Schlagwort: Auftritt

Oscar der Schuhbranche: schuhplus erhält schuhkurier AWARD 2019

Übergrößen-Schuhfachhändler aus Niedersachsen mit Sonderpreis „social media“ geehrt

Oscar der Schuhbranche: schuhplus erhält schuhkurier AWARD 2019

schuhplus erhält schuhkurier AWARD 2019 (Bildquelle: schuhkurier AWARD 2019)

Er ist so etwas wie der Oscar der Schuhbranche. Er steht für Tradition, Qualität und Visionskraft zugleich. Jährlich wird im Rahmen der Internationalen Schuhmesse in Düsseldorf der schuhkurier AWARD verliehen, ein Preis, der Marken, Hersteller, Händler sowie Unternehmer für außergewöhnliches Engagement im Wirtschaftsmarkt ehrt. Märkte unterliegen einer stets dynamischen Entwicklung. Das war auch der hochkarätigen Fach-Jury bewusst, die zielgerichtet mit der neuen Kategorie „social media“ in diesem Jahr zum allersten Mal ein Segment schuf, um den Wandel der Zeit auch in der Schuhindustrie zu betonen. Das Ergebnis für einen würdigen Preisträger war eindeutig. „Wenn es in Deutschland ein Unternehmen gibt, was durch social media in einer authentischen und leidenschaftlichen Art auf sich aufmerksam macht, dann ist es der Übergrößen-Spezialist schuhplus aus Niedersachsen, der wegweisend für unsere ganze Schuhbranche zeigt, wie moderner und höchst erfolgreicher Marken-Vertrieb aussehen kann“ so Carl-August Seibel, geschäftsführender Gesellschafter der Josef-Seibel-Gruppe und Urenkel des Firmengründers, in seiner Laudatio über schuhplus am Montagabend.

Insgesamt vier Preisträger wurden in diesem Jahr mit dem schuhkurier AWARD 2019 ausgezeichnet, darunter SKECHERS als beste Schuhmarke. Für den schuhplus-Firmengründer Kay Zimmer (45) ist der Award ein unvergleichbarer Moment seines bisherigen Berufsweges. „Dieser Preis ist für ein Unternehmen der Schuhbranche schlichtweg die größte Anerkennung überhaupt – und ich kann es kaum in Worte fassen, welch ein hoher Grad an Stolz und Freunde mich mit dieser Auszeichnung beflügelt“. Auch Mitgründer Georg Mahn teilt den emotionalen Wert. „Ich empfinde tiefe Dankbarkeit. Große Namen, Marken und Firmen wurden in den vergangenen Jahren geehrt, ob Heinz-Horst Deichmann für sein Lebenswerk oder Produzenten wie Converse für die beste Marketingkampagne. Hinter den Preisen stehen stets hochkarätige Menschen mit unfassbar viel Know-How und Kompetenz. Die Branchenanerkennung nun uns gegenüber ist herausragend, zugleich auch ein purer Motivationsschub mit klarer Signalwirkung, dass insbesondere Unternehmen des Mittelstandes die Power haben, mit Innovationen und Ideenreichtum den Markt zu beeinflussen“, so der 43-Jährige.

Gegründet im Jahre 2002 hat sich schuhplus auf das Segment Schuhe in Übergrößen spezialisiert und nutzt die vollständige Bandbreite sozialer Medien, um neue Zielgruppen zu erschließen. Durch sogenanntes Kopf-Branding stellen sich die Unternehmer Zimmer und Mahn selbst an die mediale Front, präsentieren und visualisieren ihr Unternehmen in jeder Alltagssituation und lassen Kunden dabei am aktiven Unternehmensprozess teilhaben. Ob Zusammenstellung von Kollektionen oder Umfragen: Die schuhplus-Macher wollen mehr bewirken als nur eine sinnlose Klick-Interaktion. Sie wollen die virale Verschmelzung, eine authentische Kundenbeziehung. „Wir bieten eine hohe Transparenz und nehmen Kunden sowie Interessenten mit auf die Reise durch unser Unternehmen – bei jedem Wetter, bei jedem Thema. Das erzeugt pure Glaubwürdigkeit und Vertrauen, das Fundament einer jeden Beziehung“, beschreibt Kay Zimmer die Ausrichtung.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/oscar-der-schuhbranche-schuhplus-erhaelt-schuhkurier-award-2019/

Internationale Handwerksmesse: Auftritte und Messe-Stand

Internet-Marketing im Handwerk Team aktiv dabei

Internationale Handwerksmesse: Auftritte und Messe-Stand

So fing es 2014 mit Internet-Marketing im Handwerk an: Volker Geyer und Thomas Issler (Bildquelle: @ Daniel Baldus)

Internet-Marketing wird für das Handwerk immer mehr zum Erfolgsfaktor. Neue Kunden, eine bessere Kundenbindung sowie das Finden passender Mitarbeiter – vieles wird durch effektive und praxisorientierte Internet-Marketing-Maßnahmen ein Stück einfacher.

Seitdem Volker Geyer und Thomas Issler 2014 das Buch „Der Internet-Marketing-Plan für Handwerksunternehmen“ veröffentlicht haben, ist viel passiert. Das Handwerk ist digital geworden, sicherlich inspiriert durch zahlreiche Berichte in der Fachpresse sowie durch die Arbeit der Kammern und anderen Institutionen, vielleicht aber auch etwas durch die Inspirationen, die die beiden z.B. auf den Internet-Marketing-Tagen im Handwerk in Fellbach/Stuttgart und Frankfurt vielen Hundert interessierten Handwerksbetrieben näher gebracht haben.

Und die Arbeit zeigt ganz offensichtlich Wirkung. So wurde das Internet-Marketing im Handwerk Team auf die diesjährige Internationale Handwerksmesse, die vom 8. – 14. März in München stattfindet, eingeladen und haben den Stand 568 in Halle C2 im Forum Fokus – Made In Germany.

Zusätzlich halten Volker Geyer (Strategische Auftragsgewinnung durch Internet und Social Media) und Thomas Issler (Wie Ihre Website Sie zur Nummer 1 macht – Planung, Umsetzung und Anwendung) täglich Auftritte auf der Messe.

Weitere Informationen sowie die Auftrittstermine gibt es unter:
http://internet-marketing-im-handwerk.de/internationale-handwerksmesse-muenchen-stand/

Internet-Marketing im Handwerk ist ein gemeinsames Projekt des Internet-Marketing Profis Thomas Issler und Malermeister Volker Geyer, der über 80% seines Umsatzes über das Internet erzielt. Gemeinsam haben sie eine Strategie zur Vermarktung von Handwerk Leistungen über das Internet geschaffen.

Firmenkontakt
Internet-Marketing im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@internet-marketing-im-handwerk.de
http://www.internet-marketing-im-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/internationale-handwerksmesse-auftritte-und-messe-stand/

Übung macht den Redner

So gelingt ein souveräner Auftritt

Übung macht den Redner

Wie ein überzeugender Auftritt gelingt, zeigt der erfahrene Managementtrainer Peter A. Worel. (Bildquelle: Stilwelt®)

Der Dichter wird geboren, der Redner wird gemacht – das wussten schon die alten Römer. In der Tat werden gute Redner selten geboren, vielmehr verbessern sie ihre rhetorischen Fähigkeiten durch kontinuierliches Üben. Wer überzeugen will, muss also trainieren. Der gefragte Managementtrainer und Buchautor Peter A. Worel zeigt in seinen Seminaren und Einzeltrainings, wie ein Vortrag souverän präsentiert wird – ohne dabei verkrampft oder gekünstelt zu wirken.

