Schlagwort: ALLFO

Leistungsstarke Vakuumbeutel aus Barrierefolien gewährleisten frische Lebensmittel

ALLFO präsentiert sein Portfolio auf der Interpack (Halle 5, Stand 5B01)

Leistungsstarke Vakuumbeutel aus Barrierefolien gewährleisten frische Lebensmittel

Als europäischer Marktführer bei der Produktion und dem Vertrieb von Vakuumbeuteln aus hochwertigen Barrierefolien ist ALLFO aus dem Fleischerhandwerk nicht wegzudenken. Aber auch Käsereien, Molkereien und fischverarbeitende Betriebe nehmen einen immer größer werdenden Platz in der Kundenkartei des Allgäuer Familienunternehmens ein. Die Produkte, die seinen internationalen Eroberungszug als Spezialist für Verpackungslösungen ausmachen, präsentiert ALLFO vom 7. bis 13. März auf der Interpack in Düsseldorf. „Der Exportanteil von ALLFO wächst daher kontinuierlich und macht inzwischen rund 60 Prozent der Beutelproduktion aus“, gibt Hans Bresele, Geschäftsführer von ALLFO bekannt.

Beachtliche Erfolgskurve

Adressaten sind Händler mit Produkten für die Lebensmittelindustrie, dem Gastronomie- und Küchenbedarf. Die beachtliche Erfolgskurve beruht darauf, dass das hohe Niveau der Lebensmittelverpackungen, die sich nicht nur im deutschsprachigen Raum längst etabliert haben, weltweit Schule macht. Die zertifizierte Qualität der Produktion, die hervorragenden Rohstoffe, aber auch die nachhaltige Unternehmenspolitik von ALLFO kommen auch international bestens an.

Hohe Verfügbarkeit und schnelle Lieferung

Neben der Hochwertigkeit seiner Produkte beeindruckt das Unternehmen aus dem Allgäu mit der hohen Verfügbarkeit und der schnellen Lieferung seiner Beutel, die sich in dem unternehmenseigenen Lager rund 3500 Stellplätze für Paletten teilen. Gut 200 Varianten, die sich in Größe, Form und Materialstärken unterscheiden, sind in großen Mengen weltweit sofort lieferbar. Hier bewährt sich einmal mehr die jahrzehntelange Erfahrung des Betriebes, der auf ausgereifte Logistikprozesse verweisen kann. Das Portfolio umfasst sowohl Siegelrand-, Schrumpf- und Schlauchbeutel, als auch Koch- und Standbodenbeutel bis hin zu Mehrlagenbeuteln.

Praktische Öffnungshilfen

Viele Modelle gibt es mit praktischen Öffnungshilfen. Neben dem klassischen Zipper punktet ALLFO mit dem HookVak, einem innovativen, lebensmittelechten Klettverschluss, der in den Beutel integriert wird. Hier befindet sich die Siegelnaht oberhalb des Wiederverschlusses und ermöglicht, dass Ware ganz oder teilweise entnommen werden kann. Anschließend drückt man den Klettverschluss einfach wieder zu.

Die Messebesucher werden neben den klassischen Vakuumbeuteln aus PA/PE Verbundfolie auch auf das wichtige Thema Nachhaltigkeit aufmerksam gemacht. „Nachhaltigkeit ist bei uns keine Reaktion, sondern eine Aktion, denn die Haltbarmachung von Lebensmitteln liegt uns sehr am Herzen“, begründet Bresele das Engagement. Noch immer werden allein in Deutschland jährlich rund 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Vakuumbeutel mit ihren überragenden Schutzfunktionen leisten einen wichtigen Beitrag, damit der Verderb von Lebensmitteln kleiner wird.

