Schlagwort: App Store

Smart, interaktiv und immer erreichbar: Neuer Ardex-Aufbauberater

ARDEXIA bündelt digitale Angebote

Smart, interaktiv und immer erreichbar: Neuer Ardex-Aufbauberater

Witten, 11. September 2019. Ardex unterstreicht seine Vorreiterrolle in Sachen innovativer Lösungen mit zwei digitalen Neuheiten: „ARDEXIA“ unterstützt Ardex-Kunden bei ihrer Arbeit und bündelt sowohl online als auch per App alle digitalen Services. Zusätzlich wird ein innovativer Aufbauberater Handwerkern, Händlern und Planern die richtige Produktauswahl erheblich erleichtern.

Ardex setzt schon seit vielen Jahren erfolgreich auf die digitale Unterstützung der Verarbeiter – zusätzlich zur umfassenden persönlichen Beratung. „Die Ardex-App ist bei Verarbeitern sehr beliebt, wir haben seit dem Start mehr als 20.000 Downloads verzeichnet“, sagt Dr. Markus Stolper, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb bei Ardex. Doch Ardex wollte die digitalen Lösungen weiterentwickeln. Die Idee: eine eigene Plattform schaffen – ARDEXIA. „Die intelligente Assistentin kennt alle Systeme und Ardex-Produkte, detaillierte Produktbeschreibungen ebenso wie technische Datenblätter und Anwendungsvideos“, so Stolper weiter. „Und mit dem Aufbauberater kommt eine wirkliche Neuheit dazu, die den Arbeitsalltag von Handwerkern, Planern und Händlern erheblich erleichtern kann.“

Aufbauberater als Herzstück
Herzstück von ARDEXIA ist der neue Aufbauberater. Mit wenigen Klicks liefert das Tool die optimale Aufbauempfehlung. Dafür brauchen Handwerker, Händler oder Architekten nur den Raum, den vorhandenen Untergrund und die gewünschte Oberfläche eingeben – der Aufbauberater liefert dann ein vollständiges Produktsystem für Boden, Wand oder Decke. „Der Aufbauberater ersetzt die bisherigen Navigatoren und ist dabei interaktiv und visuell. Die leichte Bedienung war uns bei der Entwicklung besonders wichtig, genauso wie die graphische Veranschaulichung des Schichtaufbaus. Denn so werden die teilweise komplexen Aufbauten visuell super simpel dargestellt“, sagt Andre Kirschner, Corporate Strategy bei Ardex.

ARDEXIA ist auf allen Endgeräten verfügbar – und in der neuen App viele Inhalte auch offline. „Das ist praktisch, da auf Baustellen oft kein Internet verfügbar ist“, so Andre Kirschner. Nutzer wählen dabei individuell aus, welche Informationen sie offline benötigen. Ebenfalls gut für den Arbeitsalltag von Handwerkern, Architekten und Händlern: Dank der intuitiven und interaktiven Navigation können Nutzer auf der Baustelle oder im Handel mit dem Tablet oder Smartphone komplexe Sachverhalte erklären. ARDEXIA steht ab sofort im App Store und bei Google Play zum Download bereit. Zudem ist sie online unter www.ardexia.de abrufbar.

Kontinuierliche Weiterentwicklung
ARDEXIA wird in den nächsten Wochen und Monaten konstant weiterentwickelt. Bereits in der Finalisierung sind weitere nützliche digitale Werkzeuge, die dem Anwender sowohl im Büro als auch auf der Baustelle die Arbeit erleichtern. „Diese Tools bringen eine enorme Zeitersparnis, unsere Kunden können gespannt sein“, sagt Andre Kirschner.

Die digitalen Services von ARDEXIA auf einen Blick:
– Aufbauberater: Der neue Aufbauberater bietet eine vollständige Aufbauempfehlung. Er ist interaktiv, visuell und durch intuitive Navigation und graphische Veranschaulichung des Schichtaufbaus leicht zu bedienen. Nutzer können einfach den Raum, den vorhandenen Untergrund und die gewünschte Oberfläche auswählen – der Aufbauberater liefert den richtigen Ardex-Systemaufbau.

– Materiallisten: Die Materiallisten lassen sich direkt aus dem Aufbauberater als PDF generieren, so kann die richtige Menge des benötigten Materials für das Projekt einfach beim Handel abgeholt werden.

– Produkte: Neben dem schnellen Direktzugriff auf alle Produkte stehen auch Detailinformationen zur Verfügung – von der Produktbeschreibung über den Einsatzbereich bis hin zu technischen Daten. Auch die entsprechenden Anwendungsvideos sind direkt mit dem Produkt verknüpft.

– Verbrauchsrechner: Mit wenigen Klicks errechnet er die richtigen Mengen von Produkten – auf Basis von Fläche und Auftragshöhe.

– Außendienst: Wer persönliche Beratung auf der Baustelle benötigt, findet hier mit Hilfe von Ort oder Postleitzahl den richtigen Ansprechpartner.

– Händlerstandort: Wenn die Baustelle weiter weg ist und Nachschub an Ardex-Produkten benötig wird, finden Handwerker hier schnell den nächsten Händler.

Die Ardex GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit fast 70 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs. Die Ardex-Gruppe beschäftigt heute über 2.700 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern auf fast allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit mehr als zehn großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 720 Millionen Euro.

Firmenkontakt
ARDEX GmbH
Janin Settino
Friedrich-Ebert-Straße 45
D-58453 Witten
+49 2302 664-598
+49 2302 664-88-598
janin.settino@ardex.de
http://www.ardex.de

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
06172/9022-131
06172/9022-119
a.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smart-interaktiv-und-immer-erreichbar-neuer-ardex-aufbauberater/

SoulMe – App Release! Deine App für Freundschaft, Dating, Chatten und mehr…

Endlich ist es soweit! SoulMe kann ab sofort beim Google Playstore sowie beim Apple App Store unter den Links http://bit.ly/SoulMeAndroid und http://bit.ly/SoulMeApple gedownloaded werden!

Die Intension von SoulMe ist die Oberflächlichkeit aller herkömmlichen Dating Apps aussterben zu lassen und den Usern somit eine Alternative zu bieten, indem diese App wortwörtlich Charakter zeigt.

Bei der Registrierung klickt man sich durch Charaktereigenschaften, die einen grob beschreiben sollen. Außerdem gibt man noch drei Interessen von sich an, um auch auf dieser Basis passende Menschen für einen finden und somit auch beim Chatten immer Gesprächsstoff bieten zu können.

Nach diesen Angaben über sich selbst kann man nun sogar bestimmen zu wie viel Prozent seine Gegenüber beziehungsweise seine Souls mit einem übereinstimmen sollen.

SoulMe macht es also möglich Gleichgesinnte, Seelenverwandte und Freunde zu finden, Dates zu vereinbaren, chatten zu können, Bindungen aufzubauen und zu flirten.

Jeder User kann sich somit selbst aussuchen für welchen Zweck er SoulMe nutzen will.
Für den schnellen Flirt oder doch lieber um nette Bekanntschaften in der Nähe zu machen?

Da SoulMe momentan wirklich noch ein „Rohprodukt“ beziehungsweise eine Beta Version darstellt, hofft das Team auf sehr viel Feedback und natürlich auch Verständnis von den Kunden, falls ab und an noch kleine Fehler vorzuweisen sind oder gewisse Features teilweise noch nicht ganz flüssig laufen.

Das komplette SoulMe Team arbeitet jeden Tag in Hochtouren daran die App zu erweitern und zu vergrößern, auftretende Fehler zu beheben und die Usability nach und nach auf Höchstlevel zu pushen.

Jede einzelne Nachricht/Mail der Kunden wird geehrt und selbstverständlich so schnell wie möglich beantwortet.

Auf eine gute Zusammenarbeit! 🙂

Complete yourself, be SoulMe!“

Homepage: http://getsoul.me/

Facebook: https://www.facebook.com/SoulMeApp

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/soulme-app-release-deine-app-fuer-freundschaft-dating-chatten-und-mehr/

High-End-Komforttelefonie für unterwegs: Neue STARFACE Mobile Clients für iPhone und Android

High-End-Komforttelefonie für unterwegs: Neue STARFACE Mobile Clients für iPhone und Android

Die neuen STARFACE Mobile Clients für iPhones und Android-Smartphones sind ab sofort verfügbar.

Karlsruhe, 12. Oktober 2016. Ab sofort sind im Apple App Store und im Google Play Store neue STARFACE Mobile Clients für iPhones und Android-basierte Smartphones verfügbar. Die neu entwickelten Clients mit nativem, integriertem Softphone verwandeln die Smartphones in vollwertige Nebenstellen der STARFACE Telefonanlage. Anwender erhalten damit auch unterwegs Zugriff auf ihre vertraute UCC-Umgebung und können ihre Telefoniekosten dank WLAN- und LTE-Integration und intelligenter Routing-Modelle nachhaltig senken.

„Mit unseren komplett neu aufgelegten Mobile Clients heben wir die Mobilintegration der STARFACE Anlagen auf einen ganz neuen Level“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer bei STARFACE. „Mitarbeiter können damit nicht nur auf ihre gewohnten Features zugreifen, sondern auch einheitliche Telefonbücher, Ruflisten und Chat-Historien nutzen – und weltweit unter einer einheitlichen Nummer erreichbar bleiben. Hinzu kommt, dass der native Telefonie-Client mit seiner umfassenden Call-Back-, Call-Through- und WLAN-Unterstützung vielfältige Einsparpotenziale bietet – die Integration lohnt sich also auf jeden Fall.“

Das Smartphone als Nebenstelle der Telefonanlage
Mit den neuen STARFACE Mobile Clients erhalten mobile Mitarbeiter auch am Smartphone Zugriff auf alle wichtigen Features und Funktionalitäten der STARFACE Telefonanlage: Anwendern steht eine breite Palette von Leistungsmerkmalen wie Makeln, Weiterleiten oder Rückfragen zur Verfügung. Selbst anspruchsvolle Komfortfeatures wie das Einberufen von Ad-hoc-Konferenzen, die Remote-Verwaltung der Rufumleitung oder das Management der iFMC-Einstellungen lassen sich problemlos über das Smartphone erledigen.

Nativer Telefonie-Client für SIP und GSM
Herzstück der STARFACE Clients für iPhone und Android ist ein leistungsfähiger nativer Telefonie-Client, der wahlweise GSM, SIP-over-LTE oder SIP-over-WLAN unterstützt. Anwender bleiben damit zuverlässig erreichbar und können weltweit in WLAN-Hotspots zu äußerst günstigen Konditionen telefonieren.

Call-Through und Call-Back
Bei der Telefonie via GSM oder LTE lassen sich die anfallenden Gebührenentgelte wirksam kontrollieren, indem die Mitarbeiter ein- und abgehende Gespräche über die STARFACE Telefonanlage routen, um sie ins öffentliche Telefonnetz zu verlagern. Gerade Unternehmen mit vielen mobilen Mitarbeitern oder einem international tätigen Außendienst können durch den Wegfall teurer Roaming-Gebühren nachhaltige Einsparungen realisieren.

Zugriff auf das zentrale Adressbuch
Die STARFACE Mobile Clients für iPhone und Android sind direkt an das Telefonverzeichnis der STARFACE Telefonanlage angebunden. Mobile Mitarbeiter können so auch unterwegs auf sämtliche aktuellen Kundenkontakte zugreifen und müssen am Smartphone kein separates Telefonbuch führen und pflegen.

Chatintegration
Echtzeitchat gewinnt als Kommunikationskanal in vielen Unternehmen rasant an Bedeutung. Mit den neuen Mobile Clients erhalten auch mobile STARFACE Anwender Zugriff auf den integrierten Chat-Server der Telefonanlage.

Journal der Ruflisten, Faxe und Chatnachrichten
STARFACE Anwender erhalten über die Clients Zugriff auf ein konsolidiertes Journal mit sämtlichen Ruflisten, Faxen und Chatnachrichten ihres STARFACE Accounts. Auf diese Weise haben sie sowohl unterwegs als auch im Büro jederzeit Zugriff auf ihre laufenden Dialoge mit Kunden und Kollegen und bleiben durchgehend reaktions- und handlungsfähig.

Präsenzinformation der Kollegen
Auch das umfangreiche Presence Management der STARFACE Telefonanlage wurde nahtlos in die Mobile Clients integriert. Farbcodierte Besetztlampenfelder halten die Mitarbeiter auch abseits des Büros durchgehend über die Verfügbarkeit ihrer Kollegen auf dem Laufenden und sorgen so für reibungslose Kommunikationsflüsse.

Die STARFACE Clients für iPhone und Android sind ab sofort im Apple App Store und bei Google Play kostenfrei verfügbar. Für SIP-Telefonie wird serverseitig eine UCC-Premium-Lizenz benötigt.

Weitere Informationen zu STARFACE und zu den STARFACE Clients für iPhone und Android finden Interessierte unter http://www.starface.de

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/high-end-komforttelefonie-fuer-unterwegs-neue-starface-mobile-clients-fuer-iphone-und-android/

App Portal 2016 verbessert Software Asset Management

Enterprise-App-Store von Flexera Software bietet vertraute Umgebung für Anwendungen für Desktops, Mobilgeräte und die Cloud

App Portal 2016 verbessert Software Asset Management

München, 27. September 2016 – Flexera Software , ein führender Anbieter von Lösungen für Software-Lizenzierung, Compliance, Security und Installation für Softwarehersteller und Unternehmen, stellt das neueste Release des branchenführenden Enterprise-App-Stores für Anwendungen für Desktops, Mobilgeräte und die Cloud, App Portal , vor.

Die neue Version baut Funktionalitäten für das Software Asset Management (SAM) innerhalb der Enterprise-App-Store-Umgebung weiter aus. Unternehmen können damit Kosten einsparen, Compliance-Risiken verringern und Mitarbeitern einen einfachen Self-Service bieten. Dank einer verbesserten Governance lassen sich Lizenzanforderungen und Verfügbarkeiten automatisch überprüfen und so die Nutzung von Lizenzen optimieren. Software-Kosten und Risiken im Zusammenhang mit Audits werden minimiert, indem die Compliance hinsichtlich Lizenzierung und Unternehmensrichtlinien kontinuierlich eingehalten und die Distribution von genehmigter und autorisierter Software genau geregelt wird.

App Portal 2016 Enterprise Edition von Flexera ist der einzige Enterprise-App-Store, der IT-Vorgänge im Unternehmen durch entsprechende Governance-Maßnahmen unterstützt. Self-Service-Portale für Mitarbeiter lassen sich so von zentraler Stelle aus überwachen“, erklärt Maureen Polte, Vice President of Product Management bei Flexera Software. „Unser One-Stop-Shop vereinfacht das strategische Software Asset Management über den kompletten Software-Lebenszyklus hinweg.“

Erhebliche Einsparungen im IT-Bereich
Oft wissen Unternehmen nicht genau, über welche Softwarelizenzen sie eigentlich verfügen und zu welchen Konditionen sie diese nutzen. Die Folge sind in der Regel unnötige und regelmäßig zu hohe Ausgaben für die Softwarelizenzierung. App Portal 2016 bietet hier eine einfache Lösung: Fordert ein Mitarbeiter über den App-Store eine neue Applikation an, durchsucht das Portal automatisch alle Vertragsbedingungen und Produktnutzungsrechte und stellt so fest, ob eine neue Lizenz tatsächlich nötig ist. Die entsprechenden Informationen dazu sind in FlexNet Manager Suite abgelegt, der SAM-Lösung von Flexera Software. App Portal stellt sicher, dass Unternehmen die von ihnen erworbenen Software-Nutzungsrechte voll und ganz ausschöpfen, ehe sie eine bestehende Liszenz an Nuzer vergeben oder eine neue Softwarelizenz erwerben. Dabei werden Upgrades, Downgrades, Ausnahmeregelungen oder Zweitnutzungsrechte berücksichtigt. Will ein Mitarbeiter beispielsweise eine Anwendung sowohl auf einem Laptop als auch auf einem Tablet installieren, informiert App Portal, ob eine oder zwei Lizenzen dazu nötig sind.
Umfassendere Verbreitung

Der Zugang zum unternehmenseigenen App-Store ist oft nur direkt über das Unternehmensnetzwerk oder einer VPN-Verbindung möglich. Das schränkt die Zugriffsmöglichkeiten von Mitarbeitern erheblich ein. App Portal unterstützt Single Sing-On (SSO)-Lösungen wie Security Assertion Markup Language (SAML) 2.0, Open Standard Authentication (OAuth) 2.0 und Open ID. So können Mitarbeiter überall auf den App-Store zugreifen, egal ob im Büro, von unterwegs oder über ihre mobilen Endgeräte von zuhause aus. Das vereinfacht die Umstellung auf einen App-Store erheblich.
Schneller Checkout-Prozess

Zeitaufwendige und komplizierte Checkout-Prozesse über mehrere Schritte in Enterprise App-Stores haben oft unzufriedene Mitarbeiter zur Folge, die dann auf schnellere, aber auch riskantere Lösungen zurückgreifen – so entsteht schnell eine sogenannte „Schatten-IT“. App Portal 2016 sorgt hingegen für einen reibungslosen Ablauf bei der Service Delivery und verbessert das Anwendererlebnis. Über den „Install Now“-Button generiert der Nutzer eine Anfrage für einen einzelnen Katalogartikel und umgeht so klassische und oft langwierige Schritte bei der Auftragsabwicklung. Der „Express-Checkout“ in Enterprise App Portal erinnert vom Prinzip her an iTunes und verkürzt die Zeit bis zur Anwendungsbereitstellung – statt Wochen sind es nur noch wenige Tage oder sogar nur einige Minuten. Damit lassen sich potentielle Reibungen zwischen IT und Mitarbeitern auf ein Minimum reduzieren.

Über Flexera Software
Flexera Software unterstützt Softwarehersteller und Anwenderunternehmen dabei, die Nutzung von Software zu steigern und Mehrwerte daraus zu generieren. Die innovativen Lösungen für Softwarelizenzierung, Compliance und Installation ermöglichen kontinuierliche Lizenz-Compliance und optimierte Softwareinvestitionen. Sie wappnen Geschäftsmodelle gegen die Risiken und Kosten einer sich ständig ändernden Technologie und machen Unternehmen zukunftsfähig. In mehr als 25 Jahren Marktführerschaft in Lizenzierung, Compliance und Installation hat sich Flexera Software den Ruf einer bewährten und neutralen Quelle für Wissen und Expertise erarbeitet. Über 80.000 Kunden vertrauen auf das Automatisierungspotenzial und die Intelligenz der Produkte von Flexera Software. Weitere Informationen finden Sie unter www.flexerasoftware.de oder www.flexerasoftware.com

Firmenkontakt
Flexera Software
Nicole Segerer
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
089 417761-13
munich@flexerasoftware.com
http://www.flexerasoftware.de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79
81675 München
089 417761-13
flexera@LucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/app-portal-2016-verbessert-software-asset-management/

Extensis bringt das Schriftenmanagement auf Mobilgeräte

Dank der neuen Suitcase Fusion-App können Gestalter ihre Schriftensammlung auf ihren iOS-Geräten hochladen – wie etwa iPad und iPhone.

Extensis bringt das Schriftenmanagement auf Mobilgeräte

PORTLAND, Oregon – 27.09.2016 – Ab sofort gibt es eine neue Mobile-App von Extensis, einem Geschäftsbereich der Celartem Inc. Mithilfe der App können Grafiker die Schriften aus ihren privaten Schriftsammlungen auf ihren iOS-Geräten aktivieren und verwenden. Die App kann aus dem App Store® heruntergeladen werden und ermöglicht es den Benutzern von Suitcase Fusion® 7 oder Suitcase TeamSync®, ihre Schriftbibliotheken mit ihrem iPad® oder iPhone® zu synchronisieren – ohne zusätzliche Kosten.

„Wir von Extensis sehen es als unsere Aufgabe, den kreativen Profis das Leben zu erleichtern. Zum Beispiel sollen sie ihre Schriften überall dort benutzen können, wo sie diese gerade brauchen – unabhängig von der Plattform“, sagt Clint Daeuble, Product Owner im Bereich Font-Dienste bei Extensis. „Wir freuen uns sehr, dass uns das jetzt auch für iOS-Geräte gelungen ist. Egal, ob Sie für Ihr Projekt Muster bauen, für die Sie die aktuell angesagte, mobile Grafik-App verwenden, oder ob Sie PowerPoint- und Keynote-Präsentationen vorbereiten – mit Suitcase Fusion haben Sie alles, was Sie brauchen.“

Mit der Suitcase Fusion 7 Mobile-App können Gestalter
– kreativer sein. Denn sie nutzen alle Vorteile der modernen mobilen Grafik-Apps, einschließlich Adobe® Comp CC, und verwenden dabei ihre vorhandenen Schriftensammlungen;
– ihre Dokumente aufmöbeln. Denn Grafiker können jede iOS-unterstützte Schrift aus ihrer Sammlung aktivieren und verwenden, die sie für die Entwicklung ihrer Dokumente auf ihrem iOS-Gerät brauchen;
– eindrucksvollere mobile Präsentationen entwerfen. Die Schriften, die in Keynote® oder Microsoft® PowerPoint® Präsentationen verwendet werden, sehen auf iOS genauso aus wie auf OS X® oder Windows®.

Laden Sie die neue Suitcase Fusion Mobile-App gleich aus dem App Store® herunter.