Die Knie werden weich, die Stimme zittrig, der Adrenalinpegel steigt: Was unser Körper als Gefahrensituation interpretiert, ist in Wirklichkeit nichts anderes als Lampenfieber. Lampenfieber wird meistens als störend empfunden, teilweise sogar als Qual. Aber etwas Nervosität ist vor einer Rede sogar notwendig, um die erforderliche Spannung und Konzentration aufzubauen – gerade auch dann, wenn man mit denselben Inhalten öfter vor Publikum sprechen muss. Leicht aufkeimende Nervosität kann als positiver Energieschub genutzt werden.

Essenziell sind die ersten Worte einer Rede. Floskeln wie „Ich darf Sie begrüßen …“ zählen leider zu Standardformulierungen und suggerieren dem Zuhörer: 08/15. Die Gefahr, dass dadurch nachfolgende wichtige Aussagen in ihrer Wirkung verpuffen, ist groß. Deshalb ist es besser, einen überraschenden Einstieg zu wählen. Beginnen wir mit Formulierungen fernab von üblichen Floskeln, wecken wir die Neugier beim Publikum und verschaffen uns dessen Aufmerksamkeit.

Perfektion weckt Aggression
Wer sich vor Augen hält, dass niemand perfekt ist, geht unverkrampfter an den Vortrag ran. Kommt es dennoch einmal zu einem Versprecher oder Blackout, ist das nur menschlich. Wer den Blackout offen zugibt oder humorvoll umschifft, wirkt glaubwürdiger und sammelt Sympathiepunkte beim Publikum. Allerdings lässt sich durch Training mit einem Blackout auch so umgehen, dass die Zuhörer ihn gar nicht als solchen identifizieren.

Barrierefrei sprechen
Wer barrierefrei spricht – ohne Rednerpult oder Zettel in der Hand – hat die Hände frei, um mit entsprechenden Gesten das Gesagte zu unterstreichen.

Werkzeuge zur Kommunikation
Gesten sollten stets lebendig sein, um zu überzeugen. Die Spannweite der Gesten sollte dabei der Größe des Publikums angepasst sein. Allgemein gilt: Je größer das Publikum, desto größer die Geste.

In der Ruhe liegt die Macht
Neben der Körpersprache, insbesondere den Gesten, sind auch bewusst gesetzte Redepausen ein sehr mächtiges Instrument, um souverän und gelassen aufzutreten. Wer Pausen gezielt vor wichtigen Äußerungen setzt, unterstreicht damit die Wichtigkeit der gesagten Worte.

Leichter gesagt als getan. Denn wer mit seinem Vortrag oder seiner Präsentation überzeugen will, der muss seine rhetorischen Fähigkeiten stimmig zu seiner Persönlichkeit, zum Anlass und zum Thema einsetzen. Das gelingt nur mit einer gewissen Übung. Der Managementtrainer und Geschäftsführer von Stilwelt®, Peter A. Worel, schärft in seinen individuellen Einzeltrainings und Coachings das Bewusstsein der Teilnehmer für einen überzeugenden Auftritt und gibt Hilfestellungen, wie eine Rede souverän und glaubwürdig beim Publikum ankommt.

Informationen zu Seminaren, Vorträgen und Coachings von Peter A. Worel erhalten Sie unter http://www.die-stilwelt.de

Stilwelt® – Führungsberatung, Seminare & Coaching

Peter A. Worel, Managementtrainer und Geschäftsführer von Stilwelt®, vermittelt in seinen Seminaren und Einzeltrainings, wie überzeugendes Auftreten immer und überall gelingt. Dabei vermittelt er situationsgerechte Hinweise, die individuell auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Durch eine ausgeklügelte Kombination aus Rhetorik, Dialektik, Etikette und Körpersprache zeigt der Experte, wie man diese vier „Türöffner“ geschickt nutzen kann, ohne dabei an Authentizität zu verlieren oder „dressiert“ zu wirken. Seit über 15 Jahren coacht Peter A. Worel Führungskräfte, Manager sowie Politiker sämtlicher Hierarchieebenen und zeigt, was Gesten, die richtige Wortwahl und Körpersprache tatsächlich bewirken können und wie es gelingt, die eigene Persönlichkeit überzeugend in Szene zu setzen.

Firmenkontakt
Stilwelt
Peter A. Worel
Postfach 11 20
85631 Höhenkirchen
08102 9938760
kontakt@die-stilwelt.de
http://www.die-stilwelt.de

Pressekontakt
Stilwelt
Ramona Rozanski
Geranienstraße 98
85521 Riemerling
08920187136
kontakt@die-stilwelt.de
http://www.die-stilwelt.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/uebung-macht-den-redner/

Erfolgreicher Auftritt – Die Botschaft sind Sie selbst

Erfolgreicher Auftritt - Die Botschaft sind Sie selbst

Nicola Schmidt Image Impulse

In sehr vielen Unternehmen wird gespart wird ohne Ende. Auch das Wort „Krise“ ist nicht nur ein Minusbegriff mit Endlosschleife. Damit ist das Vertrauen und Auftreten in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Die Menschen benötigen noch mehr Vertrauen in Sie, in Ihr Produkt und in Ihr Unternehmen. Persönlichkeit und authentisches Auftreten hängen ganz dicht beieinander.

Der Erfolg im Berufs- und Geschäftsleben hängt einmal vom beruflichen Können ab. Natürlich, denn das wird ja auch vorausgesetzt. Allerdings schafft es keinen Mehrwert. Fleißig und loyal zu sein sowie gewissenhaft zu arbeiten, alles das fördert das berufliche Vorankommen nicht.

Das eigene Image nachhaltig herauszustellen bringt den eigentlichen Erfolg. Dazu ist es erforderlich, sich selbst zu reflektieren und zu schauen, wo Handlungsbedarf ist. Die modernen Erkenntnisse des Selbstmarketings unterstützen Sie dabei.
Es ist nämlich wichtig, eine selbstbewusste und positive Vorstellung der eigenen Persönlichkeit zu vermitteln. Der persönliche Auftritt mit klaren Werten führt zu Respekt und positiver Anerkennung. Der eigene Auftritt sollte immer kompetent, authentisch, klar und sicher sein. So lässt der Erfolg nicht lange auf sich warten.

Für Selbstständige und auch Führungskräfte gilt: Zeigen Sie mit Ihrem natürlichen, sicheren Auftreten und Ihrer Kleidung, wofür sie mit Ihrer ganzen Persönlichkeit stehen. Machen Sie aus Ihrem authentischen Auftritt ein Projekt, die Marke „ICH“.
Kleiner Tipp: Die Kleidung hat nichts mit Statussymbolen zu tun. Die Bedeutung der Statussymbole hat nämlich sehr abgenommen, auch wenn sie noch nicht ganz verschwunden sind. „Kleide dich für die Position, die du haben möchtest und nicht für die, in der du dich befindest.“ Selbstständige und Führungskräfte, die mit einer Kunstledertasche oder billigen Plastikschuhen sowie Plastikkugelschreiber auftreten, werden eben nicht ernst genommen.

Je direkter Sie über Ihre Person Vertrauen vermitteln und authentisch wirken, desto leichter wird unterm Strich die Kommunikation.

Nicola Schmidt ist Wirkungsverstärkerin und Stilexpertin. Als Imagetrainerin unterstützt sie Fach- und Führungskräfte, die durch eine authentische, eindrucksvolle und wirkungsvolle Präsenz den Grundstein für ihren Erfolg legen möchten. Erfahren Sie, welche Kraft und Chancen in Ausdruck, Umgangsformen und Outfit stecken. Sie überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung und setzt Impulse. Gewinnen Sie an Ausstrahlung und optimaler Wirkungspräsenz.

