Schlagwort: Akquise

Social Selling – eine Chance?

Welche Bedeutung Social Selling im Verkauf hat, darüber informiert Dieter Menyhart, Experte für Neukundengewinnung und Verkaufstrainings in der Schweiz

Social Selling - eine Chance?

Social Selling ist mehr als ein Schlagwort. „Millionen von Entscheidern in der Schweiz, aber auch in Deutschland und Österreich verwenden für ihren Businesserfolg aktiv Social-Media-Plattformen. Das ist der Beweis, dass der Verkauf ohne Social Media heute weder wirksam, noch erfolgreich sein kann“, betont Dieter Menyhart. Nach über 30 Jahren im Verkauf hat er die Weiterentwicklung und Veränderungen hautnah erlebt und gibt heute in seinen Trainings, Podcasts und als Autor sein Know-how weiter.

Social Media bedeute für Verkäufer eine riesige Chance – und das in vielerlei Hinsicht: „Von den ersten Kontaktaufnahmen über den Ausbau bestehender Geschäftskontakte bis hin zum Informieren über Trends, Produkte, Lösungen und Mittbewerber – Social-Media-Kanäle bieten für den Verkauf beste Voraussetzungen, um Entscheider zu identifizieren, anzusprechen und auch das Umfeld im Blick zu behalten“, erklärt Menyhart.

85 Prozent der für den Verkauf relevanten Entscheider verwenden Social Media und haben bereits vor dem ersten Kontakt schon fünf Inhalte konsumiert. „Sie stecken also schon mitten im Verkaufsprozess, bevor der Verkäufer überhaupt in Kontakt getreten ist und Produkt oder Dienstleistung vorstellen konnte. Warum sind viele B2B-Verkäufer dann immer noch der Überzeugung, dass ihre Kunden nicht auf Facebook, XING, LinkedIn und Co. unterwegs sind?“, stellt Menyhart berechtigt die Frage.

Der Wandel im Verkauf und die aktive Nutzung von Social-Media-Plattformen wirken sich nachhaltig auf den Verkaufsprozess aus. „Jeder guter Verkäufer weiß natürlich, wie maßgeblich entscheidend es ist, mit potenziellen Kunden so früh wie möglich in Kontakt zu treten. Und genau dafür dürfen die Chancen von Social Media nicht weiter ignoriert werden. Denn damit wird der Verkaufserfolg nicht gesteigert, im Gegenteil, er wird sogar gefährdet“, betont Menyhart.

Wer wissen will, wie Verkauf heute funktioniert, auf welchem Level des Verkaufserfolgs er sich befindet und wie er noch die letzten Prozent mehr herausholen kann, findet in der Swiss Sales Academy – das Original – die passenden Angebote: https://www.swiss-sales-academy.com

Mehr Informationen zu Dieter Menyhart gibt es unter: www.menyhart.ch

30 Jahre aktive Verkaufspraxis, davon 12 Jahre Führungserfahrung als Marketing- und Verkaufsleiter in mittleren und größeren Unternehmen (national und international) machen Dieter Menyharts Profession aus. Wer wissen möchte, wie man sich Neukunden angelt, ist bei ihm genau richtig. Als Dozent und Prüfungsexperte in der Erwachsenenbildung mit Schwerpunkt Verkauf, Marketing, Präsentation und Führung sowie als Buchautor gibt er sein Wissen und seine Erfahrung weiter.

Kontakt
Dieter Menyhart
Dieter Menyhart
c/o acOffice Anstalt Sonnblickstrasse 12
9490 Vaduz
+41 55 556 70 60
info@menyhart.ch
http://www.menyhart.ch/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/social-selling-eine-chance/

Neues Portal immoji.biz bietet echten Mehrwert für Immobilienprofis

Neues Portal immoji.biz bietet echten Mehrwert  für Immobilienprofis

(Mynewsdesk) Meerbusch, im Mai 2017 – Moderne Immobilienprofis setzen nicht auf Lösungen von der Stange. Für Unique Content, Farming und Akquise über SEO und Weiterbildung bis hin zum Online-Marketing benötigen sie kompetente Partner, die ihnen mit zeitgemäßen Lösungen echten Mehrwert bieten. Dabei ist die Suche nach einem passenden Dienstleister oft sehr zeitaufwendig und nicht ohne Risiken. Genau hier setzt das One-Stop-Portal immoji.biz an ( www.immoji.biz). Hier finden Immobilienprofis auf einen Blick und mit einem Klick exklusive Dienstleistungen, die sie in Ihrem täglichen Business erfolgreicher machen. So können sie unkompliziert von den innovativen Lösungen und Angeboten versierter Experten profitieren: den ausgesuchten und geprüften Partnern des Immoji.biz-Portals.

Auf in die digitale Immobilien-Zukunft
Immobilienprofis sollten ihr Geschäft nicht den großen Immobilienportalen und PropTechs überlassen, sondern jetzt das große Potential der Digitalisierung für ihre eigenen Zwecke nutzen. Dass ein professioneller Online-Auftritt dabei zum Pflichtprogramm gehört, ist den meisten Immobilienprofis inzwischen klar geworden. Aber wie muss eine zeitgemäße Homepage tatsächlich aussehen? Welche Schnittstellen sind wichtig und wie führen Landingpages zum Erfolg? Antworten darauf können nur echte Experten liefern, wie die von immoji.biz ausgewählten Software-Partner. Gemeinsam mit ihnen wird zudem die Leadgenerierung über die eigene Website zu einem Kinderspiel, indem potentielle Kunden eine nachvollziehbare und seriöse Wertermittlung erhalten.

Content is King
Für Suchmaschinen wie Google gehört Unique Content zu den wichtigsten Faktoren im SEO-Ranking. Viele Immobilienprofis benötigen dafür ebenso professionelle Texte wie für Ihr Marketing-Material, für zielgruppenoptimierte Pressemeldungen oder das eigene Kundenmagazin ( www.immoji-journal.de). Und auch für stimmige Strategien und Konzepte für eine kontinuierliche Bespielung der Social Media-Kanäle greift immoji.biz auf Experten zu, die Leistungen und Angebote mit journalistischer Sorgfalt auf den Punkt bringen.

Neue Wege für die Vermarktung
Drohnen- und 360 Grad-Fotografie, virtuelle Besichtigungen mittels modernster VR-Technik und professionelle Objekt- und Image-Aufnahmen in Bild und Ton sind die Vermarktungswerkzeuge der Zukunft. Dazu ein eigenes, interaktives Makler-TV für die modernen Verkaufsräume oder ein knackiger Spot als ‚digitale Beschilderung‘ (Digital Signage) im Einzelhandel oder in den Arztpraxen der Stadt. Hier die passenden Partner zu finden, gleicht einer Suche nach der Nadel im Heuhaufen. immoji.biz sortiert das unübersichtliche Angebot und wählt genau den richtigen Dienstleister mit der richtigen Lösung aus.

Immer gut erreichbar
Immobilienprofis sind viel unterwegs und regelmäßig im Dialog mit ihren Kunden, müssen aber trotzdem ständig erreichbar sein. Ein schlechter Sekretariatsservice kann zu schmerzhaften Umsatzeinbußen führen, wenn hier gelangweilte Mitarbeiter dem Image schaden. Zuverlässige Partner auf diesem Gebiet sind schwer zu finden, bei immoji.biz reicht ein Anruf oder eine E-Mail.

Lebenslanges Lernen im Fokus
Die rechtlichen Rahmenbedingungen für Immobilienprofis ändern sich quasi im Minutentakt. Auch Themen wie Energie, Barrierefreiheit, Bewertung und Kommunikation erfordern kontinuierliche Aus- und Weiterbildung. Die kompetenten immoji.biz-Partner bieten praxisnahe Seminare und Qualifikationen ebenso wie spannende Workshops zu aktuellen Themen.

Immobilienprofis melden Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich für den immoji.biz-Newsletter an und profitieren von den Hot Deals unserer Partner und den regelmäßigen Fachinformationen: www.immoji.biz/newsletter

Potentielle Partner können per Mail an mail@immoji.biz oder 02150-794380 Kontakt aufnehmen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jgn2an

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/neues-portal-immoji-biz-bietet-echten-mehrwert-fuer-immobilienprofis-29278

Über Immoji©.biz

Immoji Business- Echter Mehrwert für Immobilienprofis

Auf dem One-Stop-Portal immoji.biz finden Immobilienprofis auf einen Blick und mit einem Klick exklusive Dienstleistungen, die Sie in Ihrem täglichen Business erfolgreicher machen. Sie nutzen die innovativen Lösungen und profitieren von den Angeboten versierter Experten, die ausgesuchte Partner des Immoji-Portals sind. Macher sind zwei ausgewiesene Profis aus der Kommunikations-Branche: Der Meerbuscher Diplom-Betriebswirt Markus Naczinsky ist anerkannter Fachmann im Bereich Immobilien-Marketing und geprüfter MarktWert-Makler der Sprengnetter-Akademie. Der Essener Journalist Nicolai Jereb schreibt seit vielen Jahren unter anderem über Finanzthemen, Technologie und Kundenservice.

Firmenkontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/neues-portal-immoji-biz-bietet-echten-mehrwert-fuer-immobilienprofis-29278

Pressekontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/jgn2an

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-portal-immoji-biz-bietet-echten-mehrwert-fuer-immobilienprofis/

Kaltakquise zur Unterstützung des Vertriebs

Kaltakquise spielt für Unternehmen eine immer wichtigere strategische Rolle. Das Outsourcing der Kaltakquise und die unterstützung des Außendienst mit aktuellen Leads und Terminen ist eine

BildDas Outsourcing der Kaltakquise spielt für Unternehmen aller Größenordnungen eine immer wichtigere strategische Rolle. Wer als Unternehmen einen eigenen Vertrieb oder Außendienst betreibt, wird auf den ersten Blick keine Sinnhaftigkeit erkennen, die Kaltakquise dauerhaft outzusourcen. Hierbei geht es nicht darum den Vertrieb oder Außendienst zu ersetzen, sondern vielmehr um eine sinnvolle Ergänzung, den Vertrieb und Außendienst mit aktuellen Leads und Terminen zu unterstützen. Durch das Outsourcing der Kaltakquise an einen externen Partners, lassen sich schnell und kostenbewusst Zielgruppen erschließen, die mit dem eigenen Vertrieb oder Außendienst kaum zeitnah und lukrativ anzusprechen wären.

Wirtschaftlichkeit steigern durch Kaltakquise

Wie jedes Segment eines Wirtschaftsunternehmens muss sich auch der Außendienst finanziell rentieren. Im Vergleich zu anderen Vertriebsbereichen ist dieser deutlich kostenintensiver, alleine der Fuhrpark eines Unternehmens wird seit Jahren zu einem stetig wachsenden Kostenfaktor. Deshalb bietet es sich an, Aufgaben wie die Kaltakquise einem externen Dienstleister zu übergeben. Durch das Outsourcing der Kaltakquise und der damit verbundenen Terminierung, erhält der Außendienst mehr Zeit, qualifizierte Verkaufsgespräche mit Interessenten zu führen.