Über Suitcase Fusion 7
Erst kürzlich wurde Suitcase Fusion 7 von der Macworld mit 4,5 von 5 Mäusen ausgezeichnet. Der professionelle Schriftmanager hilft Grafikern dabei, ihre Schriftensammlungen zu speichern, zu pflegen, zu verwalten sowie ohne Aufwand und effizient zu suchen. Suitcase Fusion 7 arbeitet mit sämtlichen in der Branche beliebten Designanwendungen wie Adobe Photoshop®, Adobe InDesign®, Adobe Illustrator®, Adobe InCopy, Adobe After Effects und QuarkXPress®.

Wenn Sie mehr über sämtliche Funktionen in Suitcase Fusion 7 erfahren möchten, gehen Sie bitte auf http://www.extensis.com/de/font-management/suitcase-fusion .

Weiterführende LINKs:
http://www.extensis.com/de/font-management/suitcase-fusion/
http://www.extensis.com/de/font-management/suitcase-teamsync/
Adobe, Creative Cloud, Illustrator, InDesign, Photoshop and After Effects are either registered trademarks or trademarks of Adobe Systems Incorporated in the United States and/or other countries.

Apple, the Apple logo, iPhone, iPad and Keynote are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. App Store is a service mark of Apple Inc.
Microsoft and PowerPoint are either registered trademarks or trademarks of Microsoft Corporation in the United States and/or other countries.

Über Extensis
Seit 20 Jahren ist Extensis führend in der Entwicklung und im Service von Software-Lösungen für professionelle Kreative und Arbeitsgruppen. Die Lösungen optimieren Arbeitsabläufe, sichern die Verwaltung von digitalen Dokumenten und Schriften und überwachen den Einsatz der Unternehmensschriften. Die preisgekrönten Server-, Desktop und Webservice Produkte werden von Hunderten der Fortune 5000 Unternehmen eingesetzt. Die Produktlinie von Extensis für Server- und Desktoplösungen umfasst Portfolio® für Digital Asset Management, Universal Type Server® für serverbasiertes Font Management und Suitcase Fusion® für Single User Font Management. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und ist in Portland im US-Bundesstaat Oregon sowie in Großbritannien ansässig. http://www.extensis.com/de

Über Celartem®
Celartem, Inc. firmiert unter Extensis.Alle Rechte vorbehalten. Extensis, Extensis Logo, Suitcase Fusion, Fontspiration, Portfolio, Portfolio NetPublish, Portfolio Flow und Universal Type Server sind Marken oder eingetragene Marken von Extensis in den USA, Kanada, Europa und/oder anderen Ländern. Die Listung der Marken erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Marken, eingetragene Marken, Produktnamen, Unternehmensnamen, Marken- oder Leistungsbezeichnungen die genannt werden, sind Eigentum von Extensis oder den jeweiligen anderen Eigentümern.

Kontakt
shortways communications
Vera Sander
Belfortstr. 3
81667 München
0898906670
vsander@shortways.de
http://www.shortways.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/extensis-bringt-das-schriftenmanagement-auf-mobilgeraete/

Flexera Software App Broker for ServiceNow™ verwandelt Service Portal in Enterprise App Store

ServiceNow Service Portal wird um automatisiertes Software Asset Management, Governance und Deployment erweitert

Flexera Software App Broker for ServiceNow™ verwandelt Service Portal in Enterprise App Store

München, 18. August 2016 – Flexera Software , ein führender Anbieter von Lösungen für Software-Lizenzierung, Compliance, Security und Installation für Softwarehersteller und Unternehmen, stellt App Broker 2016 for ServiceNow™ vor. Unternehmen, die ServiceNow einsetzen, wird damit innerhalb der ServiceNow-Umgebung eine intelligente Lizenzüberprüfung sowie Software-Reklamation ermöglicht. Darüber hinaus können Anwendungen direkt aus dem ServiceNow Service Portal bereitgestellt werden.

Mit App Broker for ServiceNow arbeitet ServiceNow Service Portal wie ein Enterprise App Store. So lässt sich die Lizenznutzung optimieren, Lizenzbestimmungen einhalten und die Bereitstellung von mobilen, Desktop- und Cloud-Anwendungen besser steuern. Dank der neuen Lösung können Unternehmen ihre ServiceNow Plattform deutlich effektiver einsetzen, Kosten einsparen und die Risiken hinsichtlich Software-Audits minimieren.

„Die Software Asset Management Lösung – FlexNetManger Suite – sowie App Portal von Flexera Software unterstützen Unternehmen, ihre Software Assets über den gesamten Lebenszyklus hinweg zu verwalten“, erklärt Maureen Polte, Vice President of Product Management bei Flexera Software. „IT-Verantwortliche können Mitarbeitern im Unternehmen Anwendungen jederzeit und direkt zur Verfügung stellen. Gleichzeitig hilft es ihnen, die Compliance sicherzustellen und Shelfware zu minimieren.“

„App Broker 2016 for ServiceNow lässt sich direkt mit ServiceNow verbinden und verwandelt die ITSM-Lösung in einen Enterprise App Store. Die umfangreiche Software Governance sowie die automatisierten Prozesse sorgen dafür, dass die IT dabei die volle Kontrolle behält“, so Polte weiter.

ServiceNow Service Portal bietet eine zentrale Anlaufstelle für Mitarbeiter, die IT-Services in Anspruch nehmen. Erhält das System die Anfrage eines Mitarbeiters, überprüft App Broker for ServiceNow automatisch die entsprechenden Produktlizenzen und Nutzungsbestimmungen der gewünschten Software. Dadurch kann festgestellt werden, ob noch freie Lizenzen vorhanden sind oder neue gekauft werden müssen. Wenn eine Lizenz verfügbar ist, wird diese reserviert und damit von der Liste freier Lizenzen gestrichen. So ist automatisch sichergestellt, dass es bei der weiteren Vergabe von Lizenzen zu keiner Compliance-Verletzung kommt. Im nächsten Schritt durchläuft die Anfrage das ServiceNow Genehmigungsverfahren. Ist hier die Freigabe erst einmal erteilt, weist App Broker for ServiceNow das entsprechende Deployment-System an, die Anwendung auf dem Gerät des Mitarbeiters bereitzustellen oder für dessen Konto in der Cloud freizuschalten.

App Broker for ServiceNow garantiert eine kosteneffiziente Abwicklung von Anfragen. Dazu greift es auf Asset-Management-Daten der FlexNet Manager Suite zu – einschließlich der Lizenzrechtdaten. So können für jede Anwendung und bei jeder Anfrage die genauen Lizenzbestimmungen und verfügbaren, freien Lizenzen identifiziert werden. Das beschleunigt Genehmigungsverfahren und bringt die Software auf den schnellsten Weg auf das Gerät des Mitarbeiters. App Broker for ServiceNow überprüft zudem, ob eine Lizenz gleichzeitig auf dem mobilen sowie auf dem Desktop-Gerät eines Mitarbeiters genutzt werden kann. Unnötige Ausgaben für Lizenzen lassen sich so vermeiden. Darüber hinaus werden bei jeder Anfrage Upgrades, Downgrades und Ermäßigungen – z. B. bei Mitgliedschaft im Microsoft Developer Network – geprüft.

Mit App Broker for ServiceNow kann die IT kritische Aufgaben über den kompletten Software-Bereitstellungsprozess proaktiv angehen und lösen. Dabei überwacht die Lösung kontinuierlich den Bearbeitungsstatus der Anfrage und löst bei einem Fehler in der Zustellung eine Meldung aus.

Zudem wird überprüft, ob Anwendungen tatsächlich von Mitarbeitern genutzt werden, um Lizenzen nicht zu verschwenden. Dank der Integration in FlexNet Manger Suite können IT-Verantwortliche ungenutzte oder wenig genutzte Software entfernen und die Lizenzen bedarfsgerecht neu vergeben.

Weitere Vorteile von App Broker for ServiceNow:
– Leichte Anbindung an ServiceNow Service Portal
– Erweiterung des ServiceNow Service-Katalogs um autorisierte Softwareanwendungen
– Cloud Services und schnellere Auslieferung von Software

Über Flexera Software
Flexera Software unterstützt Softwarehersteller und Anwenderunternehmen dabei, die Nutzung von Software zu steigern und Mehrwerte daraus zu generieren. Die innovativen Lösungen für Softwarelizenzierung, Compliance und Installation ermöglichen kontinuierliche Lizenz-Compliance und optimierte Softwareinvestitionen. Sie wappnen Geschäftsmodelle gegen die Risiken und Kosten einer sich ständig ändernden Technologie und machen Unternehmen zukunftsfähig. In mehr als 25 Jahren Marktführerschaft in Lizenzierung, Compliance und Installation hat sich Flexera Software den Ruf einer bewährten und neutralen Quelle für Wissen und Expertise erarbeitet. Über 80.000 Kunden vertrauen auf das Automatisierungspotenzial und die Intelligenz der Produkte von Flexera Software. Weitere Informationen finden Sie unter www.flexerasoftware.de oder www.flexerasoftware.com

Firmenkontakt
Flexera Software
Nicole Segerer
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
089 417761-13
munich@flexerasoftware.com
http://www.flexerasoftware.de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79
81675 München
089 417761-13
flexera@LucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/flexera-software-app-broker-for-servicenow-verwandelt-service-portal-in-enterprise-app-store/

Schiffe Versenken für Handys und Tablets – Android und Apple

Drei Spielvarianten – Schiffe, Flugzeuge und Raumschiffe – untereinander spielbar. Android und Apple Nutzer können gemeinsam spielen.

Schiffe Versenken für Handys und Tablets - Android und Apple

Fleet Battle – 2 Millionen Downloads

Ludwigshafen, Deutschland.

Fast jeder hat in seiner Kindheit Schiffe versenken gespielt, sei es zu Hause mit der Familie oder in der Schule mit Freunden. Diese Erinnerungen werden jetzt aufgefrischt, dank der drei Spiele der Firma smuttlewerk interactive aus Ludwigshafen/Rhein.

Fleet Battle, Air Battle und Space Battle heißen die Varianten des beliebten Klassikers. Die drei Spiele unterscheiden sich durch das Thema und unterschiedliche Schiffsformen. Mit dem neuen Update 1.3 ist es jetzt möglich seine Seeflotte gegen eine feindliche Luft- oder Raumschiffflotte antreten zu lassen.

Die verschiedenen Schiffsformen erfordern neue Strategien und machen die Spiele der „Battle“ Reihe auf lange Sicht zu einer Herausforderung. Dabei bleibt es dem Nutzer überlassen, ob er gegen Gegner antreten will, die gerade eines der anderen Spiele spielen.

