erhalten bzw. ihre Honorare zu rechtfertigen. In jeder mittleren Kleinstadt werden Yogafestivals und Yogakongresse veranstaltet wo ein Riesen Halli-Galli aufgezogen wird. Alle möglichen Zusatzveranstaltungen werden angeboten, fast wie auf einem esoterischen Jahrmarkt. Mittlerweile gibt es natürlich auch viele neue Yogalehrer die wie am Fließband ausgebildet werden (ist ja auch ein ertragreiches Geschäftsmodell für Yogaschulen) die natürlich alle am großen trendigem Yogakuchen mit naschen möchten. Urlaube werden finanziert mit sogenannten „Retreats“… wobei ich denke, dass die Meisten gar nicht wissen was ein Retreat ist – nämlich ein Rückzug oder sich in sich selbst zurückziehen – aber in den ganzen Angeboten ist immer nur die Rede von anderen Zusatzangeboten zum Yoga, wie Reiten, Klettern, Surfen, Weinverkostung, gemeinsames Singen und Tanzen, zwischendrin mal feines Essen (natürlich vegan, weil ist ja grad hip) und vielleicht ein wenig meditieren … usw., also weit entfernt von einem „Retreat“.

Beim Yoga geht es darum die eigene Natur zu erforschen und nicht die äußerliche Welt zu verwenden um mich von der Unruhe meines Geistes abzulenken durch verschiedene Anreize wie nettes Beisammensitzen, Essen, sonstigen Aktivitäten und piep, piep, piep wir haben uns alle lieb. Das mag alles seine Daseinsberechtigung haben aber hat mit Yoga im wahrhaftigen Sinn nicht mehr viel zu tun. Hinduistische Zeremonien runden das Ganze dann noch ab – wobei doch viele Menschen den Ritualen der Kirche entfliehen möchten und dann aber diese neuen Rituale nur mit den alten austauschen und unbewusst sich davon sogar abhängig machen obwohl das niemand zugegeben würde.

Welche Angebote gibt es bei Dir?

Im YOGAHAUS Samvit wird Yoga gelebt und weitergegeben. Mit einem authentischem, wie im Ashram in Indien, strukturiertem Tagesablauf beginnt der Tag um 07:00h mit einer Meditation, danach ist Zeit für einen Tee und um 08:00h findet die 90min Yogaasana- und Atemübungen Einheit statt. An diesen beiden Aktivitäten ist die Teilnahme für jeden Hausgast bindend. Danach gibt es um 10:00h, von mir selber zubereitetes, bio-vegetarisches Brunch. Um 11:00h hat man die Möglichkeit sich einzubringen und für 30 min bei kleinen Aufgaben im oder ums Haus, mitzuhelfen (SEVA). Die Zeit danach nutzt man für einen Spaziergang, einer Ayurveda Massage, zur Kontemplation oder für was immer jeder einzelne gerade Lust hat. Um 16:00h gibt es eine zweite 90min Yogaasana- und Atemübungen Einheit die aber nicht verpflichtend ist, sondern optional. Um 18:00h koche ich wieder ein bio-vegetarisches Abendessen und um 20:00h, um den Tag komplett zu machen, findet wieder eine kurze Meditation statt, mit anschließender Lesung oder Vortrag zu verschiedenen Themen des Yoga. So sieht ein ganz normaler Tag im YOGAHAUS Samvit aus – ich würde so einen Ablauf Retreat nennen :-). Zusätzlich biete ich auch noch verschiedene Seminare mit Schwerpunktthemen an, wo ich dann tiefer in die ganze Yoga Thematik einsteige und diese weitergebe. Du kannst somit als „Yogaurlauber“ kommen, wo du dein eigenes Retreat ganz individuell gestalten kannst, oder als Seminarteilnehmer wo auch themenbezogene Yogaasana Stunden und Vorträge ein Teil davon sind.

Das YOGAHAUS Samvit ist kein Hotel sondern der Gegenentwurf zu unserer überdrehten Leistungsgesellschaft – Ort der Begegnung, ein Platz der Stille und Muße mit Zeit im Überfluss. Zeit zum Nachdenken und Reflektieren, Zeit um neue Perspektiven wachsen zu lassen, Zeit zur Einkehr.

Es gibt heute so viele Yogastile/Richtungen, welchen unterrichtest Du?

Die ganzen Yogastile von denen Du sprichst sind keine Yogastile sondern nur eine von irgendwem zusammengestellte Abfolge von Asanas (Körperstellungen) die dann mit einem Namen versehen wird („branding“)? Alle diese Yogaschulen schöpfen aus demselben Topf der 8,5 Mio. Asanas die es gibt. Yogarichtungen gibt es offiziell nur 4 – BHAKTI YOGA – das Yoga der Hingabe, KARMA YOGA – das Yoga der Aktion, JNANA YOGA – das Yoga der Geisteswissenschaft und RAJA YOGA – das königliche Yoga, das durch den Weisen Patanjali, etwas später in der Zeitrechnung, geformt wurde und ein ganzheitliches integrales Yoga, welche die anderen 3 Richtungen ebenfalls enthält, in 195 Versen niedergeschrieben wurde. Nach diesen Prinzipien des achtgliedrigen Yoga des Patanjali, unterrichte ich im YOGAHAUS Samvit authentisches traditionelles Yoga. Die Abfolge der Asanas ist angelehnt an die sogenannte Rishikesh Reihe die vom Arzt Swami Sivananda so festgelegt wurde. Die Definition von Asana ist „sthira-sukham-asanam“ und heißt übersetzt „stabile-bequeme-Körperhaltung“…d.h. in der Stellung sind nur diese Muskeln beansprucht die ich benötige um die Asana stabil zu halten. Damit ist alles gesagt. Die Yoga Asanas sind kein „Workout“, „Flow“ (übrigens gehen nur tote Fische mit dem Flow), Gesangsunterricht, Entertainment oder Vergleichskampf, sondern der Beginn der Achtsamkeit. Denn wenn ich achtsam, stabil und bequem in der Stellung bin kommt auch kein Gedanke wie „ich kann nicht mehr“ oder „wann sagt der/die Lehrer/In endlich mit der Ausatmung die Stellung lösen“! Musik während einer Yoga Asana Einheit ist genauso kontraproduktiv, denn im Yoga soll ich mich nach Innen richten und nicht der Musik im Außen meine Aufmerksamkeit schenken.

