„Positive und optimistische Signale“ – BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante zu den Wiedereinstiegsplänen für die Gastronomie

(Mynewsdesk) Den durch die Bundesregierung und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder vereinbarten Maßnahmenkatalog zu den Wiedereinstiegsplänen für die (System-) Gastronomie begrüßen wir ausdrücklich. Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) hat bereits vor über zwei Wochen einen konkreten Fahrplan gefordert und gleichzeitig unsere Branchenexpertise in Form einer „Expertengruppe Gastronomie“ über geeignete und praxistaugliche Öffnungsszenarien angeboten. Nach über zwei Monaten des „Lockdowns“ sind die heutigen Beschlüsse genau die positiven, optimistischen Signale, auf die die gesamte Branche dringend gewartet hat. Allerdings hätten wir uns eine bundeseinheitliche Vorgehensweise gewünscht. Unsere Mitgliedsunternehmen sind über die heute aufgezeigten Perspektiven aber verständlicherweise erleichtert. Sie ermöglichen es,…

Forderung nach temporärer Senkung der Mehrwertsteuer – BdS schickt Schreiben an Bundesfinanzminster Scholz und Bundeswirtschaftsminister Altmaier

Forderung nach temporärer Senkung der Mehrwertsteuer - BdS schickt Schreiben an Bundesfinanzminster Scholz und Bundeswirtschaftsminister Altmaier

(Mynewsdesk) Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) hat in einem Schreiben an Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier die Einführung eines temporär reduzierten Mehrwertsteuersatzes von 7% gefordert. „Das ist eine zielführende Maßnahme, um die besonders hart getroffene Branche und die vielen mittelständischen Unternehmen in der Systemgastronomie in und nach der Krise zu unterstützen“, so BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante. 

Außerdem bekräftigte der BdS erneut seine Forderung, die Mittelstandslücke zu schließen. Es seien zwar schon Erleichterungen und Anpassungen erfolgt, die auch Anerkennung und Dank verdienten, jedoch sei das Problem der Zuschüsse und dass Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern durch das Raster fallen, noch immer nicht gelöst. Hier brauche es eine baldige Nachbesserung und Ausweitung der Zuschussberechtigung auf Unternehmen bis 249 Mitarbeiter. 

Darüber hinaus sei ein konkreter Plan für den sog. „Wiedereinstieg“ notwendig. Belegante schlägt beispielsweise die Einberufung eines „Expertengremiums Gastronomie“ vor, um mit Verbänden und Politik einen gangbaren, absehbaren und planbaren Weg aus der Krise für die Gastronomie aufzuzeigen. 

Für die entgangenen Umsätze in den vergangenen Wochen und auch um Licht am Ende des aktuell sehr dunklen Tunnels sehen zu können, benötige die Branche auch einen Entschädigungsfonds. „Das alles sind wichtige Bausteine, um Unternehmen zu sichern, die Vielfalt der Branche sowie Arbeitsplätze zu erhalten“ sagt Belegante mit Nachdruck.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Der BdS vereint die relevanten Player der Systemgastronomie, zu denen unter anderem die Marken Autogrill, Burger King, KFC, McDonalds, NORDSEE, Pizza Hut, Starbucks, Vapiano, L´Osteria aber auch neuere Konzepte wie beispielsweise GinYuu, Five Guys oder Meatery zählen. Die BdS-Mitgliedsmarken erwirtschafteten 2019 mit über 120.000 Beschäftigten 6,8 Milliarden Euro in rund 3000 Standorten. Der BdS ist ein Verband mit zwingender Tarifbindung für seine Mitgliedsrestaurants.

Firmenkontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://www.themenportal.de/politik/forderung-nach-temporaerer-senkung-der-mehrwertsteuer-bds-schickt-schreiben-an-bundesfinanzminster-scholz-und-bunde

Pressekontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://

Systemgastronomie: Absicherung von Unternehmen und Beschäftigten in Krisenzeiten

(Mynewsdesk) Die Sozialpartner in der Systemgastronomie, die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS), übernehmen in Krisenzeiten Verantwortung für ihre Branche. In Rekordzeit haben sich beide Seiten auf eine Zusatzvereinbarung im gerade verhandelten Entgelttarifvertrag geeinigt. Diese tarifliche Vereinbarung ermöglicht rückwirkend ab 1. März 2020 die Einführung von Kurzarbeit in der Systemgastronomie und schafft somit rechtlich Zugangsmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld. BdS und NGG nehmen die Bedrohung der Branche durch die Corona-Pandemie ernst: Zurückgehende Gästezahlen, Umsatzeinbußen und Einschränkungen des öffentlichen Lebens stellen eine Belastungsprobe für die Branche, deren Unternehmen und für mehr als 120.000 Beschäftigten dar. Sandra Mühlhause, BdS-Präsidentin, ordnet…

Erfolgreiche BdS-Mitgliederversammlung 2019 mit neuem Präsidium – BdS feiert Wertegemeinschaft und zieht positive Jahresbilanz

(Mynewsdesk) Der Bundesverband der Systemgastronomie e. V. (BdS) hat auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung in Berlin eine positive Jahresbilanz gezogen und ein neues Präsidium gewählt. BdS-Präsidentin Sandra Mühlhause stellte in ihrer Rede heraus, dass die Zeichen für die Branche sowie den Verband klar auf Expansion stehen. „Der BdS ist nach wie vor auf Wachstumskurs, inzwischen verzeichnen wir 830 Mitgliedsunternehmen und diese erwirtschafteten 2018 mit mehr als 120.000 Beschäftigten und rund 2.300 Auszubildenden über 6 Milliarden Euro Umsatz. Als Branche der Chancen mit klarem Bekenntnis zur Sozialpartnerschaft werden wir auch weiterhin unsere Position als attraktiver Arbeitgeber ausbauen und sowohl jungen Menschen als…

Systemgastronomie: Branche der Chancen für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund

(Mynewsdesk) Viele kennen das Gefühl, schnell mal etwas essen zu müssen. Doch es soll nicht irgendwas sein, sondern dem eigenen Geschmack entsprechen und eine entspannte Atmosphäre bieten. Da ist es von Vorteil, wenn eine Restaurantkette in der Nähe ist. Als Kunde erhält man dort in kurzer Zeit das gewünschte Essen in gewohnter Qualität und wird von freundlichem Personal bedient. Dahinter verbirgt sich ein zentral gesteuertes Gastronomiekonzept. Das in der Systemgastronomie beschäftigte Personal sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Doch die Systemgastronomie hat so viel mehr zu bieten: Sie ist eine Branche voller Chancen, die sich mit Beschäftigten aus über 125 Nationen…

%d Bloggern gefällt das: