Schlagwort: arvato

SmartHome Award 2017 – Bewerbungsphase endet in 10 Tagen!

SmartHome Award 2017 - Bewerbungsphase endet in 10 Tagen!

Bewerbungsfrist für den SmartHome Deutschland Award endet am 31. März

Endspurt bei der Bewerbungsphase für den SmartHome Award 2017 – am 31. März schließt das Online-Bewerbungsportal. Wer sich also noch auf den begehrten SmartHome Award bewerben möchte, sollte sich sputen und sich am besten gleich zum Portal durchklicken!

In 10 Tagen ist der Link zum Bewerbungsportal abgelaufen. Wir haben schon viele beeindruckende Einreichungen erhalten, freuen uns aber über jede weitere Bewerbung – je mehr mitmachen, umso spannender und hochwertiger wird das Ergebnis!
Wer also mitmachen will, seine Bewerbung aber noch nicht eingereicht hat, sollte das jetzt unbedingt schleunigst nachholen. Der Link zum Portal:

http://www.smarthome-deutschland.de/de/award/bewerbung-2017.html

Über den SmartHome Deutschland Award

Erneut vergibt der SmartHome Initiative Deutschland e.V. (#SHD) die Auszeichnung in den vier Kategorien „bestes Produkt“, „bestes realisiertes Projekt“, „bestes StartUp-Unternehmen“ und „beste studentische Leistung“. Nach dem Ende der Bewerbungsphase am 31. März 2017 ist die interdisziplinäre und hochkarätig besetzte Jury gefragt, die Einreichungen auf Herz und Nieren zu prüfen. Am 19. April werden dann die Nominierungen jeder Kategorie bekannt gegeben – nicht aber die genaue Platzierung. Also wird es nochmal so richtig spannend, wenn am 30. Mai 2017 in Berlin der Award feierlich verliehen wird.

Das sind die Kriterien der Top-Jury

Die Jury, unter anderem bestehend aus Professoren der Gebäudetechnik und Wohntelematik, Chefredakteuren namhafter Fachzeitschriften und Geschäftsführern von Branchenführern, richtet ihr Augenmerk bei der Evaluierung der Einreichungen vor allem auf folgende Punkte: Wie innovativ sind Produkt, Projekt oder Unternehmen? Sind sie für den Massenmerkt geeignet? Sind sie geeignet, als Vorbild zu fungieren? Verbessern sie Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort? Und nutzen sie Standard-Schnittstellen, um Gewerke-übergreifende Interoperabilität zu gewährleisten?

Großer Dank geht an die Award-Unterstützer

Wie jedes Jahr hat es der #SHD vor allem den Award-Partnern zu verdanken, dass eine solche Veranstaltung überhaupt realisierbar ist. Deshalb geht ein besonderer Dank an die Unterstützer:
-KNX Association (Gold-Partner)
-Arvato Bertelsmann (Silber-Partner)
-EnOcean Alliance (Bronze-Partner)

Über Deutschland hinaus gedacht: Irland ist Award-Partner

2017 gibt es eine große und bedeutende Neuerung: Als Partnerland ist Irland mit an Bord. Irland ergreift so wie Möglichkeit, eigene smarte Produkte über die Grenzen hinaus bekannt zu machen und den Horizont zu erweitern. Für die Gewinner von 2017 bedeutet die Partnerschaft, dass sie sich und ihre Produkte und Projekte ebenfalls dem irischen Markt präsentieren können. Der #SHD will mit dieser Partnerschaft erreichen, dass die SmartHome Branche nicht nur innerhalb der deutschen Grenzen wächst und sich vernetzt, sondern dies auch über die Grenzen hinaus geschehen kann. Für die kommenden Awards sind weitere Länderpartnerschaften geplant.

Mehr Informationen über den SmartHome Initiative Deutschland e.V. und den Award finden Sie auf der Website www.smarthome-deutschland.de

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Alexander Schaper
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
as@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
ds@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smarthome-award-2017-bewerbungsphase-endet-in-10-tagen/

SmartHome Award 2017 – Bewerbungsportal ist online!

„Ran an den Speck“ für Award-Bewerber

SmartHome Award 2017 - Bewerbungsportal ist online!

