Über fünf Millionen Euro Auszahlungen an Kunden und Mitglieder – Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG zieht positive Bilanz

Gerfried Bohlen, Vorstandsvors. der EGRR, und sein Team arbeiten transparent und ohne Gewinnabsicht. (Bildquelle: EGRR) Als bundesweiter Strom- und Gasanbieter arbeitet die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG (EGRR) transparent und ohne Gewinnabsicht. Die eigens erklärte „Fairness und Zuverlässigkeit“ belegt die EGRR mit aktuellen Zahlen: In den Jahren 2012 bis 2015 erhielten die 20.000 Kunden und 4.000 Mitglieder Auszahlungen in Höhe von 5.128.394 Millionen Euro. „Dies ist eine äußerst erfreuliche Bilanz. Allein 2015 sparte jeder von ihnen im Durchschnitt 279 Euro“, sagt Gerfried I. Bohlen, Vorstandsvorsitzender der EGRR. Wichtigste Voraussetzung für dieses Ergebnis sei der bundesweit anerkannte Referenzpreis für Strom und Gas. Diesen…

Datenschutz: So schützen Sie sich vor Terrorismus

Terrorismusbekämpfung betrifft Unternehmen So schützen Sie sich vor Terrorismus Die Einführung der EU-Antiterrorismusverordnung hat für das europäische Außenwirtschaftsrecht gravierende Auswirkungen. Bisher waren Warenlieferungen in bestimmte Länder untersagt, oder sie bestanden unter dem Vorbehalt der Genehmigung. Durch die Gesetzesnovelle sind auch geschäftliche Kontakte zu Personen oder Gruppen verboten, sofern diese auf einer von den zuständigen Behörden veröffentlichten Liste von terroristisch geprägten Institutionen oder Personen aufgeführt sind. Ihre Nichteinhaltung ist strafbar. Das Strafmaß liegt bei einer Freiheitsstrafe von bis zu 15 Jahren und einer Geldstrafe in Höhe von bis zu 500.000 Euro. Viele Unternehmen sind wenig vorbereitet Die EU-Verordnung stellt Unternehmen aller…

Proven Oil Canada: Außerordentliche Gesellschafterversammlung

Dr. Steinhübel Rechtsanwälte 10.08.2015 – Zahlreiche Anleger der POC-Fonds scheinen sich den Forderungen auf Rückzahlung erhaltener Auszahlungen zu widersetzen. Nun werden Anfang September 2015 drei außerordentliche Gesellschafterversammlungen abgehalten. Anleger sollten von ihren Stimmrechten Gebrauch machen. Anleger zahlen nicht Mit Schreiben vom 30.07.2015 wurden die Anleger der POC-Fonds erneut angeschrieben und dazu aufgefordert, die für das Jahr 2013 erhaltenen Auszahlungen zurückzuführen. Angesichts des neuerlichen Rundschreibens gibt es keine Zweifel, dass sich zahlreiche Anleger den Rückforderungen ihrer Fondsgesellschaften widersetzen. Zu Recht lassen sich die Anleger nicht ohne Weiteres zur Kasse bitten, zumal die Sach- und Rechtslage alles andere als eindeutig ist. Außerordentliche…