Schlagwort: Barock

Historischer Roman zu Gemälde von Jan Vermeer erschienen

Der historische Roman „Apfelgelb. Die heimliche Liebe des Malers“ von Wiebke Kalläne ist im Solibro Verlag erschienen

Historischer Roman zu Gemälde von Jan Vermeer erschienen

Wiebke Kalläne: Apfelgelb

Der spannende historische Debütroman von Wiebke Kalläne versetzt den Leser ins niederländische Delft des 17. Jahrhunderts. Als der Bauernsohn Jarik de Boer nach Delft kommt, trifft er auf den noch jungen Maler Joannis van der Meer. Dieser erkennt in ihm seine eigene Leidenschaft für die Malerei und nimmt ihn bei sich auf. Doch die Leidenschaft für die Schönheit der Farben wird Jarik zum Verhängnis, als er auf die schöne Griet trifft, die sein Meister malen soll …

Ausgangspunkt für den Roman ist das Gemälde „Briefleserin am offenen Fenster“ (1657) aus dem Frühwerk von Joannis van der Meer (Jan Vermeer), dem berühmten holländischen Maler. Besonders interessant ist, dass jüngst der Beweis erbracht wurde, dass eine schon 1979 durch Röntgenaufnahmen nachgewiesene Übermalung eines Cupidos an der Wand hinter der Leserin nicht von Vermeer stammen kann. Diesen Fakt hat die Autorin in die Handlung integriert und eine Übermalung des Gemäldes durch Vermeers Tochter Maria angenommen, wie es auch von Kunstexperten diskutiert wird.

Der historische Roman ist vom Genre vergleichbar z. B. mit Tracy Chevaliers „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“, Deborah Moggachs „Tulpenfieber“ oder Susan Vreelands „Mädchen in Hyazinthblau“.
Die Zielgruppe sind Leser, die sich für Historie, Kunst und Liebesgeschichten interessieren sowie für das Goldene Zeitalter in den Niederlanden und die holländische Malerei.

Bibliographische Daten
Wiebke Kalläne: Apfelgelb. Die heimliche Liebe des Malers
Münster: Solibro Verlag 1. Aufl. 2019
[Historoman Bd. 3]
ISBN 978-3-96079-067-9
geb. mit SU; 176 Seiten; Preis: 18,- € (D)
Auch als E-Book erhältlich: eISBN 978-3-96079-068-6, Preis: 14,99 € (D)

Informationen & Leseproben finden Sie hier.

Der Solibro Verlag ist ein Publikumsverlag, der aufklärerischen und zugleich unterhaltsamen Lesestoff anbietet, der es leicht macht, die mediale Konkurrenz öfter mal zu ignorieren. Etablierte Autoren wie die Journalisten Helge Timmerberg und Bernd Zeller oder die Schauspielerin Yvonne de Bark sorgen mit Ihren Titeln für gleichsam subversive wie kurzweilige Leseerfahrungen. Aber auch neue Autoren wie Almuth Herbst, Britta Wulf, Frank Jöricke, Guido Eckert, Bernhard Pörksen oder Jan Philipp Burgard sowie regionale Titel tragen zum abwechslungsreichen Verlagsprogramm bei (populäres Sachbuch, Belletristik, Reiseliteratur, Humor, Regionalia).

Kontakt
Solibro Verlag
Wolfgang Neumann
Jüdefelderstr. 31
48143 Münster
0251-48449182
presse@solibro.de
https://www.solibro.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/historischer-roman-zu-gemaelde-von-jan-vermeer-erschienen/

Wohin geht die Reise beim restaurieren meiner alten Stühle?

Tischlerei Antikhandel & Restaurierung

Wohin geht die Reise beim restaurieren meiner alten Stühle?

