Schlagwort: Akupunktur

Naturheilpraxis Bilancur präsentiert neue Website

Heilpraktikerin Sabine Lang in neuem Outfit

Naturheilpraxis Bilancur präsentiert neue Website

Naturheilpraxis Bilancur präsentiert neue Website

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“. Dieses Zitat von Arthur Schopenhauer steht als Einleitung auf der neuen Website der Heilpraktikerin Sabine Lang. Und um die Gesundheit ihrer Klienten geht es in allen Bereichen ihrer Naturheilpraxis Bilancur im hessischen Ober-Ramstadt. Los geht es bei der klassischen Homöopathie, über die Akupunktur bis hin zu betrieblicher Gesundheitsförderung, sowie Seminaren und Vorträgen zu Ernährung und Gesundheit.

Die Behandlungsschwerpunkte wurden kurz und knackig zusammengefasst, damit Patienten einen schnellen Überblick erhalten. Ebenso wurden die wichtigsten Therapieverfahren mit kurzen Erklärungen dargestellt.

Ein weiterer Bereich im Repertoire von Sabine Lang ist die betriebliche Gesundheitsförderung. Unternehmen können die Heilpraktikerin für Gesundheitstage in ihren Betrieben buchen.

Abgerundet wird die Website durch die Darstellung der Veranstaltungen. Sabine Lang bietet Kurse und Vorträge zum Thema Ernährung und Homöopathie an.

Auch für Aktualität ist gesorgt: ein Blog bietet aktuelle Neuigkeiten, ein zusätzlicher Newsletter liefert Patienten Infos frei Haus.

Die neue Website wurde von der Internet-Agentur 0711-Netz (Stuttgart und München) mit WordPress erstellt. Sie ist erreichbar unter:
https://www.bilancur.de/

Thomas Issler ist seit mehr als 18 Jahren erfolgreicher Internet Unternehmer. Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing.

Bei Macromedia in München gewann Thomas Issler Einblicke in die Arbeitsweise von großen Internet Agenturen. Wie man eine kleine Internet Agentur zu einem etablierten Unternehmen entwickelt, zeigte er mit dem Aufbau seiner im Jahr 2000 gegründeten Firma 0711-Netz, die heute Büros in Stuttgart und München unterhält.

Die reichhaltigen Praxis-Erfahrungen wurden in seinem Internet Marketing College zu einem eigenen effizienten Schulungskonzept gebündelt. Gemeinsam mit seinem Trainerteam vermittelt Thomas Issler wertvolles Internet-Marketing und Technik Wissen.

In zahlreichen Vorträgen und Seminaren hat Thomas Issler das Publikum mit seinen charmanten und humorvollen Reden gefesselt. Dabei glänzt er durch sein Fachwissen und die spontane Art das Publikum einzubeziehen. Komplizierte Inhalte werden durch Fußball Analogien allgemeinverständlich dargestellt und begeistern immer wieder das Publikum.

Zusätzlich arbeitet Thomas Issler als Buchautor und veröffentlicht Fachartikel für diverse Verlage.

Kontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/naturheilpraxis-bilancur-praesentiert-neue-website/

Gynäkologische Erkrankungen und ihre Behandlung mit Chinesischer Medizin / Akupunktur

Ärztin Monika Hornbach berichtet aus ihrer Praxis zur Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen und Frauenleiden durch zeitgemäße und traditionelle Chinesischen Medizin (TCM).

Gynäkologische Erkrankungen und ihre Behandlung mit Chinesischer Medizin / Akupunktur

Ärztin Monika Hornbach zur Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen mittels Chinesischer Medizin

Frankfurt, 12. Mai 2017 – Die Behandlung von gynäkologischen Störungen ist ein wichtiger Bereich in der Praxis für zeitgemäße und traditionelle Chinesischen Medizin (TCM). Ärztin Monika Hornbach aus Frankfurt, eine erfahrene Expertin der traditionellen und zeitgemäßen Chinesischen Medizin, hat in der Behandlung von vielen hormonellen Störungen wie Zyklusstörungen, Zysten, Myomen, klimakterischen Symptomen und weiteren Beschwerden mit den Verfahren der Akupunktur und chinesischen Kräuterheilkunde sehr gute Erfahrungen gemacht.

Im Vergleich zur Schulmedizin habe die chinesische Medizin eine andere Sichtweise auf das Entstehen von körperlichen Beschwerden, erläutert Ärztin Monika Hornbach die Funktionsweise der Therapien: „Während anatomische Strukturen und Hormone kaum beachtet werden, geht es in der chinesischen Medizin darum „Muster“ in den vorhandenen Symptomen, Lebensumständen und dem emotionalen Befinden zu erkennen, um den Energiefluss (Energie bewegt auch das Blut) wieder zu harmonisieren. So kann der Organismus wieder ins Gleichgewicht kommen und sich schließlich selbst heilen.“

Im Rahmen der Krankengeschichte, der Zungen- und Pulsdiagnose werden die Gründe für die Störungen aufgedeckt. Der Arzt bzw. Therapeut erstellt anschließend die chinesische Diagnose und ein individuelles Behandlungskonzept. Mithilfe von Akupunktur und chinesischen Kräutern können die Störungen effektiv und schonend behandelt werden.

Weitere Informationen und Patientenstimmen zur Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen mit Therapieformen der Chinesischen Medizin und Fallbeispiele finden Sie hier:

www.chinesische-medizin-frankfurt.com/fallbeispiele-tcm-akupunktur/66-gynaekologische-erkrankungen-und-die-behandlung-mit-chinesischer-medizin-akupunktur.html

Weitere Informationen zum Leistungsangebot im Bereich zeitgemäße und traditionelle Chinesische Medizin in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott in Frankfurt:

www.praxis-dr-schott.de/leistungsangebot/chinesische-medizin.html

Chinesische Medizin und Akupunktur, Ärztin Monika Hornbach, Frankfurt

Im Rahmen einer ganzheitlichen Medizin bietet die Ärztin Monika Hornbach in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott / Hornbach in Frankfurt am Main Therapien in zeitgemäßer und traditioneller chinesische Medizin (TCM) an. Frau Hornbach ist eine ausgewiesene Expertin für die zeitgemäße und traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur.

Die Ärztin Monika Hornbach studierte Medizin in Frankfurt und arbeitete anschließend mehrere Jahre in allgemeinmedizinischer, internistischer und gynäkologischer Tätigkeit. Anschließend absolvierte sie eine fundierte Ausbildung in zeitgemäßer wie traditioneller chinesischer Medizin und Akupunktur. Weiterer Zusatzausbildungen und Vertiefungen folgten, z.B. in der chinesischen Kräutertherapie und im japanischen Akupunkturstil nach Kiiko Matsumoto. Nicht zuletzt sammelte Ärztin Monika Hornbach praktischen Erfahrungen in der Anwendung von Chinesischer Medizin im Ursprungsland China, im Xi Yuan Hospital in Peking.

Seit 1998 behandelt Ärztin Monika Hornbach ihre Patienten zunehmend mit den Verfahren der chinesischen Medizin. Ihr Behandlungsschwerpunkt sind chronische und oft komplexe Erkrankungen.

Tag-It: Gynäkologische Erkrankungen, Praxis TCM, traditionelle chinesische Medizin Frankfurt, Akupunktur, zeitgemäße chinesische Medizin, chinesische Heilkräuter, Kräutertherapie, Ärztin Monika Hornbach, Arzt für chinesische Medizin

Die Ärztin Monika Hornbach ist eine ausgewiesene Expertin für die zeitgemäße und traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur. Seit 1998 behandelt sie ihre Patienten zunehmend mit den Verfahren der chinesischen Medizin. Ihr Behandlungsschwerpunkt sind chronische und oft komplexe Erkrankungen wie Allergien, Hauterkrankungen und Neurodermitis, Heuschnupfen, Rückenschmerzen, Darmentzündungen, Chronische Infekte oder unerfüllter Kinderwunsch. Die Ärztin Monika Hornbach sieht hierbei die chinesische Medizin nicht als Konkurrenz für die so genannte Schulmedizin, sondern als hervorragende Ergänzung. So eröffnet sie ihren Patienten durch eine ganzheitliche medizinische Zusammenarbeit in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott / Hornbach in Frankfurt auch fachübergreifend Therapien und Behandlungsmöglichkeiten.

Monika Hornbach studierte Medizin in Frankfurt und arbeitete anschließend mehrere Jahre in allgemeinmedizinischer, internistischer und gynäkologischer Tätigkeit, bevor sie zusätzlich eine fundierte Ausbildung in zeitgemäßer wie traditioneller chinesischer Medizin (TCM) und Akupunktur durchlief. Weiterer Zusatzausbildungen und Vertiefungen folgten, z.B. in der chinesischen Kräutertherapie. Nicht zuletzt sammelte Ärztin Monika Hornbach praktische Erfahrungen in der Anwendung von Chinesischer Medizin im Ursprungsland China, im Xi Yuan Hospital in Peking.

Kontakt
Praxis für zeitgemäße Chinesische Medizin, TCM und Akupunktur, Ärztin Monika Hornbach, Frankfurt
Monika Hornbach
Marbachweg 260a
60320 Frankfurt am Main
0163 – 20 20 772
praxis@tcm-hornbach.de
http://www.chinesische-medizin-frankfurt.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gynaekologische-erkrankungen-und-ihre-behandlung-mit-chinesischer-medizin-akupunktur/

Behandlung von chronischen oder akuten Schmerzen mit chinesischer Medizin

Ärztin Monika Hornbach zeigt auf, welche Behandlungsansätze und Erfolge die zeitgemäße und traditionelle Chinesische Medizin bei der Behandlung von Schmerzen aufweisen kann.

Behandlung  von chronischen oder akuten Schmerzen mit chinesischer Medizin

Ärztin Monika Hornbach zur Behandlung von Schmerzen mittels Chinesischer Medizin

Frankfurt, 28. März 2017 – Die Behandlung von Schmerzen ist eine Hauptindikation der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Durch TCM oder zeitgemäße chinesische Medizin (angepasst an die heutigen Lebensbedingungen der Europäer) können diffuse bis extreme Schmerzen in unterschiedlichen Bereichen des Körpers geheilt oder vermindert werden, berichtet die Frankfurter Ärztin Monika Hornbach und stellt auf ihrer Internetseite unterschiedliche Behandlungsansätze und Fallbeispiele vor.

Oft werde mit der TCM-Behandlung begonnen, wenn die noch laufende schulmedizinische Behandlung bisher keinen ausreichenden Erfolg zeigte, so die Ärztin Monika Hornbach. Und die Wirkung der chinesischen Medizin erstaune immer wieder.

So berichtet sie aus ihrer eigenen Praxis von Patienten mit anhaltenden Rückenschmerzen, die nach nur wenigen Akupunktursitzungen beschwerdefrei waren. Und auch chronische Beschwerden hätten sich oft mit einer gezielten TCM-Behandlung deutlich reduzieren lassen.

Auf die Funktionsweise der Chinesischen Medizin im Bereich Schmerzbehandlung angesprochen erklärt Monika Hornbach: „Beim Auftreten von Schmerzen liegt eine strukturelle Dysbalance vor, die zu muskulären Störungen oder zu Störungen des Knochenapparates führt, manchmal auf der Basis einer inneren Schieflage. Diese sucht die chinesische Medizin mittels Akupunktur, Moxibution, Schröpfen und gegebenenfalls unterstützender Kräutertherapie aufzulösen.“

Behandelbare Störungen oder Erkrankungen können sein: Arthrose, Gelenkschmerzen und Gelenkentzündungen, Tennisarm, Bandscheibenvorfälle, Fersenschmerz, Narbenschmerz und Taubheit, Karpaltunnel-Syndrom, Nachbehandlung von z.B. Knie-, Hüft- und Bandscheiben-Operationen, Schultergelenkserkrankungen, Sehnenerkrankungen, Verspannungsschmerzen im Schulter- und Nackenbereich, Steißbeinbeschwerden, Fibromyalgie, Ischias oder Hexenschuss.