Beutel aus nachwachsenden Rohstoffen

Auch auf der Interpack spielen Vakuumbeutel aus nachwachsenden Rohstoffen eine wichtige Rolle. Immerhin 67 Prozent des Materialmixes bestehen bei den Modellen von ALLFO aus Zuckerrohr und Raps statt Erdöl. Damit will das Unternehmen seinen Kunden eine Verpackungslösung bieten, die es ihnen ermöglicht, den verunsicherten Verbraucher abzuholen und gleichzeitig mit einem hochwertigen Vakuumbeutel Lebensmittel zu schützen und Ressourcen zu schonen. Mehr Infos unter allfo.de.

ALLFO Vakuumverpackungen ist europäischer Marktführer für hochwertige Vakuumbeutel, die in verschiedenen Größen und Folienstärken erhältlich sind. Perfekt ergänzt wird das Portfolio von ALLVAC. Das Schwesterunternehmen stellt Barriere-Verbund-Folien auf Basis von Polyethylen und Polyamid her. Diese bilden die Basis für die Beutelproduktion. Auf coextrudierte Blasfolien ist das Schwesterunternehmen BREVAC spezialisiert. Alle drei Unternehmen sind in der Produktion perfekt aufeinander abgestimmt. Am neuen Unternehmensstandort im Industriegebiet Waltenhofen ist ALLFO Vakuumverpackungen mit seinen Schwesterfirmen seit 2017 vereint. Dort arbeiten rund 270 Mitarbeiter, darunter sechs Auszubildende auf knapp 23.000 Quadratmetern Produktions- und Lagerfläche und in dem dreistöckigen Verwaltungsgebäude. Der Unternehmensverbund wurde 1966 von Hans Bresele senior gegründet und wird heute von seinem Sohn geleitet.

Firmenkontakt
allfo Vakuumverpackungen Hans Bresele KG
Harald Gessinger
Dieselstraße 9
87448 Waltenhofen
++49 (0)831 – 540 563-13
h.gessinger@allfo.de
http://www.allfo.de

Pressekontakt
Krämer & Strack. Public Relations & Content.
Ilona Krämer
Schöne Aussicht 12
24944 Flensburg
+40 (0) 461 – 40 78 01 14
ilona.kraemer@kus-pr.de
http://www.kus-public-relations-content.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/leistungsstarke-vakuumbeutel-aus-barrierefolien-gewaehrleisten-frische-lebensmittel/

Aroma, Frische und die perfekte Reifung

ALLFO Vakuumbeutel sind eine perfekte Käseverpackung

Aroma, Frische und die perfekte Reifung

Moderne Käseverpackungen bieten Frische- und Aromaschutz und Handhabungskomfort in einem. Oft macht schon ihre Optik allein Appetit. Das alles ist nur durch ein perfektes Zusammenspiel von Produkt, Verpackung und Verpackungsmaschine möglich. Vakuumbeutel von ALLFO sorgen nicht nur für eine ideale Produktpräsentation, sondern unterstützen Reifung und Frische des beliebten Molkereiproduktes gleichermaßen.

Die Verpackung ist wie eine neue Rinde für den Käse. Sie muss sicherstellen, dass die Ware auch über längere Transportstrecken und Lagerzeiten hinweg ihre Frische und ihren Geschmack bewahrt und auch optisch unversehrt im Supermarkt ankommt. Damit stehen bei Käse-Verpackungen Schutz-, Sicherheits- und Konservierungsfunktionen immer an erster Stelle. Doch auch hier gilt: Wer wahrgenommen werden will, muss etwas für sein Aussehen tun. Insofern hat die Verpackung auch eine Marketingfunktion, deren Bedeutung angesichts der immensen Vielfalt an Käse in den SB-Regalen immer wichtiger wird. Die optische Favoritenrolle kann durch einen entsprechenden Aufdruck zum Ausdruck gebracht werden oder eine besonders glanzvolle Variante des Beutels.