Wie ich schon vorher erwähnt habe gibt es heute leider viele sogenannte „Yogastile“ wie Ziegen-Yoga, Bier-Yoga, Box-Yoga und wie sie alle heißen… aber mit Yoga hat das nicht mehr viel gemeinsam. Yoga ist ein so wertvolles Kulturgut das dem Menschen so viel geben kann. Wenn ich mich jedoch, so wie heute der Großteil der Menschen die Asanas üben, nur dem körperlichen Aspekt zuwende, dann wäre das so wie wenn ich einen All-inklusive Urlaub mit Flughafen Transfer buche. Am Tag des Abfluges kommt die fette Limousine um mich zum Flughafen zu bringen und ich bin so begeistert von der Limousine, dass ich die nächsten 14 Tage nur mehr mit der Limousine hin und her fahre. Genau so ergeht es den Menschen die sich nur auf den körperlichen Aspekt des Yoga konzentrieren … das Beste lassen sie liegen!

Wer kann ins YOGAHAUS Samvit kommen

Jeder ab 14 Jahren der bereit ist aus seinen Gewohnheiten auszubrechen, Selbstdisziplin zu lernen, offen für Neues ist, die Wertschätzung seines eigenen Lebens neu entdecken will, der unterdrückten Verweichlichung und Angstmacherei den Rücken kehrt und bereit ist Zeit für sich selbst zu investieren um die Großartigkeit seines eigenen Wesens kennen zu lernen. Aus diesem Grund halten wir auch die Preise im YOGAHAUS Samvit gering, so dass jeder die Möglichkeit hat zu uns zu kommen.

Körper und Geist stehen in einer engen Beziehung zueinander. Yoga bewirkt eine körperliche und geistige Harmonisierung. In vielen wissenschaftlichen Studien ist die harmonisierende Wirkung erwiesen und dokumentiert. Dies ist auch der Grund, weshalb Yoga mehr und mehr empfohlen wird.

Das YOGAHAUS ist ein Ort der Begegnung, aber auch ein Platz der Stille und der Einkehr. Das YOGAHAUS Samvit bietet seinen Gästen den nötigen Raum um wieder Kraft zu tanken oder auch einfach nur Innezuhalten. Ein Platz ähnlich einem indischen Ashram. Ein Ashram ist ein Ort, an dem man sich zurückziehen, etwas lernen kann, sich dem Studium und der Meditation widmet.
Samvit Sagar Yoga Schule e.V.,
http://www.yogasamvit.com

Kontakt
YOGAHAUS Samvit
Bertram Mück
Dürnbachstraße 56
83727 Schliersee
+49-(0)8026-920781
haus@yogasamvit.com
http://www.yogahaus.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/yoga-das-yogahaus-samvit-die-kraftquelle-am-schliersee-in-bayern/

Im Takt des Langohrs

Wandern mit einem Packesel in Deutschland, Irland, Frankreich und Italien

Im Takt des Langohrs

Treuer Gefährte Willy

Wenn Du es Eilig hast – gehe langsam
Ein Wanderurlaub mit Packesel ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie die Dinge gerne einmal etwas entspannter angehen möchten. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Gefährten in gemächlichem Tempo die malerischsten Gegenden. Zwischen Sträuchern und Büschen am Wegesrand wartet eine Vielzahl von zarten Wildblumen, seltenen Blüten, bunten Schmetterlingen und Vögeln darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Ohne Stress, ohne Eile, ohne Lasten – denn ein freundlicher Esel wird Ihr Gepäck sicher
über schmale Hochgebirgspfade, märchenhafte Wälder, an Gewässern vorbei und durch idyllische Dörfer zum abendlichen Quartier tragen.
Dies ist ein origineller Natururlaub für Familien, Freunde, Paare, Wandervögel, Foto- & Tierliebhaber, Botaniker, Entspannungskünstler und … Esel-Fans!

Wandern mit Kindern & Jugendliche
Alle Esel sind sorgfältig ausgesucht und im Umgang mit Menschen bereits bestens bewährt. Auf mitwandernde Kinder und Jugendliche wirkt der Esel wie ein Wundermittel: Kein „Wann sind wir denn da?“, keine mürrischen Gesichter mehr – mit „Lola“ oder „Benjamin“ macht das Wandern plötzlich Spaß. Gewandert wird ohne Bergführer und je nach Route zwischen 3-6 Stunden pro Tag. Die Quartiere unterwegs sind ländlich und einfach, aber dafür sehr authentisch und von herzlicher Gastfreundschaft geprägt.

Neu im Angebot
Das Reisebüro „Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung“ aus Königswinter bietet 4- und 7-tägige Touren inklusive Esel, Einweisung, Satteltaschen, Verpflegung, Kartenmaterial und vorgebuchten Quartieren in den französischen Seealpen, in den italienischen Abruzzen sowie in Irland in den Grafschaften Wicklow, Clare und Galway. Neu im Angebot ist Eselwandern im Bayerischen Wald. Das Slieve Aughty Centre im irischen County Galway bieten neben den Eseln auch Ponys als Packtiere an – besonders attraktiv für Kinder, die zwischendrin auch einmal auf dem gut geschulten und sicheren Vierbeiner sitzen können.