Es stehen verschiedene Spielmodi zur Verfügung: Einzelspieler, Mehrspieler Online, Mehrspieler Lokal (Bluetooth und lokales Netzwerk) und Mehrspieler an einem Gerät. Bis auf die Bluetooth Variante, die ausschliesslich für Android zur Verfügung steht, sind die Spiele plattformübergreifend, auf Apple (App Store) und Android (Google Play) Geräten, spielbar. Eine Windows Phone Variante ist vorhanden, jedoch ohne Netzwerk Kompatibilität.

Grafisch wie spielerisch orientierten sich die Spiele an einer klaren Leitlinie: Einfachheit ist Trumpf! Die Kämpfe sind schnell und spanned gestaltet, perfekt für das kurze Spiel zwischendurch. Die Blaupausen Optik, die Sounds und die von smuttlewerk produzierten Hintergrundmusiken sorgen für eine einprägsame Atmosphäre.

Seit dem Beginn der Reihe wurden von dessen Flagschiff, Fleet Battle, 2 Millionen Exemplare herunter geladen. Die Spiele sind kostenlos und werden über Werbung finanziert, die sich gegen einen geringen Obolus entfernen läßt.

smuttlewerk interactive im App Store

smuttlewerk interactive auf Google Play

Presse Paket

Gegründet im Jahr 2010 von zwei alten Freunden, die seit ihrem 12 Lebensjahr davon träumten Computerspiele zu entwicken und sich mit Mitte 30 dazu entschlossen, das auch zu tun.

Kontakt
smuttlewerk interactive UG
Martin Giaco
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
062159282345
giaco@smuttlewerk.de
http://www.smuttlewerk.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schiffe-versenken-fuer-handys-und-tablets-android-und-apple/

Response-Elemente einfacher zu realisieren auf Mobilen Landing Pages als in Apps

Ein Fachbeitrag von Peter Kühnel, Managing Director Eurobase GmbH

Response-Elemente einfacher zu realisieren auf Mobilen Landing Pages als in Apps

So einfach können Response-Elemente in eine teggee-Seite eingebaut werden

Mertert, Luxembourg, 02. März 2016 – Als Werner K., Inhaber einer beliebten Gaststätte in W. eine Webagentur damit beauftragte, für seine Wirtschaft eine App zu entwickeln, war er nicht wenig erstaunt, dass Kontaktformular und Gästebuch vom Anbieter als Extras gewertet wurden und zusätzlich bezahlt werden sollten; und zwar mit einem Betrag, der beinahe ein Viertel der Projektsumme ausmachte. Bei seiner neuen Website, so argumentierte K., seien diese Elemente bereits im Preis inbegriffen. Da habe er außer dem üblichen Kontaktformular und dem Gästebuch sogar noch ein Reservierungsprogramm dazu bekommen.

Kein Wunder also, dass Werner K. schließlich keine App für seine Gaststätte entwickeln ließ, sondern sich stattdessen für eine Mobile Landing Page entschied, die er selbst demnächst mit teggee aufbauen wird. Der Vorteil: Eine Mobile Landing Page ist nichts anderes als eine ganz normale Website, die aber für den Gebrauch auf einem mobilen Endgerät konzipiert ist. Weil es sich aber um eine Website handelt, stellt es überhaupt kein Problem dar, Response-Elemente jeder Art zu integrieren.

Weil für Geschäftsleute – besonders auch in der Gastronomie – die Interaktion mit den Kunden bzw. Gästen so wichtig ist, machen Apps ohne Kontaktformular und andere Möglichkeiten, mit dem Wirt zu kommunizieren, wenig Sinn. Das gilt natürlich auch für Veranstalter, Dienstleister, Ladenbesitzer, Hoteliers und viele andere Unternehmer. Deshalb stehen im Backend von teggee nicht nur zwei vorgefertigte Elemente (Feedback und Gästebuch) zum raschen Einrichten zur Verfügung, sondern ein ausgefeilter Formulargenerator, mit dem auch IT-Laien mit geringem Aufwand in kürzester Zeit Formulare für jede Form der Resonanz durch Kunden und Interessenten anlegen kann. Und die Änderungen sind sofort im Internet wirksam.

Werner K. hat sich zum Beispiel vorgestellt, nicht nur die Reservierung von Tischen im Restaurant per Response-Formular möglich zu machen, sondern auch das Anfordern von Angeboten und Konzepten für Feiern jeder Art – mit dem teggee-Formulargenerator kein Problem. Ob dies bei einer App möglich wäre und was es kosten würde, interessiert den Gastwirt inzwischen nicht mehr.

teggee® ist der Mobile Landingpage Builder, eine Entwicklung des Luxemburger Softwarehauses Eurobase GmbH. Mit teggee® kann jeder in Minuten eine mobile Website bauen, die auf ein Thema fokussiert mit jedem mobilen Browser auf jedem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet) mit jedem Betriebssystem (iOS, Android, Windows) betrachtet und genutzt werden kann. teggee® erzeugt automatisch einen QR-Code mit dem Link zur mobilen Landingpage. Der Link kann vom Ersteller einer teggee-Page aber auch direkt per Mail oder SMS, sowie über einen NFC-Tag oder per iBeacon verbreitet werden. Damit bietet sich eine teggee-Page als Informationsmedium für eine Vielzahl an Anwendungsszenarien an. Für eine Auswahl an Szenarien bietet teggee® innerhalb seines flexiblen Preismodells passende Lösungen an, die online über www.teggee.com bestellbar sind. Mithilfe eines Systems webbasierter Formulare werden die Sektionen und Inhalte einer teggee-Page erzeugt und können jederzeit aktualisiert werden.

Kontakt
Eurobase GmbH
Peter Kühnel
Fausermillen 17
6689 Mertert
.: +352 74 92 92 – 35
+352 74 00 44
peter.kuehnel@eurobase.lu
www.eurobase.lu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/response-elemente-einfacher-zu-realisieren-auf-mobilen-landing-pages-als-in-apps/

SpardaBankingApp: Einfach per Foto überweisen

Sparda-Bank München gibt neue Version der SpardaBankingApp heraus – Neue Technik macht Foto-Überweisung möglich – SpardaSecureApp ersetzt TAN-Eingabe – Nutzbar auf allen mobilen Endgeräten

München – Die neue BankingApp der Sparda-Bank München erspart den Nutzern das umfangreiche Eingeben der Empfängerdaten bei einer Überweisung. Rechnungen oder Überweisungsträger können einfach abfotografiert werden; die App erkennt die Daten automatisch. Nach der Freigabe durch den Nutzer wird die Überweisung ausgeführt.

Eine praktische Ergänzung dazu ist die SpardaSecureApp, die ebenfalls für mobile Endgeräte konzipiert ist und die Eingabe einer TAN ersetzt. Die Autorisierung einer Überweisung erfolgt besonders sicher innerhalb der Anwendung. Bei iPhones ab Modell 5s funktioniert die Freigabe per Touch-ID.

Beide SpardaApps sind nicht nur für Smartphones, sondern auch für Tablets optimiert. Neben der verbesserten Darstellung im Quer- und Hochformat wurden zahlreiche Funktionen überarbeitet und perfektioniert. So sind unter anderem die Umbuchung vom Sparkonto auf das Girokonto sowie der Zugang zur App noch einfacher geworden. Die Eingabe eines selbst festgelegten Masterpassworts reicht in Zukunft aus, um sicheren Zugriff auf alle Konten zu erhalten.

Die SpardaBankingApp und die SpardaSecureApp können kostenlos im Google-Play-Store oder im iTunes-Store heruntergeladen werden.

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist heute die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit aktuell über 276.000 Mitgliedern, 48 Geschäftsstellen in Oberbayern und einer Bilanzsumme von rund 6,7 Milliarden Euro.

2015 wurde die Bank zum achten Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wett-bewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet. Für ihren ganzheitlichen Ansatz der Förderung und Weiterentwicklung der Potenziale der Mitarbeiter hat die Bank den Sonderpreis „Humanpotenzial förderndes Personalmanagement“ erhalten.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sie sich für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das werteorientierte Handeln des Unternehmens in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter: www.sparda-m.de/gemeinwohl.

Über die Töchter NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.

Wohlstand ist das Ergebnis erfolgreicher Innovation. Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potential entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.

Die Bank wird ihre Mitglieder umfassend bei diesem Prozess unterstützen und als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft ihren bisher rein wirtschaftlichen Förderauftrag auf die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ausweiten.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/spardabankingapp-einfach-per-foto-ueberweisen/

Hamilton goes Bluetooth 4.0

Neues Arc Bluetooth Paket überzeugt mit tollen Funktionen

Hamilton goes Bluetooth 4.0

Arc Bluetooth Paket

Die Hamilton Bonaduz AG bietet ihren Kunden mit dem neuen Arc Bluetooth Paket eine völlig neue Generation des Messwert-Monitorings und -Managements an. Das Paket beinhaltet unter anderem Arc View Mobile, eine Tablet-Lösung, die auf dem Samsung Galaxy Tab Active basiert und bereits vorkonfiguriert mit der neuen ArcAir Advanced App angeboten wird. Darüber hinaus gehören Sensoradapter zum Angebot: Je nach Anwendungsgebiet bietet der Arc Wi 1G Adapter BT via Bluetooth 4.0 eine drahtlose Kommunikation zwischen den Arc Sensoren und mobilen Geräten sowie eine 1:1 Kompatibilität mit existierenden Installationen. Alle analogen und digitalen Signale werden so parallel übertragen. Der Arc Wi 2G Adapter BT hingegen erlaubt nicht nur eine drahtlose Kommunikation, sondern vereinfacht auch die analoge Anbindung an das Prozessleitsystem, indem gleich zwei stabile 4-20 mA Signale zur Verfügung gestellt werden. Dazu tragen nicht zuletzt die internen galvanischen Isolatoren bei. Beide Adapter verfügen über farbliche Indikatoren, so dass sowohl am Sensor selbst, als auch auf dem mobilen Gerät der aktuelle Sensorstatus unmittelbar erkannt wird. Die farblichen Indikatoren des Arc Wi 1G/2G Adapters BT sind in vier Stufen eingeteilt und lassen anhand der Farbe darauf schließen, ob Kommunikation, Warnungen oder auch Fehler registriert wurden. Abgelesen werden der Status und die Fehlerbeschreibung innerhalb der ArcAir App. Die ArcAir App kann bei Bedarf einfach im Google Playstore sowie im App Store heruntergeladen werden und bis zu 30 Hamilton Arc Sensoren gleichzeitig auslesen. Um mit der ArcAir App die jeweiligen Arc Sensoren einzusehen, ist lediglich ein mobiles Endgerät basierend auf Android oder iOS vonnöten. Da kein separates Arc View Handheld mehr angeschafft werden muss, lassen sich somit die Kosten reduzieren, während die Funktionalität aufgrund der neuen App deutlich erhöht wird. Letztere ist in einer Lite, Basic und Advanced App Version erhältlich. Mit der Lite Version wird den Bedienern ein On-line Sensor-Monitoring geboten sowie eine Visualisierung des Sensorstatus und der Diagnosewerte. Die Basic Variante beinhaltet ebenfalls diese Features, verfügt jedoch darüber hinaus über die Möglichkeiten der Sensorkalibrierung und -konfiguration. Die Advanced Version ist bisher ausschließlich für Android Geräte erhältlich und bietet über die genannten Funktionen hinaus auch ein umfassendes GMP Reporting. Grund dafür ist, dass die Validierungssoftware des GMP Compliance Pakets im Zuge der Entwicklung des Arc Bluetooth Pakets ebenfalls neu aufgerollt wurde und nun den Usern der ArcAir Advanced App die automatische Arc-Sensordokumentation mit Smartphones und Tablets ermöglicht. Ein USB Stromversorgungskabel aus dem Hause Hamilton liefert bei Bedarf über einen USB Port die Spannungsversorgung für Arc Sensoren und ermöglicht die digitale Kommunikation mit der HDM PC Software. Somit stellen die Überwachung, Konfiguration und Kalibrierung der Arc Sensoren bzw. Aktualisierungen der Firmware ein Leichtes dar.
„Mit der Entwicklung des Arc Bluetooth Pakets haben wir eine passende Monitoring-und Management Lösung zu unserem intelligenten Sensorkonzept geschaffen“, so Jahir Kololli, Product Manager Arc bei der Hamilton Bonaduz AG und ergänzt, dass der hohe Digitalisierungsgrad lediglich geringe Investitionskosten bei gleichzeitig mehr Funktionen sicherstellt. Auch die Flexibilität sowie die allgemeine Unempfindlichkeit einer drahtlosen Kommunikation in den häufig rauen Prozessumgebungen bieten den Kunden entscheidende Vorteile.

