Schlagwort: Auto

revolt Powerbank & Kfz-Starthilfe PB-130.kfz

Startet im Notfall das Fahrzeug

revolt Powerbank & Kfz-Starthilfe PB-130.kfz

revolt Powerbank & Kfz-Starthilfe PB-130.kfz, QC 3.0, USB Typ C PD, 1.200 A, IP68, www.pearl.de

– Kfz-Starthilfe bis 1.000 A: für Benziner bis 7,5 l & Diesel bis 6 l Hubraum
– Aufladen von Smartphone, Tablet-PC, Notebook u.v.m.
– Lädt per Quick Charge 3.0 bis zu 4-mal schneller
– USB Typ C mit Power Delivery 2.0
– Wasserdicht nach IP68, mit Schutz gegen Stöße
– Integrierte LED-Taschenlampe mit Stroboskop- und SOS-Funktion

Schnelle Notfall-Stromversorgung für unterwegs: Unterwegs lassen sich Mobilgeräte bequem wieder aufladen – auch ohne Steckdose in der Nähe. Dank Quick Charge sogar bis zu 4-mal schneller als mit einem herkömmlichen Ladegerät!

Für alle Mobilgeräte geeignet: Dank ausgeklügelter Technologie passt sich der USB-Ladestrom automatisch dem jeweiligen Gerät an. So werden iPhone, MP3-Player, Tablet & Co. standardmäßig mit 5 Volt geladen. Andere Mobilgeräte mit Quick Charge erhalten bis zu 12 Volt Ladespannung!

Sogar das MacBook lässt sich dank USB Typ C mit Power Delivery laden. Dieser Anschluss unterstützt neben der Ladespannung von 5 Volt auch das Laden mit 9 und 12 Volt. Und das mit bis zu 3 Ampere! Damit lädt man den Apple-Laptop und kompatible Geräte im Handumdrehen.

Riesige Kapazität für viele Extrastunden: 12.000 mAh verlängern die Laufzeit des Smartphones um bis zu 60 Stunden. Ideal beim Camping, bei Ausflügen, im Urlaub u.v.m.

Schnelle Hilfe auch bei leerer Auto-Batterie: Mit dem kraftvollen Akku dieser Powerbank von revolt gibt man sogar leistungsstarken Benzin- und Diesel-Motoren ganz einfach Starthilfe.

Notfall-Licht, wenn es darauf ankommt: Die integrierte LED-Leuchte spendet nachts Licht – z.B. bei einer Panne. Und dank Stroboskop- sowie SOS-Funktion macht man in Notsituationen auf sich aufmerksam.

Alles kompakt dabei: In der robusten Aufbewahrungstasche sind Powerbank und Zubehör optimal verstaut und finden praktisch in jedem Handschuhfach Platz. So ist man immer bestens gerüstet.

– Powerbank zum Laden von Notebook, Smartphone, iPhone, Tablet-PC, iPad und Autobatterie
– Integrierter LiPo-Akku mit 12.000 mAh: bis zu 60 Extra-Stunden für das Smartphone
– Kfz-Starthilfe: 500 A (current), 1.200 A (Spitze), ideal für Benzin-Motoren bis 7,5 l Hubraum und Diesel-Motoren bis 6 l Hubraum
– Schnell-Ladefunktion für Mobilgeräte mit Qualcomm-Chipsatz: LG G7 Fit und One, LG V30, HTC U11, Nokia 9, Sony Xperia XZ2 u.v.m.
– Quick Charge 3.0: lädt kompatible Mobilgeräte bis zu 4-mal schneller als ein gewöhnliches Netzteil, abwärtskompatibel zu Quick Charge 2.0
– 2 USB-Ports mit automatischer Ladestromanpassung: 5 Volt / max. 3 A / 15 Watt, 9 V / max. 2 A / 18 Watt, 12 Volt / max. 1,5 A / 18 Watt
– USB Typ C zum Aufladen von modernen Mobilgeräten wie z.B. MacBook Pro, Samsung Galaxy S9, Huawei P20/30 u.v.m.
– USB C mit Power Delivery (PD 2.0): 5 Volt, bis 3 A / 15 Watt, 9 Volt, bis 2 A / 18 Watt oder 12 Volt, bis 1,5 A / 18 Watt
– Integrierte LED-Notfallleuchte mit 3 Leuchtmodi: Dauerlicht, Stroboskop-Licht, SOS-Funktion
– Mobilgeräte-Ladefunktion auch während dem Laden der Powerbank
– Akku-Laden per Micro-USB und USB Typ C (USB-Netzteil bitte dazu bestellen)
– Robustes, gummiertes Gehäuse: geschützt gegen Staub und Stöße
– Wasserdicht: IP68
– Kompakte Maße, ideal fürs Handschuhfach: 168 x 38 x 92 mm, Gewicht (Powerbank): 550 g
– Powerbank PB-130.kfz inklusive Überbrückungskabel mit Polklemmen, Anschlusskabel USB Typ A auf Typ C, Anschlusskabel USB Typ C auf Typ C, Aufbewahrungs-Hardcase und deutscher Anleitung

Preis: 76,95 EUR
Bestell-Nr. ZX-3000-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-ZX3000-1420.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/revolt-powerbank-kfz-starthilfe-pb-130-kfz/

Einbauen und genießen: EMPHASERs Lautsprecher für Mercedes

EMPHASERs Lautsprechersysteme mit Frontbass passgenau für Mercedes-Benz C- und E-Klasse begeistern mit audiophilem Klang

Einbauen und genießen: EMPHASERs Lautsprecher für Mercedes

EMPHASERs Lautsprecher für MERCEDES

Viele Mercedesfahrer sind in einem Dilemma: Den Klang ihrer Werkslautsprecher empfinden sie als ungenügend, gut klingende und einbaufreundliche Nachrüstlautsprecher zu finden ist allerdings schwierig. Eine Komplettlösung bietet jetzt Car Audio Spezialist EMPHASER: passgenaue Lautsprecher für die 205 und 213 Serie von Mercedes-Benz – audiophile Systeme, die nicht nur konstruktionsseitig, sondern auch akustisch perfekt auf die Zielfahrzeuge abgestimmt sind.
EMPHASERs neue Serie für Mercedes besteht aus 6 Systemen: einem 2-Wege Composystem für die vorderen Türen (EM-MBF1, VK 299 Euro), einem Coax für die hinteren Türen (EM-MBR1, VK 199 Euro), einem Coax für den Dachhimmel oder die Hutablage (EM-MBS1, VK 199 Euro) sowie einem Centerspeaker (EM-MBC1, VK 109 Euro). Komplettiert wird die Linie durch zwei Frontbässe, den EM-MBSUBR zur Montage im Beifahrerfußraum und den EM-MBSUBL für den Fußraum der Fahrerseite (beide VK 249 Euro).

EINFACH PLUG & PLAY
EMPHASERs neue Mercedes-Benz Lautsprecher sind echte Plug & Play Systeme. Die Chassis passen perfekt in die Originalplätze der kompatiblen Mercedes-Modelle, alle Anschlüsse lassen sich direkt mit den fahrzeugseitigen Steckern verbinden. Der Einbau geschieht mit minimalem Installationsaufwand und ohne Änderungen am Fahrzeug. Im Lieferumfang ist alles enthalten, was zur Nachrüstung erforderlich ist: Tiefpassfilter für die Subwoofer und Hochpassfilter für die Satellitensysteme. Das Compo ist zusätzlich mit einer hochwertigen Frequenzweiche ausgestattet.

COMPO- UND COAXIALSYSTEME
Kernelement der Lautsprecher ist die klangstarke Aluminium-Membran der Mitteltöner – mit optimal auf die Einbausituation im Mercedes abgestimmter Membrangeometrie. Die hohe Schallleitfähigkeit und Stabilität von Aluminium bildet die Grundlage für eine unverfälschte und detailreiche Musikwiedergabe. Für eine gleichbleibende Qualität und Langlebigkeit sorgen der Polyimid-Schwingspulenträger und die Connex Zentrierspinne.
Der Hochtöner, eine 25 mm (Compo) oder 19 mm (Coaxials) Seidenkalotte, krönt mit seiner Räumlichkeit und Brillanz die klangliche Leistung des Composystems.
Für einen harmonischen Musikgenuss sind alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt: Der Sound ist transparent und präzise, mit außergewöhnlichem Detailreichtum und immenser Raumtiefe. Stimmen werden auf der Höhe des Armaturenbretts wahrgenommen, die Instrumente sind auf dieser imaginären Bühne eindeutig platziert – was das Musikhören sehr angenehm macht.

SUBWOOFER
Zwei Frontbässe ergänzen die EMPHASER Lautsprecherpalette für Mercedes: Der EM-MBSUBR ist für den Beifahrerfußraum konzipiert und hervorragend geeignet, um zusammen mit dem Composystem eine leistungsstarke Klangaufwertung ohne Verwendung eines separaten Verstärkers zu realisieren. Der Tieftöner mit 20 cm Glasfasermembran nutzt das vom Fahrzeug vorgegebene Volumen perfekt aus und überzeugt mit seiner Impulsivität und hohen Klangtreue. Die beiliegende Frequenzweiche filtert die Frequenzen oberhalb von 250 Hz heraus, um die brillante Stimmenwiedergabe des Compos oder der Coaxe nicht zu beeinträchtigen.
Der EM-MBSUBR kann mit dem Frontbass EM-MBSUBL ergänzt werden, der zur Installation im Fußraum der Fahrerseite konzipiert ist. Allerdings ist dann aufgrund der gemeinsamen Anschlussimpedanz beider Subwoofer von 2 Ohm und der nicht mehr ausreichenden Leistung des Serienradios ein zusätzlicher Verstärker notwendig.

EMPHASER ist seit 25 Jahren im Car-Audio Bereich tätig. Bekannt geworden ist die Marke seit Mitte der 1990er Jahre mit ihren enorm leistungsfähigen Subwoofern aus den Serien XTREME, später folgten die Serien SPL, Linear-X, Neo-SPL und der State-of-the-Art Woofer E15NEO-COMP. Das aktuelle Sortiment umfasst Verstärker, Subwoofer sowie fahrzeugspezifische und traditionelle Lautsprecher.
EMPHASER-Produkte werden exklusiv über Europas größten Car-Media Spezialisten, die ACR AG, vertrieben. Das Netzwerk aus 150 ACR-Fachhändlern garantiert deutschlandweit eine kompetente Beratung und einen fachgerechten Einbau aller Geräte.

Kontakt
Emphaser by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-269 64 52
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.emphaser.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einbauen-und-geniessen-emphasers-lautsprecher-fuer-mercedes/

Schenefeld: E-Mobilität bei SH Netz

Praktische Tipps von Experten am 19. und 20. November 2019 vor dem Kundenbüro am Holstenplatz beim Rathaus.