Der Link, den sich alle Bewerber für den SmartHome Award 2017 unbedingt in ihren Favoriten speichern sollten, lautet: http://www.smarthome-deutschland.de/nc/award/bewerbung-award-2017.html

Denn hier verbirgt sich das Portal, über welches die Bewerbungen für den beliebten Award angenommen werden. Erneut vergibt der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ( #SHD) die Auszeichnung in den vier Kategorien „bestes Produkt“, „bestes realisiertes Projekt“, „bestes StartUp-Unternehmen“ und „beste studentische Leistung“. Zeit bleibt bis zum 31. März, dann endet die Bewerbungsphase. Anschließend ist die interdisziplinäre und hochkarätig besetzte Jury gefragt, die Einreichungen auf Herz und Nieren zu prüfen. Am 19. April werden dann die letzten drei jeder Kategorie bekannt gegeben – nicht aber deren genaue Platzierung. Also wird es nochmal so richtig spannend, wenn am 30. Mai 2017 in Berlin der Award feierlich verliehen wird. Schirmherren sind der regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller und der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel.

Das sind die Kriterien der Top-Jury

Die Jury, unter anderem bestehend aus Professoren der Gebäudetechnik und Wohntelematik, Chefredakteuren namhafter Fachzeitschriften und Geschäftsführern von Branchenführern, richtet ihr Augenmerk bei der Evaluierung der Einreichungen vor allem auf folgende Punkte: Wie innovativ sind Produkt, Projekt oder Unternehmen? Sind sie für den Massenmerkt geeignet? Sind sie geeignet, als Vorbild zu fungieren? Verbessern sie Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort? Und nutzen sie Standard-Schnittstellen, um Gewerke-übergreifende Interoperabilität zu gewährleisten?

Großen Dank an die Award-Unterstützer

Wie jedes Jahr hat es der #SHD vor allem den Award-Partnern zu verdanken, dass eine solche Veranstaltung überhaupt realisierbar ist. Deshalb geht ein besonderer Dank an die Unterstützer:

– KNX Association (Platin-Partner)

– Arvato Bertelsmann (Gold-Partner)

– EnOcean Alliance (Bronze-Partner)

– Innogy SE (Bronze-Partner)

Über Deutschland hinaus gedacht: Irland ist Award-Partner

2017 gibt es eine große und bedeutende Neuerung: Als Partnerland ist Irland mit an Bord. Irland ergreift so die Möglichkeit, eigene smarte Produkte über die Grenzen hinaus bekannt zu machen und den Horizont zu erweitern. Für die Gewinner von 2017 bedeutet die Partnerschaft, dass sie sich und ihre Produkte und Projekte ebenfalls dem irischen Markt präsentieren können. Der #SHD will mit diesem Schachzug erreichen, dass die SmartHome Branche nicht nur innerhalb der deutschen Grenzen wächst und sich vernetzt, sondern dies auch über die Grenzen hinaus geschehen kann. Für die kommenden Awards sind weitere Länderpartnerschaften geplant.

Mehr Informationen über den SmartHome Initiative Deutschland e.V. und den Award finden Sie auf der Website www.smarthome-deutschland.de

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Alexander Schaper
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
as@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
ds@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smarthome-award-2017-bewerbungsportal-ist-online/

Startupbootcamp Digital Health Berlin verkündet zehn Startups für die erste Programm Kohorte

Startupbootcamp Digital Health Berlin verkündet zehn Startups für die erste Programm Kohorte

(Mynewsdesk) Nach dem Sichten von 197 vollständigen Bewerbungen von 516 insgesamt aus 60 Ländern, stellten sich die ausgewählten Teams einem zweitägigen Bewerbungsverfahren. Insgesamt reisten 21 Teams an, um im Zeitraum vom 29. Bis 30. September sich den intensiven Interviews zu stellen der 70 Programm Mentoren und Industriepartner Arvato CRM Healthcare, der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank), Munich Health, Philips und Sanofi in Deutschland.

Dies sind die zehn Gewinner-Teams der 2016 Digital Health Berlin Kohorte:

FetView , Tschechei: Evidenzbasierte Entscheidungen für Ärzte in der Geburtshilfe und Gynäkologie. Analyse medizinischer Bildgebung via Big Data und Machine Learning.

YuScale , Deutschland: Ermittelt Kohlenhydrate und andere Nährstoffe in zubereiteten Nahrungsmitteln, was ein tägliche Herausforderung für Diabetiker darstellt.

iRewardHealth , USA: Ein adaptives Incentivierungsprogramm zur Motivierung von Verhaltensänderung, welches sich dem Grad der Verhaltensänderung des Nutzers anpasst.

Memoria , Israel: Eine ortsabhängige Plattform, die Alzheimer-Patienten leitet, unterstützt und überwacht in der Ausübung ihrer täglichen Gewohnheiten.

MediLad , Deutschland: Ein virtueller Gesundheitscoach (AI) für kuratierte Medizininfos über Instant Messaging Plattformen in den Bereichen Frauengesundheit und sexuell übertragbare Infekte (STIs).

Paralign , USA: Ein Gedanken- und Stimmungstracker, unterstützt von Künstlichen Intelligenzen, die Nutzern helfen, wiederkehrende Gedankenmuster zu erkennen. Gleichzeitig werden unterstützende Communities im Bereich Mental Health aufgebaut.