Uwe Schefferski & Gregor Knak vor Ihrer Werkstatt in Grapzow

Antikhandel TollensetalIch habe ein Problem. Ein Problem das nicht ohne ist. Jahrelang habe ich sie gehütet. Die guten alten Stühle aus der Louis Philippe Zeit mit dem wunderschönen Korbgeflecht auf Sitz und Rückenlehne und nun der Durchbruch im wahrsten Sinne des Wortes. Alles ausgetrocknet und brüchig und somit nur noch zum zusammenbrechen geeignet-oder zur fachgerechten Reparatur-aber wohin?
Ich habe da einen heißen Tip bekommen – im Tollensetal im Landkreis Mecklenburger Seenplatte soll es sein-Tischlerei, Antikhandel & Restaurierung Schefferski & Knak, Lange Straße 31 in 17089 Grapzow. Nichts wie hin und was finde ich vor? Ich bin begeistert!
Eine sehr professionelle Werkstatt mit einer sehr umfangreichen Maschinenausstattung – aber das ist nicht alles – Möbel aller Stilepochen werden hier restauriert, ob als Furniermöbel oder Massivholzmöbel. Die fertigen Möbel stehen dichtgedrängt und in einem Top Zustand und die beiden Inhaber Uwe Schefferski und Gregor Knak sind gerade dabei, einen Kleiderschrank aus der Gründerzeit auseinander zunehmen.
Kaum habe ich die Werkstatt betreten, werde ich höflich empfangen und nach meinem Wunsch gefragt. Den habe ich im Auto, einen Moment bitte und ich hole die Stühle in die Werkstatt. Fachmännisch werden meine Stühle begutachtet und ich bekomme ungewollt aber hocherfreut eine perfekte Expertise über meine Stühle. Das nenne ich mal Kundenservice.
Auch mein Problem ist für die beiden Männer überhaupt nicht diskutabel. Das lösen wir noch vor dem Weihnachtsfest wird mir versprochen.
Während einer der Beiden im Büro ein kurzes Angebot vorbereitet, spreche ich mit dem anderen und erfahre dabei, daß es in Siedenbollentin bei Altentreptow noch eine riesige Ausstellunghaus gibt, in der sehr viele restaurierte Antiquitäten und Tischlerarbeiten professionell präsentiert werden
Zum restaurieren kommen auch die stilgerechten und auf die Möbelstücke bezogenen Oberflächen, wie Wachse, Mattienen, Polituren und Farbfassungen.
Und wie selbstverständlich die Information, das auch individuelle Wünsche der Kundschaft aufgegriffen und umgesetzt werden.
„Mit unserer langjährigen Erfahrung, der Liebe zum Detail und der Leidenschaft für Holzgestaltung, restaurieren wir gerne Ihre Möbel.“ und „Des Weiteren beschäftigen wir uns mit der Gestaltung von Holz, sowie sämtlichen Holz- bzw. Tischlerarbeiten.“ Zwei Sätze, die mir zeigen, das da zwei absolute Holzwürmer am Werk sind, die Ihr Handwerk verstehen.
Ich bekomme mein Angebot und bestätige es gleich. Der Auftrag ist vergeben. Beruhigt fahre ich nach Hause und plane in Gedanken den baldigen Besuch der Ausstellungshaus in der Langen Straße 34 in 17089 Siedenbollentin. Was mich dort wohl erwartet?
Meine Stühle weiß ich in sehr guten Händen. Ich habe heute einen mittelständigen Fachbetreib des Handwerks kennengelernt – einen Betrieb, wo der Kunde noch König ist und wo die Inhaber mit Leib und Seele bei der Sache sind-Klasse! Achso, noch ein kleiner Tip-
schauen Sie doch mal auf die Homepage dieses Unternehmens. Wo sie die finden? Klar im Internet unter www.antikhandel-tollensetal.de
Ich glaube auch sie werden begeistert sein. Bis zum nächsten mal, wenn ich über den Besuch der Ausstellung in Siedenbollentin berichte. Ich bin gespannt
Ihr Netzwerkkurier

Netzwerkkurier ist ein freier Journalist, der über Wirtschaft und Politik, Handwerk und Handel, Stadt- und Dorfgeschehen und viele andere Themenbereiche Artikel schreibt und in diversen Portalen einstellt.

Kontakt
Netzwerkkurier
Helmut Uhlig
Hauptstrasse 29a
17039 Neddemin
+49 3961 216028
helmut.uhlig@vodafone.de
http://www.netzwerkkurier.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=HeepNTY-ipI&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wohin-geht-die-reise-beim-restaurieren-meiner-alten-stuehle/

Tschechien feiert 2017 den Barock

Neue Broschüre zeigt Touren durch das Land der Putten

Tschechien feiert 2017 den Barock

Die Kirche von Saar ist Teil des Weltkulturerbes (Bildquelle: Libor Svacek/Czechtourism)