Kontakt:
Nicola Schmidt Image Impulse
Referentin und Rednerin
Image- und Managementtraining/ Vorträge
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erfolgreicher-auftritt-die-botschaft-sind-sie-selbst/

Der Geheime Verführer Nummer Eins

16. April 2016 – internationaler Tag der Stimme

Der Geheime Verführer Nummer Eins

Arno Fischbacher – der Stimmcoach für die Wirtschaft

Am 16. April wird wieder der „Internationale Tag der Stimme“, auch bekannt als „World Voice Day“, begangen. Der Gründer und Vorstand des Netzwerks der europäischen Stimmexperten, stimme.at, Stimmcoach Arno Fischbacher aus Salzburg, weist aus diesem Anlass auf die spezielle, auch wirtschaftliche Bedeutung des Faktors Stimme hin. Denn besonders im beruflichen Kontext hilft der geheime Verführer Stimme zu begeistern, zu beeindrucken und zu überzeugen.

Stimme hat Macht. Stimme wirkt. Sie offenbart, was wir in einem bestimmten Moment denken und fühlen. Je nachdem, welche Töne wir produzieren, wirken wir sehr gut oder weniger gut. Denn es ist unsere Stimme, die unbewusst, aber gleichzeitig sehr machtvoll, für Sympathie und auch Durchsetzungsvermögen sorgt. Unsere Stimme beeinflusst jedes Ereignis, sei es im Kundenkontakt, bei Verhandlungen, in Medienauftritten, bei Präsentationen und besonders stark am Telefon. In welchem Kontext auch immer – ohne die überzeugende, verführerische und individuelle Kraft der Stimme haben wir es schwerer.

„Im gelebten Businessalltag Alltag sieht es leider meist so aus, dass der Ausdruck und die Qualität einer Stimme Menschen mehr trennt, als er sie verbindet. Somit tritt die Stimme auch als Wirtschaftsfaktor immer stärker in den Vordergrund.“, erklärt der Stimmcoach für die Wirtschaft Arno Fischbacher. „Ein falscher Einsatz der Stimme kann auch Negatives bewirken. Meetings etwa erleben 80% der Beteiligten als langweilig und einschläfernd, wenn Inhalte monoton und zu leise dargebracht werden. Oder noch viel drastischer, wenn die Stimme – vor allem bei Führungskräften – zu laut ist.“, so Fischbacher weiter. Denn gerade in Konflikten spielt die Stimme eine verbindende oder fatal trennende Rolle.

Unsere Stimme macht als geheimer und unbewusster Verführer mehr als ein Drittel unseres persönlichen Eindrucks aus. Menschen mit einer wohlklingenden Stimme stehen für Kompetenz, Glaubwürdigkeit und Vertrauen. Attribute, die in nahezu allen beruflichen Sparten von Bedeutung sind. Kaum eine Branche kann heute behaupten, die Art der (stimmlichen) Kommunikation mit Kunden sei ohne Bedeutung, wenn nur das Produkt stimmt. Je austauschbarer Waren und Leistungen sind, desto wichtiger wird die Qualität der Vermittlung der Botschaften. Wesentliche Entscheidungen werden trotz aller modernen Kommunikationsmethoden sehr oft in persönlichen Gesprächen getroffen. Je wichtiger und hochrangiger Verhandlungen im Unternehmens-Kontext angesiedelt sind, desto mehr steigt auch die Bedeutung der Art und Weise des Gesagten. Die Stimme hat also das – oft unbewusste – „letzte Wort“. Das gilt in besonderem Maße für Bewerbungsgespräche. Neben anderen Schlüsselqualifikationen zählen speziell die Ausdrucksfähigkeit und Stimmqualität der potentiellen Mitarbeiter. Eine angenehme Stimme entscheidet häufig über große Karrieren.

„Ich freue mich sehr über den internationalen Tag der Stimme. Wer stimmlich geschult ist, kann in wichtigen Verhandlungen immer punkten. Der Geheime Verführer Stimme ist als machtvoller Karrierefaktor und Business-Booster nicht zu unterschätzen! ist Arno Fischbacher überzeugt.

Er erweitert in diesem Jahr den Tag der Stimme auf eine ganze Woche der Stimme und lädt dazu ein, sich mit der Thematik Stimme in einem Wettbewerb intensiv auseinanderzusetzen! Denken Sie doch über die nächsten Tage genau darüber nach, wann sie dem Phänomen Stimme das letzte Mal äußerst positiv oder extrem negativ begegnet sind? Welche Stimme hat Sie in welcher Situation verführt, bezaubert und überzeugt? Und welche Tonlage fanden Sie einfach nur unangenehm? War es in einer direkten Gesprächsebene, am Telefon oder eventuell eine Stimme aus dem werblichen Fernsehen?

Schildern Sie Ihre persönlichen stimmlichen Abenteuer und Erkenntnisse in kurzen Worten bis zum 22. April. Aus allen bis dahin eingetroffenen Einsendungen wählt Arno Fischbacher das berührendste positive wie schockierendste negative stimmliche Erleben. Diese beiden erwählten Einsender erhalten je ein handsigniertes Exemplar seines Buches „Voice Sells“ und einen Seminar-Gutschein in der Höhe von stimmigen 100 Euro!
https://www.emarsys.net/u/register.php?CID=481255798&f=36697

Arno Fischbacher – Der Stimmcoach für die Wirtschaft
www.arno-fischbacher.com
www.voice-sells.tv

Arno Fischbacher ist Wirtschafts-Stimmcoach, Top-Redner und Autor der Bücher „Geheimer Verführer Stimme“ und „Voice Sells!“. Er ist Experte für die unbewusste Macht der Stimme in Kundenservice, Führung und Vertrieb und bereitet Führungskräfte und Mitarbeiter der Top-Unternehmen in Deutschland und Österreich auf Gespräche, Präsentationen und Medienauftritte vor. Als Gründer und Vorstand von www.stimme.at, dem europäischen Netzwerk der Stimmexperten, trägt Arno Fischbacher heute wesentlich zum gesellschaftlichen Bewusstsein für die Stimme als Wirtschaftsfaktor bei. Dabei greift er auf langjährigen Erfahrungen als Schauspieler, Moderator und Theaterdirektor zurück und verbindet diese mit aktuellen Erkenntnissen aus der Psychologie und Hirnforschung. Arno Fischbacher ist Past-Präsident des Österreich-Chapter der German Speakers Association (GSA) und Lektor an zwei Universitäten.

Firmenkontakt
Fischbacher KG
Arno Fischbacher
Franz-Josef-Strasse 3/II
5020 Salzburg
+43 (662) 88 79 12
office@stimme.at
http://www.arno-fischbacher.com

Pressekontakt
communications9
Monika B. Paitl
Bayerhamerstrasse 12b
5020 Salzburg
069917460885
paitl@communications9.com
www.communications9.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-geheime-verfuehrer-nummer-eins/

Georg Wawschinek begeistert GSA-Prüfungskommission mit Charisma

Der österreichische Experte für Kommunikation und charismatische Auftritte absolvierte den Lehrgang der German Speakers Association und der Steinbeis-Hochschule zum „Professional Speaker GSA (SHB)“ als Jahrgangsbester

Georg Wawschinek begeistert GSA-Prüfungskommission mit Charisma

v.l.n.r.: Markus Hofmann, Alexander Schungl, Georg Wawschinek, Andreas Buhr. (Bildquelle: Studio Hellhörig / J. Wieland)

Mit seiner Keynote „Charisma fällt nicht vom Himmel“ und seinem überzeugenden Businessplan hat der Wiener Vortragsredner Georg Wawschinek Anfang des Monats die Prüfungskommission der GSA University begeistert. Am 11. September erhielt er im Rahmen des feierlichen Gala-Abends der internationalen Convention der German Speakers Association nicht nur eine Auszeichnung für die beste Keynote, sondern schloss den Lehrgang auch als Jahrgangsbester ab. Dieses „Double“ gelang ihm damit als erstem Absolventen der GSA University.