Innovitas Vitae , Italien: Ein diagnostischer Biomarker-Test (IMMUNOX™) zur Erkennung von weiblichen Fruchtbarkeitsstörungen sowie ein Nahrungsergänzungsmittel (NOFLAMOX™) als lösungsorientierter Ansatz in der Frauengesundheit.

Coronect , Deutschland: Ein neuartiges Medizinprodukt zur Echtzeit-Übertragung von Körpervitaldaten in die Cloud, damit Ärzte diese Daten jederzeit analysieren können.

FindAir , Polen: Ein intelligenter Inhalator, der geo-location-basierte Daten von Menschen mit Asthma sammelt, um die Intensität eines Asthma-Anfalls vorherzusagen. Die smarte sensorbasierte Software kann die Medikamentendosis berechnen und den Nutzer schulen, welche Faktoren den Asthma-Anfall auslösen können.

Dermtest , Estonien: Eine Platform-as-a-Service (PaaS), die es Menschen ermöglicht, schnellen Zugang zu Hautkrebs-Früherkennung zu bekommen über den Hausarzt.

“Wir freuen uns sehr, engagierte Entrepreneure aus der ganzen Welt in unserer finalen Auswahlrunde des Digital Health Berlin Accelerator Programms begrüßen zu dürfen. Die Startups treten an mit Verhaltensänderungs-Programmen in den Bereichen Depression, Übergewicht, Chronische Krankheiten bis hin zu Big Data in Diagnose & Genomics, Künstliche Intelligenz für klinische Entscheidungsfindungen, Stratifizierung von Patientengruppen – alle sind entschlossen, Gesundheitswesen zu transformieren für bestmögliche behandlungserfolge unter dem Einsatz smarter technologien. Unsere Mission ist es, alle Teams in ihrem wirtschaftlichen Erfolg zu unterstützen. “ sagt Juliane Zielonka, Managing Director des Startupbootcamp Digital Health Berlin.

Im ersten Programmdurchlauf fokussiert Startupbootcamp Digital Health Berlin Verhaltensänderung, Platforms-as-a-Service, Women’s Health und Mental Health, Künstliche Intelligenz, Big Data und Diagnostik.

Wie in allen laufenden Startupbootcamp Acceleratoren profitieren die zehn finalen Startup Teams vom intensiven Dialog der über 100 Mentoren. Diese Mentoren stammen aus dem Unternehmertum, aus dem Investment oder sind Experten in ihrem ganz besonderem Industriefeld. Zusätzlich zu den 6 Monaten frei verfügbarem Co-Working Space in Berlin erhält jedes Team €15.000 Anschubfinanzierung, spezielle Goodies von den gloablen Industriepartnern wie amazon, salesforce, cisco, google, die insgesamt €400.000 wert sind. Zum Abschluss des Acceleratorprogramms bietet der Demo Day den Teams die Chance, vor ca. ausgesuchten 150 Investoren die entsprechenden Geschäftskontakte zu generieren.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Startupbootcamp Digital Health Berlin .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8g0ubp

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/startupbootcamp-digital-health-berlin-verkuendet-zehn-startups-fuer-die-erste-programm-kohorte-30828

Über Startupbootcamp

Startupbootcamp – 2010 gegründet – ist ein globales Netzwerk von Industrie-spezifischen Startup-Acceleratoren mit 14 Programmen in den Städten Amsterdam, Barcelona, Berlin, Istanbul, London, Miami, New York, Singapur und einem Mentoren- und Alumni-Netzwerk in über 30 Ländern. Mehr als 300 Startups hat Startupbootcamp bisher acceleriert, 72% der teilnehmenden Startups erzielten eine Anschlussfinanzierung. Weitere Infos unter: www.startupbootcamp.org: http://www.startupbootcamp.org/accelerator/digital-health-berlin.html

Firmenkontakt
Startupbootcamp Digital Health Berlin
Juliane Zielonka
Charlottenstr. 2
10969 Berlin
+49 (0)152 59 74 64 60
juliane@startupbootcamp.org
http://www.themenportal.de/it-hightech/startupbootcamp-digital-health-berlin-verkuendet-zehn-startups-fuer-die-erste-programm-kohorte-30828

Pressekontakt
Startupbootcamp Digital Health Berlin
Juliane Zielonka
Charlottenstr. 2
10969 Berlin
+49 (0)152 59 74 64 60
juliane@startupbootcamp.org
http://shortpr.com/8g0ubp

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/startupbootcamp-digital-health-berlin-verkuendet-zehn-startups-fuer-die-erste-programm-kohorte/