Feierte Tschechien 2016 den 700. Geburtstag von Kaiser Karl IV., so präsentiert man 2017 die barocke Pracht des Landes. Zahllose Kirchen, Klöster und Paläste wurden im Barockstil gebaut, barocke Gärten entstanden im 17. Jahrhundert und bis heute würdigt man bei verschiedenen Festivals die barocke Musik und Lebensart. Für Besucher gibt es viel zu entdecken.
Verbunden ist der Barock mit der Zeit der Habsburger in Böhmen und Mähren. Vor allem nach dem Sieg gegen die protestantischen Stände 1620 setzten sie eine Rekatholisierung des Landes durch. Der Barock wurde zum prägenden Stil, seine überschwängliche Pracht sollte die Untertanen die Gottesfurcht lehren und war zugleich Ausdruck der scheinbar unvergänglichen weltlichen Macht. Als Träger der Gegenreformation beauftragten die Jesuiten einige der berühmtesten Baumeister der damaligen Zeit mit dem Um- und Neubau von Kirchen und Klöstern.
So schufen Christoph Dientzenhofer (1655-1720) und sein Sohn Kilian Ignatz (1689-1751) einige bedeutende Bauten in Böhmen und Mähren. Zu ihren Meisterwerken gehört die Prager St.-Nikolaus-Kirche. Auch die Wiener Architektendynastie Fischer von Erlach hinterließ ihre Spuren in Tschechien. Vater Johann Bernhard (1656-1723) war für das Barockschloss von Vranov nad Dyjí (Frain an der Thaya) in Südmähren verantwortlich, seinem Sohn Joseph Emanuel (1693-1742) ist das aus zwei Tonnen Silber geschaffene Grabmonument für den Heiligen Johannes Nepomuk im Prager Veitsdom zu verdanken. Einen eigenen Baustil schuf Giovanni Santini (1677-1723), der Elemente des Barocks und der Gotik zur Barockgotik vereinte. Santinis Hauptwerk ist die als UNESCO-Welterbe geschützte Wallfahrtskirche des Hl. Nepomuk bei Zdar nad Sazavou (Saar) im tschechischen Hochland. Santini war auch am Umbau der Kirche von Kloster Sedlec in Kutna Hora (Kuttenberg), beteiligt, die heute ebenfalls Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist.
Matthias Bernhard Braun (1684-1738) war einer der bedeutendsten Bildhauer der damaligen Zeit. Seine allegorischen Figuren der Tugenden und Laster schmücken die Umgebung des Hospitals von Kuks (Kukus) an der Elbe. Das schlossartige Gebäude zählt zu den eindrucksvollsten Barockbauten Tschechiens. Rund drei Kilometer entfernt schuf Braun sein böhmisches Bethlehem. Er verwandelte frei stehende Sandsteinfelsen zu eindrucksvollen Figurengruppen, die Christi Geburt oder die Ankunft der drei Weisen symbolisieren. Für die Prager Karlsbrücke gestaltete der „böhmische Michelangelo“ ebenfalls einige der Sandsteinfiguren.
Barocke Kirchen, Klöster, Schlösser und Parks prägen die Hauptstadt Tschechiens. Zu den bedeutendsten Bauwerken gehören das frühbarocke Waldstein-Palais, heute Sitz des Senats, die vom Jüdischen Museum genutzte frühbarocke Klausen-Synagoge oder die Nationalbibliothek im ehemaligen Jesuitenkolleg Klementinum. Meisterwerke des böhmischen Barocks präsentiert die Dauerausstellung des Nationalmuseums im Schwarzenberg-Palais. Ein Höhepunkt des Prager Karnevals ist der jährliche Ball mit geheimnisvollen Masken und barocken Kostümen im Clam-Gallas Palais. Der von Johann Bernhard Fischer von Erlach entworfene Palast ist im Sommer auch Aufführungsort des Barocken Opernfestivals. Besucher können dort barocke Musik auf historischen Instrumenten sowie Gesang und Tanz im schummrigen Licht der Kerzen erleben.
Barocker Pracht begegnen Besucher Tschechiens auch außerhalb der Hauptstadt beinahe auf Schritt und Tritt. Auf der Welterbeliste der UNESCO stehen das im Stil des ländlichen Barocks gestaltete Dorf Holasovic (Hollschowitz), die von Renaissance- und Barockbauten geprägte Altstadt von Telc (Teltsch), die barocke Dreifaltigkeitssäule von Olomouc (Olmütz) sowie Kromeriz (Kremsier) mit frühbarockem Palast und Blumengarten. Im Schloss der Welterbestadt Cesky Krumlov (Krumau) befindet sich eines von weltweit noch zwei erhaltenen Barocktheatern, dessen Bühnentechnik noch voll funktionsfähig ist. Jedes Jahr im September findet dort das Festival der Barockkunst mit Konzerten, Opern- und Theateraufführungen sowie einem barocken Feuerwerk statt.
„Tschechien will seinem barocken Erbe 2017 eine große Bühne bieten“, betont Marketa Chaloupkova, die Direktorin von CzechTourism in Deutschland. „Wir möchten unseren Gästen die barocken Highlights, aber auch einige verborgene Schätze zeigen“, sagt sie. Als Führer durch das Land der Putten hat CzechTourism eine Broschüre für die Reisebranche vorbereitet. Sie enthält Vorschläge für barocke Tagestouren in den verschiedenen Regionen Tschechiens und stellt bedeutende barocke Baudenkmale vor. Per QR-Code gelangt man zu weiterführenden Informationen. Zugleich wird auf weitere touristische Attraktionen sowie kulturelle Events verwiesen.
Der neue B2B-Katalog für die Reisebranche ist kostenlos erhältlich beim Berliner Büro von CzechTourism, Tel. 030-204 47 70. Informationen zu touristischen Attraktionen und Veranstaltungen bietet CzechTourism unter www.czechtourism.com

CzechTourism ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um Reisen nach Tschechien.

Firmenkontakt
CzechTourism
Marketa Chaloupkova
Wilhelmstr. 44
10117 Berlin
030-2044770
berlin@czechtourism.com
http://www.czechtourism.com

Pressekontakt
team red Deutschland GmbH
Klaus Klöppel
Am Liliensteig 32
14542 Werder
0179-3932656
klaus.kloeppel@team-red.net
http://www.team-red.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tschechien-feiert-2017-den-barock/

Bamberger Reiter, Barockwunder und Biertraditionen

Jetzt anmelden zur Studienfahrt nach Franken

Bamberger Reiter, Barockwunder und Biertraditionen

Ein Blick auf Bamberg – das Ziel der Studienfahrt nach Franken. (Bildquelle: Copyright: CCO)

Geschichte und Kultur pur erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Studienfahrt nach Franken, die das Internationale Bildungs- und Begegnungswerk e. V. in Dortmund vom 11. bis 16. September 2016 anbietet. Einige Plätze sind noch frei.

Bamberg, Bayreuth, Nürnberg, Kulmbach und Coburg sind Stationen einer Reise in eine Region mit ungewöhnlich reicher Kulturgeschichte. Die Reisegruppe folgt den Spuren ins mittelalterliche Nürnberg und besucht das frühere Reichsparteitagsgelände, das heute als Lernort zu einer Beschäftigung mit der Geschichte einlädt. Untergebracht in Bamberg – der UNESCO- Weltkulturerbe-Stadt – beschäftigt sich die Reisegruppe mit der bis heute ungeklärten Geschichte des Bamberger Reiters und unternimmt einen Abstecher zum Barockwunder Vierzehnheiligen. In Bayreuth darf ein Besuch des Festspielhauses nicht fehlen. Bei Besichtigungen im Bamberger Dom und auf der Veste Coburg – einst eine Zufluchtsstätte Luthers – geht es außerdem um die Kirchengeschichte der nördlichsten Region Bayerns, in der bis heute überdurchschnittlich viele Protestanten zuhause sind. Nicht von ungefähr ist eine Begegnung mit Vertretern der Evangelischen Kirche Bamberg/ Franken fest eingeplant.

