Kategorie: KFZ / Verkehr

Dieselskandal EA189 – Verjährung verhindern

Rechte nach dem Stichtag 09/2015 geltend machen!

Dieselskandal EA189 - Verjährung verhindern

Der Skandal weitet sich weiter aus!!!

Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.diesel-auto-opfer.de/

Das Landgericht Stuttgart (AZ: 23 O 265/18) hat vor kurzem entschieden, dass auch dann die Voraussetzungen einer Schädigung vorliegen, auch wenn der Hersteller vor Abschluss eines Kaufvertrages eine Mitteilung veröffentlichte. Hierdurch kann nicht angenommen werden, dass diese Mitteilung jedem Käufer bekannt ist. Lediglich in den Fällen, in denen der Hersteller oder der Händler den jeweiligen Käufer vor Abschluss des jeweiligen Kaufvertrages darüber informiert, dass das Fahrzeug mit einer unzulässigen Abschalteinrichtung ausgestattet ist und sich der Käufer in Kenntnis dieser Umstände zum Kauf des Pkw entscheidet, kann der Anspruch ausgeschlossen sein.

Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.diesel-auto-opfer.de/

Haben Sie festgestellt, ob Ihr Auto mehr Kraftstoff verbraucht, als angegeben und sind somit vom Kraftstoffmehrverbrauch-Skandal betroffen, können Sie Ihre Ansprüche auch bei www.diesel-auto-opfer.de überprüfen lassen.

Haben Sie bereits einen Bußgeldbescheid erhalten? Machen Sie Ihre Ansprüche mit uns geltend: https://www.auto-bussgeld-opfer.de/

Wir unterstützen Verbraucher bei der Geltendmachung ihrer Ansprüche bezüglich des Abgasskandals.

Kontakt
D.A.O.
B. Gösche
Walsroder Straße 93
30951 Langenhagen
0511260926111
anfragen@diesel-auto-opfer.de
https://www.diesel-auto-opfer.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dieselskandal-ea189-verjaehrung-verhindern/

Als Preistipp ausgezeichnet: XZENTs Infotainer X-522

„Apple CarPlay, Android Auto und DAB+ zum attraktiven Preis“, urteilt die Zeitschrift Car & HiFi (01/2020) in einem großen Testbericht über den 2-DIN Moniceiver X-522 von XZENT.

Als Preistipp ausgezeichnet: XZENTs Infotainer X-522

XZENT X-522: Infotainer für iOS und Android

XZENT, eine Marke des Schweizer Car Media Spezialisten ACR, steht seit Jahren für qualitativ gute Produkte zu attraktiven Preisen. Mit dem X-522 – VK-Preis 329 Euro – hat XZENT jetzt einen 2-DIN Infotainer mit Apple CarPlay und Google Android AutoTM im Programm. Die Zeitschrift Car & HiFi hat das Gerät in Heft 01/2020 ausführlich getestet und ist begeistert. Aufgrund des hervorragenden Preis/Leistungsverhältnisses wird der X-522 mit dem Prädikat „Preistipp“ ausgezeichnet.
Apple CarPlay und Google Android Auto sind derzeit die beliebtesten Funktionen, um Smartphones im Auto komfortabel zu nutzen. Beides unterstützt der „erfreulich preisgünstige Moniceiver“ nach Meinung der Car & HiFi Fachjournalisten „vorbildlich“: Einfach Apple CarPlay und Android Auto aus dem jeweiligen App-Store auf dem Handy installieren, das Smartphone per USB an den Infotainer andocken, fertig: „Die Bedienoberfläche des X-522 kann nun mit den gewünschten Apps konfiguriert werden. Darstellung und Steuerung erfolgen schnell und zuverlässig über den Touchscreen des XZENT. Die Bedienung ist vorbildlich auf die Nutzung während der Fahrt optimiert und sogar per Sprache via Siri oder den Google Sprachassistenten möglich.“
Doch auch die übrigen Funktionen des XZENT lassen sich laut Car & HiFi dank „übersichtlicher Gestaltung“ und „klarer Menüs“ mit großen Schaltflächen bequem nutzen. „Der kapazitive 17,1 cm / 6,75″ Touchscreen funktioniert schnell und zuverlässig auf jeden Fingertipp“, urteilen die Journalisten über das berührungsempfindliche Display, das zudem mit hoher Leuchtkraft, Klarheit sowie seiner brillanten Bild- und Videowiedergabe überzeugt.
Die Multimedia- und Kommunikationsfunktionen des X-522 können die Tester ebenfalls begeistern. Allen voran der integrierte DAB+ Tuner mit seinen „sinnvollen Komfortfunktionen“ wie DAB-DAB und DAB-UKW Service-Following, Comfort Scan, Slideshow und DLS-Text. „Der Empfang ist glasklar, die Bedienung mit automatischer Senderliste sehr komfortabel“, so das Urteil der Fachjournalisten. Eine aktive DAB+ Antenne ist sogar im Lieferumfang enthalten, genau wie ein externes Bluetoothmikrofon.
Integrierter UKW-Tuner, Bluetooth für Freisprechen und Musikstreaming, Medienwiedergabe via USB, 8-Band Graphik-Equalizer, Kamera-Eingang und Video-Ausgang sowie ein Anschluss für die Lenkradfernbedienung machen den X-522 für die erfahren Tester zum „preisgünstigen“ Infotainment-Gesamtpaket.
„Mit Apple CarPlay, Android Auto, Digitalradio, zwei USB-Anschlüssen und Bluetooth bietet der XZENT X-522 Smartphone Anbindung und Ausstattung, wie sie in dieser Preisklasse sonst schwer zu finden sind“, lautet das Fazit der renommierten Car & HiFi Redakteure. Sie zeichnen den X-522 mit dem Prädikat „Preistipp“ aus.