Die German Speakers Association bietet den einjährigen, berufsbegleitenden Zertifikatslehrgang „Professional Speaking“ in Zusammenarbeit mit der Steinbeis-Hochschule Berlin seit 2010 an. Die Teilnehmer durchlaufen jeweils ab Anfang Oktober in aktuell neun Wochenendblöcken insgesamt 38 Lehrveranstaltungen zu den Kernkompetenzen eines Professional Speakers. Dazu gehören u.a. Branchenwissen und -erfahrung, Präsentation und Performance, Marketing, PR und Verkauf sowie Businessmanagement, Selbst- und Office-Organisation. Top-Speaker aus der Branche geben als Referenten in den Lehrveranstaltungen ihre Expertise und langjährige Erfahrung weiter.

Georg Wawschinek zeigte sich begeistert von dem Preisregen: „Die Ausbildung an der GSA University sucht ihresgleichen im deutschsprachigen Raum. Ich konnte ein Jahr lang von den besten Speakern der GSA lernen und habe viele wertvolle Impulse bekommen. Ich bin hochmotiviert, meine wichtige Botschaft weiter nach draußen zu tragen. Denn Charisma bedeutet Begeisterung, Energie, Strahlkraft – und davon kann es nie genug geben.“

Georg Wawschinek hat in über 2.500 Keynotes, Trainings und Workshops zehntausende Teilnehmer weltweit begeistert. Er ist Professional Speaker GSA, Mitglied im TOP 100 Katalog von Speakers Excellence und Buchautor. In exklusiven Coachings begleitet er weltweit Top-Manager, die in ihren öffentlichen Auftritten außergewöhnliche Leistungen bringen wollen. Georg Wawschinek ist der „Charisma-Macher“: Sein erklärtes Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich dazu zu motivieren, ihre Stimme zu erheben, ihr Charisma aus der Begeisterung strahlen zu lassen und dadurch erfolgreicher zu werden.

Firmenkontakt
Georg Wawschinek – Erfolg mit Charisma
Georg Wawschinek
Schloss Schönbrunn Große Weiße Stiege 27
1130 Wien
+43 664 10 100 20
office@wawschinek.at
https://wawschinek.at/

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 221-77 88 98 0
pr@pspr.de
http://www.pspr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/georg-wawschinek-begeistert-gsa-pruefungskommission-mit-charisma/

Eindruck schinden? – Wirksam auftreten!

Wie man einen authentischen Auftritt hinlegt, darüber referiert Petra Waldminghaus auf der Speakers Corner der Agentur werdewelt auf der Messe Zukunft Personal, Köln.

Eindruck schinden? - Wirksam auftreten!

In Köln findet auch dieses Jahr wieder die Messe Zukunft Personal statt. Vom 15.-17. September treffen sich hier die Personalverantwortlichen zum get together und um sich über die Neuerungen der Branche zu informieren. Deshalb hat die Agentur werdewelt, die Experten in Sachen Personal Branding, dieses Jahr erstmalig ein Zusatzangebot geschaffen. Sie schickt elf ihrer Top-Speaker auf ihre Speakers Corner und jeder Besucher ist eingeladen, den Vorträgen dort zu lauschen. Darunter auch die Expertin zum Thema Wirkung, Petra Waldminghaus.

In ihrem Vortrag widmet sich Waldminghaus dem Thema, wie ein zur Person und Dienstleistung passendes Outfit und ein authentischer Auftritt von der ersten Sekunde an überzeugt und in Erinnerung bleibt. Denn „Sichtbare Kompetenz öffnet Türen“, so Waldminghaus. Seit mehr als 15 Jahren ist Waldminghaus bereits Expertin in Sachen Image und Auftritt. Sie weiß, welche Wirkung sich aus dem äußeren Erscheinungsbild eines Menschen ergibt. „Mit meinen Beratungen, Vorträgen und Seminaren, erreiche ich bei meinen Teilnehmern stets nachhaltige Lernerfolge“, erzählt Waldminghaus.

Im beruflichen Umfeld ist ein sicheres Auftreten und souveränes Erscheinungsbild essentiell. Mehr dazu erfahren interessierte Messe-Besucher am 16. September, um 12.15 Uhr bei dem Vortrag von Waldminghaus auf der Speakers Corner der Agentur werdewelt. Der Stand befindet sich in Halle 2.2, Stand M.32.

Nähere Informationen zur Referentin Petra Waldminghaus finden Sie hier: http://www.petra-waldminghaus.de/
Über die Agentur werdewelt erfahren Sie mehr unter folgendem Link: http://www.werdewelt.info/ .
Mehr zur Messe Zukunft Personal bietet die Website: http://www.zukunft-personal.de/

Petra Waldminghaus ist Expertin in Sachen Image und Auftritt. Sie ist Geschäftsführerin des Beraternetzwerkes CorporateColor. In ihren Beratungen, Vorträgen und Seminaren vermittelt sie, wie die Teilnehmer ihre individuelle und persönliche Wirkung überzeugend und nachhaltig verbessern können. Als Mitautorin des Buchs „Lebensgefühl Brille“ bringt sie darüber hinaus noch das Fachwissen mit, um Kunden mit Brille „gut aussehen“ zu lassen. Damit berät sie zahlreiche Optiker darin, sie mit einem gezielten Griff die richtige Brille für ihre Kunden finden.

Kontakt
Petra Waldminghaus
Petra Waldminghaus
Milanstr. 14
40882 Ratingen
+49 2102 528143
pw@petra-waldminghaus.de
http://www.petra-waldminghaus.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eindruck-schinden-wirksam-auftreten/

Überzeugen Sie mit Ihrem Auftritt

Überzeugen Sie mit Ihrem Auftritt

Image Impulse Nicola Schmidt

Ob Sie Menschen von einer Sache überzeugen oder sie sogar begeistern können, hängt mehr von Ihrer persönlichen Wirkung ab und weniger von Ihren Fachkenntnissen. Was macht aber Ihre persönliche Wirkung aus? Nicht nur das äußere Erscheinungsbild, Stimme und Wortwahl bestimmen Ihre Wirkung auf andere. Sondern auch Körpersprache und Ihre persönliche Überzeugung. Nur wenn Sie selbst von einer Sache ganz und gar überzeugt sind und dies auch durch Ihre Körpersprache zeigen, wird es Ihnen gelingen, andere Menschen durch Ihren Auftritt zu überzeugen.
„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!“
Im Job kommt es immer wieder vor, dass die eigenen Ideen oder Projekte einem Plenum vorgestellt werden. Nicht jeder ist der „geborene Redner“ und manch einer fürchtet sich sehr vor einer Gruppe zu sprechen. Besonders schlimm ist es dann für den Redner, wenn die Zuhörer einen gelangweilten Eindruck machen oder unruhig gähnend auf Ihren Stühlen hin und her rutschen. „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!“ heißt ein bekannter Satz. Mit einer guten Vorbereitung gewinnen Sie zunehmend an Sicherheit und Überzeugungskraft. So kann sich sogar auch Spaß an der neuen Herausforderung entwickeln.
Darauf sollten Sie achten:
Bereiten Sie sich inhaltlich besonders gut vor, prüfen Sie auch außerdem, dass die technischen Bedingungen stimmen. Denn gerade technische Pannen können für das Nervensystem des Sprechers verheerend sein.
Stehen Sie natürlich und locker vor Ihren Zuhörern. Verstecken Sie sich nicht hinter Ihrem Rednerpult oder laufen rastlos wie ein Tiger hin und her. Zeigen Sie Ihre Hände! So geben Sie Ihren Zuhörern ein Vertrauensvorschuss mit.
Bevor Sie zu sprechen anfangen, warten Sie bis Sie die Aufmerksamkeit des Publikums haben.
Nervosität ist menschlich: Haben Sie keine Angst vor Lampenfieber – es steigert ihre Konzentration und macht Sie sympathisch. Durch gute Atemübungen bringen Sie sich wieder ins Gleichgewicht.
Nehmen Sie bewusst Blickkontakt mit Ihren Zuhörern auf und halten diesen. So fühlen sich Ihre Zuhörer persönlich angesprochen und Sie können auf die Stimmung im Publikum entsprechend reagieren.
Sprechen Sie laut, langsam und deutlich und verwenden Sie „die Sprache“ Ihrer Zuhörer. Fremdwörter und Fachbegriffe lässt die Zuhörer schnell abschalten, daher verwenden Sie am besten kurze und einfache Sätze. Verleihen Sie Ihrer Stimme Charakter durch Modulation und vermeiden Sie Monotonie.