Schenefeld: E-Mobilität bei SH Netz

Stromer sind auf dem Vormarsch – und das nicht erst, seitdem beim Autogipfel der Bundesregierung attraktive Kaufprämien für Elektro-Fahrzeuge und Plug-in-Hybrid-Modelle beschlossen worden sind. Bei den E-Mobilitätstagen am Dienstag und Mittwoch, 19. und 20. November 2019, wollen die Experten der Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) interessierte Bürger jetzt umfassend über das Thema informieren. Die Veranstaltung findet jeweils von 12 bis 20 Uhr vor dem Kundenbüro von SH Netz am Holstenplatz 6 in Schenefeld statt.

Im Mittelpunkt stehen die Lade- und Bezahlmöglichkeiten für die Mobilität der Zukunft. Erst im Sommer hatte die HanseWerk-Tochter SH Netz in Schenefeld drei neue E-Ladestationen in Betrieb genommen. Bei den E-Mobilitätstagen werden Eike Hendrik Jahn, E-Mobilitätsexperte von SH Netz, und Jannik Olsson, zuständiger Kommunalmanager von SH Netz für den Kreis Pinneberg, neben dem e-Golf von VW und dem BMW i3 unter anderem eine transportable Ladestation mit drei Ladepunkten (Wallboxen) präsentieren. Pro Ladepunkt könnten Fahrzeuge hier bei einer Ladeleistung von 11 kW in knapp eineinhalb Stunden für 100 Kilometer Reichweite aufgeladen werden.

„Von generellen Fragen zu E-Autos über das praktische Handling von Ladestationen bis hin zu Tipps und Informationen rund um den Lade- und Bezahlvorgang werden wir den Bürgern an beiden Tagen Rede und Antwort stehen“, kündigt E-Mobilitätsexperte Eike Hendrik Jahn an. Kreisweit betreibt die HanseWerk-Gruppe 13 E-Ladesäulen mit 25 Ladeplätzen, davon vier Säulen mit acht Ladeplätzen in Schenefeld.

Schleswig-Holstein Netz AG
Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) betreibt für die Menschen hier im Norden in mehr als 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein Strom- und Gasleitungen. Die 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit ihren Standorten in jedem Kreis in Schleswig-Holstein präsent und stellen eine unmittelbare Betreuung der Menschen vor Ort sicher. Mehr als 380 Kommunen aus Schleswig-Holstein halten Anteile an SH Netz und profitieren von umfangreichen Mitspracherechten und einer Garantiedividende. Fest im Norden verwurzelt, engagieren wir uns als Partner der Energiewende vor Ort: durch den Anschluss von zehntausenden Windkraft- und Photovoltaikanlagen an das Strom- sowie von Biogas- und Power-to-Gas-Anlagen an das Gasnetz. Darüber hinaus entwickeln wir Energielösungen für den Norden, unterstützen den Ausbau der Elektromobilität und engagieren uns in Innovationsprojekten für mehr Klimaschutz. Wir bilden hochqualifizierte Mitarbeiter aus, beauftragen bevorzugt regionale Dienstleister und unterstützen seit vielen Jahren den Spitzen- und Breitensport in Schleswig-Holstein wie zum Beispiel das härteste Ruderrennen der Welt auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Kontakt
Schleswig-Holstein Netz AG
Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
0 41 06-6 29-34 22
0 41 06-6 29-39 07
presse@sh-netz.com
https://www.sh-netz.com/de.html

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schenefeld-e-mobilitaet-bei-sh-netz/

R+V24: Unfall beim Rückwärtsfahren – wer hat Schuld?

Wiesbaden, 13. November 2019. Rückwärtsgang einlegen und raus aus der Parklücke – doch was ist, wenn jetzt ein Unfall geschieht? Was die meisten Autofahrer nicht wissen: Wenn es im Rückwärtsgang kracht, bekommt der Rückwärtsfahrer in den meisten Fällen mindestens eine Teilschuld zugesprochen. „Bei Unfällen in der Rückwärtsbewegung gilt nach der Straßenverkehrsordnung eine besondere Sorgfaltspflicht des Rückwärtsfahrenden – bei Unfällen spricht daher der Anscheinsbeweis zunächst gegen ihn“, sagt Anka Jost, Kfz-Expertin der R+V24-Versicherung. „Das heißt, man hat zunächst voll Schuld. Dem anderen Verkehrsteilnehmer muss eine mögliche Mitschuld erst nachgewiesen werden.“

Wie hoch die Schuld der einzelnen Parteien dann rechtlich zu bewerten ist, hängt natürlich stets vom Einzelfall ab. Dabei spielen beispielsweise die Geschwindigkeiten der Beteiligten eine Rolle, ebenso die Straßen- und Verkehrssituation. „Autofahrer sollten generell vermeiden, an unübersichtlichen Stellen wie Kurven oder vor einem Hügel rückwärts zu fahren“, rät Jost. „Handelt ein Fahrer extrem fahrlässig, kann es unter Umständen passieren, dass die Kaskoversicherung für den Schaden am eigenen Auto nicht aufkommt.“ Dies gilt zum Beispiel dann, wenn der Autofahrer im dichten Stadtverkehr mit hoher Geschwindigkeit über eine längere Strecke zurückfährt und dabei mit einem anderen Auto zusammenprallt.
Nach Straßenverkehrsordnung ist Rückwärtsfahren zwar erlaubt – aber nur gegen die Fahrtrichtung und wenn Autofahrer sich dabei so verhalten, dass sie andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährden. „Autofahrer sollten vorsichtig und langsam fahren und einen guten Rundumblick haben.“ Dabei ist es ratsam, Innen- und Außenspiegel aktiv zu nutzen – auch akustische Signale oder Rückfahrkameras helfen Autofahrern dabei, Gegenstände oder Menschen hinter sich zu erkennen. „Beim Einparken kann auch ein Einweiser hilfreich sein“, sagt Jost.

Autobahn: Rückwärtsfahren strengstens verboten
Auf der Autobahn gilt strengstes Rückwärtsfahrverbot, denn das ist hochgefährlich. Entsprechend fällt die Strafe aus: Beim Zurücksetzen in einer Ein- oder Ausfahrt sind 75 Euro fällig, plus 1 Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei – im rollenden Verkehr muss der Autofahrer bei rücksichtslosem Rückwärtsfahren mit 3 Punkten rechnen. Außerdem kann die Fahrerlaubnis entzogen und eine Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren verhängt werden. Auch in Einbahnstraßen gelten besondere Regelungen: Hier dürfen Fahrer den Rückwärtsgang nur zum Ein- oder Ausparken einlegen.

R+V24, die Kfz-Direktversicherung der R+V, bietet umfassenden Versicherungsschutz über das Internet. Unter www.rv24.de können Autofahrer und Motorradfahrer Verträge einfach online abschließen und verwalten. Im Schadenfall steht den Kunden ein persönlicher Schadenservice mit 24-Stunden-Hotline zur Verfügung.

Firmenkontakt
R+V24
Anka Jost
Raiffeisenplatz 1
65189 Wiesbaden
0611 533-73306
presse@rv24.de
http://www.rv24.de

Pressekontakt
R+V24 c/o Arts & Others
Gabriele Winter
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172 9022-122
g.winter@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rv24-unfall-beim-rueckwaertsfahren-wer-hat-schuld/

Frontscheibe polieren mit Nanoversiegelung Lotuseffekt

Verwandeln Sie Ihre Windschutzscheibe in ein hochleistungsfähiges, wasser- & schmutzabweisendes Schutzschild.

Frontscheibe polieren mit Nanoversiegelung Lotuseffekt

Mehr Sicherheit durch Nanoversiegelung der Auto Frontscheibe

Das Polieren mit Nanoversiegelung wertet die Eigenschaften der Auto-Frontscheibe deutlich auf und erhöht die Sicherheit der Insassen durch bessere Sicht entscheidend. carron® bietet jetzt neu eine Glasversiegelung der neusten Generation basierend auf patentierter Nanotechnologie von DFI.

Die Frontscheibe des Autos ist das Schutzschild für seine Insassen. Verschleiß und Kratzer verschlechtern die Eigenschaften des Glases mit der Zeit. Schäden durch Steinschläge und Hagel während der Fahrt führen zu schweren Unfällen. Autoglas ist von Natur aus nicht glatt und bruchstabil. Zwar bricht die Scheibe bei einem Steinschlag nicht sofort, aber die Einschlagsrisse irritieren den Fahrer stark oder schränken sein Sicht komplett ein. Neue Nanoversiegelungen beugen solchen Schäden vor.

Nanoversiegelung für Auto Frontscheiben gibt es seit einigen Jahren. Die Glasversiegelung von carron® geht jetzt einen Schritt weiter. Durch Anwendung neuster Nanotechnologie basierend auf dem US-Patent von Diamon Fusion® International Inc. wird die Frontscheibe chemisch gehärtet.

Die von der carron® Nanoversiegelung für Glas, Porzellan und Keramik verwendete Technologie unterscheidet sich von anderen durch einen zusätzlichen zweiten Schritt, der das „Capping“ (in der Atomkette) erzeugt, um die molekulare Zusammensetzung der behandelten Oberfläche zu verändern. Das ermöglicht herausragende Test-Werte bezüglich des Abperleffektes, bekannt als Lotuseffekt. Durch die Verbesserung der Prozesse wird ein Kontaktwinkel von exzellenten 116 ° -118 ° erreicht.

Mittels Nanotechnologie angepassten amorphen Glasmolekülen füllt die carron® Nanoversiegeung im ersten Schritt die mikroskopischen Spitzen und Täler im Glas aus. Die Glasmoleküle verbinden sich chemisch durch eine strake kovalente Elektonenbindung. Das Glas wird aufgefüllt, geglättet und damit gehärtet. Im zweiten Schritt wird die mit den Glasmolekülen korrelierende Versiegelung aufgebracht. Ergebnis ist eine ultradünne, elastische Barriere, welche die Glas-Oberfläche glättet und bessere Sicht bei Regen, eine brillantere Sicht bei Nacht sowie eine höhere Festigkeit der Windschutzscheibe ermöglicht. carron® Nano KLARSICHT hat seine Schlag- und Kratzfestigkeit durch Tests am Institut für Glastechnik Wissenschaft Alfred University in New York bewiesen.

carron® KLARSICHT Nanoversiegelung für Auto Frontscheiben erhalten Sie im Fachhandel sowie auf den großen Marktplätzen. Hersteller carron® offeriert auf seinen Seiten ein Testerprogramm mit günstigen Einstiegspreisen für Produkttester.

carron® ist die Marke für Nanoversiegelung für Auto Frontscheiben und PTFE Oberflächenversiegelung mit Lotus-Effekt made in Germany. Die Philosophie von carron® ist es, Produkte anzubieten, die das Leben einfacher machen und die für Gesundheit und Umwelt unbedenklich sind. carron® wurde im Jahr 2010 gegründet und ist damit eine Produktmarke der neuesten Generation, die sich jedoch der Tradition verpflichtet fühlt. Die Ambition von carron® ist es, die Hausmittel-Geheimnisse unserer Großmütter mit Hightech-Produktionsstandards in eine neue Zeit zu transportieren. Carron® bietet deshalb Qualitätsprodukte wie zum Beispiel Oberfächenversiegelungen für verschiedenste Oberflächen, die nach neuestem wissenschaftlichem Stand in Deutschland hergestellt werden. Diese Produkte durchlaufen die strengen Zulassungstests der Europäischen Union. Carron® vertreibt nicht die in Großproduktion hergestellten Chemieprodukte großer Konzerne, sondern die durch findige Köpfe ersonnnen, und mit hochwertigen Materialien hergestellten Ergebnisse intensiver Forschungsarbeiten. Der Qualitätsanspruch gebietet carron®, seinen Kunden eine 100% ige Geld-Zurück-Garantie zu gewähren, wenn die versprochenen Ergebnisse nicht eintreffen.