Die Teilnahme an der Studienfahrt kostet inklusive Busfahrt, Unterkunft und Programm 685 Euro. Interessierte können sich noch bis Ende Juli anmelden beim IBB e. V. unter der Rufnummer 0231-952096-0 oder unter www.ibb-d.de .

Grenzen überwinden – das ist der Leitgedanke des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks in Dortmund seit seiner Gründung in 1986. Dabei geht es nicht nur um Ländergrenzen, sondern auch um die Grenzen im eigenen Wissen und Verstehen. In jährlich mehr als 100 Studienfahrten, Trainings und Jugendbegegnungen ist das „Lernen aus der Vergangenheit für eine gemeinsame Zukunft in Europa“ zentral.

Weitere Informationen unter www.ibb-d.de.

Firmenkontakt
Internationales Bildungs- und Begegnungswerk e.V. in Dortmund (IBB Dortmund)
Elke Wegener
Bornstraße 66
44145 Dortmund
0231-952096-0
info@ibb-d.de
http://www.ibb-d.de

Pressekontakt
Pressebüro vom Büchel
Mechthild vom Büchel
Somborner Feldweg 62
44388 Dortmund
0231-6901041
info@vombuechel.de
http://www.vombuechel.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bamberger-reiter-barockwunder-und-biertraditionen/

Hotel in Passau: Unterkunft vor und nach Donaukreuzfahrten

Das Hotel Weißer Hase befindet sich mitten in der Passauer Altstadt

Die Stadt Passau liegt im Regierungsbezirk Niederbayern in Ostbayernl und befindet sich direkt am Zusammenfluss der drei Flüsse Donau, Inn und Ilz. Aufgrund dieser einzigartigen Lage ist Passau auch als die Dreiflüssestadt bekannt.

Für Touristen gibt es zahlreiche Gründe für eine Reise in die hinreissende Stadt: Auf der einen Seite begeistert Passau seine Gäste mit den barocken Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel dem Stephansdom, der Neuen Bischöflichen Residenz oder dem berühmten Rathaus mit seinen repräsentativen Sälen im Barockstil. An Kunst und Architektur interessierte Touristen werden von Passau begeistert sein. Darüber hinaus ist Passau jedoch auch eine beliebte Station für Flussreisen: Hier starten und enden die zauberhaften Donaukreuzfahrten, welche auf dem Wasserweg nach Wien, Bratislava und Budapest führen. Und auch für Ausflüge in den nahen Bayerischen Wald – sei es per Fahrrad, Motorrad oder zu Fuß auf Wanderungen – ist die Barockstadt der perfekte Ausgangspunkt.

Die ideale Unterkunft für einen Städteurlaub in Passau stellt das 4-Sterne-Hotel Weisser Hase dar. Besonders bei Teilnehmern der Donaukreuzfahrten erfreut sich das familiär geführte Haus einer großen Beliebtheit. Denn die Unterkunft bietet für Kreuzfahrtgäste einen entscheidenden Vorteil: Wer mit dem eigenen Auto zur Donaukreuzfahrt ab und bis Passau anreist, kann sein Fahrzeug in der Tiefgarage des Hotels parken. Somit bietet das Hotel den Autos von Flusskreuzfahrern einen sicheren und bewachten Parkplatz für die Dauer der Schiffsreise.

Doch nicht nur Schiffsreisende, sondern auch Fahrradfahrer, die eine Radtour auf dem malerischen Donauradweg unternehmen, sind im Hotel Weisser Hase jederzeit willkommen. Aufgrund seiner bevorzugten Lage mitten im Stadtzentrum von Passau ist das Hotel der perfekte Ausgangspunkt zur Besichtigung der vielen interessanten Sehenswürdigkeiten. Von ihrer Unterkunft in der Altstadt können die Hotelgäste die gesamte Innenstadt zu Fuß erkunden.

Das familiär geführte Hotel Weisser Hase in Passau kann seit seiner Gründung bereits auf eine mehr als 500-jährige Geschichte zurückblicken. Das Hotel in der Passauer Altstadt bietet seinen Gästen 108 komfortable Zimmer, ein eigenes Restaurant mit vorzüglicher Küche, Sauna und Solarium zur Erholung, eine überwachte Tiefgarage, in welcher die Gäste Ihren PKW auch für die Dauer einer Donaukreuzfahrt parken können, sowie moderne Tagungsmöglichkeiten für Kongresse und Seminare.

Kontakt
Hotel Weisser Hase GmbH & Co.KG
Johanna Hartwig
Heiliggeistgasse 1
94032 Passau
0851 92110
0851 9211-100
info@weisser-hase.de
http://www.weisser-hase.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hotel-in-passau-unterkunft-vor-und-nach-donaukreuzfahrten/

Fürsten und Freigeister

Rhöner Städte überzeugen mit Vielfalt

Fürsten und Freigeister

Dass die Rhön als Land der offenen Fernen ein Naturparadies ist, hat sich herum gesprochen. Die Rhöner Städte sind jedoch fast ein Geheimtipp. Mal aufregend, mal gemütlich und in jedem Fall liebenswert entführen sie ihre Gäste in die Vergangenheit, in idyllische Gassen und Höfe genauso wie auf mondäne Boulevards.