Für welche Aufgaben bietet sich ebenfalls das Outsourcing der Akquise an

Eine wesentliche Rolle spielen Kleinkunden im Outsourcing der Akquise. Nahezu alle Unternehmen vernachlässigen aus finanziellen Gründen das Segment der Kleinkunden im Außendienst und konzentrieren sich auf Kunden ab einer gewissen Größenordnung. Hier bietet die Telefonakquise eine preisbewusste Lösung und erzeugen in der Gesamtheit neue Einnahmen im Vertrieb, die kein Unternehmen gerne verstreichen lassen möchte. Lohnen kann sich die externe Akquiseunterstützung auch, um neue Produktgruppen im Markt vorzustellen und die Marktsituation anzutesten.

Outsourcing-Partner, Vertrieb und Außendienst sitzen in einem Boot

Auch wenn der interne Vertrieb und Outsourcing-Partner keine Konkurrenz zueinander darstellen, ist eine Absprache von Tätigkeiten und Aufgabengebieten unerlässlich. Die grundlegende Außenhoheit kann dabei weiterhin beim Außendienst verbleiben, auch deutlich kommunikativere Modelle zwischen internen und externen Mitarbeitern sind möglich.

Den richtigen Outsourcing-Partner finden

Auf der Suche nach einem erfahrenen Dienstleister, der die Arbeit Ihres Vertriebs oder Ihrer Außendienstmitarbeiter im B2B unterstützt, ist KCC für Sie der richtige Ansprechpartner. Gerne führen wir ein persönliches Gespräch mit Ihnen und prüfen welche Variante der vertrieblichen Unterstützung für Ihr Unternehmen zielführend ist.

Über:

KCC GmbH
Herr Ralph Kreuzer
Hansestr. 83
51149 Köln
Deutschland

fon ..: 02203/9839000
fax ..: 02203/9839009
web ..: http://www.kcc-koeln.com
email : ralph.kreuzer@kcc-koeln.com

KCC GmbH steht für über 16 Jahre Erfahrung im Bereich Telefonmarketing und CallCenter im BtoB.
Unsere Leistungen sind auf Ihre Ziele und Bedürfnisse ausgerichtet. Wir unterstützen Sie auf allen Wegen Ihrer Telemarketing Kampagne, ob kleinere oder komplexe größere Projekte.
Eine umfassende Vertriebserfahrung aus verschiedenen Branchen ermöglicht unseren Kunden beste Ergebnisse. Wir arbeiten ausschließlich aus unserem Firmensitz in Köln und setzen keine Home Office-Lösungen ein.
Ihr professioneller Partner, wenn es um die Pflege und den Ausbau Ihrer Kundenkontakte geht.

Pressekontakt:

KCC GmbH
Herr Ralph Kreuzer
Hansestr. 83
51149 Köln

fon ..: 02203/9839000
web ..: http://www.kcc-koeln.com
email : ralph.kreuzer@kcc-koeln.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kaltakquise-zur-unterstuetzung-des-vertriebs-2/

Kaltakquise zur Unterstützung des Vertriebs

Kaltakquise zur Unterstützung des Vertriebs

(Bildquelle: © bounlow-pic)

Das Outsourcing der Kaltakquise spielt für Unternehmen aller Größenordnungen eine immer wichtigere strategische Rolle. Wer als Unternehmen einen eigenen Vertrieb oder Außendienst betreibt, wird auf den ersten Blick keine Sinnhaftigkeit erkennen, die Kaltakquise dauerhaft outzusourcen. Hierbei geht es nicht darum den Vertrieb oder Außendienst zu ersetzen, sondern vielmehr um eine sinnvolle Ergänzung, den Vertrieb und Außendienst mit aktuellen Leads und Terminen zu unterstützen. Durch das Outsourcing der Kaltakquise an einen externen Partners, lassen sich schnell und kostenbewusst Zielgruppen erschließen, die mit dem eigenen Vertrieb oder Außendienst kaum zeitnah und lukrativ anzusprechen wären.

Wirtschaftlichkeit steigern durch Kaltakquise
Wie jedes Segment eines Wirtschaftsunternehmens muss sich auch der Außendienst finanziell rentieren. Im Vergleich zu anderen Vertriebsbereichen ist dieser deutlich kostenintensiver, alleine der Fuhrpark eines Unternehmens wird seit Jahren zu einem stetig wachsenden Kostenfaktor. Deshalb bietet es sich an, Aufgaben wie die Kaltakquise einem externen Dienstleister zu übergeben. Durch das Outsourcing der Kaltakquise und der damit verbundenen Terminierung, erhält der Außendienst mehr Zeit, qualifizierte Verkaufsgespräche mit Interessenten zu führen.

Für welche Aufgaben bietet sich ebenfalls das Outsourcing der Akquise an
Eine wesentliche Rolle spielen Kleinkunden im Outsourcing der Akquise. Nahezu alle Unternehmen vernachlässigen aus finanziellen Gründen das Segment der Kleinkunden im Außendienst und konzentrieren sich auf Kunden ab einer gewissen Größenordnung. Hier bietet die Telefonakquise eine preisbewusste Lösung und erzeugen in der Gesamtheit neue Einnahmen im Vertrieb, die kein Unternehmen gerne verstreichen lassen möchte. Lohnen kann sich die externe Akquiseunterstützung auch, um neue Produktgruppen im Markt vorzustellen und die Marktsituation anzutesten.

Outsourcing-Partner, Vertrieb und Außendienst sitzen in einem Boot
Auch wenn der interne Vertrieb und Outsourcing-Partner keine Konkurrenz zueinander darstellen, ist eine Absprache von Tätigkeiten und Aufgabengebieten unerlässlich. Die grundlegende Außenhoheit kann dabei weiterhin beim Außendienst verbleiben, auch deutlich kommunikativere Modelle zwischen internen und externen Mitarbeitern sind möglich.

Den richtigen Outsourcing-Partner finden
Auf der Suche nach einem erfahrenen Dienstleister, der die Arbeit Ihres Vertriebs oder Ihrer Außendienstmitarbeiter im B2B unterstützt, ist KCC für Sie der richtige Ansprechpartner. Gerne führen wir ein persönliches Gespräch mit Ihnen und prüfen welche Variante der vertrieblichen Unterstützung für Ihr Unternehmen zielführend ist.

KCC GmbH steht für über 16 Jahre Erfahrung im Bereich Telefonmarketing und CallCenter im BtoB.
Unsere Leistungen sind auf Ihre Ziele und Bedürfnisse ausgerichtet. Wir unterstützen Sie auf allen Wegen Ihrer Telemarketing Kampagne, ob kleinere oder komplexe größere Projekte.
Eine umfassende Vertriebserfahrung aus verschiedenen Branchen ermöglicht unseren Kunden beste Ergebnisse. Wir arbeiten ausschließlich aus unserem Firmensitz in Köln und setzen keine Home Office-Lösungen ein.
Ihr professioneller Partner, wenn es um die Pflege und den Ausbau Ihrer Kundenkontakte geht.

Kontakt
KCC GmbH
Ralph Kreuzer
Hansestraße 83
51149 Köln
022039839000
022039839009
ralph.kreuzer@kcc-koeln.com
http://www.call-center-kcc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kaltakquise-zur-unterstuetzung-des-vertriebs/

Big Data für kleine & mittelständige Unternehmen

Die SMC Group schafft mit Cloud Leads ein neues Business-Konzept

Big Data für kleine & mittelständige Unternehmen

Logo Cloud Leads

Datenhandel ist ist im Internet nichts neues, man findet Firmenadressen, B2c und auch Dialogmarketing Kontakte in allen möglichen Formaten und bei Anbietern, bei denen die Preisspannen nicht unterschiedlicher sein können. Die SMC Group hat daraus ein Konzept gemacht und bringt hochwertige Daten, die bisher nur großen Unternehmen zur Verfügung standen ab sofort an den kleinen Mann.

Masse & Klasse ohne Marketing-Einschränkungen. So lautet das Konzept von Cloud Leads, das bei den Preisen im Direktshop nur bei einer wirklich gut funktionierenden Masse an Kunden aufgeht. Das sollte bei der SMC Gruppe nicht wirklich ein Problem sein, da der Anbieter bereits seit 2004 mehr als 17.000 Business Kunden betreut hat. Vom Kleinunternehmer bis zum Autohersteller versteht sich.

Bei www.cloud-leads.com können Unternehmen Ihre Firmenadressen bereits ab 200EUR einkaufen. Bereits in den ersten 48 Stunden verbuchte das Unternehmen mehr als 172 Bestellungen mit der neuen Plattform. Viele davon waren auch Serviceanfragen für Spezialadressen und Dialogmarketing. Cloud Leads war anfänglich auf Händler-Daten von Onlineshops spezialisiert, hat sich aber durch die steigende Nachfrage und Möglichkeiten der SMC Group mit 2 eigenen Datacentern schnell zu einem echten Marktplatz für Adressen etabliert.

Aktuell gibt es Cloud Leads nur in Deutschland. Zur Verfügung gestellt werden teile der Daten von der United Deals Corporation USA, die mit einem der größten Datacenter für die Masse der Big Data sorgt. Der Vertrieb für den Europäischen Raum sitzt im umgangssprachlich deutschen Silicon Valley in Walldorf neben den SAP® Headquarters. Ein Ausbau der Plattform ist aber bereits in kürze geplant und soll laut Geschäftsführer Chris Hans vorerst in Englisch und Spanisch erfolgen. Ein Partnerunternehmen aus Spanien hat hier bereits Interesse gezeigt und wird voraussichtlich ab August 2017 mit dem Bau der .ES Gruppe beginnen.

Die SMC Gruppe hat bereits mehrere erfolgreiche Startups hervorgebracht, viele davon auch schnell verkauft. So soll es aber laut der Geschäftsführung bei Cloud Leads nicht werden. „Man möchte sich weiter im B2b Bereich etablieren“ heißt es. „Daher ist bei Cloud Leads auch kein Exit geplant.“

Wer jetzt noch hochwertige Daten zu absoluten Schnäppchenpreisen kaufen möchte, sollte sich daher beeilen, denn die Anfangspreise werden mit großer Wahrscheinlichkeit nicht lange so niedrig bleiben.

Pressetext Presseagentur zur Webseite: www.cloud-leads.com der Unternehmensgruppe SMC Group

Hauptsächlich im Hintergrund agierend, stellt die SMC Gruppe für Deutsche SEO und Marketing-Agenturen, sowie auch Versandhändler die passenden Leads & Datensätze bereit und wertet diese mit dem eigens entwickelten CAI+ System auf. Spezialisiert ist die SMC Gruppe auf schnell konvertierende Datensätze im B2b Markt.