Über HAMILTON:
Hamilton ist ein global aufgestelltes Unternehmen mit Hauptniederlassungen in Reno, Nevada; Franklin, Massachusetts (beide USA) und Bonaduz, Schweiz sowie Vertriebsbüros auf der ganzen Welt.
Hamilton und seine Tochtergesellschaften sind führend bei der Entwicklung und Produktion im Bereich Liquid Handling, Prozessanalytik, Robotics sowie automatisierte Lagerlösungen. Seit mehr als 60 Jahren wird Hamilton den höchsten Anforderungen seiner Kunden durch die Kombination von hochwertigen Materialien und erstklassiger Verarbeitung gerecht, damit sie die bestmöglichen Resultate erzielen können. Hamiltons Bekenntnis zu höchster Präzision und Qualität spiegelt sich nicht zuletzt in der globalen ISO 9001 Zertifizierung wieder.
Im Jahr 2014 feierte Hamilton den 25. Geburtstag seines Sensorbereichs, der einst mit pH Sensoren begann und seitdem kontinuierlich weiterentwickelt wurde. Heute umfasst das Portfolio Parameter wie pH-Wert, ORP, Leitfähigkeit, gelöster Sauerstoff (DO) sowie die gesamte- und die lebende Zelldichte. Alle diese Parameter sind in den Kernbereichen BioPharma-, ChemPharma und in Brauereien von grösster Bedeutung. Das Produktportfolio von Hamilton deckt komplette Messstellen ab: Sensoren, Kabel, Armaturen, Transmitter, Puffer, Standards und Zubehör. Die wichtigsten Innovationen des Unternehmens umfassen Arc Sensoren mit integrierten Mikro-Kontrollern, die externe Transmitter überflüssig machen. Dazu zählen auch die VisiPro DO Ex, der einzige optische Sauerstoffsensor mit ATEX/IECEx Zulassung sowie die EasyFerm Bio mit dem vollständig biokompatiblen Referenzelektrolyt Foodlyte.

Firmenkontakt
Hamilton Bonaduz AG
Nipius
Via Crusch 8
CH-7402 Bonaduz
+41 58 610 10 10
contact@hamilton.ch
www.hamiltoncompany.com

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271 7030210
info@jansen-communications.de
www.jansen-communications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hamilton-goes-bluetooth-4-0/

newgen medicals E-Ink-Fitness-Tracker FBT-100-3D.u mit BT 4.0

4 Wochen Akku-Laufzeit und auch bei Sonne optimal ablesbar

newgen medicals E-Ink-Fitness-Tracker FBT-100-3D.u mit BT 4.0

newgen medicals E-Ink-Fitness-Tracker FBT-100-3D.u mit BT 4.0, www.pearl.de

Dieser superschicke Fitness-Tracker von newgen medicals unterstützt optimal bei Sport-Aktivitäten: Der integrierte G-Sensor misst jede Aktivität und wertet sie direkt aus. Sofort erfährt man die Schrittzahl des Trainingspensums sowie die zurückgelegte Strecke und den errechneten Kalorienverbrauch. So behält man immer den Überblick über den Trainingsfortschritt.

Ein kurzer Blick genügt: Dank hochwertigem E-Ink-Display können die Daten selbst im gleißenden Sonnenlicht gut abgelesen werden. So verfolgt man beispielsweise beim Joggen um den See bequem seine Trainingswerte.

Weiterer Vorteil: Das E-Ink-Display ist extrem stromsparend, sodass einen der Fitness-Tracker mit einer Akkuladung bis zu 4 Wochen lang begleitet! Die gewohnte Armbanduhr kann man ruhig zu Hause lassen. Eine gut lesbare Zeitanzeige ist ins Display integriert.

Tagsüber oft erschöpft? Ist der Schlaf ruhig oder eher rastlos? Dann sollte man mal seine Schlafgewohnheit messen! Einfach über Nacht das komfortable SuperSlim-Armband am Handgelenk lassen: ganz flach schmiegt es sich an und stört nicht. Und während man das Armband gar nicht bemerkt, registriert es jeden Schlafpositions-Wechsel und speichert die Bewegungsdaten zuverlässig alle 5 Minuten.

Bis zu 2 Wochen bleiben die Trainingswerte zum Abruf gespeichert. Die Daten lassen sich jederzeit ganz einfach und kabelfrei übertragen: Mit Bluetooth 4.0 werden diese zur Analyse bequem auf Smartphone, iPhone oder iPad synchronisiert.

Die App „FBT-100-3D.u by newgen medicals“ für Android und iOS ist kostenlos bei Google Play und im App Store erhältlich.

– Bluetooth-Fitness-Uhr
– Stromsparendes E-Ink-Display: jederzeit gut ablesbar, selbst im Sonnenlicht
– 3D-Beschleunigungssensor (G-Sensor)
– Misst Schrittzahl, berechnet Distanz und Kalorienverbrauch
– Registriert und überwacht die Schlafqualität
– Integrierte Digitaluhr
– Futuristisches Design: flach-ergonomisches Gehäuse
– Automatische Aktivitätsdaten-Speicherung alle 5 Minuten
– Datenspeicher bis zu 15 Tage
– Spritzwassergeschützt: IP44
– Bluetooth 4.0
– Übertragungsdistanz: bis zu 10 m
– Maße: 45 x 7 x 25 mm
– Gewicht: leichte 41 g
– Li-Ion-Akku: 45 mAh, Laufzeit: bis zu 4 Wochen
– Induktions-Ladestation und Ladekabel (Micro-USB auf USB)
– Pedometer inklusive Digitaluhr, Lade-Station, 80 cm-Kabel und deutscher Anleitung
– Systemvoraussetzungen: Ab iOS 6.0.0 bzw. Android 4.3; für iPhone ab 4S, iPod, iPad, Samsung Galaxy S3 / 4, Note Il / III

Preis: 99,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 199,90 EUR
Bestell-Nr. PX-3790
Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX3790-4029.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/newgen-medicals-e-ink-fitness-tracker-fbt-100-3d-u-mit-bt-4-0/

Sekundenschnell reagieren mit Vmobile 3.1

Sekundenschnell reagieren mit Vmobile 3.1

QNAP Vmobile 3.1: Überwachungs-App mit Push-Benachrichtigung und sofortiger Ereigniswiedergabe (Bildquelle: QNAP)

München, Taipeh, 08. September 2015 – QNAP Systems, Inc. bietet ab sofort die neue Version 3.1 der App Vmobile für iOS und Android. Die mobile Überwachungsanwendung zur Kontrolle von IP-Kameras, die vom QNAP Turbo NAS mit Surveillance Station 5.1 oder einem VioStor NVR mit QVR 5.1 verwaltet werden, verfügt nach dem Upgrade über eine verbesserte Benutzeroberfläche und neue Funktionen wie Push-Benachrichtigungen sowie sofortige Ereigniswiedergabe. Vmobile 3.1 ist ab sofort im App Store und bei Google Play verfügbar.

QNAP hat seine Überwachungs-App Vmobile mit der Version 3.1 aktualisiert: Turbo NAS- sowie Viostor-NVR-Nutzer erhalten nun sofortige Push-Benachrichtigungen, wenn Bewegungen erkannt werden und alarmauslösende Ereignisse auftreten. Zum Prüfen von Echtzeitansicht und Ereigniswiedergabe verbinden sie sich problemlos mit dem Kanal. Dabei unterstützt Vmobile 3.1 bei beschränkter Bandbreite transkodiertes oder angepasstes Streaming durch duale Aufnahmewiedergabe bei niedriger Auflösung.
Dank verbesserter Benutzeroberfläche können Anwender zusätzliche Server und die Einrichtung von Netzwerkkameraprofilen vereinfacht einbinden. Darüber hinaus verfügt Vmobile 3.1 über eine Vollbildanzeige sowie die Überwachungs-Echtzeitansicht und -Wiedergabe in 4K.

„Dank Push-Benachrichtigungen werden Nutzer von Vmobile 3.1 automatisch informiert und müssen die App nicht extra aufrufen, um Ereignisse zu überwachen. Damit können sie ihre Aufnahmen im Alarmfall innerhalb weniger Sekunden wiedergeben und schnellstmöglich reagieren“, sagt Mathias Fürlinger, Business Development Bereichsleiter DACH bei QNAP.

Verfügbarkeit

Vmobile 3.1 ist ab sofort für iOS im App Store und für Android über Google Play verfügbar. Nutzer benötigen ein QNAP NAS mit Surveillance Station 5.1 oder ein VioStor NVR mit QVR 5.1.
Weitere Informationen zu neuen Produkten und das vollständige Turbo NAS-Produktsortiment von QNAP sowie Händler finden Sie unter www.qnap.com

Über QNAP

QNAP (Quality Network Appliance Provider) Systems, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochleistungsfähigen NAS-Systemen, NVR-Videoüberwachungslösungen und Digital Signage. 2004 gegründet, hat sich QNAP mit Hauptsitz in Taipeh als Anbieter kompletter Netzwerklösungen sowohl im Unternehmensbereich als auch bei privaten Nutzern im internationalen Markt etabliert. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, Multimedia-Anwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sprechen für sich. QNAP Produkte steigern maßgeblich die betriebliche Effizienz und sind als Allround-Netzwerklösungen äußerst beliebt.