Kontakt
carron® Deutschland – delüks service ug h.b.
Ralf Lieder
Waldstraße 6
16792 Zehdenick
015253391750
shop@carron.de
http://carron.de/versiegelung-gegen-kalk-dusche-wand-lotuseffekt.html

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/frontscheibe-polieren-mit-nanoversiegelung-lotuseffekt/

Der ERGO Rechtsschutz Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze – Verkehrsrecht

Gilt Flucht vor der Polizei als „verbotenes Autorennen“?

Der ERGO Rechtsschutz Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze - Verkehrsrecht

Bei einer Polizei-Flucht ist man nach der Vorschrift über „verbotene Kraftfahrzeugrennen“ strafbar.

Wer bei einer Verkehrskontrolle Gas gibt und versucht, vor der Polizei zu fliehen, kann sich nach der Vorschrift über „verbotene Kraftfahrzeugrennen“ strafbar machen. So hat laut Michaela Rassat, Juristin der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH, das Oberlandesgericht Stuttgart entschieden.

Worum ging es bei Gericht?

Die Polizei hatte um vier Uhr früh versucht, einen Autofahrer für eine Verkehrskontrolle anzuhalten. Dieser hatte jedoch sein Fahrzeug nicht gestoppt, sondern beschleunigt. Er überfuhr eine rote Ampel, fuhr mit 145 km/h durch eine Ortschaft, wurde dort von einer stationären Anlage geblitzt und fuhr dann auf einer Bundesstraße mit bis zu 180 km/h statt der erlaubten 70 km/h. Dabei schnitt er auch die Kurven. Die Polizei gab schließlich aus Sicherheitsgründen die Verfolgung mit Blaulicht und Sirene auf – und sammelte den Fahrer später zu Hause in Ruhe ein. Das Amtsgericht Münsingen verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von 2.800 Euro wegen „verbotenen Kraftfahrzeugrennens“. Er verlor seine Fahrerlaubnis und bekam eine Sperrfrist für die Neuerteilung. Gegen diese Entscheidung legte er Rechtsmittel ein, da er der Meinung war, nicht an einem illegalen Autorennen teilgenommen zu haben.

Das Urteil

Das Oberlandesgericht Stuttgart bestätigte das Urteil des Amtsgerichts. „Der neue Straftatbestand des verbotenen Kraftfahrzeugrennens enthält nämlich eine Variante, nach der sich auch ein einzelner Fahrer strafbar machen kann. Und zwar wenn er grob verkehrswidrig und rücksichtslos fährt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen“, erklärt Michaela Rassat. Dem Gericht zufolge kommt es nicht darauf an, warum er rast, also um beispielsweise ein illegales Rennen mit anderen Teilnehmern zu gewinnen oder um vor der Polizei zu flüchten. Zudem sei mit „höchstmöglicher Geschwindigkeit“ nicht die technisch höchstmögliche Geschwindigkeit des Fahrzeugs gemeint, sondern das, was in Anbetracht der Straßenverhältnisse und des Könnens des Fahrers im Einzelfall möglich sei. Das Gericht begründete seine Entscheidung auch damit, dass eine Verfolgungsjagd mit der Polizei die gleichen Unfallrisiken für andere Verkehrsteilnehmer mit sich bringt wie ein illegales Autorennen in der Stadt.

Was bedeutet das für Autofahrer?

Wer vor der Polizei flüchtet, verschlimmert in aller Regel seine Situation. Der neue Straftatbestand des verbotenen Kraftfahrzeugrennens kann bei rücksichtslosem Schnellfahren mit stark überhöhter Geschwindigkeit durchaus auch Anwendung finden, ohne dass tatsächlich ein Rennen stattgefunden hat. Hier droht nicht nur eine Geldstrafe, sondern im schlimmsten Fall ein Freiheitsentzug von bis zu zwei Jahren. „Auto-, aber auch Motorradfahrer sollten daher in jedem Fall die Haltezeichen von Polizisten beachten – und natürlich auch die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit“, so die ERGO Rechtsexpertin.
Oberlandesgericht Stuttgart, Beschluss vom 4. Juli 2019, Az. 4 Rv 28 Ss 103/19

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.ergo.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO Rechtsschutz auf Facebook.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Group AG
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe agieren mit der ERGO Deutschland AG, ERGO International AG, ERGO Digital Ventures AG und ERGO Technology & Services Management vier separate Einheiten, in denen jeweils das deutsche, internationale, Direkt- und Digitalgeschäft sowie die globale Steuerung von IT und Technologie-Dienstleistungen zusammengefasst sind. 40.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2018 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 15 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.ergo.com

Firmenkontakt
ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-ergo-rechtsschutz-leistungsservice-informiert-urteil-in-kuerze-verkehrsrecht-2/

Neue EMPHASER Verstärker für audiophile Musikliebhaber

EMPHASERs EA-S2 und EA-S4 Class A/B Endstufen überzeugen mit reichlich Leistung und exzellentem Klang

Neue EMPHASER Verstärker für audiophile Musikliebhaber

Class A/B-Endstufen von EMPHASER

Mit den beiden SENSE Verstärkern EA-S2 (2-Kanal, VK 299 Euro) und der EA-S4 (4-Kanal, VK 299 Euro) hat die Traditionsmarke EMPHASER jetzt zwei hochkarätige Endstufen im Programm, die eine exzellente Musikwiedergabe, naturgetreuen Klang mit reichlich Leistung kombinieren.
Die Qualität der SENSE Verstärker zeigt sich bereits in ihrem technisch ausgereiften Innenaufbau: Die durchdachte Class-A/B Darlington-Schaltung mit bipolaren Transistoren überzeugt mit hoher Leistung bei niedrigen Verzerrungswerten. Die erstklassigen Komponenten garantieren eine lange Lebensdauer und maximale Zuverlässigkeit – die beiden SENSE-Modelle sind daher die perfekten Verstärker für jeglichen Musikgenuss.
Der wertig verarbeitete Aluminium-Kühlkörper verteilt die entstehende Wärme zuverlässig und wird dabei von einem geräuscharmen Lüfter unterstützt. Selbst bei hoher Leistung wird die Wärme effektiv abgeführt, so dass auch auf längeren Reisen ein uneingeschränktes Musikhören möglich ist. Die vergoldeten Anschlüsse garantieren eine nahezu verlustfreie Übertragung und unterstreichen den hohen Qualitätsanspruch der beiden EMPHASER Amps.
Die klanglichen Eigenschaften sind das Entscheidende eines jeden audiophilen Verstärkers – und die beiden SENSE-Verstärker spielen dabei auf sehr hohem Niveau: Detailreichtum, Räumlichkeit und Impulsivität charakterisieren diese Amps. Feinste Details im Musiksignal werden offenbar, Instrumente und Stimmen sind eindeutig auf der Bühne platziert – mit einer atemberaubenden Präzision und Dynamik.
Auch die Ausgangsleistungen der SENSE überzeugen: Die 4-Kanal Endstufe EA-S4 leistet 4 x 70 Watt RMS an 4 Ohm und 4 x 110 Watt RMS an 2 Ohm. Das 2-Kanal Modell EA-S2 ist mit 2 x 160 Watt RMS, ebenfalls an 4 Ohm, sowie 2 x 220 Watt RMS an 2 Ohm, eine solide Kraftquelle für leistungsstarke Car-Audio-Systeme. Mit 1 x 440 W RMS an 4 Ohm kann die EA-S2 auch als Mono-Verstärker für einen Subwoofer genutzt werden. Mit dem integrierten Bass Boost kann der Basspegel bei 45 Hz um bis zu 6 dB angehoben werden.
Auf der Ausstattungsliste stehen zuschaltbare Hoch- oder Tiefpassfilter, regelbar von 50 – 500 Hz, sowie Hochpegel-Eingänge mit Auto-Turn-On Funktion. Die integrierte Summierungsfunktion ermöglicht es, die High-Level Eingänge zu einem Ausgangssignal zusammenzuschalten: Diese Technologie macht die SENSE Verstärker besonders interessant für die Aufrüstung von werkseitigen Soundsystemen, bei denen das Musiksignal auf verschiedene Lautsprecherleitungen aufgeteilt ist. Mit der Emphaser Summierungsfunktion können diese Signale wieder zu einem Signal zusammengeführt werden.

EMPHASER ist seit 25 Jahren im Car-Audio Bereich tätig. Bekannt geworden ist die Marke seit Mitte der 1990er Jahre mit ihren enorm leistungsfähigen Subwoofern aus den Serien XTREME, später folgten die Serien SPL, Linear-X, Neo-SPL und der State-of-the-Art Woofer E15NEO-COMP. Das aktuelle Sortiment umfasst Verstärker, Subwoofer sowie fahrzeugspezifische und traditionelle Lautsprecher.
EMPHASER-Produkte werden exklusiv über Europas größten Car-Media Spezialisten, die ACR AG, vertrieben. Das Netzwerk aus 150 ACR-Fachhändlern garantiert deutschlandweit eine kompetente Beratung und einen fachgerechten Einbau aller Geräte.

Kontakt
Emphaser by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-269 64 52
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.emphaser.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-emphaser-verstaerker-fuer-audiophile-musikliebhaber/

Sind Sommerreifen in der Garage versichert? – Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Sind Sommerreifen in der Garage versichert? - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

In der Regel kommen Versicherer nur für gestohlene Reifen auf, wenn die Garage abgeschlossen ist.

Karl-Heinz P. aus Winden:
Über den Winter lagere ich meine Sommerreifen in der Garage unseres Mehrfamilienhauses ein. Zahlt meine Hausratversicherung, wenn sie gestohlen werden?