Ausführlichere Informationen zur Behandlung von Schmerzen mittels zeitgemäßer und traditioneller Chinesischer Medizin finden Interessierte auf der Internetseite von Ärztin Monika Hornbach unter:

www.chinesische-medizin-frankfurt.com/fallbeispiele-tcm-akupunktur/65-die-behandlung-von-chronischen-oder-akuten-schmerzen-mit-chinesischer-medizin.html

Weitere Informationen zum Leistungsangebot im Bereich zeitgemäße und traditionelle Chinesische Medizin in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott in Frankfurt:

www.praxis-dr-schott.de/leistungsangebot/chinesische-medizin.html

Chinesische Medizin und Akupunktur, Ärztin Monika Hornbach, Frankfurt

Im Rahmen einer ganzheitlichen Medizin bietet die Ärztin Monika Hornbach in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott / Hornbach in Frankfurt am Main Therapien in zeitgemäßer und traditioneller chinesische Medizin (TCM) an. Frau Hornbach ist eine ausgewiesene Expertin für die zeitgemäße und traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur.

Die Ärztin Monika Hornbach studierte Medizin in Frankfurt und arbeitete anschließend mehrere Jahre in allgemeinmedizinischer, internistischer und gynäkologischer Tätigkeit. Anschließend absolvierte sie eine fundierte Ausbildung in zeitgemäßer wie traditioneller chinesischer Medizin und Akupunktur. Weiterer Zusatzausbildungen und Vertiefungen folgten, z.B. in der chinesischen Kräutertherapie. Nicht zuletzt sammelte Ärztin Monika Hornbach praktischen Erfahrungen in der Anwendung von Chinesischer Medizin im Ursprungsland China, im Xi Yuan Hospital in Peking.

Seit 1998 behandelt Ärztin Monika Hornbach ihre Patienten zunehmend mit den Verfahren der chinesischen Medizin. Ihr Behandlungsschwerpunkt sind chronische und oft komplexe Erkrankungen.

Tag-It: Schmerzbehandlung, Schmerztherapie, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, chronische Schmerzen, Praxis TCM, traditionelle chinesische Medizin Frankfurt, Akupunktur, zeitgemäße chinesische Medizin, chinesische Heilkräuter, Kräutertherapie, Ärztin Monika Hornbach, Arzt für chinesische Medizin

Die Ärztin Monika Hornbach ist eine ausgewiesene Expertin für die zeitgemäße und traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur. Seit 1998 behandelt sie ihre Patienten zunehmend mit den Verfahren der chinesischen Medizin. Ihr Behandlungsschwerpunkt sind chronische und oft komplexe Erkrankungen wie Allergien, Hauterkrankungen und Neurodermitis, Heuschnupfen, Rückenschmerzen, Darmentzündungen, Chronische Infekte oder unerfüllter Kinderwunsch. Die Ärztin Monika Hornbach sieht hierbei die chinesische Medizin nicht als Konkurrenz für die so genannte Schulmedizin, sondern als hervorragende Ergänzung. So eröffnet sie ihren Patienten durch eine ganzheitliche medizinische Zusammenarbeit in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott / Hornbach in Frankfurt auch fachübergreifend Therapien und Behandlungsmöglichkeiten.

Monika Hornbach studierte Medizin in Frankfurt und arbeitete anschließend mehrere Jahre in allgemeinmedizinischer, internistischer und gynäkologischer Tätigkeit, bevor sie zusätzlich eine fundierte Ausbildung in zeitgemäßer wie traditioneller chinesischer Medizin (TCM) und Akupunktur durchlief. Weiterer Zusatzausbildungen und Vertiefungen folgten, z.B. in der chinesischen Kräutertherapie. Nicht zuletzt sammelte Ärztin Monika Hornbach praktische Erfahrungen in der Anwendung von Chinesischer Medizin im Ursprungsland China, im Xi Yuan Hospital in Peking.

Kontakt
Praxis für zeitgemäße Chinesische Medizin, TCM und Akupunktur, Ärztin Monika Hornbach, Frankfurt
Monika Hornbach
Marbachweg 260a
60320 Frankfurt am Main
0163 – 20 20 772
praxis@tcm-hornbach.de
http://www.chinesische-medizin-frankfurt.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/behandlung-von-chronischen-oder-akuten-schmerzen-mit-chinesischer-medizin/

Allergien mit chinesischer Medizin behandeln

Ärztin Monika Hornbach berichtet, welche Möglichkeiten die zeitgemäße und traditionelle Chinesische Medizin zur Behandlung von Allergien bietet, alternativ oder begleitend zur westlichen Schulmedizin

Allergien mit chinesischer Medizin behandeln

Ärztin Monika Hornbach zur Behandlung von Allergien mittels Chinesischer Medizin

Frankfurt, 15. Februar 2017 – Allergische Erkrankungen haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Ärzte und Heilpraktiker stehen vor großen Herausforderungen in der Behandlung von Allergien. Obwohl die allergologische Forschung in den vergangenen Jahren große Fortschritte erzielen konnte, bleiben die Erfolge in der Therapie häufig hinter den Erwartungen zurück. Die Chinesische Medizin bietet hier interessante Therapie-Optionen, wie Ärztin Monika Hornbach aus Frankfurt berichtet.

Neben der Homöopathie bestehe daher bei der Behandlung von Allergien und allergischen Reaktionen eine große Nachfrage für die Chinesische Medizin, erklärt Ärztin Monika Hornbach: „Denn aus Sicht der westlichen Medizin werden Allergien, wie die allergische Rhinopathie, durch eine übermäßige bzw. unangemessene Reaktion des Immunsystems auf ein bestimmtes Allergen verursacht. Die westliche Medizin sucht nun nach den Auslösern, auf die der Patient allergisch reagiert, zum Beispiel Pollen, Milben oder Nahrungsmittel. Im Unterschied hierzu fragt die Chinesischen Medizin nicht in erster Linie worauf der Patient allergisch reagiert, sondern warum er überhaupt reagiert.“

Bei allergischen Erkrankungen, wie Asthma, Pollenallergien oder Hauterkrankungen wird in der zeitgemäßen und traditionellen Chinesischen Medizin nach einer ausführlichen Anamnese (Befragung) sowie der Zungen- und Pulsdiagnose ein individueller Therapieplan erstellt. Die anschließende Therapie erfolgt dann in enger Zusammenarbeit von Arzt bzw. Therapeut und Patient.

„Um zum Beispiel eine Heteropathie mit Hilfe von chinesischen Arzneimitteln
und Akupunktur wieder zu ihrem ursprünglichen Infekt zurück zu führen, auszuleiten und die damit verbundenen Beschwerden zu lindern, ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Arzt und Patienten sehr wichtig. Denn der Therapieverlauf richtet sich nach den Veränderungen und Wirkungen der chinesischen Arzneien auf den Patient. Diese bestimmen entscheidend das weitere Vorgehen“, erläutert Ärztin Monika Hornbach.

Als Heteropathie bezeichnet die Chinesischen Medizin eine „Schrägläufigkeit“: Ein Infekt wurde nicht richtig ausgeheilt und irritiert nun den Körper.

„Krankheiten, deren Symptome „angeflogen“ kommen, werden der Schädigung durch das Pathogen „Wind“ zugeordnet“, erklärt Monika Hornbach weiter. Die Symptome treten in der Regel plötzlich auf und verschwinden ebenso plötzlich wieder. Da die Lunge schützend über den anderen Organen liegt und die „Eintrittspforte“ darstellt, wird sie als erstes attackiert. Sie kann dann ihre Aufgabe die Lungenenergie abzusenken und zu zerstreuen nicht nachkommen und es kommt zu Niesen und Juckreiz in den oberen Atemwegen.“

Weitere Informationen und Patientenstimmen zur Behandlung von Allergien mit Therapieformen der Chinesischen Medizin:

http://www.chinesische-medizin-frankfurt.com/fallbeispiele-tcm-akupunktur/64-allergien-mit-chinesischer-medizin-behandeln.html

Weitere Informationen zum Leistungsangebot im Bereich zeitgemäße und traditionelle Chinesische Medizin in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott in Frankfurt:

http://www.praxis-dr-schott.de/leistungsangebot/chinesische-medizin.html

Chinesische Medizin und Akupunktur, Ärztin Monika Hornbach, Frankfurt

Im Rahmen einer ganzheitlichen Medizin bietet die Ärztin Monika Hornbach in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott / Hornbach in Frankfurt am Main Therapien in zeitgemäßer und traditioneller chinesische Medizin (TCM) an. Frau Hornbach ist eine ausgewiesene Expertin für die zeitgemäße und traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur.

Die Ärztin Monika Horbach studierte Medizin in Frankfurt und arbeitete anschließend mehrere Jahre in allgemeinmedizinischer, internistischer und gynäkologischer Tätigkeit. Anschließend absolvierte sie eine fundierte Ausbildung in zeitgemäßer wie traditioneller chinesischer Medizin und Akupunktur. Weiterer Zusatzausbildungen und Vertiefungen folgten, z.B. in der chinesischen Kräutertherapie. Nicht zuletzt sammelte Ärztin Monika Hornbach praktischen Erfahrungen in der Anwendung von Chinesischer Medizin im Ursprungsland China, im Xi Yuan Hospital in Peking.

Seit 1998 behandelt Ärztin Monika Hornbach ihre Patienten zunehmend mit den Verfahren der chinesischen Medizin. Ihr Behandlungsschwerpunkt sind chronische und oft komplexe Erkrankungen.

Tag-It: Allergien, Allergologe, Allergiebehandlung, Allergologie, Praxis TCM, traditionelle chinesische Medizin Frankfurt, Akupunktur, zeitgemäße chinesische Medizin, chinesische Heilkräuter, Kräutertherapie, Ärztin Monika Hornbach, Arzt für chinesische Medizin

Die Ärztin Monika Hornbach ist eine ausgewiesene Expertin für die zeitgemäße und traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur. Seit 1998 behandelt sie ihre Patienten zunehmend mit den Verfahren der chinesischen Medizin. Ihr Behandlungsschwerpunkt sind chronische und oft komplexe Erkrankungen wie Allergien, Hauterkrankungen und Neurodermitis, Heuschnupfen, Rückenschmerzen, Darmentzündungen, Chronische Infekte oder unerfüllter Kinderwunsch. Die Ärztin Monika Hornbach sieht hierbei die chinesische Medizin nicht als Konkurrenz für die so genannte Schulmedizin, sondern als hervorragende Ergänzung. So eröffnet sie ihren Patienten durch eine ganzheitliche medizinische Zusammenarbeit in der Praxisgemeinschaft Dr. med. Schott / Hornbach in Frankfurt auch fachübergreifend Therapien und Behandlungsmöglichkeiten.

Monika Hornbach studierte Medizin in Frankfurt und arbeitete anschließend mehrere Jahre in allgemeinmedizinischer, internistischer und gynäkologischer Tätigkeit, bevor sie zusätzlich eine fundierte Ausbildung in zeitgemäßer wie traditioneller chinesischer Medizin (TCM) und Akupunktur durchlief. Weiterer Zusatzausbildungen und Vertiefungen folgten, z.B. in der chinesischen Kräutertherapie. Nicht zuletzt sammelte Ärztin Monika Hornbach praktische Erfahrungen in der Anwendung von Chinesischer Medizin im Ursprungsland China, im Xi Yuan Hospital in Peking.

Kontakt
Praxis für zeitgemäße Chinesische Medizin, TCM und Akupunktur, Ärztin Monika Hornbach, Frankfurt
Monika Hornbach
Marbachweg 260a
60320 Frankfurt am Main
0163 – 20 20 772
praxis@tcm-hornbach.de
http://www.chinesische-medizin-frankfurt.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/allergien-mit-chinesischer-medizin-behandeln/

HNO Praxis im Citti-Park: Akupunktur & Naturheilkunde

Die Fachärzte der HNO Praxis im CITTI-Park Flensburg bieten Akupunktur und Naturheilverfahren alternativ oder ergänzend zur schulmedizinischen Behandlung an.

HNO Praxis im Citti-Park: Akupunktur & Naturheilkunde

Die Akupunktur ist eine der ältesten und am weitesten verbreiteten Heilmethoden der Welt. Ihre natürlich heilende Wirkung wurde in den letzten Jahren in zahlreichen wissenschaftlichen Studien weltweit nachgewiesen und von behandelten Patienten bestätigt. Generell hat die moderne Medizin, auch im Bereich der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, viele Fortschritte gemacht, doch gibt es noch eine Vielzahl von Erkrankungen, die sich schulmedizinisch nicht befriedigend behandeln lassen. Häufig erweist sich hier die Akupunktur im Rahmen der Naturheilkunde als sehr wirksam.

Die im Bereich der Naturheilkunde aus- und fortgebildeten Fachärzte der HNO Praxis im CITTI-Park Flensburg kombinieren schon seit vielen Jahren bewährte schulmedizinische Verfahren mit naturheilkundlichen Behandlungsmöglichkeiten. Immer abgestimmt auf die individuellen Beschwerden und Bedürfnisse der Patienten.

> Akupunktur – Sanfte Behandlung mit heilenden Nadeln

Die Akupunktur heilt, kann Schmerzen lindern und kommt bei fachgerechter Anwendung praktisch ohne Nebenwirkungen aus. In der Behandlung werden feine Nadeln an ganz bestimmten Punkten des Körpers gesetzt und lösen so eine therapeutische Wirkung in verschiedenen Organen und Funktionssystemen aus. Durch die Nadelstimulation werden Energieblockaden gelöst und die Lebensenergie kann wieder fließen.

Die feinen Nadelreize hemmen die Weiterleitung des Schmerzreizes zum Gehirn oder regen die Produktion schmerzlindernder und entzündungshemmender Überträgerstoffe an. Parallel wirkt die Akupunktur auf das gesamte psychovegetative Nervensystem entspannend, aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers und beeinflusst auch das Immunsystem des Körpers positiv. Die Wirkung der Akupunktur stellt sich meistens erst nach mehreren Sitzungen ein.

In den letzten Jahren wendete die HNO-Praxis im CITTI-Park Flensburg die Akupunktur u.a. häufig bei Patienten bei folgenden Beschwerden an:

– Ohrgeräusche (Tinnitus)
– Kopf- und Gesichtsschmerzen
– Migräne
– Schwindel
– Allergien
– Akute Nasennebenhöhlenentzündungen
– Raucherentwöhnung

Dabei entwickelt sich die Akupunktur stetig weiter und das Wissen und die Möglichkeiten wachsen parallel zum Anstieg der erfolgreich behandelten Patienten. So wird die Akupunktur als alternative Heilmethode aus der Naturheilkunde auch immer häufiger bei neuen und ganz unterschiedlichen Krankheitsbildern eingesetzt.

Mehr über den Einsatz der Akupunktur und die unterschiedlichen Akupunktur-Techniken für bestimmte Beschwerden.

> Naturheilkunde – Die natürliche Alternative

Neben der Akupunktur stehen uns heutzutage noch viele andere natürliche Heilmittel und Heilungsmethoden zur Verfügung, die es schon zu allen Zeiten gegeben hat. Sie sind die älteste bekannte Medizin überhaupt. Die Naturheilverfahren sind Therapien, die auf den körpereigenen Heilungsprozess setzen und diese Prozesse aufgreifen, anregen oder imitieren. Dabei wird davon ausgegangen, dass der Mensch als Teil der Natur die natürlichen körpereigenen Kräfte für seine Genesung nutzen kann.

Licht, Luft, Wasser, Ernährung und Bewegung sind die zentralen Bestandteile der Naturheilkunde. Sie aktivieren die inneren Selbstheilungskräfte und sind Grundlage einer gesunden Lebensführung. Die Natur des Menschen positiv zu beeinflussen, ist ein wesentliches Prinzip der Naturheilverfahren. So werden bestimmte Reize gesetzt (wie z.B. auch in der Akupunktur), die als stimulierende Therapie die selbstregulierenden Prozesse des menschlichen Organismus auslösen.

Im Bereich der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde laufen viele Möglichkeiten und Behandlungen zusammen, die naturheilkundliche und schulmedizinische Aspekte berücksichtigen und kombinieren. Die Verfahren aus der Naturheilkunde sind oft eine sinnvolle Alternative bei Erkrankungen im HNO-Bereich, da sie die körpereigenen Selbstheilungskräfte anregen, ohne dass dafür Medikamente nötig sind.

Die HNO-Praxis im CITTI-Park Flensburg bietet folgende Therapien aus der Naturheilkunde an:

– Homöopathie
– Phytotherapie
– Eigenbluttherapie
– Ordnungstherapie
– Probiotische Therapie
– Vitamin C-Hochdosis-Therapie
– Bicom Bioresonanztherapie
– Neuraltherapie
– Immunsanierung
– Vitalitätssteigerung

Den Patienten erwartet eine fachkundige, schonende und sichere Therapie, die sich ganz an seinen individuellen Bedürfnissen und Wünschen orientiert und dabei die Diagnostik nicht aus den Augen lässt. Grundsätzlich ist es auch möglich, im Bedarfsfall naturheilkundliche Therapien miteinander zu kombinieren.

In der HNO Praxis im CITTI-PARK wird den Patienten ein sehr umfangreiches Spektrum der Naturheilkunde und Akupunktur für eine ganzheitliche Behandlung angeboten und zusätzlich genießen die Patienten den unschätzbaren Vorteil, dass die HNO-Ärzte Sönke Asmuss und Dr. Christoph Rehkamp während der Therapie ihr gesamtes schulmedizinisches Wissen zum Wohle der Patienten immer im Hinterkopf haben.

Weiterführende Informationen zu den Naturheilverfahren in der HNO-Praxis: Auf der Praxis-Website und in der Patienteninfo.

> Gut zu wissen …

Sönke Asmuss führt die Zusatzbezeichnung Akupunktur und besitzt das A-Diplom für Akupunktur, Dr. Christoph Rehkamp befindet sich zurzeit in der Ausbildung zum Akupunktur A-Diplom.

Sönke Asmuss und Dr. Christoph Rehkamp führen beide die Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren. Sönke Asmuss besitzt darüber hinaus eine Weiterbildungsbefugnis für Ärztinnen und Ärzte für die Zusatzweiterbildung Naturheilverfahren. Dr. Rehkamp hat 2017 ebenfalls die Weiterbildungsbefugnis für Naturheilkunde beantragt.

So vielfältig wie die Krankheitsbilder im HNO-Bereich sind auch unsere Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten der HNO Praxis im Citti-Park Flensburg. Die hohen Standards in Beratung, Behandlung und Heilung begründen sich in einem internen HNO-Qualitätszirkel, in dem sich alle Praxispartner kontinuierlich weiterbilden. Für eine präzise Diagnostik und möglichst schonende minimalinvasive Therapien sind die Behandlungsräume auf 262m² in der medicum Gesundheitswelt nach modernsten Gesichtspunkten ausgestattet. Abgestimmt auf individuelle Beschwerden und Bedürfnisse werden bewährte schulmedizinische Verfahren mit naturheilkundlichen Behandlungsmöglichkeiten kombiniert und begleiten das Motto der HNO-Praxis: „Unser Wissen für Ihre Gesundheit“.

Kontakt
HNO Praxis im Citti-Park Flensburg
Dr. Christoph Rehkamp
Langberger Weg 4
24941 Flensburg
+49 (0)461 – 807 908 0
info@hno-cittipark.de
http://www.hno-cittipark.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hno-praxis-im-citti-park-akupunktur-naturheilkunde/

Personal Branding – das ideale Marketing für Heilpraktiker

Ein wirkungsvoller Weg, das Vertrauen potenzieller Patienten zu gewinnen

Personal Branding - das ideale Marketing für Heilpraktiker

Mit Personal Branding füllen Heilpraktiker gezielt ihre Terminbücher.

Viele Heilpraktiker kämpfen mit geringen Patientenzahlen. Grund dafür ist oft nicht etwa mangelhafte Fachkenntnisse, sondern die Tatsache, dass vielen Menschen die Alternativmedizin gar nicht in den Sinn kommt, wenn sie therapeutischen Hilfe suchen. Die Herausforderung für Heilpraktiker ist also, sich ins Bewusstsein potenzieller Patienten zu bringen. „Das gelingt am besten mit Personal Branding“, weiß Benjamin Schulz.

Der Marketing-Experte und Sparringspartner für Personal Branding sorgt zusammen mit dem Team seiner Agentur werdewelt dafür, dass sich Menschen auf immer härter umkämpften Märkten optimal positionieren. „In der Medizin spielt Vertrauen eine große Rolle“, hebt Schulz hervor. „Und in der alternativen Heilkunde ist Vertrauen noch mal ein Stück gewichtiger, wenn Patienten eine Ergänzung zur Schulmedizin suchen oder ihr sogar ganz abgeschworen haben.“ Aus seiner Sicht gelingt Vertrauensaufbau am effektivsten und nachhaltigsten mithilfe von Personal Branding.

Denn: rein praktische Kompetenz genügt nicht. Viele potenzielle Patienten haben bisher noch keine Erfahrung mit alternativen Behandlungsmethoden wie Homöopathie, Akupunktur oder der Traditionellen Chinesischen Medizin. Manche sehen sich vielleicht aufgrund persönlicher Empfehlungen in diesem Segment um, zögern aber noch. Andere suchen gezielt, finden jedoch auf all den besuchten Webseiten nichts, was Vertrauen ausstrahlt bzw. den Eindruck vermittelt, „der versteht mich“.

Es ist also offensichtlich, dass Heilpraktiker noch einiges tun müssen, um ihre Terminkalender besser zu füllen. Personal Branding liefert die Lösung dafür. „Personal Branding schließt die Lücke, die potenzielle Patienten oft davon abhält, den entscheidenden Schritt zu neuen Behandlungswegen zu tun“, weiß der Sparringspartner für Personal Branding Schulz.

Mehr zum Thema „Personal Branding für Heilpraktiker“ finden Sie hier.

Werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen für die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Aufbauend auf dem Positionierungstag füllen wir Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer und Autor Ben Schulz weiß: Erfolg braucht ein Gesicht! Denn ohne Personal Branding geht heute nichts mehr.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/personal-branding-das-ideale-marketing-fuer-heilpraktiker/

Kiel: Mit Akupunktur endlich weg vom Rauchen

Ohrakupunktur lindert körperliche und seelische Entzugssymptome

Jeder Raucher hat mehr oder weniger häufig den Wunsch mit dem Rauchen aufzuhören. Doch jeder weiß auch, wie schwierig er zu realisieren ist – wesentlich schwerer als der erste Griff zu Zigaretten. Viele Betroffene schaffen den Sprung zum Nichtraucher trotz mehrerer Versuche nicht.

Was das Rauchen so gefährlich macht

Im Rauch enthaltene Bestandteile wie Rauchstaub und Teer (Kondensat) sowie Schwermetalle, Benzol, Nitrosamine oder Blausäure haben einen wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit und auf die Lebenserwartung. Die Schadstoffe werden mit dem Rauch eingeatmet, gelangen so in die Lunge und von dort weiter in die Blutbahn. Die Folge: Wer jahrelang (jahrzehntelang) raucht, trägt ein hohes Risiko für schwerwiegende Erkrankungen. Häufig treten Durchblutungsstörungen an den Beinen (Schaufensterkrankheit) auf, die bis zur Amputation führen können. Lungenerkrankungen wie die chronische Bronchitis, asthmatische Erkrankungen, Raucherhusten und COPD sowie die Förderung von Krebserkrankungen, insbesondere Lungenkrebs, werden ebenso mit dem Tabakrauchen in Verbindung gebracht wie Herzerkrankungen (Herzinfarkt, Herzschwäche) oder Erkrankungen des Gehirns (Schlaganfall, Demenz). Mehr zu Lungen- und Atemwegserkrankungen , die in Bezug zum Rauchen stehen, erfährt man in der Patienteninformation der Praxis-Website .

