Schlagwort: Austausch

Kachelofeneinsatz austauschen und den Tanz der Flammen genießen

Umwelt schonen, Energiekosten senken

Kachelofeneinsatz austauschen und den Tanz der Flammen genießen

Kachelofen jetzt sanieren: Moderne Technik im klassischen Format

Die Bundes-Immissionsschutzverordnung schreibt vor, dass Kachelöfen, die vor dem 1. Januar 1994 in Betrieb genommen wurden, bis Ende des kommenden Jahres modernisiert, ausgetauscht oder stillgelegt werden müssen. Zum Stichtag, dem 31. Dezember 2020, sind sie älter als 27 Jahre. Für den schnellen und einfachen Austausch hat Spartherm, einer der führenden Hersteller hochwertiger Ofentechnik in Deutschland und Europa, die Baureihe Renova konstruiert. Die Brennzellen überzeugen mit geringen Emissionen und hoher Effizienz.

Ein Herz mit Feuer, das sich anpasst

Für den Austausch braucht der Fachmann des Vertrauens nur wenige Stunden. Da die alten Heizeinsätze vielfach mit Standardmaßen hergestellt wurden, bieten die verschiedenen Modelle und Frontblenden des Feuerungsspezialisten für fast jeden Kachelofen das passende Herz. Die große Sichtscheibe aus Glaskeramik gewährt dabei optimale Einsicht ins Innere und lässt den mitreißenden Tanz der Flammen ausgesprochen gut zur Geltung kommt. Wer starke Kontraste wünscht, wählt den Feuerraum mit dunkler Schamotte.

Umwelt schonen, Energiekosten senken

Hergestellt aus hitzebeständigem Stahl weisen die Brennzellen der Renova-Reihe eine hohe Langlebigkeit auf. Mit der Energieeffizienzklasse A+ und einem Wirkungsgrad von über 85 Prozent zeigen sie zudem, was in ihnen steckt. Innovative und moderne Technik, die höchste Ansprüche erfüllt. Die ausgeklügelte Luftführung im Feuerraum sorgt sowohl für einen umweltschonenden Abbrand als auch ein wirtschaftliches Heizen. Da die gleiche Leistung mit weniger Brennstoff erzielt wird, senkt das auch die Energiekosten. Und in der wasserführenden Variante wird sogar gleichzeitig heißes Wasser für Bad und Küche erzeugt.

Mehr Informationen und Impressionen unter www.spartherm.com

SPARTHERM Feuerungstechnik GmbH ist einer der größten Produzenten von Brennzellen, Kaminöfen und Kassetten in Deutschland und zählt in diesem Bereich auch in Europa zu den großen namhaften Unternehmen. Mit dem technischen Know-how der Feuerungstechnik, modernsten Fertigungsanlagen und einem Vertrieb über ein qualifiziertes und gut ausgebautes Händlernetzwerk werden die hochwertigen, innovativen und vom Design her sehr ansprechenden Feuerstätten heute weltweit in 47 Ländern vertrieben.

Für die Zukunft setzt SPARTHERM mit seinem breit gefächerten Sortiment auf ökologische und ökonomische Zielsetzungen mit umweltfreundlichen Produkten und Systemkomponenten, deren Basis dafür nicht zuletzt in der eigenen Entwicklungs-Abteilung liegt.

Weitere Informationen unter www.spartherm.com

Firmenkontakt
SPARTHERM Feuerungstechnik GmbH
Jörn Konert
Maschweg 38
49324 Melle
+49 (0)5422 94 41 40
+49 (0)5422 94 41 44
info@spartherm.com
http://www.spartherm.com

Pressekontakt
SPARTHERM Feuerungstechnik GmbH
Jörn Konert
Maschweg 38
49324 Melle
+49 (0)5422 94 41 40
+49 (0)5422 94 41 44
info@dr-schulz-pr.de
http://www.spartherm.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kachelofeneinsatz-austauschen-und-den-tanz-der-flammen-geniessen/

Einbauen und genießen: EMPHASERs Lautsprecher für Mercedes

EMPHASERs Lautsprechersysteme mit Frontbass passgenau für Mercedes-Benz C- und E-Klasse begeistern mit audiophilem Klang

Einbauen und genießen: EMPHASERs Lautsprecher für Mercedes

EMPHASERs Lautsprecher für MERCEDES

Viele Mercedesfahrer sind in einem Dilemma: Den Klang ihrer Werkslautsprecher empfinden sie als ungenügend, gut klingende und einbaufreundliche Nachrüstlautsprecher zu finden ist allerdings schwierig. Eine Komplettlösung bietet jetzt Car Audio Spezialist EMPHASER: passgenaue Lautsprecher für die 205 und 213 Serie von Mercedes-Benz – audiophile Systeme, die nicht nur konstruktionsseitig, sondern auch akustisch perfekt auf die Zielfahrzeuge abgestimmt sind.
EMPHASERs neue Serie für Mercedes besteht aus 6 Systemen: einem 2-Wege Composystem für die vorderen Türen (EM-MBF1, VK 299 Euro), einem Coax für die hinteren Türen (EM-MBR1, VK 199 Euro), einem Coax für den Dachhimmel oder die Hutablage (EM-MBS1, VK 199 Euro) sowie einem Centerspeaker (EM-MBC1, VK 109 Euro). Komplettiert wird die Linie durch zwei Frontbässe, den EM-MBSUBR zur Montage im Beifahrerfußraum und den EM-MBSUBL für den Fußraum der Fahrerseite (beide VK 249 Euro).

EINFACH PLUG & PLAY
EMPHASERs neue Mercedes-Benz Lautsprecher sind echte Plug & Play Systeme. Die Chassis passen perfekt in die Originalplätze der kompatiblen Mercedes-Modelle, alle Anschlüsse lassen sich direkt mit den fahrzeugseitigen Steckern verbinden. Der Einbau geschieht mit minimalem Installationsaufwand und ohne Änderungen am Fahrzeug. Im Lieferumfang ist alles enthalten, was zur Nachrüstung erforderlich ist: Tiefpassfilter für die Subwoofer und Hochpassfilter für die Satellitensysteme. Das Compo ist zusätzlich mit einer hochwertigen Frequenzweiche ausgestattet.

COMPO- UND COAXIALSYSTEME
Kernelement der Lautsprecher ist die klangstarke Aluminium-Membran der Mitteltöner – mit optimal auf die Einbausituation im Mercedes abgestimmter Membrangeometrie. Die hohe Schallleitfähigkeit und Stabilität von Aluminium bildet die Grundlage für eine unverfälschte und detailreiche Musikwiedergabe. Für eine gleichbleibende Qualität und Langlebigkeit sorgen der Polyimid-Schwingspulenträger und die Connex Zentrierspinne.
Der Hochtöner, eine 25 mm (Compo) oder 19 mm (Coaxials) Seidenkalotte, krönt mit seiner Räumlichkeit und Brillanz die klangliche Leistung des Composystems.
Für einen harmonischen Musikgenuss sind alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt: Der Sound ist transparent und präzise, mit außergewöhnlichem Detailreichtum und immenser Raumtiefe. Stimmen werden auf der Höhe des Armaturenbretts wahrgenommen, die Instrumente sind auf dieser imaginären Bühne eindeutig platziert – was das Musikhören sehr angenehm macht.

SUBWOOFER
Zwei Frontbässe ergänzen die EMPHASER Lautsprecherpalette für Mercedes: Der EM-MBSUBR ist für den Beifahrerfußraum konzipiert und hervorragend geeignet, um zusammen mit dem Composystem eine leistungsstarke Klangaufwertung ohne Verwendung eines separaten Verstärkers zu realisieren. Der Tieftöner mit 20 cm Glasfasermembran nutzt das vom Fahrzeug vorgegebene Volumen perfekt aus und überzeugt mit seiner Impulsivität und hohen Klangtreue. Die beiliegende Frequenzweiche filtert die Frequenzen oberhalb von 250 Hz heraus, um die brillante Stimmenwiedergabe des Compos oder der Coaxe nicht zu beeinträchtigen.
Der EM-MBSUBR kann mit dem Frontbass EM-MBSUBL ergänzt werden, der zur Installation im Fußraum der Fahrerseite konzipiert ist. Allerdings ist dann aufgrund der gemeinsamen Anschlussimpedanz beider Subwoofer von 2 Ohm und der nicht mehr ausreichenden Leistung des Serienradios ein zusätzlicher Verstärker notwendig.

EMPHASER ist seit 25 Jahren im Car-Audio Bereich tätig. Bekannt geworden ist die Marke seit Mitte der 1990er Jahre mit ihren enorm leistungsfähigen Subwoofern aus den Serien XTREME, später folgten die Serien SPL, Linear-X, Neo-SPL und der State-of-the-Art Woofer E15NEO-COMP. Das aktuelle Sortiment umfasst Verstärker, Subwoofer sowie fahrzeugspezifische und traditionelle Lautsprecher.
EMPHASER-Produkte werden exklusiv über Europas größten Car-Media Spezialisten, die ACR AG, vertrieben. Das Netzwerk aus 150 ACR-Fachhändlern garantiert deutschlandweit eine kompetente Beratung und einen fachgerechten Einbau aller Geräte.

Kontakt
Emphaser by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-269 64 52
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.emphaser.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einbauen-und-geniessen-emphasers-lautsprecher-fuer-mercedes/

Nachhaltigkeit beim Gleitschleifen

Austauschprogramm hält die Anlagen über viele Jahre fit für die effiziente Oberflächenbehandlung

Nachhaltigkeit beim Gleitschleifen

Im neuen Service-Zentrum sind die Gießformen für alle Maschinentypen und Baugrößen sofort verfügbar.

Im September hat Walther Trowal eine neue Halle für das Auskleiden neuer und gebrauchter Arbeitsbehälter seiner Gleitschleif-Anlagen in Betrieb genommen. Damit verdoppelt das Unternehmen die Kapazität für das Generalüberholen der Arbeitsbehälter und sichert so die hohe Verfügbarkeit der Anlagen bei seinen Kunden.