Firmenkontakt
United deals Corporation / SMC Gruppe DE
Chris Hans
2272 Airport RD S Suite 210
34112 Naples
+1 9545561283
info@smcgroup.de
http://www.cloud-leads.com

Pressekontakt
United deals Corporation
Tanja Maier
2272 Airport RD S Suite 210 210
34112 Naples
+1 9545561283
info@united-deals.net
http://www.cloud-leads.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/big-data-fuer-kleine-mittelstaendige-unternehmen/

Verkaufsrezepte für den Erfolg – warum emotionales Verkaufen schmeckt

Verkaufen auf Spitzen-Niveau und Lernen von der Sternegastronomie

Verkaufsrezepte für den Erfolg - warum emotionales Verkaufen schmeckt

Anspruchsvolle Kunden verlangen von Verkäufern von Premiumprodukten einen hochwertigen und hochindividualisierten Verkaufsprozess. Wie schaffen es Verkäufer also, das Erlebnis des Kaufens für ihre Premiumkunden zu etwas Besonderem zu machen? Der Vertriebsprofi Uwe-Jürgen Günter-von Pritzbuer eröffnet in seinem neuen Buch eine völlig neue Perspektive auf das Thema Verkaufen: Er zeigt, wie ein Verkäufer jede Phase des Verkaufsgesprächs so gestalten kann, dass sich der Kunde so fühlt wie der Gast in einem Drei-Sterne-Restaurant. Der Autor zieht Parallelen zur Haute Cuisine – denn exzellente Köche, Spitzenkellner und Sommeliers machen den Restaurantbesuch zu einem Fest der Sinne. Das Buch bietet innovative Verkaufsrezepte für Premiumprodukte – damit emotionales Verkaufen letztendlich allen Beteiligten schmeckt.

Was passiert, wenn ein Volljurist am Herd steht und zum Kochlöffel greift? Diese Frage soll keineswegs in einen Scherz münden. Wenn Uwe Günter-von Pritzbuer seiner Passion als Hobbykoch nachgeht, schaut er sich seine Ingredienzen sehr genau an. Gemäß dem Rezept geht er erst strukturiert vor, um dann fantasiereich und einfühlsam zu variieren. Diese Tätigkeiten in der Küche sind mit denen eines Vertriebsauftrags durchaus vergleichbar: Wer seine Vertriebsziele erreichen will, sollte sich an den Gegebenheiten, Rahmenbedingungen und Menschen orientieren – und neben den richtigen Zutaten auch das Mischungsverhältnis, die Gewürze und den Gaumen des Gastes mit seinen Erwartungen und sinnlichen Wünschen gut kennen.

Anpassen, verfeinern, schmackhaft machen: Genau wie in der kulinarischen Kunst geht es beim Verkaufen um den individuellen Genuss als das große Ziel. Diese besondere Methode steht in Uwe Günter-von Pritzbuers neuem Buch – einem Kochbuch für den Erfolg – im Fokus. Warum wirkt emotionale Intelligenz wie Salz in der Suppe? Verderben viele Köche – also ein Team – tatsächlich den Brei? Wie lässt sich das Verkaufsgespräch als Feinschmeckermenü kreieren? Und warum steckt so manchem der Preisverkauf wie ein Kloß im Hals? Auf diese und viele weitere Fragen hält der Autor die passenden Antworten parat.

Emotionales Verkaufen, das allen Beteiligten schmeckt: Aus seiner ungewöhnliche Perspektive auf das Verkaufen gibt der Autor neue Impulse für Akquise und Erstkontakt, Bedarfsanalyse und Angebotspräsentation, Einwandbehandlung, Preisgespräch und Abschluss. Ob köstliche Kompositionen, mutige Kreationen oder aparte Innovationen: Uwe Günter-von Pritzbuer kredenzt dem Leser eine ganze Reihe an schmackhaften Anregungen und zeigt eindrücklich, was Verkäufer von einem Sternekoch, einem Sommelier und einem Spitzenkellner lernen können.

Uwe-Jürgen Günter-von Pritzbuer
„Nur vom Feinsten! Was Verkäufer von der Spitzengastronomie lernen können“
224 Seiten | Hardcover
ISBN 978-3-648-09230-9
€ 39,95 (D), € 41,10 (A)
Haufe Verlag 2017

Uwe-Jürgen Günter-von Pritzbuer hat sich seit mehr als 20 Jahren auf die Bereiche Verkauf und Führung spezialisiert. Im deutschsprachigen Raum hat er sich mit seinen Vorträgen und Seminaren etabliert. Ob Entwicklung oder Umsetzung von Vertriebsstrategien, ob konsequente Kommunikationstechniken oder passgenaue Vertriebskonzepte, ob gezielte Personalentwicklung oder clevere Mitarbeitergewinnung: Sein Fokus richtet sich auf das emotionale Verkaufen, das allen Beteiligten schmeckt. Die wichtigsten Zutaten dabei sind Persönlichkeit und Training, gewürzt mit der richtigen Dosis an Freude, Engagement und Sinn. So macht er das Verkaufen à la Carte zu einem Meistergericht.

Firmenkontakt
Verkaufen a la Carte / Training & Beratung
Uwe Günter-von Pritzbuer
Rieslingweg 7
64646 Heppenheim
06252-76407
gvp@verkaufenalacarte.de
http://verkaufenalacarte.de

Pressekontakt
Titania PR
Simone Richter
Rüderner Straße 46
73733 Esslingen
01709031182
richter@titania-pr.de
http://www.titania-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/verkaufsrezepte-fuer-den-erfolg-warum-emotionales-verkaufen-schmeckt/

Ratgeber – Kaltakquise jetzt durchstarten

Unser kleiner Ratgeber Kaltakquise soll Ihnen dabei helfen, Fehler zu vermeiden und Schritt für Schritt erfolgreich in der Kaltakquise durchzustarten.

Ratgeber - Kaltakquise jetzt durchstarten

(Bildquelle: © Karin & Uwe Annas)

Unser kleiner Ratgeber „Kaltakquise“ soll Ihnen dabei helfen, Fehler zu vermeiden und Schritt für Schritt erfolgreich in der Kaltakquise durchzustarten. Die Akquise neuer Kunden gehört im Vertriebsleben zu den größten Herausforderungen überhaupt. Mit Sicherheit kennen Sie Vertriebsgespräche, bei denen sich trotz ausgeklügelter Verkaufsstrategien einfach kein Erfolg einstellen will. In der Kaltakquise zählen die ersten Sekunden in denen Sie Ihren gegenüber erreichen.

Kaltakquise – die richtige Einstellung ist entscheidend

Gut gelaunt oder eher gestresst und unmotiviert in die Kaltakquise – binnen Sekunden erkennt ihr Gegenüber, in welcher Stimmung Sie sich gerade befinden. Sollten Sie also einen schlechten Tag haben oder von vornherein mit wenig erfolgreichen Gesprächen rechnen, dann fangen Sie besser an solchen Tagen gar nicht erst an zu akquirieren! Der erste Eindruck zählt, Ihr Gegenüber hört schnell eine negative Einstellung in Ihrer Stimme oder den Misserfolg der letzten Telefonate raus. In diesem Fall mit Argumenten zu den eigenen Produkten oder Dienstleistungen überzeugen zu wollen, reicht an dieser Stelle nicht mehr aus.

Kaltakquise und der Leitfaden

Die Kaltakquise scheitert häufig daran, dass Gesprächspartner mit zahllosen Argumenten überladen werden und häufig auf Nachfragen keine oder keine kompetente Antwort erhalten. Ein Leitfaden kann Sie hier positiv unterstützen und stellt sicher, dass Sie schnell und sinnvoll bei Wendungen im Gesprächsverlauf argumentieren können. Niemand verlangt von Ihnen, alle Argumente für den Verkauf Ihrer Waren oder Dienstleistungen zu jedem Zeitpunkt des Gespräches im Kopf zu haben. Ein schriftlicher Gesprächsleitfaden unterstützt Sie während des Telefonats den Überblick zu behalten und ist in der Kaltakquise ein wertvolles Hilfsmittel.

In der Kaltakquise Freude und Energie transportieren

Auch nach Dutzenden Anrufen an einem Tag darf die Freude und Energie in Ihrer Stimme nicht verloren gehen. Jeder Angerufene ist etwas Besonderes und sollte auf eine persönliche Weise angesprochen werden, hierbei ist es unwichtig ob Warmakquise oder Kaltakquise. Verzichten Sie bei der Kaltakquise auf die klassischen Verkaufsfloskeln! Konzentrieren Sie sich auf klare Informationen ohne Umschweife und nutzen Sie echte Argumente die für Sie sprechen. Dieses Vorgehen wird bei jedem Angerufenen deutlich besser ankommen.

Aus Fehlern in der Kaltakquise lernen

Nobody is perfect – keine telefonische Kaltakquise muss von Anfang an perfekt funktionieren. Hinterfragen Sie in gelegentlichen Abständen die Vorgehensweise in der Kaltakquise und prüfen, ob Gespräche mit potentielle Kunden immer an einer bestimmten Stelle eine Wendung nehmen. Ein anfängliches „Nein“ des Gegenübers steht nicht zwingend für eine falsche Herangehensweise. Manche Anrufer werden sich durch sachliche Argumente und eine stets freundliche Vortragsweise mit Sicherheit noch überzeugen lassen. Egal, wie gut oder schlecht ein Gespräch auch verlaufen mag: Höflichkeit und Dankbarkeit sollten Sie von Anfang bis Ende an den Tag legen!

Bei der Kaltakquise auf professionelle Unterstützung vertrauen

Wer die oben genannten Tipps umsetzt und die bisher durchgeführte Kaltakquise kritisch analysiert, wird seinen Erfolg schnell steigern können. Zur Entlastung des eigenen Vertriebs oder bei ausbleibenden Ergebnissen in der Kaltakquise kann es sich auch anbieten, auf eine professionelle externe Unterstützung zu vertrauen. KCC hilft Ihnen als erfahrener Partner in der Kaltakquise gerne dabei. KCC unterstützt Ihren Vertrieb gerne mit neuem, positivem Schwung!

KCC GmbH steht für über 16 Jahre Erfahrung im Bereich Telefonmarketing und CallCenter im BtoB.
Unsere Leistungen sind auf Ihre Ziele und Bedürfnisse ausgerichtet. Wir unterstützen Sie auf allen Wegen Ihrer Telemarketing Kampagne, ob kleinere oder komplexe größere Projekte.
Eine umfassende Vertriebserfahrung aus verschiedenen Branchen ermöglicht unseren Kunden beste Ergebnisse. Wir arbeiten ausschließlich aus unserem Firmensitz in Köln und setzen keine Home Office-Lösungen ein.
Ihr professioneller Partner, wenn es um die Pflege und den Ausbau Ihrer Kundenkontakte geht.

Kontakt
KCC GmbH
Ralph Kreuzer
Hansestraße 83
51149 Köln
022039839000
022039839009
ralph.kreuzer@kcc-koeln.com
http://www.call-center-kcc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ratgeber-kaltakquise-jetzt-durchstarten/

Kaltakquise ist nicht jedermanns Sache!

Was macht eigentlich die Kaltakquise zur Herausforderung?

Kaltakquise ist nicht jedermanns Sache!

(Bildquelle: © DDRockstar)

Der Begriff Kaltakquise sorgt immer wieder für tiefe Sorgenfalten bei Vertrieblern. Oftmals wurden in der Vergangenheit Akquise Kampagnen zur Neukundengewinnung durchgeführt, die viel Zeit und Mühe in Anspruch genommen haben, jedoch nicht den gewünschten Erfolg brachten. Dabei ist eine zeitgemäße Akquise gar nicht schwer! Die Telefonakquise ist und bleibt als nachhaltig konzipierte und auf Qualität aufgebaute Maßnahme, ein starkes Vertriebstool. Die Unterstützung des eigenen Vertriebs durch einen professionellen CallCenter Dienstleister hilft Kosten zu sparen und nachhaltig das eigene Geschäft auszubauen.

Was macht eigentlich die Kaltakquise zur Herausforderung?

Potenziell könnte jedes Unternehmen zur Neukundengewinnung zum Telefonhörer greifen und ohne eine durchdachte Kampagne Verkaufsgespräche führen. Im B2C-Geschäft ist ein solches Vorgehen seit einigen Jahren durch den Gesetzgeber im Sinne des Verbraucherschutzes erheblich eingeschränkt worden. Liegt keine explizite Einverständniserklärung der anzurufenden Privatpersonen vor, verstoßen Vertriebsgespräche somit gegen geltendes Recht (UWG). Selbst bei Stammkunden eines Unternehmens ist die Kontaktaufnahme im B2C, wenn keine Zustimmung durch die Person vorliegt, untersagt. Umstände, die im B2C die Kaltakquise durch ein CallCenter Dienstleister zusätzlich verkomplizieren.

Die gesetzliche Einschränkung bezieht sich alleine auf das Privatkundengeschäft, im B2B bleibt das Telefonmarketing zur Kaltakquise weitgehend legal. Wer als Unternehmen Produkte oder Dienstleistungen anbietet, kann andere Unternehmen unabhängig von Branche oder Sitz hierüber informieren und die Aufnahme geschäftlicher Beziehungen anstreben. Ein Unternehmen zum Kunden zu konvertieren, ist im Business-Umfeld jedoch um einiges schwieriger als bei Privatpersonen. Eine durchdachte Kampagne ist somit weiterhin das A und O für Erfolg in der Kaltakquise.

Besonderheiten zur Kaltakquise von Geschäftskunden

Unter der Bezeichnung Kaltakquise werden Vertriebsmaßnahmen, z.B. durch CallCenter die sich an bislang unbekannte Unternehmen richten, verstanden. Die Kontaktaufnahme findet ausschließlich zu Firmen statt, die noch keine Produkte beim eigenen Unternehmen bestellt oder Dienstleistungen über die eigene Firma abgewickelt haben. Bei Bestandskunden spricht man bei der Akquise von einer Warmakquise.
Das Besondere der Kaltakquise ist deshalb, ohne Vorwissen eines potenziellen Kunden, binnen weniger Minuten Interesse für die eigenen Produkte oder Dienstleistungen zu wecken. Das Telefonmarketing vertraut dabei auf eines der direktesten Medien unserer Zeit, um freundlich und persönlich mit potenziellen Interessenten im B2B-Bereich ins Gespräch zu kommen. Nachfragen zum jeweiligen Angebot oder Einwände lassen sich über das Telefon schneller bewältigen und aus der Welt schaffen. Mit der richtigen Strategie und einer optimalen Vorbereitung wird die Kaltakquise so zur gewinnbringenden Aktion. Nicht selten scheitert der Erfolg einer telefonischen Kaltakquise an dieser gewissenhaften Vorbereitung. Zudem ist der Einsatz eines CallCenter-Dienstleister mit großer Erfahrung im telefonischen Umgang mit Kunden jedem Unternehmen zu empfehlen.

Zielgruppen und Ansprechpartner bei der Kaltakquise richtig wählen und einschätzen

Kein Unternehmen schätzt es, von potenziellen Interessenten abgelehnt zu werden, auch wenn sich dies in der Kaltakquise kaum vermeiden lässt. Es stellt sich die Frage, wie der Grad an Ablehnung gegenüber dem Akquisiteur auf ein Minimum gesenkt werden kann. Der wichtigste Schritt hierzu lässt sich bereits vor dem ersten Anruf bewältigen.

Unerlässlich ist ebenfalls, bei der Kaltakquise einem festen Leitfaden zu folgen, um auf vielfältige Gesprächssituationen vorbereitet zu sein. Eine freundliche und sachliche Präsentation ist hierbei ebenso hilfreich wie Fachkompetenz, um ein aufkeimendes Interesse gleich zu erkennen und nicht bei der ersten Nachfrage zu zerstören. Kaum ein Unternehmen wird ohne genaue Prüfung in Produkte und Dienstleistungen investieren. Bereits das Versenden von Informationsmaterial sollte daher als kleiner Erfolg für weitere Akquisemaßnahmen gewertet werden. Bei der Versendung von Unterlagen sollte man jedoch deutlich unterscheiden zwischen echten Interessenten und einem freundlichen Nein. Falls dieser bei eigenen Maßnahmen im Vertrieb bislang ausblieb oder keine Möglichkeit gesehen wird, interne Mitarbeiter angemessen auf die Kaltakquise vorzubereiten, liegt die Beauftragung eines externen Dienstleisters nahe.

Kaltakquise Know-How erfolgreich bei Bestandskunden einsetzen

Ist ein Geschäftskontakt nach der erfolgreichen Kaltakquise zum Bestandskunden geworden, lässt sich die Warmakquise zielgerichtet einsetzen. Zum einen muss dem Geschäftskontakt nicht jedes Anliegen von A bis Z erklärt werden, zum anderen sind durch einen vorherigen Kauf Interessen für bestimmte Produkte und Dienstleistungen bereits bekannt. Mit einer regelmäßigen und freundlichen Betreuung der Bestandskunden, in deren Rahmen das CallCenter nicht zwangsläufig auf den nächsten Kaufabschluss hinausläuft, bleiben viele Geschäftskontakte lebendig. Die Warmakquise bietet in diesem Fall hervorragende Chancen, Bestandskunden neue Produkte oder Dienstleistungen anzubieten und somit neue Aufträge zu generieren und den wirtschaftlichen Erfolg anzukurbeln.

Egal, ob klassische Kaltakquise oder Warmakquise bei Bestandskunden – jede Werbemaßnahme setzt eine optimale Vorbereitung und ein durchdachtes Vorgehen voraus. Mit einem erfahrenen Partner wie der KCC GmbH können Sie auf eine professionelle Ausführung durch fachlich geschulte CallCenter Mitarbeiter vertrauen, die von der Neukundenakquise bis zur fortwährenden Betreuung Ihrer Bestandskunden sämtliche Marketingmaßnahmen für Sie ausführen. Bereits für eine einmalige Kampagne lohnt die Kontaktaufnahme zur KCC GmbH, um mehr über die zeitgemäße Akquise via Telefon zu erfahren. Die Vergabe der Kaltakquise an einen professionellen, externen Dienstleister wird von der vorhandenen Vertriebsabteilung meist als gerngesehene Entlastung verstanden!

KCC GmbH steht für über 16 Jahre Erfahrung im Bereich Telefonmarketing und CallCenter im BtoB.
Unsere Leistungen sind auf Ihre Ziele und Bedürfnisse ausgerichtet. Wir unterstützen Sie auf allen Wegen Ihrer Telemarketing Kampagne, ob kleinere oder komplexe größere Projekte.
Eine umfassende Vertriebserfahrung aus verschiedenen Branchen ermöglicht unseren Kunden beste Ergebnisse. Wir arbeiten ausschließlich aus unserem Firmensitz in Köln und setzen keine Home Office-Lösungen ein.
Ihr professioneller Partner, wenn es um die Pflege und den Ausbau Ihrer Kundenkontakte geht.

Kontakt
KCC GmbH
Ralph Kreuzer
Hansestraße 83
51149 Köln
022039839000
022039839009
ralph.kreuzer@kcc-koeln.com
http://www.call-center-kcc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kaltakquise-ist-nicht-jedermanns-sache/

Die B2B Telemarketing Revolution – Sachbuch erklärt den Weg zu erfolgreichem Telemarketing

Kai Mario Abel bringt Telemarketern in „Die B2B Telemarketing Revolution“ bei, worauf es bei der Neukundengewinnung durch Telemarketing wirklich ankommt.

BildTelemarketing kann einerseits ein hilfreiches Mittel sein, um viele neue Kunden zu gewinnen. Andererseits steckt das Telemarketing jedoch auch voller Fallen, die dafür sorgen können, dass ein Unternehmen einen schlechten Ruf erhält und Kunden verliert. Viele Unternehmen wissen nicht genau, auf was es bei Telemarketing wirklich ankommt und schaffen es trotz guter Produkte und Dienstleistungen nicht, neue Kunden zu generieren. Kai Mario Abel, der Autor des Buches, ist einer der erfolgreichsten Telemarketer in Deutschland und teilt sein Wissen rund um das erfolgreiche Telemarketing in seinem informativen Ratgeber.

Worauf kommt es bei Telemarketing wirklich an und welche Fehler sollte man auf jeden Fall vermeiden? Genau diese Fragen und viel mehr beantwortet Kai Mario Abel in „Die B2B Telemarketing Revolution“ ausführlich. Leser erhalten neue Impulse und provokative Einsichten, welche die Augen für die Geheimnisse des Erfolgs im Telemarketing öffnen. Verkaufsaktivitäten können durch die Tipps und Tricks in diesem Buch effektiv und nachhaltig gesteigert werden.

„Die B2B Telemarketing Revolution“ von Kai Mario Abel ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-5878-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-b2b-telemarketing-revolution-sachbuch-erklaert-den-weg-zu-erfolgreichem-telemarketing/

Personal Branding – das ideale Marketing für Heilpraktiker

Ein wirkungsvoller Weg, das Vertrauen potenzieller Patienten zu gewinnen

Personal Branding - das ideale Marketing für Heilpraktiker

Mit Personal Branding füllen Heilpraktiker gezielt ihre Terminbücher.

Viele Heilpraktiker kämpfen mit geringen Patientenzahlen. Grund dafür ist oft nicht etwa mangelhafte Fachkenntnisse, sondern die Tatsache, dass vielen Menschen die Alternativmedizin gar nicht in den Sinn kommt, wenn sie therapeutischen Hilfe suchen. Die Herausforderung für Heilpraktiker ist also, sich ins Bewusstsein potenzieller Patienten zu bringen. „Das gelingt am besten mit Personal Branding“, weiß Benjamin Schulz.

Der Marketing-Experte und Sparringspartner für Personal Branding sorgt zusammen mit dem Team seiner Agentur werdewelt dafür, dass sich Menschen auf immer härter umkämpften Märkten optimal positionieren. „In der Medizin spielt Vertrauen eine große Rolle“, hebt Schulz hervor. „Und in der alternativen Heilkunde ist Vertrauen noch mal ein Stück gewichtiger, wenn Patienten eine Ergänzung zur Schulmedizin suchen oder ihr sogar ganz abgeschworen haben.“ Aus seiner Sicht gelingt Vertrauensaufbau am effektivsten und nachhaltigsten mithilfe von Personal Branding.

Denn: rein praktische Kompetenz genügt nicht. Viele potenzielle Patienten haben bisher noch keine Erfahrung mit alternativen Behandlungsmethoden wie Homöopathie, Akupunktur oder der Traditionellen Chinesischen Medizin. Manche sehen sich vielleicht aufgrund persönlicher Empfehlungen in diesem Segment um, zögern aber noch. Andere suchen gezielt, finden jedoch auf all den besuchten Webseiten nichts, was Vertrauen ausstrahlt bzw. den Eindruck vermittelt, „der versteht mich“.

Es ist also offensichtlich, dass Heilpraktiker noch einiges tun müssen, um ihre Terminkalender besser zu füllen. Personal Branding liefert die Lösung dafür. „Personal Branding schließt die Lücke, die potenzielle Patienten oft davon abhält, den entscheidenden Schritt zu neuen Behandlungswegen zu tun“, weiß der Sparringspartner für Personal Branding Schulz.

Mehr zum Thema „Personal Branding für Heilpraktiker“ finden Sie hier.

Werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen für die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Aufbauend auf dem Positionierungstag füllen wir Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer und Autor Ben Schulz weiß: Erfolg braucht ein Gesicht! Denn ohne Personal Branding geht heute nichts mehr.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/personal-branding-das-ideale-marketing-fuer-heilpraktiker/

B2B Seminar strategischer Vertrieb: Vertriebskonzepte für umkämpfte Märkte

In einem ZfU-Seminar erfahren Vertriebsverantwortliche von Unternehmen, wie sie eine wirkungsvolle Vertriebsstrategie entwickeln und deren Umsetzung und Erfolg controllen.

B2B Seminar strategischer Vertrieb: Vertriebskonzepte für umkämpfte Märkte

ZFU-Referent Peter Schreiber

Auf welche Unternehmen fokussieren wir unsere Neukundenakquise? Und wie bekommen wir bei ihnen einen Fuß in die Tür? Solche Fragen stellen sich Hersteller von Industriegütern und Anbieter von Industriedienstleistungen oft, wenn sie zum Beispiel vor der Herausforderung stehen, Neukunden zu akquirieren – insbesondere dann, wenn diese seit Jahren mit Mitbewerbern verbandelt sind.

Wie sie sich neue Umsatzpotenziale erschließen und Mitbewerbern Kunden mit System abjagen, das erfahren Investitionsgüter-Verkäufer und ihre Vorgesetzten in einem Seminar, das die ZfU International Business School vom 14. bis 16. November in Luzern (CH) durchführt. In dem dreitägigen Seminar mit dem programmatischen Titel „Erfolgreiche Vertriebskonzepte für umkämpfte Märkte“ profitieren die Teilnehmer vor der geballten Erfahrung dreier Vertriebsexperten.

An den ersten beiden Seminartagen erfahren die Teilnehmer von dem Experten für Verkaufspsychologie Kai Pfersich unter anderem, wie sie ihr Team für Höchstleistungen sensibilisieren. Außerdem erläutert ihnen der Experte für Verkaufsstrategie und Verkaufstechnik Peter Schreiber, der unter anderem das Buch „Das Beuteraster: 7 Strategien für erfolgreiches Verkaufen“ schrieb, wie sie eine Vertriebsstrategie entwickeln, die eine effektive Marktbearbeitung sicherstellt – unter anderem weil sie auf einer Zielkundenstrategie mit einem definierten „Beuteraster“ basiert, das sich am Potenzial der Zielkunden und der Auftragschance orientiert. Zudem erfahren die Teilnehmer von dem Vertriebsberater, wie sie aus der Unternehmensvision und Vertriebsstrategie einen konkreten Verkaufsplan für ihre Mitarbeiter ableiten, der auch spezifische Verkaufsförderungsmaßnahmen umfasst.

Der dritte Seminartag steht unter der Überschrift „Planung und Controlling“. An ihm erläutert der Experte für Vertriebsstrategie und Vertriebsoptimierung. Prof. Dr. Karl Pinczolits den Teilnehmern unter anderem, wie sie bei ihren Mitarbeitern Widerstände gegen ein Controllingsystem abbauen und die relevanten Kennzahlen des Vertriebscontrollings als Führungs-instrument nutzen; außerdem, wie sie die unterschiedlichen Verkäufertypen gezielt mit geeigneten Führungsinstrumenten zu Spitzenleistungen und Erfolg führen.

Das Seminar „Erfolgreiche Vertriebskonzepte für umkämpfte Märkte“ ist zugleich der erste Baustein des aus zwei Seminarmodulen bestehenden Lehrgangs Verkaufs-Management, den die ZfU International Business School anbietet und der mit einem Zertifikat abschließt.

Die Teilnahme an dem Seminar „Erfolgreiche Vertriebskonzepte für umkämpfte Märkte“ vom 14. bis 16. November 2016 kostet 3790 Franken. Nähere Infos über das Seminar und den Lehrgang Verkaufs-Management finden Interessierte auf der Homepage der ZfU International Business School (www.zfu.ch). Sofern gewünscht führen die Referenten das Seminar auch firmenintern durch. Nähere Infos erhalten interessierte Unternehmen bei Peter Schreiber & Partner, Ilsfeld bei Heilbronn (Tel.: 0049/7062-96968; E-Mail: zentrale@schreiber-training.de; Internet: http://www.schreiber-training.de).

PETER SCHREIBER & PARTNER ist ein Trainings- und Beratungsunternehmen. Es unterstützt Hersteller von Investitionsgütern und Anbieter von industrienahen Dienstleistungen beim Formulieren sowie Umsetzen ihrer Vertriebs- und Marktbearbeitungsstrategie. Außerdem vermittelt es deren Mitarbeitern, die für einen erfolgreichen Vertrieb erforderlichen Fähigkeiten.

Inhaber des 1997 gegründeten Unternehmens ist Peter Schreiber. Der Diplom-Betriebswirt (BA) ist Autor des Buchs „Das Beuteraster – 7 Strategien für erfolgreiches Verkaufen“ (Orell Füssli Verlag). Er wurde vom Zentrum für Unternehmungsführung (ZfU), Zürich, für das er regelmäßig Seminare u.a. zum Thema Preisgespräche durchführt, für seine Referententätigkeit mit dem „Teaching Award in Gold“ ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Peter Schreiber & Partner
Peter Schreiber
Eisenbahnstraße 20/1
74360 Ilsfeld
07062 96968
zentrale@schreiber-training.de
http://www.schreiber-training.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151 89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/b2b-seminar-strategischer-vertrieb-vertriebskonzepte-fuer-umkaempfte-maerkte/

acquibee lässt auf der dmexco Bienen fliegen

acquibee lässt auf der dmexco Bienen fliegen

Leads verfolgen, Kunden gewinnen, Umsatz generieren! Mit acquibee geht’s einfach und rasend schnell.

Kein Witz! In Halle 6 am Stand A20 von acquibee steht ein Bienenkasten und eine Honigschleuder für Showzwecke. Zugegeben, der Honig wurde vorab produziert. Dafür können Sie fleißige Vertriebsbienen bei der Präsentation des neuen digitalen Vertriebsassistenten acquibee beobachten. Das junge Startup wird den Vertrieb mit einer ganz einfachen Strategie revolutionieren: Vertrieb muss Spaß machen, dann ist Erfolg vorprogrammiert.

Mit der cloudbasierten Lösung acquibee organisieren Vertriebler die Leadqualifizierung bzw. Neukundenakquise einfach, schnell und effizient. Der Vertriebs-Workflow ist vorgegeben, zeitraubende Schulungen entfallen. Funktionen wie voreingestellte Gesprächskommentare, E-Mail-Versand direkt aus der Software und eine intelligente Datenerkennung machen administrative Tätigkeiten zum Kinderspiel. Da Nutzer Wiedervorlagen per E-Mail erhalten, ist acquibee nach der Anmeldung sofort mobil nutzbar.

Hintergrund

Die dmexco ist voll mit komplexen Lösungen rund ums digitale Marketing, die letztendlich Leads ausspucken sollen. Doch mit wenigen Ausnahmen hassen Vertriebler komplizierte Technik und arbeiten deshalb ganz altmodisch mit Zetteln und Excel. Wer aber damit Wiedervorlagen und Gesprächsnotizen erfasst, verliert schnell den Überblick, Zeit, Motivation und schließlich Umsatz.

„Mit acquibee ist die Neukundengewinnung perfekt organisiert und der Vertrieb macht wieder richtig Spaß“, erklärt Tobias Buhmann, Geschäftsführer der acquibee GmbH. Weiter berichtet er: „Auch wir haben uns immer wieder mit Excel organisiert, weil wir kein einfaches Tool für die Akquise finden konnten. Deshalb haben wir gemeinsam mit Vertriebsprofis eine eigene Lösung entwickelt.“ Herausgekommen ist eine Software, die jeder in wenigen Minuten bedienen kann und damit z.B. eine aussagekräftige Gesprächsnotiz und Wiedervorlage mit nur 4 Klicks erfasst. Kurz gesagt: jeglicher Ballast von Funktionen die nicht für die Akquise benötigt werden, fehlt. Dafür sind die für den Vertrieb relevanten Abläufe und Funktionen auf maximale Geschwindigkeit und Bedienfreundlichkeit optimiert.

Messeaktion auf der dmexco Messe in Köln am 14./15.09.2016

Auf der dmexco fliegen die acquibee Vertriebsbienen erstmals vor einem großen Publikum und erklären die Positionierung im Digitaldschungel anhand der Analogie von Honigerzeugung und Neukundengewinnung. Dabei steht der Bienenkasten für Pollen bzw. Leads sammeln und die Honigschleuder für Honig bzw. Abschlüsse herbeiführen (vgl. Infografik BeeLeads im Anhang). An der Schleuder dürfen Besucher selbst Hand anlegen, Spaß und Einfachheit erleben sowie Honig und im Glücksfall eine von 10 gratis
Jahreslizenzen für acquibee mit nach Hause nehmen.

Die im Mai 2015 gegründete acquibee GmbH stellt den Vertriebsmitarbeiter in den Mittelpunkt und entwickelt Lösungen, die ihm mehr Zeit und Raum für Kundengespräche geben, Spaß machen und zu mehr Erfolg führen. Dabei wird großen Wert auf sofort einsetzbare Workflows und einfache Bedienung gelegt. Neben Unternehmen sollen auch Kleingewerbetreibende, Selbständige und Handelsvertreter die Angebote nutzen und davon profitieren können.

Der Gründer Tobias Buhmann führt seit über 14 Jahren erfolgreich die auf die IT-Branche spezialisierte Werbe- und Mediaagentur buhmann marketing gmbh. Als Geschäftsführer ist er für das Neukundengeschäft verantwortlich, fand aber keine zufriedenstellende Lösung den Akquiseprozess zu optimieren. Aus dieser Motivation heraus gründete er die acquibee GmbH und bringt dort seine jahrelange vertriebliche Kompetenz ein. Bereits in der Zeit als Marketingleiter eines mittelständischen IT-Distributors schulte er den Vertrieb im Telefonverkauf. Davor war er bei Gerling (Versicherungskonzern, heute u.a. HDI) als Betreuer für Firmenkunden im Außendienst tätig.

Firmenkontakt
acquibee GmbH
Tobias Buhmann
Industriestr. 15
82110 Germering
+49 89 / 461 34 43-0
tb@acqibee.de
http://www.acquibee.de

Pressekontakt
acquibee GmbH
Sandra Staub
Industriestr. 15
82110 Germering
+49 89 / 461 34 43-0
st@acqibee.de
http://www.acquibee.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/acquibee-laesst-auf-der-dmexco-bienen-fliegen/

Umberta Andrea Simonis bringt Menschen und Unternehmen zum Strahlen

Die Bestseller-Autorin verrät ihre Lieblingsaufgabe

Umberta Andrea Simonis bringt Menschen und Unternehmen zum Strahlen

Umberta Andrea Simonis (Bildquelle: Lisa Berger)

Umberta Andrea Simonis, Referentin beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk, ist seit über 28 Jahren als „Kniggefrau des Handwerks“ und Spezialistin für gelebte Servicekultur im Handwerk bestens bekannt. Ihr prämiertes Erfolgsseminar „Der Handwerker als Visitenkarte des Unternehmens“ haben über 30.000 Teilnehmer besucht. Mit ihrem Ratgeber-Bestseller „Mehr Erfolg im Umgang mit Kunden – der erste Knigge für Handwerker“ hat sie seit 2002 über 100.000 begeisterte Leser gefunden. Sie ist Inhaberin von Simonis ServiceKultur und mit ihrem aufs Handwerk spezialisiertem Trainerteam bekannt für praxisorientierte Trainings und innovativen Beratungen für Handwerksunternehmen auf dem Weg zum erfolgreichen Dienstleister auf Augenhöhe mit seinen Kunden und seinen Mitarbeitern.

Umberta Andrea Simonis Motto ist: „Nur mit einer wertschätzenden Unternehmenskultur und passenden Mitarbeitern gelingt erfolgreiche Kundenbegeisterung und langfristige Unternehmensattraktivität und Stabilität !“ Beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk zeigt sie Handwerker-Erlebnisse, die emotional kleben bleiben – lebendige Servicekultur als Voraussetzung für Erfolg im Unternehmen. In einem Interview verrät sie ihre Lieblingsaufgabe: Menschen und Unternehmen zum Strahlen zu bringen.

Das komplette Interview gibt es unter:
http://internet-marketing-tag-handwerk.de/umberta-andrea-simonis-servicekultur/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/umberta-andrea-simonis-bringt-menschen-und-unternehmen-zum-strahlen/

Die Absatzkanzlei auf der CO Reach 2016

Die Absatzkanzlei mit erfolgreicher CO REACH Bilanz.
Die Nachfrage nach erfolgreichen Akquise-Lösungen, ist auch in diesem Jahr ungebrochen.

Die Absatzkanzlei auf der CO Reach 2016

Absatzkanzlei

Zahlreiche Interessenten besuchten auf der CO-Reach Messe in Nürnberg den Stand der Absatzkanzlei in Halle 4 / 4-603 um sich über die neuesten Lösungen und Produkte des Absatzmarketing und Vertriebskommunikations-Spezialisten zu informieren. Das Unternehmen mit Sitz in Fürth präsentierte in diesem Jahr neben neuen Dienstleistungen für die Neukundenakquise auch die erst kürzlich vorgestellte Secure Data Tresor Lösung für den rechtssicheren, digitalen Datenaustausch für Unternehmen und die Cloudbox to go für mobiles Marketing auf der CO Reach.

Zahlreiche konkrete Anfragen
„Mit einem derart erfolgreichen Messeauftritt auf der CO Reach haben wir nicht gerechnet! Auf der Messe kamen die Interessenten mit ganz konkreten Projektanfragen und Budgets auf uns zu. Besonders gefragt waren die Neukunden Terminvereinbarung, der SEO Wettbewerbscheck, Zoho CRM, der Secure Data Tresor und die Cloudbox to go der digitale Ersatz für den bedruckten USB-Stick, der die Welt des Mobile Marketing revolutioniert“, berichtet Harald Gerber, Geschäftsführer der Absatzkanzlei.
„Unsere 6 Vertriebsmitarbeiter vor Ort konnten zahlreiche neue und vielversprechende Kontakte knüpfen und freuen sich über mehr als 100 Leads mit extrem hoher Qualität und einem potenziellen Umsatz von mehreren Millionen Euro“ so Hr. Gerber weiter.
Unterstützt wurden sie dabei sogar von Hugo dem Firmenhund, der mit seinem unwiderstehlichen Schweizer Charme viele CO Reach Besucher begeisterte.

Mittelstand im Dornröschenschlaf bei der Akquise
„Der Mittelstand befindet sich, was ROI basierte Akquise betrifft, im Dornröschenschlaf. Viele Unternehmen achten zu wenig auf das was Ihre Marketing- und Vertriebsinvestitionen wirklich bringen“ erzählte Harald Gerber im Gespräch mit einen Unternehmer der sich über falsche Investitionen in teure Agentur Leistungen beklagte. Dem Mittelstand kommt es vor allem auf eine erfolgreiche Neukundenakquise und nachhaltige Kundenentwicklung an.
Dabei gewinnen Sales as a Service Lösungen wie Sie von der Absatzkanzlei angeboten werden, immer mehr an Bedeutung. Dabei sind sowohl individuelle Lösungen für anspruchsvolle Kundenakquise gefragt, wie auch die zahlreichen von der Absatzkanzlei entwickelten Out-of-the-Box-Produkte für die Akquise, die schnell und unkompliziert implementiert und später problemlos erweitert werden können.

Absatzmarketing für Unternehmen
Früher kamen Kunden von selber. Im Verdrängungswettbewerb hat sich das radikal geändert. Hinzu kommt in einer immer digitaleren Welt, sind immer mehr Kunden-Kontaktpunkte effizient und erfolgreich zu managen sind. Das funktioniert nur mit ausgereiften Software Lösungen und guter Vertriebs-Kommunikation. Wer darauf Wert legt seine Kunden zu binden und Neukunden zu gewinnen, der kommt im B2B und einen 360° Vertriebsansatz wie ihn die Absatzkanzlei bietet nicht mehr rum. Es zählt immer mehr die Qualität der Kommunikation von Mensch zu Mensch. Gerade in der Welt der Digital Natives. Mit Ihrem MKM Ansatz bedient die Absatzkanzlei genau dieses Bedürfnis von Unternehmen und deren Kunden. Kommunikation in Bestform eben.

Absatzmarketing und Vertriebskommunikation für Unternehmen
Die Absatzmarketing und Vertriebskommunikations-Lösungen der Absatzkanzlei sind dabei grundsätzlich branchenübergreifend ausgerichtet und unterstützen die Marketing- und Vertriebsprozesse von Unternehmen. Auf Wunsch kann ein Unternehmen von der Gestaltung des Internet Auftrittes, über die Suchmaschinenoptimierung, die Kaltakquise B2B bis hin zur Cross- und Upselling mit Kundenentwicklung Teile oder den ganzen Vertriebsprozess für Produkte und Dienstleistungen an die Absatzkanzlei auslagern.
Weitere Informationen unter: www.absatzkanzlei.de

Die ABSATZKANZLEI hat Vertriebssysteme und Vertriebsmethoden zur nachhaltigen Leistungssteigerung im Vertrieb entwickelt. Wir unterstützen bei anspruchsvollen Vertriebsaufgaben, mit dem Ziel durch Neukundenakuise, Crosselling und Upselling Umsatz- und Gewinn zu steigern. Durch die Optimierung ergebniswirksamer Vertriebsprozesse schaffen wir für unsere Kunden nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Unabhängig davon, vor welchen Verkaufsherausforderungen unsere Kunden im Vertrieb stehen: Die ABSATZKANZLEI übernimmt die Umsetzungsverantwortung für rasche Erfolge bei fairer Vergütung.

Kontakt
Absatzkanzlei
Harald Gerber
Benno-Strauß Str. 13
90763 Fürth
+499111807960
info@absatzkanzlei.de
www.absatzkanzlei.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-absatzkanzlei-auf-der-co-reach-2016/

Wir sind Umsatz – Klaus-J. Fink ist dabei

Der TopSelling-Fachmann spricht auf dem Vertriebsmarathon 2016 über Empfehlungsmarketing

Wir sind Umsatz - Klaus-J. Fink ist dabei

Klaus-J. Fink spricht auf dem Vertriebsmarathon „Wir sind Umsatz“ 2016 über Empfehlungsmarketing.

Verkaufsseminare sind eine schöne Sache. Das einzige Problem: Sie finden nur selten vor der eigenen Haustür statt. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten, wie die Initiatoren des Vertriebs-Webinars „Wir sind Umsatz“ jetzt schon zum sechsten Mal beweisen. Dieses Mal ist auch Klaus-J. Fink mit von der Partie.

Der TopSelling-Fachmann referiert am 11. März über das, was er als „Königsweg der Neukundengewinnung“ bezeichnet: Empfehlungsmarketing. „Aktive Empfehler sind die besten Verkäufer, die sich ein Unternehmen wünschen kann“, so Fink. „Hinzu kommt: Sie kosten nichts.“ Voraussetzung ist die Bereitschaft, Empfehlungen einzuholen und nachzufassen – etwas, wozu verblüffend wenige Verkäufer bereit sind. Das ideale Thema also für alle, die einen neuen Impuls für ihren Vertrieb wünschen.

„Wir sind Umsatz“ ist auf jedem PC, Mac, Laptop, Tablet oder Smartphone mit Internetanschluss zugänglich. Der Vertriebsmarathon beginnt am 11. März um 12 Uhr und endet exakt 24 Stunden später. Jede Stunde bringt einen neuen Top-Referenten, der die Teilnehmer an seinen Verkaufs-, Branding und Akquisestrategien teilhaben lässt.