Aber nicht nur die Raucher selbst sind gefährdet, sondern auch die unmittelbaren Angehörigen, besonders Kinder. In vielen Untersuchungen konnte nachgewiesen werden, dass nicht nur Rauchen während der Schwangerschaft bestimmte Risiken für das Kind erhöht, sondern auch das Passivrauchen nach der Geburt. Kinder in Raucherhaushalten sind häufiger krank, leiden oft an Konzentrations- und Schlafstörungen und auch ihr Risiko etwa an allergischem Asthma bronchiale, chronischer Bronchitis oder sogar an Krebs zu erkranken, ist deutlich höher als bei Kindern, die rauchfrei aufwachsen.

Einen neuen Lebensabschnitt beginnen …
Die hausärztliche und internistische Praxis von Dr. med. Karin Jatzkewitz in Kiel bietet eine dreimalige Ohrakupunktur im Abstand von jeweils zwei Wochen an. Dabei sticht die erfahrene Akupunkturärztin Dauernadeln ins Ohr, die wie kleine Knöpfe aussehen und mit einem kaum sichtbaren Hautpflaster fixiert werden. 3-mal täglich und immer dann, wenn das Verlangen nach einer Zigarette besonders groß wird, drückt man die „Knöpfe“ und stimuliert sie. Dadurch wird das Rauchverlangen unterdrückt, gleichzeitig aber auch die Begierde nach einer „Ersatzdroge“ in Form eines übermäßigen Süßigkeitenkonsums sowie vegetativ bedingtes Händezittern, innere Unruhe, Schweißausbrüche, Gereiztheit oder depressive Phasen deutlich herabgesetzt.

Ein Tipp von Dr. Jatzkewitz: Nach der ersten Akupunktur sollte man „Tabula rasa“ machen, das heißt, alle Zigaretten wegwerfen und all das beseitigen, was an das Rauchen erinnert.

Winzige Nadeln am Ohr stoppen Lust auf Zigaretten und verhindern Entzugserscheinungen

Wer mit dem Rauchen aufhört, tut seiner eigenen Gesundheit und seinem Umfeld einen großen Gefallen. Generell gilt: Ein hoher Motivationsgrad des Nochrauchers ist dabei immer Grundvoraussetzung – und zwar aus dem Inneren heraus. Einfach mit dem Rauchen aufhören, weil das Umfeld es möchte, ist oft der falsche Weg.

Es gibt eine Vielzahl an Methoden zur Raucherentwöhnung: Nikotinkaugummis, Nikotinpflaster, Inhalatoren, Hypnose, Nichtraucher-Seminare … Dr. Karin Jatzkewitz, Internistin und Akupunkturärztin, empfiehlt Ihnen die sanfte Entwöhnung mittels Akupunktur, speziell die Ohrakupunktur, die dabei unterstützt, die Entzugssymptome zu mildern oder auch ganz zu beseitigen. Ebenso stabilisiert diese Therapie die Psyche und fördert das Durchhaltevermögen.

Gerne erzählt die Medizinerin im Zusammenhang von Rauchentwöhnung mit Akupunktur von einer ganz persönlichen Erfahrung: 2015 unternahm sie eine Studienreise in die Mongolei. Dabei kam sie mit dem Reiseleiter und dem Busfahrer, beide starke Raucher, ins Gespräch. Auch sie hatten schon unzählige Versuche unternommen, mit dem Rauchen aufzuhören, hatten aber immer wieder wegen der Entzugserscheinungen entnervt erneut zur Zigarette gegriffen. Obwohl beide anfangs nicht an den Erfolg der Rauchentwöhnung mittels Akupunktur glaubten, ließen sie sich nadeln – mit großem Erfolg. Bereits nach der ersten Akupunktur haben sie keine Zigarette mehr angerührt.

Mehr erfahren: www.schmerztherapie-kiel.de oder anrufen: +49 (0) 431 – 337345

In ihrer hausärztlichen und internistischen Praxis möchte Dr. Karin Jatzkewitz Sie in allen Lebensabschnitten individuell begleiten und ganzheitlich behandeln. Zu ihren Schwerpunkten gehören die internistische Diagnostik, u.a. mit Sonographie und Doppler, z.B. zur Untersuchung von Bauch und Schilddrüse, die Diabetes-Betreuung mit DMP-Programmen und die Schmerztherapie. Zusätzlich zu Standardtherapien setzt sie auch alternative Behandlungsformen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Akupunktur und Naturheilverfahren ein, für die sie durch umfangreiche Fortbildungen zertifiziert ist. Insbesondere bei chronischen Schmerzen können Akupunktur, Neuraltherapie oder Reizstrom mit TENS-Geräten (Transkutane elektrische Nervenstimulation) Linderung verschaffen. Sehstörungen und Augenerkrankungen behandelt Dr. Karin Jatzkewitz erfolgreich mit Augen-Akupunktur nach Boel. Zur Erhaltung von Gesundheit und Lebensqualität bietet sie in ihrer Praxis Vorsorgemaßnahmen und Gesundheitsberatung an, z.B. mit Bio-Impedanz-Analyse zur Gewichtskontrolle, Abnehmprogamm mit Insumed-Produkten, Vitamin D und Infusionstherapien zur Stärkung des Immunsystems, VNS-Stressanalyse oder reisemedizinischen Untersuchungen und entsprechenden Impfungen.

Kontakt
Hausärztliche und internistische Praxis Dr. Karin Jatzkewitz
Dr. Karin Jatzkewitz
Projensdorfer Str. 202
24106 Kiel
0431 33 73 45
info@arztpraxis-projensdorf.de
http://www.schmerztherapie-kiel.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kiel-mit-akupunktur-endlich-weg-vom-rauchen/

newgen medicals Akku-Schmerzpflaster EM-280 mit Bluetooth

Wohltat bei Verspannung und Muskelschmerz: gezielte Elektro-Massage

newgen medicals Akku-Schmerzpflaster EM-280 mit Bluetooth

newgen medicals App-gesteuertes Akku-Schmerzpflaster EM-280 mit Bluetooth, TENS & EMS

Das Wohlbefinden steigern: Das Mini-Elektro-Massage-Gerät von newgen medicals hilft, Verspannungen gezielt zu lösen. Ganz ohne Medikamente und Nebenwirkungen.

TENS zur Schmerzlinderung: Die kaum spürbare elektrische Nerven-Stimulation kann die Weiterleitung von Schmerzimpulsen unterbinden. Die sanfte aber nachhaltige TENS-Behandlung eignet sich zur Behandlung von

– chronischen oder akuten Schmerzen des Bewegungsapparates,
– rheumatischen Erkrankungen,
– Sehnen-Entzündungen und
– fördert die Blut-Zirkulation in den angeregten Bereichen.

Komfortabel per App steuern: Art und Intensität der Massage einstellen und die Dauer selbst bestimmen. Verschiedene Körperpartien gleichzeitig massieren: Auf Wunsch sogar mehrerer Geräte auf einmal steuern. 4 Betriebs-Modi für eine wohltuende Wirkung auf den gesamten Organismus:

– Knet-Modus: lange und kurze Intervalle unterstützen die Durchblutung
– Klopf-Modus: kurze Impulse können aktivierend auf Lymphgefäße, Durchblutung und den Organismus wirken
– Massage-Modus: wirkt Krämpfen und Schmerzen entgegen
– Individuelle Einstellung

Erprobte Wirkung: Die Anregung der Blut- und Lymph-Zirkulation fördert die Lösung von Verspannungen verhärteter Muskelpartien und lockert Bänder und Sehnen. Wieder entspannt durchatmen!

Passt in jede Handtasche: Winzig klein bereitet das Massage-Gerät auch unterwegs wohltuende Entspannung. Kabelfrei und nahezu unsichtbar ist der Mini-Masseur überall einsetzbar, sogar im Büro oder während der Zugfahrt.

– Akku-Schmerzpflaster mit Bluetooth 4.0 und App-Steuerung
– Basiert auf dem Prinzip von Akupunktur, TENS (transkutane elektrische Nerven-Stimulation) und EMS (Elektromyostimulation)
– Wohltuende Entspannung durch sanfte elektrische Impulse
– Hilft bei Verspannungen und vielen Schmerzsymptomen
– Bluetooth 4.0: fernsteuerbar per kostenloser App „Physio Kit“ für iOS ab 8.1 und Android ab 4.3 (erhältlich im App Store und bei Google Play)
– Steuerung per App: Massage-Modus, wahlweise mehrere Geräte gleichzeitig steuerbar
– 4 Betriebs-Modi: Knet-, Klopf-, Massage-Modus und individuelle Einstellung (Intensität und Dauer in jeweils 1 – 15 Stufen)
– Ein/Aus-Schalter mit Status-LED
– 2 Elektroden-Pads: ohne zusätzliches Kontakt-Gel sofort einsatzbereit, austauschbar
– Stromversorgung: integrierter Li-Ion-Akku (280 mAh), lädt per USB, Ladezeit: ca. 2,5 Std.
– Maße: 35 x 70 x 12 mm, Gewicht: 26 g
– Akku-Schmerzpflaster inklusive 2 Pads, integriertem Akku, USB-Ladekabel (12 cm) und deutscher Anleitung

Preis: 29,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 49,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4259
Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4259-4010.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/newgen-medicals-akku-schmerzpflaster-em-280-mit-bluetooth/

Mit Akupunktur Heuschnupfen im Griff haben

Mit Akupunktur Heuschnupfen im Griff haben

Ständiger Niesreiz, eine laufende Nase, juckende und tränende Augen: Mit der schönen Jahreszeit beginnt für viele Menschen der Heuschnupfen (allergische Rhinitis), der so manchem Betroffenen die Freude am Aufenthalt im Freien nimmt. Die meisten Heuschnupfen-Allergiker reagieren auf Frühblüher wie Birke, Erle und Haselnuss. Während die Pollenallergie meist saisonal bedingt ist, tritt eine Hausstauballergie, die die gleichen Symptome macht, saisonunabhängig auf. Sie wird durch Allergene im Hausstaub ausgelöst, genauer gesagt durch ein Allergen, das sich vor allem im Kot der Hausstaubmilbe findet.

Heuschnupfen betrifft laut vorsichtigen Schätzungen rund 20 % der Bevölkerung in den Industrieländern – Tendenz steigend, gerade auch bei Kindern und Jugendlichen. Als Ursache für die stetige Zunahme vermuten Experten, dass der hohe Hygienestandard und veränderte Lebensgewohnheiten eine höhere Sensibilität gegen Allergene begünstigen. Als weitere Faktoren werden Umweltverschmutzung, Schadstoffe in der Luft sowie der Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft genannt.

Heuschnupfen ist mehr als nur ein Schnupfen!

Wer unter Heuschnupfen leidet, sollte dies nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn unbehandelt kann er in allergisches Asthma übergehen. Mediziner sprechen dann von einem sogenannten Etagenwechsel. Weitere Beschwerden sind zum Beispiel auch eine verminderte Leistungsfähigkeit, Bindehaut- und langandauernde Nasennebenhöhlenentzündungen sowie Müdigkeit, Benommenheit und ein schweres Krankheitsgefühl während des akuten Anfalls. Die extremste Form einer allergischen Reaktion ist der allergische Schock, bei dem es bis zum Kreislaufzusammenbruch und Herzstillstand kommen kann. Die allergische Rhinitis beeinträchtigt somit in einem hohen Maße auch die Lebensqualität.
Allergien kommen oft aus heiterem Himmel. Das Immunsystem reagiert dann außergewöhnlich stark auf eine oder mehrere Substanzen – die sogenannten Allergene. Studien zeigen, dass es über 20.000 unterschiedliche Auslöser von Allergien gibt. Die Allergene können über den Magen-Darm-Trakt, das Blut, die Nase oder die Haut aufgenommen werden. Der erste Kontakt mit dem Allergen sensibilisiert die körpereigene Abwehr, d. h. das Immunsystem bildet Antikörper. Auf diese Weise „merkt“ sich der Körper die betreffende Substanz. Zu diesem Zeitpunkt zeigen sich noch keine allergischen Symptome. Erst nach einem erneuten Kontakt mit dem Allergen kommt die Abwehrlawine ins Rollen. Das Immunsystem reagiert diesmal sofort mit den bereits vorhandenen, spezifischen Antikörpern. Interessierte erfahren mehr zum Thema Allergien, zu Auslösern und Symptomen, Allergietypen sowie der Diagnostik bei Allergien im Patienten-Informations-System auf der Praxis-Website.