Nachhaltiges Reisen
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung ist es ein großes Anliegen, mit Kooperationspartnern zusammen zu arbeiten, deren Denken und Handeln die Anforderungen für einen nachhaltigen Tourismus erfüllen und die ihren Auftrag zum Erhalt unserer Umwelt und unserer sozialen Verantwortung als Herausforderung sehen.

Interessenten wenden sich an:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, D-53639 Königswinter
Tel.: +49 (0)2244 92792 48, info@reitferienvermittlung.de, www.reitferienvermittlung.de

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
https://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279249
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
https://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/im-takt-des-langohrs/

Brisantes Enthüllungsbuch „Die Asthma-Lüge“ neu auf dem Buchmarkt

Wie Lobbyismus und Politik eine geniale Produktidee zerstören – eine wahre Geschichte

Brisantes Enthüllungsbuch "Die Asthma-Lüge" neu auf dem Buchmarkt

Christoph Klein, Autor

Der 1966 in Troisdorf (Rheinland, NRW) geborene Autor Christoph Klein leidet seit Kindheit an Asthma. Asthma und COPD sind nicht heilbare Volkskrankheiten in den Lungen und Bronchien mit stark steigender Tendenz, unter denen mehrere hundert Millionen Menschen weltweit leiden, insbesondere in den Industrienationen. Alle Lungenerkrankungen werden in der Regel mit treibgashaltigen Asthmasprays (Dosier-Aerosolen) behandelt, jedoch ist die dazugehörige Inhalationstechnologie mit den L-förmigen Inhalierhilfen schon weit über 60 Jahre alt und ineffizient, weil der meiste Wirkstoff nicht am Zielort „Lunge und Bronchien“ gelangt.

Aufgrund Eigenbedarfs entwickelte Christoph Klein von 1991 bis 1992 eine neuartige, zylindrische Inhalierhilfe für die treibgashaltigen Asthmasprays, die weltweit zum Patent angemeldet wurde und wofür er nachfolgend mit Innovationspreisen belobigt wurde. Mit dieser Inhalierhilfe können die inhalativen Medikamente effektiv in die Lunge und Bronchien inhaliert werden, was dazu führt, dass man häufig weniger der Wirkstoffe und somit Sprühstöße benötigt, um eine akute Atemnot schnellstmöglich beseitigen zu können. In der Konsequenz bedeutet das natürlich eine Arzneimitteleinsparung.

Mit der Erfindung Anfang der 1990er-Jahre begann für den Erfinder ein qualvoller Leidensweg bis heute, denn er wurde sowohl von der Pharmaindustrie als auch von deutschen Behörden, der Bundesregierung und der EU-Kommission ungeachtet des ihnen bewussten Nutzens seiner Erfindung mit allen Mitteln bekämpft, anstatt ihn und seine Erfindung zum Wohle von rund 61 Millionen lungenerkrankter Menschen in der Europäischen Union (EU) tatkräftig zu unterstützen und zu fördern. Hierdurch wurden nach Angaben des Europäischen Parlaments in einem Initiativbericht für eine Verwaltungsreform aus dem Jahre 2012 Einsparungen von sagenhaften 50 Milliarden Euro zu Lasten der europäischen Krankenversichertengemeinschaften verhindert.

Weltweit hätten rund 500 Millionen lungenerkrankter Menschen von dieser seit Jahrzehnten verhinderten Erfindung gesundheitlich und wirtschaftlich enorm profitieren können. Nutznießer der Verhinderung war die Pharmaindustrie, deren Gelddruckmaschine wie geschmiert über Jahrzehnte gesichert werden konnte. Leidtragende waren wie immer alle Bürger, erkrankten Menschen, die Krankenkassen und Steuerzahler gewesen. Viele Topbeamte, Kommissare der EU-Kommission, deutsche Politiker und Minister sind in diesen Skandal verwickelt, der seit 25 Jahren andauert, denn es ist nach wie vor eine Schadensersatzklage in Milliardenhöhe vor dem EuGH gegen die Kommission seit 2011 in dieser Causa anhängig, in der erbittert mit teilweise unlauteren Methoden gekämpft wurde und noch wird.

Der Autor benennt Ross und Reiter und nimmt hierbei kein Blatt vor den Mund. Viele der im Buch aufgeführten Personen und Amtsträger sind immer noch in Amt und Würden. Dieses Buch ist somit ein Zeitzeugnis für ein jahrzehntelanges und andauerndes Systemscheitern sowie für eklatante Missstände in einem dunklen Sumpf. Wer glaubt, es herrsche Rechtsstaatlichkeit in der EU, Deutschland und Österreich, wird anhand dieses spannenden Enthüllungs- und Sachbuches eines Besseren belehrt. Erstmals werden in diesem Buch brisante Dokumente zitiert, die noch nie ein Dritter zu Gesicht bekommen hat. Der Autor lebt seit 1995 mit seiner Familie im Salzburger Land (Österreich). Das neue, spannende und brisante Enthüllungsbuch mit dem Titel „Die Asthma-Lüge: Wie Lobbyismus und Politik eine geniale Produktidee zerstören – eine wahre Geschichte“ von Christoph Klein ist als E-Book ab dem 29. Juni 2017 (kann vorbestellt werden) und Taschenbuch sofort bei Kindle Amazon erhältlich.