Weitere Informationen:
http://www.qnap.de
http://forum.qnapclub.de

Firmenkontakt
QNAP Munich
Mathias Fürlinger
Sankt-Martin-Str. 53-55
81669 München
+49 (0)821/4508-7912
qnap@epr-online.de
http://www.qnap.com

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Julia Kiefer, Cornelie Elsässer
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
+49 (0)821/4508-7912
jk@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sekundenschnell-reagieren-mit-vmobile-3-1/

Wavin stellt Gebäudetechnik-App für den Baustellenalltag vor

Wavin bietet die erste eigene App im Bereich Gebäudetechnik an. Die mobile Applikation bringt für Verarbeiter viele praktische Funktionen im Baustellenalltag mit.

Wavin stellt Gebäudetechnik-App für den Baustellenalltag vor

Einfach organisiert: Alle Kontakte zu lokalen Händlern und Wavin-Fachleuten in einer App.

Ziel ist, Prozesse in der täglichen Arbeit mit Wavin-Produkten und -Händlern noch einfacher und den Zugriff auf das Produktsortiment noch effektiver zu gestalten. Im Fokus stehen der direkte Kontakt zum Wavin-Vertrieb, das persönliche Profil – inklusive Merkzettel – sowie die Suche nach dem passenden Händler.

„Unser Augenmerk lag darauf, eine App für den praktischen Gebrauch auf der Baustelle zu entwickeln. Wir haben die Applikation das erste Mal auf der ISH 2015 gezeigt und eine sehr große, sowie äußerst positive Resonanz dazu erhalten. Die App ist ein weiterer Schritt unserer digitalen Strategie und wird von uns kontinuierlich an die Anforderungen der Nutzer weiterentwickelt“, sagt Christian Kemper Leiter Marketing bei Wavin Deutschland.

Die Gebäudetechnik App unterstützt Verarbeiter im Alltag auf der Baustelle durch eine übersichtliche Menüführung und umfangreiche Informationen. Enthalten aus dem Sortiment der Gebäudetechnik sind: das Installationssystem Tigris für Trinkwasserinstallation und Heizkörperanbindung; die Abwassersysteme Wavin AS für den zuverlässigen Komfort-Schallschutz; SiTech für den soliden Schallschutz und PE Abfluß als längskraftschlüssiges System für industrielle Anwendung. Hinzu kommt das Dachentwässerungssystem QuickStream – Dachabläufe für hohe Ablaufleistung bei geringer Anstauhöhe.

Die App bietet zudem die Möglichkeit über die Suche den direkten Draht zu den Außendienst-Mitarbeitern von Wavin herzustellen. Zudem können Kunden unter anderem ihren persönlichen Händler abspeichern. Ein Highlight ist die Merkzettel-Funktion. Hier können – nach einer Registrierung – Produkte in einen „Warenkorb“ gelegt und direkt an den Händler versendet werden. So wird der Bestellprozess für alle Beteiligten weiter vereinfacht.

Verfügbar ist die Wavin-Gebäudetechnik App ab sofort für iOS, Android und Windows Phone. Verarbeiter und Interessierte können sich die App kostenlos im App Store, im Google Play™ Store und dem Windows Phone Store herunterladen. Alle Informationen zur App auf wavin.com

Wavin ist der führende Lieferant von Kunststoff-Rohrsystemen in Europa und bietet neben Komplettsystemen für Abwässer und Versorgungsleitungen auch Hausabflussrohrsysteme, Installationsrohrsysteme, innovative Flächenheiz- und -kühlsysteme sowie Lösungen zur Regenwasserbewirtschaftung an. Zu den Kunden von Wavin zählen Hoch- und Tiefbau-Großhändler, das SHK-Handwerk, Tiefbauunternehmen, Bauträger, Energieversorger und Kommunen.
Wavin ist Teil der weltweit operierenden Mexichem Group und verfügt über Niederlassungen in 24 europäischen Ländern sowie weltweit über 30 Produktionsstätten.

Firmenkontakt
Wavin GmbH
Christian Kemper
Industriestraße 20
49767 Twist
+49 (0)5936 12-382
christian.kemper@wavin.de
http://de.wavin.com/web/media/wavin-stellt-die-gebaudetechnikapp-vor.htm

Pressekontakt
Wavin Gmbh
Christian Kemper
Industriestraße 20
49767 Twist
+49 (0)5936 12-382
christian.kemper@wavin.de
http://de.wavin.com/web/media/wavin-stellt-die-gebaudetechnikapp-vor.htm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wavin-stellt-gebaeudetechnik-app-fuer-den-baustellenalltag-vor/

Neue Bilderrate-App „Groodge“ mit besonderem Clou

Im Wettstreit um Punkte dem Gegner einige Fallstricke legen

Neue Bilderrate-App "Groodge" mit besonderem Clou

App Icon

Informatiker Daniel Berkelmann hat vor kurzem mit „Groodge“ sein Erstlingswerk in den App Store gestellt. Der 33-Jährige Nürnberger will mit der kostenlosen Bilderrate-App die Platzhirsche „Quizduell“ und „4-Bilder-1-Wort“ herausfordern. Ziel des Spiels ist es, möglichst schnell aus drei vorgegebenen Antworten die richtige auszuwählen, während sich der dazugehörige Bildausschnitt langsam vergrößert. Dabei gilt: Je rascher dies gelingt, desto mehr Punkte gibt es. Dem Gegenspieler, den man über eine persönliche Einladung, soziale Netzwerke oder per Zufallsmodus findet, kann der User dabei einige Steine in den Weg legen. „Das ist der besondere Clou an „Groodge““, betont Berkelmann und zählt einige der optischen Effekte auf, die die Ratebilder verfremden: spiegeln, verformen oder Farben ändern. Folglich wird sich der Gegenspieler um einiges schwerer tun, die richtige Antwort schnell herauszufinden.

„Groodge“ startet zunächst als deutschsprachiges Spiel für alle Apple-Geräte. Als nächsten Schritt plant der Jungunternehmer eine Android- und eine englischsprachige Version.

Daniel Berkelmann ist ein privater Entwickler für iOS-Apps.

Kontakt
Groodge
Daniel Berkelmann
Schlüterstr 5
90480 Nürnberg
01754127344
daniel.berkelmann@groodge.com
http://www.groodge.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-bilderrate-app-groodge-mit-besonderem-clou/

Schweizer nutzen CITYGUIDE Apps zur Reiseplanung – Hauptsitz von Europas Marktführer befindet sich in Zürich

Hunderte Gemeinden haben eigene Apps von CITYGUIDE. Das Unternehmen versorgt Deutschland, Österreich und die Schweiz mit mobilen Infos. Auch Schweizer planen ihre Deutschland-Trips zunehmend mobil.

BildZürich, 20.08.2014 – Welche Events stehen an? Was soll ich mir anschauen? Wo übernachte ich gut? Bei wem kaufe ich günstig ein? Ob Shopping in Konstanz, Kultur in Berlin, Baden in Ostfriesland oder Museumsbesuch in Düsseldorf: Alles macht noch mehr Freude, wenn man von vornherein weiss, wohin die Reise geht. Neben dem üblichen Gepäck ist bei vielen Schweizer Singles und Familien deshalb ein digitaler Reiseführer immer dabei.

Der vielseitigste Suchbegriff für den Apple iTunes Store und den Google Play Store heisst „CITYGUIDE AG“. Das Zürcher Start-up hat bereits über 200 Guides für deutsche Städte entwickelt. Unfassbar: Die kleinen Programme, die man auf seinem Smartphone installieren kann, werden von der Zürcher Seestrasse aus gemanagt!

Das riesige Angebot reicht von Bremen über Bayreuth und die Bodensee-Region bis tief hinein in den Bayerschen Wald. Seit Jahresbeginn haben gemässs eigener Nutzer-Statistik schon über 36´000 Schweizer eine App für ein deutsches Reisziel von CITYGUIDE heruntergeladen.

Die neuen internationalen Roaming-Tarife, die in vielen Fällen das Surfen im Ausland fast so günstig wie im Inland machen, fördern wohl diesen Trend. Und wer lieber in der Schweiz bleibt, weil Ferien in der Schweiz für Schweizer Spitze sind: Auch hierzulande finden sich fast 100 Orte wie Winterthur, Zürichsee, Luzern, Arosa, Schweizer Bodensee und Moosalp, die mit CITYGUIDE besser erlebbar sind.

Die Inhalte der Apps stammen vielerorts direkt von den Tourismus-Organisationen, und auch Radio-Sender, Event-Veranstalter, grosse Sportvereine und das lokale Gewerbe machen mit.

CITYGUIDE ist zertifizierter GOOGLE Partner, kann als einzige Agentur in der Schweiz flächendeckend Panoramas in Innenräumen erstellen und in Maps und Google Plus hochladen.
CITYGUIDE führt aktuelle Texte und Bilder aus mehreren Quellen zusammen und veredelt diese Informationen. Der Renner sind derzeit virtuelle 360°-Touren – mit ihnen fühlt man sich wie auf einer persönlichen Stadtwanderung.

Sämtliche Apps von CITYGUIDE sind für Apple und Android Smartphones in den jeweiligen Shops erhältlich. Selbst Besitzer anderer Betriebssysteme und Tablet-User werden fündig, denn die Guides gibt es auch als Webapp, und die läuft in jedem internetfähigen Browser.

Eine Übersicht aller CITYGUIDE Städte findet sich hier:
http://www.cityguide.com/referenzen.html

Fazit: Nicht vergessen, rechtzeitig die richtige App für die Reise herunterladen..

Über:

CITYGUIDE AG
Herr Matthias Kant
Seestrasse 315
8038 Zürich
Schweiz

fon ..: +41-44-533 54 90
web ..: http://www.cityguide.com
email : presse@cityguide.com

Die CITYGUIDE AG ist in Europa der führende Anbieter für regionales Online-Marketing. Das Unternehmen unterstützt das Stadtmarketing in über 300 Gemeinden, Städten und Regionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Berater betreuen vor Ort Gewerbetreibende bei der Optimierung ihrer Präsenz in mobilen Apps im Internet. Web: www.CITYGUIDE.com

Pressekontakt:

mobipress
Herr Sascha Schulz
Bönirainstrasse 11
8800 Thalwil

fon ..: +41-43-538 42 11
web ..: http://www.mobipress.ch
email : info@mobipress.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schweizer-nutzen-cityguide-apps-zur-reiseplanung-hauptsitz-von-europas-marktfuehrer-befindet-sich-in-zuerich/

Nach welchen Kriterien finde ich die passende APP für mein Kind?