„Weniger ist mehr!“
Überfordern Sie Ihre Zuhörer nicht mit überfrachteten Folien, Tabellen und umfangreichen Graphiken. Beschränken Sie sich auf die wichtigsten Kernaussagen.
Achten Sie auf eine natürliche Gestik und Mimik als Ausdruck Ihrer Persönlichkeit, nur so wirken Sie echt und authentisch. Stimmen Ihre Worte und Gedanken nicht überein, fällt das allen sehr schnell auf.
Sichern Sie sich die Aufmerksamkeit der Zuhörer durch Zwischenfragen. Denken Sie daran: „Wer fragt, der führt!“ … und abgesehen davon: ein Dialog ist doch wesentlich kurzweiliger als ein Monolog, oder? Entscheiden Sie, ob Sie Fragen aus dem Publikum direkt beantworten möchten oder lieber nach dem Vortrag dafür zur Verfügung stehen. Legen Sie Sprechpausen als dramaturgische Stilmittel ein.
Geben Sie den Zuhörern stets eine kurze Zusammenfassung, bevor Sie zum Schluss kommen.
Zum Abschluss: Fordern Sie Ihre Zuhörer – sofern passend – zu einem konkreten Handeln ein. Vermeiden Sie Floskel, wie: „Ich bin am Ende…“ oder „Wir sind am Ende …“ Sagen Sie besser: „Abschließend ….“ und bedanken sich am Schluss.
The floor is yours und viel Spaß bei der Umsetzung

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.
Nicola Schmidt überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung. Sie setzt Impulse. Denn charismatisches und sicheres Auftreten bilden das Fundament für den geschäftlichen Erfolg auf jedem Parkett.

Nicola Schmidt, Trainerin und Speaker sowie Gastautorin bei Focus online, ist die Spezialistin für den \’Stimmigen Auftritt mit starker Ausstrahlung\‘. Schließlich wirken wir immer.
Durch ihre lebendigen Veranstaltungen, bekommt man bei Nicola Schmidt schnell ein Verständnis dafür, welche Chancen sich hinter dem persönlichen Auftreten verbergen. Sie zeigt, wie man Fettnäpfchen gekonnt umschifft, eine gute Performance zeigt, damit die nächste Präsentation ein voller Erfolg wird und dabei optisch gut aussieht. Erfahren Sie, welche Kraft und Chancen in Ausdruck, Umgangsformen und Kleidung stecken.
Sie überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung und setzt Impulse. Gewinnen Sie an Ausstrahlung mit optimaler Wirkungspräsenz.
Ihre Kenntnisse gibt sie auch an Lernende für einen optimalen Start ins Berufsleben weiter.

Kontakt:
Nicola Schmidt Image Impulse
Stilexpertin – Imagetrainerin – Keynotespeaker
Seminare – Vorträge – Coaching
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Firmenkontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Pressekontakt
Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ueberzeugen-sie-mit-ihrem-auftritt/

Wie komme ich mit meinen Themen in die Medien?

Ein kleiner Leitfaden in 3 Schritten

Wie komme ich mit meinen Themen in die Medien?

Katharina Gerlach, Journalistin, Moderatorin, Redakteurin

Aktive Öffentlichkeitsarbeit bedeutet, die Journalisten zu kontaktieren, die für Ihre Themen Interesse haben könnten. Journalisten brauchen Ansprechpartner (auch für das sogenannte Weiterdrehen von Themen). Melden Sie sich!

Schritt 1: Finden Sie heraus, welches Medium Sie ansprechen können, um auf Interesse zu stoßen.
Was ist für Journalisten überhaupt eine Nachricht? Um eine Mitteilung zu einer Nachricht zu machen, muss sie zwingend aktuell und neu sein. Sie hat Relevanz für die Zielgruppe des Journalisten, löst etwas aus (Folgenschwere), findet nicht am anderen Ende der Welt statt (der berühmte Sack in China), löst Gefühle aus und hat, wenn möglich, auch noch öffentliche Bedeutung.
Was davon trifft auf Ihre Nachricht / Botschaft zu, die Sie gern veröffentlichen würden? Oder wie können Sie Ihre Mitteilung dahin umändern? Welcher Journalist könnte sich dafür interessieren, weil sein Medium Ihre Zielgruppe anspricht?
Der Journalist ist der Vermittler für eine spezielle Zielgruppe – die Zeitungen, Zeitschriften, Radiosender und Fernsehsendungen sind unterschiedlich ausgerichtet.

Schritt 2: Begleiten Sie aufmerksam die aktuelle Themenlage in Ihrem Umfeld – regional und auch gesamtgesellschaftlich. Wo könnte Ihr Thema von Interesse sein? Oft suchen die Redaktionen weitere Anlässe, um ein Thema „weiterzudrehen“. Könnten Sie der richtige Ansprechpartner sein? Es loht sich, mit mehreren Beschäftigten wöchentlich ein Treffen zur Pressedurchsicht durchzuführen, denn jeder hat seine eigene Erlebniswelt und kann aus seinem speziellen Blickwinkel etwas dazu beitragen. Können Sie sich an Diskussionen beteiligen? Passt Ihr Produkt oder Ihre Art der Unternehmensführung etc zu den Themen, die gerade in der Presse besprochen werden?

Schritt 3: Finden Sie heraus, wie Sie Ihr Thema vermitteln. Botschaften und Interviews haben immer zwei Ebenen: die der Fakten und die der Emotionen, anders gesagt: das WAS und das WIE. Sie müssen auf beiden Ebenen überzeugen. Es hilft, sich hier eine Strategie zu überlegen, das Thema von allen Seiten anzusehen und die Perspektive der Zielgruppe einzunehmen. Was kann ihr am wichtigsten sein? Nutzt das Wissen / das Produkt der Zielgruppe? Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche. Entwickeln Sie ihre Kernbotschaften und verzichten Sie auf alles, was davon ablenken könnte.

Schritt 4: Bereiten Sie sich auf das Interview vor. Ein Interview ist ein Dialog zweier Personen mit dem definierten Zweck der Veröffentlichung. Die Rollenverteilung ist klar: eine Person fragt, die andere antwortet. Beide Personen sind sich darüber einig und nehmen in ihrem Dialog vorweg, dass das (nicht- anwesende) Publikum, die Leserin oder der Zuschauer der eigentliche Adressat der beim Interview produzierten Aussagen ist. Die besten Interviews sind die, in die man gut vorbereitet geht und die sich wie eine normale Unterhaltung anhören. So kommt man authentisch und glaubwürdig herüber. Sie können in den drei, vier Minuten nicht alles unterbringen, was Sie zu dem (Ihrem) Thema wissen. Deshalb beschränken Sie sich auf die Kernbotschaften. Beziehen Sie Stellung, mit verwaschenen Aussagen kann keiner etwas anfangen.