Peter Schnitzler, Versicherungsexperte von ERGO:
Wenn Autofahrer ab Oktober wieder die Winterreifen aufziehen (lassen), stellt sich für viele die Frage: Wohin mit den Sommerreifen? Die Garage eines Mehrfamilienhauses ist einerseits ein guter Lagerplatz, weil sie hier niemanden stören. Andererseits sind die Reifen aber auch leichte Beute für Diebe, denn solche Garagen sind häufig einfach zugänglich. Die Hausratversicherung kommt nur im Fall eines Einbruchdiebstahls aus verschlossenen Garagen für den entstandenen Schaden auf. Und das auch nur dann, wenn Zubehörteile von Kraftfahrzeugen mitversichert sind. Dies ist aber häufig nicht oder nur im begrenzten Umfang der Fall. Dann können sich Autobesitzer an ihre Teil- beziehungsweise Vollkaskoversicherung wenden. Doch auch hier lohnt ein Blick in die Versicherungsunterlagen: In der Regel kommen Versicherer nur für den Schaden auf, wenn die Garage stets abgeschlossen ist.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 879

Weitere Ratgebertexte stehen für Sie unter www.ergo.com/ratgeber bereit. Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das ERGO Blog.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Group AG
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe agieren mit der ERGO Deutschland AG, ERGO International AG, ERGO Digital Ventures AG und ERGO Technology & Services Management vier separate Einheiten, in denen jeweils das deutsche, internationale, Direkt- und Digitalgeschäft sowie die globale Steuerung von IT und Technologie-Dienstleistungen zusammengefasst sind. 40.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2018 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 15 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.com

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-18
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sind-sommerreifen-in-der-garage-versichert-verbraucherfrage-der-woche-der-ergo-versicherung/

Im Urlaub geblitzt: Müssen Autofahrer zahlen?

R+V24

Wiesbaden, 9. Oktober 2019. Lieber nicht zu schnell fahren: Wer mit dem Auto in die Herbstferien fährt, muss oft strenge Geschwindigkeitsbeschränkungen einhalten – und bei Überschreitungen mit deutlich höheren Bußgeldern rechnen als in Deutschland. „Vielen Autofahrern ist zudem nicht klar, dass die Bußgelder auch zu Hause vollstreckt werden. In Österreich ist die Grenze mit 25 Euro besonders schnell erreicht“, sagt Anka Jost, Kfz-Expertin bei der R+V24-Direktversicherung.

Viele Deutsche fahren mit dem Auto in den Urlaub. „Sie sollten jedoch wissen, dass sie in einigen Ländern 500 Euro oder mehr bezahlen müssen, wenn sie zu schnell fahren“, so Anka Jost. Hinzu kommt: Wenn die Bußgelder nicht direkt vor Ort fällig sind, kommt das böse Erwachen nach dem Urlaub – sie werden in den meisten Ländern der EU über die Grenzen hinweg eingetrieben. Grundlage dafür ist eine EU-Verordnung von 2010. Bei Bußgeldern von 70 Euro oder mehr unterstützen die deutschen Behörden die Vollstreckung. „Der Betrag gilt jedoch inklusive Verfahrenskosten. Dadurch ist er selbst bei kleinen Verkehrsverstößen schnell erreicht“, erklärt Anka Jost. Und: Zwischen Österreich und Deutschland gibt es ein spezielles Abkommen, die Vollstreckung greift schon ab 25 Euro.

Andere Länder, andere Sitten
Die R+V24-Expertin rät Autofahrern, sich grundsätzlich vor dem Urlaub über Geschwindigkeitsbeschränkungen und andere Verkehrsregeln zu informieren – denn sie unterscheiden sich selbst in EU-Ländern zum Teil erheblich. „Und immer wieder gibt es Änderungen oder es gelten unterschiedliche Tempolimits je nach Tageszeit oder Witterungsverhältnissen“, so Anka Jost.

Bußgelder aus Nicht-EU-Ländern
Schweiz, Liechtenstein oder beispielsweise Norwegen: Strafzettel aus Nicht-EU-Ländern werden nicht in Deutschland eingetrieben. Dennoch bleiben sie vor Ort vollstreckbar: „Das Bußgeld kann zum Beispiel bei einer Verkehrskontrolle im Tatortland eingefordert werden. Oder bei der Passkontrolle am Flughafen des Ziellandes“, sagt die Kfz-Expertin.

Aktuelle Informationen über die Verkehrsregeln der jeweiligen Länder bekommen Autofahrer beispielsweise bei den Konsulaten, den Fremdenverkehrsämtern oder den Automobilclubs. Reiseführer sind in puncto Bußgelder schnell überholt.

R+V24, die Kfz-Direktversicherung der R+V, bietet umfassenden Versicherungsschutz über das Internet. Unter www.rv24.de können Autofahrer und Motorradfahrer Verträge einfach online abschließen und verwalten. Im Schadenfall steht den Kunden ein persönlicher Schadenservice mit 24-Stunden-Hotline zur Verfügung.

Firmenkontakt
R+V24
Anka Jost
Raiffeisenplatz 1
65189 Wiesbaden
0611 533-73306
presse@rv24.de
http://www.rv24.de

Pressekontakt
R+V24 c/o Arts & Others
Gabriele Winter
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172 9022-122
g.winter@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/im-urlaub-geblitzt-muessen-autofahrer-zahlen/

Navi-Nachrüsten leicht gemacht – mit ZENECs E>GO CORE

Ein Multimedia-Navi mit großem Display einfach nachrüsten? ZENEC E>GO CORE Infotainer integrieren sich technisch und optisch perfekt in verschiedene Modelle von VW und Skoda.

GO CORE‘ />

ZENEC E>GO CORE Infotainer

Beim Neuwagenkauf hat man die Option, ein Werks Multimedia- oder Navisystem mit großem Display gleich mit zu bestellen. Wer sein Fahrzeug später nachrüsten oder seinen Gebrauchtwagen mit einem modernen Infotainer mit großem Bildschirm ausstatten möchte, hat es nicht leicht. Zwar bietet der Nachrüstmarkt viele Geräte, wirklich gut aber lassen sich vor allem Modelle mit kleinen Bildschirmen nachrüsten – bei vielen dieser Systeme ist jedoch die Anbindung an wichtige CAN-Bus basierte Funktionen eingeschränkt oder fehlt komplett.
Diese Zeiten sind vorbei, dank E>GO CORE, dem innovativen Nachrüstkonzept von ZENEC. E>GO CORE ist eine clevere Systemlösung, um einen topaktuellen Infotainer mit größtmöglichem Display in ausgewählten Fahrzeugmodellen nachzurüsten: CORE ist entwickelt für neuere oder ganz aktuelle VAG MIB Modelle wie den VW Golf 7, Polo 6, Passat Alltrack, Tiguan II und den Skoda Octavia III.

DAS E>GO CORE KONZEPT
Basis des smarten CORE Konzepts ist der Z-E1010, ein Infotainer mit 10,1″/25,7 cm Bildschirm. Passend zum CORE Gerät gibt es fahrzeugspezifische Kits, die Einbaurahmen und alle für die Integration ins Zielfahrzeug notwendigen Anschluss-Komponenten enthalten, so dass eine einfache Montage und eine Anbindung der vorhandenen Komfortfunktionen an den Z-E1010 sichergestellt sind. Zu den CAN basierten marken- und modellspezifischen Integrationsfunktionen zählen die Anbindung der Audio-Metadaten von Quellen auf dem Fahrerinfodisplay, die Climatronic Statusanzeige mit oder ohne Kontrollfunktion, Anbindung an OPS, Multifunktionslenkrad und VAG Car Menü, oder die Cockpit Fahrzeugdatenanzeige.

MODERNER INFOTAINER
Der Z-E1010 ist ein top-moderner Infotainer, der mit seiner Funktionsvielfalt überzeugt. Besonders nutzerfreundlich ist der DAB+ Tuner, der mit klarem Digital-Radioempfang und vielen Komfortfunktionen punktet, zum Beispiel DABDAB Service Following, MOT Slideshow, DLS-Text, Comfort Scan und Anzeige von Programm-Metadaten. Für störungsfreien Empfang in Regionen, in denen das DAB-Sendernetz noch nicht hinreichend ausgebaut ist, sorgt der UKW RDS Tuner.
Zwei USB 2.0 Ports lassen sich zur Wiedergabe von A/V-Dateien nutzen, einschließlich hochauflösender Formate wie FLAC oder MKV.
Der große berührungsempfindliche, kapazitive 10,1″/25,7 cm Bildschirm mit Glasoberfläche kann mit knackig scharfer, brillanter Bildwiedergabe begeistern. Die optimierte Bedienarchitektur und das moderne Grafiklayout stehen für eine einfache, vollkommen intuitive Bedienung während der Fahrt.

BLUETOOTH UND MEHR
Die Bluetooth 4.1 Lösung punktet im Freisprechmodus mit guter Sprachqualität und bietet eine komfortable Handy-Kopplung und bequeme Bedienung während der Fahrt. Außer einer Schnellwahlfunktion für Kontaktfavoriten und der Kontaktsuche nach Vor- und Nachnamen beherrscht der CORE auch A2DP Musikstreaming inklusive iD3-Tag Anzeige.
Auch wer auf moderne Smartphone-Integration Wert legt, kommt mit dem Z-E1010 auf seine Kosten: Mit ZENEC SmartLink Direct werden Apps von iOS oder Android Smartphones auf dem CORE Infotainer verfügbar. SmartLink Direct spiegelt den Smartphone Bildschirminhalt auf das CORE Display und erlaubt dann eine direkte App Bedienung via Touchscreen.
WebLink® 2.0 erweitert die Integration von Online-Inhalten wie YouTube, ShoutCast oder Audio- und Videoplayer – diese werden im Landscape Modus auf dem CORE Display gezeigt und lassen sich so optimal steuern.

ZUM NAVI ERWEITERBAR
Mit dem optional erhältlichen Navipaket Z-EMAP-CORE lässt sich der Z-E1010 zum vollausgestatteten Naviceiver aufrüsten. Das Navipaket ist auf einer 16 GB microSDHC Karte vorinstalliert und enthält Kartendaten für 47 europäische Länder und 6,5 Millionen Premium P.O.I. Die Kartendaten können 1 Jahr kostenfrei aktualisiert werden.
Die VK-Preise der CORE-Geräte – d.h. die Kombination aus Z-E1010 Infotainer plus fahrzeugspezifischem Einbaukit – liegt zwischen 588 und 598 Euro, das Navipaket Z-EMAP-CORE gibt es für 119 Euro.

Navigation und Multimedia im Fahrzeug, dafür steht die Marke Zenec, im deutschsprachigen Raum der Marktführer für In Car Multimedia. Von Festeinbaunavigationen und Multimediasystemen bis zu ergänzendem Zubehör wie Rückfahrkameras oder Monitoren – die Zenec Produktpalette bietet überzeugende Komplettlösungen für jedes Auto.
Zenec-Geräte werden exklusiv über Europas größten Car-Media Spezialisten, die ACR AG, vertrieben. Das Netzwerk aus 150 ACR-Fachhändlern garantiert deutschlandweit eine kompetente Beratung und einen fachgerechten Einbau aller Geräte.