Wer möchte nicht für sein Kind die geeigneten Spiele-Apps finden, die die Kreativität fördern, durch sinnvolle Inhalte einen spielerischen Lerneffekt generieren und zugleich kindersicher sind?

BildIm App Store und Google Play gibt es mittlerweile eine riesige – gefühlt endlose – Auswahl an Kinder-Apps, die es für Eltern unmöglich erscheinen lässt, eine vernünftige Auswahl geeigneter und pädagogisch sinnvoller Apps für Ihre Kinder zu treffen. Die aktuellen Suchfunktionen von App Store und Google Play können ein erster, grober Filter für eine geeignete Kinder-App sein, allerdings läuft man auch dort in die potentielle Falle der GRATIS-APPs mit Online-Werbung Dritter und / oder App-In-Käufen, die a) die Frustration des spielenden Kindes in die Höhe treiben und b) die Kindersicherheit wegen Verlinkung auf Seiten Dritter sehr in Frage stellt.

Es ist zu beobachten, dass gerade Eltern, die anfangs noch begeistert „kostenlose Apps“ für Ihre Kinder runtergeladen haben, nach der ersten eigenen Lernkurve und Negativ-Erfahrung mit App-In-Werbung, Online-Links Dritter und App-In-Käufen eine völlig andere Einstellung zu Gratis-Apps gewinnen konnten.
Es stellt sich daher häufig für Eltern die Frage: Sind es mir die 2,69EUR für den App-Kauf einer Vollversion Wert, um dann Ruhe im Karton zu haben und die Werbung von Drittanbietern auszuschließen? Denn wenn ein Kinder-App kostenlos angeboten wird, muss es andere Wege – häufig auf Kosten des Anwenders – geben, damit sich die Programmierung und App-Herstellung irgendwie trägt.

Es gibt daher seitens der App-Anbieter die folgenden vier – vereinfacht dargestellten – Wege, mit ihren APPs am Markt Geld zu machen:
1. GRATIS APP und dann APP-IN-Käufe anbieten. Effekt: Schränkt die Spielfreude im Spiel selbst ein und wirkt häufig frustrationsfördernd; zudem ständiges Nachfragen und Betteln bei den Eltern.
2. GRATIS APP und mit Werbung / Anzeigen vollballern. Effekt: Ist das kindersicher und geeignet für Kleinkinder-Apps?
3. GRATIS APP der Light Version und dann innerhalb des Apps für die Vollversion zahlen lassen. Effekt: Identisch wie o.g. Punkt 1.
4. APP komplett bezahlen und damit größtmögliche Kindersicherheit und keine Werbung erhalten. Das ist beispielsweise eines der Erfolgsfaktoren der auf Kinder spezialisierten TOCA BOCA Apps.

Nach welchen Kriterien sollten denn Eltern suchen, um eine geeignete APP für Ihre Jüngsten zu finden?
Mal ehrlich, idealerweise wünschen wir uns als Eltern doch, dass eine Kinder-App auf der einen Seite Spiel & Spass mit den Faktoren Kreativität & neues Erlernen so kombiniert, dass das Spielen selbst nicht als Zeitverschwendung, sondern als sinnvolle pädagogische Einheit mit einem modernen Medium gesehen werden kann. Damit stellt sich also neben dem bereits angerissenen Thema der Kindersicherheit nun auch die Frage der Sinnhaftigkeit.
Wir meinen, dass drei generelle Grundsätze für Kinder-Apps, insbesondere für Kleinkinder-Apps, gelten sollten:
1. Kein Stress durch ein Punktesystem oder Zeitdruck, sondern eine entspannende Atmosphäre, die Kreativität und Lernen fördert. 2. Eine intuitive, sichere und kinderfreundliche Oberfläche. 3. Keine Werbeanzeigen von Drittanbietern und keine In-App-Käufe
Genau diese Grundsätze verfolgen die Kinder-Apps von YiPY YiPY: „Alle unsere Spiele enthalten pädagogische Werte, die über das Alphabet und Mathematik hinaus gehen sollten“, meint Ulrich Jannert, Co-Gründer von YIPY YIPY. „Spiele und digitale Spiele wie Apps sollten Kinder über das Leben und die Welt in einer breiteren, tieferen Weise unterrichten.

Wir möchten außerdem, dass Eltern unbesorgt sind, wenn ihre Kinder YiPY YiPY spielen, und wissen, dass ihre Kinder beim Spielen lernen und ihre Zeit auf positive Weise verbringen.“

YIPY YIPY hat nun sein erstes KINDER-APP im App Store und Google Play platziert. Thema des Apps: Sei ein kleiner „digitaler Bauer“. Pflüge, pflanze, bewässere und ernte auf der YIPY GARDEN FARM! Auf der YIPY GARDEN FARM können kleine Nachwuchsbauern diverse Gemüse- und Obstsorten für ihre ganz eigenen Tierkunden anbauen und ernten. Die generelle YIPY YIPY Idee zu Kinder-Apps entstand in Skandinavien aus der hier bereits angesprochenen Fragestellung heraus: Wie sollte ein Kinder-App sein, damit es die Faktoren wie Kindersicherheit, Sinnhaftigkeit und Spaß in einem kombiniert? YIPY YIPY möchte mit jedem neuen App einen Beitrag dazu leisten.

Über:

YIPY YIPY APPs
Herr Ulrich Jannert
Smedgatan 10
24334 Höör
Schweden

fon ..: 00491777133035
web ..: http://www.yipyyipy.com
email : Ulrich@yipyyipy.com

ÜBER YiPY YiPY

YiPY YiPY® ist eine eingetragene Marke und die Idee zu digitalen Spielen respektive APP GAMES entstand in Skandinavien aus der Zusammenarbeit eines australisch-schwedisch-deutschen Teams für pädagogische Kinderspiele, die Kinder mit dem Leben und der Welt um sie herum vertraut machen. Siehe http://www.yipyyipy.com

Unsere digitalen Spiele bieten allesamt pädagogische Werte, die über das einfache Alphabet und Einmaleins hinausgehen. Unserer Meinung nach sollten Kinder über Spiele lernen, wie das Leben und die Welt um sie herum im tieferen Sinne funktioniert. Wir möchten außerdem, dass Eltern unbesorgt sind, wenn ihre Kinder YiPY YiPY spielen, und wissen, dass ihre Kinder beim Spielen lernen und ihre Zeit auf positive Weise verbringen. Weitere Infos unter: http://yipyyipy.com/about-us/

Pressekontakt:

JANLO AB
Herr Ulrich Jannert
Smedgatan 10
24334 Höör

fon ..: 01777133035
web ..: http://www.yipyyipy.com
email : Ulrich@yipyyipy.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nach-welchen-kriterien-finde-ich-die-passende-app-fuer-mein-kind/

Promille Calc: Der kleine Party-Wächter

Ist die Party noch so schön folgt oft unbedacht ein alkoholisches Getränk dem anderen. Gut wenn man in solchen Momenten einen kleinen Aufpasser als Promille-Rechner zur Hand hat.

BildBei einer Feier ist schnell der Gedanke an den nächsten Tag verflogen. Am folgenden Morgen stellt man dann reumütig fest, dass man am Vorabend wieder zu tief ins Glas geschaut hat. Kopfschmerz und Kater geben sich die Hand und trüben die Erinnerung an die schöne Party. Für etwas mehr Selbstkontrolle sorgt hier die neue iOS App Promille Calc von eKiwi.

Schnell hat man bei der gemütlichen Feier unter Freunden oder bei Omas letzter Eierlikörparty einen über den Durst getrunken. Am darauffolgenden Tag wird dann oft schwermütig konstatiert, dass der ein oder andere Drink zuviel war. Auch beschleicht einen dann oft die Unsicherheit wie lange man Auto, Motorrad oder sogar Fahrrad meiden sollte. Denn Restalkohol ist ein gefährliches, unterschätztes Thema. Das Problem ist, dass man durch reine Selbsteinschätzung, ohne Hilfsmittel den Promille – Wert nicht annähernd bestimmen kann. Unterstützung bringt hier ein Promille-Rechner, welchen man idealer Weise als App immer automatisch bei sich trägt.

Daniel Iwer von der Dunkel & Iwer GbR: „Leider ist es alles andere als leicht den eigenen Promille – Wert zu bestimmen. Ohne Hilfsmittel ist das einfach nicht machbar. Einen Atemalkoholtester wird sich wohl kaum jemand anschaffen geschweige denn bei sich tragen. Anerkannte Formeln zur Berechnung des Promille – Werts sind dann die Alternative. Wie gefragt eine solche Alternative ist zeigen die über 100.000 Installationen unserer Android Version des Promille-Rechners. Deshalb haben wir uns entschlossen eine solche App auch für das iPhone und iPad bereitzustellen.“

Promille Calc: Promille – Wert mit dem iPhone schnell bestimmt
Promille Calc hilft dabei die Blutalkoholkonzentration, landläufig „Promille“ genannt, einfach zu bestimmen. In der App hinterlegt man zunächst die persönlichen Angaben zu Körpergröße, Gewicht und Geschlecht, da sich diese Faktoren wesentlich auf die Blutalkoholkonzentration auswirken. Für die weitere Berechnung des Promille-Wertes gibt man Start- und Endezeit ein. So kann die Trinkdauer genau bestimmt werden, was maßgeblichen Einfluss auf die Ermittlung des Abbauverlaufs hat. Für die Eingabe der getrunkenen Getränke steht eine auskömmliche Auswahl an Standardgetränken, von Bier über Sekt und Wein bis hin zu den stärkeren Sachen, zur Verfügung. Und sollte ein Getränk fehlen, kann man es kurzer Hand selbst hinzufügen. Die Berechnung des Promille-Werts erfolgt mittels der anerkannten Widmark-Formel, welche auch bei der MPU zur Anwendung kommt.
Das Ergebnis ist natürlich keine juristisch verbindliche Punktlandung sondern nur als Schätzwert zu betrachten, da die reale Blutalkoholkonzentration von weiteren individuellen Faktoren abhängt. Seine Entscheidung zur Fahrtauglichkeit sollte man deshalb nicht von einer App abhängig machen. Promille Calc ist jedoch dazu geeignet die Wirkung und insbesondere die Wirkungsdauer von Alkohol besser kennen zu lernen und damit zu einer besseren Selbsteinschätzung zu gelangen. Dass bei allem Ernst des Themas der Spaß nicht zu kurz kommt, erkennt man an der kleinen Animation der Bierflasche sowie den Share-Funktionen. Damit trifft die App genau die jüngere Zielgruppe ohne belehrend zu wirken und führt vielleicht an der einen oder anderen Stelle zu einem bewussteren Umgang mit dem Thema Alkohol.

