Die Sender des Deutschen Städtenetworks sind weiter auf Wachstumskurs

Bei der heute veröffentlichen Medienanalyse 2020AUDIO II erreichten sie gegen den allgemeinen Trend einen zweistelligen Hörerzuwachs.  Rockland Radio zählt mit einer prozentualen Steigerung von 17% zu den größten Reichweitengewinnern der gesamten Medienanalyse und hat den höchsten Zuwachs aller Sender in Rheinland-Pfalz. RADIO 21 in Niedersachsen und Bremen verteidigte in einem schrumpfenden Gesamtmarkt seine UKW-Reichweite, konnte aber in der Webradionutzung um 30% zulegen. Auch Antenne Sylt in Schleswig-Holstein und Hamburg legte als jüngster Partner des Deutschen Städtenetworks in der Webradionutzung um 16% zu.  RADIO 21 ist mit RADIO 21 Bremen, Rockland Radio und Antenne Sylt Teil des Deutschen Städte-Networks (DSN), das…

Apple Presseinformationen – Apple stellt iOS 7 vor

Völlig neues Design mit überwältigender Benutzeroberfläche & großartigen neuen Funktionen SAN FRANCISCO – 10. Juni 2013 – Apple hat heute iOS 7 vorgestellt, das bedeutendste iOS Update seit dem Original-iPhone mit einer atemberaubenden neuen Benutzeroberfläche. iOS 7 ist völlig neu designt mit raffinierten Bewegungen, einer eleganten Farbpalette und verschiedenen, funktionalen Ebenen, die es lebendiger anfühlen lassen. Die Typographie wurde für einen klareren, einfacheren Look verfeinert und der Einsatz von Transparenz und Bewegung macht sogar einfache Aufgaben noch ansprechender. iOS 7 bietet Hunderte neue Funktionen, darunter Control Center, Nachrichtenzentrale, weiterentwickeltes Multitasking, AirDrop, verbesserte Eigenschaften in Fotos, Safari und Siri und führt…

Einladung zum Moshen: Heino soll nach Wacken – n-tv.de

Heino soll nach Wacken Mit seinem neuen Album „Mit freundlichen Grüßen“ beweist Heino, dass in ihm schon immer ein Rockerherz geschlagen hat. Da liegt es doch nahe, dass er diese Seite nun auch auf der Bühne mal so richtig auslebt. Und wo ginge das schon besser als im Metal-Mekka – Wacken. via Einladung zum Moshen: Heino soll nach Wacken – n-tv.de.

Mitteldeutsche Zeitung: Wirtschaft IHK-Präsidentin Carola Schaar fehlt klarer Kurs der Landesregierung

Halle (ots) – Die Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK), Carola Schaar, ist mit der Wirtschaftspolitik der Landesregierung unzufrieden. „Einen klaren Kurs der Landesregierung kann ich nicht erkennen. Wir wissen nicht, wo die Reise wirtschaftspolitisch hingehen soll“, sagte Schaar der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Donnerstagausgabe) vor dem heutigen Neujahrsempfang der Kammer in Halle. Als Beispiel nennt sie das Vergabegesetz für öffentliche Aufträge an Firmen. „Da gab es eine Vorlage, bei der einzelne politische Akteure gleich zur IHK gesagt haben, wir als IHK müssten halt dagegen vorgehen, wenn wir nicht einverstanden wären. Kurz: Man hat sich offenbar gar nicht…

Saarbrücker Zeitung: Kinderschutzbund-Präsident Hilgers wirft katholischer Kirche Vertuschung vor

Saarbrücken (ots) – Der Präsident des Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers hat im Zusammenhang mit dem Stopp des Forschungsprojekts über den sexuellen Kindesmissbrauch schwere Vorwürfe gegen die katholische Kirche erhoben. „Ich habe den Verdacht, dass starke Kräfte in der Katholischen Kirche jetzt nach der Methode Vergessen-und-Vergeben arbeiten“, sagte Hilgers der „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstag-Ausgabe). „Es gibt derzeit keine Missbrauchsskandale, über die öffentlich berichtet wird, und deshalb glaubt man in Kirchenkreisen jetzt offenbar den Mantel des Schweigens darüber hängen zu können“, kritisierte der Verbandschef. Eine weitere Aufarbeitung des Skandals ohne das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen sieht Hilgers skeptisch: „Eher ist nun ein Gefälligkeitsgutachten zu erwarten,…

LVZ: CSU sehr zufrieden mit dem Wirken von SPD-Steinbrück / Merkel als Vertrauensperson für Bürger unschlagbar und überzeugender als Kohl

Leipzig (ots) – Die CSU bittet die SPD um den Erhalt der SPD-Kanzlerkandidatenschaft von Peer Steinbrück. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt sagte der „Leipziger Volkszeitung“ (Donnerstag-Ausgabe): „Wir sind nicht unzufrieden mit Peer Steinbrück. Es wäre für uns schwerer ohne ihn.“ Auf die Frage nach einem möglicherweise für einen Wahlkampf beachtenswerten Unterschied zwischen dem amtierenden SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück und einer als Reservekandidatin gehandelten NRW-Ministerpräsidentin meinte Dobrindt: „Hannelore Kraft wirkt sympathisch.“ Allerdings habe diese bisher „noch keine Gelegenheit gehabt zu zeigen, ob und was sie kann“. Aber in jedem Fall sei Angela Merkel in ihrer Vertrauensbeziehung als Kanzlerin zu den Bürgern „unschlagbar“ und würde…