Ein sehr sensibles Lebensmittel

Zunächst ist Käse aber erst einmal ein sehr sensibles Lebensmittel, das frisch und appetitlich gehalten werden muss, um es ansprechend präsentieren zu können. Käsestücke bekommen in aller Regel eine Vakuum-Verpackung. Das gilt für den Euroblock wie für das küchentaugliche Parmesandreieck gleichermaßen. Die Vakuumbeutel von ALLFO erfüllen nicht nur die optischen Anforderungen, sondern sind dank ihrer Barriereeigenschaften perfekt auf die Bedarfe von Käseverpackungen abgestimmt. „Sie sorgen für einen idealen Gasaustausch während des Nachreifens oder erhalten den Charakter des Käses“, erklärt Hans Bresele, Geschäftsführer von ALLFO. Überzeugend sind auch die Siegeleigenschaften, die dank dichter Nähte Luftzieher verhindern und damit das Produkt perfekt vor Fremdeinflüssen schützen.

Komfort für den Verbraucher

Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Verpacker und ALLFO ist nicht nur in den Funktions- und Sicherheitsbereichen gefragt, sondern auch beim Komfort für den Verbraucher und bei der Gestaltung einer attraktiven Optik der Käse-Verpackung. Unter Komfort ist beispielsweise die Optimierung der Bedienfreundlichkeit einer Käse-Verpackung zu verstehen, die im Übrigen auch nach Entnahme von Teilen des Füllguts noch eine funktionierende Verpackung sein sollte. Deshalb bieten sich für Reibekäse, geraspelten Käse oder andere rieselfähige Käseformate Standbeutel an, die nach dem Öffnen ihre praktische Funktionalität behalten und wiederverschließbar sind. Last but not least erleichtern blau eingefärbte Vakuumbeutel für Euroblockkäse die Qualitätskontrolle bei der industriellen Weiterverarbeitung von Käse. Verpackungsreste sind sofort identifiziert und geraten nicht in den weiteren Produktionsablauf. Mehr Infos unter www.allfo.de

ALLFO Vakuumverpackungen ist europäischer Marktführer für hochwertige Vakuumbeutel, die in verschiedenen Größen und Folienstärken erhältlich sind. Perfekt ergänzt wird das Portfolio von ALLVAC. Das Schwesterunternehmen stellt Barriere-Verbund-Folien auf Basis von Polyethylen und Polyamid her. Diese bilden die Basis für die Beutelproduktion. Auf coextrudierte Blasfolien ist das Schwesterunternehmen BREVAC spezialisiert. Alle drei Unternehmen sind in der Produktion perfekt aufeinander abgestimmt. Am neuen Unternehmensstandort im Industriegebiet Waltenhofen ist ALLFO Vakuumverpackungen mit seinen Schwesterfirmen seit 2017 vereint. Dort arbeiten rund 270 Mitarbeiter, darunter sechs Auszubildende auf knapp 23.000 Quadratmetern Produktions- und Lagerfläche und in dem dreistöckigen Verwaltungsgebäude. Der Unternehmensverbund wurde 1966 von Hans Bresele senior gegründet und wird heute von seinem Sohn geleitet.

Firmenkontakt
allfo Vakuumverpackungen Hans Bresele KG
Harald Gessinger
Dieselstraße 9
87448 Waltenhofen
++49 (0)831 – 540 563-13
h.gessinger@allfo.de
http://www.allfo.de

Pressekontakt
Krämer & Strack. Public Relations & Content.
Ilona Krämer
Schöne Aussicht 12a
24944 Flensburg
+40 (0) 461 – 40 78 01 14
ilona.kraemer@kus-pr.de
http://www.kus-public-relations-content.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aroma-frische-und-die-perfekte-reifung/

„Beutel aus nachwachsenden Rohstoffen sind die jüngste Generation unserer Verpackungslösungen“

ALLFO präsentiert auf der IFFA (Halle 11, Stand E30) neue Beutel

"Beutel aus nachwachsenden Rohstoffen sind die jüngste Generation unserer Verpackungslösungen"

