Schlagwort: Amsterdam

EyeFitU ist einer der Red Herring Top 100 Europe Award Gewinner

EYEFITU bei Award-Zeremonie in Amsterdam ausgezeichnet

EyeFitU ist einer der Red Herring Top 100 Europe Award Gewinner

Zürich, 4. Mai 2017

Ein weiterer toller Erfolg für CEO Isabelle Ohnemus:

EyeFitU ist einer der Red Herring TOP 100 Europe Award Gewinner 2017.

Im Finale in Amsterdam wurde CEO Isabelle Ohnemus bei einer feierlichen Zeremonie ausgezeichnet und präsentiere EyeFitU vor einem breiten internationalen Publikum. Aus mehr von 1.200 möglichen Kandidaten wählte die Red Herring Jury die diesjährigen Top 100 Europe Award Gewinner.

Der 2017 Red Herring Top 100 Award ist eine globale Konferenz, die die besten Hi-Tech-Innovationskräfte, Venture-Investoren und Wirtschaftsgrößen aus aller Welt verbindet. Gesucht werden jährlich Technologie Vorreiter, welche die nächste große Innovationswelle auslösen können. In den vergangenen Jahren gehörten unter anderem – damals noch newcomer, heute Branchen-Größen – wie zum Beispiel Skype, Spotify, Alibaba und Facebook zu den Red Herring Top 100 Finalisten.

Isabelle Ohnemus: „Ich freue mich sehr über das hervorragende Abschneiden von EyeFitU beim 2017 Red Herring Award in Amsterdam. Das ist wirklich eine tolle Anerkennung unserer Arbeit, bei einem so hochklassigen internationalen Award zu den Gewinnern zu zählen. Mein Team arbeitet jeden Tag mit großer Leidenschaft daran, die Performance von EyeFitU weiter zu optimieren. Und eine solche Auszeichnung ist da Ansporn und Verpflichtung gleichermaßen.“

Isabelle Ohnemus, CEO und Gründerin von EyeFitU – www.eyefitu.com – zählt zu den führenden Entrepreneurinnen der Tech-Branche in Europa. Die Fashion Sizing App EyeFitU verzeichnete bereits kurze Zeit nach dem Launch rasante Wachstumszahlen.

Jeder von uns kennt das Dilemma, ob online oder im Laden: Jeder Einkauf bringt die Unsicherheit mit sich, welche Größe man denn nun kaufen soll. Welche Größe war ich jetzt nochmal bei Asos und was bin ich dann bei Tommy Hilfiger? Genau dieses Problem hat Isabelle Ohnemus mit EyeFitU gelöst und in eine allumfassende Smart- Shopping Lösung gepackt.

EyeFitU hebt sich durch seinen innovativen und einzigartigen Ansatz klar von anderen Mode Apps ab. Das Ziel: Kunden sollen mit Spaß und Selbstbewusstsein shoppen können, in dem Wissen, dass die App ihnen die richtige Größe aufweist und auf Wunsch danach filtert.

Durch die Affiliate Partnerschaften mit über 300 bekannten Marken und 55 weltweiten Online Shops, wie zum Beispiel Amazon, Mr. Porter, Asos, MyTheresa, Net-a-Porter, Tommy Hilfiger, NA-KD, Boohoo und Marc O’Polo ist EyeFitU die erste mobile App und Plattform die es ihren Kunden ermöglicht, das gesamte globale Angebot, von lokalen und internationalen Marken, an einem Ort zu shoppen und dabei den integrierten Größenmechanismus nutzen zu können.

Verfügbar in acht verschiedenen Sprachen, findet die App in Sekunden die richtige Größe, für jedes Kleidungsstück, bei allen Marken und Online Shops. Basis dafür ist der komplexe Algorithmus, den das Team selber entwickelt hat und dessen „Smart learning“ Technologie kontinuierliche Verbesserung durch aktive Integrierung der Nutzerdaten bedeutet.

EyeFitU-Gründerin und CEO Isabelle Ohnemus war sich durch ihren beruflichen Hintergrund in Mode, Styling und Finanzen von Anfang an bewusst über die verschiedenen Herausforderungen der Modeindustrie und hatte daher eine klare Vision:

„Für mich war es unmöglich eine Mode-App und Plattform zu schaffen, ohne eine Lösung für das Problem mit Größen zu integrieren. Seit Jahren beschweren sich alle, dass es unmöglich ist Einheitlichkeit bei Größentabellen zu optimieren. Wir sind daher mit Respekt für die individuellen Größenbemessungen einzelner Marken an die Sache herangegangen und haben EyeFitU zu einem mitdenkenden Instrument gemacht – EyeFitU lernt wer der Kunde ist, was ihm gefällt und wo er gerne shoppt – und all das in der richtigen Größe. EyeFitU ist für jeden Kunden der persönliche Online Shop. Das gab es so noch nie.“

Interview-Anfragen an Isabelle Ohnemus sind per E-Mail bitte zu richten an Corinna Busch, unter busch@mediaforpeople.de.

EyeFitU ist sehr benutzerfreundlich und minimiert alle Risiken um Größen und Rückgaben – ein nachhaltiger Vorteil von dem Usern und Marken profitieren. Zum Launch ihrer Shopping-Version reflektiert die Gründerin und CEO darüber: „Wir haben unser Motto direkt in unseren Namen eingebaut, das Auge unsere App übernimmt den mühseligen Prozess der Ermittlung aller passenden Größen. Ich habe EyeFitU aus genau der Frustration gegründet die Million von Kunden weltweit teilen und die bei Marken eine Rücksendequote von bis zu 50% verursacht. Wir wollen es Kunden ermöglichen ihre Zeit beim Shoppen der Mode, der Entdeckung neuer Marken und Inspirationen zu widmen, anstatt sich nur mit Größen auseinander setzen zu müssen.“

Kontakt
EyeFitU AG
Corinna Busch
Riesstraße 21
53113 Bonn
0228/24935187
busch@mediaforpeople.de
http://www.eyefitu.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eyefitu-ist-einer-der-red-herring-top-100-europe-award-gewinner/

EyeFitU im Finale für den 2017 Red Herring Top 100 Europe Award in Amsterdam

Treffen Sie CEO Isabelle Ohnemus in Amsterdam vom 24. bis 26. April 2017 – EYEFITU Präsentation am 25. April

EyeFitU im Finale für den 2017 Red Herring Top 100 Europe Award in Amsterdam

Zürich, 24. April 2017

Ein weiterer toller Erfolg für EyeFitU CEO Isabelle Ohnemus:

EyeFitU schaffte es in das TOP 100 Finale für den 2017 Red Herring Award und wird sich bei der Konferenz in Amsterdam vom 24.-26. April 2017 vor einem breiten internationalen Publikum präsentieren. Der Schwerpunkt des Red Herring 100 Europe Award liegt in mehreren Branchensektoren wie zum Beispiel Software und Internetdienste. Gesucht werden jährlich Technologie Vorreiter, welche die nächste große Innovationswelle auslösen können.

Die Vorstellung von CEO Isabelle Ohnemus ist für Dienstag den 25. April 2017 im Raum B vorgesehen. Dort wird sie ebenso den gerade erfolgten Relaunch der EyeFitU Website präsentieren.

Vom 24. bis 26. April 2017 wird Amsterdam erneut zum Treffpunkt der internationalen Gründer- und Wirtschaftselite. Der 2017 Red Herring Top 100 Award Red Herring ist eine globale Konferenz, die die besten Hi-Tech-Innovationskräfte, Venture-Investoren und Wirtschaftsgrößen aus aller Welt verbindet.

Isabelle Ohnemus: „Ich freue mich sehr, als CEO von EyeFitU beim 2017 Red Herring Award in Amsterdam die Möglichkeit zur haben, EyeFitU, mein Team und unsere Visionen im Umfeld einer so hochkarätigen Konferenz vorzustellen. Das ist wirklich eine tolle Anerkennung unserer Arbeit, für die mein Team und ich täglich alles geben.“

Isabelle Ohnemus, CEO und Gründerin von EyeFitU – www.eyefitu.com – zählt zu den führenden Entrepreneurinnen der Tech-Branche in Europa. Die Fashion Sizing App EyeFitU verzeichnete bereits kurze Zeit nach dem Launch rasante Wachstumszahlen.

Jeder von uns kennt das Dilemma, ob online oder im Laden: Jeder Einkauf bringt die Unsicherheit mit sich, welche Größe man denn nun kaufen soll. Welche Größe war ich jetzt nochmal bei Asos und was bin ich dann bei Tommy Hilfiger? Genau dieses Problem hat Isabelle Ohnemus mit EyeFitU gelöst und in eine allumfassende Smart- Shopping Lösung gepackt.

EyeFitU hebt sich durch seinen innovativen und einzigartigen Ansatz klar von anderen Mode Apps ab. Das Ziel: Kunden sollen mit Spaß und Selbstbewusstsein shoppen können, in dem Wissen, dass die App ihnen die richtige Größe aufweist und auf Wunsch danach filtert.

Durch die Affiliate Partnerschaften mit über 300 bekannten Marken und 55 weltweiten Online Shops, wie zum Beispiel Amazon, Mr. Porter, Asos, MyTheresa und Net-a-Porter, ist EyeFitU die erste mobile App und Plattform die es ihren Kunden ermöglicht, das gesamte globale Angebot, von lokalen und internationalen Marken, an einem Ort zu shoppen und dabei den integrierten Größenmechanismus nutzen zu können.

Verfügbar in acht verschiedenen Sprachen, findet die App in Sekunden die richtige Größe, für jedes Kleidungsstück, bei allen Marken und Online Shops. Basis dafür ist der komplexe Algorithmus, den das Team selber entwickelt hat und dessen „Smart learning“ Technologie kontinuierliche Verbesserung durch aktive Integrierung der Nutzerdaten bedeutet.

EyeFitU-Gründerin und CEO Isabelle Ohnemus war sich durch ihren beruflichen Hintergrund in Mode, Styling und Finanzen von Anfang an bewusst über die verschiedenen Herausforderungen der Modeindustrie und hatte daher eine klare Vision:

„Für mich war es unmöglich eine Mode-App und Plattform zu schaffen, ohne eine Lösung für das Problem mit Größen zu integrieren. Seit Jahren beschweren sich alle, dass es unmöglich ist Einheitlichkeit bei Größentabellen zu optimieren. Wir sind daher mit Respekt für die individuellen Größenbemessungen einzelner Marken an die Sache herangegangen und haben EyeFitU zu einem mitdenkenden Instrument gemacht – EyeFitU lernt wer der Kunde ist, was ihm gefällt und wo er gerne shoppt – und all das in der richtigen Größe. EyeFitU ist für jeden Kunden der persönliche Online Shop. Das gab es so noch nie.“

Interview-Anfragen an Isabelle Ohnemus sind per E-Mail bitte zu richten an Corinna Busch, unter busch@mediaforpeople.de.

EyeFitU ist sehr benutzerfreundlich und minimiert alle Risiken um Größen und Rückgaben – ein nachhaltiger Vorteil von dem Usern und Marken profitieren. Zum Launch ihrer Shopping-Version reflektiert die Gründerin und CEO darüber: „Wir haben unser Motto direkt in unseren Namen eingebaut, das Auge unsere App übernimmt den mühseligen Prozess der Ermittlung aller passenden Größen. Ich habe EyeFitU aus genau der Frustration gegründet die Million von Kunden weltweit teilen und die bei Marken eine Rücksendequote von bis zu 50% verursacht. Wir wollen es Kunden ermöglichen ihre Zeit beim Shoppen der Mode, der Entdeckung neuer Marken und Inspirationen zu widmen, anstatt sich nur mit Größen auseinander setzen zu müssen.“

Kontakt
EyeFitU AG
Corinna Busch
Riesstraße 21
53113 Bonn
0228/24935187
busch@mediaforpeople.de
http://www.eyefitu.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eyefitu-im-finale-fuer-den-2017-red-herring-top-100-europe-award-in-amsterdam/

Silvester in Amsterdam

Wer vorhat in Amsterdam den Jahreswechsel auf den Grachten erleben zu können, muss sich darauf gefasst machen enttäuscht zu werden. Tatsächlich fahren nach 20:00 Uhr überhaupt keine Boote mehr auf den Kanälen der Hauptstadt. Also auch nicht die Fahrt

Silvester in Amsterdam

Vanatour

Wer vorhat in Amsterdam den Jahreswechsel auf den Grachten erleben zu können, muss sich darauf gefasst machen enttäuscht zu werden. Tatsächlich fahren nach 20:00 Uhr überhaupt keine Boote mehr auf den Kanälen der Hauptstadt. Also auch nicht die Fahrten, die ansonsten das ganze Jahr über buchbar sind, wie "Dinnercruises" oder "Candlelightcruises".

Vanatour bietet für Sie und Ihre Gäste eine Fahrt am späten Nachmittag zu einem Pauschalpreis, bei der einr Auswahl an Häppchen und Getränken inklusiv sind und einem Gastgeber an Bord, der Ihnen (auf Deutsch) mit Informationen über Amsterdam und dessen Bewohner mit Rat und Tat zur Seite steht.

Mehr Information auf www.vanatour.com oder https://www.vanatour.com/package/silvester-amsterdam/

Vanatour ist ein Veranstaltungsbüro, das sich spezialisiert in deutschsprachige Gruppen von 2-150 Personen, die Amsterdam auf eine entspannte Art und Weise kennenlernen möchten. Sei dies, zu Fuss, per Rad oder per pedes. Gerne versorgen wir auch Ausflüge in den Rest der Niederlande.

Firmenkontakt
Vanatour
Marcus Preyer
Avogadrostraat 4-3hg
1098SN Amsterdam
+31 6 4878 8692
marcus@vanatour.com
http://www.touristiklounge.de/reiseprodukte-angebote/silvester-amsterdam

Pressekontakt
Vanatour
Marcus Preyer
Avogadrostraat 4-3hg
1098SN Amsterdam
+31 6 4878 8692
marcus@vanatour.com
http://-

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/silvester-in-amsterdam/

Weitsprung-EM-Bronzemedaillengewinnerin Malaika Mihambo: „Osteopathie hat einen großen Stellenwert für mich“ / Interview mit dem Verband der Osteopathen Deutschland

Weitsprung-EM-Bronzemedaillengewinnerin Malaika Mihambo: "Osteopathie hat einen großen Stellenwert für mich" / Interview mit dem Verband der Osteopathen Deutschland

(Mynewsdesk) Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V.: Frau Mihambo, herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Bronzemedaille bei der Europameisterschaft, Ihrer deutschen Meisterschaft im Weitsprung und zu Ihrer Olympiaqualifikation! Freuen Sie sich schon auf Rio?

Malaika Mihambo: Ich freue mich sehr! Ich bin so glücklich, wie die Saison bisher verlaufen ist. Anfang dieses Jahres war ich mit einer beidseitigen Patellasehnenentzündung so stark verletzt, dass ich einige Monate gar nicht trainieren konnte, und die Prognosen der Ärzte waren auch nicht so gut, dass ich an Wettkämpfe in diesem Jahr schon gar nicht mehr glaubte. Ich bin froh, dass ich doch noch rechtzeitig fit wurde und jetzt erfreue ich mich einfach an jedem Wettkampf, an dem ich teilnehmen darf.

VOD: Sie begeben sich in die Hände des Osteopathen Christian Ziegler. Welche Bedeutung hat Osteopathie für Sie?

Malaika Mihambo: Für mich persönlich hat die Osteopathie einen großen Stellenwert, da ich zu einer Überbeweglichkeit im Iliosakralgelenk neige. Als Leistungssportlerin ist es auch umso wichtiger, dass alle Einheiten im Körper fehlerfrei laufen. Denn nur so können die höheren Belastungen des Leistungssports bewältigt und Bewegungsabläufe richtig trainiert werden. Es gibt auch immer wieder etwas, das richtiggestellt werden muss.

VOD: Bei der deutschen Meisterschaft haben Sie Ihre persönliche Jahresbestleistung mit 6,72 Metern erreicht. Bei der Weltmeisterschaft sind Sie Sechste geworden, holten Gold bei der U-23-Europameisterschaft 2015 in Tallinn und holten Bronze bei der Europameisterschaft 2016 in Amsterdam, wo Sie sich auch mit 6,76 Metern für Olympia qualifizierten. Welches Ziel peilen Sie bei Olympia an?

Malaika Mihambo: Ich möchte dort einfach mein Bestes geben. Was am Ende dabei rauskommt, wird sich dann zeigen…

VOD: Warum ist Osteopathie im Leistungssport Ihrer Meinung nach mittlerweile so verbreitet?

Malaika Mihambo: Die Osteopathie stellt eine gute Ergänzung zur herkömmlichen Physiotherapie dar. Durch die ganzheitliche Betrachtung des Körpers und der sportspezifischen Belastungen können die Ursachen von Beschwerden oft schnell ausfindig gemacht werden – auch wenn, die Ursachen nicht direkt an der Schmerzquelle gelegen sind. Diesen Vorteil, denke ich, haben viele Sportler, Vereine und Sportverbände für sich erkannt.

VOD: Was steht für Sie in Rio im Vordergrund, und wie bereiten Sie sich vor?

Malaika Mihambo: Ich möchte einen guten Wettkampf liefern und es einfach genießen, das erste Mal an olympischen Spielen teilnehmen zu dürfen. Ich denke, die Kunst ist es, nicht so viel anders zu machen als sonst auch. Dann wird es auch klappen.

VOD: Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg bei Olympia!

Hintergrund:

Osteopathie ist eine eigenständige Form der Medizin, die dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen dient. Die osteopathische Diagnose und Behandlung erfolgt ausschließlich mit den Händen. Der Patient wird in seiner Gesamtheit betrachtet. Osteopathie ist bei vielen Krankheiten sinnvoll und behandelt vorbeugend. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Verband der Osteopathen Deutschland .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/o2zkwg

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/weitsprung-em-bronzemedaillengewinnerin-malaika-mihambo-osteopathie-hat-einen-grossen-stellenwert-fuer-mich-interview-mit-dem-verband-der-osteopathen-deutschland-50297

Der Verband der Osteopathen Deutschland (VOD)
e.V. wurde als Fachverband für Osteopathie 1994 in Wiesbaden gegründet. Als ältester und mit mehr als 4000 Mitgliedern größter Berufsverband verfolgt der VOD im Wesentlichen folgende Ziele: Er fordert den eigenständigen Beruf
des Osteopathen auf qualitativ höchstem Niveau. Er klärt über die Osteopathie auf,
informiert sachlich und neutral und betreibt Qualitätssicherung im Interesse
der Patienten. Darüber hinaus vermittelt der VOD hoch qualifizierte Osteopathen.  

Firmenkontakt
Verband der Osteopathen Deutschland
Michaela Wehr
Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
4915202147105
presse@osteopathie.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/weitsprung-em-bronzemedaillengewinnerin-malaika-mihambo-osteopathie-hat-einen-grossen-stellenwert-fuer-mich-inte

Pressekontakt
Verband der Osteopathen Deutschland
Michaela Wehr
Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
4915202147105
presse@osteopathie.de
http://shortpr.com/o2zkwg

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weitsprung-em-bronzemedaillengewinnerin-malaika-mihambo-osteopathie-hat-einen-grossen-stellenwert-fuer-mich-interview-mit-dem-verband-der-osteopathen-deutschland/

Nächste Ausstellung bei Berlinartprojects: ‚Katrin Korfmann – 665 km‘

Berlinartprojects freut sich, die Arbeiten von Katrin Korfmann in ihrer ersten Soloausstellung in der Galerie zu zeigen.

BildEröffnung 08.07.2016, 18 Uhr

Ausstelungszeitraum: 09.07.2016 – 13.08.2016

BERLINARTPROJECTS freut sich, die Arbeiten von Katrin Korfmann in ihrer ersten Soloausstellung in der Galerie zu zeigen. Der Titel bezieht sich auf die Entfernung zwischen Korfmanns Amsterdamer Studio und ihre Heimatsstadt Berlin, was auch das Thema der Ausstellung bestimmt – das Reisen. Dies auf mehrfacher Art und Weise, denn die Arbeiten der Künstlerin beinhalten immer eine Kompression von Zeit und Raum während die gezeigten Werke einen Zeitraum von etwa 15 Jahren umfassen und in zwei verschiedenen Städten produziert worden sind.

Die Ausstellung fängt passenderweise mit Berlin an und zeigt Korfmanns analoge, mit einer Plattenkamera aufgenommene Bilder von Brandmauern, die nach den Straßen ihres Standorts genannt sind. Als Strukturen, die zum allgemeinen Wohl errichtet worden sind, jedoch unsichtbar für die meisten Stadtbewohner bleiben, sind Brandwände faszinierende Nichträume, mit denen sich die Künstlerin intensiv auseinandersetzt. Doch dies ist kein chronologischer Rundgang zu Korfmanns Gesamtwerk, stattdessen entwickelt sich ein dynamischer Austausch und Dialog zwischen Arbeiten aus verschiedenen Zeiten, die in zwei unterschiedlichen Großstädten geschaffen worden sind. Korfmanns kennzeichnende Synthese verschiedener zeitlicher und räumlicher Dimensionen in künstlerischer Form ist am ausgeprägtesten in ihrer Serie Count for Nothing zu sehen ist. Die Fotografien der Künstlerin zeigen belebte Stadtansichten aus Vogelperspektive und fügen mehrere, über einen gegebenen Zeitraum aufgenommene Bilder zusammen, um lebhafte, dynamische Abbildungen der Gegenwart zu schaffen. Menschen wirken durch ihren schnellen Bewegungen verschwommen, andere stehen statisch-lesend in der Straße, Tauben fliegen von verschiedenen, zum Teil unmöglichen Richtungen ins Bild hinein, was ein Gefühl von Simultanität auslöst, von eingefrorener Zeit, die dennoch allzu schnell verfließt.

Als Archiv zufälliger Spuren und unwiederbringlicher Erinnerungen zeigen Korfmanns Arbeiten eine bestimmte Zeitspanne, von ein paar Minuten bis hin zu einem ganzen Tag, aus mehreren Perspektiven. Sie halten eine Vielfalt von Momenten fest ohne dass diese Augenblicke ihre Vergänglichkeit und Bewegtheit verlieren. Korfmanns Kunst ist in der Tat vielmehr eine Reise wie ein Endziel: je mehr man sie betrachtet, desto mehr verändert sie sich, und verdichtet stets verschiedene Zeiten und Räume in prägnanten Erklärungen künstlerischer Absicht.

Über:

BERLINARTPROJECTS
Herr Gianni Hilgemann
Potsdamer Str. 61
10785 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 30 240 87 606
web ..: http://www.berlinartprojects.com
email : hello@berlinartprojects.com

Pressekontakt:

BERLINARTPROJECTS
Herr Gianni Hilgemann
Potsdamer Str. 61
10785 Berlin

fon ..: +49 30 240 87 606
web ..: http://www.berlinartprojects.com
email : hello@berlinartprojects.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/naechste-ausstellung-bei-berlinartprojects-katrin-korfmann-665-km/

UC-Highlights der ISE 2016: Controlware unterstützt Kunden bei der Integration innovativer Cisco Umgebungen

Dietzenbach, 12. April 2016 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, war im Februar mit einem Team erfahrener Technologie-Scouts auf der Integrated Systems Europe 2016 (ISE) in Amsterdam und hat dort die Top-Trends im Bereich Unified Communications identifiziert. Zu den spannendsten Highlights gehörten die neuen Cisco Lösungen für Multimedia- und Cloud-Kommunikation.

Die ISE ist die Leitmesse für Audio/Video- und elektronische Systemintegration in Europa und findet seit 12 Jahren jeden Februar in der Messe Amsterdam RAI statt. Das Event boomt: Im Jahr 2016 nahmen über 1.100 Aussteller und über 65.000 Besucher an der ISE teil. Alle 14 Ausstellungshallen waren vollständig belegt. Um dem Besucherzuwachs gerecht zu werden, wurde die Fachmesse erstmals von drei auf vier Tage erweitert.

Die Experten von Controlware richteten ihr Augenmerk auf die Entwicklungen im Bereich Unified Communications (UC) – neben Audio, Digital Signage, Residential Solutions und Smart Building einer der Themenschwerpunkte der Messe.

Die UC-Highlights im Überblick:

-Cloud Collaboration mit Cisco Spark: Die neue Cloud-Collaboration-Plattform Cisco Spark bündelt UC-Services für virtuelle Team-Meetings, Messaging sowie Sprach- und Videoanrufe in einer einheitlichen, intuitiv bedienbaren Cloud-Plattform. Der Zugriff auf Spark erfolgt wahlweise per PC-Client, Mobile App oder direkt im Web-Browser. Unternehmen können dabei vorhandene Cisco Telefone oder Videokonferenzsysteme einfach mit der Cloud verbinden und weiter nutzen. Zudem stellt Cisco im Rahmen des Programms „Spark for Developers“ kostenlose und offene APIs zur Verfügung, mit denen Unternehmen Spark optimal in ihre Geschäftsapplikationen und Prozesse integrieren können. Auf diese Weise ergeben sich neue Anwendungsszenarien – etwa die Integration der on-premise gehosteten Telefon-Anlage mit Spark, um von den Mehrwerten der Cloud zu profitieren.

-Videokonferenzen mit Acano: Der jüngst von Cisco übernommene Anbieter Acano bietet eine innovative Cloud-basierte UC-Plattform, die heterogene Videokonferenz-Systeme und Endpoints in einer einheitlichen Oberfläche zusammenführt. Dabei kommt typischerweise ein von Acano entwickeltes Video-Gateway zum Einsatz, über das sich alle gängigen Standard-basierten Conferencing-Systeme und auch Microsoft Skype for Business miteinander koppeln lassen. So bleiben die gewohnte Bedienoberfläche, Funktionalität und User Experience erhalten – unabhängig von verwendetem Videokonferenzsystem. Alternativ haben Kunden auch die Möglichkeit, ihre Video- und Audio-Konferenzen oder Chats mit der Acano Software einfach im Browser darzustellen. Die Nutzer können von jedem System und Mobilgerät aus einfach und komfortabel an Konferenzen teilnehmen.

-Cloud-Videostreaming mit VBrick Rev: Im Zuge der strategischen Partnerschaft mit VBrick hat Cisco seine Video-Services um die Cloud-Streaminglösung Rev erweitert. Rev ist eine native Cloud-Lösung, mit der sich Streams uneingeschränkt skalieren lassen – bei gleichbleibend hoher Performance und Verfügbarkeit sowie minimalen Investitions- und Wartungskosten. Die Unternehmen entscheiden dabei selbst, ob sie Rev vollständig in der Cloud oder on-premise betreiben. Als dritte Alternative ist ein flexibler Hybridbetrieb verfügbar, bei dem etwa ein Video hinter der Unternehmens-Firewall bereitgestellt wird, während Rev das Streaming-Management in der Cloud steuert. Den Streaming-Backbone bilden in jedem Fall leistungsfähige VBrick Distributed Media Engines (DMEs). Die DMEs passen Streams intelligent an die verfügbare Bandbreite und technischen Gegebenheiten der Empfänger an – und liefern unabhängig vom verwendeten Gerät und Codec die bestmögliche Videoqualität. Dabei können beliebig viele DMEs miteinander gekoppelt werden, um Streams ohne Qualitätseinbrüche an sehr hohe User-Zahlen zu verteilen. Moderatoren haben während des Streams die Möglichkeit, die Chats und Q&A zu überwachen, zu teilen, zu beantworten oder zurückzustellen.

„Die ISE ist eine hervorragende Plattform, um sich einen Überblick über die Neuentwicklungen im UC-Markt zu verschaffen. In diesem Jahr stand die Messe ganz klar im Zeichen von Cloud Collaboration und Multimedia-Integration – zwei Themen, die für Unternehmen jeder Größe zunehmend an Bedeutung gewinnen“, berichtet Rouven Ashauer, Solution Manager Unified Communications bei Controlware. „Cisco hat sich in diesem dynamischen Umfeld einmal mehr als Innovationsführer bewiesen, dessen Lösungen die UC-Landschaft auf Jahre hinaus prägen dürften. Als Systemintegrator freuen wir uns darauf, unsere Kunden bei der Integration dieser innovativen Systeme zu unterstützen.“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 600 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 15 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Tochterunternehmen von Controlware zählen die Networkers AG, die ExperTeach GmbH und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/uc-highlights-der-ise-2016-controlware-unterstuetzt-kunden-bei-der-integration-innovativer-cisco-umgebungen/

Panasonic präsentiert leichte und kompakte 1-Chip Laser-Projektoren mit 10.000 Lumen

Panasonic präsentiert auf der ISE 2016 die neue PT-RZ970 Serie, die branchenweit leichtesten und kompaktesten 1-Chip DLP™ Laser-Phosphor-Projektoren mit 10.000 Lumen und Auflösungen bis zu WUXGA.

Panasonic präsentiert leichte und kompakte 1-Chip Laser-Projektoren mit 10.000 Lumen

Panasonic PT-RZ970 (Bildquelle: Panasonic)

Amsterdam/Wiesbaden, 10.02.2016 – Die Serie umfasst drei Modelle (WUXGA, WXGA, XGA) und baut hinsichtlich der Ausstattung und Technologie auf der preisgekrönten PT-RZ670-Reihe auf. Sie bieten jedoch im Vergleich zur PT-RZ670 Serie die eineinhalbfache Helligkeit und eine Bildqualität, die an 3-Chip DLP-Projektoren heranreicht.

Die PT-RZ970 Modelle sind für einen wartungsfreien Betrieb von bis zu 20.000 Stunden konstruiert und daher auch gut für Vermietfirmen, Ausstellungen, Konferenzräume und Hörsäle sowie für Digital Signage- und Überwachungsanwendungen geeignet.

Die Projektoren verfügen über eine luftdichte optische Einheit, die weit über die branchenweiten Standards zur Staubdichtigkeit hinausgeht. Ihr Dual Solid-State Lasermodul sorgt über einen langen Zeitraum für hohe Helligkeit. Die Projektoren sind zudem mit einem neuen Highspeed-Backup-System ausgestattet, das nahezu verzögerungsfrei auf ein zweites Eingangssignal umschalten kann, sollte das primäre Signal ausfallen. Somit ist höchste Zuverlässigkeit garantiert.

„Die PT-RZ970 Geräte verwenden Laser-Phosphor-Technologie der neusten Generation und ihre Dynamic-Contrast-Funktion moduliert schnell und sehr präzise die Lichtausgabe je nach Anforderungen des Bildes“, sagt Eduard Gajdek, Produktmanager bei Panasonic. „Das Resultat ist ein Kontrastverhältnis von 10.000:1, optimierter Schwarzwert, ein genauerer Weißabgleich und lebendige, natürliche Farbwiedergabe. All das erreichen andere 1-Chip Projektoren nicht.“

Die kompakte RZ970-Serie bietet flexible Installationsoptionen für permanente und temporäre Installationen. Sie sind kompatibel mit DIGITAL LINK und vorhandenen 1-Chip DLP™ Objektiven. Außerdem können die Projektoren in beliebiger Ausrichtung montiert werden, verfügen über elektrischen Lens Shift mit Keystone-Korrektur und integrierter geometrischer Korrektur.

Panasonic zeigt die neuen Projektoren an seinem Stand der ISE 2016 in Halle 1 Stand 1-H20 im Amsterdam RAI vom 9. bis 12. Februar 2016.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme

Weitere Presse-Informationen bzw. druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme. Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2014 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 70,1% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 57,1% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2015).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/panasonic-praesentiert-leichte-und-kompakte-1-chip-laser-projektoren-mit-10-000-lumen/

Panasonic entwickelt Displays mit „Light ID“ Übertragungsfunktion

Panasonic zeigt seine neue Light ID Technologie auf der ISE 2016. Sie ermöglicht einfaches Teilen von Inhalten für Informationstafeln, Unterhaltungsprogramme, Hinweistafeln und Werbebanner, dank LED-Display-Technologie.

Panasonic entwickelt Displays mit "Light ID" Übertragungsfunktion

Panasonic Light ID Technologie (Bildquelle: Panasonic)

Amsterdam/Wiesbaden, 10.02.2016 – Panasonic Light ID verbindet Smartphones mit Digital Signage. Es kann detaillierte Informationen über pulsierende LEDs transportieren, die mit einer Geschwindigkeit blinken, die für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar sind. Teil des Systems ist eine Mobile App, die den schnellen Austausch von Inhalten zwischen den Light ID Transmittern wie beispielsweise Displays oder LED-Tafeln und Smartphones ermöglicht.

„Die Nachfrage nach Informationen auf Display-Medien in und außerhalb von Geschäften steigt stark an“, sagt Eduard Gajdek, Produktmanager bei Panasonic. „Lösungen wie Light ID, die effizient Werbebotschaften oder anderweitige Informationen vermitteln können, werden immer entscheidender.“

Das System ermöglicht die Übermittlung von Daten von einem Display auf Smartphones mittels Highspeed-Backlight-Control-Technologie. Neben dem passenden Display werden dazu eine kompatible Set-Top-Box, die mit dem Display verbunden ist, oder ein in das Display integrierter Media Player mit USB-Stick benötigt.

„Ein einziges Display kann Smartphones eine Vielzahl an Informationen zur Verfügung stellen“, ergänzt Eduard Gajdek. „Wir denken, dass dies für viele Anwendung, beispielsweise in der Tourismusbranche, sehr interessant ist. So könnte in Flughäfen, Bahnhöfen oder Einkaufszentren Besuchern in mehreren Sprachen geholfen werden, sich zurechtzufinden. Auch für Museen ergeben sich spannende Anwendungsmöglichkeiten, sie können beispielsweise detaillierte Informationen über Exponate sowie Audioführungen auf Smartphones und Tablets übertragen.“

Die Einführung der neuen Displays und die Bereitstellung eines Light ID Plattformservices ist im Laufe dieses Jahres geplant.
Panasonic zeigt Light ID und weitere professionelle visuelle Systeme an seinem Stand auf der ISE 2016 in Halle 1 Stand 1-H20 im Amsterdam RAI vom 9. bis 12. Februar 2016.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme

Weitere Presse-Informationen bzw. druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme. Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2014 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 70,1% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 57,1% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2015).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/panasonic-entwickelt-displays-mit-light-id-uebertragungsfunktion/

Premiere des neuen Panasonic Whiteboard Displays auf der ISE 2016

Panasonic präsentiert das neuestes Modell seiner preisgekrönten Multitouch-LCD-Display-Reihe für Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

Premiere des neuen Panasonic Whiteboard Displays auf der ISE 2016

Panasonic Whiteboard Display TH-80BF1 (Bildquelle: Panasonic)

Amsterdam/Wiesbaden, 10.02.2016 – Die BF1 Serie umfasst Displays mit Whiteboard-Funktionalität, die ohne PC betrieben und sofort intuitiv genutzt werden können. Die Geräte nehmen Notizen in jeglichem Medienformat auf und sind in den Größen 80″“, 65″“ und 50″“ erhältlich. Die BF1 Serie kann bis zu zwölf Berührungspunkte simultan erkennen und verarbeiten. Dadurch lassen sich einfach und präzise Eingaben vornehmen, Zeichnungen anfertigen, Bildausschnitte herein-/herauszoomen und die frei bewegliche Menüleiste positionieren.

Die Zusammenarbeit wird dank Intel® Pro Widi gefördert. Sie erlaubt Anwendern, eine Vielzahl von Medienformaten auf den Bildschirm zu übertragen. Integrierte Panasonic Applikationen ermöglichen im Split-Screen Multi-Modus das zeitgleiche Abspielen von Videos, Fotos und Dokumenten von mehreren Endgeräten aus.

„Farbenblindheit betrifft in manchen Teilen der Welt jeden zehnten Menschen“, sagt Enrique Robledo, Panasonic European Marketing Manager. „Durch unser Colour Universal Design, einem einstellbaren Display-Modus, der Farben für jedermann differenzierbar macht, verfügt die BF1-Serie über einen großen Vorteil in Klassenräumen und Unternehmen. Sie ist die weltweit einzige Serie von elektronischen Whiteboards, die dieses Feature besitzt.“

Die BF1-Displayserie ist ab Juli 2016 erhältlich und bietet entspiegelte Bildschirmoberflächen für erhöhte Sichtbarkeit in allen Lichtbedingungen. Sie verfügt zudem über mehrere Anschlussmöglichkeiten, wie beispielsweise DIGITAL LINK, welche das Abspielen von Mediendateien von PCs, Blu-ray Playern und Kameras erlauben.

Panasonic zeigt die BF1 Serie und weitere neue Lösungen an seinem Stand der ISE 2016 in Halle 1 Stand 1-H20 im Amsterdam RAI vom 9. bis 12. Februar 2016.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme

Weitere Presse-Informationen bzw. druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme. Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2014 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 70,1% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 57,1% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2015).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/premiere-des-neuen-panasonic-whiteboard-displays-auf-der-ise-2016/

Panasonic stellt verbesserte Projektoren mit 5.000 Lumen vor

Panasonic präsentiert auf der ISE 2016 drei neue Projektoren der 5.000-Lumen-Klasse, die sich besonders für Unternehmen und den Bildungssektor eignen.

Panasonic stellt verbesserte Projektoren mit 5.000 Lumen vor

Panasonic PT-EZ590 (Bildquelle: Panasonic)

Amsterdam/Wiesbaden, 10.02.2016 – Der PT-RZ570 verfügt über ein robustes 1-Chip DLP-Modul mit WUXGA Auflösung und eine neue Generation von Solid-State-Laserdioden. Sein Quartet Colour Harmoniser Farbrad mit vier Segmenten optimiert die Lichtausbeute und verbessert die Helligkeit und Farbgenauigkeit wahrnehmbar.

Der Panasonic PT-RZ570 Projektor kombiniert eine Helligkeit von bis zu 5.200 Lumen mit brillanter Bildqualität und einer langen Einsatzdauer von 20.000 Stunden ohne Wartung, was ihn ideal für den beanspruchenden Einsatz in mittelgroßen Hörsälen macht.

Panasonic führt auch den kleinen und leichten Projektor PT-EZ590 ein, der die beliebte EZ- Mehrzweckprojektorenreihe aktualisiert. Vorgesehen für Klassenzimmer, Konferenzräume und Hörsäle, bietet er bis zu 5.400 Lumen Helligkeit bei WUXGA Auflösung (6.200 Lumen bei XGA), doppelt so hohe Kontrastwerte wie sein Vorgänger (10.000:1) und hat eine geringe Geräuschentwicklung von 29dB. Dank seiner austauschbaren Objektive kann diese Projektorenserie flexibel installiert und positioniert werden.

Die dritte Projektorenreihe ist die PT-FZ570 LCD-Projektorenserie. Die Projektoren dieser Reihe richten sich an höhere Bildungseinrichtungen und bieten außergewöhnliche Langlebigkeit, geringe Instandhaltungskosten sowie herausragende Bildqualität.

Die Projektoren wurden für lange Haltbarkeit konstruiert und bietet eine verlängerte Lampenlebensdauer von 8.000 Stunden im ECO Modus und wiederverwendbare Super Eco Filter mit einer Lebensdauer von bis zu 16.000 Stunden, was einem wartungsfreien Betrieb über mehrere Jahre entspricht. Der große Zoom- und Lens Shift-Bereich macht den PT-FZ570 zum idealen Ersatz für veraltete Projektoren in bereits existierenden Installationen.

Die Projektoren aktualisieren die preisgekrönte PT-FW430 Reihe und sind in zwei 4.500 Lumen-Varianten erhältlich. Der PT-FZ570 bietet WUXGA Auflösung, während der PT-FW530 WXGA Auflösung liefert. Beide haben Kontrastwerte von 10.000:1 und sind, dank ihrer fest integrierten Objektive mit hohem Zoom- und Shift-Bereich, vor allem für einen einfachen Austausch von bereits existierenden Projektoren geeignet.

„Wir stellen eine ganze Reihe von Projektoren vor, die Bedürfnisse verschiedener Nutzer ansprechen: von Intensivnutzern wie Museen oder Einzelhändlern, bis hin zu Anwendern in kleineren Büros, Konferenz- und Klassenräumen. Dies stärkt ganz klar unser Portfolio“, sagt Eduard Gajdek, Produktmanager bei Panasonic.

Der PT-RZ570 ist ab März 2016 erhältlich, der PT-EZ590 und der PT-FZ570 sind ab April verfügbar.

Panasonic zeigt die drei neuen Projektoren an seinem Stand der ISE 2016 in Halle 1 Stand 1-H20 im Amsterdam RAI vom 9. bis 12. Februar 2016.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme

Weitere Presse-Informationen bzw. druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme. Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2014 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 70,1% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 57,1% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2015).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/panasonic-stellt-verbesserte-projektoren-mit-5-000-lumen-vor/

Panasonic erweitert vernetzte Signage-Display-Reihe

Panasonic erweitert seine Signage Displays mit der Einführung der EF1 Serie. Die Geräte mit 84″“, 74″“ und 32″“ ergänzen die LFE8 Serie, die letztes Jahr auf der ISE vorgestellt wurde.

Panasonic erweitert vernetzte Signage-Display-Reihe

Panasonic TH-84EF1 (Bildquelle: Panasonic)

Amsterdam/Wiesbaden, 10.02.2016 – Die EF1 Serie ist ab Frühling 2016 erhältlich und bietet höchste Bildqualität, Zuverlässigkeit und eigenständige Funktionalitäten in eleganten IPS-Panels. Die EF1-Serie verfügt über einen integrierten USB Media Player und macht den Anschluss von externen Set-Top-Boxen oder PCs überflüssig. Darüber hinaus ist mit Hilfe des USB Media Players ein synchronisiertes Ausspielen von Inhalten über mehrere Displays hinweg möglich, wenn die Geräte via LAN-Hub verbunden sind.