Da die Veranstaltung ehrenamtlich bestritten wird, ist der Eintrittspreis rein symbolischer Natur: Teilnehmer entrichten einen Euro, der der Laureus-Stiftung „Sport for Good“ zugutekommt. Diese gibt sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen Zugang zu sportlicher Betätigung – ein wohltätiger Zweck, für den man durchaus auch mehr spenden darf.

Klaus-J. Finks Vortrag von 18 bis 19 Uhr zeigt den Teilnehmern, wie sie Einwände entkräften, gewonnene Daten nachbearbeiten und einen Empfehlungsstammbaum aufbauen, der ihr Business zuverlässig mit neuen Kunden versorgt. „Untersuchungen haben gezeigt, dass ein Mensch über ungefähr 250 Kontakte verfügt“, erklärt TopSelling-Begründer Fink. „Also besagt die Statistik, dass die meisten potenziellen Empfehlungsgeber zwei oder drei Personen kennen, die für eine Empfehlung infrage kommen.“

Wer mehr über den 24-Stunden-Vertriebsmarathon „Wir sind Umsatz“, Klaus-J. Finks Vortrag oder die Anmeldung erfahren möchte, findet auf www.smile2.de/wir-sind-umsatz alle Informationen.

Klaus-J. Fink gilt als absoluter Top-Speaker zu den Themen Verkauf, Neukundengewinnung, Empfehlungsmarketing und Vertriebsaufbau. Als Keynote-Speaker ist Klaus-J. Fink bekannt für einen mitreißenden, eloquenten Vortragsstil. Authentizität und Professionalität stehen für ihn an erster Stelle und er wird geschätzt für seine direkte und unverblümte Art. Er ist Jurist, Erfolgstrainer, Coach, Buchautor sowie Herausgeber von Video- und Audiotrainings mit den Schwerpunkten Neukundengewinnung, Empfehlungsmarketing und Vertriebsaufbau. Dem renommierten Keynote-Speaker wurde zweimal der Conga Award Deutschland sowie die Auszeichnung als \“Trainer des Jahres\“ verliehen. Er ist Expert Member of \“Club 55\“, eine Gemeinschaft europäischer Marketing- und Verkaufsexperten, und wurde 2012 in die \’Hall of Fame\‘ der German Speakers Association aufgenommen.

Kontakt
Klaus-J. Fink
Klaus-J. Fink
Im Musfeld 7
53604 Bad Honnef
02224 89431
02224 89520
info@klaus-fink.de
http://www.klaus-fink.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wir-sind-umsatz-klaus-j-fink-ist-dabei/

Vertriebsoutsourcing, ist nicht zwangsläufig der Feind des Vertriebs!

Outsourcing von Kaltakquise spielt für viele Unternehmen eine wachsende Rolle, die Entwicklungen machen hierbei auch vor dem klassischen Firmeneigenen Vertrieb nicht halt.

Vertriebsoutsourcing, ist nicht zwangsläufig der Feind des Vertriebs!

(Bildquelle: xtock)

Outsourcing von Kaltakquise spielt für viele Unternehmen eine wachsende Rolle, die Entwicklungen machen hierbei auch vor dem klassischen Firmeneigenen Vertrieb nicht halt. Wer als Unternehmen einen internen Vertrieb und Außendienst betreibt, wird auf den ersten Blick keine Sinnhaftigkeit erkennen, die Kaltakquise outzusourcen. Dabei geht es in den meisten Fällen nicht um die Aufgabe des eigenen Vertriebs, sondern vielmehr um eine sinnvolle Ergänzung, um Lücken im Vertrieb zu schließen. Durch die Beauftragung eines externen Partners für die Kaltakquise, lassen sich kostenbewusst neue Zielgruppen erschließen, die mit eigenen Ressourcen kaum lukrativ anzusprechen wären.

Umsatzschwache Kunden wie kleine Zielgruppen kostenbewust ansprechen und ausbauen

Wie in jedem Wirtschaftsunternehmens muss sich der interne Vertrieb und Außendienst finanziell rentieren. Im Vergleich zu anderen Bereichen ist z.B. der Außendienst deutlich kostenintensiver, alleine der Fuhrpark eines Unternehmens wird seit Jahren zu einem stetig teureren Kostenfaktor. Den Außendienst für die Betreuung von umsatzschwächere Kunden oder Kontakt zu kleineren Zielgruppen eines Unternehmens einzusetzen, ist auf dieser Basis kaum lukrativ. Aufgaben des Außendienstes teilweise einem externen Akquise-Dienstleister zu übergeben, schafft hingegen neue Möglichkeiten für den Vertrieb. Durch das Oursourcing der Kaltakquise und die Betreuung der B und C Kunden an einen externen Dienstleister, wird eine Ansprache neuer Kundenkreise auch in finanzieller Hinsicht lohnenswert.

Für welche Aufgaben eine externe Vertriebsunterstützung in Form der Kaltakquise Sinn ergibt

Eine wesentliche Rolle spielt eine externe Vertriebsunterstützung in der Kaltakquise und regelmässige Akquise kleinerer, umsatzschwächerer Kunden. Die meisten Unternehmen vernachlässigen aus finanziellen Gründen dieses Kundensegment völlig und konzentrieren sich auf Kunden ab einer gewissen Größenordnung. Die kostenbewusste Akquise rentiert sich in diesem Fall über die Masse der neu erschlossenen Kleinkunden. Lohnen kann sich die externe Vertriebsunterstützung zudem, um neue Produktgruppen schnell in den Markt einzuführen.

Einbinden des eigenen Vertrieb und Außendienst

Auch wenn interner und outgesourcter Vertrieb keine Konkurrenz zueinander darstellen, die Absprache von Akquise-Tätigkeiten und Aufgabengebieten ist unerlässlich und stellt in der Regel keine Probleme dar. Die Außenhoheit kann dabei weiterhin beim Außendienst verbleiben, ein regelmäßiger Austausch zwischen internen und externen Akquise-Mitarbeitern ist hierbei wünschenswert.

Den richtigen Partner für die externe Kaltakquise finden

Auf der Suche nach einem erfahrenen Akquise-Dienstleister, der die Arbeit Ihrer Außendienstmitarbeiter unterstützt und so Lücken in Ihrer aktuellen Vertriebstaktik schließt, sind wir der richtige Ansprechpartner. Gerne führen wir etablierten oder neuen Kundenkreisen Ihres Unternehmens neue Produkte oder Dienstleistungen vor und erschließen so Potenziale, die bislang aus Kostengründen brach lagen. Auch zum Antesten neuer Kampagnen oder Marketingkonzepte ist unser Vertriebsteam der richtige Partner, um eine neue und preisgünstige Variante des Vertriebs zu etablieren. Ihr Vertriebsleiter sowie das gesamte Team Ihres Außendienstes werden dies schon bald nicht als Konkurrenz, sondern als angenehme Akquise Entlastung und Ergänzung zum Wohle Ihres gesamten Unternehmens wahrnehmen.

KCC GmbH steht für über 15 Jahre Erfahrung im Bereich Telefonmarketing und CallCenter im BtoB.
Unsere Leistungen sind auf Ihre Ziele und Bedürfnisse ausgerichtet. Wir unterstützen Sie auf allen Wegen Ihrer Telemarketing Kampagne, ob kleinere oder komplexe größere Projekte.
Eine umfassende Vertriebserfahrung aus verschiedenen Branchen ermöglicht unseren Kunden beste Ergebnisse. Wir arbeiten ausschließlich aus unserem Firmensitz in Köln und setzen keine Home Office-Lösungen ein.
Ihr professioneller Partner, wenn es um die Pflege und den Ausbau Ihrer Kundenkontakte geht.

Kontakt
KCC GmbH
Ralph Kreuzer
Kölner Straße 251
51149 Köln
022039839000
022039839009
ralph.kreuzer@kcc-koeln.com
http://www.call-center-kcc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vertriebsoutsourcing-ist-nicht-zwangslaeufig-der-feind-des-vertriebs/

Neues Enthüllungsvideo zeigt: Warum sich ein Immobilienmakler vor lauter Alleinaufträgen kaum retten kann

Neues Enthüllungsvideo zeigt: Warum sich ein Immobilienmakler vor lauter Alleinaufträgen kaum retten kann

(Mynewsdesk) Meerbusch/Kettwig, 21. Januar 2016 – Für Immobilienmakler ist der Immobilieneinkauf gerade in Zeiten des Niedrigzinses eine besondere Herausforderung: Zwar stehen die Kaufinteressenten quasi Schlange, aber woher kommen neue Objekte? Klaus K. (Name von der Redaktion gekürzt), Immobilienmakler aus Stuttgart, hat die perfekte Lösung gefunden. In kürzester Zeit konnte er gleich mehrere Alleinaufträge abschließen. Wie er das geschafft hat? In einem spannenden Enthüllungsvideo lüftet er das Geheimnis und macht es nun für alle Makler öffentlich: 

Sell HOUSE call KLAUS

Alles versucht, leider ohne Erfolg
Klaus K. ist eigentlich ein versierter und erfahrener Immobilienmakler. Aber in der Vergangenheit haben seine zahlreichen Werbemaßnahmen trotz eines hohen finanziellen Engagements einfach nicht gezündet. Hinzu kommen die ständig steigenden Kosten für Immobilienportale. Durch einen Tipp seines Mitarbeiters ist er im Internet auf ein einzigartiges Akquisewerkzeug gestoßen, dass ihm die Augen geöffnet hat. Ohne lange zu zögern, hat er die dort präsentierte Lösung für sein Maklerbüro umgesetzt und konnte so sehr schnell neue Objekte akquirieren und Alleinaufträge abschließen. Aber damit nicht genug: Seine anderen Marketing-Kosten konnte er auf ein Minimum reduzieren und ist trotzdem zum absoluten Platzhirschen in seinem Einzugsgebiet geworden.

Das Enthüllungsvideo kann sich hier jetzt jeder Immobilienmakler anschauen:

Sell HOUSE call KLAUS

Mehr Info für Redaktion/ Leser:
Sell House Call Klaus
Am Oberen Feld 5
40668 Meerbusch
Telefon: 02150.794380
Ansprechpartner: Markus Naczinsky
E-Mail: call.klaus@mail.de
Internet: Sell HOUSE call KLAUS

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/owbda3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/neues-enthuellungsvideo-zeigt-warum-sich-ein-immobilienmakler-vor-lauter-alleinauftraegen-kaum-retten-kann-99357

Mit dem Schreiben ist es wie mit dem Kochen: Ein guter Text und ein wohlschmeckendes Menu erfordern viele Stunden Arbeit zu ihrer Herstellung und sind in kürzester Zeit konsumiert.