Es liegt in der Natur des Gleitschleifens, dass Material von Werkstücken abgetragen wird. Doch je effektiver der Schleifvorgang ist, umso mehr werden auch die Wände der Arbeitsbehälter beansprucht, in denen sich die Teile und die Schleifkörper bewegen.

Deshalb bietet Walther Trowal seit langer Zeit ein Austauschprogramm, in dessen Rahmen die Arbeitsbehälter aufgearbeitet werden. Es beschränkt sich nicht auf das Beschichten der Wände der Arbeitsbehälter, sondern umfasst die vollständige Inspektion aller Komponenten und gegebenenfalls das Schweißen der Stahlkonstruktion und das Austauschen verschlissener Bauteile mit Original-Ersatzteilen. So sind die Kunden sicher, dass ihre Gleitschleifanlage nach der Überholung in allen Funktionen wieder zuverlässig arbeitet.

In der neuen Halle am Firmensitz in Haan erweitern neue Öfen die Gießkapazität auf mehr als 15 Behälter pro Woche. Ein neues digitales Produktions-Leitsystem verkürzt die Prozesszeiten – und somit die Lieferzeiten – deutlich. Dazu trägt auch bei, dass die Gießformen für alle Maschinentypen und Baugrößen sofort verfügbar sind.

Für Klaus Peter Dose, den Service Manager bei Walther Trowal, beschränkt sich das Überarbeiten nicht allein auf das Auskleiden der Arbeitsbehälter: „Im Rahmen unseres Austauschprogramms ersetzen wir bei Bedarf auch verschlissene Komponenten. Die Behälter sind in einem beständigen Kreislauf und müssen nicht verschrottet werden – ein Musterbeispiel für Nachhaltigkeit in der Industrie.“

Die Technik im Detail: Das Austauschprogramm

Wenn die Behälter zur Generalüberholung zu Walther Trowal zurückkommen, wird nicht nur die Innenwand des Behälters neu beschichtet: Der Kunde erhält einen neuwertigen Behälter mit neuer Auskleidung und Original-Einbauteilen.

Walther Trowal ist der einzige Hersteller von Gleitschleifanlagen, der eine integrierte Verschleißanzeige bietet. Dabei nutzt das Unternehmen eine Methode, die jeder von den Reifen seines Autos kennt: In die Auskleidung sind PU-Kegel eingegossen, die sich farblich deutlich vom sie umgebenden Material unterscheiden. Werden sie sichtbar, weiß der Anwender, wann eine Überarbeitung fällig wird. Anhand des Durchmessers kann er sofort abschätzen, wie viel Zeit bis zum Austausch des Behälters bleibt, und die Bestellung eines Austauschbehälters auslösen.

Walther Trowal liefert dann rechtzeitig zum geplanten Termin einen generalüberholten Behälter. In der Regel gehen die Gleitschleif-Anlagen nach ein bis zwei Tagen wieder in Betrieb.

Im Werk in Haan wird jeder eintreffende Arbeitsbehälter einer umfassenden Überprüfung unterzogen, die neben dem Zustand der Auskleidung auch die Stabilität des Stahlbaus, alle Einbauteile und wenn gewünscht auch den Antrieb umfasst.

Zu Beginn des Prozesses wird die alte Auskleidung thermisch entfernt, anschließend wird der Behälter gesandstrahlt und dann mit Rissspray geprüft; gegebenenfalls wird nachgeschweißt. Für das Schweißen hat Walther Trowal spezielle Verfahren entwickelt, die sicherstellen, dass sich der Arbeitsbehälter nicht verzieht. Der Hintergrund: Die Unwuchtmotoren bringen sehr hohe Kräfte in den Arbeitsbehälter ein und müssen dementsprechend sorgfältig befestigt werden. Schon geringe Unplanheiten der Flansche, die beim Schweißen ungewollt durch zu hohen Wärmeeintrag entstehen, könnten zum Verformen führen und somit zum Versagen der Befestigung führen.

Anschließend wird das Innere des Behälters neu beschichtet. Walther Trowal ist der einer der wenigen Hersteller von Gleitschleifanlagen, der die Komponenten des Polyurethans selber mischt und die Eigenschaften der Beschichtung mit Additiven gezielt steuert. Den Anforderungen des jeweiligen Gleitschleif-Prozesses entsprechend stellt Walther Trowal verschiedene Polyurethane mit einer Härte zwischen 45 und 92 Shore A her. Ein willkommener Nebeneffekt ist dabei die lückenlose Rückverfolgbarkeit aller verwendeten Werkstoffe.

Bei der Auswahl des Polyurethans hat sich Walther Trowal schon sehr früh seiner Verantwortung für Umwelt und Arbeitssicherheit gestellt: Bereits seit 2012 – lange Zeit, bevor ein entsprechender Passus im Gesetzestext verankert wurde – verwendet Walther Trowal ausschließlich quecksilberfreies Polyurethan. So haben die Kunden, die am Austauschprogramm teilnehmen, schon ab 2012 Behälter mit der quecksilberfreien Auskleidung erhalten.

Bevor der neuwertige Behälter das Werk verlässt, werden auch verschlissene Ein- und Anbauteile ausgetauscht oder erneuert, anschließend wird die gesamte Maschine auf einwandfreie Funktion überprüft. Das Ergebnis: ein Arbeitsbehälter, der in allen Eigenschaften einem neuen entspricht.

Christoph, Cruse, der Gesamtverkaufsleiter bei Walther Trowal sieht sich in der Verantwortung für die Funktion der Maschinen: „Am Ende des Tages muss die ganze Maschine in allen Funktionen wieder arbeiten wie eine neue. Und die gesetzlichen Bestimmungen muss sie auch erfüllen. Beim Aufarbeiten geht es bei Weitem nicht nur um das Beschichten. Wenn wir sehen, dass eine Klappe verschlissen ist, ersetzen wir sie. Natürlich verwenden wir nur Original-Ersatzteile. Da die Behälter dann neuwertig sind, übernehmen wir nach dem Austausch für ein Jahr die Gewährleistung für den kompletten Arbeitsbehälter.“

Über Walther Trowal

Walther Trowal konzipiert, produziert und vertreibt seit über 85 Jahren modularisierte und individuelle Lösungen für vielfältige Herausforderungen der Oberflächentechnik.

Ausgehend von der Gleitschleiftechnik hat Walther Trowal das Angebotsspektrum kontinuierlich erweitert. Hieraus entstand ein breites Spektrum von Anlagen und Dienstleistungen für das Vergüten von Oberflächen, das Gleitschleifen, das Reinigen, Strahlen und Trocknen von Werkstücken sowie das Beschichten von Kleinteilen.

Walther Trowal realisiert vollständige Systemlösungen: Durch Automatisierung und Verkettung unterschiedlicher Module passt Walther Trowal die Verfahrenstechnik optimal an die kundenspezifischen Anforderungen an. Dazu zählen auch Peripherieeinrichtungen wie die Prozesswassertechnik. Umfangreiche Serviceleistungen wie die Musterbearbeitung oder der weltweite Reparatur- und Wartungsservice runden das Programm ab.

Walther Trowal beliefert Kunden in unterschiedlichsten Branchen weltweit, so beispielsweise in der Automobil- und Flugzeugindustrie, der Medizintechnik und der Windenergieindustrie.

Firmenkontakt
Walther Trowal GmbH & Co.KG
Georg Harnau
Rheinische Str. 35-37
42781 Haan
+49.2129.571-0
+49.2129.571-225
info@walther-trowal.de
http://www.walther-trowal.de

Pressekontakt
VIP Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
+49.241.89468-24
+49.241.89468-44
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nachhaltigkeit-beim-gleitschleifen/

Soundupgrade – EMPHASERs Lautsprecher für Mercedes

Besserer Sound nur mit neuen Lautsprechern – EMPHASERs Systeme für Mercedes überzeugen im Test der Zeitschrift Car & HiFi (05/2019)

