Schlagwort: Ausgleich

Jetzt auf DVD: „Power Workout“ – Das bodyART®-Programm für Körper und Seele

mit Alexa Le und Robert Steinbacher – aus der Brigitte Fitness-Reihe

Jetzt auf DVD: "Power Workout" - Das bodyART®-Programm für Körper und Seele

Brigitte Fitness-DVD: Power Workout – Das bodyART®-Programm für Körper und Seele (Bildquelle: UPMC GmbH)

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen – das gelingt mit dem neuen bodyART®-Programm aus der erfolgreichen Brigitte Fitness-Reihe. Die bodyART®-Experten Alexa Le und Robert Steinbacher präsentieren ein ganzheitliches funktionelles Workout, das richtig fit macht, viele Kalorien verbrennt und für mehr innere Ruhe sorgt.

Das bodyART®-Programm vereint
– Krafttraining,
– Functional Training,
– Physiotherapie und
– Atemtechnik

in einem einzigartigen „Power-Workout“ für Körper, Geist und Seele.

Anders als fernöstliche Übungsstile hat das bodyART®-Konzept keinen spirituellen Hintergrund – und ist trotzdem eine ganzheitliche Trainingsform. Das Programm ist so konzipiert, dass jeder die Freiheit hat, mit seinen individuellen Voraussetzungen auf seinem persönlichen Level zu trainieren. Es ist deshalb für Einsteiger und versierte Fitness-Fans gleichermaßen geeignet, um sich und den eigenen Körper besser wahrzunehmen und neu zu erleben.

Mehr als nur ein Trend
Das bodyART®-Workout trainiert den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele. Alle Übungen des Programms wurden therapeutisch überprüft. Eine regelmäßige Ausführung führt zu schnell spürbaren, deutlichen Ergebnissen. Das Resultat: Ein besseres Körperbewusstsein, mehr Beweglichkeit, mehr Energie und mehr Gesundheit.

Über das Workout-Team
Robert Steinbacher rief vor 20 Jahren das bodyART®-Trainingssystem ins Leben. Der Bewegungstherapeut ist Gründer eines der größten body&mind-Zentren Europas. Sein Trainingskonzept ist weltweit erfolgreich und erhielt bereits Auszeichnungen in den USA als bestes Ganzkörpertraining.

Gemeinsam mit der Shiatsu-Praktikerin, Bodyworkerin und Ausbilderin Alexa Le entwickelt er das bodyART®-Konzept stetig weiter.

Weitere Infos & Kontakt
www.bodyart-training.com

Technische Daten
Sprache: Deutsch
Bildformat: 16:9
Lander-Code: Alle (0)
Tonformat: DD 2.0
Laufzeit: ca. 103 Min.
Disc-Type: DVD 9
EAN: 4250148711177

Die DVD ist ab dem 22. April 2016 im Handel oder uber www.fitnessRAUM-shop.de erhältlich.

Die UPMC GmbH produziert und vermarktet seit vielen Jahren sehr erfolgreich hochwertige Fitness-DVDs. Sie haben bereits mit Kunden und Zeitschriften wie Fit For Fun, Vital, BRIGITTE, Weight Watchers, Women’s Health, Men’s Health und dem GU-Verlag zusammen gearbeitet. Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.upmc.de oder unter www.fitnessRAUM.de, dem Online-Fitness-Studio mit Hunderten von Online-Fitness-Kursen.

Kontakt
Unit Production Media Company GmbH
Christiane Haase
Kirchstr. 18
69115 Heidelberg
06221-868 11-21
ch@upmc.de
http://www.fitnessraum-shop.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jetzt-auf-dvd-power-workout-das-bodyart-programm-fuer-koerper-und-seele/

EuGH stärkt Rechte von Fluggästen

Fluggäste können nach neuem Urteil des Europäischen Gerichtshofs leichter Ausgleichzahlungen von Airlines bei Flugverspätungen erhalten

BildDer Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit Urteil vom 26.02.2013 die Rechte von Reisenden bei Flugverspätungen gestärkt. Demnach ist für den Anspruch von Ausgleichszahlungen ausschließlich die Verspätung am Endziel maßgeblich und nicht die Abflugverspätung am Ausgangsflughafen oder die Verspätung bei einer Zwischenlandung. Demzufolge haben Flugreisende auch dann einen Schadensersatzanspruch, wenn sich der Abflug bzw. der Zwischenstopp nur leicht verspätete, es aber durch einen verpassten Anschlussflug zu einem deutlich verspäteten Eintreffen am Zielort kam. Die Betroffenen können, gemäß Nr. 261/2004 der Fluggastrechte-Verordnung, bei Verspätungen ab drei Stunden Ausgleichszahlungen von bis zu 600 Euro einfordern.

Dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes war ein jahrelanger Rechtsstreit zwischen einer deutschen Reisenden und der Fluggesellschaft Air France vorausgegangen. Die Dame war mit der Fluglinie von Bremen über Paris und Brasilien nach Paraguay geflogen. Der Abflug in Bremen hatte sich um zweieinhalb Stunden verzögert, dadurch verpasste sie ihre beiden Anschlussflüge und kam mit über elfstündiger Verspätung am Zielort an. Die Air France verweigerte ihr eine Ausgleichszahlung mit Verweis auf die nur zweieinhalbstündige Verspätung bei Abflug, diese sei allein maßgeblich und können keinen Schadensersatzanspruch begründen. Das Amtsgericht Bremen gab der Flugreisenden erstinstanzlich Recht und sprach ihre eine Ausgleichszahlung über 600 Euro zu. Die Air France legte Revision beim Bundesgerichtshof ein, der setzte das Verfahren aus und legte es direkt dem Europäischen Gerichtshof vor.

Der EuGH betonte in seinem abschließenden Urteil, dass die Fluggastrechte-Verordnung der Stärkung der Verbraucherrechte diene und entsprechend ausgelegt werden müsse. Der Anspruch auf Ausgleichszahlung bei Flugverspätungen sei deshalb im Sinne der Flugreisenden allein von der Verspätung am Zielort abhängig zu machen.

Über:

Rechtsanwalt Janus Galka, LL.M. (Eur.)
Herr Janus Galka
Sattlerstraße 9
97421 Schweinfurt
Deutschland

fon ..: 0972171071
web ..: http://www.rechtsanwalt-galka.de
email : galka@pensel-wiesler.de

Pressekontakt:

Rechtsanwalt Janus Galka, LL.M. (Eur.)
Herr Janus Galka
Sattlerstraße 9
97421 Schweinfurt

fon ..: 0972171071
web ..: http://www.rechtsanwalt-galka.de
email : galka@pensel-wiesler.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eugh-starkt-rechte-von-fluggasten/