Das Buch „Die Asthma-Lüge – eine wahre Geschichte“ ist exklusiv bei Amazon erhältlich

Christoph Klein ist freier Autor, Erfinder, Unternehmer und Berater aus Grossgmain, Österreich

Kontakt
Christoph Klein
Christoph Klein
Poststraße 62
5084 Großgmain
+49 163 5453849
contact@christoph-klein.info
https://www.christoph-klein.info

https://www.youtube.com/v/ZIwJ1fhPpOU?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/brisantes-enthuellungsbuch-die-asthma-luege-neu-auf-dem-buchmarkt/

Mit SÄPP mobil zum Jackpot

mobivention entwickelt Service App im Auftrag von LOTTO Bayern

Mit SÄPP mobil zum Jackpot

(NL/7000909732) Köln, 22.06.2017 Hinter dem Kunstbegriff SÄPP, angelehnt an den in Bayern gebräuchlichen Vornamen Sepp, verbirgt sich die neue Service App von LOTTO Bayern für Android und iOS. Entwickelt wurde SÄPP vom Kölner Software-Dienstleister mobivention und sie verhilft bayerischen Lottospielern seit Mai 2017 auch mobil zur Chance auf das große Glück. Mit SÄPP bietet der staatliche Glücksspielanbieter seinen Annahmestellenkunden zusätzliche Serviceleistungen: So lassen sich Spielscheine für die beliebtesten Produkte von LOTTO Bayern jederzeit und überall zur Abgabe in der Annahmestelle vorbereiten. Zudem können abgegebene Spielquittungen importiert und auf Gewinne überprüft werden, wann immer man will. Weiterhin werden Anwender automatisch an Jackpots, Gewinnzahlen, Quoten und die Abgabe ihrer Spielscheine erinnert. Über die Umkreissuche können sie zudem die nahegelegenste LOTTO-Annahmestelle in Bayern finden und zu ihren Favoriten hinzufügen.

Wer kennt das nicht: Man möchte LOTTO oder EUROJACKPOT spielen, hat aber gerade keine Zeit oder Lust, die in den LOTTO-Annahmestellen ausliegenden Spielscheine mühsam und vor aller Augen in der Annahmestelle auszufüllen? Oder man möchte unabhängig von der Annahmestelle wissen, ob man den LOTTO-Jackpot geknackt hat? Und wo ist eigentlich die nächste LOTTO-Annahmestelle, wenn man noch schnell seine Chance auf den prall gefüllten LOTTO-Jackpot nutzen möchte? Die Lösung lautet SÄPP: Die für Smartphones und Tablets optimierte native Service App von LOTTO Bayern macht die Spielvorbereitung und -auswertung einfach und mobil dem heutigen Zeitgeist entsprechend.

Heute schon geSÄPPt?
In den einschlägigen Stores von Google und Apple wird der Nutzer zu Recht mit dieser Frage konfrontiert. Durch das übersichtliche und mobil optimierte User Interface (UI) können Anwender ihre Spielscheine für die Spielarten LOTTO 6aus49, EUROJACKPOT, GlücksSpirale und KENO schnell und unkompliziert ausfüllen und im Anschluss quasi im Vorbeigehen an einer der rund 3.500 Annahmestellen von LOTTO Bayern abgeben. Alles, was sie dafür tun müssen ist, den generierten Barcode einscannen zu lassen. Weitere Stärken von SÄPP sind die Hinterlegung der LOTTO-Kundenkarte in der App zur schnellen Identifizierung in der Annahmestelle sowie die Möglichkeit, abgegebene Spielquittungen zu importieren und den Gewinnstatus jederzeit mobil zu verfolgen. Die optionalen Push-Nachrichten runden die Spielabwicklung und den serviceorientierten Ansatz von SÄPP ab.
Für die spielnahen Funktionen werden Data Matrix Barcodes verwendet, mit denen die Tipps der vorbereiteten Spielscheine und abgegebenen Spielquittungen codiert sind, erklärt mobivention Geschäftsführer Dr. Hubert Weid. Als ein
weiteres Feature bietet SÄPP dem Anwender an, den Barcode seiner Lotto-
Kundenkarte (Code 128) zur Identifizierung in der Annahmestelle in der App zu
hinterlegen.

SÄPP bündelt Infos zu LOTTO
Natürlich weiß SÄPP auch alles Wissenswerte rund um das Spielgeschäft von
LOTTO Bayern. So kennt SÄPP die aktuellen Jackpot-Höhen beziehungsweise die
Gewinnbeträge sowie die Gewinnzahlen zu den aktuellen Ziehungen der oben
genannten Lotterien. Und SÄPP weiß, wo der Anwender in seinem Umkreis die
nächste LOTTO-Annahmestelle finden kann.
Unsere Service App SÄPP ist genau das richtige Instrument für unsere Kunden,
die ihre Spielscheine unterwegs oder daheim für die Abgabe in der Annahmestelle
vorbereiten sowie ihre Spielquittungen auf einen Gewinn überprüfen wollen,
bestätigt Martin Roth, Leiter Vertriebsplanung und -steuerung bei LOTTO Bayern.
Mit SÄPP haben wir es zudem geschafft, die restriktiven Vorgaben von Google für
Glücksspiel-Apps im Play Store zu umgehen und als einzige der 16 staatlichen
Lotteriegesellschaften aus Deutschland in diesem Store vertreten zu sein. Im Play
Store sind nur Lotterie-Apps zugelassen, die das Online-Glücksspiel nicht
unterstützen. Mit der Service App wird diese Richtlinie eingehalten, da SÄPP nur
eine Hilfestellung und Serviceleistung für den terrestrischen Vertrieb von LOTTO
Bayern ist. Mit mobivention haben wir den richtigen Partner gefunden, um unsere
Idee realisieren zu lassen.