PROFIL Katharina Gerlach
Moderation. Beratung. Öffentlichkeitsarbeit.
26 Jahre Erfahrung bei Radiostationen als Moderatorin und Redakteurin
Erfahrung als Fernseh-Autorin und Zeitungs-Autorin
Moderatorin von Events und Workshops
7 Jahre Erfahrung als selbständige Beraterin, Kommunikations-Trainerin, Medien-und Interviewtrainerin
Kompetenz: Kommunikation.
Teil eines Netzwerkes aus Journalisten, Produzenten, Kameraleuten, Cuttern, Trainern und Moderatoren.

Kontakt
Katharina Gerlach
katharina Gerlach
Kattfußstr.46
13593 Berlin
0173 6259754
info@katharina-gerlach.de
http://www.katharina-gerlach.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wie-komme-ich-mit-meinen-themen-in-die-medien/

Geschichten erzählen, um unvergesslich zu bleiben

Geschichten erzählen, um unvergesslich zu bleiben

Katharina Gerlach, Journalistin, Moderatorin, Redakteurin

Die Gehirnforschung beweist, dass unser Gedächtnis Geschichten besser speichern kann als nüchterne Fakten. Wenn diese Erkenntnisse auch bei der Präsentation und in Interviews beachtet werden, haben alle etwas davon: der Redner kann seine Botschaften nachhaltig an sein Publikum vermitteln, und die Zuhörer können die Geschichten weiter erzählen. Damit haben sie einen doppelten Gewinn, denn wir alle lieben Geschichten und sind gern auch Geschichtenerzähler. Dass dadurch die Botschaften des Redners weiter verbreitet werden, ist durchaus gewollt. Im Marketing ist Mundpropaganda ein hohes Gut!
Wie finden wir nun gute Geschichten? Da steht am Anfang immer die Frage, was und wem wir es erzählen wollen. Welche Botschaft soll welcher Zielgruppe erzählt werden? Und wie erkennen wir, wen welche Geschichte anspricht und interessiert?

Derzeit ist die Bedürfnispyramide des amerikanischen Psychologen Arthur Maslow wieder ein Stichwortgeber. Er hat herausgefunden, dass die Grundbedürfnisse Wasser, Luft, Nahrung, Wärme und Erholung/Schlaf unsere Basis bilden. Wenn wir diese Grundbedürfnisse zu 70% befriedigt haben, können wir uns der nächsten dringenden Stufe zuwenden und dafür sorgen, dass wir uns vor Gefahren schützen, eine Unterkunft haben, gewisse Rituale oder Regen aufstellen, um den Alltag zu erleichtern. Diese Grundbedürfnisse interessieren ausnahmslos alle Menschen, in diesem Bereich können Sie frei Ihre Geschichten wählen, ohne Langeweile zu verbreiten, denn jeder von uns ist an den Grundbedürfnissen interessiert. Ist Stufe zwei (zu 70%) erreicht, drängt es uns nach Liebe, Kommunikation, Gemeinsamkeit, Sexualität. Diese Bedürfnispyramide wird übrigens in dem Film Cast Away (Verschollen) mit Tom Hanks wunderbar dargestellt. Chuck Noland, der als einziger Überlebender auf einer Insel zunächst Nahrung, Wasser und Sicherheit braucht, wird erst dann schier verrückt vor Einsamkeit, als er diese Grundbedürfnisse befriedigt hat. Dann aber wird die Sehnsucht nach anderen Menschen so groß, dass er sein Leben auf´s Spiel setzt, um der Einsamkeit zu entkommen.
Das ist eine gute Geschichte – um die Bedürfnispyramide zu erklären.

Nun muss es nicht unbedingt einen erfolgreichen Film geben, den Sie für sich nutzen können, aber Sie können die Images und gesellschaftlich anerkannten Werte verschiedener Menschen, Produkte, Städte nutzen. Hauptsache, Ihre Zielgruppe kennt Ihr Beispiel und hat eine ähnliche Bewertung dafür. Wir spielen hier auch mit Märchen, mit bekannten Romanfiguren, mit kollektiven Erlebnissen wie dem Fußballmärchen etc. Finden Sie Geschichten, die zu Ihnen und Ihrer Botschaft passen.

Noch ein Tipp: bleiben Sie kurz und prägnant. Nach dem Motto KISS (keep it short and simple) können Sie auch kurze Geschichten innerhalb eines Interviews anbringen. Damit sie weiter getragen wird und mit Ihnen in Verbindung gebracht wird.

PROFIL Katharina Gerlach
Moderation. Beratung. Öffentlichkeitsarbeit.
26 Jahre Erfahrung bei Radiostationen als Moderatorin und Redakteurin
Erfahrung als Fernseh-Autorin und Zeitungs-Autorin
Moderatorin von Events und Workshops
7 Jahre Erfahrung als selbständige Beraterin, Kommunikations-Trainerin, Medien-und Interviewtrainerin
Kompetenz: Kommunikation.
Teil eines Netzwerkes aus Journalisten, Produzenten, Kameraleuten, Cuttern, Trainern und Moderatoren.

Kontakt
Katharina Gerlach
katharina Gerlach
Kattfußstr.46
13593 Berlin
0173 6259754
info@katharina-gerlach.de
http://www.katharina-gerlach.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/geschichten-erzaehlen-um-unvergesslich-zu-bleiben/

Die 5 Satz Technik – ein gedanklicher Bauplan, der in 5 Schritten überzeugt.

Aller guten Dinge sind drei, sagt man – aber der Fünfsatz ist noch besser.

Die 5 Satz Technik -  ein gedanklicher Bauplan, der in 5 Schritten überzeugt.

Katharina Gerlach

Die Vorteile der Argumentation in 5 Denkschritten: Sie sprechen kurz – logisch und nachvollziehbar – einprägsam und zielgerichtet – mit präzisen Kernaussagen , die Sie sich im Vorfeld zurechtlegen können. Damit haben Sie eine Struktur für Ihre zielgerichtete Argumentation.
Die Beschränkung auf fünf Sätze verlangt Konzentration, Sie zeigen dadurch, dass Sie wissen, was Sie sagen wollen. „Rum-eiern“ geht mit dem 5-Satz nicht, Sie zeigen Profil. Das zeigt sich auch in Wortwahl und Satzbau. Zum einen gilt es, anschaulich und genau zu formulieren. Auf diese Weise wird der Fünfsatz prägnant. Auf der anderen Seite geht es darum, eine Argumentations-Struktur zu planen, so verzetteln Sie sich nicht. Eine Aufzählung von vielen Argumenten bewirkt nicht mehr, sondern weniger. Mit dem 5-Satz suchen Sie sich genau drei heraus – das sollten die drei stärksten für die Zielgruppe sein.

Sie beginnen mit der Einführung. Dieser Satz führt Ihre(n) Zuhörer in das Thema. Dann folgt der Mittelteil, in dem Sie Ihre Stellungnahme in 3 Sätzen klar machen können.
Wenn Sie Stellung beziehen wollen:
Satz 1,Einführung
Satz 2, Argument 1
Satz 3, Argument 2
Satz 4, Argument 3
Satz 5, Appell, Schlussfolgerung

Satz 1 führt zum Thema,Satz 2 bis 4 stellt die Sachlage kurz, prägnant und eindrücklich dar. Wenn die Argumente schlüssig sind, wird es keine Nachfragen oder Zweifel geben, zumal der Satz 5 die Argumente zusammenführt in eine Kernaussage – hier sagen Sie Ihren wichtigsten Satz, den Sie gut vorbereitet haben.