Barocke Pracht in Fulda

Die Hessen wählten die Barockstadt Fulda im Westen der Rhön 2012 zu ihrer schönsten Stadt. Streift man durch das Barockviertel mit dem Dom aus dem 18. Jahrhundert, entdeckt man den Prunk, den Bürger und Adel in der Ära des Barock zur Schau stellten. Der imposante Dom führt die Macht der Kirche zur damaligen Zeit vor Augen. Zum Barock gehören auch die Förderung der Künste und die Entwicklung des Gartenbaus. Davon kann man sich unweit der Stadt im barocken Kleinod Schloss Eichenzell überzeugen. Am zweiten Augustwochenende drehen sich hier die Uhren sogar um 300 Jahre zurück. Eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert lässt die Vergangenheit wieder aufleben. Besucher erleben im Hof- und Obstgarten, im Schlosspark und in den Innenhöfen des Schlosses Szenen der damaligen Zeit.

Meininger Freigeister

Sich fügen heißt lügen. Viel zitiert ist dieser Ausspruch des deutschen Anarchisten Erich Mühsam, der zu den ersten gehörte, die vor den Nationalsozialisten warnten. Nach Meiningen im Osten der Rhön führte ihn die unweit der Stadt gelegene Bakuninhütte. Hier trafen sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Anarchisten. Noch bis zum 27. September 2015 kann man in dieser Hütte und im Schloss Elisabethenburg in der Stadt Meiningen eine Doppelausstellung über Erich Mühsam und die Ideengeschichte des Anarchismus sehen.

Freigeister waren und sind auch die Meininger Kulturschaffenden. Im 19. Jahrhundert ging von der Stadt mit den klassizistischen Gebäuden, prächtigen Boulevards und Parkanlagen die Reform des Theaters aus, die das moderne Regietheater begründete. Im Museum Zauberwelt der Kulisse kann man noch Originalstücke des damaligen Hoftheaters sehen. Dass die Stadt auch heute ein kulturelles Zentrum ist, erlebt man im Sommer auf dem Festival Grasgrün mit zahlreichen Open-Air-Veranstaltungen und den Meininger Kleinkunsttagen.

Weinseligkeit im Süden

Reist man ans südliche Tor zur Rhön, in das Fachwerkstädtchen Hammelburg, verändert sich das Flair. Hier, in Frankens Saalestück, liegt das einzige Weinbaugebiet der Rhön. Hammelburg ist die Wiege des Frankenweins. Bereits im 8. Jahrhundert sind die Hammelburger Weinberge urkundlich erwähnt. Dass die lokalen Winzer nach wie vor leckere Tröpfchen herstellen, beweisen sie zum Beispiel auf dem Höflefest am 16. August. Hammelburger Weine, Rhöner Spezialitäten und musikalische Untermalung laden dann ein, die kleine Stadt mit ihren verwinkelten Gassen und lauschigen Höfen zu entdecken. Zum Rahmenprogramm gehören auch Führungen durch die Altstadt, einen Winzerbetrieb und das Stadtmuseum.

Wer sich nach soviel Kultur und Festen erholen mag, der kann das in den beliebten Rhöner Kurorten. Namhafte Bäder wie Bad Kissingen, Bad Neustadt oder Bad Salzungen laden zum Entspannen ein. Und wenn der Kopf wieder frei ist, lässt man sich gern auf die zahlreichen kulturellen Highlights in den Rhöner Kurorten ein.

Die Rhön Marketing betreibt destinationübergreifendes Marketing für die Urlaubsregion Rhön.
Mit unserer Tätigkeit möchten wir die Bekanntheit des Mittelgebirges Rhön bei Touristen erhöhen und mehr Gäste in das „Land der offenen Fernen“ locken.

Kontakt
Rhön Marketing
Katharina Happel
Wasserkuppe 1
36129 Gersfeld
06654 91834-11
06654 91834-20
presse@rhoen.de
www.rhoen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fuersten-und-freigeister/

Wohnkultur: Skandinavischer Stil – Triumpf der Natürlichkeit

Wohnkultur: Skandinavischer Stil - Triumpf der Natürlichkeit

Diskussionsbeitrag: Wohnkultur: Skandinavischer Stil – Triumpf der Natürlichkeit, von Eric Mozanowsk

Im Rahmen einer Seminarveranstaltung zur Vortragsreihe „Immobilien, Wohnen, Kultur – Geschichte Stil und Formen“ mit Eric Mozanowski, Immobilienkaufmann aus Stuttgart veröffentlicht der Autor des Fachwerkes „Investieren in Denkmale“ die Diskussionsbeiträge zusammengefasst.

Reputationsmanagement im Absolutismus: Stellenwert Kunst, Kultur und Wissenschaft

Kunst, Kultur und Wissenschaft prägen die gesellschaftliche Entwicklung und deren Wohnkultur. Blickt man in die Zeit des Absolutismus zurück, brauchte auch das Äußere eine unübersehbare Widerspiegelung. Da der Absolutismus in Deutschland in eine Anzahl mittlerer und kleiner Absolutismen aufgegliedert war, äußerte er sich in einer großen Zahl von Bauwerken, die unverkennbar dem Repräsentationsbedürfnis galten. „Der eigentliche Kunststil des Absolutismus wird der Zeitepoche Barock bis Rokoko zugeschrieben. Dabei darf nicht übersehen werden, wie die Verwirklichung dieses Baustiles umgesetzt wurde. Der Baustil kostete viele unbezahlte bäuerliche Frondienste und enorme Steuergeldsummen. Der Barock als Kunststil der Gegenreformation diente zunächst der Kirche zur Glaubhaftmachung der göttlichen Allmacht, dann erst mit Prunk zur Repräsentation und Untermauerung der Reputationsdarstellung weltlicher Machtinhaber. Demonstriert sichtbar gemacht in den Residenzen der größeren Territorialfürsten Wien, München, Dresden sowie den mittleren Residenzen wie Kassel, Stuttgart und Bonn mit bedeutender Barockarchitektur“, so Eric Mozanowski. Weitere Besonderheit für die gesellschaftliche Reputation lag in der Förderung der Musik. Bezeichnend für diese Zeitepoche war, dass die Komponisten sowohl geistliche wie auch weltliche Musik komponierten. Zur Diskussion mit den Teilnehmern und rund um den Immobilienexperten Eric Mozanowski standen weitere Zusammenhänge und Auswirkungen durch kulturelle, gesellschaftliche Veränderungen in Bezug auf die Wohnkultur.