Kontakt
Zenec by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-269 64 47
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.zenec.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/navi-nachruesten-leicht-gemacht-mit-zenecs-ego-core/

FREE NOW Ride fährt nun auch am Rhein

Neuer Fahrservice startet heute in Köln – und bietet günstige Alternative im Mobilitätsmix der Rheinmetropole

FREE NOW Ride fährt nun auch am Rhein

Hamburg, 25.09.2019 – FREE NOW (ehemals mytaxi), Europas erfolgreichster Mobilitätsanbieter, erweitert sein Angebot nun auch in der Rheinmetropole um den neuen Service Ride. Mit der neuen Buchungsoption kann man in Köln ab sofort Mietwagen mit lizenzierten Fahrern über die FREE NOW App bestellen – und das mit dem bestehenden Account in bewährter FREE NOW Servicequalität. Dem Fahrgast wird dabei vorab der Festpreis für die gewünschte Strecke angezeigt. FREE NOW Ride startet in Köln mit mehr als 100 Fahrern, die Flotte wird in den kommenden Wochen weiter ausgebaut. Für alle Fahrgäste, die den neuen Service nutzen, gibt es zum Start eine Festpreis-Aktion in Höhe von fünf Euro für jede Tour im Kölner Innenstadtbereich.

Ride ab sofort auf den Straßen der Rheinmetropole unterwegs

Nach Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main und München ist Ride nun auch in Köln verfügbar. In allen vier Städten wird der neue Fahrservice bereits sehr gut angenommen – mit Köln kommt eine weitere wichtige Stadt hinzu: „Köln ist als Wirtschaftsmetropole, Messestandort, und Universitätsstadt ein wichtiger Markt für FREE NOW. Hier arbeiten wir bereits mit vielen Taxiunternehmen eng zusammen und vermitteln mit unserem Taxiservice deutlich mehr als 1.000 Fahrer. Dabei ist unser neuer Service Ride eine optimale Ergänzung und spricht insbesondere eine junge, preissensible Zielgruppe an, die flexibel von A nach B kommen und dabei nicht auf Komfort und Qualität verzichten möchte“, sagt Alexander Mönch, Deutschland-Chef von FREE NOW. Mit Ride kommt das Unternehmen dem Ziel, Mobilität für alle Zielgruppen verfügbar zu machen, wieder ein Stück näher.

Fairness und Transparenz haben höchste Priorität

Faire Partnerschaft wird bei FREE NOW auch mit der Integration des neuen Services Ride nach wie vor großgeschrieben. „Als europäische Alternative zu internationalen Mitbewerbern ist es uns ein besonderes Anliegen, mit unseren angeschlossenen Partnern stets auf Augenhöhe und dabei fair sowie transparent zu sein. Im Gegensatz zu anderen Anbietern, die teils aggressiv auf den Markt drängen, stehen wir im engen Austausch mit den jeweiligen Städten und prüfen sorgfältig, wie und ob ein Marktstart sinnvoll ist“, so Mönch. Auch mit dem Start des neuen Services Ride bleibt das Geschäft mit lizenzierten Taxis nach wie vor unverzichtbar für FREE NOW: „Die Vermittlung von Taxis ist weiterhin ein wichtiger Bestandteil unserer Firmen-DNA. Wir sind im engen Dialog mit den Taxiunternehmen und schaffen neue Angebote, damit die bei uns angeschlossenen Fahrer auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben“, betont Alexander Mönch.

FREE NOW Ride geht heute im Laufe des Tages in Köln live. In Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main und München können Kunden den Service bereits nutzen. Mit der großen fünf Euro Start-Aktion gibt es insbesondere für eine preissensible Zielgruppe eine günstige Alternative im städtischen Mobilitätsmix. Um einer erhöhten Nachfrage gerecht zu werden, arbeitet FREE NOW im Sinne eines Multiservice-Anbieters vernetzt. Sollte es einem Kunden zu Stoßzeiten nicht möglich sein, einen Mietwagen mit Fahrer in einer angemessenen Wartezeit zu bekommen, wird dem Fahrgast ein reguläres Taxi für den gleichen Preis angeboten. Der Differenzbetrag zum regulären Fahrpreis wird sowohl bei den Mietwagen-, als auch bei den Taxifahrern von FREE NOW übernommen.

Auch zukünftig bleibt der neue Fahrservice preislich attraktiv und wird vor allem mit wettbewerbsfähigen Angeboten überzeugen.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://free-now.com/de/ride-koeln

Über FREE NOW:

FREE NOW (ehemals mytaxi) ist einer der führenden Mobilitätsanbieter Europas. Gegründet 2009, als erste Taxi-App, die eine direkte Verbindung zwischen Fahrgästen und Taxifahrern herstellt, ist FREE NOW mittlerweile in über 100 Städten mit mehr als 100.000 Fahrern verfügbar. Über 14 Millionen Kunden nutzen FREE NOW regelmäßig, um stressfrei von A nach B zu kommen. Mit seinen mehr als 750 Mitarbeitern aus 68 Ländern ist FREE NOW in 26 europäischen Offices aktiv. CEO von FREE NOW Europa ist Eckart Diepenhorst.

FREE NOW ist Teil der Markenfamilie, die 2019 aus dem Joint Venture zwischen BMW und Daimler entstanden ist. Weitere Verticals innerhalb der FREE NOW Markenfamilie sind Kapten (verfügbar in Frankreich, der Schweiz und Großbritannien), Beat (verfügbar in Griechenland und Lateinamerika), Clever (Rumänien) und hive (E-Scooter in sechs europäischen Ländern). CEO der FREE NOW Gruppe ist Marc Berg.

Weitere Infos unter https://free-now.com/de/

Firmenkontakt
FREE NOW
Falk Sluga
Große Elbstraße 145a
22767 Hamburg
04031766338
free-now@adpublica.com
https://free-now.com/de/

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Robert Kriesten
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
04031766338
robert.kriesten@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/free-now-ride-faehrt-nun-auch-am-rhein/

Soundupgrade – EMPHASERs Lautsprecher für Mercedes

Besserer Sound nur mit neuen Lautsprechern – EMPHASERs Systeme für Mercedes überzeugen im Test der Zeitschrift Car & HiFi (05/2019)

Soundupgrade - EMPHASERs Lautsprecher für Mercedes

EMPHASERs Lautsprecher für MERCEDES

Obwohl sie mit dem Klang eigentlich unzufrieden sind, scheuen sich viele Mercedesfahrer, die in ihrem Fahrzeug verbauten Werkslautsprecher auszutauschen. Nicht ohne Grund: Mercedes-Originalsysteme sind fahrzeugspezifisch konstruiert, so haben sie beispielsweise speziell geformte Körbe oder Montagehalter. Lautsprecher zu finden, die in den Mercedes passen, ist daher nicht einfach. Dazu kommt, dass die Werksysteme meist kompliziert verbaut sind, so dass ein Austausch nur mit großem Installationsaufwand und jeder Menge Einbauerfahrung zu bewerkstelligen ist.
Diese Zeiten sind vorbei, denn jetzt gibt es von Car Audio Spezialist EMPHASER mehrere mercedesspezifische Lautsprecher, die nicht nur konstruktionsseitig, sondern auch akustisch perfekt auf die Zielfahrzeuge abgestimmt sind. Die Zeitschrift Car & HiFi hat die Newcomer in Heft 05/2019 einem ausführlichen Einbautest unterzogen. Die Frage: Lässt sich der Klang im Mercedes wirklich einfach nur durch den Austausch der Lautsprecher hörbar verbessern?
Um diese Frage zu beantworten, wird von den Testern das Original-Werkssystem eines Mercedes E220 – ein 2-Wege Frontsystem, ein Koaxialsystem in den hinteren Türen sowie ein Subwoofer im Beifahrerfußraum – ausgebaut und 1:1 gegen die entsprechenden Komponenten aus der EMPHASER-Palette getauscht. Eingebaut werden das Front-Komposystem EM-MBF1 (VK 299 Euro), das Hecksystem EM-MBR1 (VK 199 Euro) und der 8″/20 cm Subwoofer EM-MBSUBR (VK 249 Euro).
Bereits der minimale Installationsaufwand kann die Tester begeistern: „Der Einbau der Türlautsprecher geht leicht von der Hand und ist auch vom interessierten Laien vorzunehmen. (…) Die Lautsprecherinstallation geschieht vollständig ohne Änderungen am Fahrzeug. Die EMPHASER-Chassis passen perfekt in die Originalplätze, und sie sind in kurzer Zeit zu verbauen.“
Auch was die Konstruktionsdetails und hochwertigen Bauteile der neuen Mercedes-Speaker betrifft, sind die Fachjournalisten voller Lob: „Beide Tiefmitteltöner arbeiten mit Aluminiummembranen, der Hochtöner des Frontsystems ist natürlich eine Gewebekalotte. Die Frequenzweichen sind recht aufwendig gemacht, sie bieten neben einer Pegelanpassung des Hochtöners auch einen Hochpass fürs System, was sich auch am Werksradio gut macht.“
Wie aber steht es mit der Verbesserung der Klangperformance? Auch in diesem Punkt sind sich die Fachjournalisten einig: „Kaum zu glauben, was nur der Austausch der Lautsprecher am Klang bewirken kann“, berichten sie nach den Hörtests. „Als erstes gefällt der voluminöse und erstaunlich kräftige Bass, der sich satt im Fahrzeug breitmacht. Doch ist er nicht nur recht fett, er fügt sich auch ins Klangbild ein.“
Sehr gut gelungen ist nach Meinung der Tester auch die Gesamtabstimmung: „Nichts stört, der Sound ist klar. An der Tonalität gibt es nur wenig zu meckern, und auch die Auflösung und Feindynamik machen einen guten Eindruck.“
Besserer Sound nur mit neuen Lautsprechern? Diese Frage beantworten die Journalisten am Ende des Test mit einem eindeutigen Ja und zeichnen die EMPHASER Systeme mit der Note 1,1 und dem Prädikat „Preis/Leistung: hervorragend“ aus. „Für gerade 750 Euro bietet das Lautsprecherupgrade bereits eine deutliche Klangverbesserung“, so Car & HiFi. „Das kann man bereits so gut finden, wie es ist. (…) Wer mehr will oder später noch etwas Budget übrig hat, ordert dann die (DSP-)Endstufe dazu – alles problemlos machbar.“

EMPHASER ist seit 25 Jahren im Car-Audio Bereich tätig. Bekannt geworden ist die Marke seit Mitte der 1990er Jahre mit ihren enorm leistungsfähigen Subwoofern aus den Serien XTREME, später folgten die Serien SPL, Linear-X, Neo-SPL und der State-of-the-Art Woofer E15NEO-COMP. Das aktuelle Sortiment umfasst Verstärker, Subwoofer sowie fahrzeugspezifische und traditionelle Lautsprecher.
EMPHASER-Produkte werden exklusiv über Europas größten Car-Media Spezialisten, die ACR AG, vertrieben. Das Netzwerk aus 150 ACR-Fachhändlern garantiert deutschlandweit eine kompetente Beratung und einen fachgerechten Einbau aller Geräte.