Mit feinen Nadeln gegen Heuschnupfen

Die Symptome des Heuschnupfens lassen sich durch Akupunktur deutlich lindern. Ebenso lassen sich damit akute Anfälle stoppen und ihr Auftreten verhindern. Das zeigen zahlreiche wissenschaftliche Studien, die beispielsweise in Deutschland, Australien und China durchgeführt wurden.

„Im chinesischen Denken ist Heuschnupfen eine Windkrankheit“ erklärt Dr. Karin Jatzkewitz. Die erfahrene Kieler Akupunkturärztin fügt hinzu: „Für die Therapie bedeutet das, das „Wind ausgeleitet“ werden muss. Das wiederum geschieht über ganz bestimmte Akupunkturpunkte, über die ich mit Hilfe feiner Nadelstiche das körpereigene Regulationssystem mobilisiere. Die Selbstheilungskräfte werden angeregt und das Immunsystem kommt wieder ins Gleichgewicht. Akupunktur bei Heuschnupfen wirkt also ausgleichend, lindert die Entzündungssymptome und reguliert den gestörten Energiefluss. Die Allergie wird durch das ganzheitliche Therapieverfahren auf ein erträgliches Maß reduziert, oft verschwindet der Heuschnupfen gänzlich“. Mehr zur Akupunktur, ihrer Wirkweise sowie zur Lebensenergie Qi mit ihren Anteilen Yin und Yang findet man hier .

Die Vorteile von Akupunktur bei Heuschnupfen

Zur Behandlung von Heuschnupfen werden in der Schulmedizin häufig sogenannte Anti-Histaminika oder Cortisonpräparate eingesetzt. Diese Medikamente sorgen zwar für eine kurzfristige Linderung der typischen Symptome, ihre Anwendung über längere Zeit birgt jedoch die Gefahr vielfältiger Nebenwirkungen. Eine Heilung der allergischen Rhinitis ist mit diesen Arzneimitteln zudem nicht möglich. Auch abschwellende Nasensprays bringen nicht den gewünschten Erfolg, wirken sich bei längerem Gebrauch durch eine zunehmende Verstopfung der Nase und das Austrocknen der Schleimhäute sogar eher nachteilig aus. Ebenso ist die Methode der Desensibilisierung oftmals nicht erfolgreich.
„Mit Akupunktur erzielen wir dagegen bei Heuschnupfen sehr oft schnelle Erfolge ohne Nebenwirkungen. Patienten verspüren meist schon während der ersten Sitzung eine rasche Linderung ihrer Beschwerden. Die Akuttherapie sorgt für eine freie Nase, schwindenden Juckreiz und Tränenfluss und ein verbessertes Allgemeinbefinden“, sagt Dr. Karin Jatzkewitz.
Mit Akupunktur kann die saisonal bedingte allergische Rhinitis auch prophylaktisch behandelt werden. Ziel ist es, den Ausbruch des Heuschnupfens möglichst zu vermeiden. Voraussetzung ist eine rechtzeitige Behandlung, am besten gleich am Jahresanfang.

Mehr erfahren: www.schmerztherapie-kiel.de oder anrufen: +49 (0) 431 – 337345

In ihrer hausärztlichen und internistischen Praxis möchte Dr. Karin Jatzkewitz Sie in allen Lebensabschnitten individuell begleiten und ganzheitlich behandeln. Zu ihren Schwerpunkten gehören die internistische Diagnostik, u.a. mit Sonographie und Doppler, z.B. zur Untersuchung von Bauch und Schilddrüse, die Diabetes-Betreuung mit DMP-Programmen und die Schmerztherapie. Zusätzlich zu Standardtherapien setzt sie auch alternative Behandlungsformen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Akupunktur und Naturheilverfahren ein, für die sie durch umfangreiche Fortbildungen zertifiziert ist. Insbesondere bei chronischen Schmerzen können Akupunktur, Neuraltherapie oder Reizstrom mit TENS-Geräten (Transkutane elektrische Nervenstimulation) Linderung verschaffen. Sehstörungen und Augenerkrankungen behandelt Dr. Karin Jatzkewitz erfolgreich mit Augen-Akupunktur nach Boel. Zur Erhaltung von Gesundheit und Lebensqualität bietet sie in ihrer Praxis Vorsorgemaßnahmen und Gesundheitsberatung an, z.B. mit Bio-Impedanz-Analyse zur Gewichtskontrolle, Abnehmprogamm mit Insumed-Produkten, Vitamin D und Infusionstherapien zur Stärkung des Immunsystems, VNS-Stressanalyse oder reisemedizinischen Untersuchungen und entsprechenden Impfungen.

Kontakt
Hausärztliche und internistische Praxis Dr. Karin Jatzkewitz
Dr. Karin Jatzkewitz
Projensdorfer Str. 202
24106 Kiel
0431 33 73 45
info@arztpraxis-projensdorf.de
http://www.schmerztherapie-kiel.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-akupunktur-heuschnupfen-im-griff-haben/

Schmerztherapie, Diabetes-Betreuung und Akupunktur sind besondere Schwerpunkte in der hausärztlichen und internistischen Praxis, Dr. Karin Jatzkewitz

Kiel-Projensdorf, 27.05.2016: Dr. Karin Jatzkewitz – Internistin und Akupunkturärztin in Kiel-Projensdorf – präsentiert ihre Praxisschwerpunkte neu im Internet, jetzt auch für mobile Geräte …

Individuelle und ganzheitliche Behandlung in allen Lebensabschnitten

In ihrer hausärztlichen und internistischen Praxis möchte Dr. Karin Jatzkewitz ihre Patienten in allen Lebensabschnitten individuell begleiten und ganzheitlich behandeln. Zu ihren Schwerpunkten gehören die internistische Diagnostik, u.a. mit Sonographie und Doppler, z.B. zur Untersuchung von Bauch und Schilddrüse, die Diabetes-Betreuung mit DMP-Programmen und die Schmerztherapie. Im Interesse einer umfassenden persönlichen Betreuung bezieht sie körperliche und seelische Aspekte eines Krankheitsgeschehens ein, auf die sie die Therapiemaßnahmen abstimmt.

Akupunktur hilft bei ganz unterschiedlichen Beschwerden

Dr. Karin Jatzkewitz ist ausgebildete Schmerztherapeutin und Akupunkturärztin mit B-Diplom. Als Ergänzung zu Standardtherapien setzt sie bei Schmerzen und chronischen Krankheiten auch Behandlungsformen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und Naturheilverfahren ein. Oft können diese Verfahren die Beschwerden ohne schädliche Nebenwirkungen lindern, ebenso wie die Neuraltherapie oder Reizstrom mit TENS-Geräten (Transkutane elektrische Nervenstimulation). Körper-, Ohr- oder Augenakupunktur kommen als Therapie für ganz unterschiedliche Beschwerden in Frage. So behandelt Dr. Karin Jatzkewitz z.B. auch Heuschnupfen mit Nadeln anstelle von Medikamenten. Oder das Restless Legs Syndrom (RLS), ein neurologisches Krankheitsbild, das sich bemerkbar macht durch nächtliches Reißen, Kribbeln, Brennen, Jucken, Ziehen oder Stechen in den Beinen oder auch in den Armen. Auch bei Parkinson, zum Auffinden von Störfeldern, zur Gewichtsabnahme und zur Raucherentwöhnung kann die Akupunktur helfen. Sehstörungen und Augenerkrankungen, die schulmedizinisch schwer zu behandeln sind, verbessern sich nachgewiesenermaßen mit der Augen-Akupunktur nach Boel.

Gesundheitsberatung und Vorsorge zur Vermeidung von Krankheiten

Ein Thema, das Dr. Karin Jatzkewitz besonders am Herzen liegt, ist das individuelle Gesundheitsrisiko. Wer seine Schwachstellen kennt, kann seinen Lebensstil daran anpassen und Erkrankungen mit gezielten Vorsorge-Maßnahmen verhindern oder zumindest hinauszögern. Stress, ungesunde Ernährung, mangelnde Bewegung oder Rauchen erhöhen das Risiko für Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Auch ein geschwächtes Immunsystem macht den Körper anfällig. Frau Dr. Jatzkewitz führt deshalb in ihrer Praxis Untersuchungen und Analysen durch, mit denen eine individuelle Gefährdung frühzeitig erkannt werden kann und berät ihre Patienten, was sie tun können für eine gesündere Lebensweise. Dazu gehören z.B. die Bio-Impedanz-Analyse (BIA) zur Gewichtskontrolle, die Messung des Vitamin D-Werts, die VNS-Stressanalyse oder reisemedizinische Untersuchungen. Mit einer BIA-Messung ist eine exakte wissenschaftliche Körperanalyse möglich, die Aussagen über den Ernährungszustand zulässt und Mangelerscheinungen, die auch bei Übergewicht auftreten können, sichtbar macht. In der Praxis steht dafür ein Gerät zur Verfügung, wie es auch für die Betreuung von Spitzensportlern eingesetzt wird. Es ermittelt genau die Anteile von Körperfett, Muskelmasse und Wasser im Körper. Bei Bedarf kann ein individuelles Abnehm-Programm erstellt werden, mit dem vorrangig Fett und nicht die Muskulatur abgebaut wird. Für die Gesundheit spielt aber auch das Verhältnis von Stress und Entspannung eine Rolle. Zu viel Stress kann zu physischen oder psychischen Belastungen führen. Ob das der Fall ist, kann in der Praxis mit einer VNS-Analyse überprüft werden, die mögliche Störungen im vegetativen Nervensystem in einem Balkendiagramm aufzeigt.

Praxis Jatzkewitz in Kiel-Projensdorf mit neuem Auftritt auch im mobilen Internet

Auch bisher standen Informationen über die hausärztliche und internistische Praxis von Dr. Karin Jatzkewitz in Kiel-Projensdorf online zur Verfügung. Im neuen Design sind jetzt alle Seiten auch auf den kleineren Displays von Smartphones und Tablets gut lesbar und funktionieren optimal – bequem und unkompliziert auch von unterwegs. Weitere Informationen unter www.schmerztherapie-kiel.de oder telefonisch unter Tel. 0431 33 73 45.

In ihrer hausärztlichen und internistischen Praxis möchte Dr. Karin Jatzkewitz Sie in allen Lebensabschnitten individuell begleiten und ganzheitlich behandeln. Zu ihren Schwerpunkten gehören die internistische Diagnostik, u.a. mit Sonographie und Doppler, z.B. zur Untersuchung von Bauch und Schilddrüse, die Diabetes-Betreuung mit DMP-Programmen und die Schmerztherapie. Zusätzlich zu Standardtherapien setzt sie auch alternative Behandlungsformen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Akupunktur und Naturheilverfahren ein, für die sie durch umfangreiche Fortbildungen zertifiziert ist. Insbesondere bei chronischen Schmerzen können Akupunktur, Neuraltherapie oder Reizstrom mit TENS-Geräten (Transkutane elektrische Nervenstimulation) Linderung verschaffen. Sehstörungen und Augenerkrankungen behandelt Dr. Karin Jatzkewitz erfolgreich mit Augen-Akupunktur nach Boel. Zur Erhaltung von Gesundheit und Lebensqualität bietet sie in ihrer Praxis Vorsorgemaßnahmen und Gesundheitsberatung an, z.B. mit Bio-Impedanz-Analyse zur Gewichtskontrolle, Abnehmprogamm mit Insumed-Produkten, Vitamin D und Infusionstherapien zur Stärkung des Immunsystems, VNS-Stressanalyse oder reisemedizinischen Untersuchungen und entsprechenden Impfungen.