Pressekontakt:
Dr. Natascha Eisenberg
Senior PR Beraterin
Dr. Ladendorf Public Relations GmbH
Färberstraße 71
D-60594 Frankfurt
Tel: 49 (0) 69 – 42 60 27 81
E-Mail: ne@ladendorf-pr.de

Über mobivention
mobivention ist ein Full-Service Dienstleister für die
Entwicklung, Konzeption, User Interface Design und Vermarktung von
Apps für Smartphones und Tablets. Zu den unterstützten Produkten
gehören native Apps, Hybrid Apps und responsive Webseiten. Das
2003 gegründete Unternehmen gilt als Qualitätsführer im Markt.
mobivention verfügt mit seinen 30 Mitarbeitern über einen langjährigen
Erfahrungsschatz bezüglich der Herstellung von Apps und der
Realisierung von Kundenprojekten. Dieses einzigartige Know-how ist
Basis für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit namhaften und renommierten Kunden aus
den Branchen Industrie, Handel und Dienstleistung. www.mobivention.com

Kontakt mobivention:
Bibiana Hesseler
Director Marketing
mobivention
GmbH Gottfried-Hagen-Str. 24
D-51105 Köln
Tel: 49 221 677 811 20
E-Mail: bhesseler@mobivention.com

Firmenkontakt
Dr. Ladendorf Public Relations GmbH
Natascha Eisenberg
Färberstraße 71
60594 Frankfurt am Main
069-42602781
ne@ladendorf-pr.de
http://

Pressekontakt
Dr. Ladendorf Public Relations GmbH
Natascha Eisenberg
Färberstraße 71
60594 Frankfurt am Main
069-42602781
ne@ladendorf-pr.de
http://www.ladendorf-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-saepp-mobil-zum-jackpot/

Pfiffig: Ro-Domains für Rosenheim

Pfiffig: Ro-Domains für Rosenheim

(Bildquelle: gemeinfrei)

Regionale Domains wie Bayern-Domains liegen im Trend. Wer in Rosenheim lebt, kann sich mit einer Ro-Domain zu Rosenheim bekennen.

Die Stadt Rosenheim hat vorgemacht, wie eine Länder-Domain für eine Stadt kreativ genutzt werden kann. Die Stadt Rosenheim ist über stadt.ro erreichbar.

„Manchen wird das als schöne Spielerei vorkommen“, erklärt Hans-Peter Oswald, Geschäftsführer von domainregistry.de, “ aber es ist dennoch viel mehr. Unter .com und .de kann keine Stadt und die wenigsten Bürger einer Stadt mehr alle wichtigen Begriffe unterbringen, aber unter einer etwas exotischeren Domain ist das noch möglich.“

Das DNS System erlaubt das Tracking von Dingen und wird so zum Kernelement des Internets der Dinge. In der Praxis bedeutet das, dass RFID oder eine andere Identitätstechnologlie ein genaues „Tracking and Tracing“ von Dingen liefern kann, seien es Parkplätze, Klinikbetten, Einkaufswagen, Inventar von Museen und Archiven, Akten, Bücher der Bibliotheken etc. Eu-Kommissar Viviane Redding sagt dazu: „Such a phenomenal development, hard to imagine not long ago, should open up tremendous opportunities for both economic prosperity and the quality of life of citizens.“. Städte und Gemeinden, die dieses Internet der Dinge benützen wollen,müssen sich alle passenden Namen dafür sichern können. Mit exotischeren Domains ist das leichter als mit .de-domains oder .com-domains.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/bayern-domains.html
http://www.domainregistry.de/ro-domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/pfiffig-ro-domains-fuer-rosenheim/

Neue kostenlose Radkarte für Chiemgau und Chiemsee

Rund um den Chiemsee und zurück in die Eiszeit

BildDer Chiemgau ist eine vom ADFC ausgezeichnete RadReiseRegion mit rund 1400 Kilometern ausgewiesenen Radwegen. Chiemgau Tourismus e.V. hat nun eine neue Radkarte herausgegeben. 49 Touren sind darin vorgestellt – vom Klassiker, der Chiemseeumrundung, über Fernradwege bis zu Familientouren. Die „Eiszeit-Runde“ etwa führt durch eiszeitliche Moorgebiete zu Europas größtem Mammut-Skelett, das im Naturkundemuseum in Siegsdorf steht. Entlang der 20 Themenradwege lassen sich auch Bauernhöfe und altes Handwerk erkunden oder die Toteisseen der Chiemgauer Seenplatte. Die rund 60 Kilometer lange Runde um den Chiemsee ist die beliebteste Radtour in der Region, auch wegen der zahlreichen Badebuchten, Fischhütten und Beachbars.

Ein weiteres Highlight ist der 73 Kilometer lange Achental-Radweg mit neun digitalen Hörstationen. Mit gut aufbereiteten Hörgeschichten zu Entstehung, Kultur und Landschaft im Chiemgau bieten sie ein kleines „Studium regionale“. Dazu ist nur ein Smartphone mit QR-Code-Leser nötig. Durch die Region führen auch acht bekannte Fernradwege – etwa Via Julia, Benediktradweg, Mozartradweg und Bodensee-Königssee-Radweg. Die Karte im Maßstab 1:75000 enthält Kurzbeschreibungen zu allen 49 Touren sowie Hinweise zu E-Bike-Ladestatione und Reparaturwerkstätten. Sie kann ab sofort kostenlos unter Telefon 0861 9095900 angefordert werden. Alle Informationen zum Thema Radfahren im Chiemgau stehen auch im Internet unter www.chiemsee-chiemgau.info/rad

Über:

Chiemgau Tourismus e.V.
Frau Claudia Kreier
Haslacher Straße 30
83278 Traunstein
Deutschland

fon ..: 0861 9095900
web ..: http://www.chiemgau-tourismus.de
email : info@chiemgau-tourismus.de

Pressekontakt:

Chiemgau Tourismus e.V.
Frau Claudia Kreier
Haslacher Straße 30
83278 Traunstein

fon ..: 0861 90959015
web ..: http://www.chiemgau-tourismus.de
email : kreier@chiemgau-tourismus.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-kostenlose-radkarte-fuer-chiemgau-und-chiemsee/

Neues Logo für Chiemgau Tourismus

Tourismusverband setzt stärker auf den Chiemsee

BildDer markige Rahmen ist geblieben, der Inhalt jedoch ist weitgehend neu und steht für eine Neuausrichtung beim Chiemgau Tourismus in Traunstein: Mit dem geänderten Logo wird der oberbayerische Tourismusverband den Chiemsee noch stärker in den Fokus des Marketings rücken. Bereits im vergangenen November war als erster Schritt die neue Website unter der ebenfalls neuen Domain www.chiemsee-chiemgau.info online gegangen, nun folgte die Anpassung der Wort-Bild-Marke. Geschäftsführer Stephan Semmelmayr begründet die Entscheidung mit der weltweiten Bekanntheit der Marke Chiemsee. „Es wäre fahrlässig, den Begriff Chiemsee nicht im Namen zu führen“, sagt der 49-Jährige. „Den Chiemsee kennen alle Reisenden, und den Chiemgau kennen wegen unserer weltbekannten Sportstätten alle, die sich für Biathlon und Eissschnelllauf interessieren.“ Wer dann noch unsicher sei, wo Chiemsee und Chiemgau zu finden seien, habe mit dem Zusatz „Bayerische Alpen“ die Verortung. Der Zeitpunkt für das neue Logo ist kein Zufall, denn seit kurzem ist offiziell, dass die beiden Landkreise Traunstein und Rosenheim projektorientiert zusammenarbeiten, jedoch keinen gemeinsamen Verband gründen werden. Dass nun zwei Verbände den Chiemsee vermarkten, sorgt den Tourismuschef nicht: „Je öfter der Name Chiemsee gespielt wird, umso besser.“ Der Chiemgau gehört zu den beliebtesten Ferienregionen Deutschlands mit mehr als 4 Millionen Übernachtungen pro Jahr.

Chiemgau Tourismus e.V. ist die offizielle touristische Marketingorganisation des Landkreises Traunstein mit Sitz in der gleichnamigen Stadt. Zu den 35 Mitgliedsgemeinden gehören die Chiemsee-Anlieger Seebruck, Chieming, Grabenstätt und Übersee ebenso wie die traditionellen Wintersportorte Inzell, Reit im Winkl und Ruhpolding, das „Bergsteigerdorf“ Schleching sowie die Städte Traunstein, Tittmoning, Trostberg und Traunreut. Im Achental und am Waginger See liegen zwei Öko-Modellregionen. Der Landkreis Traunstein, zwischen München und Salzburg gelegen, ist mit einer Fläche von 1543 Quadratkilometern der zweitgrößte Landkreis Bayerns. Rund ein Fünftel der Fläche steht unter Natur- oder Landschaftsschutz. Von einer traditionellen Sommerfrischeregion hat sich der Chiemgau zu einer zeitgemäßen, beliebten und dabei authentischen Urlaubsregion entwickelt. Alle Informationen sowie ein Buchungsportal für Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen stehen im Internet unter www.chiemsee-chiemgau.info.

Über:

Chiemgau Tourismus e.V.
Frau Claudia Kreier
Haslacher Straße 30
83278 Traunstein
Deutschland

fon ..: 0861 9095900
web ..: http://www.chiemsee-chiemgau.info
email : info@chiemsee-chiemgau.info

Pressekontakt:

Chiemgau Tourismus e.V.
Frau Claudia Kreier
Haslacher Straße 30
83278 Traunstein

fon ..: 0861 90959015
web ..: http://www.chiemsee-chiemgau.info
email : kreier@chiemsee-chiemgau.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-logo-fuer-chiemgau-tourismus/

Bayerische Wohnungswirtschaft errichtet 2.900 Wohnungen

Mehr Wohnraumförderung nötig

Bayerische Wohnungswirtschaft errichtet 2.900 Wohnungen

München (15.05.2017) – Bereits das dritte Jahr in Folge verzeichnet die bayerische Wohnungswirtschaft steigende Zahlen beim Wohnungsbau. 2016 wurden von den Mitgliedsunternehmen des VdW Bayern 2.905 Wohnungen fertiggestellt, darunter 2.054 Sozialwohnungen. Insgesamt investierten die 458 Wohnungsunternehmen knapp 1,7 Mrd. Euro in Neubau, Instandhaltung und Modernisierung. Auch der Ausblick für 2017 ist positiv. „Die Wohnbauzahlen werden noch weiter steigen. In einigen Regierungsbezirken sind die Wohnraumfördermittel für dieses Jahr bereits deutlich überzeichnet“, sagt Verbandsvorstand Xaver Kroner und fordert deshalb eine Erhöhung der bayerischen Landesmittel für den Wohnungsbau.

Die bayerische Wohnungswirtschaft bleibt Garant für Mietwohnungsbau und bezahlbare Wohnungen. Von den 2.905 gebauten Wohnungen sind 2.634 (+23%) Miet- und Genossenschaftswohnungen. Die Durchschnittsmiete stieg nur geringfügig auf 5,70 Euro pro Quadratmeter (+1,1%). Auch der Wohnungsbestand wird nicht vernachlässigt. 724 Mio. Euro wurden in die Modernisierung und Instandhaltung investiert. Trotz der positiven Zahlen betrachtet Verbandsdirektor Kroner die Situation auf dem bayerischen Wohnungsmarkt kritisch: „Das Ziel der bayerischen Staatsregierung von 70.000 Wohnungen wurde auch 2016 deutlich verfehlt (54.000).“ Dabei sei die Nachfrage in den Großstädten ungebrochen. Deshalb müsse der Wohnungsbau dringend beschleunigt werden. „Die zentralen Hemmnisse sind das fehlende Bauland, lange Genehmigungsverfahren und die weiterhin extrem hohen Baukosten“, zählt Kroner auf. Eine neue Entwicklung sei zudem der teilweise massive Widerstand gegen Neubauvorhaben aus der Nachbarschaft, besonders beim geförderten Wohnungsbau.