Der Tagesspiegel: Gauck lädt Familien der NSU-Opfer ein

Berlin (ots) – Berlin – Bundespräsident Joachim Gauck hat nach Tagesspiegel-Informationen (Freitagausgabe) die Angehörigen und Familien der NSU-Opfer ins Schloss Bellevue eingeladen. Wie der Tagesspiegel aus dem Bundespräsidialamt erfuhr, soll das Treffen am 18. Februar stattfinden. Gauck wiederholt damit die Einladung von Ex-Bundespräsident Christian Wulff, der die Familien ebenfalls gesprochen und die Gedenkfeier im Konzerthaus im Februar 2012 angeregt hatte. Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909. Pressekontakt: Der Tagesspiegel Chef vom Dienst Thomas Wurster Telefon: 030-29021 14013 E-Mail: cvd@tagesspiegel.de   Ressort Politik:  

Westfalen-Blatt: Bundestagspräsident Lammert hält NPD-Verbot für "unklug"

Bielefeld (ots) – Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) kritisiert Vorstöße für ein erneutes NPD-Verbotsverfahren. „Ein Verbot halte ich politisch für unklug“, sagte er dem in Bielefeld erscheinenden „Westfalen-Blatt“ (Donnerstagsausgabe). „Dass die NPD mit der Aura eines über ihr drohenden Verbotsverfahrens schlechter abschneidet als ohne, halte ich für eine kühne Annahme.“ Das habe auch Auswirkungen auf die umstrittene Parteienfinanzierung für die NPD: „Am Ende zahlt der Steuerzahler mehr als ohne das Verbotsverfahren.“ Ressentiments ließen sich nicht durch Verbote beseitigen. „Wenn wir jetzt einer Partei, die statistisch gesehen marginal ist, mit einem Verbotsverfahren eine Bedeutung geben, die sie gar nicht hat, provozieren wir…

OV: In Sachen Unfähigkeit Thema: Platzeck und der Berliner Flughafen Von Dirk Dasenbrock

Vechta (ots) – Im Berliner Kanzleramt sitzt die deutsche Kanzlerin und arbeitet. Still und leise und effektiv. Mehr muss sie auch gar nicht tun. Der politische Hauptgegner arbeitet derweil mit allen Kräften an der eigenen Demontage. Peer Steinbrück, der doch eigentlich vor rhetorischer Kraft nicht laufen kann, trudelt von einer Peinlichkeit in die nächste. Nie war ein Kanzlerkandidat der SPD so industrieaffin wie er – und nie so wenig sozialdemokratisch. Hier gilt: Warten auf das nächste Fettnäpfchen. Beim Großprojekt des Hauptstadt-Flughafens, benannt nach Willy Brandt (!), laufen sich zwei SPD-Länderchefs gegenseitig den Rang ab. In Sachen Unfähigkeit. Berlins Regierender Bürgermeister…

OV: Bildung muss kosten Thema: Studiengebühren in Niedersachsen Von Damian Ryschka

Vechta (ots) – Mal ehrlich. Warum soll eine gute Ausbildung nicht auch Geld kosten? Warum eigentlich keine Studiengebühren? Die gibt es in Deutschland nur noch in Niedersachsen und Bayern, und deren Hochschulen fordern mehrheitlich: Wer studieren will, muss zahlen. In Niedersachsen meistens 500 Euro pro Semester. Das macht zwar den einen oder anderen faulen Dozenten nicht fleißiger, aber die Gebühr ist notwendig. Aber ist sie auch gerecht? Ja. Zumindest gerechter, als keine Gebühren zu erheben. Finden wir uns damit ab: Ausbildung kostet in Deutschland. Ein Blick auf die Internetseite der Handwerkskammer Oldenburg zeigt: Wer die Meisterkurse für einen Maurer –…

"Auf der Todesliste": Französischer Thriller mit Eric Cantona als Free-TV-Premiere im ZDF-"Montagskino"

Mainz (ots) – Der ehemalige französische Fußballstar Eric Cantona spielt die Hauptrolle in dem französischen Thriller „Auf der Todesliste“, der im ZDF-„Montagskino“ am 14. Januar 2013, 22.15 Uhr, ausgestrahlt wird. Der Ex-Profi von Manchester United, der nach seiner Fußballkarriere erfolgreich auf die Schauspielerei umstieg, stellt in dem rasant erzählten Spielfilm seine Qualitäten als Actionheld unter Beweis. Das ZDF zeigt den 2009 entstandenen Spielfilm von Christian Faure als Free-TV-Premiere. Eric Cantona verkörpert darin den ehemaligen Polizisten Mica Lombardi, der 25 Jahre nach der kaltblütigen Ermordung seiner Eltern selbst unter Mordverdacht gerät – und ins Visier eines unbekannten Killers, der offensichtlich eine…