Promille Calc finden Sie im Internet unter: http://apps.ekiwi.de/apps/promille_ios/index.html
Im iTunesStore von Apple kann die App für 0,89EUR heruntergeladen werden: https://itunes.apple.com/de/app/promille-calc/id771123445?mt=8

Gratis gibt es die Android-Version unter: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.da.promille

Weiterführende Informationen: http://apps.ekiwi.de
Produktfotos (PNG) zum kostenlosen Abdruck freigegeben:
http://apps.ekiwi.de/apps/promille_ios/1.png
http://apps.ekiwi.de/apps/promille_ios/2.png
http://apps.ekiwi.de/apps/promille_ios/3.png
http://apps.ekiwi.de/apps/promille_ios/4.png
http://apps.ekiwi.de/apps/promille_ios/5.png
http://apps.ekiwi.de/apps/promille_ios/6.png

Über:

Andy Dunkel und Daniel Iwer GbR
Herr Daniel Iwer
Uhlandstr. 12
87600 Kaufbeuren
Deutschland

fon ..: +4917693748280
fax ..: +4935461713883
web ..: http://www.ekiwi.de
email : daniel.iwer@ekiwi.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Die Dunkel & Iwer GbR ist als Kleinunternehmen seit 2000 aktiv in der Entwicklung kleinerer Softwareprojekte, insbesondere für den Bereich Internet. In der näheren Vergangenheit wurde der Entwicklungsbereich auf die App-Programmierung ausgedehnt.

<

p>Pressekontakt:

Andy Dunkel und Daniel Iwer GbR
Herr Daniel Iwer
Uhlandstr. 12
87600 Kaufbeuren

fon ..: 491733739824
web ..: http://www.ekiwi.de
email : daniel.iwer@ekiwi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/promille-calc-der-kleine-party-waechter/

,,MediKid“ exklusiv im App Store: Die neue Kinder-Gesundheits-App steht zum Download bereit.

Von Krankheiten über Symptome bis zu Notfallmaßnahmen und Tipps & Tricks. In über 350 Beiträgen bietet ,,MediKid“ schnellen Zugriff auf umfangreiche Informationen rund um das Thema Kindergesundheit.

Pünktlich zur Grippesaison finden junge Eltern Rat bei MediKid. Die App beschreibt alle wichtigen Krankheiten und Symptome im Bereich Pädiatrie. Neben den generellen Informationen bietet MediKid Hilfe zur Selbsthilfe und gibt Empfehlungen, wann der Kinderarzt aufgesucht werden sollte. Zusätzlich können sich Eltern über Themenkomplexe informieren, und bekommen im Bereich Notfallmaßnahmen Handlungsempfehlungen für akute Notfälle. In der Rubrik Tipps & Tricks werden bewährte Hausmittel vorgestellt. Die Bereiche Vorsorge und Impfplan runden das Angebot an Artikeln ab.

Neben den reinen Informationen bietet MediKid als Highlight einen interaktiven Bereich. Unter Mein Kind können Eltern eine Chronik für den Nachwuchs anlegen. Einmal angelegt erinnert der MediCalendar automatisch an Impf- und Vorsorgetermine. Bei Allergiker-Kindern können einfach und schnell Allergieschübe und -verläufe abgespeichert werden. Der Verlauf einer Wundheilung kann spielend leicht per Foto und Kommentaren dokumentiert werden. So haben junge Eltern beim Arzt alle notwendigen Informationen immer und sofort griffbereit.

MediKid legt besonderen Wert auf die Privatsphäre seiner Nutzer. Die persönlichen Daten werden ausschließlich lokal auf dem jeweiligen Gerät gespeichert. MediKid greift niemals auf andere Dienste oder Kontakte des iPhone-Eigentümers zu.

Nach ihrem erfolgreichen ersten medizinischen Ratgeber „Kinderkrankheiten: Was hat mein Kind? Was kann ich tun?“ (Oberstebrink-Verlag, 2003) erschließt das Autorenduo Dr. Jörg Nase und Beate Nase neue Medien. Kurz nach der Veröffentlichung des neuesten Werks „Kinderkrankheiten“ (2013) beim renommierten GU Verlag wird nun verlagsunabhängig: „MediKid. Die Kinder-Gesundheits-App“ veröffentlicht.

MediKid ist ein echtes Familienprodukt: verlagsunabhängig und von keinem Unternehmen gesponsert. Den Inhalt liefern Dr. Jörg Nase und seine Frau Beate Nase. Das Konzept für die App stammt von den Söhnen Christoph und Sebastian Nase – beide im Bereich Online und PR/Kommunikation tätig und jetzt bei der MediKid GbR. Die App-Experten von Neelixx und das Designbüro Airbits machen das Team hinter der liebevoll gestalteten App vollständig.

MediKid ist für 2,69 EUR im App Store erhältlich.

Weitere Informationen finden sie unter:

www.medikid.de

Über:

MediKid
Herr Sebastian Nase
Rathenauplatz 10
50674 Köln
Deutschland

fon ..: +4915123539334
web ..: http://www.medikid.de
email : sebastian.nase@medikid.de

Pressekontakt:

MediKid
Herr Sebastian Nase
Rathenauplatz 10
50674 Köln

fon ..: +4915123539334
web ..: http://www.medikid.de
email : sebastian.nase@medikid.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/medikid-exklusiv-im-app-store-die-neue-kinder-gesundheits-app-steht-zum-download-bereit/

PhatPad bietet Notizen der nächsten Generation auf Android und iOS!

PhatWare aus Spokane hat die Veröffentlichung von PhatPad 2.0 für Windows 8 und Android sowie von PhatPad 2.6 für iPhone, iPad und iPod Touch bekanntgegeben.

BildSpokane, Washington – PhatWare Corp., ein führender Entwickler von professioneller Software und Anwendungen, hat heute die Veröffentlichung von PhatPad 2.0 auf Microsoft Marketplace und Google Play sowie von PhatPad 2.6 im App Store bekanntgegeben. PhatPad ist ein einzigartiges, leistungsstarkes Tool zum Brainstorming und macht mobile Geräte zu einer Ideenschnittstelle, mit der handschriftliche Notizen oder eigene Zeichnungen entweder per Hand oder mit einem Stift eingegeben werden können. Das Tool stellt mit der innovativen Handschrifterkennung und der Optimierungstechnologie sicher, dass alle Formen und Wörter grafisch perfekt und sehr gut lesbar angezeigt werden. Die aktualisierte Version von PhatPad ermöglicht den Anwendern das Speichern und Teilen all ihrer Notizen auf Microsoft Skydrive und per E-Mail, Dropbox, Google Docs und Evernote. PhatPad 2.0 kann für aktuell 3,99 EUR bei Google Play heruntergeladen werden. PhatPad 2.6 ist für nur 4,49 EUR in der Kategorie „Productivity“ im App Store erhältlich.

Das Konzept hinter PhatPad ist verblüffend einfach – mobile Anwender erhalten eine leistungsstarke und flexible Plattform zum Anfertigen von Notizen. Sie bekommen ein eigenständiges Tool, mit dem sie Ideen schnell erfassen, mit individuellen Anmerkungen versehen und die fertigen Ideen mit beliebigen Personen in Echtzeit teilen können. Darüber hinaus enthält die App einen voll funktionsfähigen Präsentationsmodus, mit dem die Anwender ihre Notizen anderen Teammitgliedern zeigen können. Außerdem können sie die vielfältigen digitalen Optionen zum Teilen von Inhalten nutzen. Die Notizen werden in der Cloud gespeichert – sie können auf SkyDrive gespeichert und von dort abgerufen werden, unabhängig vom verwendeten Gerät. Skydrive ergänzt PhatPad perfekt und versetzt die Anwender in die Lage, alle ihre erstellten Notizen zusammen mit Fotos und weiteren wichtigen Dokumenten an einem Ort sicher zu speichern. SkyDrive ist eine großartige Cloud-Speicherlösung für Android-Nutzer und besonders praktisch für Anwender von Windows, da SkyDrive bereits in Windows integriert ist.

PhatPad ist technisch beeindruckend, da es einen kreativen Gestaltungsraum bietet. Unzählige Nutzer erfassen mit Apps ihre Gedanken, aber PhatPad ist mehr als eine App. Die Digital Ink-Technologie garantiert, dass alle Notizen optisch korrekt erfasst werden. Die innovative Technologie zur Wort- und Formenerkennung transformiert Notizen problemlos in Textform und per Hand gezeichnete Bilder umgehend in perfekte Formen. Mit der Sprachnotizenfunktion können die Anwender Audiobotschaften aufzeichnen. Die App bietet die Übermittlung von Druckaufträgen per W-LAN und unterstützt 11 Sprachen. Legen Sie Ihr Notizbuch beiseite und eröffnen Sie mit PhatPad ein neues Notizen-Zeitalter. PhatPad und das WritePad von PhatWare sind fantastische Tools zum Organisieren von Gedanken auf eine einzigartige und intuitive Weise. Wir sind von der Zusammenarbeit mit PhatWare begeistert und möchten die Lösungen Hunderten Millionen Skydrive-Nutzern zur Verfügung stellen – auf Windows, Windows Phone, iOS und Android. Weitere Informationen zu Phatpad erhalten Sie unter www.phatware.com/phatpad.

Über den Entwickler:

Die PhatWare Corporation wurde im Oktober 1997 gegründet und ist der führende Anbieter für benutzerfreundliche Softwareanwendungen und professionelle Dienstleistungen im Bereich mobiler und stationärer Anwendungen. PhatWare hat sich auf die Erkennung von Handschriften, digitale Tinte, das Anfertigen von Notizen und Datenbanken sowie die auf die Entwicklung von Netzwerkmanagement-Software spezialisiert. Die PhatWare-Produkte umfassen beliebte Titel wie PenOffice®, PhatPad®, WritePad® und weitere. Die PhatWare Corporation ist Microsoft Certified Partner und Intel Software Partner. Weitere Informationen über PhatWare erhalten Sie unter www.phatware.com. © PhatWare Corp. 2013. Alle Rechte vorbehalten. PhatWare und WritePad sind in den USA und/oder weiteren Ländern eingetragene Warenzeichen der PhatWare Corp. Apple, das Apple-Logo, iPhone, iPod und iPad sind eingetragene Warenzeichen von Apple Inc. Android und Google Play sind eingetragene Warenzeichen von Google Inc. Microsoft Marketplace und Microsoft SkyDrive sind eingetragene Warenzeichen von Microsoft Inc.

Über:

PhatWare Corp.
Herr Stan Miasnikov
Showers Drive Suite 7 #333 530
94040-1457 Mountain View, CA
USA

fon ..: (650) 559-5600
web ..: http://www.phatware.com
email : sales@phatware.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

ComboApp
Frau Yulia Blindiuk
S Wacker Dr SUITE 9390 233
60606 Chicago, IL

fon ..: (+1) 773.305.0886
web ..: http://www.comboapp.com
email : contact@comboapp.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/phatpad-bietet-notizen-der-nachsten-generation-auf-android-und-ios/