Kontakt
Hausärztliche und internistische Praxis Dr. Karin Jatzkewitz
Dr. Karin Jatzkewitz
Projensdorfer Str. 202
24106 Kiel
0431 33 73 45
info@arztpraxis-projensdorf.de
http://www.schmerztherapie-kiel.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schmerztherapie-diabetes-betreuung-und-akupunktur-sind-besondere-schwerpunkte-in-der-hausaerztlichen-und-internistischen-praxis-dr-karin-jatzkewitz/

Blutegeltherapie beim Hund

Die Blutegelbehandlung beim Hund ist eine sehr effektive Behandlungsmethode, um die verschiedensten Erkrankungen zu heilen bzw. zu lindern.

Blutegeltherapie beim Hund

www.invernostella.de

Blutegel existieren bereits seit 450 Millionen Jahren und haben die besondere Strategie unserer heutigen medizinischen Blutegel schon sehr früh für sich genutzt (vielleicht schon während des Übergangs der Säugetiere zum Landleben).

Die Menschen nutzen Blutegel bereits seit ca. 3000 Jahren.

Bei Hunden kann die Blutegeltherapie besonders bei HD und infolge dessen bei Kniegelenksentzündungen, Arthrose, Arthritis, Entzündungen, HotSpots, Hauterkrankungen, eitrigen Wunden, Wundheilung nach Operationen, Diskopathie, Zeckenbissen und Blutergüssen eingesetzt werden.

Der Blutegel wird auf die jeweilige Stelle gesetzt und beißt sich an der entsprechenden Körperstelle fest. Der Blutegel hat in seinem Speichel sowohl ein Sekret mit stark gerinnungshemmender Wirkung (Hirudin), ein Sekret zur Nachblutung und anhaltender Reinigung der Wunde (Calin), ein antibiotisch wirkendes Sekret (Hyaluronidase) und noch mindestens 24 weitere uns bislang unbekannte Substanzen. Ist der Blutegel mit Blut vollgesogen, fällt er alleine von der Körperstelle ab. Eine Behandlung kann zwischen 1/2 Std.- 2 Std. dauern. Die Tiere verspüren während der Behandlung keine Schmerzen, vielfach schlafen die Tiere sogar während der Behandlung ein.

Sollte dieser Presseartikel ihr Interesse geweckt haben, lesen Sie mehr auf meiner Homepage oder nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf. Ich berate Sie gerne.

Tierheilpraktikerin Sandra Hennig hat sich auf die Behandlung von Pferden spezialisiert und wendet die Therapiearten Blutegeltherapie, Akupunktur, Homöopathie,Phytotherapie,Bioresonanz und Mykotherapie an.

Kontakt
Tierheilpraktikerin
Sandra Hennig
Im Neuen Kampe 15
27404 Zeven
0152/33700601
invernostella@hotmail.de
http://www.invernostella.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/blutegeltherapie-beim-hund/

Mykotherapie

Heilen mit Vitalpilzen

Mykotherapie

www.invernostella.de

In der traditionellen chinesischen Medizin wurden bereits seit vielen Jahrtausenden die Heilpilze mit ihren wunderbaren Wirkungen eingesetzt. Gerade wegen der immunmodulierenden Wirkung, die auch wissenschaftlich bewiesen wurde, sind sie heutzutage ein fester Bestandteil der Naturheilkunde der westlichen Medizin.

Vitalpilze haben sich insbesondere bei folgenden Erkrankungen des Pferdes im täglichen Einsatz bewährt: Erkrankungen des Bewegungsapparates (Erkrankungen von Muskeln, Sehnen, Bänder, Knochen und Wirbeln), Erkrankungen des Nervensystems, chronische obstruktive Bronchitis, Lungenemphysem, Durchfall, Kotwasser, Phlegmone (Einschuss), Hufrehe, Mykosen.

Aber auch bei Hunden und Katzen haben sich Vitalpilze bei Stoffwechselerkrankungen, Allergien, Darmsanierung, Hauterkrankungen, Leptospirose, Feliner Diabetis, FIP (Feline infektiöse Peritonitis), Niereninsuffizienz, Schilddrüsenerkrankungen, Blasenentzündung, Herzschwäche oder Impfsarkome bewährt.

Sollte dieser Beitrag ihr Interesse geweckt haben und ihr Tier leidet an einer der vorgenannten Erkrankungen, rufen Sie mich gerne an und vereinbaren einen Termin. Sie finden mich auf der oben genanten Homepage.

Tierheilpraktikerin Sandra Hennig hat sich auf die Behandlung von Pferden spezialisiert und wendet die Therapiearten Blutegeltherapie, Akupunktur, Homöopathie,Phytotherapie,Bioresonanz und Mykotherapie an.

Kontakt
Tierheilpraktikerin
Sandra Hennig
Im Neuen Kampe 15
27404 Zeven
0152/33700601
invernostella@hotmail.de
http://www.invernostella.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mykotherapie/

Heustauballergie beim Pferd

In der Therapie lässt sich die Heilung durch Kräuter, Vitalpilze und Inhalationen unterstützen.

Heustauballergie beim Pferd

Die Ursachen für Husten sind mannigfaltig und reichen von mechanischen Reizungen (Futterpartikel, Staub, trockene Luft) über Allergien (Histamin) bis hin zu thermischen oder chemischen Reizen (Kälte, Ammoniakbelastung). Infektionskrankheiten viralen oder bakteriellen Ursprungs können ebenso Atemwegsprobleme auslösen wie das vorausgegangene Ausgesetztsein gegenüber kontaminiertem Futter oder Einstreu (Schimmelpilzgifte). In den meisten Fällen treffen zwei Ursachen zusammen, zum Beispiel eine Infektion bei gleichzeitig ungünstigen Lebensumständen.
Zur Gesunderhaltung der Atmungsorgane verfügt der Körper über eine Art Selbstreinigungsmechanismus der Schleimhäute, indem kontinuierlich Schleim gebildet wird. Dies wird als „mukoziliäre Clearance“ bezeichnet. Erkrankt ein Pferd, werden die Schleimhäute gereizt. Durch die Entzündung wird der Schleim vermehrt und er verändert seine Konsistenz. Als Reaktion darauf entsteht mehr Auswurf oder der Schleim wird zäh und verbleibt in den Atemwegen, was zu Atmungsproblemen führen kann. Auch spastische Reaktionen sind möglich. Pferde, die unter einer Bronchitis leiden, müssen konsequent staubarm gehalten und gefüttert werden. Dies gilt insbesondere für die chronische Bronchitis und Asthma bei Pferden, da hierbei regelmäßig Allergene wie Staub, Sporen und Pilze beteiligt sind. Alle Pferde, die unter einem akutem Infekt, chronischem Husten, Asthma und Bronchitis leiden, benötigen zur Regulation ihrer Krankheit dieselben (Staub armen) Bedingungen.
Bei der Diagnose Heustauballergie wird oft der irrtümliche Glauben gepflegt, dass Pferde, die keinem Heustaub mehr ausgesetzt werden, automatisch eine Regulation ihrer Krankheit erfahren. Dem ist nicht so!

In der Regel besteht eine Allergie bei chronischer Bronchitis auf verschiedene Faktoren, so, dass ganz normale Umweltfaktoren und Umweltbedingungen zum Allergen werden. Eine chronische Bronchitis wie auch das Asthma bei Pferden gehen regelmäßig mit allergischen Reaktionen des betroffenen Pferdes einher. Jede chronische Bronchitis ist somit auch eine allergisch bedingte Bronchitis.
Ursächlich verantwortlich ist die Sensibilität des Pferdes für Erkrankungen der Atemwege einerseits durch die physiologischen Gegebenheiten des Respirationstraktes, andererseits wird den natürlichen Lebensbedingungen des Flucht- und Lauftieres Pferd in unserer Gesellschaft nur unzureichend Beachtung geschenkt.
Oftmals entwickelt sich eine chronische und in Folge allergische Bronchitis bis zum Asthma unserer Pferde oder gar zur Dämpfigkeit aufgrund eines harmlosen Infekts, wenn dieser nicht erfolgreich behandelt wird. Selbst kleinste Infekte der Atemwege und erst recht eine Influenza benötigen Wochen und Monate zur vollständigen Ausheilung. Wird das Pferd zu früh belastet, zu kurz therapiert und als gesund entlassen, wird die Erkrankung meist chronisch und die Therapie umso langwieriger. Hauptgrund dieser chronischen Erkrankungen der Atemwege ist die oft im Verborgenen stattfindende „Verschleppung“ dieser harmlosen Infekte. Zu der bakteriellen Infektion gesellen sich Pilze und es entwickelt sich eine chronische und grundsätzlich allergische Atemwegserkrankung. Die allergische Form entwickelt sich aufgrund der zunehmenden Sensibilität; früher harmlose Substanzen werden in kurzer Zeit zu Allergenen. Die Belastung mit Staub und Schimmelpilzsporen, welche sich leider nicht ganz bei der Pferdehaltung vermeiden lässt, wirkt natürlich äußerst kontraproduktiv auf den Heilungsprozess.

In der Therapie lässt sich die Heilung durch Kräuter, Vitalpilze und Inhalationen unterstützen. Auch mit der Bioresonanz sind gute Erfolge erzielbar, da das ursächliche Allergen danach keine Reaktion mehr im Körper auslöst. Ebenso ist es mit einer Desensibilisierung im Rahmen einer Akupunkturbehandlung.

Tierheilpraktikerin Sandra Hennig hat sich auf die Behandlung von Pferden spezialisiert und wendet die Therapiearten Blutegeltherapie, Akupunktur, Homöopathie,Phytotherapie und Bioresonanz an.

Kontakt
Tierheilpraktikerin
Sandra Hennig
Im Neuen Kampe 15
27404 Zeven
0152/33700601
invernostella@hotmail.de
http://www.invernostella.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/heustauballergie-beim-pferd/

„Piephacke“ bei Pferden

– Nur Schönheitsfehler oder dauerhafte Nutzungseinschränkung-

"Piephacke" bei Pferden

Die sogenannte „Piephacke“ beim Pferde ist ein Erguss eines Schleimbeutels, der auf dem Fersenbeinhöcker direkt unter der Haut liegt. Der Erguss entsteht meistens durch wiederholtes Schlagen des Hinterbeins gegen Wände. Oft handelt es sich dabei um so genannte Stereotypien, also wiederkehrende Verhaltensweisen des Pferdes z.B. bei der Fütterung. Durch die Schläge wird der Schleimbeutel gequetscht. Daher liegt im akuten Krankheitsfall oft auch eine nicht-infektiöse Entzündung des Schleimbeutels vor. Hautquetschungen, Bluterguss, Knochenabsplitterung und -zubildungen können durch die Schläge ebenfalls entstehen und Schmerzen verursachen. Je nach Umfang der Gewebeschädigung entwickelt sich entweder ein harmloser Schleimbeutelerguss oder eine weiterführende, schwerwiegende Erkrankung: Wenn die Haut durch die Schläge verletzt wurde, können Bakterien in die Hautwunde eindringen und diese infizieren. Diese meist eitrige bakterielle Infektion kann sich ausdehnen und auf den Schleimbeutel übergreifen. Die daraus entstehende eitrige Schleimbeutelentzündung ist eine ernsthafte Erkrankung.
Hat dieser Artikel ihr Interesse geweckt oder haben Sie ein Pferd mit einer dieser Erkrankungen, kontaktieren Sie mich gerne.

Der Überbegriff für solche Schwellungen nennt man Gallen (=eine verstärkte Füllung oder ein Erguss einer Gelenkkapsel, eines Schleimbeutels oder einer Sehnenscheide, bei der in der Regel keine Entzündung vorliegt und die nicht zu einer Lahmheit führt).

Weitere Gallen können beim Pferd an folgenden Stellen entstehen:
– Eiergalle: Schwellung am Sprunggelenk
– Kurbengalle: Vorwölbungen seitlich am Sprunggelenk
– Stollbeule, Ellenbogenbeule oder Liegebeule: Umfangsvermehrung im Bereich des
Ellenbogenhöckers

Grundsätzlich handelt es sich hier eher um einen Schönheitsfehler, als um eine behandlungsbedürftige Erkrankung, bei der Piephacke und der Stollbeule muss jedoch eine Therapie erfolgen, wenn der Schleimbeutel entzündet ist.

Dieses wird in der Schulmedizin durch entzündungshemmende Medikamente, Einreibungen und Antibiotika behandelt. Als letzten Ausweg wird eine Entfernung des Schleimbeutels empfohlen. Doch die alternativen Heilmethoden bieten hier weit mehr Therapiemöglichkeiten.

Die Behandlung der Piephacke oder Stollbeule mit Blutegeln kann hierbei sehr hilfreich sein. Der Blutegel hat in seinem Speichel unter anderem antibiotisch, blutverdünnend, schmerzstillend und entzündungshemmende Substanzen, die sich sehr positiv auf die Entzündung des Schleimbeutels auswirken können. Es bedarf hierbei nicht der Gabe von Antibiotika, die sich negativ auf die Darmflora und das gesamte Immunsystem auswirken. Schmerzmittel, die sich negativ auf das empfindliche Magen-Darmsystem des Pferdes auswirken können vermieden werden.
Als weitere Unterstützung können zusätzlich noch die Fütterung von Kräutern oder Vitalpilzen hilfreich sein. Auch eine homöopathische Unterstützung ist im Einzelfall möglich. Ohne Behandlung wird das Pferd dauerhafte Schmerzen haben und ist durch wiederkehrende oder dauerhafte Lahmheiten nicht mehr in der Freizeit oder im Sport nutzbar.

Sollte dieser Artikel Ihr Interesse geweckt haben und Sie haben ein Pferd mit diesen oder ähnlichen Erkrankungen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:

Tierheilpraktikerin Sandra Hennig hat sich auf die Behandlung von Pferden spezialisiert und wendet die Therapiearten Blutegeltherapie, Akupunktur, Homöopathie,Phytotherapie und Bioresonanz an.

Kontakt
Tierheilpraktikerin
Sandra Hennig
Im Neuen Kampe 15
27404 Zeven
0152/33700601
invernostella@hotmail.de
http://www.invernostella.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/piephacke-bei-pferden/

Neuerscheinung: Laserakupunktur und innovative Lasermedizin -wissenschaftlich fundiert und praktisch angewendet

Neuerscheinung: Laserakupunktur und innovative Lasermedizin -wissenschaftlich fundiert und praktisch angewendet

Die Laserakupunktur ist immer häufiger eine gängige Alternative zur klassischen Akupunktur. In diesem neu erschienenen Grundlagenwerk von Prof. Bahr und Prof. Litscher erfahren Ärzte und Heilpraktiker Hintergründe und die praktische Anwendung der Laserakupunktur.

Die Akupunktur mit Laser statt mit herkömmlichen Nadeln, wird immer populärer und ist eine Erweiterung der ärztlichen Möglichkeiten. Die hochwirksame Laserakupunktur ist völlig schmerzfrei und wird von vielen Patienten der herkömmlichen Akupunktur mit Nadeln vorgezogen. Das neue Standardwerk von Prof. Bahr und Prof. Litscher zeigt die wissenschaftlichen Grundlagen für Laserakupunktur, Laserreiztherapie von Arealen und weitere innovative Laseranwendungen auf. Alle Informationen für die praktische Anwendung werden in diesem neuen Titel im Text und durch zahlreiche informative Fotos und Abbildungen dargestellt.

Inhalt des Titels
Teil I: Wissenschaftliche Grundlagen der modernen Laserakupunktur und innovativen Lasermedizin
Teil II: Praxis der modernen Laserakupunktur
Teil III: Innovative Lasermedizin in der Praxis (intravenöse und photodynamische Lasertherapie)
Teil IV: Medianpunkte und Eindringtiefe

Innerhalb von 4 Teilen werden sowohl theoretisch-wissenschaftliche, als auch praktische Themen behandelt. Nach Organen gegliedert werden verschiedene Krankheitsbilder besprochen. Eindrucksvoll in Wort und Bild werden Therapieverfahren von Krankheitsbildern erklärt, wie beispielsweise Laserduschen oder Lichtleiterenden. Mit Hilfe von praktischen Tipps werden die Meridianpunkte beschreiben und Wissenswertes über Absorptionsspektren und Gerätekunde vermittelt.

Zusätzlich zu den 4 Teilen werden am Ende des Buches alle notwendigen Meridianpunkte auf anschaulichen Fotos gezeigt. Diese sind direkt auf den Körper aufgeklebt um es noch zusätzlich zu veranschaulichen. Anatomische Abbildungen unterstützen, die richtigen Punkte aufzufinden. Ein eigener Frequenzen- und Geräteteil informiert über den aktuellen Stand der Technik.

Über die Autoren
Das Autorenteam Prof. Dr. Frank Bahr und Univ.-Prof. Dr. Gerhard Litscher sind beide Koryphäen der klassischen Akkupunktur und verfügen über eine langjährige Expertise in ihrem Gebiet. Prof. Bahr ist unter anderem Ehrenpräsident der Deutschen Akademie für Akupunktur (DAA e.V.), der führenden Akupunkturgesellschaft in Europa sowie Präsident der Europäischen Akademie für Traditionelle Chinesische Medizin (EATCM e.V.). Prof. Litscher ist unter anderem Leiter der Forschungseinheit für komplementäre und integrative Lasermedizin, der Forschungseinheit für biomedizinische Technik in Anästhesie und Intensivmedizin und des TCM Forschungszentrums der Medizinischen Universität Graz (Österreich), sowie Vorsitzender verschiedener Gesellschaften zur Laserforschung, u.a. der International Medical Laser Association (ISLA), IMedLA oder der Deutsch-Chinesische Forschungsgemeinschaft für TCM.

Über Elsevier:
Elsevier ist ein weltweit führender Anbieter von Informationslösungen für Fachleute aus Wissenschaft, Gesundheitswesen und Technologie und gibt seinen Kunden damit hochkarätige Werkzeuge an die Hand, um Wissenschaft und Forschung weiter voranzubringen, Effizienz und Leistung in ihrem Arbeitsumfeld zu steigern und damit die Patientenversorgung zu optimieren.
Elsevier bietet webbasierte, digitale Lösungen – u.a. ScienceDirect, Scopus, Elsevier Research Intelligence und ClinicalKey – und veröffentlicht rund 2.200 Fachzeitschriften, wie The Lancet und Cell, und über 25.000 Buchtitel, darunter eine Reihe von wissenschaftlichen Referenzwerken. Elsevier hat seinen Hauptsitz im niederländischen Amsterdam und ist Teil der Reed Elsevier Group PLC.
Elsevier hat seinen Hauptsitz im niederländischen Amsterdam und ist Teil der Reed Elsevier Group PLC.

Medizinische Fachpublikationen

Kontakt
Elsevier GmbH
Susanne Elze
Hackerbrücke 6
80335 München
089/5383-0
presse@elsevier.com
http://www.elsevier.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neuerscheinung-laserakupunktur-und-innovative-lasermedizin-wissenschaftlich-fundiert-und-praktisch-angewendet/

Arzt Dr. Erhart / Schwäbisch Gmünd: Akupunktur gegen Burnout

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) als ganzheitliches Behandlungskonzept

Arzt Dr. Erhart / Schwäbisch Gmünd: Akupunktur gegen Burnout

Mit Akupunktur erfolgreich gegen Stress und Burnout. (Bildquelle: Andrey Popov)

Wird die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) in ein ganzheitliches Therapiekonzept eingebunden, kann sie auch bei neurologischen Erkrankungen erfolgreich eingesetzt werden. Dabei können alle Methoden der TCM wie die Ernährungstherapie, die Phytotherapie und auch die Akupunktur bzw. Moxibustion zum Einsatz kommen. Die Traditionelle Chinesische Medizin ordnet ein Krankheitsbild wie Burnout oder Depression mehreren Energiekanälen zu, den sogenannten Meridianen. Störungen von Lunge (Lungenmeridian) und Niere (Nierenmeridian) oder Leber stehen dabei im Vordergrund. Der ganzheitliche Ansatz der TCM hat eine dauerhafte Heilung zum Ziel und setzt dabei weniger auf eine medikamentöse Behandlung.

„Depressionen, Burnout, Angstzustände sind Volkskrankheiten“, so Dr. Erhart in Schwäbisch Gmünd

Krankheiten wie Burnout, Depressionen, Angstzustände sind längst Volkskrankheiten geworden. Phasen der Niedergeschlagenheit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Schwächephasen, Antriebslosigkeit und Müdigkeit kennen viele Menschen. Problematisch wird es, wenn diese Merkmale chronisch werden und sich über alle Lebensbereiche – Arbeitsleben, Familie – legen. Der Übergang hin zu einer Depression ist allerdings fließend. „Diesen Prozess nehmen viele Betroffene nicht wahr. Auch deshalb nehmen viele erst sehr spät Hilfe in Anspruch“, so Dr. med. Alexander Erhart, niedergelassener Allgemeinmediziner in Schwäbisch Gmünd . Der Arzt Dr. Erhart behandelt Menschen mit Depressionen oder Burnout ganzheitlich. Neben einer medikamentösen Therapie der Phytotherapie setzt Dr. Erhart vor allem auch auf die Traditionelle Chinesische Medizin, die in diesen Fällen ausweislich zahlreicher Studien sehr gut unterstützen kann.

Akupunktur wirkt mit positiver Wirkung auf das vegetative Nervensystem

Die Chinesische Medizin kennt die Trennung zwischen Körper und Geist nicht. Alles hängt hier mit allem zusammen. Nach dem Verständnis der TCM können psychische Erkrankungen oder Störungen über den Körper behandelt werden. „Mit einer sehr positiven Wirkung auf das vegetative Nervensystem und den Energiefluss kann gerade die Akupunktur Beschwerden sehr gut auflösen“, so Dr. med. Alexander Erhart. Hinzu kommt, dass der Körper beim Setzen der Nadeln das Glückshormon Endorphin ausschütte. Dies habe zur Folge, dass sich die Muskeln entspannen, Atmung und Puls ruhiger werden. Ergänzend zur Akupunktur können chinesische Kräuterrezepte oder Körperübungen Anwendung finden, um für eine anhaltende Stabilität des Gleichgewichts zu sorgen.

Dr. med. Alexander Ehrhart ist Arzt in Schwäbisch Gmünd. Er hat sich auf Stress / Burnout spezialisiert, sowie auf Traditionelle Chinesische Medizin und Schmerztherapie. Umfangreiche Erfahrungen und Ausbildungen haben ihn zum Experten in der Schulmedizin und der Naturheilkunde werden lassen. Dr. Ehrhart kombiniert das Beste aus zwei Welten – der Schulmedizin und der Naturheilkunde. Ihr Arzt in Schwäbisch Gmünd.

Kontakt
Dr. med. Alexander Ehrhrart
Dr. med. Alexander Ehrhart
Katharinenstr. 9
73525 Schwäbisch Gmünd
07171 / 68090
mail@webseite.de
http://www.dr-ehrhart.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/arzt-dr-erhart-schwaebisch-gmuend-akupunktur-gegen-burnout/

Dr. med. Qixia Zhi aus Freiburg: Akupunktur Geschichte

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) hat eine alte Tradition und eine spannende Geschichte

Dr. med. Qixia Zhi aus Freiburg: Akupunktur Geschichte

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit ihrer bekannteste Behandlungsmethode der Akupunktur. (Bildquelle: © hjschneider – Fotolia)

Frau Dr. Zhi, Sie sind ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet der TCM und Akupunktur und haben eine Praxis in Freiburg. Wie ist die Heilkunst entstanden?

Dr. med. Qixia Zhi : Experten wie die beiden Meister in China, bei denen ich die Traditionelle Chinesische Medizin studiert und die besondere Akupunkturmethode der Qi Stimulation erlernen durfte, gehen davon aus, dass sie vor etwa 2000 Jahren entstanden ist. Die TCM ist im Grunde ein alternatives Denkmodell, das sich aus der Beobachtung der Natur und der Volksheilkunde ableitet und zugleich Prinzipien der taoistischen Philosophie beinhaltet. Im Laufe der Jahrtausende wurde die Traditionelle Chinesische Medizin beständig fortentwickelt.

Wie kamen TCM und Akupunktur nach Deutschland, wo auch Sie heute in Freiburg ihre Praxis führen?

Auf Umwegen, würde ich sagen. Denn im 19. Jahrhundert war es die westliche naturwissenschaftlich ausgerichtete Medizin, die bemerkenswerte Erfolge erzielte. Plötzlich konnten Krankheiten geheilt werden, für die es vorher keine Heilung gab. Das rückte die Traditionelle Chinesische Medizin in den Hintergrund. Doch es gab eine Renaissance: Mitte des vergangenen Jahrhunderts geriet der Fortschritt in der Schulmedizin an seine Grenzen. Zugleich verordneten die Kommunisten in China der TCM eine verbesserte Erforschung. In den 70er Jahren erlebte die Heilkunst durch Publikationen und politische Öffnung einen regelrechten Boom. Ärzte in China wenden heute beide Methoden in Kombination an, und auch ich wurde in China so ausgebildet. In Deutschland gilt TCM mittlerweile als etabliert.

Sie sprechen von einem anderen Denkmodell in TCM und Akupunktur, wie ist das zu verstehen und wie vermitteln Sie das Ihren Patienten in ihrer Freiburger Praxis?

Dr. med. Qixia Zhi: Im Gegensatz zur naturwissenschaftlich ausgerichteten Schulmedizin in der westlichen Welt ist die TCM eine Wissenschaft, die die Funktion oder die Energie in den Vordergrund stellt. Mediziner mit Kenntnissen der TCM sprechen vom Qi, das für den harmonischen Fluss der Lebensenergie steht. Das Qi fließt auf bestimmten Bahnen durch den Körper und versorgt die Organe. Krankheiten entstehen durch Störungen des Qi, das innere Gleichgewicht gerät aus den Fugen, kann jedoch u.a. mit Akupunktur wieder in geregelte Bahnen gebracht werden. In meiner Praxis erstelle ich durch eine gezielte Befragung und Untersuchung des Patienten zu seinen Beschwerden eine Diagnose und leite daraus eine Behandlung und Akupunkturpunkte ab.

Die Akupunktur ist ein Bereich der traditionellen chinesischen Medizin / TCM. Die Praxis von Dr. med. Qixia Zhi in Freiburg hat sich auf die klassische Akupunktur spezialisiert. Die traditionelle chinesische Medizin geht davon aus, dass eine Erkrankung aufgrund einer Störung des Qi erfolgt. Qi ist die Lebensenergie des Menschen. Durch die Akupunktur wird das Gleichgewicht des Qi wieder hergestellt.

Kontakt
Dr. med. Qixia Zhi / Private Arztpraxis für Akupunktur in Freiburg
Dr. med. Qixia Zhi
Bertoldstr. 5
79098 Freiburg
0761 / 2117272
mail@webseite.de
http://www.akupunktur-zhi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dr-med-qixia-zhi-aus-freiburg-akupunktur-geschichte/

Zertifizierte Ausbildung in TCM / Akupunktur

Neuer Online-Lehrgang an der Heilpraktikerschule Isolde Richter

Zertifizierte Ausbildung in TCM / Akupunktur

Die Akupunktur – eine von fünf Säulen der TCM

Kenzingen, 31.08.2015. Die am 22. September 2015 beginnende Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) / Akupunktur wird ihre Schwerpunkte in den Bereichen Akupunktur, Chinesische Phytotherapie und Diätetik haben.

Ausbildungskonzept
Im TCM Basisseminar werden die Prinzipien Yin und Yang, die fünf Elemente, die Chinesische Diätetik sowie das Meridiansystem als Grundlage für die Akupunktur vermittelt. Im anschließenden TCM Aufbauseminar stehen die Vertiefung der Akupunktur, die Moxatherapie, die Diagnostik und die Funktionskreise im Vordergrund. Optionale Praxisblöcke bieten die Möglichkeit, das Gelernte praktisch zu üben. Eine Abschlussprüfung und eine Hausarbeit sind weitere Voraussetzungen für das Erlangen eines Zertifikats.

Unterrichtsform Webinare
Dozentin Birgit Kriener, praktizierende Heilpraktikerin mit dem Spezialgebiet Traditionelle Chinesische Medizin, vermittelt den Absolventen dieser Ausbildung die theoretischen Inhalte in Form von Webinaren. Das sind Online-Schulungen, an denen die Schüler live via Internet vom heimischen PC aus teilnehmen können. Alle Unterrichtseinheiten der Ausbildung werden aufgezeichnet und den Schülern im Anschluss zur Verfügung gestellt. So können verpasste Termine mithilfe der Video-Mitschnitte nachgeholt werden.

Lehre der TCM / Akupunktur
Basierend auf der Lehre von Yin und Yang sowie den fünf Wandlungsphasen Wasser, Erde, Holz, Feuer und Metall werden die Heilmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin seit über 2000 Jahren angewendet und haben sich bei der Behandlung vieler Krankheiten zunehmend auch in der westlichen Medizin etabliert.

Ausbildung und Fortbildung in TCM / Akupunktur
Daher rührt auch die große Nachfrage nach qualifizierten Ausbildungen auf dem Gebiet der Akupunktur sowie nach vertiefenden und weiterführenden Fortbildungen in TCM-Therapien. Schulleiterin Isolde Richter trägt diesem Trend Rechnung mit der Erweiterung des Ausbildungsangebots um Kurse wie TCM Gynäkologie, TCM Kindertherapie, TuiNa Massage, TCM Phytotherapie und Ohrakupunktur.

Seit 30 Jahren steht die Heilpraktiker- und Therapeutenschule Isolde Richter für professionelle und qualitativ hochwertige Ausbildungen und Fortbildungen im Bereich der alternativen Heilberufe. Erfahrene Dozenten, bewährte Lernkonzepte und erstklassige Unterrichtsmaterialien verbinden sich mit aktuellen E-Learning-Methoden. Die Schule ist Vorreiterin im Einsatz von Online-Schulungen und eines E-Learning-Portals, legt Wert auf den persönlichen Kontakt zum Schüler und fördert die Vernetzung der Schüler untereinander.

Kontakt
Heilpraktiker- und Therapeutenschule Isolde Richter
Christiane Pichler
Üsenbergerstraße 11-13
79341 Kenzingen
07644 927883-34
info@isolde-richter.de
www.isolde-richter.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zertifizierte-ausbildung-in-tcm-akupunktur/

Blutegelbehandlung bei Pferden im akuten Fall der Hufrehe

Hufrehe ist äußert schmerzhaft für das Pferd. Durch eine Blutegelbehandlung kann der Schmerz sofort deutlich reduziert werden, da der Blutegel in seinem Speichel gefäßerweiternde Substanzen enthält.

Blutegelbehandlung bei Pferden im akuten Fall der Hufrehe

www.invernostella.de
invernostella@hotmail.de

Eine Blutegelbehandlung ist eine altbewährte Behandlungsmethode in vielen Bereichen der Tiermedizin.
In der heutigen Zeit sind viele Pferdebesitzer mit der Stoffwechselerkrankung Equines Metabolisches Syndrom, kurz EMS, konfrontiert.
Das liegt daran, dass die Pferde eine sehr gute und hochwertige Ernährung genießen, jedoch zu wenig Bewegung haben. Sogar der Genuss von Heu und Stroh kann bei bestimmten Pferderassen zu Verfettung führen. Fettsucht kann aber bei jeder Rasse auftreten ! Besonders gefährdet sind allerdings Ponys, Kleinpferde oder schwere Kaltblutrassen. Aber selbst Vollblutpferde können bei entsprechendem Nahrungsüberschuss und Bewegungsmangel zu dick werden.

Die Folge daraus ist eine Folge von Symptomen, die unter dem Begriff Metabolisches Syndrom zusammengefasst werden. Neben einer Überbelastung des gesamten Bewegungsapparates durch das Übergewicht kommen weitere Erkrankungen hinzu, wie z.B. die chronische Hufrehe.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wird die Hufrehe, die mit einer Lockerung des Aufhängeapparats des Hufbeins, einer Veränderung der weißen Linie, systematischer Rotation oder Absenkung der Hufbeinspitze bis hin zum Sohlendurchbruch und viel Schmerzen einhergeht,durch ein Überangebot an rasch fermentierbaren Energielieferanten wie Fruktanen, Stärke u.a. ausgelöst.
Dabei kommt es zu einer zu starken Vermehrung milchsäureproduzierender Mikrorganismen wie Streptokokken und Lactobazillen im Dickdarm. Das Verhältnis der flüchtigen Fettsäuren im Darm verändert sich und der pH-Wert sinkt. Das führt zu einer Übersäuerung des Dickdarms.
Die Schleimhaut im Dickdarm kann flüchtige Fettsäuren von Natur aus nur bis zu einem bestimmten Grad aufnehmen. Es beginnt eine Art Teufelskreis. Fettsäuren, die nicht aufgenommen werden können, tragen weiterhin zu einer Verschiebung des pH-Wertes ins saure Milieu bei, was zu einer Schädigung der Darmschleimhaut führt und damit wieder zu einer zu verringerten Aufnahme an flüchtigen Fettsäuren.
Der Abfall des pH-Wertes führt zu einem Massensterben der Cellulose-spaltenden Bakterien. Dabei werden Gifte freigesetzt, die durch die vorgeschädigte Darmschleimhaut rasch in den Blutkreislauf resorbiert werden. Einige dieser Gifte wirken offensichtlich gefässverengend und können die Hufrehe auslösen.

Hufrehe ist äußert schmerzhaft für das Pferd. Durch eine Blutegelbehandlung kann der Schmerz sofort deutlich reduziert werden, da der Blutegel in seinem Speichel schmerzlindernde, antibiotische und gefäßerweiternde Substanzen enthält. Durch die Blutegelbehandlung kann das Blut wieder durch die Gefäße fließen und der Huf wird wieder vollumfänglich versorgt. Eine Rotation oder ein Absenken des Hufbeins können dadurch wirkungsvoll vermieden werden.
Durch die zusätzliche Gabe von Weidenrinde wird die Behandlung weiterführend unterstützt. Ferner können Kräuter die Insulinrezeptoren wieder freisetzen und Zucker kann wieder im Körper verarbeitet werden.
Es ist hier äußerst wichtig, dass das Pferd sich so schnell wie möglich wieder bewegen kann, denn auch bei der Bewegung wird Glucose abgebaut. Und wenn ein dickes Pferd Hufrehe hat und sich nicht bewegt, beginnt ein Teufelskreis, denn durch die mangelnde Bewegung wird das Pferd noch mehr zunehmen.

Sollte dieser Artikel ihr Interesse geweckt haben, schauen Sie auch bitte auf meine Homepage oder schreiben Sie mir ein E-Mail.

Tierheilpraktikerin Sandra Hennig hat sich auf die Behandlung von Pferden spezialisiert und wendet die Therapiearten Blutegeltherapie, Akupunktur, Homöopathie,Phytotherapie und Bioresonanz an.

Kontakt
Tierheilpraktikerin
Sandra Hennig
Im Neuen Kampe 15
27404 Zeven
0152/33700601
invernostella@hotmail.de
http://www.invernostella.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/blutegelbehandlung-bei-pferden-im-akuten-fall-der-hufrehe/