XZENT ist eine innovative Marke, die sich exklusiv auf den Bereich „Navigation und Multimedia im Auto“ fokussiert. XZENT ist der Spezialist für Multimedia- und Navigationssysteme, die im Hinblick auf die Verarbeitung und den Funktionsumfang keinen Vergleich scheuen und mit ihrem sensationellen Preis/Leistungsverhältnis auf ganzer Linie überzeugen.
XZENT-Produkte haben sich auf dem Markt mittlerweile fest etabliert – das zeigen auch die vielen Auszeichnungen und beeindruckenden Testberichte, die es von der Fachpresse in den letzten Jahren für XZENT-Geräte gab.

XZENT-Produkte werden weltweit exklusiv über das große Fachhändlernetz der Schweizer ACR AG, Europas größten Car-Media Spezialisten, vertrieben. Bei den ACR-Fachhändlern finden gibt es auch zahlreiche Zubehörkomponenten zu den XZENT-Systemen: Rückfahrkameras, DAB+ und DVB-T Tuner, Monitore sowie Lautsprecher oder Verstärker.

Kontakt
Xzent by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041– (0)56 – 269 64 47
denny.krauledat@acr.eu
http://www.xzent.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/als-preistipp-ausgezeichnet-xzents-infotainer-x-522/

VW: Nachfolgemotor auch betroffen!

Neben dem VW EA189 wohl auch der EA288 betroffen!

VW: Nachfolgemotor auch betroffen!

https://www.diesel-auto-opfer.de/

Neben dem Motor EA189 jetzt auch der Nachfolgemotor EA288 betroffen.

Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.diesel-auto-opfer.de/

Zur VW AG gehören auch: Porsche, Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Ducati (Motorräder) und Lamborghini sowie MAN und Scania

Im März 2019 wurde bei einem Verfahren am Landgericht Wuppertal – Aktenzeichen 2 O 273/18 – bekannt, dass auch in der Baureihe EA 288 eine Abschalteinrichtung in Form von sogenannten Thermofenstern eingerichtet ist.

Der Motor EA288 ist der Nachfolger des EA189. Auch in dem Nachfolger sind Abschalteinrichtungen verbaut.

Der Dieselmotor des Typs EA288 wird von der Volkswagen AG in zahlreichen Fahrzeugen aller Konzernmarken (VW, Audi, Skoda, Seat) mit 1.4, 1.6 und 2.0 TDI-Motoren eingesetzt. Konkret kommt der Dieselmotor beispielsweise in folgenden Modellen zum Einsatz:
Audi A1 8X, Audi A3 8V, Audi Q2 GA, Audi A4 B9, Audi A5 F5; VW Polo V, VW Golf VII, VW Golf Sportsvan , VW Touran II, VW T-Roc, VW Polo VI, VW Beetle, VW Golf VII, VW Tiguan, VW Tiguan II, VW Touran II, VW Sharan II, VW Passat B8, VW CC, Seat Ibiza, Seat Toledo IV, Seat Leon III Seat Ateca, Seat Alhambra II, Skoda Fabia III, Skoda Rapid, Skoda Octavia III, Skoda Superb III sowie in den Nutzfahrzeugen VW Caddy, VW Crafter, VW Amarok und VW T6.

„Das was wir gemacht haben war Betrug, ja.“, sagte so der Vorstandsvorsitzende der VW AG, Herr Dr. Diess in der Fernsehsendung „Markus Lanz“ am 18. Juni 2019. Nach dem bereits erfolgten Geständnis in den USA liegt damit jetzt auch ein Geständnis in Deutschland, veröffentlicht im Fernsehen, vor.

Damit ist der Abgasskandal aktueller denn je.

Damit dürfte ein Vorgehen der betroffenen Käufer gegen die VW AG nunmehr an Erfolgsaussichten hinzugewonnen haben. Das Eingeständnis dürfte nunmehr auch Auswirkungen auf die Geltendmachung von Ansprüchen in Deutschland haben. Es dürfte sich auch auf die Verjährung auswirken.

Für viele Menschen ist der Kauf eines Autos eine bedeutende und teure Entscheidung. Wie sich die Mängel an den Autos genau auswirken, ist noch nicht vollständig bekannt.

So wollen auch viele Käufer z. B. eines teuren Computers oder Handys die versprochene vollständige Leistung haben und geben diese bei Mängeln zurück. Gerade aufgrund der hohen Kaufpreise von Autos, bei denen man auch für die Marke bezahlt, ist es nachvollziehbar, wenn man auch das mangelhafte Auto zurückgeben will.

Haben Sie einen Bußgeldbescheid erhalten? Lassen Sie auch hier Ihre Ansprüche prüfen: https://www.auto-bussgeld-opfer.de/

Gern können Sie Ihre Ansprüche (im Kraftstoffmehrverbrauch-Skandal, Dieselskandal, Abgasskandal, Akku-Skandal, bei Autofinanzierung u.s.w) kostenlos prüfen lassen. Am besten Sie verfügen über eine Rechtsschutzversicherung – in manchen Fällen kann diese auch noch nachträglich abgeschlossen werden. Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.diesel-auto-opfer.de/

Wir unterstützen Verbraucher bei der Geltendmachung ihrer Ansprüche bezüglich des Abgasskandals.

Kontakt
D.A.O.
B. Gösche
Walsroder Straße 93
30951 Langenhagen
0511260926111
anfragen@diesel-auto-opfer.de
https://www.diesel-auto-opfer.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vw-nachfolgemotor-auch-betroffen/

Abgasskandal – Mercedes erneut betroffen?

Kein Rückruf erforderlich und erneut betroffen!

Abgasskandal - Mercedes erneut betroffen?

https://www.diesel-auto-opfer.de/

Abgasskandal – Mercedes erneut betroffen?

Mercedes: kein Rückruf durch das KBA erforderlich und erneut betroffen?

Der Skandal weitet sich weiter aus!!!

Motortyp OM651; Motortyp OM 607

Das Landgericht Mönchengladbach (AZ: 1 O 248/18) hat vor kurzem entschieden, dass Daimler einen Mercedes C 220 d T (Motortyp OM651) zurücknehmen muss, obwohl kein Rückruf durch das Kraftfahrt-Bundesamt vorliegt. Ebenso hat das Landgericht Stuttgart (Az.: 23 O 127/18) entschieden (Hier: Mercedes GLK 250 CDI).

Weitere Autos mit dem Motortyp OM651:

GLK 200 CDI GLK 220 CDI GLK 220 CDI 4MATIC; GLK 220 BlueTEC 4MATIC GLK 250 CDI 4MATIC; BlueEFFICIENCY; GLK 250; BlueTEC 4MATIC; Mercedes C 220 d T; Mercedes GLK 250 CDI
Alle EURO6: Mercedes Vito (190 CDI, 111 CDI), C-Klasse (180 d, 200, 220, 250), E-Klasse (350 CDI Bluetech), S-Klasse (300h), ML (250), der SUV GLC (220, 250), Varianten der SUVs GLE und GLS u.s.w.
Mercedes C-Klasse als C 180 CDI BlueEfficiency; die Baureihen W 204, W 211, W 212, W 246, C 218, W 221, W 251, W 164, X 204 und W 166; bei den Nutzfahrzeugen: Baureihen 639 und 906. Der kräftigere OM 642 wurde 2005 in der C- und E-Klasse.
M-, R-, G-, GL- und S-Klasse, außerdem im GLK, CLK und CLS sowie den Vans Vito und Viano sowie im Sprinter.
A-, B-, CLA- und GLA-Klasse; SLK-Roadster, die S-Klasse oder Vito, V-Klasse und Sprinter.
Auch Hybridmodelle: Mercedes Vito 1.6 Liter Diesel Euro 6; 190 CDI, 111 CDI;
die C-Klasse (180 d, 200, 220, 250);
die E-Klasse (350 CDI Bluetech), die S-Klasse (300h), der ML (250), der SUV GLC (220, 250) sowie Varianten der SUVs GLE und GLS.

Daneben könnten von Mercedes auch die A- und B-Klassen bzw. der Motortyp OM 607 betroffen sein.

Gern können Sie Ihre Ansprüche (im Kraftstoffmehrverbrauch-Skandal, Benzinskandal, Dieselskandal, Abgasskandal, Akku-Skandal, bei Autofinanzierung u.s.w) kostenlos prüfen lassen. Am besten Sie verfügen über eine Rechtsschutzversicherung – in manchen Fällen kann diese auch noch nachträglich abgeschlossen werden. Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.diesel-auto-opfer.de/

Lassen Sie Ihre Ansprüche im Abgasskandal kostenlos prüfen:

https://www.diesel-auto-opfer.de/

Kontakt
D.A.O. B. Gösche
D.A.O. Gösche
Walsroder Straße 93
30853 Langenhagen
0511/260926111
anfragen@diesel-auto-opfer.de
https://www.diesel-auto-opfer.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/abgasskandal-mercedes-erneut-betroffen/

Abgasskandal – der Skandal weitet sich weiter aus!!!

Audi und VW rufen weitere Diesel zurück!

Abgasskandal  - der Skandal weitet sich weiter aus!!!

https://www.diesel-auto-opfer.de/

A b g a s s k a n d a l – der Skandal weitet sich weiter aus!!!

Audi und VW rufen weitere Diesel zurück!

Betroffen sind wohl Fahrzeuge mit 3,0-Liter-Dieselantrieb. Betroffen sind ältere Modelle des VW Touareg und Phaeton.

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat erneut den Rückruf gegenüber VW und Audi (A4, A6, A8) angeordnet. In den Euro-4-Dieseln mit 3-Liter-Motor ist laut Behörde eine unzulässige Abschalteinrichtung verbaut. Die Fahrzeuge wurden zwischen 2005 und 2008 hergestellt und zwischen 2003 und 2009 in Deutschland zugelassen. Schon Anfang November hatte das KBA ältere Euro 4-Diesel von Audi zurückgerufen. Dabei ging es um Fahrzeuge mit einem kleineren 2,7-Liter-Diesel-Motor. Die erneute Rückrufwelle zeigt, dass Audi schon ab 2003 bei Dieselautos manipuliert haben dürfte. Bereits im Dezember 2015 kam der Verdacht auf, dass die Akustikfunktion das Abgasverhalten bei Euro-4-Dieseln in unzulässiger Weise beeinflusst. Problematisch ist hier die mögliche Verjährung für Käufer, die ihr Fahrzeug vor mehr als 10 Jahren gekauft haben.

Gern können Sie Ihre Ansprüche (im Kraftstoffmehrverbrauch-Skandal, Benzin-Skandal, Dieselskandal, Abgasskandal, Akku-Skandal, bei Autofinanzierung, Bußgeldskandal u.s.w) kostenlos prüfen lassen. Am besten Sie verfügen über eine Rechtsschutzversicherung – in manchen Fällen kann diese auch noch nachträglich abgeschlossen werden. Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.diesel-auto-opfer.de/

Daneben ist auch der Nachfolgemotor des EA189 nämlich auch der EA288 betroffen. Der EA 189 ist bekannt durch den Dieselskandal!

Zur VW AG gehören auch: Porsche, Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Ducati (Motorräder) und Lamborghini sowie MAN und Scania. Ferner sind auch Fahrzeuge von Daimler, Mercedes, Opel, BMW, Renault, Nissan, Fiat u.s.w. betroffen. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Skandal weiter ausweiten wird.

Lassen Sie Ihre Ansprüche im Abgasskandal kostenlos prüfen:

https://www.diesel-auto-opfer.de/

Kontakt
D.A.O. B. Gösche
D.A.O. Gösche
Walsroder Straße 93
30853 Langenhagen
0511/260926111
anfragen@diesel-auto-opfer.de
https://www.diesel-auto-opfer.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/abgasskandal-der-skandal-weitet-sich-weiter-aus/

Abgasskandal – Benzin-Skandal – jetzt der Akku-Skandal?

Folgt jetzt der Elektroauto-Skandal?

Abgasskandal - Benzin-Skandal - jetzt der Akku-Skandal?

https://www.diesel-auto-opfer.de/

A b g a s s k a n d a l – folgt jetzt der Elektroauto-Skandal bzw. Akku-Skandal?

Die Schlagzeilen um den Abgasskandal reißen nicht ab. Neben Dieseln sind nunmehr auch Benziner betroffen. Der Benzin-Skandal scheint vergessen.

VW machte ein Eingeständnis im Fernsehen. Schadenersatzansprüche sind nunmehr auch ohne einen Rückruf durch das Kraftfahrtbundesamt möglich und Hersteller müssen nun vereinzelt bei Gerichten die Manipulationen offenlegen.

Neben dem Benzin-Skandal (bzw. Kraftstoffmehrverbrauch-Skandal) erreichen wohl sogar Elektroautos auch nicht die angegebene Weitreiche.

Nach Medien zufolge könnte der Autohersteller TESLA die Reichweite seiner Akkus vorsätzlich verringert haben und die Käufer hierüber getäuscht haben. Gleichzeit wird auch davon gesprochen, dass bei den Akkus Sicherheitsmängel bestehen.

Sollte die Reichweite der Akkus von Elektroautos nicht mit den Herstellerangaben übereinstimmen, so könnte man davon auszugehen, dass ein Mangel vorliegt. Die Betroffenen können bei Vorliegen der Voraussetzungen wie im Abgasskandal bzw. Benzinskandal (Kraftstoffmehrverbrauch-Skandal) ihr Auto zurückgeben und den Kaufpreis zurückerhalten bzw. eine neue Batterie fordern u.a.

Nach Studien zufolge ist der tatsächliche Kraftstoffverbrauch für Fahrzeuge im Schnitt bis zu 42 % höher, als im jeweiligen Prospekt angegeben wird. Nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) stellt bereits eine Abweichung um mehr als 10 % einen Mangel dar. Porsche z.B. hatte dies bei dem 911 (Baujahr 2016/17) auch zugegeben. Mittels der Anzeige im Auto selbst oder über eine App können Sie Ihren durchschnittlichen Verbrauch ermitteln und sodann feststellen, ob Sie zu den Geschädigten gehören könnten. Gleiches dürfte auch für die falschen Angaben der Hersteller bei Autos mit Akkus bzw. Elektroautos gelten.

Verbraucht Ihr Fahrzeug mehr Kraftstoff als angegeben oder verfügt das Elektroauto nicht über die angegebene Reichweite, könnten Sie möglicherweise Ansprüche geltend machen.

Gern können Sie Ihre Ansprüche (im Kraftstoffmehrverbrauch-Skandal, Benzin-Skandal, Dieselskandal, Abgasskandal, Akku-Skandal, bei Autofinanzierung, Bußgeldskandal u.s.w) kostenlos prüfen lassen. Am besten Sie verfügen über eine Rechtsschutzversicherung – in manchen Fällen kann diese auch noch nachträglich abgeschlossen werden. Lassen Sie Ihre Ansprüche kostenlos prüfen: https://www.diesel-auto-opfer.de/

Lassen Sie Ihre Ansprüche im Abgasskandal kostenlos prüfen:

https://www.diesel-auto-opfer.de/

Kontakt
D.A.O. B. Gösche
D.A.O. Gösche
Walsroder Straße 93
30853 Langenhagen
0511/260926111
anfragen@diesel-auto-opfer.de
https://www.diesel-auto-opfer.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/abgasskandal-benzin-skandal-jetzt-der-akku-skandal/

8. Aftersales Forum für Wachstum 21.05.2020 Ratingen

Über Euro 73.489,- p.a.* mehr Erträge machen im After Sales bei KFZ und NFZ.