Kontakt
Emphaser by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-269 64 52
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.emphaser.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/soundupgrade-emphasers-lautsprecher-fuer-mercedes/

Budgetschoner – AXTONs ATX Koaxial-Lautsprecher getestet

„Solide Lautsprecher mit gutem Sound“, urteilt die Zeitschrift Car & HiFi (5/2019) über AXTONs neue Autolautsprecher und zeichnet sie als Best Product aus

Budgetschoner - AXTONs ATX Koaxial-Lautsprecher getestet

AXTONs Koaxe im Test

Im Preiseinstiegssegment zählen die ATC Kompos von AXTON zu den am meisten verkauften Markenlautsprechern in Deutschland. Doch auch die Koaxialsysteme der gleichen Baureihe stehen bereit, im Fahrzeug tollen Klang für kleines Geld zu liefern. Die Fachzeitschrift Car & HiFi hat den ATX100 (10 cm, VK 45 Euro), ATX130 (13 cm, VK 55 Euro) und ATX165 (16,5 cm, VK 59 Euro) in Heft 5/2019 gründlich getestet. Und ist von der Qualität und der Performance der neuen AXTONs rundum überzeugt: „Solide Lautsprecher mit gutem Sound“, urteilen die Tester und zeichnen alle drei Speaker mit dem Prädikat „Best Product“ aus.

QUALITÄT FÜR SPARFÜCHSE
Dass die Preise der ATX Koaxe scharf kalkuliert sind, steht für die renommierten Tester außer Frage, dennoch sind sie überrascht von der Qualität der neuen Systeme: „Insgesamt vermitteln die ATX keinen so billigen Eindruck. Sie sind ordentlich gefertigt mit sauber entgrateten Blechkörben. Unter der Zentrierspinne gibt es sogar Lüftungsöffnungen zur Kühlung und zum Druckausgleich.“
Positiv heben die Fachjournalisten auch die geringe Einbautiefe der Chassis hervor, die dafür sorgt, dass die neuen Koaxe in eine Vielzahl von Einbauöffnungen passen.
Mit cleveren Detaillösungen kann die ATX-Serie bei den Testern weiter punkten: „AXTON hat sich bei den ATX sogar den Aufwand gegönnt, die Hochtöner im akustischen Zentrum des Lautsprechers zu platzieren.“ Eine Anordnung, die, so Car & HiFi, hilft, „Laufzeitunterschiede zwischen den beiden Membranen zu vermeiden, was klanglich von Vorteil ist.“

DER SOUND STIMMT
Auch im Messlabor schlagen sich die ATX nach Meinung der Fachjournalisten „sehr ordentlich – und das nicht nur angesichts des Preises. Sie müssen sich keinesfalls verstecken und liefern insgesamt gute Ergebnisse ab.“
So ist beispielsweise das 13 cm System ATX130 laut Meinung der Tester „wirklich genial verzerrungsarm geworden – da können sich die meisten teureren Speaker eine dicke Scheibe von abschneiden.“ Und auch die Klangperformance der Koaxe kann die Tester überzeugen: „Soundtechnisch ist alles im grünen Bereich. (…) An allen drei ATX gibt es wenig auszusetzen. Schlagzeuge klingen ordentlich, und die Oberwellen von Naturinstrumenten sind gut hörbar.“

FAZIT
„Wer keine überzogenen Ansprüche stellt, bekommt mit den ATX solide Lautsprecher mit gutem Sound“, urteilen die Fachjournalisten abschließend über AXTONs „Koaxe für Sparfüchse“. „Da kann man wirklich nicht falsch machen.“

Die Marke AXTON erfreut sich seit fast 30 Jahren hoher Beliebtheit bei Car-HiFi Enthusiasten. Die Produkte von AXTON werden regelmäßig in Fachzeitschriften für ihr hohes Preisleistungsverhältnisses ausgezeichnet. Das Sortiment umfasst Verstärker und verschiedene Lautsprecher für die PKW-Nachrüstung: Compo- und Coxialsysteme, Subwooferkisten und auch kompakte Untersitzbässe.

Firmenkontakt
Axton by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-2696447
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.axton.de

Pressekontakt
punctum, Lechner und Peter GbR
Michaela Lechner
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
030-61403817
micha@punctum-berlin.de
http://www.punctum-berlin.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/budgetschoner-axtons-atx-koaxial-lautsprecher-getestet/

Anhörungsbogen nach Verkehrsverstoß – Verbraucherfrage der Woche der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Anhörungsbogen nach Verkehrsverstoß - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH

Nach einem Verkehrsverstoß erhält der Autohalter einen Anhörungsbogen von der Bußgeldstelle. (Bildquelle: ERGO Group)

Achim L. aus Oldenburg:
Vor Kurzem wurde ich auf der Landstraße geblitzt. Jetzt habe ich einen Anhörungsbogen zugeschickt bekommen. Muss ich den ausfüllen? Welche Folgen hat das?

Michaela Rassat, Juristin der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH:
Nach einem Verkehrsverstoß schickt die Bußgeldstelle immer einen Anhörungsbogen an den Autohalter. Er dient einerseits dazu, die Identität des Fahrers zu klären. Zum anderen ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass sich der Betroffene im Bußgeldverfahren zu dem jeweiligen Vorwurf äußern kann. Es ist aber niemand gezwungen, von diesem Recht Gebrauch zu machen. Denn niemand muss sich selbst oder seine Angehörigen belasten. Gesetzlich verpflichtend sind allein korrekte Personenangaben zum Fahrzeughalter – zum Beispiel Name, Wohnort oder Geburtsdatum. Sind die Daten auf dem Anhörungsbogen fehlerhaft, sollten sie Betroffene korrigieren und den Bogen zurückschicken. Fragen zum Hergang und zum verantwortlichen Fahrer können offen bleiben. Sind die persönlichen Daten korrekt, müssen sie den Bogen nicht zurückschicken. Kommt der Anhörungsbogen nicht oder ohne Angabe zum Fahrer zurück, kann die Behörde weitere Ermittlungen anstellen. Sie kann zum Beispiel versuchen, das Blitzerfoto mit der Person des Halters abzugleichen – per Besuch der Polizei oder mithilfe der Daten des Einwohnermeldeamts. Wenn das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Verkehrsverstoßes gestohlen oder verliehen war, ist es ratsam, den Bogen komplett auszufüllen und zurückzuschicken, um sich zu entlasten. Wer unwahre Angaben etwa zum Fahrer macht, macht sich wegen falscher Verdächtigung strafbar. Das ist eine ernsthafte Straftat, die eine Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren zur Folge hat. Der Verkehrsverstoß selbst ist eine Ordnungswidrigkeit und verjährt innerhalb von drei Monaten nach der Tat. Der Anhörungsbogen unterbricht diese Verjährungsfrist und lässt sie neu anlaufen. Kann die Bußgeldstelle den Fahrer innerhalb dieser neuen Dreimonatsfrist nicht ermitteln, kann sie auch kein Bußgeld mehr fordern. Gegen den Bußgeldbescheid selbst kann der Fahrer Einspruch einlegen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.859

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.ergo.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO Rechtsschutz auf Facebook.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Group AG
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe agieren mit der ERGO Deutschland AG, ERGO International AG, ERGO Digital Ventures AG und ERGO Technology & Services Management vier separate Einheiten, in denen jeweils das deutsche, internationale, Direkt- und Digitalgeschäft sowie die globale Steuerung von IT und Technologie-Dienstleistungen zusammengefasst sind. 40.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2018 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 15 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.ergo.com

Firmenkontakt
ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/anhoerungsbogen-nach-verkehrsverstoss-verbraucherfrage-der-woche-der-ergo-rechtsschutz-leistungs-gmbh/

4 Herbst-Gefahren für Autofahrer – Saisonale Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Sicher fahren trotz rutschiger Straßen, Nebel und Dunkelheit

4 Herbst-Gefahren für Autofahrer - Saisonale Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Bei Nebel gilt: Vorausschauendes Fahren, richtige Beleuchtung und ständige Bremsbereitschaft. (Bildquelle: ERGO Group)

Spätestens seit der meteorologische Herbst begonnen hat, gehören Nebel, rutschige Straßen und schlechte Sichtverhältnisse für Autofahrer wieder zum Alltag. Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO, gibt Tipps für sicheres Fahren im Herbst.

Herbstlaub + Nässe + Glätte = Unfallgefahr

Laub, Nässe und Glätte, etwa durch Raureif, können im Herbst Autofahrten in Rutschpartien verwandeln. Auch der Bremsweg verlängert sich. Ein weiteres Problem: „Liegt Laub auf der Straße, können sich darunter Schlaglöcher oder andere Hindernisse verbergen“, warnt Frank Mauelshagen. Er empfiehlt daher, die Geschwindigkeit an die Straßenverhältnisse anzupassen und spätestens ab Oktober die Winterreifen aufzuziehen. Häufig liegen die bunten Herbstblätter nicht nur auf der Straße, sondern auch auf dem Auto. Autofahrer sollten dann vor der Fahrt den Belüftungsschacht vor der Frontscheibe überprüfen und gegebenenfalls das Laub entfernen. Denn wenn es das Fahrzeuggebläse verstopft, funktioniert die Belüftung des Innenraums nicht richtig. Die Folge: Scheiben beschlagen und der Fahrer hat eine schlechte Sicht.

Nebelige Aussichten

Auch Nebel bringt schlechte Sichtverhältnisse mit sich. Damit die Verkehrsteilnehmer trotzdem sicher unterwegs sein können, ist wichtig: „Langsames und vorausschauendes Fahren, eine ständige Bremsbereitschaft sowie die richtige Beleuchtung“, so der Kfz-Experte. Mauelshagen rät: „Reicht die Sicht weniger als 150 Meter, liegt die maximale Geschwindigkeit bei 100 km/h. Bei 100 Metern freier Sicht gilt Tempo 80 als Obergrenze.“ Zusätzlich sollten Autofahrer auf einen ausreichenden Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug achten. Die Faustregel lautet: „Sichtweite ist gleich Sicherheitsabstand“. Laut Straßenverkehrsordnung (StVO) ist bei Nebel zudem das Abblendlicht Pflicht. Zwar schaltet es sich bei modernen Fahrzeugen abhängig von den Lichtverhältnissen häufig automatisch ein beziehungsweise aus. Doch oft erst recht spät. Daher der Rat des Experten: selbst von Tagfahr- auf Abblendlicht umschalten. Beträgt die Sichtweite weniger als 50 Meter, erlaubt es die StVO, Nebelschlussleuchte und Nebelscheinwerfer einzuschalten. Der Fahrer muss sie aber umgehend wieder ausschalten, wenn die Sichtverhältnisse besser werden.

Vorsicht Wildwechsel!

Im Herbst fällt der Berufsverkehr hauptsächlich in die Dämmerungszeit – und damit in die Stunden mit vermehrtem Wildwechsel. Autofahrer sollten daher vor allem auf Straßen an Feldern und Wäldern die Fahrbahnränder im Blick behalten. Oft weisen Schilder auf Wildwechsel hin. „Grundsätzlich gilt dann: langsam fahren“, so der Kfz-Experte. Ein Tier ist meist nicht allein unterwegs. Oft folgen ihm weitere Artgenossen. „Sind bereits Tiere auf der Straße, sollten Autofahrer abblenden, hupen und vorsichtig bremsen.“ Lässt sich ein Wildunfall nicht mehr verhindern, rät Mauelshagen: „Lenkrad festhalten und nicht ausweichen.“ Denn ein Ausweichmanöver führt meist zu großen Schäden. Nach einem Unfall ist es wichtig, die Polizei zu informieren, die dann den Jagdpächter oder Wildhüter benachrichtigt.