Sie können auch verschiedene Seiten im 5-Satz gegeneinander stellen:
Satz 1,Einführung
Satz 2, Argument pro
Satz 3, Argument contra
Satz 4, Argument Schlussfolgerung pro oder contra
Satz 5, Appell

Die 5-Satz-Technik ist in unterschiedlichsten Situationen anwendbar, auch in grösserem Maßstab als Redegerüst. Cicero hat diese Technik der guten Rede erfunden und riet zu diesen fünf Schritten der Vorbereitung:
1. Argumente finden
2. Argumente für Rede / Vortrag gliedern
3. Rede / Vortrag sprachlich gestalten
4. Rede / Vortrag auswendig lernen
5. Rede / Vortrag halten

Die 5 Satz Technik – ein gedanklicher Bauplan, der in 5 Schritten überzeugt.

PROFIL Katharina Gerlach
Moderation. Beratung. Öffentlichkeitsarbeit.
26 Jahre Erfahrung bei Radiostationen als Moderatorin und Redakteurin
Erfahrung als Fernseh-Autorin und Zeitungs-Autorin
Moderatorin von Events und Workshops
7 Jahre Erfahrung als selbständige Beraterin, Kommunikations-Trainerin, Medien-und Interviewtrainerin
Kompetenz: Kommunikation.

Kontakt
Katharina Gerlach
katharina Gerlach
Kattfußstr.46
13593 Berlin
0173 6259754
info@katharina-gerlach.de
http://www.katharina-gerlach.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-5-satz-technik-ein-gedanklicher-bauplan-der-in-5-schritten-ueberzeugt/

Media Coaching Company geht mit TV-Profis an den Start

Media Coaching Company geht mit TV-Profis an den Start

– Erfahrene TV-Profis schulen für den richtigen Umgang mit den Medien.
– Verbesserung des Auftritts vor Kameras, Mitarbeitern und Kunden.
– Journalisten und Medienschaffende vermitteln wertvolles Hintergrundwissen.
– Wichtige Details aus dem Redaktionsleben werden weitergegeben.

Die Media Coaching Company geht an den Start. Der Auftrag ist es, Kunden im Umgang mit den Medien zu schulen sowie den Auftritt vor TV-Kameras, Mitarbeitern und anderen deutlich zu verbessern. Alle Trainer haben jahrelange Erfahrung als Moderator, Reporter, Redakteur, CVD. Wertvolle Hintergrundinformationen und Details können somit direkt weitergegeben werden.

Mit dem eigenen Konzept bekommt der Kunde die Sicherheit ruhig und konzentriert Interviews zu geben. In den Coachings wird gezeigt, wie klare Kernbotschaften formuliert werden ohne den roten Faden zu verlieren. Es wird viel zu den Themen Körpersprache, Mimik, Atemtechnik und Kleidung vermittelt. Außerdem wird dem Kunden gezeigt, wie das altbekannte Lampenfieber kontrolliert wird.

Ein zentraler Baustein ist das Training vor der Kamera. Jeder Kunde wird mit gut recherchierten Fragen konfrontiert und erhält unmittelbar ein offenes Feedback. In weiteren Trainingseinheiten werden dabei die Stärken herausgearbeitet und der eigene Auftritt verbessert. Selbstverständlich werden auch maßgeschneiderte Lösungen angeboten. Zu den weiteren großen Themen zählen unter anderem Krisenkommunikation, Pressekonferenzen, Talkshow-Auftritte und Social Media.

Das Team besteht derzeit aus vier Trainern. Mit Manuel Koch, Silvia Wadhwa, Patricia Schrader-Wurbs und Thomas Schwarzer sind vier hochqualifizierte Coaches am Start. Die Mannschaft soll kontinuierlich erweitert werden.

Die Media Coaching Company ist ein Verbund aus Moderatoren, Journalisten und Medienschaffenden mit jahrelanger Erfahrung vor und hinter der Kamera. Alle Trainer arbeiten derzeit in den Redaktionen großer TV- und Medienkonzerne oder blicken zurück auf eine längere Karriere im Journalismus. Jeder Einzelne hat unzählige Interviews mit Vorständen, Entscheidungsträgern und Politikern geführt oder vorbereitet. Die meisten haben ausgeprägte Erfahrung in der Live-Moderation von TV-Sendungen und haben als Reporter von diversen Schauplätzen und der Frankfurter Börse berichtet.

Kontakt
Media Coaching Company
Thomas Schwarzer
Auf dem Lohberge 25
37085 Göttingen
015785035406
kontakt@media-coaching-company.de
http://www.media-coaching.company.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/media-coaching-company-geht-mit-tv-profis-an-den-start/

Moderation trainieren – die drei wichtigsten Punkte

Eine gute Moderation sieht tatsächlich leicht aus und hört sich locker an. Wenn man es kann.

Moderation trainieren - die drei wichtigsten Punkte

Katharina Gerlach

Wenn Kein Budget für eine professionelle Moderation da ist, muss eben „einer von uns“ das machen. Viele Mitarbeiter ducken sich schnell weg, denn sie fürchten, sich vor den Kollegen, der Cheftage oder vor Publikum peinlich werden könnte. Meist richtet sich die Aufforderung an die PR-Abteilung eines Unternehmens oder einer Institution. Wenn sie selber in die Vorbereitung involviert sind, sollten sie sich unbedingt einen Ruck geben, denn dann sind die Voraussetzungen besonders günstig, sagt Katharina Gerlach. Sie trainiert professionelle Moderatoren und Menschen, die neben ihrer Haupttätigkeit moderieren sollen oder wollen.
Die drei wichtigsten Punkte, die stimmen sollten:
1. Die innere Einstellung. Gerade, wenn man zur Moderation verpflichtet wird, schleicht sich schnell ein negatives Gefühl ein, eine innere Ablehnung. Damit auf die Bühne zu gehen und Menschen für sich einzunehmen – das ist schwer, wenn nicht ganz unmöglich.
2. Die Vorbereitung. Wer mal eben eine Moderation mit links erledigen will, der wird vielleicht nicht untergehen, aber er nimmt sich die Chance, wirklich gut zu sein. Eine Moderation will überlegt sein, strategisch angelegt, mit der Zielgruppe im Blick.
3. Das Ziel. Warum findet die Veranstaltung überhaupt statt? Wer kommt, von wem eingeladen, zu welchem Zweck und verbringt (freiwillig) ein Stück seiner Lebenszeit mit Ihnen? Was können Sie als Moderator tun, damit das Ziel des Veranstalters und das Ziel des Publikums erreicht wird?

Wenn diese Punkte durchdacht sind, kann an den Feinheiten gearbeitet werden: Dramaturgie. Innere Sicherheit. Lampenfieber. Körpersprache (wohin mit den Händen?). Gesichtsausdruck. Die Sprache der Zielgruppe anpassen. Das Publikum „abholen“. Das gute und nachhaltige Ende vorbereiten.

Individuelles Training mit einer Kommunikationsexpertin und Journalistin bringt auch Anfängern die nötige Sicherheit, um eine gute Veranstaltung zu leiten, die Stimmung positiv zu beeinflussen, die Zeiten einzuhalten, locker und souverän zu sein und das Ziel nicht aus dem Auge zu verlieren. Die Journalistin, Medientrainerin und Kommunikationstrainerin Katharina Gerlach spielt auch die Moderationen konkret durch. So kann noch mehr Sicherheit getankt werden.

Die Journalistin, Moderatorin, Kommunikationstrainerin Katharina Gerlach arbeitet bundesweit, sie lebt in Berlin.

Die medientrainer-berlin sind Journalisten und Moderatoren, also Profis in Sachen Kommunikation. Profitieren Sie davon!

Ein Medientraining mit gestandenen Journalisten bereitet Sie auf Ihren Auftritt in den Medien vor – ob in der Zeitung, im Radio oder im Fernsehen.