8. Aftersales Forum für Wachstum 21.05.2020 Ratingen

After Sales Experten mit großen Umsetzungserfolgen: Marco Paffenholz und Michael Kotlenga

Am 26.05.2020 veranstaltet Marco Paffenholz, Inhaber der NEWEST – Lösungen für Wachstum, das erfolgreiche bereits 8. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM im 4* Hotel Relexa in Ratingen, nahegelegen zum Düsseldorf Airport. www.aftersales-forum.de

Im automobilen After Sales sind wirkungsvolle Veränderungen gefragt.
Der Bereich After Sales kommt bei vielen Werkstätten – insbesondere bei markengebundenen – anhaltend stark unter Druck. Dazu wird die sich langsam durchsetzende E-Mobilität als fiesen Ertragskiller herausstellen mit über 50% weniger Umsatz bei relevanten Fahrzeugen.

Die bewährten Praxisexperte:
+ Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohausgruppe Schönauen
+ Marco Paffenholz, operativer Sales & After Sales Experte

Die Teilnehmer werden ohne hochtrabende Dialoge zur anwendbaren Umsetzung motiviert. Mit garantiert bewährten Erfolgsformeln und vielen Praxisbeispielen der Experten.

Viele Erfolgsformeln sind bereits wirkungsvoll umgesetzt, u.a. bei DRESEN Gruppe, Niederlassungen von Hersteller und Autohausgruppe Schönauen.

100% praxisorientiert! Klartext statt diffuser Aussagen!
Garantiert nur bewährte Erfolgsformeln aus dem Tagesgeschäft der Experten vermittelt.
+ Den Betrieb wirksam vor dem Ertragskiller E-Mobilität schützen.
+ Klimaanlagenwartungen, -reinigungen und Verkaufsleistungen generell mit +100% verdoppeln.
+ Mit qualifiziertem Telefonmarketing Umsätze nachweisbar vervielfachen.
+ Die Servicemannschaft wirkungsvoll zu mehr Verkaufsleistung motivieren.
+ Profitieren von weiteren bewährten Erfolgsformeln?
+ Optional Experten Tag 2: 27.05.2020 mit detaillierter Kennzahlen- und Situationsanalyse, konkretem Handlungsplan >> limitiert auf 2 Betriebe, Anmeldung auf gesonderte Anfrage
+ EUR 1,8 MIO Umsatz p.a. mit Telefonmarketing
+ 400 TEUR Umsatz p.a. mit Klimaanlagenwartung
+ 300 TEUR Umsatz mit Klimaanlagenreinigung.
+ Schutz vor Ertragskiller E-Mobilität.

Anmeldung, Fotos, Programm und Video über die Webseite www.aftersales-forum.de.

97% Weiterempfehlung von Managern, Geschäftsführern und Aftersales-Verantwortlichen freier Werkstätten sowie der Marken Audi, BMW, Fiat, Honda, Mazda, Mercedes, Opel, Peugeot, Skoda, Toyota und Volkswagen aus Deutschland, Luxemburg, Österreich und Schweiz:
+ „Gerade auch die praktischen Argumentationshilfen waren sehr hilfreich.“
+ „Das Forum war sehr praxisorientiert. Die Lösungen können von den Servicebetrieben sehr gut umgesetzt werden.“

Profitiere von bewährten Erfolgsformeln und vielen Praxisbeispielen zur Ertragssteigerung.
Begrenzte Plätze. Einige Buchungen sind bereits vorgemerkt.

8. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM
Dienstag, 26.05.2020
Einlass ab 8.15 Uhr, Beginn 9.00 Uhr
Ende ca. 17.30 Uhr
4* Hotel Relexa Ratingen City – nahegelegen zum Düsseldorf Airport (nur 7 Km)
Calor-Emag-Straße 7
40878 Ratingen, Germany

Frühbuchervorteil für KFZ / NFZ Handel und Werkstätten bis 31.01.2020 EUR 395,00*, danach EUR 445,00*

Gebühr für Automobil und NFZ-Hersteller, Importeure, OEMs, Dienstleister und Berater EUR 595,00*
*netto jeweils zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

Pressekontakt Marco Paffenholz
Mobil +49(0) 171 5315383

Die Referenten und Praxisexperten
Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohausgruppe Schönauen mit 7 Standorten
+ Erfahrungen im After Sales seit über 20 Jahren
+ seit 2002 Aftersales-Verantwortlicher
+ stetig wachsende Rentabilität mit einem Jahresumsatz von über 11,5 Mio EUR für Lohn und Teile bei über 45.000 Stunden mit nur 16 Serviceberatern und 28 Monteuren

Marco Paffenholz, Inhaber NEWEST – Lösungen für Wachstum
+ Erfahrungen im operativen Vertrieb seit 1991
+ seit 2003 Verkaufstrainer, Sales und After Sales Experte mit über 2.000 Einsatztagen
+ messbare Verkaufssteigerung in operativen After Sales Trainings, u.a. plus EUR 1,8 MIO Umsatz p.a. mit Telefonmarketing, plus 400 TEUR Umsatz p.a. mit Klimaanlagenwartung, plus 300 TEUR Umsatz mit Klimaanlagenreinigung.