Revolution: Triumpf der Natürlichkeit – der skandinavische Wohnstil

„Dieser Stil führte sich vor 1940 in den Vereinigten Staaten und nach dem Krieg in Europa ein. Er wurde wegen seiner schlichten glatten Linien der Natürlichkeit seiner Materialien und der Klarheit seiner hellen Farben geliebt. Der Däne Jacobsen, die Schweden Fabricius und Kastholm, der Norweger Nil verkaufen ihre Kreationen über ein paar große Firmen, wie Knoll oder mutige Einzelhändler, und finden erst später breitere Absatzmöglichkeiten“, gibt Eric Mozanowski zu bedenken.

Die Möbel – Klarheit in Form und Naturverbundenheit beim Material

Klar zu erkennen, die Natürlichkeit feiert Triumphe. „Die skandinavischen Möbel bestechen durch die systematische Bauhaus-Geometrie und meiden ebenso die extra weiche Grazie des Jugendstils und der dekorativen Kunst. Das Material ist meist natürlich, aber erlesen“, erklärt Immobilienexperte Eric Mozanowski ausführlich.

Das Material ist entscheidend, hierbei liegt ein besonderes Augenmerk in der Verwendung des Rohstoffes Holz. Dabei hat Teak den Vorzug – ein nordisches, ähnlich wie Mahagoni, nur etwas heller getöntes Holz, das Patina annimmt. Teak ist sehr schwer und sehr dicht strukturiert. Aber auch Palisander, helle und marmorierte Birke sowie helle Eiche werden verarbeitet. Eric Mozanowski weist darauf hin, dass im skandinavischen Stil das Metall diskret im Hintergrund bleibt. Chromstahl, rostfreier Stahl, sowohl matt als auch glänzend, dienen für die Anfertigung der Füße von Tischen und Sitzmöbeln. Sie werden nicht mehr als Rohre verwendet, sondern als runde oder eckige Blöcke. Messing, Aluminium, zuweilen auch Silber, kommen bei Schubladengriffen vor. Leder in Schwarz, Weiß und Natur werden viel für die Sitzmöbel hergenommen. Oft bedeckt ist auch eine Schreibtischplatte, ein niedriger Tisch, seltener Armlehnen oder Möbelfüße. Eisen, Marmor und Glas sind seltener bei dem skandinavischen Stil anzutreffen und nicht typisch.

Die Farben: kühl und nordisch

Angesichts der verwendeten Hölzer herrschen helle Farben vor. Dunkle Farben finden Verarbeitung bei Ledersitzen, Bettdecken, Wandbekleidungen und dem Zubehör. Die Gesamtwirkung der Einrichtung wirkt oftmals etwas kühl. „Betrachtet man bei dieser Stilrichtung die Möbel genauer, so fällt auf, dass die Tische starke, aus einem Stück gefertigte Platten haben mit leichter und manchmal unregelmäßiger Biegung oder Rundung. Bei den Sitzmöbeln geht es hierbei um durchgehende, oftmals gerundete Lehnen. Die Büfetts haben schwere glatte, etwas überstehende Platten, gerade oder kaum gewölbte Türen. Kommoden sind lang und niedrig angeordnet. Die Schubladenfächer sind in das Holz eingeschnitten. Bei den Betten ist zu beobachten, dass sie massive Kopf- und Fußteile haben mit einem starken Rahmen gefertigt sind, aber oft sehr kurz Längen messen. Eine wesentliche Besonderheit des skandinavischen Stils besteht darin, dass keines dieser Möbel im Geringsten ornamentiert, eingearbeitet, intarsiert ist, es fehlen auch Profilierung und Schnitzwerk“, erläutert Eric Mozanowski weitere Beispiele.

Vergleicht man diesen skandinavischen Stil mit dem Barock oder Rokoko, fällt im Besonderen die Klarheit und Kühle ins Auge. Eric Mozanowski erläutert den Teilnehmern, dass die dekorative Absicht sich, wenn auch niemals konsequent, aus der Wahl des Materials ergibt. Helles und dunkles Holz, Holz und Leder, Holz und Metall. Auch bei den Gebrauchsgegenständen und dem Zubehör hat dieser Stil seine Besonderheit. Anders als bei Möbeln wird hier vor allem Metall und Glas verwendet. Aus Chromstahl sind oft Lampen an langen und beweglichen Stilen oder andere Gegenstände, wie Bürozubehör.

Die Keramik – rein – glatt -matt

Die Skandinavier haben die Moderne Keramik entscheidend beeinflusst. Der skandinavische Stil hat mehrere charakteristische Merkmale. Angefangen vom Material, es ist sehr rein, glatt und matt, ohne Korn und ohne raue Fläche. Die Farben sind klar: Weiß, Schwarz, Braun, Blau, Kobalt und Gold kommen am häufigsten vor. Die Schmuckmotive sind oft konsequent stilisiert.