Soundupgrade - EMPHASERs Lautsprecher für Mercedes

EMPHASERs Lautsprecher für MERCEDES

Obwohl sie mit dem Klang eigentlich unzufrieden sind, scheuen sich viele Mercedesfahrer, die in ihrem Fahrzeug verbauten Werkslautsprecher auszutauschen. Nicht ohne Grund: Mercedes-Originalsysteme sind fahrzeugspezifisch konstruiert, so haben sie beispielsweise speziell geformte Körbe oder Montagehalter. Lautsprecher zu finden, die in den Mercedes passen, ist daher nicht einfach. Dazu kommt, dass die Werksysteme meist kompliziert verbaut sind, so dass ein Austausch nur mit großem Installationsaufwand und jeder Menge Einbauerfahrung zu bewerkstelligen ist.
Diese Zeiten sind vorbei, denn jetzt gibt es von Car Audio Spezialist EMPHASER mehrere mercedesspezifische Lautsprecher, die nicht nur konstruktionsseitig, sondern auch akustisch perfekt auf die Zielfahrzeuge abgestimmt sind. Die Zeitschrift Car & HiFi hat die Newcomer in Heft 05/2019 einem ausführlichen Einbautest unterzogen. Die Frage: Lässt sich der Klang im Mercedes wirklich einfach nur durch den Austausch der Lautsprecher hörbar verbessern?
Um diese Frage zu beantworten, wird von den Testern das Original-Werkssystem eines Mercedes E220 – ein 2-Wege Frontsystem, ein Koaxialsystem in den hinteren Türen sowie ein Subwoofer im Beifahrerfußraum – ausgebaut und 1:1 gegen die entsprechenden Komponenten aus der EMPHASER-Palette getauscht. Eingebaut werden das Front-Komposystem EM-MBF1 (VK 299 Euro), das Hecksystem EM-MBR1 (VK 199 Euro) und der 8″/20 cm Subwoofer EM-MBSUBR (VK 249 Euro).
Bereits der minimale Installationsaufwand kann die Tester begeistern: „Der Einbau der Türlautsprecher geht leicht von der Hand und ist auch vom interessierten Laien vorzunehmen. (…) Die Lautsprecherinstallation geschieht vollständig ohne Änderungen am Fahrzeug. Die EMPHASER-Chassis passen perfekt in die Originalplätze, und sie sind in kurzer Zeit zu verbauen.“
Auch was die Konstruktionsdetails und hochwertigen Bauteile der neuen Mercedes-Speaker betrifft, sind die Fachjournalisten voller Lob: „Beide Tiefmitteltöner arbeiten mit Aluminiummembranen, der Hochtöner des Frontsystems ist natürlich eine Gewebekalotte. Die Frequenzweichen sind recht aufwendig gemacht, sie bieten neben einer Pegelanpassung des Hochtöners auch einen Hochpass fürs System, was sich auch am Werksradio gut macht.“
Wie aber steht es mit der Verbesserung der Klangperformance? Auch in diesem Punkt sind sich die Fachjournalisten einig: „Kaum zu glauben, was nur der Austausch der Lautsprecher am Klang bewirken kann“, berichten sie nach den Hörtests. „Als erstes gefällt der voluminöse und erstaunlich kräftige Bass, der sich satt im Fahrzeug breitmacht. Doch ist er nicht nur recht fett, er fügt sich auch ins Klangbild ein.“
Sehr gut gelungen ist nach Meinung der Tester auch die Gesamtabstimmung: „Nichts stört, der Sound ist klar. An der Tonalität gibt es nur wenig zu meckern, und auch die Auflösung und Feindynamik machen einen guten Eindruck.“
Besserer Sound nur mit neuen Lautsprechern? Diese Frage beantworten die Journalisten am Ende des Test mit einem eindeutigen Ja und zeichnen die EMPHASER Systeme mit der Note 1,1 und dem Prädikat „Preis/Leistung: hervorragend“ aus. „Für gerade 750 Euro bietet das Lautsprecherupgrade bereits eine deutliche Klangverbesserung“, so Car & HiFi. „Das kann man bereits so gut finden, wie es ist. (…) Wer mehr will oder später noch etwas Budget übrig hat, ordert dann die (DSP-)Endstufe dazu – alles problemlos machbar.“

EMPHASER ist seit 25 Jahren im Car-Audio Bereich tätig. Bekannt geworden ist die Marke seit Mitte der 1990er Jahre mit ihren enorm leistungsfähigen Subwoofern aus den Serien XTREME, später folgten die Serien SPL, Linear-X, Neo-SPL und der State-of-the-Art Woofer E15NEO-COMP. Das aktuelle Sortiment umfasst Verstärker, Subwoofer sowie fahrzeugspezifische und traditionelle Lautsprecher.
EMPHASER-Produkte werden exklusiv über Europas größten Car-Media Spezialisten, die ACR AG, vertrieben. Das Netzwerk aus 150 ACR-Fachhändlern garantiert deutschlandweit eine kompetente Beratung und einen fachgerechten Einbau aller Geräte.

Kontakt
Emphaser by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-269 64 52
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.emphaser.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/soundupgrade-emphasers-lautsprecher-fuer-mercedes/

Gebäudemodernisierung mit High-Tech-Holzfenstern:

Jetzt in neue Fenster investieren und Heizkosten sparen

Gebäudemodernisierung mit High-Tech-Holzfenstern:

Die Fenstermontage gehört in Expertenhände. (Bildquelle: Foto: Bundesverband ProHolzfenster e.V./ Kollaxo)

Bei der Auswahl neuer Fenster muss man auf drei Dinge achten: auf die Qualität und den Wärmeschutz des Fensterglases, auf die Dämmeigenschaften des Fensterrahmens und auf die professionelle Montage.

Fenster mit Zweifachverglasung und Dreifachverglasung können Wärmeverluste auf ein Minimum reduzieren. Der Trick dabei: Zwischen den abgedichteten Gläsern befindet sich ein Edelgas, das sich durch eine sehr geringe Wärmeleitfähigkeit auszeichnet. Die Dreifachverglasung ist beim Schutz gegen Wärmeverluste noch ein Stück effizienter als die Zweifachverglasung. Dies zeigt sich am Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert), der möglichst niedrig sein sollte. Zweifach verglaste Fenster erreichen einen U-Wert von 1,5 bis 1,1, Dreifachfenster aber bereits 0,9 bis 0,5 Watt pro Quadratmeter und Kelvin. Daher wird die Dreifachverglasung immer mehr zum Standard.

Holz und Holz-Alu sind ideale Energiesparer:
Es kommt allerdings nicht nur auf die Verglasung an. Ist der Rahmen nur von minderer Qualität, so kann auch eine gleichzeitige Dreifachverglasung nicht die gewünschte Dämmung erbringen. Vor diesem Hintergrund muss vor allem auf die Materialbeschaffenheit des Rahmens geachtet werden. Zum Zweck der Wärmedämmung sind dabei vor allem Fenster mit Holzrahmen oder Holz-Alu-Rahmen zu empfehlen. Denn einer der großen Vorteile von Holz ist seine schlechte Wärmeleitfähigkeit. Von dieser weiß jedes Kind – Stichwort Kochlöffel – und wird vom U-Wert belegt: Fordert die aktuelle Energieeinsparverordnung für die Sanierung U-Werte, die höchstens 1,3 Watt je Quadratmeter und Kelvin betragen, so liegen die Bestwerte für Holzfenster nicht einmal halb so hoch. Geeignete Hölzer für Fensterrahmen sind vor allem Fichte, Eiche, Kiefer, Lärche, Buche oder Pinie, aber auch nachhaltig geerntete Tropenhölzer kommen zum Einsatz.

Holz-Fenster erhöhen die Lebensqualität:
Holz- und Holz-Alu-Fenster haben sich zu witterungsbeständigen High-Tech-Produkten entwickelt. Dabei ermöglichen die neuesten Fensterbautechniken immer größere Glasflächen und schmalere Rahmen. Dies lässt die Fenster sehr modern und großzügig aussehen, ohne dass sie ihren behaglichen Eindruck verlieren. Besonders beliebt ist seit einigen Jahren das Vertikalschiebefenster, das auf elegante und ideale Weise die Technik des Drehkippfensters mit dem Komfort eines Schiebefensters verbindet.

Modernisierer unterschätzen die Montage:
Das Institut für Fenstertechnik (ift) in Rosenheim weist darauf hin, dass Bauherren und Planer die Bedeutung der Fenstermontage stark unterschätzen. Besonders im Sanierungsbereich gebe es häufig schwierige Situationen, in denen es nicht einfach ist, die Fenster fachgerecht einzubauen. Als Service bietet der Bundesverband ProHolzfenster e.V. deshalb unabhängigen Expertenrat auf www.holzfensterberatung.de sowie einen Wegweiser zu erfahrenen Betrieben auf www.proholzfenster.de (Mitgliedersuche).

Fenster-Tausch mit Gebäudedämmung kombinieren:
Wer sich für eine Fenster-Modernisierung zwecks Wärmedämmung entscheidet, sollte prüfen, ob er nicht auch gleichzeitig die gesamte Fassade oder gar das ganze Haus dämmen lässt. Denn durch die neuen dichten Holzfenster kann sich die Feuchtigkeit der Raumluft erhöhen. Dies wird zum Risiko, wenn die Oberflächen der Wände kälter als die der neuen Fenster sind: Dann schlägt sich Feuchte an den Wänden nieder und kann zu Schimmelbildung führen.
Nicht nur wegen der Wohngesundheit und des Energiesparens, sondern auch aus optischen Gründen ist es ratsam, Fenster und Wände als Einheit zu betrachten. Denn dies stellt sicher, dass die neuen Fenster bei einer späteren Außendämmung nicht vom aufgebrachten Dämmmaterial „geschluckt“ werden, sondern weiterhin vorteilhaft das Gesicht des Hauses prägen.

Dreifachverglasung: KfW-Förderung nutzen:
Eine Dreifachfensterverglasung in Kombination mit einer vollständigen Gebäude-Dämmung macht noch aus einem anderen Grund viel Sinn. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW-Bank) bezuschusst dies im Rahmen ihres Programms 430 mit bis zu 25 Prozent der Gesamtkosten. Bei Einzelmaßnahmen, also nur dem Fenstertausch, sind es immerhin noch zehn Prozent bzw. bis zu 5.000 Euro für jede Wohneinheit. Beim KfW-Kredit (Programm 151/152) ist bei Einzelmaßnahmen ein Betrag von bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit möglich, bei ganzheitlichen Sanierungen sind es sogar bis zu 75.000 Euro pro Wohneinheit und bis zu 22,5 Prozent Tilgungszuschuss.

Fazit: Wer heute noch Fenster mit Einfachglas (U-Wert 5,8 W/m²K) oder herkömmlichem unbeschichteten Isolierglas (U-Wert 3 W/m²K) besitzt, kann die Wärmeverluste mit neuen Holzfenstern auf nahezu ein Zehntel bzw. ein Fünftel reduzieren und seinen Wohnkomfort erheblich steigern. Die Investitionen amortisieren sich schnell – mit Förderung sogar noch viel schneller.

Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. versteht sich als Interessenvertretung für das Rahmenmaterial Holz bzw. Holz-Aluminium. Holzfenster haben nachweislich die günstigste Ökobilanz und sind ein wichtiger Beitrag zum weltweiten Klimaschutz. Sie sind ästhetisch und zeitlos schön, schaffen ein angenehmes Wohnraumklima und sparen Energie. Der Verband hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Holz- und Holz-Alu-Fenster zu mehr Marktanteilen zu verhelfen. Er sorgt dafür, dass in die Diskussion um nachhaltige Baustoffe auch das Fenster als wesentlicher Faktor miteinbezogen wird.