* Realisierte Ergebnisse pro Jahr bei Betriebsgröße mit 6.000 Servicedurchgängen, 3.000 Kundenffhrzeugen, 3.000 Inspektionen p.a., 75% Privatkunden, 25 % Firmenkunden, 350 Reifenhotelkunden, 600 EH Fahrzeugverkauf NW + GW. Detaillierte Auflösung erfolgt im 8. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM am 26.05.2020.

Das Aftersales Forum für Wachstum findet seit 2013 jedes Jahr statt.

ENTDECKE PRAXISBEGLEITENDEN MEHRWERT
Ich arbeite als Sales und After Sales Experte meist in operativen Vertriebstrainings praktisch on the job ganz nach dem VORmachen-MITmachen-NACHmachen-Prinzip. Ich lebe Anforderungen ganz praktisch selber vor. Somit werden „typische“ Seminareffekte vermieden und Hemmschwellen in der Verhaltensänderung abgebaut. Dabei bewege ich mich branchenunabhängig auf allen Ebenen des Vertriebs, von Telesales und Innendienst, über Verkaufsberatung und Außendienst bis zur Vertriebsleitung und zum Management.

ERLEBE DEN „MACHERTYP“ MARCO PAFFENHOLZ
Als Machertyp spreche ich Klartext ohne hochtrabende Dialoge und übernehme mit Herzblut Aufgaben von der Mitarbeiterqualifizierung bis zur ganzheitlichen Reorganisation von Vertriebseinheiten. Ich bin als Teamplayer stets auf Augenhöhe mit Ihnen und verstehe mich als Ihr Partner.

SCHÄZTE EMOTION UND PASSION
Mit leidenschaftlicher Motivation ist die Leistungssteigerung im Vertrieb meine Passion: Verhaltensänderungen und Veränderungsprozesse im Vertrieb aktivieren, nachhaltig erhalten und dabei messbare Vertriebsleistung produzieren. Begeisterung ist sehr ansteckend.

PROFITIERE VOM „QUERDENKER“ MARCO PAFFENHOLZ
Als Nachfahre meines Ur-Ur-Ur-Ur-Großvaters Häuptling Big Smoking Wood schaue ich stets als kreativer Querdenker kritiklos über den Tellerrand. Schöpfen Sie aus meinen verschiedensten Erfahrungen aus über 500 Vertriebsprojekten. Generieren Sie mit mir neue Impulse für Ihr Wachstum.

Kontakt
NEWEST – Lösungen für Wachstum Inhaber Marco Paffenholz
Marco Paffenholz
Hermann-Ehlers-Straße 99a
42109 Wuppertal
01715315383
kontakt@vertriebsleistung.de
http://www.vertriebsleistung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/8-aftersales-forum-fuer-wachstum-21-05-2020-ratingen/

eMobility „Made in Brandenburg“: eROCKIT elektrisiert Minister!

eMobility "Made in Brandenburg": eROCKIT elektrisiert Minister!

Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach auf dem eROCKIT

Moderne LED-Scheinwerfer, Aluminium- und Carbonteile, dazu geballte 16.000 Watt Spitzenleistung eines bürstenlosen Permanentmagnetmotors. Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach (SPD) sitzt sportlich auf dem Sattel des einzigartigen, pedalgesteuerten Elektromotorrades eROCKIT. Besonders stolz macht den Minister, dass das Fahrzeug eine Innovation „Made in Brandenburg“ ist und die Produktion des eROCKIT läuft.

Jörg Steinbach ließ sich beim Besuch im Werk in Hennigsdorf bei Berlin das Zweirad deutscher Ingenieurskunst ausgiebig erklären. Testfahrer Sebastian „Satu“ Kopke, seines Zeichens Extremsportler und Stuntfahrer, demonstrierte die simple, intuitive und kupplungsfreie Bedienung des eROCKIT. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von knapp 90 km/h bei einer Akku-Reichweite von 120 Kilometern, einer sicheren Straßenlage und einem ganz neuen, magischen Fahrgefühl, ist das E-Motorrad aus Brandenburg eine Innovation im Zweiradsegment.

Bei einem Rundgang durch das eMobility-Startup informierte sich Jörg Steinbach über die Produktion und tauschte sich über die internationalen Möglichkeiten aus, die das Fahrzeugkonzept des eROCKIT für die Zukunft der Mobilität zu bieten hat. Steinbach: „Ich hoffe, dass das eROCKIT als beispielgebendes Unternehmen aus Brandenburg die Mobilitätswende mit gestalten kann.“

Pressekontakt: presse@erockit.de
Telefon 03302-2309-125

Die eROCKIT Systems GmbH ist Technologieanbieter und Fahrzeughersteller des Elektromotorrades eROCKIT und entwickelt und produziert mit einem Team von internationalen Zweirad-Experten in Hennigsdorf bei Berlin. eROCKIT ist ein pedalbetriebenes Elektromotorrad, ausgestattet mit modernster Akku-Technologie des Schweizer Unternehmens ECOVOLTA. eROCKIT® und Human Hybrid® sind eingetragene Marken der eROCKIT Systems GmbH. Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) unterstützt die eROCKIT Systems GmbH über das Förderprogramm „Brandenburgischer Innovationsgutschein (BIG F+E)“ im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg (MWAE) Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Landes Brandenburg bzw. aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Die eROCKIT Systems GmbH ist Mitglied im Bundesverband Deutsche Startups e.V.