Aufstockung der Wohnraumförderung notwendig

Beim Sozialwohnungsbau habe die bayerische Staatsregierung leider den falschen Weg eingeschlagen. Nachdem der Bund die Fördermittel für Bayern Ende 2016 auf knapp 200 Mio. Euro für 2017 verdoppelt hatte, wurden die bayerischen Landesmittel von 158 Mio. Euro (2016) auf 87 Mio. Euro (2017) reduziert. Die Folge sei nun, dass in einigen Regierungsbezirken bereits im Frühjahr 2017 keine Fördermittel mehr zur Verfügung stehen. Der VdW Bayern fordert daher, diese Fehlentscheidung im Rahmen eines Nachtragshaushalts zu korrigieren. Andernfalls würden die großen Anstrengungen der bayerischen Wohnungsunternehmen beim geförderten Wohnungsbau abgewürgt. „Im Rahmen des Wohnungspakts Bayern sollen bis 2019 28.000 neue Sozialwohnungen entstehen“, erinnert Kroner. „Mittelkürzungen sind hier der falsche Weg, zumal unsere Mitgliedsunternehmen so viel bauen wie schon lange nicht mehr.“

Sozialwohnungsbestand schmilzt weiter

Im Jahr 2016 liefen bei 7.564 Wohnungen die Sozialbindungen aus. Der Sozialwohnungsbestand der Verbandsmitglieder reduzierte sich dadurch auf 103.150 (-4,3%). Vor 15 Jahren waren es noch 179.000 Sozialwohnungen. Die öffentlich geförderten Wohnungen haben nicht nur angesichts des wachsenden Zuzugs eine große gesellschaftliche Bedeutung. In Städten wie München, Nürnberg oder Augsburg sind sie für die unteren und mittleren Einkommensgruppen oft die einzige Möglichkeit, eine bezahlbare Wohnung zu finden und dadurch Teil der Stadtgesellschaft zu bleiben.

Mehr Genossenschaftsgründungen in Bayern

Eine Folge der angespannten Lage auf den Wohnungsmärkten ist auch ein neuer Gründungsboom bei den Wohnungsgenossenschaften. Im Jahr 2016 wurden im Freistaat fünf neue Genossenschaften gegründet – seit 2013 sind es bereits 15 – und auch 2017 zeichnen sich weitere Neugründungen ab. „Diese Entwicklung zeigt, dass immer mehr engagierte Genossenschaftsgründer selbst das Ruder in die Hand nehmen möchten und Projekte für sicheres, dauerhaftes und bezahlbares Wohnen planen“, sagt der Verbandsvorstand. Vor allem in München würden die Genossenschaften durch die städtische Wohnungspolitik gefördert.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.012
***
Diese und weitere Pressemitteilungen sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter http://www.vdwbayern.de/presse.

Im VdW Bayern sind 458 sozialorientierte bayerische Wohnungsunternehmen zusammengeschlossen – darunter 332 Wohnungsgenossenschaften und 91 kommunale Wohnungsunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen verwalten rund 525.000 Wohnungen, in denen ein Fünftel aller bayerischen Mieter wohnen.

Firmenkontakt
Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e.V. (VdW Bayern)
Tobias Straubinger
Stollbergstraße 7
80539 München
(089) 29 00 20-305
tobias.straubinger@vdwbayern.de
http://www.vdwbayern.de

Pressekontakt
SCRIPT Consult GmbH
Michael Bürker
Isartorplatz 5
80331 München
+49 89 242 10 41-14
info@script-consult.de
http://www.script-consult.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bayerische-wohnungswirtschaft-errichtet-2-900-wohnungen/

Interview: Hotel-Lehrlinge sprechen über ihre Erfahrungen

Ausbildung im Hotel Bayerischer Hof Erlangen

Interview: Hotel-Lehrlinge sprechen über ihre Erfahrungen

Die Lehrlinge Rüssmann und Parré

Auszubildende sind für Betriebe jeglicher Art sehr wichtig – sie sind die Gegenwart und die Zukunft. Auch das Hotel Bayerischer Hof Erlangen legt viel Wert darauf seine Lehrlinge gut auszubilden und zu formen, für den Beruf und das Leben. Im Interview erzählen zwei Azubis des 4-Sterne-Business Hotels von Ihrer Ausbildung in dem Traditionshaus, was Ihnen daran am Besten gefällt und warum der Beruf in drei Worten nicht beschrieben werden kann.

Hallo Frau Rüßmann, Hallo Herr Pare, schön dass Ihr Euch für dieses Interview Zeit nehmt. Stellt euch doch kurz vor, erzählt uns, wie lange ihr schon im Bayerischen Hof Erlangen seid und was genau eure Tätigkeiten sind.

Luisa Rüssmann: Mein Name ist Luisa Rüssmann, ich bin 24 Jahre alt und seit August 2014 im Bayerischen Hof in Ausbildung als Restaurantfachfrau. Ich bin jetzt im dritten Lehrjahr, war ein Jahr lang im Service und seit Februar 2016 im Bankett.
Yannick Pare: Mein Name ist Yannick Pare, ich bin 23 Jahre alt und seit November 2015 im Bayerischen Hof. Zuerst habe ich als Aushilfe an der Rezeption gearbeitet um für mich herauszufinden ob mir das Hotelgewerbe gefällt. Im Februar 2016 habe ich meine Ausbildung als Hotelkaufmann begonnen und befinde mich jetzt im zweiten Lehrjahr.

Warum habt ihr euch für diesen Ausbildungsberuf entschieden? Was fasziniert euch daran?

YP: Ich finde die Aufgabe, jemanden zu beherbergen und dabei wohlfühlen zu lassen sehr spannend. Gleichzeitig begeistert mich vor allem der kaufmännische Teil, weil mich die Organisation mehr interessiert als der Service.
LR: Ich habe mich dafür entschieden, weil mir die Gastronomie schon immer sehr viel Spaß gemacht hat. Am meisten Spaß macht mir aber definitiv meine Tätigkeiten für das Bankett weil es sowohl die Vorbereitung und Organisation eines Events beinhaltet, man aber gleichzeitig nah am Gast ist.

Wie würdet ihr euren Beruf in drei Worten beschreiben?

Beide: Abwechslungsreich, fordernd, nah am Menschen und man lernt mit Verantwortung umzugehen.