„Dank effizienter LED-Technologie, die Full HD-Auflösung bei einer Helligkeit von 350 cd/m² liefert, bieten die IPS-Panels von Panasonic eine hohe Sichtbarkeit selbst aus weiter Entfernung, während die Farbwiedergabe selbst bei schrägen Betrachtungswinkeln gleichbleibt“, sagt Eduard Gajdek, Panasonic Produktmanager. „Die EF1 Serie ist eine eindrucksvolle und doch kostengünstige Lösung für Digital Signage und andere Anwendungen in Büros oder Klassenräumen.“

Die EF1 Serie verfügt über zahlreiche Anschlussoptionen wie zwei HDMI-Anschlüsse, DVI-D, USB, Component, Video-Eingang, LAN-Anschluss, RS-232C und Infrarot Ein- und Ausgänge. Insgesamt werden 59 verschiedene Signaltypen unterstützt. Die EF1 Serie ist in den Größen 84″“, 75″“ und 32″“ erhältlich und ergänzt die bereits vorhandene LFE8 Serie, die Geräte in 43″“, 48″“, 55″“ und 65″“ umfasst.

Die Display-Reihe EF1 ist mit der kostenlosen Multi Monitoring and Control Software von Panasonic kompatibel. Das erweitert die Netzwerkfunktionalität und ermöglicht es, Inhalte von einem PC an mehrere Displays auszuspielen, die Displays automatisch an- und auszuschalten, auf USB Input zu wechseln und Inhalte entsprechend eines Zeitplans abzuspielen. Dank diesen Funktionen eignet sich die EF1 Serie ideal für Schulen, Showrooms, Einzelhandelsgeschäfte und Büros.

Panasonic zeigt die EF1-Displayserie und weitere professionelle visuelle Systeme an seinem Stand auf der ISE 2016 in Halle 1 Stand 1-H20 im Amsterdam RAI vom 9. bis 12. Februar 2016.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme

Weitere Presse-Informationen bzw. druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme. Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2014 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 70,1% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 57,1% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2015).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/panasonic-erweitert-vernetzte-signage-display-reihe/

Panasonic präsentiert Videowall-Displays mit 1,8mm schmalem Rahmen auf der ISE 2016

Panasonic stellt auf der ISE 2016 neue Videowall-Displays mit sehr schlankem Rahmen vor.

Amsterdam/Wiesbaden, 10.02.2016 – Der Rahmen des neuen 55″“ Videowall-Bildschirms ist lediglich 1,8mm breit und ermöglicht nahtlose Videowalls für Digital-Signage-Anwendungen und Informationstafeln.

Das Full HD-Display ist bis zu 700cd/m² hell und zeichnet sich durch sein IPS Direct-LED Panel aus, das verbesserte Farbwiedergabe bietet und von jedem Betrachtungswinkel aus gleichbleibende Sichtbarkeit garantiert.

„In die neuen Videowall-Displays sind, wie bereits bei einigen vorherigen Panasonic Modellen, Failover- und Failback-Funktionen integriert“, sagt Eduard Gajdek, Produktmanager bei Panasonic. „Diese Funktionen stellen sicher, dass trotz Ausfall des primären Eingangssignals weiterhin Inhalte angezeigt werden. Die Displays sind für einen ununterbrochenen Betrieb von 24 Stunden an sieben Tagen die Woche ausgelegt.“

Den Prototypen der Videowall-Display fehlt noch eine Modellbezeichnung. Die Geräte sollen ab Herbst 2016 verfügbar sein. Zudem sind sie mit einem robusten Rahmen und magnetischen Halterungen für einfache Multi-Display-Installationen ausgestattet.

Panasonic zeigt das Videowall-Display und weitere professionelle visuelle Systeme an seinem Stand auf der ISE 2016 in Halle 1 Stand 1-H20 im Amsterdam RAI vom 9. bis 12. Februar 2016.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme

Weitere Presse-Informationen bzw. druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme. Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2014 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 70,1% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 57,1% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2015).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/panasonic-praesentiert-videowall-displays-mit-18mm-schmalem-rahmen-auf-der-ise-2016/

Panasonic stellt Hochleistungs-Laser-Projektor mit 28.000 Lumen für die Veranstaltungsbranche vor

Auf der ISE 2016 zeigt Panasonic seine ersten 3-Chip DLP™ SOLID SHINE Laser-Phosphor-Projektoren der PT-RZ31K Serie mit 28.000 Lumen, die besonders für Großveranstaltungen geeignet sind.

Panasonic stellt Hochleistungs-Laser-Projektor mit 28.000 Lumen für die Veranstaltungsbranche vor

Panasonic PT-RZ31K (Bildquelle: Panasonic)

Amsterdam/Wiesbaden, 10.02.2016 – Die Projektoren sind ab Herbst 2016 in WUXGA und SXGA+ erhältlich. Sie bieten eine sehr hohe Leuchtstärke von 28.000 Center Lumen, kontinuierlichen wartungsfreien Betrieb, niedrige Gesamtbetriebskosten und beeindruckende Bildqualität in einem kleinen Gehäuse. Das neue flüssigkeitsgekühlte System sorgt für Zuverlässigkeit und geringe Betriebslautstärke.

Die neuen Projektoren sind mit den aktuellen Wechselobjektiven für 3-Chip DLP™ Projektoren kompatibel. Dadurch können Anwender ihre vorhandenen Optiken mit verschiedenen Projektoren einsetzen.

„Panasonic ist insbesondere im Segment der sehr leuchtstarken Projektoren für Großveranstaltungen, Projection Mapping und Outdoor-Veranstaltungen führend“, sagt Eduard Gajdek, Produktmanager bei Panasonic. „Indem Panasonic einen Laser-Projektor für dieses Segment anbietet, stellen wir unseren Partnern in der Veranstaltungsbranche eine weitere gute Lösung zur Verfügung. Die Projektoren sind sehr leuchtstark, kompakt und zuverlässig und erfüllen die Ansprüche der Veranstaltungsbranche.“

„Der RZ31K macht das Konzept des Hot-Backup überflüssig. Die Produktionsteams von Events werden das sicherlich begrüßen, denn Installationen für Projektionen werden ohne Hot-Backup-Projektoren kleiner und unkomplizierter, was Zeit und Geld spart“, so Gajdek weiter. „Bezüglich Festinstallationen fördert der RZ31K den Trend hin zu permanenten 3D-Mappings. Viele Kunden würden gerne dauerhafte Mapping-Installationen realisieren, scheuen aber den Aufwand für regelmäßigen Lampentausch. Der RZ31K kombiniert wartungsfreien Betrieb mit niedrigen Betriebskosten und hoher Leuchtstärke, die für Installationen auf Großveranstaltungen gebraucht wird.“

Die Projektoren bieten eine Reihe von Bildverbesserungstechnologien, die sehr hohe Bildqualität ermöglichen. Dazu gehören ein 120Hz Real-Motion-Prozessor für flüssige Action-Szenen, 20.000:1 Kontrast, Detail Clarity Processor 5 für feine Details und System Daylight View 3 für bessere Farben und Leuchtstärke bei Mapping-Applikationen.

Die Projektoren der RZ31K Serie können in beliebiger Ausrichtung installiert und betrieben werden. DIGITAL LINK ermöglicht die Übertragung von Video- und Steuersignalen mittels eines einzigen LAN-Kabels über lange Strecken. Zudem bietet die RZ31K Serie Backup Input Setting, Edge-Blending-Funktionalität, Farb- und Helligkeitsanpassung bei Multi-Projektor-Installationen sowie geometrische Korrektur für Projektionen auf gekrümmte Flächen.

Panasonic zeigt die neuen Projektoren an seinem Stand der ISE 2016 in Halle 1 Stand 1-H20 im Amsterdam RAI vom 9. bis 12. Februar 2016.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme

Weitere Presse-Informationen bzw. druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme. Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2014 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 70,1% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 57,1% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2015).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/panasonic-stellt-hochleistungs-laser-projektor-mit-28-000-lumen-fuer-die-veranstaltungsbranche-vor/

Panasonic Highlights auf der ISE 2016

Unter den vielen Innovationen, die Panasonic auf der ISE 2016 in Amsterdam präsentiert, sind unter anderen ein Laser-Projektor mit 28.000 Lumen, ein Videowall-Display mit einem 1,8 mm schmalen Rahmen und der branchenweit kompakteste 1-Chip DLP™ Laser

Panasonic Highlights auf der ISE 2016

Panasonic PT-RZ31K (Bildquelle: Panasonic)

Amsterdam/Wiesbaden, 09.02.2016 – Panasonic zeigt an seinem Stand eine Robotic Experience oder RobEx, die zusammen mit dem Event-Unternehmen XPION entwickelt wurde. Industrielle Robotik im Zusammenspiel mit 98″“ Displays mit 4K Auflösung erzeugen dabei eine beeindruckende visuelle Performance.

An Projektoren präsentiert Panasonic unter anderem die PT-RZ31K Serie, die erste 3-Chip DLP™ Hochleistungs-Laser-Phosphor-Projektorserie des Unternehmens mit SOLID SHINE Technologie. Die Projektoren verfügen über eine Helligkeit von 28.000 Center Lumen und sind ab Herbst 2016 mit WUXGA und SXGA+ Auflösung erhältlich. Die Projektoren bieten kontinuierlichen wartungsfreien Betrieb und sind vor allem für die Vermiet- und Veranstaltungsbranche geeignet. Die Geräte sind mit den Panasonic Objektiven für 3-Chip DLP™ Projektoren kompatibel. Dadurch können Anwender die bereits vorhandenen Optiken aus ihrem Inventar mit Projektoren der PT-RZ31K Serie einsetzen.

Panasonic stellt auch die branchenweit leichteste und kompakteste 1-Chip DLP™ Laser-Phosphor-Projektorserie mit 10.000 Lumen vor. Die PT-RZ970 Reihe umfasst drei unterschiedliche Modelle und bietet eine Helligkeit von 10.000 Center Lumen. Die Projektoren bauen auf der Ausstattung und Technologie der preisgekrönten PT-RZ670 Reihe auf, bieten jedoch im Vergleich zu dieser Serie die eineinhalbfache Helligkeit.

Auf der ISE 2016 werden darüber hinaus drei neue Projektoren mit 5.000 Lumen präsentiert: Der PT-RZ570, der PT-FZ570 und der schmale und leichte PT-EZ590, die vor allem für Meeting-Räume und Klassenzimmer geeignet sind.

Panasonic zeigt auch neue Displays: Die EF1 Serie ist in den Größen 84″“, 75″“ und 32″“ erhältlich und ergänzt die bereits verfügbaren Einsteigermodelle der LFE8 Serie. Die Displays der EF1 Serie bieten höchste Bildqualität, Zuverlässigkeit und eigenständige Funktionalitäten in eleganten IPS-Panels.

Auf der ISE 2016 wird zudem ein 55″“ Videowall Display gezeigt, das ab September 2016 erhältlich sein wird. Dessen Rahmen ist lediglich 1,8 mm breit und ermöglicht so nahtlose Bilder für Digital-Signage-Anwendungen und Informationstafeln.