Kontakt
eROCKIT Systems GmbH
Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
03302/2309-125
presse@erockit.de
https://www.erockit.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/emobility-made-in-brandenburg-erockit-elektrisiert-minister/

Nebenjob Nikolaus

ARAG Experten zum Klassiker unter den Studentenjobs

Nebenjob Nikolaus

Es ist wieder soweit: Nikoläuse haben Hochkonjunktur. Jetzt werfen sich Studenten, Rentner und Saisonarbeiter in rote Schale und weißen Rauschebart, um bei Familien, in Kindergärten, auf Firmenfeiern oder in Einkaufszentren Geschenke zu überreichen. Welche Voraussetzungen man für diesen knochenharten Job benötigt und was es über den Klassiker unter den Studentenjobs noch zu wissen gibt, sagen ARAG Experten.

Wo finden Nikoläuse ihre Arbeit?
Der klassische Weg von Studenten führt über Studentenwerke, die in ganz Deutschland diese weihnachtlichen Jobs vermitteln. Doch es gibt auch professionelle Weihnachtsagenturen im ganzen Land, die sich auf die Verittlung von Nikolaus, Weihnachtsmann und Co. spezialisiert haben. Darüber hinaus gibt es auch einige Agenturen für Arbeit, bei denen willige Nikoläuse fündig werden. Nach Ausunft der ARAG Experten ist es sogar möglich, sich hauptberuflich als Nikolaus-Darsteller ausbilden zu lassen. Auch in der Kölner Nikolaus-Schule des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend etwa lernen die Teilnehmer alles, was einen guten Niklolaus ausmacht.

Voraussetzungen für einen Nikolaus
Wer als Nikolaus arbeiten möchte und sich dazu an Jobvermittlungen wendet, muss meist sein eigenes Kostüm und einige Accessoires mitnringen: z. B. ein großes Buch für die „bösen Taten“ der Kids, einen Jutesack für die Geschenke, eine Rute oder eine Glocke. Bei Löhnen von 50 bis 80 Euro pro Auftritt sind diese Ausgaben jedoch schnell wieder eingefahren. Neben dem passenden Outfit und einer gewissen körperlichen Fitness benötigt ein guter Nikolaus aber vor allem eins: Nerven wie Drahtseile. Denn egal, ob inmitten des vorweihnachtlichen Gewusels auf einem Weihnachtsmarkt oder umringt von zappeligen Grundschülern – der Nikolaus bewahrt stets die Ruhe, spricht mit angenehm tiefer Stimme und strahlt eine einzigartige Autorität aus, die eben nur er, der Nikolaus, an den Tag legen kann. Ob dabei der Bart kratzt oder die Temperatur unter dem Kostüm über die persönliche Komfortgrenze steigt, darf nach außen nicht zu sehen sein. Auch ein gewisses rethorisches Geschick kann von Vorteil sein, wenn die bohrenden Fragen der Kinder auf den Nikolaus einprasseln.

Auch der Nikolaus sollte gut versichert sein
Wer einen Job als Nikolaus oder Weihnachtsmann annimmt, sollte sich vorher Gedanken über seinen Versicherungsschutz machen. Denn gerade in der kalten Jahreszeit ist es schnell passiert: Schwer bepackt mit einem Sack voller Geschenke rutscht der Nikolausdarsteller auf dem Weg zu seinem Auftritt im Schnee aus und verletzt sich dabei. Auf den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung kann der Darsteller dann nicht bauen. (Pflicht-)Versichert sind dort nämlich nur Tätigkeiten im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses. Und das dürfte bei einer Buchung als Nikolaus oder Weihnachtsmann regelmäßig nicht vorliegen – je nach Einzelfall wird es sich vielmehr um einen Dienst- oder Werkvertrag handeln. Angehende Weihnachtsmänner sollten sich deshalb unbedingt um eine private Unfallversicherung kümmern. Die kommt dann im Schadensfall für die entstehenden Kosten auf, wenn nicht dem „Veranstalter“ eine Verletzung seiner Räum- und Streupflicht oder einer anderen Verkehrssicherungspflicht nachgewiesen werden kann. Das gilt übrigens auch für Nikoläuse, die im Hauptjob Student sind: Die gesetzliche Unfallversicherung tritt bei ihnen nur ein, wenn der Unfall im Verantwortungsbereich der Hochschule passiert ist – der Nikolausjob fällt sicherlich nicht darunter!

