Minderdurchblutung bzw. Verschluss der Aorta behandeln

Arteriosklerose und Leriche Syndrom können zu Minderdurchblutung oder Verschluss der Aorta führen Minderdurchblutungen in der Aorta. SIEGEN. Auch die Aorta kann von einer langsam fortschreitenden Erkrankung der Arterien betroffen sein, der Arteriosklerose. Die Gefäßchirurgen im Aortenzentrum am Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen um Chefarzt Dr. med. Ahmed Koshty haben besondere Kompetenzen im Bereich der Behandlungen von Krankheitsbildern, die die Aorta betreffen. Dazu gehört auch die Arteriosklerose. Sie gilt in den westlichen Industrienationen als eine der häufigsten Todesursachen. „Dabei handelt es sich um eine krankhafte Veränderung der Gefäßwand der Aorta. Sie entsteht durch die Ablagerung von Blutfetten, Kalk und Bindegewebe. Umgangssprachlich…

Herzinfarkt-Gefahr, was steckt dahinter?

Bioresonanz-Redaktion erläutert neue ungeahnte wissenschaftliche Erkenntnisse Bioresonanz News zum Thema Herzinfarkt Lindenberg, 10. Juli 2019. Wenn die Herzkranzgefäße dicht machen, kommt es zum lebensgefährlichen Herzinfarkt. Die unmittelbaren Zusammenhänge sind heute weitgehend bekannt. Doch was steckt dahinter? Es ist typischerweise ein vernichtender Schmerz in der Brust, der in den Arm, in den Rücken oder in den Bauchraum ausstrahlt. Begleitet von Atemnot, Beklemmungs- und Angstgefühl. Hintergrund ist eine Verengung der Arterien, die sich beispielsweise durch Blutgerinnsel komplett verschließen und so den Herzinfarkt vollenden. Die unmittelbaren Ursachen von Herzinfarkt Sehr oft beruht das auf der sogenannten Atherosklerose, im allgemeinen Sprachgebrauch auch Arteriosklerose genannt.…

Vitamin K2 stärkt Knochen und Blutgefäße

Medicom stellt das neue Vitamin K2 Produkt vor! Vitamin K2: Das neue Produkt von Medicom stärkt Knochen und Herz Unterföhring, Februar 2017 – Das neue Vitamin K2 unterstützt die Knochen und beugt Gefäßablagerungen vor. Vitamin K2 ist ein neues Produkt der Medicom Pharma GmbH, ein seit mehr als 20 Jahren führendes pharmazeutisches Unternehmen von qualitativ hochwertigen Nährstoffpräparaten. Vitamin K2: Für Knochen und Herz Vitamin K kennen viele als knochenstärkendes Vitamin. Dabei lohnt es sich genauer hinzuschauen und zu differenzieren. Denn unter den Vitamin-K-Verbindungen gibt es das Vitamin K2, mit chemischen Namen Menachinon genannt. Besonders interessant ist seine Doppelfunktion im Körper:…

VERWÖHNTE ZELLEN BLEIBEN JUNG – Anregendes Sachbuch über gesunde Ernährung

Leser lernen in Dr. Heide Barnerts Buch "VERWÖHNTE ZELLEN BLEIBEN JUNG", worauf es bei gesunder Ernährung wirklich ankommt.

Herzprobleme – geht es auch ohne Eingriff?

Interview mit Herzspezialisten (NL/7031076805) Wir fragen den erfahrenen Kardiologen und Herzspezialisten Dr. Kai Ruffmann aus Baden-Baden. Mit seinem Faible fürs Herz beschäftigt sich der Mediziner schon seit vielen Jahren mit neuen Therapieformen und macht sich stark für nicht-invasive Untersuchungs- und Behandlungs-Methoden. Baden-Baden, Mai 2016: Die Erkrankung von Herz und Kreislauf ist Haupttodesursache in der westlichen Welt. Erst durch einen Schmerz in der Brust und Atemnot bei Belastung werden die Betroffenen aufmerksam und besuchen Fachärzte für innere Medizin oder Kardiologie. Auf eine Untersuchung im Ruhezustand und unter Belastung folgt meist der Herzkatheter, um Einengungen von Herzkranzarterien darzustellen und anschließend zu behandeln.…

Gefäßverschluss aus resorbierbarem Kunststoff verringert Blutungen

Film ab! Das ITV Denkendorf entwickelt Körperimplantate aus textilen Materialien Resorbierbarer Gefäßschnellverschluss nach arterieller Punktion mit einem gängigen Schleusensystem (Bildquelle: ITV Denkendorf) (Stuttgart/Esslingen) – Die Forscher des Instituts für Textil- und Verfahrenstechnik (ITV) in Denkendorf entwickeln unter anderem resorbierbare – also sich selbst auflösende – Körperimplantate aus textilen Materialien. Jetzt soll ein resorbierbarer Verschlussstopfen bei Operationen Öffnungen in Blutgefäßen verschließen und Blutverluste verhindern helfen. Dieses Forschungsvorhaben ist Teil des Gesundheitsregionenprojekts „REGiNA“. Ein neuer Film der BioRegio STERN Management GmbH zeigt, wie die resorbierbaren Verschlussstopfen im ITV Denkendorf hergestellt werden. Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte und Nikotinmissbrauch sind Risikofaktoren für Gefäßerkrankungen wie Arteriosklerose.…

4. Naturheilkunde-Symposium in Leipzig

Stressreduktion, Infektanfälligkeit, natürlicher Schutz vor Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall und Demenz Verband Deutscher Heilpraktiker (VDH) Der Verband Deutscher Heilpraktiker veranstaltet am Samstag, den 7. März 2015, im Ramada Hotel Leipzig, Schongauerstrasse 39, 04329 Leipzig das 4. Naturheilkunde-Symposium . Die Fachtagung des Verband Deutscher Heilpraktiker e. V. (VDH) für Heilpraktiker/innen, naturkundlich arbeitende Ärzte sowie Berufsanwärter/innen aus dem In- und Ausland beginnt um 9.00 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch VDH-Präsident Heinz Kropmanns. Das Programm des mittlerweile zum vierten Mal in Folge in der sächsischen Metropole stattfindenden Naturheilkunde-Symposiums bietet über den Tag verteilt 20 Fachvorträge zur fachlichen Fort- und Weiterbildung. Daneben steht der…

Herz-Kreislauferkrankungen sind häufigste Todesursache in Deutschland

In Deutschland waren 2013 mehr als 350.000 Todesfälle (39,7 Prozent) auf Herz-Kreislauferkrankungen zurückzuführen (1). Ein erhöhter Cholesterinspiegel gehört dabei zu den Risikofaktoren. Hamburg, Februar 2015. Zu den zentralen Ursachen für Herz-Kreislaufbeschwerden zählt die Arteriosklerose. Vor allem ein gestörter Fettstoffwechsel, beispielsweise durch einen erhöhten Cholesterinspiegel, kann zu Ablagerungen an den Gefäßwänden führen, was die Grundlage für die sogenannte „Arterienverkalkung“ bildet. Das Problem: 75 Prozent der Deutschen kennen ihren Cholesterinwert nicht (2), wie eine von Becel pro.activ in Auftrag gegebene europäische Studie belegt. Aber nur wer die Höhe seines Cholesterinspiegels kennt, kann gegebenenfalls aktiv werden und gesundheitlichen Risiken vorbeugen. Deshalb werden noch…

Sieben goldene Regeln für ein gesundes Herz: Mit einfachen Mitteln bleibt das Herz länger fit

Es ist nicht schwer, sein Herz fit zu halten, Einige wenige Regeln, die eingehalten werden sollten, sorgen für ein lange gesundes Herz