Die medientrainer berlin bieten Ihnen die passenden Module und Trainingseinheiten, auch den individuellen Check am Abend vor dem Interview – beim last minute coaching.

Kern des Netzwerkes ist Katharina Gerlach, Journalistin, Business-Coach und Moderatorin.

Wir sind seit über 20 Jahren in Berlin aktiv, kennen viele Kollegen in den Redaktionen von Fernsehen,Hörfunk und Zeitung – und wir wissen, wie Journalisten ticken.

Kontakt
medientrainer-berlin
katharina Gerlach
Kattfußstr. 46
13593 Berlin
0173 6259754
kg@medientrainer-berlin.de
http://www.medientrainer-berlin.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/moderation-trainieren-die-drei-wichtigsten-punkte/

TV-Talentcheck zu gewinnen – 25 Jahre logo – Die Moderatorenschule

Bei logo, der ersten deutschen Moderatorenschule lernen Nachwuchstalente seit 25 Jahren den souveränen Auftritt.

BildDeshalb gibt es bei uns jetzt ein Jahr lang jeden Monat etwas zu gewinnen; im April einen TV-Talentcheck im Wert von 195 Euro.
Weitere Preise sind Coachings für Bühnenauftritt, Moderation, Körpersprache; Talentcheck-Radiomoderation usw.

Im März 1988 gründete Dr. Elisabeth Böhm die erste Moderatorenschule Deutschlands. Seitdem hat das logo-Institut mit allen namhaften Sendern zusammengearbeitet und deren Moderatoren ausgebildet.

Das logo-Team ist spezialisiert auf TV- und Radiomoderation, Eventmoderation, aber auch Hörbuch- und Werbesprechen. Selbstverständlich kommen unsere Trainer aus der Medienpraxis.

Mehr Informationen bei Ralf Haberski 069-490047

Das logo-Institut wurde 1988 gegründet. logo trainiert TV-, Event- und Radiomoderatoren, sowie Werbe- und Hörbuchsprecher für den professionellen Einsatz vor Mikrofon und Kamera – als komplette Ausbildung oder fortführendes Training.

fürs Fernsehen: Magazin-Moderatoren; Redakteure; Nachrichtensprecher; Off-Sprecher; Unterhaltungsmoderatoren
für den Hörfunk: Moderatoren; Nachrichtensprecher; Redakteure; Reporter für Ton- und Filmstudios: Werbesprecher; Off-Sprecher; Hörbuchsprecher
für Live-Auftritte vor Publikum: Moderatoren für Messen, Events, Podiumsdiskussionen.

Auf der Referenzliste von logo stehen namhafte Fernseh- und Rundfunkanstalten, von ARD über Deutschlandfunk bis VOX.

Über:

logo Institut
Herr Ralf Haberski
Zeißelstraße 11a
60318 Frankfurt/Main
Deutschland

fon ..: 069-490047
fax ..: 069-493205
web ..: http://www.logo-institut.de
email : info@logo-institut.de

Das logo-Institut wurde 1988 gegründet. logo trainiert TV-, Event- und Radiomoderatoren, sowie Werbe- und Hörbuchsprecher für den professionellen Einsatz vor Mikrofon und Kamera – als komplette Ausbildung oder fortführendes Training.

Auf der Referenzliste von logo stehen namhafte Fernseh- und Rundfunkanstalten, von ARD über Deutschlandfunk bis VOX.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

logo Institut
Herr Ralf Haberski
Zeißelstraße 11a
60318 Frankfurt/Main

fon ..: 069-490047
web ..: http://www.logo-institut.de
email : info@logo-institut.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tv-talentcheck-zu-gewinnen-25-jahre-logo-die-moderatorenschule/

Leondra music übernimmt Booking für Ina Boo

Mannheim, 22. Januar 2013. Die Singer/Songwriterin Ina Boo und das Unternehmen Leondra music haben sich auf eine engere Zusammenarbeit verständigt. Leondra music übernimmt ab sofort das Booking und…

Bild… die Betreuung von Ina Boo und startet mit Vollgas ins Jahr 2013.

Mitte Dezember 2012 einigten sich die Leondra GmbH & Co. KG und die Singer/Songwriterin Ina Boo darauf, dass alle Booking Aktivitäten sowie die Betreuung von Ina Boo & Band ab sofort über Leondra music laufen. Ina Boo freut sich über die ersten Erfolge der Zusammenarbeit und denkt für ihr neues Album über einen Label-Deal mit Leondra music nach.

„Ich freue mich sehr, dass sich Ina Boo für Leondra music entschieden hat und uns ihr Vertrauen schenkt“, berichtet Sandra Leonie Ritter, Geschäftsführerin der Leondra GmbH & Co. KG. „Wir dürfen Ina Boo exklusiv booken und werden sie mit ihrem 2013 erscheinenden Album und neuen Songs auf die Bühnen bringen.“

„Das Konzept von Leondra music hat mich neugierig gemacht. Mir gefällt vor allem, dass Leondra music neue Wege geht und klassisches Booking mit innovativen Online-Konzepten verbindet, um Künstler, Veranstalter und Musikliebhaber optimal zu vernetzen“, erläutert Ina Boo.

Über Ina Boo
Zugegeben: Musik lässt sich heute nicht mehr völlig neu erfinden, trotzdem gelingt es Singer-Songwriterin Ina Boo die Sparte Rock auf einzigartige Weise neu zu beleben: mit eingängigen Arrangements und unverwechselbarer Stimme öffnet die Bruchsalerin ausdrucksstarke Gefühlswelten, in die sie ihr Publikum vom ersten Takt an mitnimmt. Sowohl das Debutalbum „ina boo“ als auch ihre zweite CD „Schein“ erhielten den Deutschen Rock & Pop Preis in der Kategorie „Bestes deutschsprachiges Album des Jahres“. Live spielte Ina Boo bereits im Vorprogramm von Julia Neigel, Matthias Reim und Edo Zanki. Egal ob solo, im Duo oder mit Band: Ina Boo überzeugt in jeder Besetzung.
www.ina-boo.de

______________________________
Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage (http://www.leondra-music.de/presse/leondra-emmusicem-uebernimmt-booking-fuer-ina-boo) auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Über:

Leondra GmbH & Co. KG
Frau Sandra Leonie Ritter
Rheingoldplatz 1
68199 Mannheim
Deutschland

fon ..: +49 621/586798-60
fax ..: +49 621/586798-61
web ..: http://www.leondra-music.de
email : info@leondra.de

Über Leondra
Die Firma Leondra GmbH & Co. KG vermarktet junge Künstler, die einen modernen Lebensstil verkörpern. Einen Stil, der durch fortlaufende Experimentierfreudigkeit und Neuinterpretation von Klassik und Moderne geprägt wird. Leondra produziert und vermarktet unter eigenem Label Leondra music. Ziel ist es, Künstler auf ihrem Entwicklungsweg zu unterstützen und sie auf die Zusammenarbeit mit großen Labels und zunehmend Veranstaltungsfirmen vorzubereiten. Dazu gehören unter anderem die Produktion erster eigener Titel als Basis für die Vermarktung als Tonträger oder online und das Veranstalten kleinerer Konzerte. Neben der Vermittlung ihrer Künstler an Konzertagenturen kümmert sich Leondra gemeinsam mit einer wachsenden Zahl an Partnerfirmen um den Vertrieb, die Pressearbeit und das Marketing der Musiker und deren Musikproduktionen.
www.leondra-music.de

Pressekontakt:

Leondra GmbH & Co. KG
Frau Sandra Leonie Ritter
Postfach 240527
68175 Mannheim

fon ..: +49 621/586798-60
web ..: http://www.leondra-music.de
email : presse@leondra.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/leondra-music-ubernimmt-booking-fur-ina-boo/