Das sind aber mehr als drei Worte?

LR: Manchmal reichen drei Worte einfach nicht aus! (lacht)

Welche Bereiche habt ihr denn bisher im Rahmen Ihrer Ausbildung durchlaufen und welcher hat euch dabei am besten gefallen?

YP: Rezeption, Controlling und bald Bankett. Ehrlich gesagt hat mir das Controlling viel besser gefallen – das Organisatorische und Verwaltungstechnische liegt mir einfach am meisten.
LR: Ich war ja wie gesagt im Service, sowie im Frühstücks-Bereich und an der Bar, was mir auch sehr gut gefallen hat. Inzwischen muss ich aber sagen dass die Arbeit am Bankett mein absoluter Liebling ist – dieser Aufgabenbereich ist einfach abwechslungsreicher.

Welche Vorteile seht ihr in einer Ausbildung in der Hotellerie bzw. Gastronomie?

LR: Viele Menschen denken, dass jeder so einen Job machen kann. Wenn man sich dann aber in der tatsächlichen Ausbildung befindet, merkt man dass da mehr dahinter steckt. Ich habe vieles gelernt was ich trotz jahrelanger Arbeit im Service nicht gewusst hatte. Im Vergleich zu einem dualen Studium, bei dem es einen hohen Theorieanteil gibt, sehe ich als Vorteil auf jeden Fall den praktischen Teil, man weiß dann einfach was in einem Hotel wirklich abgeht.
YP: Mich haben diese Arbeit und die damit zusammenhängenden Erfahrungen hier im Hotel für viele zwischenmenschliche Situationen im alltäglichen Leben besser vorbereitet. Diese Ausbildung hat mich sozusagen auch persönlich geformt. Außerdem sehe ich einen großen Vorteil darin, dass ich nach dem Ende meiner Ausbildung an den verschiedensten Orten der Welt arbeiten kann, da die Nachfrage nach gutem Hotelpersonal überall hoch ist – egal ob auf Hawaii oder in der Schweiz.

Wie viel Verantwortung dürft ihr bereits jetzt in eurem Bereich übernehmen?

LR: Teilweise, wir dürfen entsprechend unserer Fähigkeiten und unserer Zeit im Betrieb in bestimmten Bereichen die Verantwortung übernehmen.

Das ist aber etwas ungewöhnlich oder?

YP: Wir haben uns das Vertrauen unserer Vorgesetzten erarbeitet und das wird mit eigenverantwortlichem Arbeiten und mehr Verantwortung belohnt.
LR: Ich denke dass die Art, wie wir unsere Arbeit erledigen, gut angekommen ist. Da ergab sich dann die Möglichkeit in manchen Bereichen mehr Verantwortung zu übernehmen.

Die Hotellerie hat ja den Ruf, dass man viel Arbeiten muss und wenig Freizeit hat. Wie sieht es mit eurer Work-Life Balance aus?

YP: Ja, das stimmt schon. Aber die viele Arbeit wird zum Beispiel durch den tollen Zusammenhalt und die coolen Kollegen erleichtert. Es geht hier sehr familiär zu – ich fühle mich wie in einem richtigen Team.
LR: Ich sehe das mit dem Zusammenhalt genauso. Unsere Freizeit kommt aber auch nicht zu knapp denke ich. Wir haben eine normale 5-Tage-Woche und am Wochenende frei. Von daher kann ich mich nicht beschweren.
Klar, wenn jetzt am Wochenende mal eine größere Veranstaltung, wie z. B. eine Hochzeit anfällt, dann komme ich für den halben Tag rein. Das kann mal passieren, aber die Arbeitszeit wird ja dann in der Folgewoche ausgeglichen.

Gibt es schon berufliche Pläne für die Zeit nach der Ausbildung? Welche Perspektiven haben sich bis jetzt für euch ergeben?

LR: Mein vorrangiges Interesse ist im Betrieb zu bleiben. Langfristig begeistere ich mich für den Event- und Seminarbereich, das ist ein Gebiet in dem ich mich auch gut im Bayerischen Hof weiter entwickeln kann.
YP: Ich möchte vielleicht danach noch studieren, in Richtung Wirtschaft und Recht. Ich bin aber noch nicht lange genug dabei um das jetzt schon sagen zu können.

Würdet ihr eine Ausbildung in einem Hotel, insbesondere dem Bayerischen Hof, weiterempfehlen?

LR: Wenn man sich für diese Ausbildungsrichtung interessiert, dann auf jeden Fall in einem Hotel. Ich kenne viele Bekannte die in einem Restaurant oder Bed & Breakfast eine Ausbildung machen, denen fehlt schon viel Wissen. Der Bayerische Hof ist dafür hier in der Umgebung auch die beste Adresse, denn etwas Vergleichbares in der Größe gibt es nicht.
YP: Das stimmt, in Erlangen gibt es nichts Vergleichbares. Ich empfehle den Bayerischen Hof.

Würdet ihr die Ausbildung noch einmal machen?

LR: Ja, auf jeden Fall.
YP: Das sehe ich ganz genauso.

Danke!

Sie sind noch auf der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz, vorzugsweise in der Hotellerie und Gastronomie? Dann werfen Sie doch einen Blick auf die aktuellen Stellenausschreibungen des Hotel Bayerischer Hof, vielleicht ist Ihre Zukunft nur einen Mausklick entfernt!

Im Herzen der historischen Altstadt von Erlangen bietet das 4-Sterne-Hotel Bayerischer Hof Erlangen alle Annehmlichkeiten eines internationalen Stadt- und Businesshotels.

Kontakt
B&R Hotelmanagement GmbH & Co. KG
Stefan Frank
Schuhstraße 31
91052 Erlangen
0803196390132
frank@bayerischer-hof-erlangen.de
http://www.bayerischer-hof-erlangen.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/interview-hotel-lehrlinge-sprechen-ueber-ihre-erfahrungen/