Panasonic präsentiert auch neue Whiteboard-Displays. Die BF1 Displayserie bietet Whiteboard-Funktionalität mit intuitivem Interface, welche ohne PC-Einsatz bewerkstelligt werden kann. Die BF1-Serie ist ab Juli 2016 erhältlich und kommt mit Colour Universal Design, einem entspiegelten Bildschirm und einer Reihe von Anschlussmöglichkeiten.

Außerdem zeigt Panasonic auf der ISE 2016 seine Light ID Technologie. Sie ermöglicht mit Hilfe einer mobilen App das einfache Teilen von Inhalten wie Informationen, Unterhaltungsprogrammen, Hinweisen und Werbung. Dazu wird die Übermittlung von Light IDs über LED-Display-Technologie eingesetzt.

„Wir sind auf der ISE 2016 noch größer und besser aufgestellt, mit unserem bisher größten Stand und mehr visuellen Anwendungen als jemals zuvor“, sagt Jan Markus Jahn, Director of Panasonic Visual System Solutions bei Panasonic. „Unser Portfolio an Projektoren und Displays ist sehr breit, attraktiv und innovativ. Ich bin sicher, dass Panasonic visuelle Ende-zu-Ende-Lösungen für jeden Endanwender bietet.“

Panasonic zeigt die Lösungen auf der ISE 2016 in Halle 1 Stand 1-H20 im Amsterdam RAI vom 9. bis 12. Februar 2016.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme

Weitere Presse-Informationen bzw. druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme. Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2014 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 70,1% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 57,1% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2015).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/panasonic-highlights-auf-der-ise-2016/

Commissaris Jacob Peeters führt das neue Ermittler-Team aus Amsterdam

Im Kriminalroman „GAME OVER – Tod auf dem Ijsselmeer“ von Detlev Dirkers liegen Fiktion und Realität dicht beieinander

Commissaris Jacob Peeters führt das neue Ermittler-Team aus Amsterdam

Commissaris Jacob Peeters führt das neue Ermittler-Team aus Amsterdam.

Ein einsames, führerloses Segelboot auf dem Ijsselmeer stellt den Amsterdamer Commissaris Jacob Peeters und seine beiden Assistenten vor ein großes Rätsel. Wenig später wird ganz in der Nähe der Skipper des Bootes tot aufgefunden. Und ein Blick des Commissaris auf den Wetterbericht am Todestag zeigt, dass der Mann nicht durch einen Unfall ums Leben gekommen ist. Die derzeitigen Ermittlungen zu einer Einbruchs- und Diebstahlserie in der Amsterdamer Innenstadt müssen erst einmal warten. Für Commissaris Jacob Peeters und sein Team beginnt nun ein Wettlauf mit der Zeit, der viele Überraschungen bereithält.
„GAME OVER – Tod auf dem Ijsselmeer“ von Detlev Dirkers ist ein ruhig erzählter und umfänglich recherchierter Kriminalroman. Die aktuelle Diskussion um Industrie- und Datenspionage zeigt, dass auch Fiktionen schnell von der Realität eingeholt werden oder längst überholt sind.

Video-Trailer und facebook-Seite zum Buch
Der rund 300 Seiten starke Kriminalroman ist im Stuttgarter Südwestbuch-Verlag erschienen und im Buchhandel oder online bei allen großen Händlern erhältlich. Einen Film-Trailer finden Interessierte unter dem Titel des Buches auf YouTube https://www.youtube.com/watch?v=A-SyfV5EQ7I und regelmäßige Informationen zu den „Tatorten“ in und um Amsterdam gibt der Commissaris seinen Lesern selbst auf seiner facebook-Seite: www.facebook.com/Commissaris.Jacob.Peeters

Als passioniertem Segler und Freund der niederländischen Küstenregionen ist Detlev Dirkers das Ijsselmeer und die Region um Amsterdam bestens bekannt. Die schillernd bunten Gegensätze der pulsierenden Metropole und des nur wenige Kilometer entfernten „geselligen“ Landlebens sind seiner Meinung nach eine wunderbare Inspirationsquelle für die Fantasie. Der Kriminalroman „GAME OVER – Tod auf dem Ijsselmeer“ ist sein erster Ausflug in die Welt der Belletristik.

Hinweis an die Redaktionen: Rezensionsexemplar anfordern
Ihr Rezensionsexemplar, falls nicht beiliegend, fordern Sie bitte direkt unter info@swb-verlag.de beim Südwestbuch Verlag in 70182 Stuttgart, Gaisburgstr. 4b, an.

„Krimi“- Commissaris der Amsterdamer Polizei

Firmenkontakt
Commissaris Jacob Peeters
Jacob Peeters
Tuinstraat
1107 Amsteram
0000 0000 000
jacob.peeters@gmx.de
www.facebook.com/Commissaris.Jacob.Peeters

Pressekontakt
jp com
J P
Tuinstraat
1107 Amsterdam
0000 0000 000
jacob.peeters@gmx.de
www.facebook.com/Commissaris.Jacob.Peeters

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=A-SyfV5EQ7I&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/commissaris-jacob-peeters-fuehrt-das-neue-ermittler-team-aus-amsterdam/

ebookers.de gibt Tipps für kostenfreie Urlaubsaktivitäten in beliebten Städten

Auf Facebook erhalten Fans des Online-Reisebüros Anregungen für Stadtführungen, Museumsbesuche, historische Sehenswürdigkeiten und andere Freizeitaktivitäten, für die Besucher keinen müden Cent bezahlen.

ebookers.de gibt Tipps für kostenfreie Urlaubsaktivitäten in beliebten Städten

ebookers.de präsentiert Tipps für erlebnisreiche Städtereisen

Oft ist es gar nicht der Übernachtungspreis, der auf die Urlaubskasse drückt. Wer auf einer Städtereise viel erleben möchte, muss Eintritte für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten einkalkulieren, und das geht oft ganz schön ins Geld. Gerade jüngere Urlauber und Familien können sich das häufig selbst dann nicht leisten, wenn sie beim Hotel ein echtes Schnäppchen gemacht haben. ebookers.de hat jetzt eine neue Social Media-Aktion für erlebnisreiche City-Trips gestartet: Auf Facebook erhalten Fans des Online-Reisebüros von den ebookers-Reiseexperten exklusive Tipps für kostenfreie Stadtführungen, Museumsbesuche und andere Freizeitaktivitäten in beliebten Städten, für die sie keinen müden Cent zahlen müssen – beispielsweise für Berlin, Paris, London, Amsterdam und Barcelona.

Kunst, Kultur und Salsa-Kurse in Berlin gratis genießen

Für die Bundeshauptstadt haben die Schnäppchen-Scouts von ebookers.de viele kostenlose Aktivitäten entdeckt: So startet jeden Donnerstag bis Sonntag um 11 Uhr am Brandenburger Tor eine kostenfreie Stadtführung zu den bekanntesten Orten und Plätzen. Eintrittsfrei ist auch das Alliierten-Museum mit seiner Dauerausstellung „Wie aus Feinden Freunde wurden“. Das Daimler Contemporary präsentiert Kunst des 20. Jahrhunderts. Wer Geschichte sportlich aktiv entdecken möchte, begibt sich mit dem Rad auf den „Berliner Mauerweg“: Der frühere Todesstreifen ist heute ein historischer Themenpfad. Sportlich wird es auch beim Salsa-Tanzkurs in Clärchens Ballhaus, wo montags eine kostenfreie Trainingsstunde angeboten wird.

Kunden von ebookers.de übernachten z.B. im DORMERO Hotel Berlin Kudamm bei vier Nächten bis zu 30 Prozent günstiger, schon ab 85 Euro pro Person und Nacht (Doppelzimmer, Preisbeispiel für eine Reise vom 1. bis 8. August 2015).

Paris: Kostenlose Fashion-Shows und Weinproben

Die freiwilligen Mitglieder von „Parisien d“un jour“ zeigen Besuchern bei kostenlosen, authentischen Stadtspaziergängen das Pariser Leben in den Vierteln, ungewöhnliche Orte und empfehlenswerte Adressen. Viele der bekanntesten Denkmäler und Museen der Stadt wie der Louvre bietet in der Nebensaison jeden ersten Sonntag im Monat freien Eintritt. Für Besucher unter 25 Jahren ist der Louvre stets gratis. In den berühmten Galeries Lafayette können sich Modefans jeden Freitag eine kostenfreie Fashion-Show ansehen, allerdings müssen die Sitzplätze zuvor reserviert werden. Wer französischen Wein genießen möchte, wird sich über die kostenlose Weinprobe im Les Caves De Taillevent freuen, die immer samstags stattfindet.

Im Grand Hotel De Turin beispielsweise erhalten Kunden von ebookers.de bei der Buchung von zwei Nächten bis zu 45 Prozent Rabatt und zahlen ab 69 Euro pro Person und Nacht (Doppelzimmer, Preisbeispiel für eine Reise vom 21. bis 23. August 2015). Zwei Nächte im Unic Renoir Saint Germain inklusive Flug ab Frankfurt kosten ab 219 Euro pro Person (Preisbeispiel für eine Reise vom 14. bis 16. August 2015).

Königlich fühlen in London – auch ohne großes Budget

Die meisten Museen und Galerien in London sind kostenfrei, im British Museum sowie in den Galerien Tate Modern und Tate Britain werden sogar die Führungen gratis angeboten. Die Royal Parks, darunter der berühmte Hyde Park, waren früher nur für die königliche Familie zugänglich, bieten aber heute ebenfalls unentgeltliche Führungen zu unterschiedlichen Themen und Terminen für Besucher an. Für Schnäppchenjäger ein Muss ist der Portobello Road Market: Samstags kann man hier Second-Hand-Kleidung und Antiquitäten zwar nicht kostenlos, aber zu einem super Preis erstehen. Bummeln und schauen kostet natürlich nichts. Ein Event-Highlight präsentiert London mit dem Notting Hill Carnival am 30. bis 31. August 2015 – der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Drei Nächte im every hotel Piccadilly buchen ebookers-Kunden bei einem Aufenthalt von drei Nächten bis zu 30 Prozent günstiger, z.B. ab 215 Euro pro Person und Nacht (Doppelzimmer, Preisbeispiel für eine Reise vom 14. bis 19. August 2015). Zwei Nächte im Doppelzimmer des Hotel The Gresham sind bei ebookers.de inklusive Flug ab Düsseldorf buchbar ab 259 Euro pro Person (Preisbeispiel für eine Reise vom14. bis 16. August 2015).