© Prof. Querulix (*1946), deutscher Aphoristiker und Satiriker

Wir trennen das Wichtige vom Unwichtigen und machen komplexe Zusammenhänge überschaubar und vor allem lesbar! Die Botschaften unserer Kunden senden wir als Pressemitteilung, Fachbeitrag, Case Study und Statement an ausgewählte Online- und Print-Redaktionen im In- und Ausland oder als Newsletter an wichtige Multiplikatoren. Eine Aufgabe für echte Profis, die Spaß an ihrer Arbeit haben (sonst schmeckt das Menu nicht).

Firmenkontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/neues-enthuellungsvideo-zeigt-warum-sich-ein-immobilienmakler-vor-lauter-alleinauftraegen-kaum-retten-kann-993

Pressekontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/owbda3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-enthuellungsvideo-zeigt-warum-sich-ein-immobilienmakler-vor-lauter-alleinauftraegen-kaum-retten-kann/

Vertrieb = Kaltakquise, Kaltakquise = Vertrieb.

Verschenken Sie keine Chancen nur wegen der Angst vor Kaltakquise

Vertrieb = Kaltakquise, Kaltakquise = Vertrieb.

(Bildquelle: lassedesignen – Fotolia)

Verschenken Sie keine Chancen nur wegen der Angst vor Kaltakquise

Die unliebsamste Aufgabe im Vertrieb ist die Kaltakquise, sie ist mit Stress, Mühen und einem hohen Zeitaufwand verbunden. Es gibt Akquise-Systeme, die den Zeitaufwand im Vertrieb minimieren und die gewonnene Zeit für einen vor Ort Besuch beim Kunden schaffen. Jeder Vertriebler sollte eine professionelle Unterstützung in der Kaltakquise erhalten, um sich intensiver um Interessenten und Kunden kümmern zu können.

Qualifizierte Leads für den Vertrieb

Durch die Qualifizierung von Leads nach festen Vorgaben, erhält der Vertrieb eine hohe Terminqualität. Ein Termin für den Vertrieb gibt es erst, wenn sämtliche Kriterien für einen qualifizierten Termin erfüllt sind. Die Koordinierung von Terminen für den Vertrieb und die effiziente Routenplanung sind Schlüsselpunkte, um weitere Vertriebszeit für den Vertrieb zu gewinnen.

Outsourcing-Strategie zur Kaltakquise

Eine durchdachte Outsourcing-Strategie zur Leadgewinnung im Vertrieb wird in einer projektbezogenen Testkampagne ausgiebig geprüft und optimiert. Erster Schritt der Kampagne ist der Aufbau einer Datenbank. Leads werden bei der richtigen Ansprechperson im Unternehmen qualifiziert, anhand des Bedarfs- und Potentials. Diese Ergebnisse fließen ebenfalls mit in die Datenbank. Die Kaltakquise ist auf die jeweilige Branche genauso wie auf den Charakter des qualifizierten Kontaktes, bis hinauf zur Führungsebene, optimiert.

Chancen nutzen, Outsourcing ist kein Misstrauen gegenüber des Vertriebs

Möglich wird dies durch Dienstleister wie die KCC GmbH aus Köln, die mit ihren speziell geschulten Mitarbeitern gerne zeitraubende Vertriebsaufgaben wie die Kaltakquise übernimmt. Professionelle Kommunikation heißt für KCC nicht nur zu sprechen, sondern auch hinzuhören. Gerade hierdurch lässt sich die individuelle Bedarfssituation möglicher Kunden besser einschätzen und eine angenehme Gesprächsführung zur Ermittlung des Interesse an Produkten oder Serviceleistungen schaffen. Das Outsourcing der Kaltakquise stellt keinerlei Misstrauen gegenüber des eigenen Vertrieb dar – vielmehr werden sich Ihre Mitarbeiter über diese Entlastung freuen und mit größerer Zuversicht zu qualifizierten Terminen reisen.

Sprechen Sie uns an, wir beraten sie gerne.

KCC GmbH steht für über 15 Jahre Erfahrung im Bereich Telefonmarketing und CallCenter im BtoB.
Unsere Leistungen sind auf Ihre Ziele und Bedürfnisse ausgerichtet. Wir unterstützen Sie auf allen Wegen Ihrer Telemarketing Kampagne, ob kleinere oder komplexe größere Projekte.
Eine umfassende Vertriebserfahrung aus verschiedenen Branchen ermöglicht unseren Kunden beste Ergebnisse. Wir arbeiten ausschließlich aus unserem Firmensitz in Köln und setzen keine Home Office-Lösungen ein.
Ihr professioneller Partner, wenn es um die Pflege und den Ausbau Ihrer Kundenkontakte geht.

Kontakt
KCC GmbH
Ralph Kreuzer
Kölner Straße 251
51149 Köln
022039839000
022039839009
ralph.kreuzer@kcc-koeln.com
http://www.call-center-kcc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vertrieb-kaltakquise-kaltakquise-vertrieb/

„Köpfe der Region“ jetzt auch als Onlinemagazin mit anklickbaren Links und Videos

Das einzigartige Empfehlungsmarketing-Tool aus Baden wird crossmedial ausgeweitet

"Köpfe der Region" jetzt auch als Onlinemagazin mit anklickbaren Links und Videos

[Achern, 01.10.2015 | Petra Stalbus] Ab sofort bietet „Köpfe der Region“ Freiberuflern, Selbständigen und Unternehmern aus Baden zusätzlich zur redaktionellen Darstellung in einem gedruckten Magazin eine Online-Präsentation an. Damit werden die Möglichkeiten für „Mundpropaganda-Marketing“ und persönliche Weiterempfehlungen stark erweitert. Das neue Internet-Angebot beinhaltet neben einem Onlinemagazin u.a. eine Landingpage pro Firma mit Verlinkung auf das eigene XING-Profil und das Einbetten von Videos.

Wirklich gute Geschäfte entstehen durch gute Beziehungen zwischen Menschen. Mit einem Unternehmen, zu dem man einen persönlichen Draht hat, arbeitet man gerne – und empfiehlt es guten Gewissens und mit Überzeugungskraft weiter. Diese „Mundpropaganda“ ist die effektivste und kostengünstigste Form der Neukundengewinnung. Sie findet meist zufällig statt. Das Empfehlungsmarketing-Tool „Köpfe der Region“ bringt die Mundprogaganda gezielt in Schwung. Herzstück dieses Geschäftsmodells ist das Printmagazin „Köpfe der Region“. Hier werden in verschiedenen Ausgaben je 30 Unternehmer einer Region im Umkreis von ca. 30 km in Text und Bild präsentiert.

Über die eigenen Mitarbeiter, Geschäftsfreunde, Kunden und weitere Kontakte sowie über deren Netzwerke werden die Magazine von Hand zu Hand weitergegeben und als eine persönliche Empfehlung wahrgenommen. Gleichzeitig werden alle weiteren 29 dargestellten Firmen automatisch mitkommuniziert. So profitieren alle Teilnehmer gegenseitig von den zig Multiplikatoren in den verschiedenen Netzwerken. Es entsteht ein großes Beziehungsgeflecht, jeder kennt jeden über einige wenige Ecken. Durch diese persönliche Nähe ist es nur noch ein kleiner Schritt hin zu einem Auftrag, einem Geschäftsabschluss.

Bei einer „Köpfe-der-Region-Auftaktveranstaltung“ lernen sich alle präsentierten Unternehmer persönlich kennen und erhalten zudem von einem Experten Tipps zum gelungenen Empfehlungsmarketing. Bei den regelmäßigen kostenfreien Netzwerkabenden von „Businessclub Connexxtion“ mit Elevator Pitch und Businessvortrag gibt es zudem Gelegenheit, die Beziehungen zu vertiefen, weitere Kontakte zu knüpfen und sich selbst zu präsentieren.

Mit der neuen Ausgabe von „Köpfe der Region“ wird für jeden präsentierten Unternehmer auf dem Internetportal des Businessclub Connexxtion eine eigene Landingpage eingerichtet. Hier wird der entsprechende redaktionelle Beitrag aus dem Printmagazin online dargestellt, zudem ein weiterführender Link auf das Businessportal XING gesetzt. Mit einem Klick auf diesen Beitrag öffnet sich das komplette Magazin in der Online-Version – und so haben auch hier wieder alle weiteren präsentierten Köpfe die Chance, von potentiellen Kunden wahrgenommen zu werden. Selbstverständlich bietet die Online-Ausgabe alle Features wie aktive E-Mail- und Internetadressen, vergrößteres Lesen und Vor- und Zurückblätter-Funktion. Außerdem kann für jeden „Kopf“ ein sog. “ Pitch-Video “ eingebunden werden – ein ca. 30-sekündiges Vorstellungsvideo, mit dem sich der „Kopf“ auf seiner Landingpage entsprechend in bewegten Bildern vorstellt.

Die Online-Ausgabe des Empfehlungsmagazins kann zudem um ein Video ergänzt werden, zum Beispiel das Imagevideo des Unternehmens. Auch aktuelle Clips können jederzeit eingestellt werden. Videos sind heute ein zentraler Bestandteil im Marketingmix und das meistgeklickte Format am PC, am Tablet oder auf dem Smartphone. Marc Eisinger, der Geschäftsführer und Herausgeber von „Köpfe der Region“: „Ich freue mich sehr, mit dem erweiterten crossmedialen Konzept des Empfehlungsmagazins „Köpfe der Region“ Unternehmern in Baden ein topmodernes Marketingtool bieten zu können. Bestehende wie auch neue Geschäftskontakte werden jetzt auch online gezielt zu eigenen Multiplikatoren und Kunden gemacht!“

Die Businessclub Connexxtion GmbH wurde 2011 von Unternehmensberater Marc Eisinger gegründet, der seit Anfang der 90´er Jahre Unternehmen bei der Optimierung der eigenen Akquisearbeit begleitet. Sein „Steckenpferd“ ist es hierbei, Netzwerke in diese Optimierung einzubinden und den Unternehmen und deren Vertriebsmitarbeiter/innen eine individuelle „Wohlfühl-Strategie“ an die Hand zu geben. Er selbst nennt diese Optimierung „Das Prinzip Erfolgsflüstern“, das in der optimalen Umsetzung nicht nur deutliche Umsatzsteigerungen erzielt – es entsteht auch eine neue „Werte-Kultur“ im Umgang mit den Kunden. Neben der individuellen Begleitung des Prozesses zur Umsetzung dieses Prinzips Erfolgsflüstern in den Unternehmen seiner Kunden hat er „Standard-Werkzeuge“ entwickelt, zu denen auch das einzigartige Empfehlungsmagazin „Köpfe der Region“ gehört.

Kontakt
Businessclub Connexxtion GmbH
Marc Eisinger
Großweierer Str. 62
77855 Achern
07841-6790333
info@connexxtion.com
http://www.connexxtion.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/koepfe-der-region-jetzt-auch-als-onlinemagazin-mit-anklickbaren-links-und-videos/