Firmenkontakt
Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Heinz Blumenstein
Zimmerstraße 79-80
10117 Berlin
0700 / 47438835
info@proholzfenster.de
http://www.proholzfenster.de

Pressekontakt
Friends PR
Ingrid Erne
Zeuggasse 7
86150 Augsburg
0821 / 420 99-95
ingrid.erne@friends-media-group.de
http://www.friends-media-group.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gebaeudemodernisierung-mit-high-tech-holzfenstern/

FireMon und Frost & Sullivan veranstalten Executive Briefing „Cyber Security Trends and Challenges“

Exklusives Event für CIOs und CISOs in Frankfurt am Main (8. November 2016)

München, 17. Oktober 2016 – FireMon, einer der führenden Anbieter von Security-Management- und Risk-Assessment-Software, veranstaltet gemeinsam mit dem renommierten Analyse- und Beratungsunternehmen Frost & Sullivan ein Executive Briefing zum Thema „Cyber Security Trends and Challenges“. Das exklusive, halbtägige Event bietet CIOs und CISOs die Gelegenheit, sich über die neuesten Trends und Entwicklungen in der IT-Security zu informieren und mit Kollegen auszutauschen. Die Veranstaltung findet am 8. November 2016 in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main statt.

Die Bedrohungslage in der IT-Security verschärft sich: Die Zahl gezielter, mehrstufiger Angriffe auf Unternehmen nimmt rasant zu, und auch das Schadenspotenzial der Attacken wächst stetig. Nur wer durchgehend über die aktuellen Trends, Herausforderungen und Lösungen informiert bleibt, kann seine Infrastruktur zuverlässig schützen. Ziel des Executive Briefings von FireMon und Frost & Sullivan ist es daher, führende Sicherheitsexperten aus unterschiedlichen Branchen zum offenen Gedankenaustausch zusammenzubringen und gemeinsam wirkungsvolle Abwehrmaßnahmen zu entwickeln.

Im Rahmen der Veranstaltung referieren ausgewählte Experten zu aktuellen Security-Themen:
– Die Keynote übernimmt Dr. Michael Kreutzer, Experte für Internationalisierung und strategische Industriebeziehungen beim Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie.
– Jarad Carleton, Principal Consultant Digital Transformation bei Frost & Sullivan, informiert über die Optimierung und Rationalisierung von Sicherheitsabläufen.
– Dorman Followwill, Senior Partner bei Frost & Sullivan, präsentiert kommende Mega-Trends, für die sich Unternehmen in Deutschland und Europa wappnen müssen.
– Ottavio Camponeschi, Vice President EMEA bei FireMon, erläutert in seinem Vortrag, wie Unternehmen ihre Security-Infrastrukturen mit Data-Driven Security optimieren können.

„Weltweit integrieren Unternehmen immer neue Security-Systeme, um sich vor mehrstufigen und gezielten Attacken zu schützen. Damit nimmt aber auch die Komplexität der IT-Umgebungen zu – und die Unternehmen verlieren langsam aber sicher die Kontrolle über ihre Infrastrukturen“, erklärt Ottavio Camponeschi, Vice President EMEA bei FireMon. „Wir haben uns mit Frost & Sullivan zusammengetan, um unser Know-how zu bündeln und gemeinsam Best Practices für die Cyber-Security zu entwickeln. Beim Executive Briefing werden wir die Ergebnisse der Zusammenarbeit mit unseren Kunden teilen – und erörtern, wie wir alle von diesen Erkenntnissen und Erfahrungen profitieren können.“

„Die Bedrohungslandschaft ist inzwischen selbst für langjährige Experten ein gefährliches Minenfeld“, so Jarad Carleton, Principal Consultant Digital Transformation bei Frost & Sullivan. „Die raffinierten gezielten Attacken, denen sich Unternehmen heute gegenübersehen, lassen sich mit den vorhandenen Werkzeugen nur bedingt bekämpfen. Wenn wir gegen die Cyber-Kriminellen bestehen wollen, müssen wir unsere Informationen teilen und eng zusammenarbeiten. Ein offener Austausch ist das A und O, um gegenüber den Angreifern wieder Boden gutzumachen. Wir freuen uns daher auch sehr darauf, mit der Community über ihre praktischen Erfahrungen in der Cyber-Security zu sprechen – Know-how aus erster Hand ist in unserer Branche eine äußerst wertvolle Währung.“

Wenn Sie mehr Informationen zum Event wünschen, wenden Sie sich bitte an: FireMon_Central_News@firemon.com.

Lösungen von FireMon bieten lückenlose Transparenz und Kontrolle über Netzwerksicherheitsinfrastruktur, -richtlinien und -risiken. Mit der FireMon Security Intelligence Platform können moderne Unternehmen, Regierungsbehörden und Managed Service Provider die Effektivität Ihrer Netzwerksicherheitsmaßnahmen erheblich verbessern und gleichzeitig Investitionen optimieren sowie schneller auf neue Geschäftsanforderungen reagieren. Dank einer hochgradig skalierbaren Engine und einer verteilten Datenarchitektur ermöglichen der FireMon Security Manager und die Policy Planner-, Policy Optimizer- und Risk Analyzer-Module die proaktive Bereinigung von Firewall-Regeln, den Workflow für Änderungen an Richtlinien, die Compliance-Beurteilung und die Minimierung von IT-Risiken. Auf diese Weise wird ein geschlossener Ansatz für die Verwaltung der Netzwerksicherheitsinfrastruktur bereitgestellt und gleichzeitig der damit verbundene Kostenaufwand reduziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.firemon.de.

Firmenkontakt
FireMon Deutschland GmbH
Christopher Brennan
Theresienhöhe 28
80339 München
+49 175 2676264
FireMon_Central_News@firemon.com
http://www.firemon.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/firemon-und-frost-sullivan-veranstalten-executive-briefing-cyber-security-trends-and-challenges/

16. August: Biografieworkshop „Erzähltes Leben“ im DDR Museum

16. August: Biografieworkshop "Erzähltes Leben" im DDR Museum

Biografieworkshop beim Netzwerktreffen der Dritten Generation Ost (Bildquelle: Foto: Ronny Keller)

Nach der Buchvorstellung „Dritte Generation Ost. Wer wir sind, was wir wollen“ präsentiert das DDR Museum nun einen Biografieworkshop der Dritten Generation Ost (zwischen 1975 und 1985 in der DDR geboren).

Er findet am Dienstag, den 16.08.2016, 19 – 21:30 Uhr im Bildungszentrum des DDR-Museums statt und wird durch Sammlungsleiter Sören Marotz eröffnet.

In dem Workshop tauschen sich die heute etwa 30- bis 40-jährigen Teilnehmenden im geschützten Rahmen über Ihr Leben in der DDR und die Veränderungen nach dem Mauerfall aus. Die Veranstaltung beginnt mit einer kurzen Besichtigung ausgewählter und für die Dritte Generation Ost spezifischer Exponate im DDR-Museum. Die Besichtigung dient als Anregung für den anschließenden Austausch der Teilnehmenden zu ihren persönlichen Erfahrungen in der DDR- und Wendezeit.

Das Biografieteam versteht diesen Workshop als Ort der Selbstreflexion und Erweiterung des eigenen Erinnerungs- und Bewertungshorizonts. Außerdem können die Perspektiven der Dritten Generation Ost gesellschaftlich eingebracht werden.

Teilnehmende bringen bitte zum Workshop einen persönlichen Gegenstand mit, der für Sie die Zeit des Umbruchs symbolisiert.

Bitte melden Sie sich beim Biografieteam der Dritten Generation Ost bis zum 08.08.16 an.
Die Teilnahme kostet 15 EUR.
Kontakt: hallo@mein-leben-entdecken.de, Tel: 0177 – 60 90 254.

Das Biografieteam der Dritten Generation Ost (Dipl. Soz. Päd. Juliane und Dipl. Päd. Johannes Dietrich) moderiert seit 2012 Gespräche, in denen sich Menschen verschiedener Generationen und Hintergründe zur deutsch-deutschen Vergangenheit miteinander austauschen, um selbst- und weltbewusst die Gegenwart und Zukunft (Ost)deutschlands mitzugestalten.

Mehr Informationen unter http://mein-leben-entdecken.de.

Kontakt
Juliane Dietrich
Juliane Dietrich
Heideweg 92A
01824 Gohrisch
0177-6090254
juliane@mein-leben-entdecken.de
http://mein-leben-entdecken.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/16-august-biografieworkshop-erzaehltes-leben-im-ddr-museum/

Neue Kontakt-App für iOS und Android

co.neqt ermöglicht den Austausch von Kontaktdaten einfacher und schneller denn je.

BildZürich, 29.03.2016: Unvollständige Daten im Adressbuch, mühsames Einpflegen von Visitenkarten oder lästiges Korrigieren der Kontakte – mit co.neqt möchte die subbr.group, ein junges Unternehmen mit Sitz in Zürich, Abhilfe schaffen. Die App ermöglicht den Austausch von Kontakten plattformübergreifend und stellt nicht nur einen schnellen und reibungslosen Transfer sicher, sondern gewährleistet stets den Überblick über die geteilten Daten. Nützlich für alle, die häufig neue Menschen kennenlernen und mit ihnen im Kontakt bleiben möchten – im Business, in der Bildung oder im Privaten.

Der Austausch von Kontaktdaten ist für viele ein alltäglicher Vorgang und erfolgt meist auf die gleiche Art und Weise: Entweder durch das Einspeichern der entsprechenden Daten in das Telefon, durch eine handschriftliche Notiz oder durch den Erhalt von Visitenkarten.
Gleich welche Variante bevorzugt wird, meist bedingt sie einen weiteren Arbeitsschritt, der häufig fehleranfällig sowie ganzheitlich gesehen zeitaufwändig ist.

Mit co.neqt hingegen legt der Nutzer direkt nach der Installation ein oder mehrere Profile mit den eigenen Kontaktdaten an – sei es für geschäftliche oder auch private Zwecke. Dabei kann er wählen, welche Informationen im jeweiligen Profil geteilt werden und entscheidet folglich selbst, wie viel er von sich preisgibt.

Über den generieren QR-Code und einem integrierten QR-Scanner erfolgt die Kontakt-übertragung während eines persönlichen Treffens binnen weniger Sekunden und unabhängig von Umgebung oder Lautstärkeverhältnissen. Jeder Eintrag kann zudem vor dem Speichern mit eigenen Schlagworten oder persönlichen Notizen versehen werden, was eine schnelle Auffindbarkeit innerhalb des Telefons garantiert.

Auf einen Blick:
– Schneller Transfer, ausbleibende Nacharbeitung, hohe Zeitersparnis
– Kostenlose Anwendung mit persönlicher Notizerstellung
– Mehrere Profile, z.B. für Beruf, Freunde oder allgemein
– Nachträgliche Übertragung oder individuelle Anpassung problemlos möglich
– Anwendung auch zwischen iOS und Android ausführbar

co.neqt für iOS und Android ist ab sofort in den Stores verfügbar. Den Link zum Download und weiterführende Informationen finden sich unter www.subbr.com.

Über:

subbr.group
Herr Klaus Müller
Zimmergasse 8
8008 Zürich
Schweiz

fon ..: +41 79 579 39 98
web ..: http://www.subbr.com
email : k.mueller@subbr.com

Drei Gründer mit einer klaren Zielstellung und ein Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, mit veralteten Strukturen zu brechen, vorgefertigte Bahnen zu verlassen und neuartige, intuitive sowie ganzheitliche Konzepte zu kreieren, das ist subbr.

Mit Hilfe unserer langjährigen Erfahrung in Wirtschaft und Industrie sowie durch die Inspiration von Disziplinen wie Projektmanagement, Wissensmanagement, Neurowissenschaft und Psychologie sind wir in der Lage, unseren Nutzern Produkte zur Verfügung zu stellen, um alltägliche Herausforderungen zielgerichteter und effizienter zu meistern.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

subbr.group
Herr Klaus Müller
Zimmergasse 8
8008 Zürich

fon ..: +41 79 579 39 98
web ..: http://www.subbr.com
email : k.mueller@subbr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-kontakt-app-fuer-ios-und-android-2/

Wenn der Zeitpunkt zur Selbständigkeit geeignet ist, trau dich!

Nachbericht zum 14. SIBE Kamingespräch mit dem Unternehmensberater Gerald Kimmel

Am 3. März fand im SHMT in Stuttgart das 14. SIBE Alumni Kamingespräch statt. Die Kamingespräch-Reihe steht unter der Leitfrage Ist Karriere planbar? und gibt Alumni und Studierenden der SIBE die Möglichkeit, sich über Karriereziele und -planung mit erfahrenen Leuten aus der Wirtschaft auszutauschen. Gerald Kimmel, Partner und Gründer der Unternehmensberatung CPC, sprach über seinen individuellen Blick auf Karriere und Erfolg.

Gerald Kimmel arbeitete vor seiner Selbstständigkeit in einer der Big Five-Unternehmensberatungen. Er betreute spannende, internationale Projekte und machte eine Bilderbuch-Karriere. Trotzdem kündigte er und unternahm den riskanten Schritt, sich selbständig zu machen – als zu groß empfand er den Fokus aufs Budget in der klassischen Unternehmensberatung und als zu gering die Bedeutung, die der Mitarbeiterzufriedenheit beigemessen wurde. Zu gravierend waren die Differenzen zwischen dem, was er als Unternehmensberater tagtäglich seinen Kunden predigte, und der Kultur, wie sie in der Unternehmensberatung selbst herrschte. Deshalb entschied er sich für den Ausstieg. Zusammen mit seinem Bruder, einem Piloten, gründete er 1993 die CPC-Unternehmensberatung. Als Kimmel sagte, dass wir gegründet hätten, meinte er jedoch auch sich und seine Frau damit: Denn auch der Partner oder die Partnerin müsse den riskanten und zeitintensiven Schritt in die Selbständigkeit indirekt mittragen, sodass deren Zustimmung ein wichtiger Erfolgsfaktor sei. Er gab den Zuhörern den Tipp, nicht allzu lange auf den richtigen Zeitpunkt zu warten – denn wer den Schritt in die Selbständigkeit immer wieder vor sich herschiebt, wird schlussendlich nie gründen.
In seiner Anfangsphase hatte das Unternehmen nur einen Kunden und keine Vertriebskontakte. Obwohl die Startvoraussetzungen also nicht optimal waren, wuchs das Unternehmen zunächst. 1998 musste CPC jedoch fast Konkurs anmelden und nur indem die Gründer einen großen Teil ihres privaten Kapitals einbrachten, konnte die Firma gerettet werden. Auf dieses Tal der Tränen folgte eine Erfolgsgeschichte. Heute hat CPC 100 Mitarbeiter und expandiert gegenwärtig nach China.
Kimmels Wertvorstellungen und die Kritik am selbsterlebten System der klassischen Unternehmensberatung zeigte sich nicht nur im authentischen Auftritt des Gründers, sondern finden auch in der Organisation des Unternehmens ihren Ausdruck. Kimmel setzt auf die folgenden Säulen:

1. Menschen first! Dazu zählt er Kunden, aber auch Mitarbeiter und Zulieferer
2. Offenheit und Transparenz – so ist beispielsweise transparent, wer welches Gehalt bekommt
3. Personalentwicklung als zentrale Wertschöpfung, denn je besser die Mitarbeiter, desto größer der Gewinn für das Unternehmen – in jeder Hinsicht
4. kollektive und partizipative Unternehmensführung
5. Langfristigkeit bei Kunden und Mitarbeitern, aber auch in der Finanzierung

Beim anschließenden Get-Together wurden die Denkanstöße des Abends noch intensiv weiterdiskutiert. Wir bedanken uns bei Gerald Kimmel und allen Teilnehmern, die zu diesem gelungenen und wertvollen Abend beigetragen haben.

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business & Law School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) und wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix und Stefanie Kisgen. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissens-Transfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit Master-Programmen seit 1994, mit derzeit ca. 600 Studierenden, über 3.000 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung im Steinbeis-Netzwerk.

Firmenkontakt
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Jan Klom
Kalkofenstr. 53
71083 Herrenberg
+49 (0) 70 32 – 94 58 – 68
klom@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de/

Pressekontakt
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Skipjack Circle 35
6707 Exmouth
+49 (0) 30 49 78 22 20
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wenn-der-zeitpunkt-zur-selbstaendigkeit-geeignet-ist-trau-dich/

Willkommen in der „City of Sails“

weltgewandt organisiert spannende Auslandsaufenthalte in Auckland

Mit rund 1,4 Millionen Einwohnern ist Auckland die größte Stadt Neuseelands und heimliche Hauptstadt des Landes. Hier können weltgewandt-Teilnehmer zum Beispiel das renommierte Selwyn College besuchen, das Austauschschülern eine große Fächerauswahl und attraktive Sport- und Freizeitmöglichkeiten bietet.

„Am Ende der Welt“ liegt Neuseeland, das dank seiner reizvollen Landschaften, weltoffenen Bewohner und seines attraktiven Schulsystems zu den beliebtesten Zielen für Austauschschüler zählt. In Auckland, der lebendigen neuseeländischen Metropole am Pazifik, können weltgewandt-Teilnehmer aus verschiedenen Partnerschulen wählen und zum Beispiel das renommierte Selwyn College besuchen. Das College wurde 1954 gegründet und befindet sich nur 20 Minuten vom Stadtzentrum entfernt – ganz in der Nähe von zahlreichen langgezogenen Sandstränden, die zu vielfältigen Wassersportaktivitäten wie Segeln einladen.

Das traditionsreiche Selwyn College bietet seinen Schülern ein besonders breites Fächerangebot wie Mathematik, Geschichte, Wirtschaft, Computer, Rechnungswesen und Naturwissenschaften sowie attraktive Sportmöglichkeiten, zum Beispiel Leichtathletik, Softball, Tischtennis, Geländelauf, Rugby und Triathlon. Neben Französisch bietet das College weitere Fremdsprachen wie Maori und Chinesisch an. Für Abwechslung sorgen die vielseitigen Freizeitaktivitäten, zum Beispiel Orchester, Tanzen, Rockbands, Jazz und Drama. Das Besondere: Schüler, die sich für Segelsport begeistern, können auf Wunsch in einer Gastfamilie untergebracht werden, die diesen Sport aktiv ausübt.

Auch abseits des Schulalltags hält Auckland eine Vielzahl von interessanten Freizeitmöglichkeiten bereit – angefangen von Sightseeing über kulturelle Aktivitäten bis zu Ausflügen in die artenreiche Natur des Landes, zum Beispiel auf den One Tree Hill, der eine grandiose Aussicht auf die Stadt bietet.

Schüler, die sich für weltgewandt interessieren, werden von Jutta Brenner und ihrem Team ausführlich über die verschiedenen Programme informiert und individuell bei der Wahl einer geeigneten Partnerschule unterstützt.

Weiterführende Informationen rund um die Themen Sprachaufenthalt Neuseeland und Gastfamilie Neuseeland sind unter http://www.weltgewandt.de verfügbar.