Das Betriebsgelände von ALLFO und ALLVAC. Bild: ALLFO

ALLFO liefert die Antwort auf die gesteigerte Nachfrage an Verpackungslösungen aus nachwachsenden Rohstoffen und präsentiert auf der IFFA (Halle 11, Stand E30) vom 4. bis 9. Mai in Frankfurt seine jüngste Generation an Siegelrandbeuteln, die diesen Bedarf decken. Immerhin bei 67 Prozent des Materialmixes verzichtet der Hersteller auf Erdöl und setzt auf Zuckerrohr und Raps. „Damit bieten wir unseren Kunden eine Verpackungslösung, die es ihnen ermöglicht, den verunsicherten Verbraucher abzuholen und gleichzeitig mit einem hochwertigen Vakuumbeutel Lebensmittel zu schützen und Ressourcen zu schonen“, erklärt Hans Bresele, Geschäftsführer von ALLFO.

Nachhaltigkeit als Ziel

Schon geraume Zeit spürt der europäische Marktführer steigenden Handlungsbedarf und hat bereits früh mit der Erprobung von alternativen Materialien experimentiert. Nachhaltigkeit ist schließlich nicht mehr nur ein Schlagwort der Marketingabteilungen, sondern Zielsetzung auch des unternehmenseigenen Labors und Anwendungstechnikums. In diesem werden die neuen Materialien sowie die neue Beutelgeneration und ihre Barriereeigenschaften getestet.

Barriereeigenschaften bleiben erhalten

„Wir haben in zahlreichen Versuchsreihen festgestellt, dass die Folien, bei denen mit nachwachsenden Rohstoffen konventionelle Polymere wie Polyethylen erzeugt werden, sich hinsichtlich der technischen Funktionalität von den herkömmlichen nur gering unterschieden“, freut sich der Geschäftsführer. Denn ökologisch gesehen haben die neuen Folien, die in dem Schwesterunternehmen ALLVAC hergestellt werden und die Basis der Vakuumbeutel sind, vergleichsweise große Vorteile hinsichtlich der Emission von Treibhausgasen und dem Verbrauch fossiler Ressourcen. Auf der IFFA wird nicht nur der neue Folientyp, sondern eben auch der neue Siegelrandbeutel vorgestellt, der in verschiedenen Größen geliefert werden kann. Mehr Infos unter www.allfo.de

ALLFO Vakuumverpackungen ist europäischer Marktführer für hochwertige Vakuumbeutel, die in verschiedenen Größen und Folienstärken erhältlich sind. Perfekt ergänzt wird das Portfolio von ALLVAC. Das Schwesterunternehmen stellt Barriere-Verbund-Folien auf Basis von Polyethylen und Polyamid her. Diese bilden die Basis für die Beutelproduktion. Auf coextrudierte Blasfolien ist das Schwesterunternehmen BREVAC spezialisiert. Alle drei Unternehmen sind in der Produktion perfekt aufeinander abgestimmt. Am neuen Unternehmensstandort im Industriegebiet Waltenhofen ist ALLFO Vakuumverpackungen mit seinen Schwesterfirmen seit 2017 vereint. Dort arbeiten rund 270 Mitarbeiter, darunter sechs Auszubildende auf knapp 23.000 Quadratmetern Produktions- und Lagerfläche und in dem dreistöckigen Verwaltungsgebäude. Der Unternehmensverbund wurde 1966 von Hans Bresele senior gegründet und wird heute von seinem Sohn geleitet.

Firmenkontakt
allfo Vakuumverpackungen Hans Bresele KG
Harald Gessinger
Dieselstraße 9
87448 Waltenhofen
++49 (0)831 – 540 563-13
h.gessinger@allfo.de
http://www.allfo.de

Pressekontakt
Krämer & Strack. Public Relations & Content.
Ilona Krämer
Am Stocker 12b
83661 Lenggries
+40 (0) 80 42 – 97 47 63
ilona.kraemer@kus-pr.de
http://www.kus-public-relations-content.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/beutel-aus-nachwachsenden-rohstoffen-sind-die-juengste-generation-unserer-verpackungsloesungen/