Licht ins Herbstdunkel bringen

„Von dunkel bis dunkel“ – so lautet bei vielen Arbeitnehmern ab Herbst die Antwort auf die Frage nach ihren Arbeitszeiten. Daher empfiehlt Mauelshagen Autofahrern, frühzeitig die Beleuchtung ihres Fahrzeugs zu überprüfen. „Viele Autohäuser bieten im Oktober kostenlose Lichttests an. Wer in der Dämmerung fährt, sollte frühzeitig das Abblendlicht einschalten. Das Tagfahrlicht der Autos reicht schnell nicht mehr aus, um andere Verkehrsteilnehmer, vor allem auch Radfahrer und Fußgänger, gut zu erkennen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.582

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das ERGO Blog.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Group AG
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe agieren mit der ERGO Deutschland AG, ERGO International AG, ERGO Digital Ventures AG und ERGO Technology & Services Management vier separate Einheiten, in denen jeweils das deutsche, internationale, Direkt- und Digitalgeschäft sowie die globale Steuerung von IT und Technologie-Dienstleistungen zusammengefasst sind. 40.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2018 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 15 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.com

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40198 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-16
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/4-herbst-gefahren-fuer-autofahrer-saisonale-verbraucherinformation-der-ergo-versicherung/

FREE NOW startet Mietwagen-Angebot mit Fahrern in München

Neuer Service Ride pünktlich zur Wiesn auch in der bayerischen Landeshauptstadt verfügbar

FREE NOW startet Mietwagen-Angebot mit Fahrern in München

FREE NOW Ride startet in München (Bildquelle: FREE NOW)

Hamburg, 17.09.2019 – FREE NOW (früher: mytaxi), Europas erfolgreichster Mobilitätsanbieter, bringt mit seinem Service Ride nun auch in München ein neues, kostengünstiges Mobilitätsangebot auf die Straße. Nach Hamburg, Berlin und Frankfurt ist München die vierte Stadt, in der die neue Mobilitätsoption verfügbar sein wird. Mit dem heutigen Tag können Fahrgäste in der FREE NOW App über die neue Bestelloption im gesamten Münchner Innenstadtbereich inklusive des Flughafens in München einen Mietwagen mit Fahrer buchen. Hierbei wird dem Fahrgast vorab der Festpreis der Fahrt in der App angezeigt. In der bayerischen Landeshauptstadt ist FREE NOW Ride von Beginn an mit mehreren hundert Fahrern unterwegs, wobei die Flotte in den kommenden Wochen sukzessive erweitert wird. Zum Start gibt es für alle Fahrgäste ein ganz besonderes Angebot: Alle Neukunden der FREE NOW App bekommen für ihre erste Ride Tour einen 20 Euro-Gutschein.

Neuer Fahrservice – gewohnte Qualität

Ride bietet eine günstige Mobilitätsalternative – in gewohnter FREE NOW Servicequalität. In Hamburg, Berlin und Frankfurt ist das Angebot bereits gestartet und wird in allen drei Städten sehr gut angenommen. „Wir freuen uns, dass wir mit unserem neuen Service jetzt auch im Süden Deutschlands unterwegs sind. München ist ein sehr interessanter Markt für uns. Ein Mietwagenservice ergänzt unser Angebot perfekt. Mit FREE NOW Ride sprechen wir eine preissensible Zielgruppe an, die schnell, sicher und in gewohnter Qualität von A nach B kommen will, auch während der anstehenden Oktoberfestzeit in München“, erklärt Alexander Mönch, Deutschland-Chef von FREE NOW. „Auch nach dem Start werden wir mit Ride ein attraktives Preisniveau für unsere Kunden halten und den neuen Service damit zu einem festen Bestandteil im Mobilitätsmix machen“, ergänzt Mönch.

Fairer Partner für Fahrer und Unternehmer

Auch mit der Integration des neuen Services bleiben Fahrer und Unternehmer die wichtigsten Partner für FREE NOW. „Wir verstehen uns als faire, europäische Alternative zu internationalen Wettbewerbern, die teils aggressiv auf den Markt drängen. Diesen Markt werden wir ihnen nicht überlassen, sondern als Multiservice-Anbieter gemeinsam mit allen angeschlossenen Fahrern und Unternehmern neue Angebote für unsere Fahrgäste entwickeln. Das gilt nicht nur für unseren neuen Mietwagen-Service, sondern auch für das Taxigewerbe“, sagt Alexander Mönch. „Natürlich bleiben Taxis weiterhin ein wichtiger Teil
unseres Geschäftsmodells, das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. In München vermitteln wir bereits mehr als 2.000 Fahrer über unsere App. Wir werden auch weiter Innovationen und Angebote entwickeln, um diese Fahrer – als unsere stärksten Partner – in Zukunft wettbewerbsfähig zu halten.“

Günstiger Preis und gute Verfügbarkeiten garantiert

FREE NOW bietet mit Ride neben lizenzierten Taxis und der Taxi-Sharing Funktion Match (in Berlin und Hamburg) eine neue, preisgünstige Mobilitätsalternative an – jetzt auch in München. Fahrgäste können sich weiterhin auf den hohen Service und die gute Qualität von FREE NOW verlassen. Auch beim Mietwagenservice arbeitet der Vermittler nur mit vertrauenswürdigen Partnern zusammen, die alle eine gültige Konzession sowie einen Personenbeförderungsschein besitzen. Mit dem attraktiven Startangebot können Neukunden ab heute bei ihrer ersten Fahrt bis zu 20 Euro sparen.

FREE NOW Ride geht heute im Laufe des Tages in München live. In Hamburg, Berlin und Frankfurt können Kunden den Service bereits nutzen.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://free-now.com/de/ride-muenchen

Über FREE NOW:

FREE NOW (ehemals mytaxi) ist einer der führenden Mobilitätsanbieter Europas. Gegründet 2009, als erste Taxi-App, die eine direkte Verbindung zwischen Fahrgästen und Taxifahrern herstellt, ist FREE NOW mittlerweile in über 100 Städten mit mehr als 100.000 Fahrern verfügbar. Über 14 Millionen Kunden nutzen FREE NOW regelmäßig, um stressfrei von A nach B zu kommen. Mit seinen mehr als 750 Mitarbeitern aus 68 Ländern ist FREE NOW in 26 europäischen Offices aktiv. CEO von FREE NOW Europa ist Eckart Diepenhorst.

FREE NOW ist Teil der Markenfamilie, die 2019 aus dem Joint Venture zwischen BMW und Daimler entstanden ist. Weitere Verticals innerhalb der FREE NOW Markenfamilie sind Kapten (verfügbar in Frankreich, der Schweiz und Großbritannien), Beat (verfügbar in Griechenland und Lateinamerika), Clever (Rumänien) und hive (E-Scooter in sechs europäischen Ländern). CEO der FREE NOW Gruppe ist Marc Berg.

Weitere Infos unter https://free-now.com/de/

Firmenkontakt
FREE NOW
Falk Sluga
Große Elbstraße 145a
22767 Hamburg
04031766338
free-now@adpublica.com
https://free-now.com/de/

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Robert Kriesten
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
04031766338
robert.kriesten@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/free-now-startet-mietwagen-angebot-mit-fahrern-in-muenchen/

Integriert iOS und Android Handys – XZENTs Infotainer X-522

XZENTs neues 2-DIN Multimediasystem X-522 unterstützt Apple CarPlay und Google Android Auto und ermöglicht eine optimale Smartphone-Nutzung im Fahrzeug.

Integriert iOS und Android Handys - XZENTs Infotainer X-522

XZENT X-522: Infotainer für iOS und Android

XZENT, eine Marke des Schweizer Car Media Spezialisten ACR steht für qualitativ gute Produkte zu günstigen Preisen – seit Jahren. Mit dem X-522 – VK 329 Euro – bringt XZENT jetzt einen neuen 2-DIN Infotainer auf den Markt. Der X-522 bietet umfangreiche Multimedia-Funktionen und ist der ideale Spielpartner für Smartphones, da er sowohl Apple CarPlay als auch Google Android Auto unterstützt.

CARPLAY & ANDROID AUTOTM
Über den USB-Port an der Gerätefront lassen sich iPhones und Android Smartphones direkt an den X-522 andocken, und schon werden die Handy-Anwendungen auf dem großen Touchscreen-Monitor dargestellt. Navigieren, Telefonieren, Nachrichten empfangen und senden oder einfach Musik hören – alle unterstützten Funktionen steuert man entspannt per Apple Siri, den Google Sprachassistenten oder den Touchscreen des XZENT Infotainers.
Selbstverständlich können alle Funktionen auch komfortabel über das 17,1 cm / 6,75″ Display bedient werden.
INTUITIVE BEDIENUNG
Dank der übersichtlichen Benutzeroberfläche lässt sich der X-522 genauso sicher und intuitiv bedienen wie ein Smartphone. Auch das Design des neuen XZENT Infotainers ist optimiert, um Bedienkomfort und damit Fahrsicherheit zu gewährleisten: Die wichtigsten Bedienelemente sind auf eine Tastenleiste reduziert, über die man den X-522 schnell und gezielt steuern kann.
Das berührungsempfindliche, kapazitive Display besticht mit seiner hohen Leuchtkraft, Klarheit sowie seiner brillanten Bild- und Videowiedergabe. Der Bildschirm bietet auch bei Sonneneinstrahlung für eine herausragende Bildqualität und Ablesbarkeit.

KLARER RADIOEMPFANG
Der X-522 ist ein topmoderner Entertainer, der mit seiner Funktionsvielfalt überzeugt. Der integrierte DAB+ Tuner sorgt für klaren Digitalradioempfang, kann aber auch mit Ausstattung punkten: DABDAB und DABFM Service Following, Comfort-Scan, MOT Slideshow sowie DLS-Text sind mit an Bord. Auch eine aktive DAB Antenne ist im Lieferumfang enthalten.
In Gegenden, in denen kein DAB+ Netz vorfügbar ist, ermöglicht der leistungsstarke UKW RDS Tuner hervorragenden Empfang herkömmlicher UKW-Sender. Der UKW Tuner des X-522 bietet 18 Senderspeicher und ist für besten Empfang im EU-Gebiet optimiert.

INFOTAINMENT FÜR UNTERWEGS
Songs und Videos via USB oder über das Smartphone genießen: Der X-522 verfügt über einen zweiten USB-Port auf der Geräterückseite, an den sich ein USB-Speichermedium anschließen und zur Audio- und Videowiedergabe nutzen lässt. Unterstützt wird eine Vielzahl von Dateiformaten, zum Beispiel auch die verlustfrei komprimierten FLAC-Audiodateien.
Die moderne Bluetootheinheit ermöglicht ein kabelloses A2DP Musikstreaming sowie ein stressfreies Freisprechen während der Fahrt. Die Kopplung und Synchronisation des Handys ist kinderleicht, alle Telefonbuchkontakte lassen sich bequem verwalten. Ein praktisches Schnellwahlmenü ergänzt die umfangreichen Bluetoothfunktionen.