Amsterdam: Grachten, Käse und Diamanten

Sandman“s New Amsterdam Tours organisiert täglich um 10 Uhr, 11.15 Uhr und um 14.15 Uhr öffentliche Stadtführungen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Die Touren starten am Nationaldenkmal auf dem Dam. Eine kostenfreie Alternative zur Grachtentour ist die Fähre, die am Hauptbahnhof ablegt und eine schöne Fahrt über den Fluss IJ bietet. Holländische Käsesorten können Besucher des Amsterdam Cheese Museum zum Nulltarif probieren. Ebenso wie Käse gehören Diamanten historisch zu Amsterdam. Besucher von Coster Diamonds und Gassan Diamonds lernen bei einer Führung alles über die funkelnden Steinchen. Ein musikalisches Vergnügen sind die kostenlosen Mittagskonzerte mittwochs um 12.30 Uhr im Concertgebouw (außer Juli und August) sowie zur gleichen Zeit donnerstags im National Opera & Ballet.

Im Hampshire Hotel – Lancaster Amsterdam nächtigen Urlauber mit ebookers.de ab 129 Euro pro Nacht und Person (Doppelzimmer, Preisbeispiel für eine Reise vom 10. bis 14. August 2015). Bei vier Nächten gibt es einen Nachlass von bis zu 25 Prozent. Zwei Nächte im Memphis Hotel Museum Square inklusive Flug ab Berlin gibt es bei ebookers.de ab 269 Euro pro Person (Preisbeispiel für eine Reise vom14. bis 16. August 2015).

Gaudi, Picasso und Gratis-Tapas in Barcelona

Der vom berühmten Baumeister Gaudi erschaffene Park Güell in Barcelona gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und kann kostenlos besichtigt werden. Eine fantastische Aussicht auf die Stadt gibt es auf dem Castell de Montjuic, dem Hausberg Barcelonas. Auch in der spanischen Mittelmeermetropole bieten viele Museen an einem Tag im Monat freien Eintritt: Das Picasso Museum ist jeden ersten Sonntag im Monat komplett kostenfrei und an den übrigen Sonntagen jeweils ab 15 Uhr. Feel Free Tours bietet zu unterschiedlichen Zeiten und Terminen Führungen durch die Stadt an, auch auf Englisch. Nicht vergessen sollten City-Hopper, dass Barcelona auch tolle Strände zu bieten hat, die für jedermann zugänglich sind. In der Bar Frankfurt Jose wird zu jedem Glas Bier ohne Aufpreis ein Tapa (Sepia, Muscheln oder frischer Fisch) serviert.

Das Expo Hotel Barcelona beispielsweise bietet ebookers.de exklusiv bis zu 37 Prozent günstiger, z.B. ab 85 Euro pro Person und Nacht (Doppelzimmer, Preisbeispiel für eine Reise vom 1. bis 5. August 2015). Zwei Nächte im Hotel Porta Fira Barcelona inklusive Flug ab Frankfurt sind buchbar ab 265 Euro pro Person (Preisbeispiel für eine Reise vom 21. bis 23. August 2015).

Mehr Tipps zu kostenfreien Urlaubsaktivitäten in weiteren beliebten Städtereisezielen finden Kunden von ebookers.de auf Facebook unter facebook.com/ebookers.deutschland .

www.ebookers.de

*Alle Preisbeispiele tagesaktuell und nach Verfügbarkeit.

Quelle: Claasen Communication, www.claasen.de

ebookers.de gehört zur ebookers Gruppe, einem der größten Online-Reiseunternehmen in Europa mit Sitz in Großbritannien und ist Teil des internationalen Reisekonzerns Orbitz Worldwide. ebookers ist seit 1999 im Internet aktiv und hat heute Filialen in zwölf europäischen Ländern. In Deutschland ist ebookers.de seit September 1999 online. Das Unternehmen steht für eine große Auswahl und günstige Angebote von Hotels, Flügen, Badereisen und Mietwagen sowie für innovative Lösungen im „Mobile Booking“. Für die Reisebuchung unterwegs bietet ebookers.de kostenlose Android und iOS „All-in-one“ Apps sowie eine mobile Webseite. So können die Reiseangebote weltweit ganz bequem über Smartphones und Tablets gebucht werden.

Das Online-Reiseportal ist Gründungsmitglied des VIR (Verband Internet Reisevertrieb e.V.) sowie der Reiseschiedsstelle, welche ebookers.de-Kunden als neutrales Schlichtungsorgan zur Verfügung steht. ebookers.de wurde zum wiederholten Mal mit dem TÜV-Siegel s@fer-shopping ausgezeichnet. Ein Team von Reiseexperten steht im Sales- und Service-Center zur Verfügung, um alle individuellen Wünsche zu erfüllen. ebookers setzt zudem auf Preistransparenz und ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis: So werden alle Preise, aus denen sich ein Angebot zusammensetzt, während des Buchungsprozesses übersichtlich und eindeutig dargestellt. Teil der ebookers-Preisstrategie sind spezielle Rabatt-Aktionen sowie wiederkehrende Gutschein-Codes, die den Buchungspreis erheblich reduzieren. Nutzer von mobilen Endgeräten profitieren zusätzlich von speziellen Angeboten und exklusiven Preisvorteilen („Mobile Deals“). Ein weiterer Meilenstein war der Start des eigenen Treueprogramms ebookers BONUS+ im August 2014. ebookers.de ist damit das erste Online-Reisebüro in Deutschland, das seinen Kunden ein einfaches, eigenes Treueprogramm anbietet.

Orbitz Worldwide ist einer der weltweit führenden Online-Reisekonzerne, der Urlaubs- und Geschäftsreisenden mittels innovativer Technologien die Recherche, Planung und Buchung einer breitgefächerten Auswahl an Reiseprodukten und -dienstleistungen ermöglicht. Das Portfolio der unter dem Dach von Orbitz Worldwide zusammengefassten Anbieter beinhaltet Orbitz (orbitz.com), ebookers (ebookers.com), HotelClub (hotelclub.com) und CheapTickets (cheaptickets.com). Zu Orbitz Worldwide gehören darüber hinaus das Orbitz Partner Network (orbitz.com/OPN), das Orbitz Technik externen Partnern wie Fluggesellschaften oder Reisebüros zur Verfügung stellt, und Orbitz for Business (orbitzforbusiness.com), ein Geschäftsreiseportal für Unternehmen aller Größen. Weitere Informationen zu Orbitz Worldwide für Investoren sind unter investors.orbitz.com erhältlich.

Firmenkontakt
ebookers.de
Pierre-Alain Regali
Friedrich-Ebert-Allee 69
53113 Bonn
+49 (0)228 50 48 89 98
ebookers@claasen.de
http://www.ebookers.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
53113 Alsbach-Hähnlein
06257 68781
ebookers@claasen.de
http://www.claasen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ebookers-de-gibt-tipps-fuer-kostenfreie-urlaubsaktivitaeten-in-beliebten-staedten/

LOGICOR erwirbt zwei Logistikobjekte in den Niederlanden

Niederländisches Logicor-Portfolio wächst auf 340.000 qm an

Amsterdam, 03. Juni 2015 – Logicor, der führende paneuropäische Inhaber und Betreiber von Logistikimmobilien, hat sein Portfolio um zwei Logistik-Objekte in den Niederlanden erweitert. Verkäufer der Liegenschaften ist die INTERNOS Spezialfondsgesellschaft mbH für das von ihr gemanagte Sondervermögen EURO LOGISTIK 1.

Die beiden qualitativ hochwertigen und vor kurzem fertiggestellten Lagerhallen umfassen zusammen rund 65.400 qm. Sie befinden sich im zwischen Antwerpen und Rotterdam gelegenen Roosendaal sowie in Rijnsburg, 40 km nördlich von Rotterdam. Die modernen Objekte sind langfristig an einen privaten Händler von Weißwaren und einen großen niederländischen Blumenexporteur vermietet.

Mo Barzegar, CEO und President von Logicor, kommentiert: „Diese Transaktion fügt dem bestehenden niederländischen Portfolio von Logicor zwei hochwertige Lagerhallen hinzu. Sie untermauert unseren Investitionsansatz, in strategischen Lagen entlang der großen europäischen Lieferketten-Korridore zu investieren. Die Niederlande dienen als sehr wichtiger Zugang für unsere Kunden nach Europa. Sie sind und bleiben ein wichtiger Wachstumsmarkt für Logicor in den nächsten Monaten.“

Sebastian Lietsch, Fonds-Manager des EURO LOGISTIK 1, ergänzt: „Durch die langfristige Neuvermietung beider Objekte vor dem Verkauf wurde die Vermietungsquote unseres niederländischen Logistik-Portfolios innerhalb von 18 Monaten von 63 Prozent auf 100 Prozent gesteigert. Dadurch konnten wir die Wertschöpfung für die Investoren des EURO LOGISTIK 1 maximieren.“

Cushman & Wakefield war für Logicor beratend tätig.

Colliers International ist für den Verkäufer als Makler aktiv gewesen.

Über Logicor
Logicor, Blackstones europäische Logistik-Plattform, ist eines der führenden europäischen Immobilienunternehmen mit Fokus auf das Betreiben von modernen Logistik- und Produktionsimmobilien. Logicor betreibt und besitzt derzeit rund 7,4 Mio. Quadratmeter in Liegenschaften in den Kernmärkten von 12 Ländern.

Die Transaktion erhöht das niederländische Portfolio von Logicor auf 340.000 qm.

Über INTERNOS Global Investors
INTERNOS Global Investors ist eine auf Immobilien spezialisierte paneuropäische Investment-, Fonds- und Asset-Management-Plattform. Das inhabergeführte unabhängige Unternehmen entwickelt für institutionelle Investoren strategische Investitions- und Managementlösungen für Immobilien aller Asset-Klassen in Deutschland und Europa. Neben dem Hauptsitz in London ist INTERNOS mit Niederlassungen in Frankfurt, Amsterdam, Paris, Lissabon, Luxemburg, Madrid und Mailand vertreten. Das Unternehmen beschäftigt circa 110 Mitarbeiter. Es betreut mehr als 600 Immobilien in insgesamt 11 Ländern. Aktuell hat INTERNOS 3,6 Mrd. Euro Assets under Management.

Aktuell gehören zum Portfolio des EURO LOGISTIK 1 nun zehn Logistik-Immobilien im Gesamtwert von 131 Millionen Euro. Diese befinden sich in Deutschland, Frankreich und Italien.