Andere Themen sind dem Volkstum entnommen und klingen an die nordischen Mythen an. Die Formen sind entschieden einfach gehalten. Eric Mozanowski weist auf zwei besondere Erfolge hin:

1.Die Herstellung des schwarzen Porzellans, einer hauchdünnen Qualität des Rauchschwarz, von kristallenem Klang.

2.Ferner die Dekors in verschiedenem Gold: Reingold, Gelbgold, Rotgold und Weißgold auf weißem Grund – Rosenthal.

Die Bestecke – unedle Metalle und Chromstahl im eigenen Design

Die Skandinavier haben das unedle Metall, besonders den Chromstahl, gesellschaftsfähig gemacht. Eric Mozanowski weist im Besonderen auf die Tafelbestecke hin, die charakteristisch sind. Die Griffe, manchmal lang und gerade, haben einen runden oder flachen Durchmesser und sind manchmal aus schwarzem Holz oder Palisander, sogar aus kobaltblauem Porzellan. Die Löffelschalen sind oval und nicht sehr tief. Die Gabeln enden in einem flachen Stück mit kurzen Zinken und sind nur leicht gebogen. Die Messer haben kurze Klingen mit wenig Schliff.

Die Teilnehmer und Veranstalter Eric Mozanowski kamen überein, dass Kunst, Kultur und Wissenschaft ein spannendes Thema im Zusammenhang mit Wohn- und Lebenskultur, Immobilien und Denkmalschutz der verschiedenen Zeit- und Stilepochen darstellt.

V.i.S.d.P.:

Eric Mozanowski
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Eric Mozanowski führte in Berlin / Leipzig sowie Stuttgart im Rahmen von Seminarveranstaltungen die Vortragsreihe zum Themengebiet Denkmalschutz in Deutschland fort. Wichtige Wissensmodule werden auf Wunsch auch im Internet veröffentlicht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Geschichte von Denkmalimmobilien und der Wandel in die heutige Zeit mit den gegebenen Veränderungen und Ansprüchen, die Modernisierung und Sanierung von Denkmalimmobilien mit sich bringen. Weitere Informationen unter: www.immobilien-news-24.org

Kontakt
Mozanowski
Eric Mozanowski
Theodor-Heuss-Strasse 32
70174 Stuttgart
+49 (0)711 220 631 73
mozanowski@yahoo.de
http://www.immobilie-news-24.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wohnkultur-skandinavischer-stil-triumpf-der-natuerlichkeit/

Barock Möbel online günstig bestellen

Barock Möbel verwandeln jedes Wohnzimmer in eines kleines Schloss. Üppige Verzierungen, liebevolles Dekor und geschwungene Formen sind charakteristisch für diese Stilepoche

Im Design-Barock Online-Shop erhalten Interessenten barocke Möbel zu einem hervorragenden Preis-Leistung-Verhältnis. Die außergewöhnliche Möbel werden auch höchsten Kundenansprüchen gerecht und verleihen jedem Raum eine ganz besondere Note. Für das renommierte Unternehmen steht die Zufriedenheit der Kunden an oberster Stelle. Um ihren Kunden noch mehr Freiheiten bei der Möbelauswahl zu geben, bietet es auch die Möglichkeit, Barock Möbel nach individuellen Vorgaben und Bedürfnissen in Auftrag zu geben. In der Regel werden diese Sonderanfertigungen innerhalb von 10 – 12 Wochen hergestellt. Der Versand nach Österreich und Deutschland ist immer kostenlos, je nach Bedarf werden aber auch weltweite Lieferungen realisiert.

Das breite Sortiment beinhaltet Barock Stühle, Sofas, Wohnzimmer, Esszimmer, Betten und auch Holzbadewannen in verschiedensten Ausführungen, abgerundet wird die Produktpalette durch Neobarock-Möbel.

Das Unternehmen räumt Kunden ein freiwilliges Rückgaberecht von 30 Tagen ein, sodass die Produkte erst mal in Ruhe getestet werden können. Die Bezahlung kann ganz bequem per Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung, Vorkasse, Rechnung und Finanzierung erfolgen.

Die Webseite www.design-barock.at bietet interessierten Personen einen detaillierten Einblick in die faszinierende Welt der Barock Möbel. Erfahrene Mitarbeiter unterstützen Interessenten bei der Wahl des gewünschten Produktes per Telefon und Email. Firmen können auf Wunsch auch netto einkaufen. Unter dem Punkt „Aktion“ werden tolle Produkte zu extrem günstigen Preisen aufgeführt.

Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.

Über:

Design–Barock.at Xantho-Group EU
Herr Klaus Gotthalmseder
Hauptstraße 45
A 4673 Gaspoltshofen
Österreich

fon ..: Hotline 0773520701
fax ..: Fax: ++49 (0) 8920074400
web ..: http://www.Design-barock.at
email : mail@xantho.at

Barock Möbel von Design-Barock.at, Ihre erste Adresse für barockes Mobiliar! Sie sind auf der Suche nach nicht ganz alltäglichem Mobiliar für Ihr Zuhause? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir führen hochwertige Barock Möbel und Neobarock-Möbel, mit denen Sie eine elegante Salonatmosphäre in Ihr Wohnzimmer bringen. Und das zu günstigen Preisen! Barock Möbel von Design-Barock.at – stets die richtige Wahl, um Ihrem Eigenheim einen eigenen Anstrich zu geben. Unser großes Sortiment reicht dabei von ganzen Barock-Wohnzimmern und Barock-Esszimmern bis hin zu einzelnen Barock-Stühlen oder Barock-Sofas. Egal ob Sie nur einen Barock Stuhl, ein Barocksofa oder eine ganze Sitzgruppe im Barock Möbel-Stil suchen – bei uns werden Sie auf jeden Fall fündig. Auch bieten wir für die, die ihr Bad mit einer ganz besonderen Atmosphäre versehen wollen, eine Vielzahl von Holzbadewannen an, wahlweise aus Eichenholz oder Zypressenholz. Da wir ein Unternehmen der renommierten Xantho Group sind, für die Kundenzufriedenheit höchstes Gebot ist, werden Sie lange Freude an Ihren Barockmöbeln haben. Gerne fertigen wir Ihre Barock Möbel auch in individuellen Größen und Farben. Design-Barock.at, wir setzen Qualitätsmaßstäbe zu günstigen Preisen!

Pressekontakt:

Design–Barock.at Xantho-Group EU
Herr Klaus Gotthalmseder
Hauptstraße 45
A 4673 Gaspoltshofen

fon ..: Hotline 0773520701
web ..: http://www.Design-barock.at
email : mail@xantho.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/barock-mobel-online-gunstig-bestellen/

Design-Barock-Möbel zu günstigen Preisen online bestellen

Barock Möbel sind ein absoluter Eyecatcher in jedem Wohnraum. Im Design-Barock Online-Shop erhalten Kunden Möbel zu einem hervorragenden Preis-Leistung-Verhältnis

Barock Möbel geben jedem Raum ein luxuriöses Ambiente. Prachtvolle Verzierungen, geschwungene Formen und Gold sind Markenzeichen aus der Stilepoche zwischen den Jahren 1600 und 1720.

Angefangen bei Barock Stühlen, Sofas und Betten über Barock Wohnzimmer, Schlafzimmer und Esszimmer bis hin zu Neobarock Möbeln und Holzwannen, im Design-Barock Online-Shop findet garantiert jeder seine Traummöbel zu günstigen Preisen. In der Rubrik „Aktion“ sind attraktive Produkte zu einem nahezu unschlagbaren Preis-Leistung-Verhältnis aufgelistet. Auf Wunsch werden auch Sonderanfertigungen in einem Zeitraum von spätestens 10-12 Wochen realisiert.

Innerhalb von Deutschland und Österreich erfolgt die Lieferung immer versandkostenfrei, je nach Bedarf werden die Produkte aber auch europaweit ausgeliefert. Bezahlt werden kann ganz bequem per Kreditkarte, PayPal, Vorkasse und auf Rechnung. Damit der Wunsch nach Barock-Möbeln umgehend erfüllt werden kann, bietet das Unternehmen auch die Möglichkeit eines Ratenkaufes zu fairen Konditionen.

Ausführliche Informationen über das breite Sortiment erhalten interessierte Personen auf der Webseite www.design-barock.de. Bestellt werden können die Produkte sowohl direkt über den Online-Shop als auch telefonisch. Mitarbeiter mit einem weitreichenden Fachwissen stehen Kunden und Interessenten mit Rat und Tat zur Seite. Jedes Produkt wird detailliert beschrieben und ist mit aussagekräftigen Fotos versehen werden, sodass die Wahl des passenden Produktes leicht fällt. Verkauft werden die Barock Möbel an private Personen und Unternehmen.

Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.

Über:

Design-Barock.de Xantho-Group EU
Herr Klaus Gotthalmseder
Thorwaldsenstrasse 7
80335 München
Deutschland

fon ..: Hotline 08920074400
fax ..: 08920074400
web ..: http://www.Design-barock.de
email : mail@xantho-group.de

Barock Möbel von Design-Barock.de, immer eine gute Wahl! Für Sie steht Ihr Zuhause im Mittelpunkt Ihres Wohlbefindens und Sie möchten Ihrem Heim nun mit Barock Möbeln ein ganz besonderes Flair verleihen? Dann sind Sie bei uns richtig, denn wir gelten für viele Liebhaber von Barock Möbel und Neobarock-Möbeln als erste Adresse für barockes Mobiliar! Dabei führen wir ein umfangreiches Sortiment an hoch qualitativen und wunderschönen Barockmöbeln wie z.B. Barock-Stühle, Barock-Sofas, Barock-Betten, ganze Barock-Wohnzimmer und Barock-Esszimmer und viele andere der schönsten Design-Barock-Möbel. Selbst eine Vielzahl von Holzbadewannen, wahlweise aus Eichenholz oder Zypressenholz, finden Sie in unserem großen Sortiment. Gerne fertigen wir auch Ihre Barock Möbel in individuellen Größen und Farben. Dabei können Sie bei uns nicht nur höchste Qualität zu günstigen Preisen erwarten, sondern auch einen erstklassiger Service, denn als Unternehmen der renommierten Xantho Group steht für uns absolute Kundenzufriedenheit an erster Stelle. Design-Barock.de, Kauf ohne Risiko!

Pressekontakt:

Design-Barock.de Xantho-Group EU
Herr Klaus Gotthalmseder
Thorwaldsenstrasse 7
80335 München

fon ..: Hotline 08920074400
web ..: http://www.Design-barock.de
email : mail@xantho-group.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/design-barock-mobel-zu-gunstigen-preisen-online-bestellen/