KLANGSTARKER INFOTAINER
Mit den Audiofunktionen des X-522 lässt sich die Klangqualität im Fahrzeug einfach optimieren: Über den grafischen 8-Band Equalizer kann die Klangbalance im Cockpit geregelt und der Klang der Werkslautsprecher verbessert werden. Sechs voreingestellte Presets ermöglichen eine schnelle Anpassung an die musikalischen und akustischen Vorlieben der User.

XZENT ist eine innovative Marke, die sich exklusiv auf den Bereich „Navigation und Multimedia im Auto“ fokussiert. XZENT ist der Spezialist für Multimedia- und Navigationssysteme, die im Hinblick auf die Verarbeitung und den Funktionsumfang keinen Vergleich scheuen und mit ihrem sensationellen Preis/Leistungsverhältnis auf ganzer Linie überzeugen.
XZENT-Produkte haben sich auf dem Markt mittlerweile fest etabliert – das zeigen auch die vielen Auszeichnungen und beeindruckenden Testberichte, die es von der Fachpresse in den letzten Jahren für XZENT-Geräte gab.

XZENT-Produkte werden weltweit exklusiv über das große Fachhändlernetz der Schweizer ACR AG, Europas größten Car-Media Spezialisten, vertrieben. Bei den ACR-Fachhändlern finden gibt es auch zahlreiche Zubehörkomponenten zu den XZENT-Systemen: Rückfahrkameras, DAB+ und DVB-T Tuner, Monitore sowie Lautsprecher oder Verstärker.

Kontakt
Xzent by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041– (0)56 – 269 64 47
denny.krauledat@acr.eu
http://www.xzent.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/integriert-ios-und-android-handys-xzents-infotainer-x-522/

Wer haftet für Sturmschäden am Auto? – Verbraucherinformation der ERGO Group

Vom Winde verweht

Wer haftet für Sturmschäden am Auto? - Verbraucherinformation der ERGO Group

Stürme können verheerende Schäden an Autos anrichten. (Bildquelle: ERGO Group)

Wenn der Herbst beginnt, hat er meist nicht nur bunte Blätter, sondern auch Stürme im Gepäck. Die gefährden neben Gebäuden vor allem auch Autos. Herumfliegende Gegenstände wie Dachziegel, Äste oder im schlimmsten Fall umgestürzte Bäume können an Fahrzeugen erhebliche Schäden anrichten. Welche Versicherung dann für den Schaden aufkommt, erläutern die Versicherungsexperten Frank Mauelshagen und Peter Schnitzler von ERGO.

Teilkasko oder Vollkasko?

Fegt ein Sturmtief über das Land, kommen neben Gebäuden meist auch Autos zu Schaden. Deren Besitzer sollten sich dann an ihre Versicherung wenden. Unter bestimmten Voraussetzungen greift die Teilkaskoversicherung. „Allerdings erst ab Windstärke acht, also ab einer Windgeschwindigkeit von mindestens 65 km/h“, so Frank Mauelshagen. Es kann sein, dass die Autobesitzer die Windstärke zum Zeitpunkt der Beschädigung belegen müssen. „Hier kann der Deutsche Wetterdienst helfen“, empfiehlt Mauelshagen. War Windstärke acht erreicht, springt die Teilkasko bei Schäden durch „unmittelbare Sturmeinwirkungen“ ein – beispielsweise durch herumfliegende Ziegel oder umgestürzte Bäume. „Dabei ist es unerheblich, ob die Schäden am geparkten Auto, am haltenden Auto oder während der Fahrt entstanden sind“, erläutert der Kfz-Experte. Anders sieht es aus, wenn ein Fahrer zum Beispiel gegen einen durch den Sturm entwurzelten Baum fährt, der schon länger auf der Straße liegt. Das gilt als Unfall. Dann trägt nur eine Vollkaskoversicherung den entstandenen Schaden. Wer keine Kaskoversicherung hat, geht bei Sturmschäden am Auto grundsätzlich leer aus. Ausnahme: Der Betroffene kann beweisen, dass ein anderer für den Schaden am Fahrzeug verantwortlich ist.

Wer ist der Schadensverursacher?

Nicht immer ist allein der Sturm für die Schäden verantwortlich. Denn Haus- und Grundstücksbesitzer sind im Rahmen ihrer Verkehrssicherungspflicht dazu verpflichtet, den Zustand der Bäume auf ihrem Besitz sowie Dachziegel oder Mauerteile regelmäßig zu kontrollieren. Tun sie das nicht, müssen sie gegebenenfalls haften, wenn herabfallende Äste oder lockere Ziegel Schäden an parkenden Autos verursachen – denn dann handeln sie fahrlässig. „Mit einer Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung ist dieses finanzielle Risiko aber aus der Welt“, beruhigt Peter Schnitzler. Sind Firmen oder Städte beziehungsweise Gemeinden für Gebäude, Parks, Baustellen oder Aufbauten verantwortlich, dann liegt auch die entsprechende Haftung bei ihnen: Baufirmen, die ihre Gerüste nicht ausreichend absichern, oder Werbeunternehmen, deren schlecht montierte Plakatwände auf ein geparktes Auto stürzen, müssen für einen entstandenen Schaden geradestehen. Umgekehrt gilt: Ist ein Schadensverursacher seiner Verkehrssicherungspflicht nachgekommen, haftet er auch nicht. Stürzt zum Beispiel ein Verkehrsschild, das sauber verankert war, auf ein Auto, muss die Stadt oder Gemeinde keinen Schadenersatz leisten. Die Beweislast trägt im Regelfall übrigens der Geschädigte.

Sturmschäden bei der Versicherung melden

Wer an seinem Auto einen Sturmschaden feststellt, sollte sich umgehend an seinen Versicherer wenden. Das gilt vor allem, wenn ein anderer den Schaden zu verantworten hat. Hilfreich ist es, direkt am Unfallort Beweise zu sichern – am besten mit Fotos und Zeugen. In der Regel schickt die Versicherung einen Gutachter, der sich den Schaden ansieht. Wichtig: Beschädigte Gegenstände wie einen abgerissenen Seitenspiegel nie ohne Zustimmung des Versicherers entsorgen! Und bevor der Betroffene sein Auto in die Kfz-Werkstatt bringt, sollte er die Einschätzung des Gutachters abwarten.

Autofahren während eines Sturms?

Für jeden Sturm gilt: Wenn nicht unbedingt notwendig, dann besser auf das Auto verzichten. Ansonsten empfiehlt Mauelshagen, möglichst langsam zu fahren, um eine bessere Bodenhaftung gegen seitliche Sturmböen zu haben und auf heftige Seitenwinde gefasst zu sein. Das gilt insbesondere auf Brücken, in Waldschneisen und wenn Autofahrer beim Überholen von Lastwagen oder Bussen aus deren Windschatten herausfahren. Wichtig: „Überholen nur mit besonders großem Seitenabstand!“, rät der ERGO Experte. „Denn plötzliche Seitenwindböen können selbst Schwerfahrzeuge wie Busse um mehr als einen Meter versetzen.“ Erfasst eine Windböe das eigene Fahrzeug, hilft nur kontrolliertes Gegenlenken, um in der Spur zu bleiben.

Schon vorher wissen, wann’s stürmt: Unwetter-Warnservice von ERGO

Um immer rechtzeitig vor Stürmen – und auch anderen unangenehmen Überraschungen wie zum Beispiel starken Gewittern – gewarnt zu sein, bietet ERGO allen Verbrauchern einen Frühwarn-Dienst: Der kostenlose Unwetter-Warnservice von ERGO informiert rechtzeitig per SMS über drohende Wetterstürze und aufziehende Gewitterfronten.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.724

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das ERGO Blog.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Group AG
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe agieren mit der ERGO Deutschland AG, ERGO International AG, ERGO Digital Ventures AG und ERGO Technology & Services Management vier separate Einheiten, in denen jeweils das deutsche, internationale, Direkt- und Digitalgeschäft sowie die globale Steuerung von IT und Technologie-Dienstleistungen zusammengefasst sind. 40.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2018 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 15 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.com

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-18
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wer-haftet-fuer-sturmschaeden-am-auto-verbraucherinformation-der-ergo-group/

Schlüsselzahlen auf dem Führerschein – Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Schlüsselzahlen auf dem Führerschein - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Versicherung

Die Schlüsselzahl „01“ auf dem Führerschein bedeutet, dass der Fahrer eine Sehhilfe benötigt. (Bildquelle: ERGO Group)

Florian S. aus Dresden:
Auf der Rückseite meines Führerscheins stehen in der letzten Zeile der Tabelle die Ziffern „01“. Was bedeutet das?

Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO:
Wer den Führerschein im Scheckkartenformat besitzt, findet auf der Rückseite eine Tabelle. Sie informiert, welche Führerscheinklassen der Besitzer zu welchem Zeitpunkt erworben hat. Bei Auflagen oder Beschränkungen sind hinter der jeweiligen Führerscheinklasse sogenannte Schlüsselzahlen eingetragen. Ihre Bedeutung ist in der Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr (Fahrerlaubnis-Verordnung – FeV), Anlage 9 (zu § 25 Absatz 3), geregelt. Dreistellige Schlüsselzahlen gelten ausschließlich in Deutschland, zweistellige EU-weit. Allerdings sind Erweiterungen der zweistelligen Zahl zu einer vierstelligen möglich, um Auflagen zu präzisieren: So besagt beispielsweise „01“, dass der Besitzer eine Sehhilfe benötigt. „01.01“ informiert, dass der Fahrer eine Brille tragen muss, „01.02“ steht für Kontaktlinsen, „01.06“ für Brille oder Kontaktlinsen. Wer eine Hörhilfe beim Fahren benötigt, findet die Schlüsselziffer „02“ auf seinem Führerschein. Hat der Fahrer seine Führerscheinprüfung mit einem Automatik-Pkw absolviert, findet er die Ziffern 78 bei der Führerscheinklasse B. Gelten die Auflagen für alle erworbenen Fahrerlaubnisklassen, stehen die Schlüsselzahlen in der Zeile 12 ganz unten.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.215

Weitere Ratgebertexte stehen für Sie unter www.ergo.com/ratgeber bereit. Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das ERGO Blog.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Group AG
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe agieren mit der ERGO Deutschland AG, ERGO International AG, ERGO Digital Ventures AG und ERGO Technology & Services Management vier separate Einheiten, in denen jeweils das deutsche, internationale, Direkt- und Digitalgeschäft sowie die globale Steuerung von IT und Technologie-Dienstleistungen zusammengefasst sind. 40.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2018 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 15 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.com

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40198 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-16
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schluesselzahlen-auf-dem-fuehrerschein-verbraucherfrage-der-woche-der-ergo-versicherung/