Firmenkontakt
Internos Global Investors Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
Paul Muno
Goetheplatz 4
60311 Frankfurt am Main
069-505066930
paul.muno@internosglobal.com
www.internosglobal.com

Pressekontakt
Targa Communications
Jochen Goetzelmann
Schubertstraße 27
60325 Frankfurt am Main
069 66 36 83 98
66 36 83 99
jg@targacommunications.de
www.targacommunications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/logicor-erwirbt-zwei-logistikobjekte-in-den-niederlanden/

ebookers.de mit Frühlingsspecial für ausgewählte Hotels in Europa und den USA

Aktuelles Frühlingsspecial bis zum 14. April 2015: Je nach Reiseziel lassen sich bei ebookers.de bis zu 50 Prozent des Buchungspreises sparen. Noch günstiger wird es bei vielen Kombi-Reisen inklusive Übernachtungen und Flug.

Bonn, 24. März 2015 – Für Urlauber, die spontan nach einem passenden Ziel für einen Kurztrip über die Osterfeiertage suchen, oder für diejenigen, die bei den ersten frühlingshaften Temperaturen die Reiselust packt, hat ebookers.de jetzt spezielle Frühlingsangebote aufgelegt: Wer bis zum 14. April 2015 ein Hotel bucht, spart bis zu 50 Prozent auf ausgewählte Destinationen in Europa und den USA. Bei den vergünstigten Hotelangeboten etwa für Barcelona, Lissabon und Rom kann man im Frühling schon sommerliche Wärme genießen. Shopping und Kulturhighlights stehen vor allem in den Hauptstädten Berlin, Prag oder Amsterdam auf dem Programm. In den USA warten Erlebnismetropolen wie New York auf City-Hopper.

Kurzurlaub in London ab 155 Euro inklusive Flug

Noch günstiger wird es mit den Kombi-Reisen, die Hotelaufenthalt und Flug umfassen. Als Frühlingsspecial sind hier etwa zwei Übernachtungen im Drei-Sterne Hotel in der britischen Hauptstadt London inklusive Flug ab 155 Euro buchbar. Las Vegas entdecken Reisende preiswert bei fünf Übernachtungen im Drei-Sterne-Hotel inklusive Flug ab 649 Euro pro Person.

Weitere Vorteile für Mitglieder von ebookers Bonus+

Mitglieder des Treueprogramms ebookers Bonus+ dürfen sich selbst bei rabattierten Angeboten auf weitere Vorteile freuen. Bei der Buchung von Hotels werden drei, bei Kombi-Reisen zwei und bei Flügen ein Prozent des Buchungspreises auf das Treuekonto gutgeschrieben. Bei mobiler App-Buchung sind es sogar fünf Prozent des Hotelbuchungs- und zwei Prozent des Flugpreises. Das Cash-Guthaben kann anschließend sofort für die nächste Hotelbuchung eingesetzt werden. Hinzukommen, abhängig vom Mitgliederstatus, exklusive Vorteile wie kostenlose Zimmer-Upgrades oder reduzierte Gebäckaufgabekosten und, je nach gebuchtem Hotel, weitere Extras wie Gratis-WLAN, Spa-Anwendungen, Frühstück und mehr. Besonders interessant: das Happiness-Versprechen von ebookers. Sind Mitglieder mit dem gebuchten Hotelzimmer nicht zufrieden, organisiert ebookers ein anderes Hotel der gleichen Kategorie und kümmert sich um den Transport zur neuen Unterkunft. Die Registrierung bei ebookers Bonus+ ist kostenlos.

Alle Top-Frühlingsangebote sind online unter www.ebookers.de/angebote/fruehlings-promo zusammengefasst. Weitere Informationen und Buchung unter www.ebookers.de .

Quelle: Claasen Communication, www.claasen.de

ebookers.de gehört zur ebookers Gruppe, einem der größten Online-Reiseunternehmen in Europa mit Sitz in Großbritannien und ist Teil des internationalen Reisekonzerns Orbitz Worldwide. ebookers ist seit 1999 im Internet aktiv und hat heute Filialen in zwölf europäischen Ländern. In Deutschland ist ebookers.de seit September 1999 online. Das Unternehmen steht für eine große Auswahl an Hotels, Flügen, Badereisen und Mietwagen sowie für innovative Lösungen im \“Mobile Booking\“. Als erstes Online-Reisebüro in Europa bietet ebookers seit 2013 die Möglichkeit, Flüge, Hotels und Mietwagen in einer \“All-in-one\“-App für iPhone, iPad und iPod touch zu buchen. Darüber hinaus ermöglicht neben der mobilen Webseite auch die Android-App von ebookers bequemes Buchen von Flügen, Hotels und Mietwagen von unterwegs.

Das Online-Reiseportal ist Gründungsmitglied des VIR (Verband Internet Reisevertrieb e.V.) sowie der Reiseschiedsstelle, welche ebookers.de-Kunden als neutrales Schlichtungsorgan zur Verfügung steht. ebookers.de wurde zum wiederholten Mal mit dem TÜV-Siegel s@fer-shopping ausgezeichnet. Ein Team von Reiseexperten steht im Sales- und Service-Center zur Verfügung, um alle individuellen Wünsche zu erfüllen. ebookers setzt zudem auf Preistransparenz und ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis: So werden alle Preise, aus denen sich ein Angebot zusammensetzt, während des Buchungsprozesses übersichtlich und eindeutig dargestellt. Teil der ebookers-Preisstrategie sind spezielle Rabatt-Aktionen sowie wiederkehrende Gutschein-Codes, die den Buchungspreis erheblich reduzieren. Nutzer von mobilen Endgeräten profitieren zusätzlich von speziellen Angeboten und exklusiven Preisvorteilen (\“Mobile Deals\“).

Orbitz Worldwide ist einer der weltweit führenden Online-Reisekonzerne, der Urlaubs- und Geschäftsreisenden mittels innovativer Technologien die Recherche, Planung und Buchung einer breitgefächerten Auswahl an Reiseprodukten und -dienstleistungen ermöglicht. Das Portfolio der unter dem Dach von Orbitz Worldwide zusammengefassten Anbieter beinhaltet Orbitz (orbitz.com), ebookers (ebookers.com), HotelClub (hotelclub.com) und CheapTickets (cheaptickets.com). Zu Orbitz Worldwide gehören darüber hinaus das Orbitz Partner Network (orbitz.com/OPN), das Orbitz Technik externen Partnern wie Fluggesellschaften oder Reisebüros zur Verfügung stellt, und Orbitz for Business (orbitzforbusiness.com), ein Geschäftsreiseportal für Unternehmen aller Größen. Weitere Informationen zu Orbitz Worldwide für Investoren sind unter investors.orbitz.com erhältlich.

Firmenkontakt
ebookers.de
Pierre-Alain Regali
Friedrich-Ebert-Allee 69
53113 Bonn
+49 (0)228 50 48 89 98
ebookers@claasen.de
http://www.ebookers.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
53113 Alsbach-Hähnlein
06257 68781
ebookers@claasen.de
http://www.claasen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ebookers-de-mit-fruehlingsspecial-fuer-ausgewaehlte-hotels-in-europa-und-den-usa/

Thalasso – neuer Trend für den Urlaub an der Nordsee

Gesundheit aus dem Meer jetzt auch für die Nordseeregion entdeckt

Thalasso - neuer Trend für den Urlaub an der Nordsee

Die Frühjahrsausgabe des Reisemagazins MeinMeer mit vielen Tipps zu einem Urlaub an der Nordsee

Im Urlaub etwas für die Gesundheit zu tun, wird immer beliebter. Thalasso heißt dieser Trend in Meeresnähe. Besonders an der Nordsee ist das Klima moderat und die Luft weitgehend frei von Allergenen. Darüber hinaus helfen Nordseeschlick und -algen die Haut zu verbessern. Wie genau Thalasso wirkt, dänische Entdeckungen, Markttreiben in Amsterdam und vieles mehr für einen Urlaub an der Nordsee ist in der aktuellen MeinMeer zu lesen.

Tatsache ist: Das Nordseeklima ist gesund und tut der Seele wohl. Seit der Antike ist die Heilkraft des Meeres bekannt. Herodot, der griechische Historiker, schreibt schon im fünften Jahrhundert vor Christus, dass eine Kur am Meer und das Sonnenbad bei vielen Krankheiten empfohlen wird. Der Wind und das Reizklima gehören zu den wesentlichen Faktoren eines Thalassourlaubs an der Nordseeküste und auf den Nordseeinseln. Dazu wirken das Nordseewasser und die Ingredienzien des Meeres wie Schlick und Algen heilsam auf den menschlichen Organismus. Seit letztem Jahr ist die niedersächsische Nordseeregion von dem Europäischen Prüfinstitut für Wellness und Spa als erste Thalassoregion in Europa zertifiziert.

Das Nordseemagazin MeinMeer stellt Thalasso für einen gesunden Urlaub an der Nordsee vor: Woher kommt der Name? Was haben eine griechische Meeresgöttin und ihre Kinder mit der Heilkunde des Meeres zu tun? Mit dabei sein, wenn die MeinMeer-Autorin in zehn Grad kaltes Nordseewasser taucht oder mit einer Algen-Mousse-Massage verwöhnt wird. Die Meeresheilkunde als neuer Urlaubstrend ist ein Schwerpunktthema in der aktuellen MeinMeer. Darüber hinaus ist in der neuen Ausgabe des Nordseemagazins eine Vielzahl an Tipps und Informationen für einen Urlaub an der Nordsee zu finden. Zwei Stadtbummel führen MeinMeer-Leserinnen und Leser nach Jever und Amsterdam. In Jever warten heute noch die Bürger auf die Rückkehr ihres Fräulein Maria und in Amsterdam gerät die MeinMeer-Autorin in einen Markttaumel. MeinMeer ist in Dänemark unterwegs gewesen und nimmt seine Leserinnen und Leser mit auf die verschwiegene kleine Limfjordinsel Fur mit ihrem unterirdischen Geheimnis, an der dänischen Nordseeküste haben die MeinMeer-Autoren Krabben für ein Gourmetessen am Strand gefangen und Kunst in einer alten Scheune bewundert. Für einen Urlaub der Nordseeküste ist noch vieles mehr im Nordseemagazin MeinMeer zu finden, vom niederländischen Zeeland über die deutsche Nordseeküste bis in den Norden Dänemarks. Informationen und Bestellung: www.meinmeer.com und im Online-Nordseemazin www.die-ganze-nordsee.de

Der DreiZeitenVerlag aus Münster ist ein Verlag für maritime Themen, gibt unter anderem das Reisemagazin MeinMeer heraus und betreibt das Nordseeportal www.die-ganze-nordsee.de. MeinMeer ist bundesweit im Zeitschriftenhandel. Es ist das einzige Reisemagazin zum Thema Urlaub an Nordsee und Ostsee.

Kontakt
DreiZeitenVerlag UG
Martina Poggel
Alter Postweg 62
48167 Münster
02506 – 810552
info@meinmeer-online.de
http://www.meinmeer.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/thalasso-neuer-trend-fuer-den-urlaub-an-der-nordsee/