Schlagwort: Adobe

Volker Grümmer steigt als Sales Director Commerce bei Magento ein

Volker Grümmer steigt als Sales Director Commerce bei Magento ein

München, 24. Juli 2019 – Magento, der weltweit führende Anbieter von Cloud-basierten Digital-Commerce-Innovationen und ein Unternehmen von Adobe, gibt die Ernennung von Volker Grümmer zum neuen Sales Director Commerce, Central Europe bekannt. Mit seinen mehr als 20 Jahren Erfahrung wird der Sales-Experte den Vertrieb der Magento-Lösungen in Zentraleuropa weiter ausbauen.

Volker Grümmer ist ein erfahrener SaaS-Vertriebsleiter und hat sowohl in internationalen Start-ups, die ihre Präsenz im DACH-Markt exponentiell steigern wollten, als auch in weltweit tätigen Unternehmen erfolgreiche Sales-Teams geleitet. Vor seinem Einstieg bei Magento war er als Director Sales für das Marketing-Cloud-Geschäft von Oracle verantwortlich. Davor war er neun Jahre lang in verschiedenen Positionen bei IBM tätig, zuletzt als Manager Solution Sales für WebSphere Software.

Bei Magento wird Volker Grümmer die Vertriebsteams in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Osteuropa leiten, das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens unterstützen und den Ausbau des Marktanteils vorantreiben. Er berichtet direkt an Brian Green, Head of EMEA Commerce Sales bei Magento, an Adobe Company.

„Magento Commerce ist nun Teil von Adobe. Dadurch profitieren Magento-Kunden zukünftig von erstklassigen Advertising-, Marketing- und Analytics-Lösungen, mit denen sie ihr E-Commerce-Erlebnis noch besser und erfolgreicher gestalten können. Die Integration mit Adobe birgt auch neue Chancen für den Magento-Vertrieb – weg von Produkt- hin zu Solution-Selling. Ich will Kunden dabei unterstützen, die neuen Möglichkeiten des digitalen Marketings und der digitalen Transformation, die Magento und Adobe bieten, zu nutzen. Deshalb freue ich mich auf die kommenden Aufgaben und Herausforderungen“, sagt Volker Grümmer.

Magento, ein Unternehmen von Adobe, ist ein führender Anbieter von cloudbasierten Commerce-Innovationen für Händler und Unternehmen der B2C- und B2B-Branche. Zum wiederholten Mal wurde Magento im Gartner Magic Quadrant for Digital Commerce als Leader eingestuft. Neben seiner Digital-Commerce-Plattform bietet Magento ein leistungsstarkes Portfolio an cloudbasierten Omnichannel-Lösungen, die es Händlern ermöglichen, digitale und physische Einkaufserlebnisse nahtlos zu integrieren. Magento ist der führende Anbieter bei den Internet Retailer Top 1000 und den B2B E-Commerce 300 in den USA sowie den Top 500 Guides in Europa und Lateinamerika. Hierbei profitiert Magento von einem globalen Netzwerk von Lösungs- und Technologiepartnern, einer weltweit aktiven Entwickler-Community und dem größten Onlinemarktplatz für Erweiterungen, dem Magento Marketplace.
Weitere Informationen finden Sie unter https://magento.com/de

Firmenkontakt
Magento
Barbara Lopez-Diaz
. .
. .
.
magento@hbi.de
https://magento.com/de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
magento@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/volker-gruemmer-steigt-als-sales-director-commerce-bei-magento-ein/

Magento-Webinar: B2B – Wachstum sichern durch Customer Experience

Start der Magento EMEA Accelerator Webinar-Reihe

Magento-Webinar: B2B - Wachstum sichern durch Customer Experience

München, 22. Juli 2019 – Magento, der weltweit führende Anbieter von Cloud-basierten Digital-Commerce-Innovationen und ein Unternehmen von Adobe, startet seine EMEA Accelerator Webinar-Reihe. Den Anfang macht das Webinar “ B2B – Wachstum sichern durch Customer Experience„, das am 25. Juli 2019 um 15.00 Uhr stattfindet. Dann zeigen Henryk Fiedler, Senior Solutions Consultant bei Magento, und Stefan Willkommer, CEO von TechDivision, wie ein erfolgreiches B2B-Kundenerlebnis gelingt.

Wenn ihnen kein gutes Einkaufserlebnis geboten wird, sind Kunden heute schnell weg. Egal, ob online oder im Laden – das Kundenerlebnis muss hochwertig sein. Das gilt heute für B2C- ebenso wie für B2B-Commerce. Denn B2B-Kunden kennen erstklassige Erlebnisse aus ihrem Privatleben und erwarten diese auch im Unternehmensumfeld. Einfachheit, Performance und Personalisierung sind die Aspekte, die ein modernes B2B-Unternehmen seinen Kunden bieten muss.

In Europa werden 67 Prozent der B2B-Käufe heute durch digitale Erlebnisse beeinflusst. Deshalb hat Online-Commerce für Hersteller, Distributoren und Großhändler oberste Priorität. Ein erfolgreiches Beispiel hierfür ist PINO, ein deutscher Anbieter von Physiotherapie-Bedarf, der sein E-Commerce-Angebot mithilfe von Magento verbessert hat. Durch einfache Bedienbarkeit, Personalisierung, eine übersichtliche Preisanzeige und einen einzigartigen Konfigurator für Therapieliegen konnte PINO seine Conversion-Rate verdoppeln und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten um die Hälfte reduzieren.

Wie auch Sie von einer attraktiven B2B Customer Experience profitieren, erfahren Sie im Magento-Webinar am 25. Juli um 15.00 Uhr:
– Customer Experience: Die wichtigsten Herausforderungen für ein großartiges B2B-Kundenerlebnis.
– Personalisierung: Wie Sie die Erwartungen Ihrer Kunden genau treffen können.
– Konsistenz: Wie umsichtiges Daten-Management über alle Verkaufskanäle hinweg zum Erfolg führt.

Die Anmeldung zum Webinar erfolgt hier.

Magento, ein Unternehmen von Adobe, ist ein führender Anbieter von cloudbasierten Commerce-Innovationen für Händler und Unternehmen der B2C- und B2B-Branche. Zum wiederholten Mal wurde Magento im Gartner Magic Quadrant for Digital Commerce als Leader eingestuft. Neben seiner Digital-Commerce-Plattform bietet Magento ein leistungsstarkes Portfolio an cloudbasierten Omnichannel-Lösungen, die es Händlern ermöglichen, digitale und physische Einkaufserlebnisse nahtlos zu integrieren. Magento ist der führende Anbieter bei den Internet Retailer Top 1000 und den B2B E-Commerce 300 in den USA sowie den Top 500 Guides in Europa und Lateinamerika. Hierbei profitiert Magento von einem globalen Netzwerk von Lösungs- und Technologiepartnern, einer weltweit aktiven Entwickler-Community und dem größten Onlinemarktplatz für Erweiterungen, dem Magento Marketplace.
Weitere Informationen finden Sie unter https://magento.com/de

Firmenkontakt
Magento
Barbara Lopez-Diaz
. .
. .
.
magento@hbi.de
https://magento.com/de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
magento@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/magento-webinar-b2b-wachstum-sichern-durch-customer-experience/

ecx.io erhält Award beim Adobe Summit in London

ecx.io ist Adobe emerging Partner of the Year

Düsseldorf, 10.05.2017. Die Digitalagentur ecx.io – an IBM Company schwimmt weiterhin auf einer Erfolgswelle: beim diesjährigen Adobe Summit in London wurde sie als „Adobe emerging Partner of the Year 2016“ in der Region EMEA Central ausgezeichnet.

Der Partner Award würdigt ecx.io“s Leidenschaft, mit der Adobe Experience Cloud digitale Exzellenz zu schaffen. Die Auszeichnung ergänzt den kürzlich erreichten Status als „Global Alliance Partner“ als auch die existierenden Adobe Spezialisierungen, Adobe Analytics und Adobe Experience Manager. ecx.io“s Erfolg basiert auf einem hohen Maß an Expertise der Adobe Experience Cloud und einem starken Profil über alle Branchen hinweg. Die Full-Service Digitalagentur arbeitet kontinuierlich daran ihre Produktexpertise zu erweitern und innovative Lösungen in Kooperation mit dem führenden Anbieter für digitales Marketing umzusetzen.
„ecx.io gehört seit Langem zu unseren wichtigsten strategischen Partnern und konnte die Kompetenz und erfolgreiche Umsetzung im Adobe Digital Marketing Cloud-Umfeld erneut beweisen“, bestätigt Peter Cummings, Director of Partners and Alliances EMEA bei Adobe.

Entwicklung digitaler Spitzenleistung

Zum Jahresanfang 2016 vereinten ecx.io und IBM iX ihre Kräfte um Kunden bei der digitalen Transformation zu unterstützen. ecx.io dient nun als Kompetenzzentrum für die Adobe Digital Experience innerhalb IBM iX Europa. Dank der Partnerschaft werden Projekte über die gesamte Bandbreite der Adobe Experience Cloud umgesetzt, die auch eine Integration in e-Commerce, bestehende Systeme und kognitive Applikationen wie IBM Watson ermöglichen. IBM iX baut die globale Partnerschaft mit Adobe aus, um das Potential der Adobe Marketing Cloud mit iX“s Expertise in den Bereichen Design, Digital und Technologie zu ergänzen und somit nahtlose Kundenerlebnisse zu schaffen. ecx.io investiert zudem in die Erstellung eigener Adobe-basierter Assets und Accelerators für ihre „Innovation Library“.

Helmut Nachbauer, Managing Director und Partner bei ecx.io, erklärt stolz, „Der Award würdigt unsere Expertise und erstklassige Lösungen, die wir gemeinsam mit unserem langjährigen strategischen Partner Adobe entwickeln. Unsere Partnerschaft wird auch in Zukunft weiterhin Innovationen vorantreiben.“

ecx.io verfügt über ein hochgradig geschultes und zertifiziertes Team für Adobe Digital Experience Lösungen mit europaweiten Umsetzungsmöglichkeiten. Gemeinsam mit IBM iX werden nahtlose und effiziente digitale Kundenerlebnisse geschaffen, die ein hohes Maß an Kundenzufriedenheit erzielen.

Die strategische Partnerschaft mit Adobe ist ein Pfeiler von ecx.io“s anhaltendem Erfolg. Zu den gemeinsamen Kunden zählen Cyberport, KYOCERA, Uniper, Axalta, Erste Bank und zahlreiche weitere Referenzen.

ecx.io ist eine der erfolgreichsten Digital-Agenturen Europas – und als Teil der IBM iX Familie auch eine der größten weltweit. An den ecx.io Standorten in Düsseldorf, Bracknell, Varadin, Wels und Wien lösen über 300 Unternehmer, Kreative, Strategen, Denker und Geeks Herausforderungen rund um Digital Marketing und E-Commerce. Die gemeinsame Mission: creating digital success. Wir denken größer als Agenturen und kreativer als Beratungsunternehmen – mit der Power integrativer Lösungen.

Firmenkontakt
ecx.io germany GmbH
Judith Rehage
Plange Mühle 1
40221 Düsseldorf
+49 211 417432 – 0
presseservice@ecx.io
http://www.ecx.io

Pressekontakt
ecx.io germany GmbH
Judith Rehage
Plange Mühle 1
40221 Düsseldorf
+49 211 417 432 66
judith.rehage@ecx.io
http://www.ecx.io

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ecx-io-erhaelt-award-beim-adobe-summit-in-london/

dmexco 2017 praktisch ausgebucht: Pure Business treibt das Expo-Wachstum

(Mynewsdesk) #dmexco #2017 #expo

Pure Business: Kurz vor Ablauf der offiziellen Anmeldefrist verzeichnet die dmexco erneut ein deutliches Plus an Ausstellern und Fläche. Damit sind sechs Hallen auf einer Fläche von 100.000 QM nahezu gefüllt. Über 900 Unternehmen aus allen wichtigen Märkten der globalen Wirtschaft haben sich ihren Platz auf der dmexco frühzeitig gesichert. Der Anteil der internationalen Aussteller in Köln wächst voraussichtlich auf über 50 Prozent. Erstmals wird das dmexco Start-up Village mit über 150 ausgewählten Gründungsunternehmen in einer eigenen Halle positioniert. Unter dem Motto „Ramp Up Your Business“ kommen hier die potenziellen Kunden und Geschäftspartner direkt zu den Start-ups! Letzte Expo-Anmeldungen bis zum 30. April unter http://dmexco.de/registrierung/.

Köln, 20. April 2017 – Über 900 Aussteller aus aller Welt haben ihre Chance auf eine Teilnahme an der dmexco 2017 bereits genutzt. Trotz der erstmaligen Öffnung einer neuen sechsten Halle ist die Messe damit fast ausgebucht. Mit an Bord sind alle wichtigen Player und die führenden Unternehmen der globalen Digitalwirtschaft. Darunter Top-Brands wie u.a. Accenture, Adobe, Adform, Amazon, AOL/Yahoo (Oath), Bertelsmann, Deloitte, Discovery, eBay, Facebook, Google, Groupon, IBM, IPG Mediabrands, Microsoft, Omnicom, Oracle, PayPal, Publicis, Rakuten, Shazam, Salesforce, SAP, Sitecore, Spotify, Spryker, Telefonica, Twitter, Vice und Yandex. Das deutsche Digital Business ist mit bedeutenden Marktteilnehmern wie Axel Springer Media Impact, Bauer Advertising, Burda Community Network, Gruner & Jahr, iq media, Otto Group, Payback, Performance Media, IP/RTL Group, SevenOne Media, Spiegel QC, United Internet Media und Webtrekk nahezu vollständig auf der Messe vertreten. Als Neuaussteller nutzen u. a. Arvato, Deloitte Consulting, DocCheck, GS1, Media Plan, Neo@Ogilvy, Retail Media Group (Metro), Scholz & Friends und Typo3 die dmexco als wichtige Geschäftsplattform.

Internationale Aussteller nutzen die dmexco 2017 zur Expansion
Vor allem dank der erfolgreichen Positionierung in den letzten Jahren, im Rahmen der #roadtodmexco sowie den erfolgreichen Satellite-Events in London, Zürich und Tel Aviv registriert die dmexco eine deutlich gestiegene Nachfrage aus den Wachstumsmärkten Großbritannien, Israel und der Schweiz sowie aus den USA, Frankreich, Spanien und den Niederlanden. Neben den Gemeinschaftsständen aus der Schweiz und Israel erhält insbesondere der Länderpavillon Frankreich erneut starken Zuspruch. Damit wächst der Anteil der internationalen Aussteller, die die dmexco für ihr Neugeschäft und als „Gateway to Europe“ nutzen wollen.

Start-up Village: Business der Zukunft erhält eigene Halle
Mit der neuen sechsten Halle wächst die dmexco 2017 in der Gesamtfläche auf 100.000 Quadratmeter und nutzt erneut drei Eingänge. Mehr Platz für den wachsenden Flächenbedarf der Unternehmen wird geschaffen, indem in den Hallen 6 und 9 lediglich die Debate Hall und die Congress Hall verbleiben. Alle Seminare finden in diesem Jahr in der Halle 5.1. statt. Das dmexco Start-up Village belegt erstmals eine eigene Halle (5.2). Über 150 angesagte Newcomer aus Marketing, Medien oder Tech werden auf der dmexco 2017 neuartige Business-Ideen – vor allem aus dem Bereich Internet of Things – präsentieren, wertvolle Kontakte knüpfen und um den endgültigen Durchbruch pitchen. Zwischen Meeting-Units und den zwei Start-up Stages pulsiert hier für zwei Tage das Business der Zukunft!

Letzte Expo-Anmeldungen für die dmexco 2017 bis zum 30. April unter http://dmexco.de/registrierung/.

Vorschlag für Twitter:
#dmexco 2017 praktisch ausgebucht: Pure Business treibt das Expo-Wachstum – http://dmexco.de/registrierung/

Vorschlag für Facebook:
Pure Business: Kurz vor Ablauf der offiziellen Anmeldefrist verzeichnet die #dmexco erneut ein deutliches Plus an Ausstellern und Fläche. Damit sind sechs Hallen auf einer Fläche von 100.000 QM nahezu gefüllt. Über 900 Unternehmen aus allen wichtigen Märkten der globalen Wirtschaft haben sich ihren Platz auf der dmexco frühzeitig gesichert. Der Anteil der internationalen Aussteller in Köln wächst voraussichtlich auf über 50 Prozent. Erstmals wird das dmexco #Start-up Village mit über 150 ausgewählten Gründern in einer eigenen Halle positioniert. Unter dem Motto „Ramp Up Your Business“ kommen hier die potenziellen Kunden direkt zum Start-up! Letzte Expo-Anmeldungen bis zum 30. April unter http://dmexco.de/registrierung/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/prrc3v

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/dmexco-2017-praktisch-ausgebucht-pure-business-treibt-das-expo-wachstum-16008

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie setzt die digitale Agenda und treibt als Ideen- und Wachstumsmotor die nationale und internationale Wirtschaft voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen, wertvollen Neukontakten, inspirierenden Erkenntnissen und der Evaluierung von Geschäftsideen. Die dmexco steht damit für Pure Business, verbindet die entscheidenden Marktteilnehmer aus aller Welt und präsentiert die vielversprechendsten Strategien, Lösungen und Trends aus der Marketing Communications & Technology. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der digitalen Wirtschaft.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Die dmexco 2017 findet am 13. und 14. September 2017 in Köln statt. Alle Informationen sowie Fotos, Videos und O-Töne zur dmexco 2016 finden sich unter http://www.dmexco.de, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/dmexco-2017-praktisch-ausgebucht-pure-business-treibt-das-expo-wachstum-16008

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://shortpr.com/prrc3v

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dmexco-2017-praktisch-ausgebucht-pure-business-treibt-das-expo-wachstum/

Extensis wächst dank Innovationen und neuer strategischer Partner

2016 haben Digital Asset Management und Font-Management große Erfolge verzeichnet

Extensis wächst dank Innovationen und neuer strategischer Partner

PORTLAND, Oregon – 25.01.2017 – für Extensis, einen Geschäftsbereich der Celartem Inc., war das Jahr 2016 bezüglich der Produktinnovationen ein Rekordjahr. So brachte der Anbieter von Fontmanagement-Lösungen im Bereich Schriftenmanagement und Digital-Asset Management (DAM) viele neue Produkte auf den Markt. Das Unternehmen expandierte im vergangenen Jahr insbesondere in den europäischen Märkten und verzeichnete international einen starken Kundenzuwachs.

„2016 war prägend für Extensis“, sagt Osamu Ikeda, Präsident und CEO von Extensis. „Dank der fantastischen Leistungen unserer Entwicklungsteams und des Ausbaus strategischer Partnerschaften haben wir viele Neuheiten für die Branche eingeführt. Diese Innovationen stärken nicht nur unsere Angebotspalette, sondern dehnen die Nutzung des Font-Managements und DAMs auf ganz neue Arbeitsabläufe, Zielgruppen und Branchen aus.“

Zu den wichtigsten Innovationen im Jahr 2016 gehören:
– Suitcase TeamSync™, ein völlig neuer, Cloud-basierter Font-Manager, mit dessen Hilfe kreative Teams Schriftensammlungen problemlos untereinander austauschen können. Seit der Markteinführung im Mai wurden mehr als 2,25 Millionen Schriften über das sichere Cloud-Repository von Suitcase TeamSync freigegeben. Dabei haben die betreffenden Teams unzählige Stunden gespart, indem sie Probleme bei der Synchronisierung und Engpässe im Arbeitsprozess vermeiden konnten.
– Das branchenweit erste Auto-Aktivierungs-Plug-in für Adobe® After Effects®, mit dem sich Animationsdesigner auf die volle Leistung eines Schriftenmanagers stützen können dank der Lösungen von Extensis: Suitcase Fusion®, Suitcase TeamSync und Universal Type Server®.
– Eine neue mobile App für Suitcase Fusion 7 und Suitcase TeamSync, mit der Grafiker ihre Schriftensammlungen auf allen ihren iOS-Geräten – wie iPad® und iPhone® – benutzen können.
– Die erste Lösung, die automatische Autoaktivierungs-Plug-ins für Adobe® Creative Cloud® 2017-Anwendungen bereitstellt und Updates zeitgleich mit der Einführung von Adobe veröffentlicht.
– Smart Keywords für Extensis Portfolio™ 2016, eine der DAM-Lösungen, die eine automatische Schlüsselwortvergabe mittels fortschrittlicher Bilderkennungstechnologie bietet. Dank der Partnerschaft mit Clarifai, einem Artificial Intelligence-Unternehmen, entwickelt Extensis den Bereich DAM ständig weiter und spart nun mit Smart Keywords seinen Kunden Zeit und Ressourcen, die sie zuvor mit der manuellen Schlüsselwortvergabe verbracht haben.
– Bindeglied zwischen räumlichen Geodaten und DAM. 2016 hat Extensis die sogenannte MrSID®-Kompressionstechnologie in Portfolio 2016 integriert. Dabei arbeitete das Unternehmen eng mit LizardTech® zusammen, einem führenden Unternehmen im Bereich räumliche Informationstechnologie. Somit kann auch die Geo-Industrie die Stärken von DAM für sich nutzen. Portfolio 2016 unterstützt nicht nur die MrSID-Technologie für räumliche Geodaten, sondern katalogisiert auch die Metadaten für Dateien mit Geo-Referenzierungsdaten.

Extensis hat sein Spektrum nicht nur durch neue Innovationen erweitert, sondern auch seine Marktposition durch neue strategische Partnerschaften mit Clarifai, FADEL, LizardTech, Typefi und After Digital ausgebaut. Zudem ist das Unternehmen Mitglied im International Press Telecom Council (IPTC) und bei der International Association of Information Technology Asset Managers (IAITAM).

Durch diese Produktinnovationen und Partnerschaften konnte Extensis in den wichtigsten europäischen Regionen, darunter in den deutschsprachigen Ländern Österreich, Deutschland und Schweiz sowie in Frankreich, die höchsten Bestellquoten seit fünf Jahren verbuchen. Außerdem stieg der Zuwachs an Neukunden im Verlauf des Jahres stark an. Hinsichtlich der Kundenzufriedenheit verzeichnete Extensis die höchsten Bewertungen überhaupt.

Diese Ergebnisse spiegelten sich bei den Drittanbietern der DAM-Branche wider. Unter anderem rangierte Portfolio bei der KMWorld als „Trendsetting Product of 2016 auf Platz Eins und wurde von G2 Crowd, einer Community aus Business-Entscheidern, als „2017 Winter High Performer“, bewertet – basierend auf Kundenrezensionen,.

Wenn Sie mehr über die Lösungen von Extensis erfahren möchten, gehen Sie bitte auf http://www.extensis.com/de/ .

Über Extensis
Seit mehr als 20 Jahren ist Extensis führend in der Entwicklung und im Service von Software-Lösungen für professionelle Kreative und Arbeitsgruppen. Die Lösungen optimieren Arbeitsabläufe, sichern die Verwaltung von digitalen Dokumenten und Schriften und überwachen den Einsatz der Unternehmensschriften. Die preisgekrönten Server-, Desktop und Webservice Produkte werden von Hunderten der Fortune 5000 Unternehmen eingesetzt. Die Produktlinie von Extensis für Server- und Desktoplösungen umfasst Portfolio® für Digital Asset Management, Universal Type Server® für serverbasiertes Font Management und Suitcase Fusion® für Single User Font Management. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und ist in Portland im US-Bundesstaat Oregon sowie in Großbritannien ansässig. http://www.extensis.com/de

Über Celartem®
Celartem, Inc. firmiert unter Extensis. Alle Rechte vorbehalten. Extensis, das Extensis Logo, Suitcase Fusion, Suitcase TeamSync, Portfolio, Portfolio NetPublish, Portfolio Flow und Universal Type Server sind Marken oder eingetragene Marken von Extensis in den USA, Kanada, Europa und/oder anderen Ländern. Die Listung der Marken erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Marken, eingetragene Marken, Produktnamen, Unternehmensnamen, Marken- oder Leistungsbezeichnungen die genannt werden, sind Eigentum von Extensis oder den jeweiligen anderen Eigentümern.

Kontakt
shortways communications
Vera Sander
Belfortstr. 3
81667 München
0898906670
vsander@shortways.de
http://www.shortways.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/extensis-waechst-dank-innovationen-und-neuer-strategischer-partner/

Software.de – der Software Online Shop für Deutschland

Software.de - der Software Online Shop für Deutschland

Software.de – der Software Online Shop für Deutschland

Die GPC GmbH ist seit mehr als 16 Jahren erfolgreich am Markt tätig und wird ab sofort mit Software.de – einen neuen Geschäftsbereich erschließen. Ziel ist es, der Software Online Shop für Deutschland zu werden und die jeweils benötigten Programme für jeden Bereich anzubieten.
Der Firmensitz der GPC GmbH befindet sich in Ahrensfelde, in der Nähe der deutschen Hauptstadt Berlin und gehört zur europäischen Metropolregion Berlin/Brandenburg. Ein Blick in Richtung Politik bestätigt die Wahl des Unternehmens-Standortes.
Für die nächsten fünf Jahre wird das Bundesland Berlin, von einer rot-rot-grünen Koalition regiert. Der zwischen den drei Parteien vereinbarte Koalitionsvertrag ist nach Ansicht der Netzgemeinde digital. Bereits im zurückliegenden Wahlkampf versprachen alle großen Parteien, viel für Startups eines digitalen Berlin zu tun. Die aktuell gültige Koalitionsvereinbarung von SPD, Linkspartei und Grünen, bleibt in keiner Weise hinter den Erwartungen zurück. Diese widmet sich der Digitalisierung. 74-Mal kommt das Wort „Digital“ als grammatikalischer Präfix oder eigenes Wort in dem 250-Seiten-Text, des neuen Koalitionsvertrages vor. Hier heißt es in der Präambel klar und deutlich: „Die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft bietet große Chancen für Berlin.“ Das Berlin in puncto Software und Daten weit vorn mitmischt, zeigt sich in der jüngsten Entscheidung, des IT-Giganten google. Im Berliner Herzen, dem Kreuzberger Umspannwerk, wurde ein Campus für Firmengründer, von google geschaffen.
Vor diesem Hintergrund bietet Software.de – in seinem Sortiment individuelle Programme erfolgreicher Softwarekonzerne, wie Windows 7, Windows 10, Kaspersky, Office, Adobe, Sony Computer Entertainment und andere. Mit solchen Programmen können Kunden ihre persönlichen Arbeitsabläufe und Geschäftsprozesse, effizient nutzen und verbessern. Bei der Abwicklung von Kundenordern dient für eine nutzerfreundliche Lieferung, an Privat- und Businesskunden, dass eigene 2500 Quadratmeter große GPC Lager. Daher heißt die deutsche Antwort in Softwarefragen: Software.de

Wenn es um Software geht, heißt die Antwort: Software.de

Firmenkontakt
GPC GmbH
Anja Bergmann
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
030220566100
030220566199
Info@Software.de
http://www.Software.de

Pressekontakt
GPC GmbH
Ines Müller
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
030220566100
030220566199
Info@Software.de
http://www.Software.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/software-de-der-software-online-shop-fuer-deutschland/

Was tun bei einem Software Audit Lizenzprüfung?

Ein Lizenz Audit kann gestoppt werden!

Was tun bei einem Software Audit Lizenzprüfung?

Logo wireaudit.com

Was sollten Sie bei einem Software Audit tun?

Um sauber durch eine Lizenzprüfung zu kommen, sollten Sie auf keinen Fall alle Daten dem Softwarehersteller preisgeben. Es gibt viele Möglichkeiten
ein Software Audit dort enden zu lassen, wo es angefangen hat. Die Firma WIREAUDIT http://wireaudit.com – gegründet von Juristen und Wirtschaftsprüfern kennen einen rechtlich sauberen Weg die Software Lizenzprüfung erfolgreich zu beenden.

Was ist ein Microsoft Audit?

In vielen Fällen werden Unternehmen damit zum ersten Mal konfrontiert – dem Audit. Doch was ist überhaupt ein Audit? Der Begriff Audit wird vor allem im Finanzwesen für Bilanz- und Abschlussberichte verwendet.

Bei Microsoft bedeutet der Audit eine „Lizenzplausibilitätsprüfung“. Grundsätzlich läuft es in der Form ab, dass die Unternehmen gezielt von Microsoft-Auditoren kontaktiert und konkret aufgefordert werden, den gesamten Lizenzbestand in einer Excel-Liste preiszugeben. Dies diene der Überprüfung, ob das Unternehmen dem Softwarebestand entsprechend lizenziert sei. Das Ergebnis einer negativen Überprüfung bedeutet, dass nicht genügend autorisierte/plausible Lizenzen vorhanden sind. Dies führt zu einer Unterlizenzierung, die umgehend ausgeglichen werden muss – ggfs. werden Strafzahlungen erhoben.

Müssen wir kooperieren?
Was kann Microsoft einfordern?

Vielen Unternehmen ist dabei jedoch nicht klar, in welcher Form sie kooperieren müssen und welche Informationen Microsoft überhaupt verlangen darf. Denn wie für jede andere Leistung auch, die verlangt wird, bedarf es überhaupt einer Anspruchsgrundlage. Diese findet sich bei Microsoft in den Lizenzverträgen und nennt sich „Audit“-Klausel. Durch diese Klausel erhält Microsoft jedoch kein Eintrittsticket, um Ihr gesamtes Unternehmen zu durchleuchten. Der Audit ist also gerade kein Einfallstor, um ihren Lizenzbestand vollständig offenbaren zu müssen.

Mitunter führt diese Unkenntnis bei vielen Unternehmen dazu, dass sensible Interna weitergegeben werden. Das kann jedoch leicht und effizient verhindert werden. Oft scheitern die Klauseln bereits durch rechtswidrigen Inhalt. In jedem Fall jedoch umfasst des Überprüfungsrecht nicht pauschal Ihr gesamtes Unternehmen.

Wesentliche Unterschiede sind insbesondere in der Vertragsart mit dem Hersteller zu finden. Weitere vertragliche Prüfungspunkte spielen eine Rolle.

Je nach Prüfungsergebnis kann so der Audit bereits beendet werden, bevor er überhaupt begonnen hat.

Audit-„Anwälte“ und SAM!

Viele Unternehmen haben im Falle des Audits die richtige Idee – setzen diese aber leider nicht erfolgreich um. Richtigerweise wird Hilfe von außen gesucht. Diese Hilfe nennt sich dabei gern „Audit-Anwalt“. Dem Unternehmen wird die Durchführung der Überprüfung angeboten. Im Ergebnis werden dabei potentielle Summen in horrender Höhe abgewehrt, sodass nur noch ein wesentlich geringer Teil einer Unterlizenzierung übrig bleibt. Diese Unterlizenzierung auszugleichen wird dann sogleich im Zuge eines SAM („Software Asset Manager“) angeboten.

Leider wird dem Kunden dabei vorgehalten, dass diese „Audit-Anwälte“ von Microsoft zu der Prüfung autorisierte Partner sind. Es macht im Ergebnis keinen Unterschied, ob Microsoft den Audit letztlich selbst durchführt oder ein „Audit-Anwalt“ eingeschaltet wird. Oft wird mit einer „100%igen Erfolgsquote“ geworben. Diese Erfolgsquote spricht jedoch eher für Microsoft, als für den Kunden.

Was ist anders bei WIREAUDIT?

Der größte und zugleich wichtigste Unterschied ist, dass wir völlig unabhängig und frei agieren. Wir haben keinerlei Verbindung zu Microsoft und kooperieren mit keinem sonstigen Partner. Unser Auftrag wird ausschließlich mit der Idee durchgeführt, Ihr Unternehmen ohne jegliche Strafzahlungen und vermeidbaren Unterlizenzierungen durch den Audit zu bringen. Durch unsere Expertenteams, u.a. bestehend aus volljuristischen Kollegen, werden wir auch alle weiteren rechtlichen Mittel einsetzen, um Sie zu unterstützen.

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns über alle Fragen, die Sie zu diesem auf den ersten Blick komplexe Thema haben. Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Mit unserer Hilfe versprechen wir Ihnen, wirklich aufatmen und einem kommenden Audit entspannt entgegensehen zu können. Unser Versprechen an Sie – nur eine wichtige Nachricht:

„Audit erfolgreich beendet!“

WIREAUDIT gehört zur Vendax Investment L.P. und hat sich auf Lizenzprüfungen (Audit) von Softwareherstellern spezialisiert.

Wireaudit.com hat sich auf die Durchführung von Lizenz Audits von Softwareherstellern spezialisiert und ist seit 2004 auf dem internationalen Markt tätig.

Kontakt
Vendax Investment L.P.
Mark Edison
Schumannstr 27
60325 Frankfurt am Main
+49 (0)69 – 2474114 – 20
+49 (0)69 – 2474114 – 39
info@wireaudit.com
http://wireaudit.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/was-tun-bei-einem-software-audit-lizenzpruefung/

Extensis bringt das Schriftenmanagement auf Mobilgeräte

Dank der neuen Suitcase Fusion-App können Gestalter ihre Schriftensammlung auf ihren iOS-Geräten hochladen – wie etwa iPad und iPhone.

Extensis bringt das Schriftenmanagement auf Mobilgeräte

PORTLAND, Oregon – 27.09.2016 – Ab sofort gibt es eine neue Mobile-App von Extensis, einem Geschäftsbereich der Celartem Inc. Mithilfe der App können Grafiker die Schriften aus ihren privaten Schriftsammlungen auf ihren iOS-Geräten aktivieren und verwenden. Die App kann aus dem App Store® heruntergeladen werden und ermöglicht es den Benutzern von Suitcase Fusion® 7 oder Suitcase TeamSync®, ihre Schriftbibliotheken mit ihrem iPad® oder iPhone® zu synchronisieren – ohne zusätzliche Kosten.

„Wir von Extensis sehen es als unsere Aufgabe, den kreativen Profis das Leben zu erleichtern. Zum Beispiel sollen sie ihre Schriften überall dort benutzen können, wo sie diese gerade brauchen – unabhängig von der Plattform“, sagt Clint Daeuble, Product Owner im Bereich Font-Dienste bei Extensis. „Wir freuen uns sehr, dass uns das jetzt auch für iOS-Geräte gelungen ist. Egal, ob Sie für Ihr Projekt Muster bauen, für die Sie die aktuell angesagte, mobile Grafik-App verwenden, oder ob Sie PowerPoint- und Keynote-Präsentationen vorbereiten – mit Suitcase Fusion haben Sie alles, was Sie brauchen.“

Mit der Suitcase Fusion 7 Mobile-App können Gestalter
– kreativer sein. Denn sie nutzen alle Vorteile der modernen mobilen Grafik-Apps, einschließlich Adobe® Comp CC, und verwenden dabei ihre vorhandenen Schriftensammlungen;
– ihre Dokumente aufmöbeln. Denn Grafiker können jede iOS-unterstützte Schrift aus ihrer Sammlung aktivieren und verwenden, die sie für die Entwicklung ihrer Dokumente auf ihrem iOS-Gerät brauchen;
– eindrucksvollere mobile Präsentationen entwerfen. Die Schriften, die in Keynote® oder Microsoft® PowerPoint® Präsentationen verwendet werden, sehen auf iOS genauso aus wie auf OS X® oder Windows®.

Laden Sie die neue Suitcase Fusion Mobile-App gleich aus dem App Store® herunter.

Über Suitcase Fusion 7
Erst kürzlich wurde Suitcase Fusion 7 von der Macworld mit 4,5 von 5 Mäusen ausgezeichnet. Der professionelle Schriftmanager hilft Grafikern dabei, ihre Schriftensammlungen zu speichern, zu pflegen, zu verwalten sowie ohne Aufwand und effizient zu suchen. Suitcase Fusion 7 arbeitet mit sämtlichen in der Branche beliebten Designanwendungen wie Adobe Photoshop®, Adobe InDesign®, Adobe Illustrator®, Adobe InCopy, Adobe After Effects und QuarkXPress®.

Wenn Sie mehr über sämtliche Funktionen in Suitcase Fusion 7 erfahren möchten, gehen Sie bitte auf http://www.extensis.com/de/font-management/suitcase-fusion .

Weiterführende LINKs:
http://www.extensis.com/de/font-management/suitcase-fusion/
http://www.extensis.com/de/font-management/suitcase-teamsync/
Adobe, Creative Cloud, Illustrator, InDesign, Photoshop and After Effects are either registered trademarks or trademarks of Adobe Systems Incorporated in the United States and/or other countries.

Apple, the Apple logo, iPhone, iPad and Keynote are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. App Store is a service mark of Apple Inc.
Microsoft and PowerPoint are either registered trademarks or trademarks of Microsoft Corporation in the United States and/or other countries.

Über Extensis
Seit 20 Jahren ist Extensis führend in der Entwicklung und im Service von Software-Lösungen für professionelle Kreative und Arbeitsgruppen. Die Lösungen optimieren Arbeitsabläufe, sichern die Verwaltung von digitalen Dokumenten und Schriften und überwachen den Einsatz der Unternehmensschriften. Die preisgekrönten Server-, Desktop und Webservice Produkte werden von Hunderten der Fortune 5000 Unternehmen eingesetzt. Die Produktlinie von Extensis für Server- und Desktoplösungen umfasst Portfolio® für Digital Asset Management, Universal Type Server® für serverbasiertes Font Management und Suitcase Fusion® für Single User Font Management. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und ist in Portland im US-Bundesstaat Oregon sowie in Großbritannien ansässig. http://www.extensis.com/de

Über Celartem®
Celartem, Inc. firmiert unter Extensis.Alle Rechte vorbehalten. Extensis, Extensis Logo, Suitcase Fusion, Fontspiration, Portfolio, Portfolio NetPublish, Portfolio Flow und Universal Type Server sind Marken oder eingetragene Marken von Extensis in den USA, Kanada, Europa und/oder anderen Ländern. Die Listung der Marken erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Marken, eingetragene Marken, Produktnamen, Unternehmensnamen, Marken- oder Leistungsbezeichnungen die genannt werden, sind Eigentum von Extensis oder den jeweiligen anderen Eigentümern.

Kontakt
shortways communications
Vera Sander
Belfortstr. 3
81667 München
0898906670
vsander@shortways.de
http://www.shortways.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/extensis-bringt-das-schriftenmanagement-auf-mobilgeraete/

Hauptsponsor Adobe bringt das Experience Business auf die dmexco 2016

(Mynewsdesk) #dmexco #2016 #experience

Mit Adobe präsentiert die dmexco 2016 ihren offiziellen Platin Sponsor und gleichzeitigen Gold Sponsor Conference. Inhaltlich steht Adobes dmexco Engagement ganz im Zeichen eines neuen Kundenerlebnisses, das für Marketing-, Media- und Kommunikationsindustrie zunehmend an Bedeutung gewinnt. Klar scheint: Um heute und in Zukunft erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen ins „Experience Business“ durchstarten. Wie sie das am effizientesten anstellen, zeigt Adobe auf der dmexco 2016 in Halle 7 (Stand A11 B016).

Köln, 12. September 2016 – Als Hauptsponsor der dmexco 2016 macht Adobe das Zeitalter des Experience Business in Halle 7 (Stand A11 B016) hautnah erlebbar und nutzt die globale Business- und Innovationsplattform für eine deutlich erweiterte Präsenz. Im Fokus des vielschichtigen Engagements steht dabei vor allem die Frage, wie sich Content und Daten so kombinieren lassen, dass überzeugende digitale Erlebnisse für die Kunden entstehen. Zusammen mit seinen Partnern Arvato, dmc, Ecx.io, Namics, Publicis Pixelpark, Profondo Reply und Unic präsentiert Adobe zukunftsweisende Demoszenarien und konkrete Best Cases der Adobe Marketing Cloud zu den Bereichen Customer Experience, Cross-Channel Marketing, Data-driven Marketing, Mobile Marketing und Programmatic Advertising. Die Digitalexperten von Adobe informieren zudem über alle aktuellen Neuerungen der Adobe Marketing Cloud und stehen jederzeit für vertiefende persönliche Gespräche zur Verfügung. Ein weiteres Highlight der diesjährigen dmexco-Präsenz: Wie sich die Offline- mit der Onlinewelt verbinden lässt, damit das Markenerlebnis und die Customer Experience im stationären Handel nicht länger hinter der digitalen Shoppingwelt hinterherhinkt, zeigt die interaktive Installation „The Future of Shopping“ direkt am Adobe-Stand.

Wertvolles Praxis-Wissen für den Einstieg ins Experience Business
Auf ihrem Weg ins Experience Business unterstützt Adobe die Unternehmen jedoch nicht nur am eigenen Stand, sondern auch im Rahmen des hochkarätigen Conference-Programms der dmexco 2016. Wie Marken auf konsistente, relevante und persönliche Kundenerlebnisse setzen können, das erklären z.B. Suresh Vittal, Vice President of Marketing Strategy bei Adobe, und Andy Gall, CTO Red Bull Media House, in der exklusiven Session „The Power of Great Experiences“ (14.09., Congress Hall, 13.45 Uhr) auf der Hauptbühne. Den wachsenden Einfluss von Daten auf das Content Marketing skizziert hingegen Timo Kohlberg, Product Marketing Manager bei Adobe, im Seminar „Leading the Experience Business Wave by turning Data and Content into Context“ (15.09., Seminar 4, 10.00 Uhr). Denn nur mit den richtigen Inhalten, die zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal an die richtige Person übermittelt werden, lässt sich die viel beschworene Customer Experience tatsächlich umsetzen.

Stefan Ropers, Managing Director Central Europe bei Adobe: „Als globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft gehört die dmexco zu den absoluten Must-Events. Mit dem bisher größten dmexco-Engagement von Adobe möchten wir die Marketer aus aller Welt dabei unterstützen, die Digitalisierung im Sinne ihrer Kunden weiter voranzutreiben. Alle Aspekte eines Unternehmens sind heute von der Digitalisierung betroffen: Prozesse, Infrastruktur, Systeme und Geschäftsmodelle. Alles ist oder wird digital. Alles verändert sich. Adobe stellt in diesem Kontext die passenden Lösungen zur Verfügung.“

Christian Muche und Frank Schneider, beide dmexco: „Wir freuen uns sehr, mit Adobe einen Hauptsponsor an unserer Seite zu haben, der die immer wichtiger werdende Customer Experience auf der dmexco ins Visier nimmt. Als eines unserer Trendthemen spielt sie sowohl in der Expo als auch in der Conference eine zentrale Rolle. Mit der neuen Experience Hall haben wir nicht zuletzt eine komplett neue Themenwelt geschaffen, die die aktuellen Entwicklungen und Marketingmöglichkeiten einer neuartigen Customer Experience im Umfeld zukunftsweisender Technologien beleuchtet. Adobe unterstützt die dmexco somit auch inhaltlich ideal und ist der perfekte Partner für uns!“

Die Adobe-Termine auf der dmexco 2016 im Überblick:
• Session „The Power of Great Experiences“
  Suresh Vittal (Vice President of Marketing Strategy bei Adobe) & Andy Gall (CTO Red Bull Media House)
  14.09., 13.45 Uhr, Congress Hall
• Seminar „Leading the Experience Business Wave by turning Data and Content into Context“
  Timo Kohlberg, Product Marketing Manager bei Adobe
  15.09., 10.00 Uhr, Seminar 4

Vorschlag für Twitter:
Hauptsponsor #Adobe bringt das Experience Business auf die #dmexco #2016 – http://adobe-news.de/016/dmexco/register/anmeldung.html

Vorschlag für Facebook:
Mit Adobe präsentiert die dmexco 2016 ihren offiziellen Platin Sponsor und gleichzeitigen Gold Sponsor Conference. Inhaltlich steht Adobes dmexco Engagement ganz im Zeichen eines neuen Kundenerlebnisses, das für Marketing-, Media- und Kommunikationsindustrie zunehmend an Bedeutung gewinnt. Klar scheint: Um heute und in Zukunft erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen ins „Experience Business“ durchstarten. Wie sie das am effizientesten anstellen, zeigt Adobe auf der dmexco 2016 in Halle 7 (Stand A11 B016). Näheres unter http://adobe-news.de/016/dmexco/register/anmeldung.html

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ki221j

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/hauptsponsor-adobe-bringt-das-experience-business-auf-die-dmexco-2016-24378

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie verbindet die reale Wirtschaft mit visionären Trends und definiert die kommerziellen Potenziale von morgen. Innerhalb weniger Jahre hat sich die dmexco zum Vorreiter der digitalen Transformation entwickelt und treibt als Wachstumsmotor die globale Digiconomy voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen. Wertvollen Neukontakten. Der Evaluierung von Geschäftsideen. Neuen Standards der digitalen Wirtschaft. Maximaler Wertschöpfung und konkreten Mehrwerten. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der Digiconomy.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Alle Informationen zur dmexco 2016 (14. & 15. September in Köln) sowie Fotos, Videos und O-Töne der dmexco 2015 finden sich unter www.dmexco.de: http://www.dmexco.de/, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo.

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco2016@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/hauptsponsor-adobe-bringt-das-experience-business-auf-die-dmexco-2016-24378

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco2016@faktor3.de
http://shortpr.com/ki221j

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hauptsponsor-adobe-bringt-das-experience-business-auf-die-dmexco-2016/

LIVE-WEBCAST: Ein neuer, cloudbasierter Weg, Schriften mit Ihrem Team zu teilen

Extensis zeigt in seinem Webcast, wie kreative Teams synchron an einem Projekt arbeiten können – schnell, einfach und gesetzeskonform.

LIVE-WEBCAST: Ein neuer, cloudbasierter Weg, Schriften mit Ihrem Team zu teilen

PORTLAND, Oregon – 06.09.2016 – Extensis, ein Geschäftsbereich der Celartem Inc., bietet einen praxisnahen und aufschlussreichen Webcast zum Thema cloudbasierter Schriftenserver an. Interessierte können sich am Donnerstag, den 15. September 2016 um 11:00 Uhr MEZ live darüber informieren, warum serverbasiertes Fontmanagement Sinn macht und wie Suitcase TeamSync kreativen Teams hilft, perfekt zusammenzuarbeiten.

Fehlende oder falsche Schriften lassen ein Projekt schnell ins Stocken geraten. Und wenn dann noch Schriften im Umlauf sind, für die man keine Lizenzen hat, sind die Probleme vorprogrammiert. Ein Desaster für jedes Unternehmen.

Webcast-Moderator Torsten Köbel sensibilisiert die Teilnehmer nicht nur für die Thematik, sondern er zeigt auch auf, wie man ganz einfach für Abhilfe sorgen und Konflikte von vorneherein vermeiden kann. Schließlich hat Extensis eigens dafür das Produkt Suitcase TeamSync entwickelt. Der Extensis Country Manager für DACH erläutert bei der Vorführung des Cloud-basierten Schriftenservers unter anderem, wie Kreative immer synchron mit ihrem Team arbeiten können, wenn sie die Schriftenbibliothek ihres Unternehmens teilen. Eine hilfreiche Information, denn die gemeinsame Schriftbibliothek macht Schluss mit kreativen Engpässen, wie sie bislang durch die Schriften-Synchronisierung entstanden sind.

In dem Webcast wird ebenfalls deutlich, wie schnell sich alle Nutzer mit dem System verbinden können. Nicht zuletzt dank der Auto-Aktivierungen für Schriften in den beliebtesten Designanwendungen – unter anderem in der Adobe Creative Cloud® 2015 wie: Adobe Photoshop®, Adobe InDesign®, Adobe Illustrator® und Adobe InCopy sowie QuarkXPress®. Was viele auch interessieren wird: Mit Suitcase TeamSync steht auch das neue Plug-In für Adobe After Effects von Extensis zur Verfügung.

Neben solchen und vielen anderen nützliche Tipps, beantwortet Torsten Köbel während des Live-Events auch Fragen der Teilnehmer. Wer sich anmeldet, bekommt im Anschluss an den Live-Termin eine Aufzeichnung des Webcasts zugesandt. Auf diese Weise können bei Bedarf auch die Kollegen davon profitieren.

Für den Live-Event am 15. September 2016 um 11:00 Uhr MEZ kann man sich noch bis kurz vor Schluss hier anmelden: http://bit.ly/2c8ZGg2 Am besten merken Sie sich den Termin schon einmal in Ihrem Kalender vor.

Über Extensis
Seit 20 Jahren ist Extensis führend in der Entwicklung und im Service von Software-Lösungen für professionelle Kreative und Arbeitsgruppen. Die Lösungen optimieren Arbeitsabläufe, sichern die Verwaltung von digitalen Dokumenten und Schriften und überwachen den Einsatz der Unternehmensschriften. Die preisgekrönten Server-, Desktop und Webservice Produkte werden von Hunderten der Fortune 5000 Unternehmen eingesetzt. Die Produktlinie von Extensis für Server- und Desktoplösungen umfasst Portfolio® für Digital Asset Management, Universal Type Server® für serverbasiertes Font Management und Suitcase Fusion® für Single User Font Management. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und ist in Portland im US-Bundesstaat Oregon sowie in Großbritannien ansässig. http://www.extensis.com/de

Über Celartem®
Celartem, Inc. firmiert unter Extensis.Alle Rechte vorbehalten. Extensis, Extensis Logo, Suitcase Fusion, Fontspiration, Portfolio, Portfolio NetPublish, Portfolio Flow und Universal Type Server sind Marken oder eingetragene Marken von Extensis in den USA, Kanada, Europa und/oder anderen Ländern. Die Listung der Marken erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Marken, eingetragene Marken, Produktnamen, Unternehmensnamen, Marken- oder Leistungsbezeichnungen die genannt werden, sind Eigentum von Extensis oder den jeweiligen anderen Eigentümern.

Kontakt
shortways communications
Vera Sander
Belfortstr. 3
81667 München
0898906670
vsander@shortways.de
http://www.shortways.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/live-webcast-ein-neuer-cloudbasierter-weg-schriften-mit-ihrem-team-zu-teilen/

Neuer Cloud-basierter Schriftenserver für Kreativteams von Extensis

Von den Machern von Suitcase Fusion gibt es nun Suitcase TeamSync, einen neuen professionellen Schriftenserver, mit dem jeder Grafiker im Team Zugriff auf die gesamte Schriftenbibliothek seines Unternehmens hat.

Neuer Cloud-basierter Schriftenserver für Kreativteams von Extensis

PORTLAND, Oregon – 17. Mai 2016 – Seit heute ist eine neue, Cloud-basierte Schriftenmanagement-Lösung von Extensis®, einem Geschäftsbereich der Celartem Inc., erhältlich: Suitcase TeamSync. Der neue Server ist eine sinnvolle Ergänzung zum bewährten Font-Manager Suitcase Fusion®.

Die neue Font-Management-Lösung nutzt die Standardanwendung Suitcase Fusion als Frontend und speichert Schriften sicher in einer Cloud-basierten Ablage. TeamSync ermöglicht es, andere Teammitglieder einzuladen, einem Projektteam beizutreten. Mit einem einzigen Klick. Die gemeinsame Schriftbibliothek macht Schluss mit kreativen Engpässen, wie sie bislang durch die Schriften-Synchronisierung entstanden sind.

„Wenn in einem Team verschiedene Versionen der gleichen Schriftart verwendet werden, gibt es oft Probleme. Der Textumbruch ist plötzlich anders, fehlende Schriften oder sogar fehlende Glyphen können ein Projekt völlig aus dem Ruder laufen lassen. Für solch ein Fiasko haben Grafiker einfach keine Zeit“, erklärt Torsten Köbel, Country Manager, Deutschland bei Extensis. „Um wie eine gut geölte Maschine zusammenzuarbeiten, muss jeder Zugriff auf exakt die gleichen Schriften haben. Suitcase TeamSync löst diese Konflikte, damit die Teams keine Zeit verlieren und sich auf das konzentrieren können, worin sie am besten sind: brillante Arbeiten entwickeln.“

Mit Suitcase TeamSync können Teams ihre gesamte Schriftenbibliothek finden, vergleichen und organisieren – mithilfe der gewohnten Suitcase Fusion-Tools. TeamSync ist einfach und ohne IT-Unterstützung zu installieren. Da weder Server-Hardware noch ein komplexes Benutzermanagement dazu notwendig sind, ist es ideal für kleine, interne Teams, Agenturen oder für die Zusammenarbeit mit Freelancern auf Projektbasis. Darüber hinaus basiert Suitcase TeamSync auf der Cloud-Technologie von Amazon, damit alle Grafiker im Team jederzeit sicheren Zugriff auf ihre komplette Schriftensammlung haben.

Die wichtigsten Funktionen:
– Cloud-Synchronisation: Sie ermöglicht Designern, ihre Schriftensammlungen mit ihrem Team zu teilen sowie von einem zweiten Gerät auf diese zuzugreifen.
– Auto-Aktivierungen für Schriften: unter anderem in der Adobe Creative Cloud® 2015 wie Adobe Photoshop®, Adobe InDesign®, Adobe Illustrator® und Adobe InCopy sowie QuarkXPress®. Mit Suitcase TeamSync steht auch das neue Plug-In für Adobe After Effects von Extensis zur Verfügung.
– Patentierte Font Sense™-Technologie von Extensis: Sie identifiziert Schriften und findet genau den passenden Schriftschnitt.
– Stabile Such- und Vorschaufunktionen: Sie erleichtern Schriftarten zu finden oder ähnliche zu suchen und zeigen alle ausgewählten Schriften in einer Textvorschau.

Preise und Verfügbarkeit
Suitcase TeamSync ist durch ein Abonnement lizenziert, das Arbeitsgruppen, egal welcher Größe, unterstützt. Die Teams können andere Benutzer einladen, auf ihre Schriftenbibliotheken zuzugreifen sowie neue Benutzerkonten zuweisen oder Lizenzen ergänzen, wenn sich die Projektteams ändern. Im Abonnement sind kostenlose Upgrades enthalten, so dass den Kreativen immer die neuesten Funktionen zur Verfügung stehen.

Suitcase TeamSync ist in Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch verfügbar.

Weitere Informationen zu sämtlichen Funktionen von Suitcase TeamSync finden Sie auf http://www.extensis.com/de/font-management/suitcase-teamsync/

30-Tage-Demo
Eine kostenlose 30-Tage-Testversion, einschließlich aller neuen Funktionen, kann hier http://www.extensis.com/de/font-management/suitcase-teamsync/kostenlose-testversion/ heruntergeladen werden.

Über Extensis
Seit 20 Jahren ist Extensis führend in der Entwicklung und im Service von Software-Lösungen für professionelle Kreative und Arbeitsgruppen. Die Lösungen optimieren Arbeitsabläufe, sichern die Verwaltung von digitalen Dokumenten und Schriften und überwachen den Einsatz der Unternehmensschriften. Die preisgekrönten Server-, Desktop und Webservice Produkte werden von Hunderten der Fortune 5000 Unternehmen eingesetzt. Die Produktlinie von Extensis für Server- und Desktoplösungen umfasst Portfolio® für Digital Asset Management, Universal Type Server® für serverbasiertes Font Management und Suitcase Fusion® für Single User Font Management. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und ist in Portland im US-Bundesstaat Oregon sowie in Großbritannien ansässig. http://www.extensis.com/de

Über Celartem®
Celartem, Inc. firmiert unter Extensis.Alle Rechte vorbehalten. Extensis, Extensis Logo, Suitcase Fusion, Fontspiration, Portfolio, Portfolio NetPublish, Portfolio Flow und Universal Type Server sind Marken oder eingetragene Marken von Extensis in den USA, Kanada, Europa und/oder anderen Ländern. Die Listung der Marken erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Marken, eingetragene Marken, Produktnamen, Unternehmensnamen, Marken- oder Leistungsbezeichnungen die genannt werden, sind Eigentum von Extensis oder den jeweiligen anderen Eigentümern.

Kontakt
shortways communications
Vera Sander
Belfortstr. 3
81667 München
0898906670
vsander@shortways.de
http://www.shortways.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neuer-cloud-basierter-schriftenserver-fuer-kreativteams-von-extensis/

TutKit.com – Streaming und Downloads für Lernende und Kreative

TutKit.com - Streaming und Downloads für Lernende und Kreative

Über 5.000 Video-Trainings und 8.000 Vorlagen bietet TutKit.com

Flyer gestalten und Broschüren layouten, Bilder aufpolieren und Videos mit Effekten aufwerten, Websites entwickeln und Marketingstrategien konzipieren … der Anspruch an Kreative beinhaltet heute vor allem das Wissen zur Umsetzung guter Ideen.

www.TutKit.com ist die zeitgemäße E-Learning-Antwort auf grundlegende sowie detailsuchende Fragen der Kreativ-Community. Über 5.000 Video-Trainings und Texttutorials stehen zur individuellen Lernbereicherung bereit und über 8.000 Presets und Vorlagen können direkt heruntergeladen und für eigene (und Kunden-) Projekte genutzt werden. Statt einzelner Paketpreise haben Mitglieder dabei in einer Flatrate für monatlich ab 9,95 EUR Zugriff auf die Kreativ-Inhalte.

Wissen erweitern und Gestaltungsprozesse beschleunigen

Die gebotenen Tutorials decken ein breites Spektrum an Herausforderungen aus der Kreativ- und Medienbranche ab. Adressiert werden unter anderem die Bereiche Grafik-Design und Publishing, Fotografie und Bildbearbeitung, 3D-Modellierung und Motion-Design, App-Entwicklung und Webgestaltung sowie Office-Lösungen und Marketing-Know-how. Vom Neueinsteiger bis zum versierten Anwender erhalten TutKit-Mitglieder Anleitungen und Kurse, die sowohl in grundlegende Aspekte einführen als auch Profi-Wissen aus der erfolgreichen Agenturpraxis vermitteln. Ob Basics und Tricks zu Programmen wie Photoshop und InDesign oder Expertenwissen, vermittelt an konkreten Beispielprojekten – auf TutKit.com lassen sich professionelle Kompetenzen auf allen Ebenen erlernen und ausbauen. Schritt für Schritt und Lektion für Lektion begleiten Lernende die Ausführungen erfahrener Kreativmacher und können die Inhalte dabei meist an bereitstehende Arbeitsmaterialien praktisch selbst nachvollziehen. Wissen erweitern und Arbeitsprozesse beschleunigen – jederzeit und nach persönlichem und professionellem Bedarf.

Moderne Design-Vorlagen und Illustrationen für eigene Projekte

Neben dem E-Learning-Angebot sind darüber hinaus professionell erstellte Design-Vorlagen, Illustrationen und Presets zur Inspiration und direkten Nutzung verfügbar. Drucksachen wie Einladungs- und Visitenkarten, Flyer und Plakate, Aktionen zur schnellen und effizienten Bildbearbeitung, Illustrationen und Motive zu speziellen Themen wie Weihnachten oder Musikveranstaltungen oder Themes und Onepager für den modernen Webauftritt sind nur einige Beispiele. Perfekt für Agenturen: alle Vorlagen können auch in kommerziellen Kundenprojekten ohne das Setzen eines Credits verwendet werden.
Dem Umfang der Downloads sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt und alle Dateien können ohne den Umweg über zusätzliche Apps von überall direkt bezogen werden. Kreativschaffende holen sich jeweils genau das, was sie für ihren Erfolg brauchen und in der Menge, die sie benötigen. Kein Datenlimit und kein Zwang zur Nutzung umständlicher Applikationen. Zudem gilt, dass den Nutzern nach Beendigung der Mitgliedschaft alle einmal heruntergeladenen Inhalte weiterhin und damit lebenslang zur Verfügung stehen.

Die Macher hinter TutKit.com: eine erfolgreiche Agentur
Hinter TutKit.com steckt die Agentur 4eck Media, die bereits mit vier Awards ausgezeichnet wurde und in der Designszene vor allem als Betreiber von PSD-Tutorials.de, Deutschlands größter Community für Bildbearbeitung mit Photoshop, bekannt geworden ist. Mehr Informationen zu den Machern von TutKit.com gibt es hier: www.4eck-media.de

Die Macher hinter TutKit.com: eine erfolgreiche Agentur

Hinter TutKit.com steckt die Agentur 4eck Media, die bereits mit vier Awards ausgezeichnet wurde und in der Designszene vor allem als Betreiber von PSD-Tutorials.de, Deutschlands größter Community für Bildbearbeitung mit Photoshop, bekannt geworden ist. Mehr Informationen zu den Machern von TutKit.com gibt es hier: www.4eck-media.de

Kontakt
4eck Media GmbH & Co. KG
Stefan Petri
Papenbergstr. 43
17192 Waren (Müritz)
+491747330699
stefanstp08@gmail.com
http://4eck-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tutkit-com-streaming-und-downloads-fuer-lernende-und-kreative/

Adobe Captivate Prime spricht jetzt auch Deutsch

Adobe Captivate Prime spricht jetzt auch Deutsch

Für ein besseres eLearning-Erlebnis ist Adobe Captivate Prime ab sofort auch in einer deutschen Fassung erhältlich. Das Cloud-basierte Learning Management System (LMS) ermöglicht dadurch nun auch hierzulande Personalentwicklern, schnell und einfach Lernprogramme plattformübergreifend zur Verfügung zu stellen.

Adobe Captivate Prime ist eine leistungsstarke und intuitiv zu bedienende Lern- und Lehr-Plattform für die Aus- und Weiterbildung in Unternehmen. Personalentwickler können damit auf effiziente Weise Mitarbeitern vielfältige Schulungsinhalte auf dem Desktop und am Tablet präsentieren sowie ihre Fortschritte verfolgen. Seit August 2015 stand Captivate Prime auf Englisch zur Verfügung, nun ist die Lösung auch vollständig auf Deutsch und Französisch erhältlich.

Captivate Prime ist für eine kurze Lernkurve und einen geringen Einrichtungsaufwand optimiert. Personalentwickler benötigen im Schnitt nicht mehr als 90 Minuten, um Nutzer zu registrieren, das Firmenlogo hinzuzufügen, Lernmodule anzulegen und Lernenden Schulungspläne zuzuweisen.

Schulungsteilnehmer können die Inhalte wahlweise auf dem Desktop oder per App auf Android -Tablets und iPads betrachten. Der integrierte Fluidic Player spielt praktisch jeden eLearning-Inhalt unabhängig vom Ausgabeformat ab. Adobe Captivate Prime ist unter anderem kompatibel zu Inhalten aus führenden eLearning-Tools wie zum Beispiel Adobe Captivate 9. Ob PDFs, PowerPoint-Präsentationen, Word-Dokumente, Videos oder andere eLearning-Formate – alles lässt sich über ein Wiedergabe-Fenster betrachten. Weder lenken Pop-up-Fenster ab, noch müssen Plug-ins installiert werden.

Eine Internetverbindung ist nicht zwingend nötig, sodass Mitarbeiter die Trainingsmaterialien auch offline, zum Beispiel in der Bahn, nutzen können. Mittels einer Notizfunktion können Teilnehmer Lehrenden und Personalentwicklern direkt über die Plattform Nachrichten zukommen lassen.

Für eine besonders gute Übersichtlichkeit ist die Oberfläche auf das Wesentliche reduziert und für die jeweiligen Nutzerrollen maßgeschneidert. So haben Lernende ihr Trainingspensum auf ihrem persönlichen Dashboard stets im Blick, Lehrende wiederum können komfortabel die Lernfortschritte verfolgen, um systematisch Wissenslücken zu füllen und Unternehmensziele zu erreichen.

Adobe Captivate Prime ist ab sofort auf Deutsch verfügbar und wird pro registrierten Anwender lizenziert (ab 4 Euro pro Monat im Jahresabo). Adobe Captivate 9 ist für 35,69 Euro pro Monat im Jahresabo erhältlich oder kann auch käuflich für 1307 Euro erworben werden. Neukunden können Captivate Prime bzw. Captivate 9 zunächst kostenlos testen.

Über Adobe Systems

Adobe ist der weltweit führende Anbieter von Software und Online-Services für Digitale Medien und Digitales Marketing. Drei leistungsstarke Cloud-Lösungen ermöglichen Kunden innovative digitale Inhalte zu kreieren, zielgenau auf allen relevanten Kanälen zu veröffentlichen, den Erfolg zu messen und kontinuierlich zu optimieren.

Die Adobe Creative Cloud bietet inzwischen über 6 Millionen Mitgliedern mit nur einem Abo direkten Zugriff auf weltweit führende Desktop-Tools wie Photoshop CC, Mobile-Apps wie Adobe Slate und Webangebote wie Behance und den Bilderservice Adobe Stock. Die professionelle PDF-Plattform Adobe Document Cloud erlaubt Anwendern jederzeit und überall Dokumente zu erstellen, zu genehmigen, zu unterschreiben, zurückzuverfolgen und zu verwalten – ob am Desktop-Rechner oder auf dem Smartphone und Tablet. Die Adobe Marketing Cloud ermöglicht es Unternehmen, mithilfe von Big Data ihre Nutzer über alle Devices und digitalen Touchpoints hinweg personalisiert anzusprechen und zu aktivieren.

Adobe beschäftigt weltweit über 13.000 Menschen bei einem Jahresumsatz von 4,8 Milliarden US-Dollar (im Finanzjahr 2015). Die Adobe Systems GmbH in München steuert Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Firmenkontakt
Adobe Systems GmbH
Livia Sedlmeir
Georg-Brauchle-Ring 58
80992 München
04067944644
adobe_dm@faktor3.de
www.adobe.com

Pressekontakt
FAKTOR 3 AG
Sebastian von Sobbe
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
04067944644
adobe_dm@faktor3.de
www.faktor3.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/adobe-captivate-prime-spricht-jetzt-auch-deutsch/

Flexera Software empfiehlt dringendes Sicherheitsupdate für Adobe Flash

Zero-Day Vulnerability in Adobe Flash Player / AIR 20 kann für Angriffe auf End-of Life-Version 19 genutzt werden

Flexera Software empfiehlt dringendes Sicherheitsupdate für Adobe Flash

Kasper Lindgaard, Director of Secunia Research von Flexera Software

München, 19. Januar 2016 – Secunia Research von Flexera Software , ein führender Anbieter von Vulnerability Management Software Lösungen, hat die aktuellen Country Reports für Deutschland, Österreich und die Schweiz im vierten Quartal 2015 veröffentlicht. Der Sicherheitsreport zeigt: Die End-of-Life-Version Adobe Flash Player 19 – eines der bei Hackern beliebtesten Programme – findet sich auf 75% aller privaten PCs in Deutschland (A: 74%, CH: 78%). Das Programm kann von Hackern über eine am 28. Dezember aufgedeckte Zero-Day Vulnerability in Adobe Flash Player / AIR 20 angegriffen werden. Secunia Research hat diese Schwachstelle als „äußerst kritisch“ eingestuft, da sie aus der Ferne von Datendieben genutzt werden kann, um ohne Authentifizierung willkürlichen Code auszuführen.

„Die in Adobe Flash Player / AIR 20 entdeckte Sicherheitslücke macht es wichtiger denn je, Adobe Flash Anwendungen auf den neuesten Sicherheitsstand zu bringen und End-of-Life-Programme vom Rechner zu deinstallieren“, erklärt Kasper Lindgaard, Director of Secunia Research von Flexera Software. „Adobe Flash ist bei Hackern und Datendieben und entsprechenden Exploit Kits sehr beliebt. Es zählt zu den am weitesten verbreiteten Programmen und kann dazu genutzt werden, auf unterschiedliche Plattformen im privaten wie geschäftlichen Umfeld zuzugreifen. Unternehmen vermeiden es daher, Adobe Anwendungen in der Nähe von sicherheitskritischen Prozessen einzusetzen. Privatpersonen allerdings sind oft weniger vorsichtig.“

Ergebnisse des DACH Country Reports im Überblick:

– Adobe Flash Player 19 ist auf 75% von privaten PCs in Deutschland installiert (A: 74%, CH: 78%). Die End-of-Life-Version wird vom Hersteller nicht mehr mit Updates unterstützt und entspricht so nicht mehr den neuesten Sicherheitsstandards. Schwachstellen in neuen Versionen werden für Angriffe auf ältere Versionen genutzt, die deshalb dringend deinstalliert werden sollten.

– 11,4% aller Nicht-Microsoft-Programme auf deutschen Privat-PCs sind ungepacht (A: 12%, CH: 11,3%). Bei Microsoft-Anwendungen hingegen finden sich nur 4,7% ohne Patches (A: 4,2%, CH: 3,9%). Insgesamt sind auf deutschen Computern durchschnittlich 80 Programme von 29 verschiedenen Anbietern installiert. Dabei stammen 30 (37%) der Anwendungen von Microsoft. In Österreich liegt die Zahl der durchschnittlich installierten Programmen von Microsoft bei 31 (39%) sowie 48 von anderen Anbietern. In der Schweiz finden sich auf privaten PCs durchschnittlich 77 Programme, wobei 31 (40%) von Microsoft bzw. 46 von anderen Anbietern stammen.

– 7,9% der Windows Betriebssysteme auf deutschen PCs sind ungepatcht (A: 6,7%; CH: 6,9%). In der Auswertung wurden Windows Vista, Windows 7, Windows 8 sowie Windows 10 berücksichtigt.

Nicht-Microsoft-Programme in Deutschland unzureichend gepatcht
Durchschnittlich sind auf privaten PCs in Deutschland 80 Programme von 29 unterschiedlichen Anbietern installiert, wobei 30 von ihnen von Microsoft stammen. Dank automatisierter Updates und bewährter Security-Patch-Prozesse macht es Microsoft privaten Nutzern sehr einfach Sicherheitslücken zu schließen. Dazu muss lediglich die automatische Update-Funktion (eine Standardeinstellung) im Microsoft Update Center aktiviert sein. Dieser benutzerfreundliche Sicherheitsansatz ist auch einer der Gründe, warum nur 4,4% der Microsoft-Programme ungepatcht sind.

Ganz anders liegt der Sicherheits-Status der restlichen 50 Anwendungen auf privaten PCs, von denen insgesamt 11,4% ungepatcht sind. Da sie von insgesamt 28 Anbietern stammen und jeder von ihnen unterschiedliche Updatemechanismen zur Verfügung stellt, müssen Anwender für jedes Update andere Prozesse durchführen.

Damit Anwender auch weiterhin sicher arbeiten können, bietet Flexera Software den Personal Software Inspector an (vormals Secunia PSI 3.0). Der kostenlose Sicherheitsscanner identifiziert auf dem Computer gefährdete Softwareprogramme, die ein Sicherheitsupdate benötigen. Weltweit nutzen über 8 Millionen PC-Nutzer den PSI, um gefährdete und veraltete Programme und Plug-Ins zu finden.

Über den Report:
Die 14 Secunia Country Reports für das vierte Quartal 2015 basieren auf Daten des Personal Software Inspectors (PSI) im Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 31. Dezember 2015. Seit seiner Veröffentlichung 2008 wurde der Personal Software Inspector von Millionen von Nutzern herunter geladen. Darüber hinaus berücksichtigen die Daten Informationen über die zehn am meisten gefährdeten Programme, die Anzahl der auf den PCs installierten Programme, den Anteil von Microsoft- und Nicht-Microsoft-Programmen und die Verbreitung von Programmen, deren Support abgelaufen ist. Secunia sammelt bereits seit 2007 Daten über den Sicherheitsstatus auf privat genutzten PCs. Weitere Reports finden Sie unter: http://www.flexerasoftware.com/enterprise/resources/research/

Über Flexera Software
Flexera Software unterstützt Softwarehersteller und Anwenderunternehmen dabei, die Nutzung von Software zu steigern und Mehrwerte daraus zu generieren. Die innovativen Lösungen für Softwarelizenzierung, Compliance und Installation ermöglichen kontinuierliche Lizenz-Compliance und optimierte Softwareinvestitionen. Sie wappnen Geschäftsmodelle gegen die Risiken und Kosten einer sich ständig ändernden Technologie und machen Unternehmen zukunftsfähig. In mehr als 25 Jahren Marktführerschaft in Lizenzierung, Compliance und Installation hat sich Flexera Software den Ruf einer bewährten und neutralen Quelle für Wissen und Expertise erarbeitet. Über 80.000 Kunden vertrauen auf das Automatisierungspotenzial und die Intelligenz der Produkte von Flexera Software. Weitere Informationen finden Sie unter www.flexerasoftware.de oder www.flexerasoftware.com

Firmenkontakt
Flexera Software
Nicole Segerer
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
089-189174-396
munich@flexerasoftware.com
http://www.flexerasoftware.de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79
81675 München
089 417761-13
flexera@LucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/flexera-software-empfiehlt-dringendes-sicherheitsupdate-fuer-adobe-flash/

Extensis veröffentlicht seinen neuen Universal Type Server 6

Der neue Font-Server unterstützt Unternehmen dabei, ihre Schriften effektiv zu verwalten, Kosten zu senken und rechtliche Risiken zu minimieren.

Extensis veröffentlicht seinen neuen Universal Type Server 6

PORTLAND, Oregon – 15. Dezember 2015 – Extensis, ein Geschäftsbereich der Celartem Inc., gibt die Verfügbarkeit des Universal Type Server 6 bekannt, der aktuellsten Version des professionellen Font-Servers. Dieser unterstützt Unternehmen dabei, ihre Schriften-Bibliotheken zu organisieren, zu synchronisieren und zu zentralisieren. Universal Type Server 6 lässt sich in Design-Anwendungen und -Plattformen integrieren, wie z.B. Apple OS X El Capitan, Adobe® Creative Cloud® 2015, Microsoft® Windows 10 sowie die ersten Font-Manager der Branche, die Plug-ins für Adobe After Effects® bieten.

„Universal Type Server 6 wurde entwickelt, um das Management und die Lizenzierung von Schriften einfacher zu machen, sowohl für IT-Administratoren als auch für Kreativ-Teams“, so Chris Meyer, Senior-Produktmarketing Manager bei Extensis. „Neue und erweiterte Reporting-Funktionen geben erstmals Aufschluss darüber, wie ein Unternehmen Schriften nutzt. Das ermöglicht eine intelligentere Schriftenlizenzierung und damit signifikante Kosteneinsparungen.“

Die Highlights von Universal Type Server 6:
– Neue Schriften-Nachverfolgung und -analyse: Neue, optimierte Diagnoseberichte geben einen genauen Einblick in die Verwendung von Schriften. Damit können sich Unternehmen ein klares Bild davon verschaffen, welche Schriften verwendet werden und von wem. Aber auch, für welche sie möglicherweise doppelt Lizenzen bezahlt haben. Zudem zeigen die Berichte, ob nicht lizenzierte Schriften versehentlich verwendet wurden. Rechtliche Konflikte werden so vermieden. Die Berichte werden direkt auf dem iPad® oder Tablet angezeigt; die Daten stehen damit auch unterwegs zur Verfügung.

– Detaillierte und exportierbare Berichte: Die Diagnoseberichte von Universal Type Server sind klar und einfach dargestellt und können für weitere Analysen oder die Integration in andere Berichte exportiert werden. Zusätzlich können sie weiter detailliert werden und bieten so mehr Aufschluss mittels Echtzeit-Prüfung der Daten.

– Das erste Plug-in für Adobe After Effects: Die meisten Kreativen haben alle möglichen Projekte auf dem Tisch. Da sind animierte Grafiken immer häufiger gefragt. Das neue Plug-in von Universal Type Server gewährleistet, dass selbst bei Adobe After Effects-Projekten keine Schriftarten fehlen. Das Plug-in nutzt FontSense™, eine innovative Schriftenidentifizierungstechnologie, die einen reibungslosen Arbeitsablauf ermöglicht, indem sie die korrekte Schriftenaktivierung überprüft.

– Aktueller OS-Support: Universal Type Server unterstützt die aktuellen Betriebssysteme der Kreativbranche, unter anderem Apple OS X El Capitan und Microsoft Windows 10.

– Optimiert für die Adobe Creative Cloud 2015: Universal Type Server 6 wurde für die direkte Integration eines Font-Managements in Adobe Photoshop®, InDesign®, Illustrator®, InCopy® und After Effects optimiert. Damit lassen sich Schriften in professionellen Design-Workflows besser verwalten.

Weitere Informationen zu sämtlichen Funktionen von Universal Type Server 6 finden Sie hier: http://www.extensis.com/de/font-management/universal-type-server/

Kostenlose 30-Tage-Testversion
Wenn Sie kostenlos eine voll funktionsfähige 30-Tage-Testversion bestellen möchten, klicken Sie bitte http://www.extensis.com/de/font-management/universal-type-server/kostenlose-testversion/

Preise und Verfügbarkeit
Universal Type Server 6 ist ab sofort in drei Versionen verfügbar: Lite, Professional und Enterprise. Upgrades von Universal Type Server 5 auf Universal Type Server 6, inklusive Client Upgrades, ist für bestehende Kunden von Universal Type Server Professional mit einem aktuellen Annual Service Agreement (ASA) kostenfrei. Universal Type Server Lite hat einen empfohlenen Wiederverkaufspreis von USD 1.395,00, das Upgrade kostet USD 698,00.

Die Preise für die Professional und Enterprise Versionen finden Sie unter
Extensis corporate sales.

Universal Type Server ist in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch verfügbar.

Über Extensis
Seit zwei Jahrzehnten ist Extensis führend in der Entwicklung und im Service von Software-Lösungen für professionelle Kreative und Arbeitsgruppen. Die Lösungen optimieren Arbeitsabläufe, sichern die Verwaltung von digitalen Dokumenten und Schriften und überwachen den Einsatz der Unternehmensschriften. Die preisgekrönten Server-, Desktop und Webservice Produkte werden von Hunderten der Fortune 5000 Unternehmen eingesetzt. Die Produktlinie von Extensis für Server- und Desktoplösungen umfasst Portfolio® für Digital Asset Management, Universal Type Server® für serverbasiertes Font Management und Suitcase Fusion® für Single User Font Management. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und ist in Portland im US-Bundesstaat Oregon sowie in Großbritannien ansässig. http://www.extensis.com/de

Über Celartem®
Celartem, Inc. firmiert unter Extensis. Alle Rechte vorbehalten. Extensis, Extensis Logo, Suitcase Fusion, Portfolio Server, Portfolio NetPublish, Portfolio Flow and Universal Type Server sind Marken oder eingetragene Marken von Extensis in den USA, Kanada, Europa und/oder anderen Ländern. Die Listung der Marken erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Marken, eingetragene Marken, Produktnamen, Unternehmensnamen, Marken- oder Leistungsbezeichnungen die genannt werden, sind Eigentum von Extensis oder den jeweiligen anderen Eigentümern.

Apple und Apple OS X sind Markenzeichen von Apple Inc., eingetragen in den USA und in anderen Ländern.

Microsoft ist eingetragenes Markenzeichen der Microsoft Corporation in den USA und/oder in anderen Ländern.

Adobe, After Effects, Creative Cloud, Illustrator, InDesign and Photoshop sind eingetragene Markenzeichen oder Markenzeichen von Adobe Systems Incorporated in den USA und/oder in anderen Ländern.

Kontakt
shortways communications
Vera Sander
Belfortstr. 3
81667 München
0898906670
vsander@shortways.de
http://www.shortways.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/extensis-veroeffentlicht-seinen-neuen-universal-type-server-6/

Adobe Lightroom 5 für Fotografen

Tipps für Hobby-und Profifotografen

Adobe Lightroom 5 für Fotografen

Wer ernsthafter fotografiert, der schießt im RAW-Modus, um sich die größtmöglichen Freiräume bei der Bearbeitung offen zu lassen. Nun steht man an dem Punkt, sich für ein Programm zu entscheiden und genau da ist der Haken.

Photoshop CC oder vielleicht doch eher Photoshop Lightroom 5? Diese Frage stellen sich viele Fotografen. Auf die Fragen „Welche Vor- und vielleicht auch Nachteile bringt es mit sich?“ und „Wie schlägt es sich im Alltag?“gibt Onkel Zoom http://www.onkel-zoom.com Antwort.

Photoshop Lightroom 5 deckt im Prinzip alle Phasen der Nachbearbeitung eines Bildes ab.

Umfangreicher Funktionsumfang

Angefangen von der Dateiverwaltung, wo Metadaten eingesehen und verändert werden können, setzt es sich fort über eine Fotokarte und erreicht schließlich das Entwicklungsmodul. In letzterem Fall können grundlegende und tiefergreifende Einstellungen getätigt werden. Egal ob Weißabglich, Sättigung oder Graustufen-Konvertierung – hier kommt jeder auf den Geschmack. Auch Optionen zum Nachschärfen oder der Rauschreduzierung sind enthalten. Ebenfalls können kleine Korrekturen am Bild vorgenommen werden. So lassen sich mit dem Korrekturpinsel beispielsweise Sensorflecken entfernen und ein anderes Tool ist dabei behilflich, das Bild gerade auszurichten.

Die Dateiorganisation klappt nach ein wenig Einarbeitung sehr intuitiv und ist durchaus komfortabel. So lässt sich ein noch effizienterer Workflow erzielen. Auch lassen sich bei den Metadaten Informationen problemlos ergänzen, wie beispielsweise der Bildtitel oder auch eine Copyright-Bemerkung. Auch eine individuelle Bewertung mit Sternen für einzelne Bilder oder Bildgruppen ist möglich.

Im Modul „Karte“ können Aufnahmestandorte auch im Nachhinein nachvollzogen werden, vorausgesetzt, die GPS-Informationen liegen vor. Ist dies nicht der Fall, so können die Informationen schnell selbst ergänzt werden.

Das Drucken-Modul erlaubt fein angepasste Einstellungen bezüglich des Bilddruckes. Neben Format und Papier-Qualität lassen sich auch noch weitere Einstellungen wie zum Beispiel Wasserzeichen und Ähnliches konfigurieren. Weitere Module erlauben die Ausgabe der Bilder als Diashow oder speisen sie direkt in eine Website ein. Auch die Anlage eines Portfolios ist mit Lightroom möglich.

Fazit: Wer seine Bilder im Nachgang optimieren, verwalten und weiterverarbeiten möchte, ist mit Lightroom gut beraten.

Möchte man allerdings mit Ebenen arbeiten, komplizierte Freistellungen durchführen oder ist im Bereich der People-Fotografie unterwegs, sollte man sich nach einer Alternative wie Photoshop Elements oder gar Photoshop CC umschauen.

Einen Überblick über die besten Software Angebote für Fotografen gibt es bei Onkel Zoom http://www.onkel-zoom.com

Onkel Zoom – Das Oberhaupt der Foto- und Videotechnik-Shoppingfamilie.

Ein Synonym für den Austausch, das gemeinsame Einkaufen und Sparen für Foto- & Videografen. Hier findest du die besten Deals für deine Wunschtechnik und das zum Familienpreis.

Onkel Zoom hat für viele Produkte spezielle Gruppenrabatte vereinbart, von denen jedes einzelne Familienmitglied profitiert. Durch den Nachlass bei diesen größeren Stückzahlen, die wir bei Hersteller/Lieferanten bekommen, sparst du bis zu 60% gegenüber dem Normalpreis (UVP)!

Kontakt
Zoom Social Commerce GmbH
Sven Umlauf
Münsterstrasse 330
40470 Düsseldorf
02114369123
umlauf@zoom-sc.com
http://www.onkel-zoom.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/adobe-lightroom-5-fuer-fotografen/

Congree in der „Adobe Online Show für Technische Kommunikation“

Karlsbad, 04. Juni 2015. Die „Adobe Online Show für Technische Kommunikation“ zeigt in Form von Experteninterviews u.a. Integrationen von Tools für die Technische Kommunikation in Adobe-Produkte. Congree Language Technologies GmbH war zu Gast in der Show und stellte die Integration ihrer Autorenunterstützung in den Adobe FrameMaker vor. Die neue Folge der Video-Reihe ist nun auf YouTube verfügbar.

Gemeinsam mit Moderator Stefan Gentz präsentiert Produktmanager Philipp Baur im Kontext „Tools für die Technische Kommunikation im Adobe-Umfeld“ die Integration des Congree Authoring Servers in den Editor Adobe FrameMaker 12. Congree ist außerdem für Versionen 10, 11 und XML Author 12 verfügbar. Mit der Integration der Autorenunterstützung in Adobe FrameMaker fügen sich die Programmfunktionen und das Bedienkonzept der Congree-Software nahtlos in das beliebte Autorenwerkzeug ein.

Das Video bietet Congree-Interessenten einen umfassenden Einblick ins Produkt, vermittelt Hintergrundwissen zum Thema Autorenunterstützung und kann unter folgenden URLs aufgerufen werden:

-Deutsch: https://www.youtube.com/watch?v=p9whAkC1oxA
-Englisch: https://www.youtube.com/watch?v=LnEsD9USERQ

Leserkontakt Congree:

Phone: +49 7248 92545-0
info[at]congree[dot]com
www.congree.com

Über die Congree Language Technologies GmbH:

Als Lösungsanbieter bündelt Congree seit 2010 die Aktivitäten und Kompetenzen der Gesellschafter Across Systems GmbH und dem Institut der Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Informationsforschung e. V. an der Universität des Saarlandes (IAI) im Bereich Autorenunterstützung. Congree führt Authoring Memory, Terminologie sowie regelbasierte Qualitäts- und Stilkontrolle in integrierten Produkten zusammen. Damit liefert der Softwarehersteller führende Technologien zur Formulierung konsistenter Texte, unter Berücksichtigung von definierten Stilregeln und einem einheitlichen Wording.

Alle Informationen unter: www.congree.com

Firmenkontakt
Congree Language Technologies GmbH
Anja Bergemann
Im Stoeckmaedle 13-15
76307 Karlsbad
+497248 925 412
abergemann@congree.com
http://www.congree.com

Pressekontakt
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
+49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/congree-in-der-adobe-online-show-fuer-technische-kommunikation/

Adobe setzt verstärkt auf PDF-Kompetenz von callas software

Berlin, 13. Mai 2015. Die kürzlich von Adobe veröffentlichte Version Acrobat DC beinhaltet noch mehr Technologie von der callas software GmbH. Davon profitieren die Anwender insbesondere bei der Druckvorbereitung bzw. der Dokumentenverarbeitung. Adobe beabsichtigt, seinen Anwendern Weiterentwicklungen der callas-Technologie fortlaufend in Acrobat DC Pro zur Verfügung zu stellen. Möglich wird dies durch den cloud-basierten Ansatz, der häufigere Updates deutlich vereinfacht. callas software liefert bereits seit 2003 Prüftechnologien an Adobe.

Mit der Verfügbarkeit der neuen Version können Acrobat-Anwender nun auch Variablen in ihren Preflight-Profilen verwenden und somit dynamische Preflight-Prüfungen ausführen. Das erhöht die Flexibilität und verringert die Anzahl der zu pflegenden Profile. Anwender können beispielsweise ein Profil für das Reduzieren der Bildauflösung oder für das Prüfen der Seitengröße anlegen. Wenn dieses dann ausgeführt wird, wird der Anwender aufgefordert, die Zielauflösung oder die zu erreichende Seitengröße einzugeben.

Ebenfalls für die Druckvorbereitung relevant ist die neu hinzugekommene Möglichkeit, einen Beschnitt für Objekte zu erzeugen, die am Seitenrand liegen, aber nicht über diesen hinausgehen. Solche Objekte können nun über den Seitenrand hinaus verlängert werden, so dass sie danach ausreichend weit über den Beschnittrand hinausragen und beim späteren Schneiden keine weißen Streifen stehen bleiben.

Mit der Integration der aktuellen callas-Technologie kann Acrobat DC darüber hinaus große Dateien schneller verarbeiten. Dies ist insbesondere beim variablen Datendruck (Stichwort: PDF/VT) relevant, denn hier können die PDF-Dateien sehr umfassend sein und mehrere zigtausend Seiten beinhalten. Hinzu kommen zahlreiche weitere neue Korrektur- und Prüfungsoptionen, wie beispielsweise das vollständige Entfernen von Ebenen, inklusive der Objekte.

Im Bereich der Dokumentenverarbeitung sind in Acrobat DC zusätzliche Prüfungsoptionen integriert, die sich insbesondere auf in PDF/A-3 eingebettete Dateien beziehen. Anwender können definieren, welche Formate diese haben dürfen. Acrobat DC informiert nach erfolgter Prüfung den Anwender, falls andere Formate in einer PDF/A-3 hinterlegt sind. Nochmals verbesserte und erweiterte Konvertierungsfunktionen von callas software für PDF/A (Archivierung) und für PDF/UA (Barrierefreiheit) runden den Funktionsumfang ab.

Über callas software

callas software bietet einfache Möglichkeiten, um komplexe Herausforderungen im PDF-Umfeld zu bewältigen. Als Innovator von Verfahren entwickelt und vermarktet callas software PDF-Technologien für das Publishing, Prepress, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung.

callas software unterstützt Agenturen, Verlage und Druckereien darin, ihre Aufgabenstellungen zu lösen, indem es Software zum Prüfen, Korrigieren und Wiederverwenden von PDF-Dateien für die Produktion von Druckvorlagen und das elektronische Publizieren bereitstellt.

Unternehmen und Behörden aus aller Welt vertrauen den zukunftssicheren und vollständig PDF/A-konformen Archivierungslösungen von callas software.

Darüber hinaus ist die Technologie von callas software auch als Programmierbibliothek (SDK) für Entwickler erhältlich, die PDFs optimieren, validieren und korrigieren müssen. Software-Anbieter wie Adobe®, Quark®, Xerox® und viele andere haben verstanden, welche Qualität und Flexibilität die callas-Werkzeuge bieten, und haben sie in ihre eigenen Lösungen integriert.

callas software unterstützt aktiv internationale Standards und beteiligt sich aktiv in ISO, CIP4, der European Color Initiative (ECI), der PDF Association, AIIM, BITKOM und der Ghent PDF Workgroup. Darüber hinaus ist callas software Gründungsmitglied der PDF Association und seit Oktober 2010 ist der Geschäftsführer von callas software, Olaf Drümmer, Vorstandsvorsitzender des internationalen Verbandes.

Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.callassoftware.com.

Firmenkontakt
callas software GmbH
Dietrich von Seggern
Schönhauser Allee 6/7
10119 Berlin
+49 30 4439031-0
+49 30 441 64 02
d.seggern@callassoftware.com
http://www.callassoftware.com

Pressekontakt
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
+49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/adobe-setzt-verstaerkt-auf-pdf-kompetenz-von-callas-software/

Searchmetrics Content Composer – Integration in die Adobe Web Content Management Plattform ermöglicht die Optimierung von Content in Echtzeit

Nutzer des Adobe Experience Manager (AEM) erhalten Daten-basierte Optimierungsvorschläge von Searchmetrics für die Verbesserung der Performance ihres Contents

Berlin, 09. März 2015__ Qualität ist Trumpf – für Online-Inhalte im Netz und vor allem deren Positionierung in den Suchmaschinen dieser Welt gilt das aktuell mehr denn je. Denn qualitativ hochwertige und relevante Inhalte verbessern zum einen die User Experience und führen somit zu mehr Interaktionen mit Marken und Firmen im Netz – zum anderen sind qualitative Inhalte heutzutage zwingende Voraussetzung für ein gutes Ranking in den organischen Ergebnissen der Suchmaschinen. Mit einer neuen Integration in den Adobe Experience Manager (AEM) launcht Searchmetrics den Content Composer, mit der AEM-Nutzer künftig ihren Content in Echtzeit auf Relevanz und Qualität prüfen und anpassen können.

„Eine gute Position in den organischen Suchergebnissen von Suchmaschinen wie Google ist quasi lebensnotwendig geworden, um das rare Gut „Aufmerksamkeit“ eines Users zu erreichen“, erklärt Marcus Tober, Geschäftsführer und Unternehmensgründer von Searchmetrics. „Suchmaschinen achten heutzutage mehr denn je auf die Wertigkeit von Inhalten auf einer Webseite – je relevanter er für die Suchanfrage eines Online-Users ist, desto besser wird er bewertet. Entsprechend entscheidet nicht einfach nur Content über die Anzahl an Klicks und Views, vielmehr macht Content von herausragender Qualität den Unterschied und führt zu mehr und längerfristigen Interaktionen mit den Usern. Wer seine Inhalte optimal auf die Bedürfnisse potenzieller User ausrichtet, erhöht nicht nur die Relevanz in der Interaktion mit dem User, sondern auch die Chancen auf eine der vorderen Positionen im Ranking. Für Content-Redakteure ist es also essentiell, zu wissen, wie gut sie mit ihren Inhalten einen Themenbereich bedienen, und wie sie ihre Texte optimieren können – am besten bereits, bevor diese online gehen. Genau dafür haben wir mit Content Composer die passende Lösung entwickelt.“

Pünktlich zum diesjährigen Adobe Summit, vom 9. bis 13. März in Salt Lake City, stellt Searchmetrics die neue Integration für die Adobe Web Content Management-Software für Unternehmen, den Adobe Experience Manager (AEM) vor. Content-Redakteure und Marketingspezialisten können mit Searchmetrics Content Composer innerhalb des AEM nicht nur qualitativ hochwertige Website-Texte erstellen und veröffentlichen, sondern mithilfe der Integration in Echtzeit auf Erkenntnisse und konkrete Empfehlungen aus der Content-Optimierung der Searchmetrics-Software zugreifen und ihre Inhalte so verbessern und erstellen, dass sie den Bedürfnissen und Erwartungen potenzieller Online-Nutzer gerecht werden. In der Summe können Adobe-Kunden noch leichter leistungsstärkeren Content erstellen und entsprechend wirksame Marketing-Strategien entwickeln, die den Web-Traffic erhöhen, die Konversionen steigern und auch den Umsatz erhöhen.

„AEM-Nutzer sehen direkt auf ihrem Bildschirm eine Toolbar für die Content-Optimierung von Searchmetrics, die ihnen Content Marketing-Metriken und entsprechende Empfehlungen anzeigen – auf Basis einer Echtzeit-Analyse der Inhalte, an denen sie aktuell gerade arbeiten“, so Martin Scholz, Director Business Development bei Searchmetrics. „Die Erkenntnisse aus unserer Plattform sind direkt in der AEM verfügbar. Content-Redakteure arbeiten deshalb sehr viel effizienter und schneller, weil sie alle relevanten Informationen in einer Plattform zur Hand haben – quasi direkt unter ihren Fingerspitzen.“

Vor allem die Echtzeit-Analyse sichert Qualität und spart Zeit: Ein direkter Abgleich über die Daten und Erkenntnisse aus der Searchmetrics Content-Optimierung zeigt Redakteuren sofort an, welche Aspekte und Bereiche für ihr ausgewähltes Themengebiet relevant sind und unbedingt abgedeckt werden sollten. Entsprechend schnell kann der Redakteur reagieren und genau die Inhalte erstellen, die dem kompletten Themengebiet entsprechen. Doch nicht nur die inhaltliche Relevanz kann Searchmetrics beurteilen. Dynamische Benchmarks für die optimale Textlänge und -struktur liefert die Integration ebenfalls gleich mit, und zwar auf Basis von Inhalten einer Vergleichsgruppe, in der Regel Webseiten von Mitbewerbern mit sehr gut rankendem Content.

AEM-Nutzer erhalten zusätzlich einen Search-Optimierungs-Score, der direkt angibt, wie gut der aktuell bearbeitete Content optimiert ist – ein wichtiger und nützlicher Indikator, wenn es um das Ranking in der organischen Suche geht. Redakteure können je nach Score justieren und ihre Inhalte nach den Empfehlungen aus der Searchmetrics Toolbar anpassen.

„Niemand weiß mehr über die Funktionsweise von Suchalgorithmen als wir und genau deshalb wissen wir, dass die Performance von Search ein wichtiger Maßstab dafür ist, gezielt die Content Performance zu analysieren und eine adäquate Content-Strategie zu entwickeln. Diese Erkenntnisse erhalten AEM-Nutzer durch unser tiefgreifendes Verständnis von Search und unsere eigene, weltweit größte Datenbank, in der kontinuierlich die Search Performance von Content auf Millionen von Webseiten analysiert wird“, so Scholz abschließend.

Der Content Composer von Searchmetrics ist Teil der Enterprise Plattform Searchmetrics Suite™, mit der Searchmetrics-Kunden ihre Content Performance über alle Kanäle, wie Desktop und Mobile, sowie über Webseiten, soziale Netzwerke und mehr hinweg bewerten und analysieren können. In der kontinuierlich aktualisierten Research-Datenbank fließen Search- und Social-Erkenntnisse aus mehr als 600 Millionen Keywords und 100 Millionen Webseiten aus aktuell 24 Ländern zusammen. Dieser umfangreiche, historische Datenschätz geht einher mit einem tiefen Verständnis der Funktionsweise von Suchmaschinen sowie der Faktoren, die mit einem hohen Ranking in der organischen Suche korrelieren.

Über den Adobe Experience Manager (AEM)
Der AEM ist Teil der Adobe Marketing Cloud und ein Web Content Management-Tool für Unternehmen. Vor allem Content-Redakteure und Autoren nutzen AEM für die Erstellung und Publikation ihrer Inhalte auf ihren Webseiten. Mit AEM können Nutzer ihre Workflows und Freigabeprozesse koordinieren, speichern und abrufen sowie digitale Medien wie Bilder, Audio- und Videodateien in der Cloud zu verwalten.
Weitere Informationen unter http://www.adobe.com/de/solutions/web-experience-management.html

Über Searchmetrics
Die Searchmetrics GmbH ist der Pionier und weltweit führende Anbieter einer Unternehmensplattform zur Optimierung der Search Experience. Diese „Search Experience Optimization“ verbindet SEO, Content, Social Media, PR und tiefgehende Analysen zu einer einheitlichen Grundlage für die Entwicklung und Umsetzung einer organischen Suchstrategie. Im Fokus stehen somit jeder einzelne potenzielle Kunden und der Beitrag, den umfassende Search-Strategien für ein überragendes und unvergessliches, individuelles Einkaufserlebnis leisten können.

Unternehmen und Agenturen nutzen die Searchmetrics Suite™ für die Planung, Ausführung und Kontrolle ihrer digitalen Marketingstrategien. Unterstützt durch die ständig aktualisierte, global verfügbare Datenbank, beantwortet Searchmetrics zentrale Fragen für SEO-Profis und digitale Marketers und liefert darüber hinaus eine Fülle an Prognosen, analytischen Erkenntnissen und Empfehlungen, die die Sichtbarkeit und das Engagement erhöhen und so letztlich auch die Online-Umsätze steigern. Zahlreiche bekannte Marken wie T-Mobile, eBay, Siemens und Symantec vertrauen bereits dem vollen Leistungsumfang der Searchmetrics Suite™.

Searchmetrics betreibt Niederlassungen in Berlin, San Mateo, New York, London und Paris und wird von der Verlagsgruppe Holtzbrinck und den renommierten Risikokapitalgesellschaften Neuhaus Partners und Iris Capital gestützt. Weitere Informationen unter http://www.searchmetrics.com/de/

Firmenkontakt
Searchmetrics GmbH
Nadja Schiller
Greifswalder Straße 212
10405 Berlin
030 / 322 95 35 – 52
n.schiller@searchmetrics.com
http://www.searchmetrics.com

Pressekontakt
ELEMENT C
Kathrin Hamann
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 18
searchmetrics@elementc.de
http://www.elementc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/searchmetrics-content-composer-integration-in-die-adobe-web-content-management-plattform-ermoeglicht-die-optimierung-von-content-in-echtzeit/