Über:

weltgewandt – Internationale Schulberatung GmbH
Frau Jutta Brenner
Rochusstraße 65
53123 Bonn
Deutschland

fon ..: 0228 / 74 87 09 92
fax ..: 0228 / 74 87 09 94
web ..: http://www.weltgewandt.de
email : info@weltgewandt.de

weltgewandt vermittelt Schulaufenthalte für 13-18jährige Schüler ins Ausland mit Schwerpunkten auf den Ländern Kanada und Neuseeland. Dabei steht eine persönliche und individuelle Beratung vor, während und nach dem Auslandaufenthalt für weltgewandt im Vordergrund.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Claudia Hoffmann
Münsters Gäßchen 16
51375 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/willkommen-in-der-city-of-sails/

Mein Glücksvertrag

Gesprächsrunde unterstützt Weg zur inneren Wellness

Mein Glücksvertrag

Iris Hoffmeyer, Psychologische Beraterin (Bildquelle: Fenja Hoffmeyer, honorarfrei)

Bargteheide. „Woraus besteht mein Glück? Wie kriege ich es zu packen? Welchen Vertrag schließe ich mit mir selbst, um mein Glück zu finden?“ Die Antwort auf diese Fragen erhalten die Teilnehmer des Gesprächsabends „Freiraum: Mein Glücksvertrag“ am Dienstag, 2. Februar, um 19.30 Uhr bei Die Lösung in Bargteheide. Iris Hoffmeyer, Psychologische Beraterin, bringt im Rahmen der Reihe „Freiraum“ neue Denkanstöße mit zum Gutgehen-Lassen, zur inneren Wellness und für mehr Sinn im Leben. Am Ende des Abends hat jeder Teilnehmende einen Vertrag mit sich selbst geschlossen, der den Weg zum individuellen Glück eröffnet. Der Energieausgleich beträgt 15 Euro. Wer einen Gast mitbringt, zahlt selbst nur acht Euro. Anmeldungen und nähere Informationen unter 01520-5885398.
Die Lösung, Agentur für professionelle Ordnung und Ordnung im Leben, bietet regelmäßig jeweils am zweiten Dienstag eines Monats die Gelegenheit, sich in einem lockeren Kreis von Gleichgesinnten über das Bedürfnis nach weniger Stress und den Wunsch nach innerer Wellness auszutauschen. Mit Tipps und Methoden aus der Psychologie werden Denkanstöße gegeben, die neue Sichtweisen ermöglichen. Der Teilnehmerkreis wechselt, so dass neu Hinzukommende sich immer willkommen fühlen dürfen. Die Freiraum-Reihe wird im ersten Halbjahr 2016 hauptsächlich von der Psychologischen Beraterin Iris Hoffmeyer aus Bargteheide moderiert. Der zur Entspannung einladende Gruppenraum findet sich in der Wurth 3, 22946 Bargteheide.
Hier geht’s zur Homepage.

Die Agentur für professionelle Ordnung und Ordnung im Leben ist verantwortlich dafür, dass in Betrieben 20% mehr Effizienz erreicht wird und die Umgebung die Gesundheit der Menschen fördert und stützt.
Der Einzugsbereich von Die Lösung umfasst Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. In-house-Seminare, Beratung in aktuen Fällen und Einzelcoachings zum SURIS-Prinzip gehören zum Angebot.

Kontakt
Die Lösung
Susanne Brandt-Stange
Bickbüschen 11a
23843 Bad Oldesloe
015205885398
info@dieloesung-sh.de
http://www.dieloesung-sh.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mein-gluecksvertrag/

Die Osterferien rücken näher – wohin mit den Kindern?

Kostenlose Ferien bei Familien selbst organisieren

Die Osterferien rücken näher - wohin mit den Kindern?

Schöne Ferien! (Bildquelle: Fotolia)

Die Ferien sind manchmal ein Problem, denn die Kinder wollen – und sollen ja auch – etwas Neues erleben, aber selbst hat man halt gerade keinen Urlaub, oder es gibt andere Verpflichtungen.
Ferienaustausch.net unterstützt Eltern und Jugendliche dabei, die Organisation ihrer Ferien kostenlos selbst in die Hand zu nehmen.
Ziel ist es, den Eltern auch mal eine freie Zeit zu verschaffen und dabei die Kinder in einer netten, aufgeschlossenen Gastfamilie unterzubringen. Das Ganze kann – muss aber nicht – auf Gegenseitigkeit erfolgen, und zwar in derselben Stadt, in der Umgebung, aber auch weiter weg, je nach Interesse und Alter der Kinder. So wendet sich die Webseite auch an Österreicher und Schweizer.
Wünschenswert wäre es, wenn der eigene Nachwuchs von einer Gastfamilie mit Jugendlichen passenden Alters aufgenommen und später im Gegenzug Tochter oder Sohn dieser Familie selbst eingeladen werden würden, so dass sich auch länger bestehende Freundschaften entwickeln könnten. Zunächst hat die Gastfamilie natürlich ein Familienmitglied „hinzugewonnen“, wird aber dann entlastet, wenn es retour ginge. Manche wären aber auch schon froh, wenn das eigene Kind einen geeigneten Ferienkameraden hätte, weil beide dann gut miteinander beschäftigt wären.
So bietet die Webseite einen Service für Eltern und Jugendliche ab 12 Jahren vielleicht. Sie kann wundervolle Ferienerlebnisse verschaffen und den Horizont erweitern. Da kein Geld fließt, ist die Geschichte auch noch kostenlos.
Ein gegenseitiges Kennenlernen der Eltern ist dabei Voraussetzung. Diese machen alle Details untereinander aus.

Näheres zum Angebot auf der Webseite:
http://www.ferienaustausch.net

Verlag. Gründung 1984.

Kontakt
interconnections medien & reise e.K.
Georg Beckmann
Schillerstr. 44
79102 Freiburg
0761 700 650
info@interconnections.de
http://interconnections-verlag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-osterferien-ruecken-naeher-wohin-mit-den-kindern-2/

Die Osterferien rücken näher – wohin mit den Kindern?

Kostenlose Ferien bei Familien selbst organisieren

Die Osterferien rücken näher - wohin mit den Kindern?

Schöne Ferien! (Bildquelle: Fotolia)

Die Ferien sind manchmal ein Problem, denn die Kinder wollen – und sollen ja auch – etwas Neues erleben, aber selbst hat man halt gerade keinen Urlaub, oder es gibt andere Verpflichtungen.
Ferienaustausch.net unterstützt Eltern und Jugendliche dabei, die Organisation ihrer Ferien kostenlos selbst in die Hand zu nehmen.
Ziel ist es, den Eltern auch mal eine freie Zeit zu verschaffen und dabei die Kinder in einer netten, aufgeschlossenen Gastfamilie unterzubringen. Das Ganze kann – muss aber nicht – auf Gegenseitigkeit erfolgen, und zwar in derselben Stadt, in der Umgebung, aber auch weiter weg, je nach Interesse und Alter der Kinder. So wendet sich die Webseite auch an Österreicher und Schweizer.
Wünschenswert wäre es, wenn der eigene Nachwuchs von einer Gastfamilie mit Jugendlichen passenden Alters aufgenommen und später im Gegenzug Tochter oder Sohn dieser Familie selbst eingeladen werden würden, so dass sich auch länger bestehende Freundschaften entwickeln könnten. Zunächst hat die Gastfamilie natürlich ein Familienmitglied „hinzugewonnen“, wird aber dann entlastet, wenn es retour ginge. Manche wären aber auch schon froh, wenn das eigene Kind einen geeigneten Ferienkameraden hätte, weil beide dann gut miteinander beschäftigt wären.
So bietet die Webseite einen Service für Eltern und Jugendliche ab 12 Jahren vielleicht. Sie kann wundervolle Ferienerlebnisse verschaffen und den Horizont erweitern. Da kein Geld fließt, ist die Geschichte auch noch kostenlos.
Ein gegenseitiges Kennenlernen der Eltern ist dabei Voraussetzung. Diese machen alle Details untereinander aus.

Näheres zum Angebot auf der Webseite:
http://www.ferienaustausch.net

Verlag. Gründung 1984.

Kontakt
interconnections medien & reise e.K.
Georg Beckmann
Schillerstr. 44
79102 Freiburg
0761 700 650
info@interconnections.de
http://interconnections-verlag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-osterferien-ruecken-naeher-wohin-mit-den-kindern/

Fish and Chips am Strand

Teilnehmer von weltgewandt absolvieren spannendes Vorbereitungsseminar in Auckland

BildWie ist die Mentalität der „Kiwis“? Was muss ich in meiner Gastfamilie beachten? Was sind die „Fettnäpfchen“ am ersten Schultag? Im zweitägigen Vorbereitungsseminar in Auckland haben die weltgewandt-Teilnehmer nicht nur Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten, sondern konnten auch das typisch neuseeländische Lebensgefühl gleich hautnah erleben.

Andere Sitten, ein neues Land, eine völlig andere Mentalität: Ein Auslandsaufenthalt ist ein aufregendes Erlebnis und eine wertvolle Erfahrung für das ganze Leben. Um Unsicherheiten auszuräumen und die Teilnehmer auf ihre spannende Zeit im Ausland vorzubereiten, bietet weltgewandt ihnen die Möglichkeit, an speziellen Vorbereitungsseminaren teilzunehmen – so wie die aktuellen Neuseeland-Teilnehmer von weltgewandt. „Unsere Austauschschüler sind Ende Januar in Neuseeland angekommen und wurden in einem zweitägigen Seminar optimal auf Neuseeland und seine Besonderheiten vorbereitet“, erklärt Jutta Brenner, Inhaberin von weltgewandt. Auch der Spaß kam nicht zu kurz: Mit Fish and Chips wurden die Teilnehmer am Strand der Mission Bay auch kulinarisch auf das „Land am Ende der Welt“ eingestimmt und konnten den Sky Tower, das Wahrzeichen Aucklands, besichtigen.

Im Orientierungsteil gab es viele interessante Informationen zu Fettnäpfchen am ersten Schultag, zum Telefonieren mit dem Handy und zu vielen weiteren Themen, die für Austauschschüler wichtig sind. Auch die Entspannung kam nicht zu kurz – in den Waiwera Thermal Pools konnten die Schüler im warmen Wasser relaxen, um im Anschluss den Tag bei einem typisch neuseeländischen Barbecue ausklingen zu lassen. Am nächsten Morgen hieß es Abschiednehmen: Die Teilnehmer wurden von ihren Gastfamilien in Auckland in Empfang genommen oder reisten in andere Städte weiter.

„Nach einem Vorbereitungsseminar sind die Schüler optimal auf ihre spannende Zeit im Ausland vorbereitet“, weiß die Inhaberin von weltgewandt. „Sie können ihre Unsicherheiten abbauen und sich voll und ganz auf ihr Abenteuer in einem neuen Land konzentrieren.“
Jutta Brenner und ihr Team beraten Schüler und ihre Eltern umfassend bei der Wahl einer passenden Schule und stehen ihnen auch während ihrer Zeit im Ausland mit Rat und Tat zur Seite.

Detaillierte Informationen zu weltgewandt sowie zu den Themen Schüleraustausch Neuseeland und zu Schueleraustausch Neuseeland können unter http://www.weltgewandt.de abgerufen werden.

Über:

weltgewandt – Internationale Schulberatung GmbH
Frau Jutta Brenner
Rochusstraße 65
53123 Bonn
Deutschland

fon ..: 0228 / 74 87 09 92
fax ..: 0228 / 74 87 09 94
web ..: http://www.weltgewandt.de
email : info@weltgewandt.de

weltgewandt vermittelt Schulaufenthalte für 13-18jährige Schüler ins Ausland mit Schwerpunkten auf den Ländern Kanada und Neuseeland. Dabei steht eine persönliche und individuelle Beratung vor, während und nach dem Auslandaufenthalt für weltgewandt im Vordergrund.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Claudia Hoffmann
Münsters Gäßchen 16
51375 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fish-and-chips-am-strand/

Expander®System für Wirtgen Surface Miner 2500 SM, Kaltfräsen 1900C, W2100, W2000, CAT, etc.

DIE endgültige und nachhaltige Lösung bei ausgeschlagenen Gelenken vom Weltmarktführer.

BildDas Expander®System vom Weltmarktführer ist mit Abstand die einfachste und wirtschaftlichste Art das Problem von verschlissenen und ausgeschlagenen Lagerungen zu lösen – auch und gerade bei Kaltfräsen bzw. Surface Minern.

Das Beste ist aber, dass es schnell und nachhaltig ist.

Beidseitige Befestigung bzw. Lagerung aufgrund der patentierten kraftschlüssigen Verbindung erhöht die Stabilität und die Sicherheit. Die Montage sowie die Demontage können normalerweise direkt am Einsatzort erfolgen.

Expander bietet seit mittlerweile mehr als 30 Jahren eine endgültige und nachhaltige Lösung bei verschlissenen Gelenklagerungen.

Das Expander ® System wurde problemlos mit weit über 50.000 Betriebsstunden in der Praxis getestet.

Aktuell sind ca. 50.000 verschiedene Expander Anwendungen für über 1.100 Maschinen und 8.000 Modellen verfügbar

Viele Anwender ersetzen normale Bolzen mit dem Expander®System um weiteren bzw. zukünftigen Verschleiß und einen eventuellen Ausfall der Maschine vorzubeugen. Wenn der Expander Bolzen gemäß den Herstellerangaben der Maschine gewartet wird, übertrifft die Lebensdauer des Expander®System die Lebensdauer der Maschine.

Das Expander ® System wurde ursprünglich entwickelt um den sich wiederholenden Verschleiß in den Lagerungen nachhaltig zu lösen. Mittlerweile erkennen aber auch mehr und mehr Hersteller die Notwendigkeit, die Summe aller Betriebskosten über die gesamte Lebenszeit Ihrer Maschinen zu reduzieren.

Verschlissene bzw. ausgeschlagene Lagerungen sind ein bekanntes Problem, welches später beim Kunden nur gelöst werden kann, indem die Maschine auseinandergebaut wird und die beschädigten Lagerungen geschweißt und aufgebohrt werden. Diese Arbeiten sind sowohl teuer als auch zeitaufwendig und auch nicht nachhaltig.

Für den Hersteller der Maschine gibt es viele Vorteile, das Expander ® System als Originalteil zu verbauen. Die Toleranzen der Lagerungen können vergrößert werden und dadurch das Risiko eines Rückrufs bzw. einer Reparatur ausgeschlossen werden. Da die Lagerungen etwas größer als die Achse sein können, ist die Montage der Gelenkbolzen einfacher und schneller. Der größte Vorteil bleibt allerdings, dass mit dem Einsatz des Expander ® System nie wieder Verschleiß entsteht.

Die Expander Gruppe hat eine sehr lange und große Erfahrung im Design von Gelenkbolzen und bei der Lösung von Konstruktionsproblemen bei Gelenkbolzen. Wir arbeiten sehr eng mit Herstellern von Maschinen zusammen um innovative Lösungen zu entwickeln.

Über:

Expander Deutschland GmbH
Herr Oliver Büntig
Niederwaldstrasse 6
65187 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0611-2042666
web ..: http://www.expandersystem.com/de/
email : oliver.buntig@expandersystem.com

Alfred Nobel Forschungs- Preis:

1987 wurde Expander mit dem Innovations- bzw. Forschungs- Preis in Gedenken an Alfred Nobel vom schwedischen Wirtschaftsminister ausgezeichnet. Das Expander® System wurde dabei in seiner Bedeutung mit der Erfindung des Kugellagers verglichen.

Pressekontakt:

Expander Deutschland GmbH
Herr Oliver Büntig
Niederwaldstrasse 6
65187 Wiesbaden

fon ..: 0611-2042666
web ..: http://www.expandersystem.com/de/
email : oliver.buntig@expandersystem.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/expandersystem-fuer-wirtgen-surface-miner-2500-sm-kaltfraesen-1900c-w2100-w2000-cat-etc/

LED-Retrofit für technische Kofferleuchten

CONPOWER LED Retrofit Leuchtmittel mit einem Abstrahlwinkel von 180° bringen das Licht auf die Straße anstatt in den Reflektor

BildDer Einsatz von LED Leuchtmitteln zum Retrofit von technischen Leuchten und Kofferleuchten ist umstritten, da ein großer Teil des Lichtstroms im Reflektor verloren geht. CONPOWER geht deshalb bei der Leuchtmittelbauform neue Wege, um den Lichtstrom noch effektiver auf die Straße zu bringen und somit den Wirkungsgrad der Leuchte zu verbessern.

Die Bauform der Reflektoren in Kofferleuchten ist meist für herkömmliche Hochdruckentladungslampen optimiert. Die im Vergleich zu Hochdruckentladungslampen ungewöhnliche Bauform von LED Retrofit Leuchtmitteln verhindert die optimale Funktion des Reflektors. LED Leuchtmittel für den Retrofit verfügen meist über ein im Sockel integriertes Vorschaltgerät, dies führt zu einer größeren Bauform und demzufolge zu einer Abschattung im Reflektor.

Der wesentliche Vorteil der LED-Technik besteht in der Möglichkeit, den Lichtstrom genau zu lenken. Mit einer Bauform, die den Abstrahlwinkel auf 180° beschränkt, schaffen CONPOWER LED Retrofit Leuchtmittel einen um bis zu 75 % besseren Wirkungsgrad als herkömmliche LED Leuchtmittel mit einem Abstrahlwinkel von 360°. Der Verzicht auf die Nutzung des bestehenden Reflektors führt zudem dazu, dass negative Effekte durch einen korrodierten oder verschmutzten Reflektor nicht zum Tragen kommen.

In der Praxis lassen sich so z. B. 80 Watt Quecksilberdampflampen gegen 20 Watt LED Retrofit Leuchtmittel austauschen. Beim Austausch eines 80 Watt HQL Leuchtmittels mit 95 Watt Anschlussleistung durch ein hocheffizientes LED Leuchtmittel mit 20 Watt ergibt sich eine effektive Einsparung von mehr als 80 %. Auch NAV-Leuchtmittel lassen sich auf diese Art und Weise wirtschaftlich austauschen.

Tauschen Sie also lieber nur Ihre Leuchtmittel anstatt eine neue Leuchte, Ihr Budget wird es Ihnen danken! Für technische Rückfragen oder zur Erstellung Ihres individuellen Angebotes stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Über:

CONPOWER Betrieb GmbH & Co. KG
Herr Christian Vendt
Semmelweisstr. 8
82152 Planegg
Deutschland

fon ..: +49 89 4161488 70
fax ..: +49 89 4161488 71
web ..: http://www.conpower.de
email : betrieb@conpower.de

Pressekontakt:

CONPOWER Betrieb GmbH & Co. KG
Herr Christian Vendt
Semmelweisstr. 8
82152 Planegg

fon ..: +49 89 4161488 75
web ..: http://www.conpower.de
email : christian.vendt@conpower.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/led-retrofit-fuer-technische-kofferleuchten/

CONPOWER Retrofit LED-Röhren mit VDE-Zertifizierung

Die sichere Art des Retrofit

BildDie Auswahl an LED Retrofit-Röhren für den Austausch von T8 Leuchtstofflampen ist groß und die qualitative Unterscheidung fällt oft schwer.

CONPOWER bietet daher nicht nur eine VDE-Zertifizierung, sondern auch eine vierjährige Garantie.

Zusätzlich bieten die CONPOWER LED-Röhren einen Wirkungsgrad von bis zu 120 lm/W, wodurch Einsparungen von bis zu 70 % ermöglicht werden. Merkmale, die den hohen Produktstandard unserer LED-Röhren unterstreichen.

Eine breite Auswahl an Längen und Leistungsklassen ermöglicht den vielseitigen Einsatz der CONPOWER Leuchtmittel. Die verfügbaren Längen 600, 900, 1200 und 1500 mm sind erhältlich in den Lichtfarben 3.000, 4.000, 5.000 und 6.500 Kelvin. Um unabhängig vom Leuchtentyp das passende Leuchtmittel zu finden, erhalten Sie bei CONPOWER alle LED-Röhren in den Ausführungen mattiert oder klar. Mit der mattierten Ausführung vermeiden Sie beispielweise eine mögliche Blendung. Der Farbwiedergabeindex von CRI/Ra >83 ermöglicht eine Nutzung des Leuchtmittels auch an Büroarbeitsplätzen oder in der Qualitätssicherung.

Gerne beraten wir Sie, welche Ausführung unserer Produkte für Ihren Verwendungszweck das optimale Ergebnis bei maximaler Einsparung erzielt. Wir verfügen über die notwendige Praxiserfahrung, um auch für Ihre Leuchte das beste Leuchtmittel anbieten zu können. Sie haben die Möglichkeit, unsere Produkte vorab für vier Wochen kostenfrei zu testen und somit Ihr Investitionsrisiko auf ein Minimum zu reduzieren.

Übrigens, CONPOWER LED-Röhren sind ab sofort auch als Direktverdrahtungsvariante mit VDE-Zertifizierung erhältlich.

Fordern Sie heute noch Ihr individuelles Angebot und eine Infomappe an. Wir beraten Sie gerne und offerieren Ihnen bei Interesse auch die Verbauung der LED-Röhren und die Entsorgung der alten Leuchtmittel.

Über:

CONPOWER Betrieb GmbH & Co. KG
Herr Christian Vendt
Semmelweisstr. 8
82152 Planegg
Deutschland

fon ..: +49 89 4161488 70
fax ..: +49 89 4161488 71
web ..: http://www.conpower.de
email : betrieb@conpower.de

Pressekontakt:

CONPOWER Betrieb GmbH & Co. KG
Herr Christian Vendt
Semmelweisstr. 8
82152 Planegg

fon ..: +49 89 4161488 75
web ..: http://www.conpower.de
email : christian.vendt@conpower.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/conpower-retrofit-led-roehren-mit-vde-zertifizierung/

Mit Expander®System Bolzen, Buchsen beim Minibagger wechseln, tauschen (Kubota, Yanmar,etc.)

1987 wurde Expander mit dem Alfred Nobel Innovations-Forschungs-Gedenk Preis schwedischen Wirtschaftsminister ausgezeichnet.

BildNie wieder schweißen und aufbohren!

Konventionelle Reparaturen bedeuten hohe Personalkosten, Stillstand der Maschine und in einigen Fällen auch den (teuren) Einsatz einer Ersatzmaschine – und trotzdem wird das Problem auch nach der konventionellen Reparatur wieder auftreten.

Das Expander System ist mit Abstand die einfachste und wirtschaftlichste Art das Problem von verschlissenen und ausgeschlagenen Lagerungen zu lösen. Das Beste ist aber, dass es schnell und nachhaltig ist. Beidseitige Befestigung bzw. Lagerung erhöht die Stabilität und die Sicherheit. Die Montage sowie die Demontage können normalerweise direkt am Einsatzort erfolgen.

Viele Anwender ersetzen normale Bolzen mit dem Expander ® System um weiteren bzw. zukünftigen Verschleiß und einen eventuellen Ausfall der Maschine vorzubeugen. Wenn der Expander Bolzen gemäß den Herstellerangaben der Maschine gewartet wird, übertrifft die Lebensdauer des Expander ® System die Lebensdauer der Maschine.

Nachhaltige, einfache und endgültige Bolzen, Buchsen Reparatur !

Gelenklagerungen verschleißen früher oder später in jeder Maschine und jeder Anwendung. Auch bei sehr geringen Toleranzen werden die Bohrungen in den Lagerungen bzw. den Lagerstellen mit der Zeit oval. Der Verschleiß wird sich beschleunigen.

Beim Expander ® System hat der Gelenkbolzen konische Enden. Darauf wird eine geschlitzte Hülse montiert, die mit Hilfe von Befestigungselementen (Schrauben, Muttern, etc.) gedehnt wird und dadurch den Bolzen (im Gelenk) so fixiert, dass kein Spiel entstehen kann bzw. vorhandenes Spiel dauerhaft eliminiert wird.

Nachdem Sie das Expander ® System in Ihren Maschinen montiert haben, sind verschlissene Gelenklagerungen Geschichte. Somit haben Sie nie wieder Verschleiß. Beidseitige Befestigung bzw. Lagerung erhöht die Stabilität und die Sicherheit. Die Montage und die Demontage sind somit sehr einfach.

Über:

Expander Deutschland GmbH
Herr Oliver Büntig
Niederwaldstrasse 6
65187 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0611-2042666
web ..: http://www.expandersystem.com/de/
email : oliver.buntig@expandersystem.com

Weltmarktführer
Expander bietet seit mittlerweile mehr als 30 Jahren eine endgültige und nachhaltige Lösung bei verschlissenen Gelenklagerungen. Das Expander ® System wurde problemlos mit weit über 50.000 Betriebsstunden in der Praxis getestet. Aktuell sind ca. 50.000 verschiedene Expander Anwendungen für über 1.100 Maschinen und 8.000 Modellen verfügbar. Mit unserem 3D CADEX System können wir neue Anwendungen innerhalb von Minuten berechnen und diese dann innerhalb weniger Tage produzieren und liefern. Jedes aktuell verfügbare Design ist in der Expander ® System online Datenbank (inkl. Zeichnung) abrufbar. Ein weltweiter Internet Service steht Ihnen Tag und Nacht durch unsere Ingenieure in unseren Büros in den USA und in Schweden zur Verfügung.

Pressekontakt:

Expander Deutschland GmbH
Herr Oliver Büntig
Niederwaldstrasse 6
65187 Wiesbaden

fon ..: 0611-2042666
web ..: http://www.expandersystem.com/de/
email : oliver.buntig@expandersystem.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-expandersystem-bolzen-buchsen-beim-minibagger-wechseln-tauschen-kubota-yanmaretc/

online shop für Expander®System Bolzen, Buchsen (Baggerarm ausbüchsen, etc. )

Für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Bild50.000 Varianten für 8.000 Maschinen!
Das Expander ® System ist in allen Dimensionen für alle Maschinen und Anwendungen erhältlich.

Mit dem Expander online Bestellsystem können Sie ganz einfach und zu jeder Zeit jedes Expander ® System bestellen, welches Sie benötigen:

http://portal.expandersystem.com/public/product-list-demo.aspx

Dazu benötigen wir nur den Hersteller der Maschine, das Modell und welches Teil Sie benötigen – – – – Der Preis, die Lieferzeit und die Zeichnung erscheint dann direkt auf Ihrem Bildschirm.

Überprüfen Sie dann bitte aber auch in jedem Fall die technischen Angaben auf der Zeichnung die Sie von uns zur Kontrolle dann zum Teil erhalten, falls die Masse nicht 100% eindeutig sind..

Dann geben Sie bitte noch die Lieferadresse an und klicken auf „Order“.

Falls Sie ein Händler sind, fordern Sie doch bitte nach Ihrer ersten Bestellung/Anfrage die Vollversion des Expander online Systems an.

Zertifikate bzw. Zertifizierung:
Das Expander System ist DNV 2:22/ OS E-101, API 8C/ISO 13535, ISO 9001, ISO 14001 und vom TÜV Rheinland zertifiziert.

Das Expander®System ist in allen Dimensionen und für sämtliche Typen von Maschinen erhältlich. Hersteller sowie Händler bestellen das Expander®System schnell und einfach online indem Sie sich hier auf dieser Seite einloggen. Unsere sehr erfahrenen Kundendienstmitarbeiter helfen Ihnen aber auch gerne bei Ihrer Bestellung und beantworten gerne Ihre Fragen.

Die Qualitätsvorgaben der ISO-9000 spiegeln sich in jedem unserer Arbeitsschritte wieder. Unser 3D CADEX System steht für unsere 20 jährige Forschungs- und Entwicklungs-Erfahrung sowie für unsere heutige Produktvielfalt. Jedes angebotene Expander®System wurde für die jeweilige Anwendung getestet und freigegeben.

Über:

Expander Deutschland GmbH
Herr Oliver Büntig
Niederwaldstrasse 6
65187 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0611-2042666
web ..: http://www.expandersystem.com/de/
email : oliver.buntig@expandersystem.com

Alfred Nobel Forschungs- Preis:
1987 wurde Expander mit dem Innovations- bzw. Forschungs- Preis in Gedenken an Alfred Nobel vom schwedischen Wirtschaftsminister ausgezeichnet. Das Expander ® System wurde dabei in seiner Bedeutung mit der Erfindung des Kugellagers verglichen.

Firmengeschichte:
Es begann in den 1950er Jahren, als die Zwillingsbrüder Everth und Gerhard Svensson Straßen quer durch Schweden bauten.

Sie waren frustriert durch die andauernd verschlissenen Gelenklagerungen. Eines Tages, als wieder einmal ein Bolzen locker wurde, versuchte Everth den Bolzen zu stabilisieren, indem er einen rostigen Nagel in die verschlissene Bohrung verkeilte. Diese Lösung funktionierte! Zunächst natürlich nur vorübergehend, aber die Idee war geboren und Svenska Expander AB gegründet.

Diese Idee wurde patentiert und erhielt später die Alfred Nobel Forschungs- bzw. Innovations- Auszeichnung. Die Expander System Schweden AB wurde 1986 von Everth’s Sohn Roger gegründet.
Die Zentrale der Expander Gruppe ist in Åtvidaberg, Schweden und hat Niederlassungen in den USA, Deutschland und England. Das Expander ® System wird in den USA, Schweden und Deutschland produziert und ist dort auch im jeweiligen Zentrallager verfügbar. Unsere Expander ® System Produkte werden durch ein weltweites Netzwerk vermarktet und vertrieben.

Pressekontakt:

Expander Deutschland GmbH
Herr Oliver Büntig
Niederwaldstrasse 6
65187 Wiesbaden

fon ..: 0611-2042666
web ..: http://www.expandersystem.com/de/
email : oliver.buntig@expandersystem.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/online-shop-fuer-expandersystem-bolzen-buchsen-baggerarm-ausbuechsen-etc/