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 19 Ländern – inklusive den USA, Kanada und Australien – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nebenjob-nikolaus-3/

Wechsel der Kfz-Versicherung auch nach 30. November möglich

Wechsel der Kfz-Versicherung auch nach 30. November möglich

Sonderkündigungsrecht macht’s möglich: Kfz-Versicherungswechsel nach 30. November. Foto: HUK-COBURG

Der vielbeschworene Stichtag zur Kündigung der Kfz-Versicherung, der 30. November, ist vorbei. Was ist, wenn die Rechnung des Versicherers erst danach kommt und man eben auch erst später erfährt, dass die Kfz-Versicherung im kommenden Jahr teurer wird. Muss man zwangsläufig beim bisherigen Versicherer bleiben? Nein. Hier kommt das Sonderkündigungsrecht ins Spiel: Erst mit Erhalt der Beitragsrechnung und Kenntnis über den höheren Beitrag beginnt, wie die HUK-COBURG mitteilt, die einmonatige Kündigungsfrist zu laufen.
Selbst bei gesunkenem Beitrag entfällt das Sonderkündigungsrecht nicht automatisch: Versicherte profitieren durch unfallfreies Fahren von sinkenden Schadenfreiheitsklassen. Auch das führt oft zu niedrigeren Prämien, obwohl das Tarifniveau des Grundbeitrags über dem des Vorjahres liegt. Hier bleibt die Sonderkündigung eine Option.

Fazit: Die Rechnung sollte sehr genau gelesen werden. Besteht ein Sonderkündigungsrecht, muss der bisherige Versicherer seinen Kunden darauf klar und deutlich darauf hinweisen. Dem Wechsel zum günstigeren Kfz-Versicherer steht dann – auch nach dem 30. November – nichts mehr im Weg.

Vergleichen lohnt sich auf jeden Fall, denn die Preisspannen zwischen den einzelnen Anbietern sind erheblich: Oft lassen sich so ein paar hundert Euro pro Jahr einsparen. Beim Preisvergleich helfen entsprechende Portale im Internet. Doch Vorsicht, kein Portal berücksichtigt alle Kfz-Versicherer und oft handelt es sich leistungsseitig um ein abgespecktes Angebot. Wechselwillige sollten also immer in mehreren Portalen recherchieren. Aber die Rechner arbeiten auf Provisionsbasis, sind also nur bedingt unabhängig. Manche Direktversicherer sind dort gar nicht zu finden. Daher lohnt sich stets auch eine parallele Anfrage bei Direktversicherern.

Mit über zwölf Millionen Kunden ist die HUK-COBURG der große Versicherer für private Haushalte mit traditionell preisgünstigen Angeboten von der Kfz-Versicherung über Haftpflicht-, Unfall-, Sach- und Rechtsschutzversicherung bis hin zur privaten Kranken-, der Lebens- sowie der privaten Rentenversicherung. Mit Beitragseinnahmen 2018 von 7,7 Mrd. Euro zählt sie zu den zehn größten deutschen Versicherungsgruppen. Traditioneller Schwerpunkt ist die Kfz-Versicherung: Mit über 12 Millionen versicherten Fahrzeugen ist sie der größte deutsche Autoversicherer. In der Hausrat- sowie in der Privathaftpflichtversicherung gehört sie zu den größten Anbietern am Markt. Die HUK-COBURG mit Sitz in Coburg beschäftigte Ende 2018 insgesamt über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Firmenkontakt
HUK-COBURG Unternehmenskommunikation
Karin Benning
Bahnhofsplatz –
96444 Coburg
09561-96-22604
karin.benning@huk-coburg.de
http://www.huk.de

Pressekontakt
HUK-COBURG Unternehmenskommunikation
Benning Karin
Bahnhofsplatz –
96444 Coburg
0 95 61/ 96 22604
karin.benningl@huk-coburg.de
http://www.huk.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wechsel-der-kfz-versicherung-auch-nach-30-november-moeglich/

ESSEN MOTOR SHOW – Messehighlights der Marken KESKIN WHEELS/ MAM Leichtmetallräder SYRON TIRES und BERLIN TIRES

ESSEN MOTOR SHOW - Messehighlights der Marken KESKIN WHEELS/ MAM Leichtmetallräder SYRON TIRES und BERLIN TIRES

–Auf der ESSEN MOTOR SHOW wollen diese vier Unternehmen aus der Reifen- und Felgenbranche das Publikum mit ihren Produkten überzeugen

— KESKIN WHEELS und MAM Leichtmetallräder präsentieren jeweils ihre neuesten Design-Felgen für Tuning-Fans. SYRON TIRES und BERLIN TIRES zeigen mit ihren Reifen-Produkten, was mit „Engineered in Germany“ gemeint ist.

KESKIN WHEELS
Die Felgen des Herstellers KESKIN sind in der Tuning-Szene ein Begriff. Das Unternehmen legt Wert auf erstklassiges Design und hochwertige Verarbeitung. Da passt das neueste Produkt der Felgenbauer perfekt zu seinen selbst gesteckten hohen Ansprüchen. Mit der Markeinführung der KT23 Diamond präsentiert KESKIN eine moderne, sportliche und gleichzeitig elegante Felge. Das Design passt ebenso zu Limousinen, wie auch sportlichen Fahrzeugen. Die KT23 Diamond ist ab 2020 in drei Ausführungen erhältlich: Gold Front Polish, Titan Front Polish oder Black Front Polish. Lieferbar in den Größen 8×18, 8.5×19, 8.5×20 und 9.5×20.

MAM Leichtmetallräder
Bei den Produkten von MAM schlägt das Herz jedes Tuning-Fans höher, denn die einzigartigen Designs von MAM sind unverwechselbar. Hat MAM bereits mit der letzten Felge MAM B2 gezeigt, wie kraftvoll eine Felge und farbige Akzente wirken können, haben sich die Designer und Ingenieure von MAM selbst übertroffen. Das aktuelle Design der MAM RS4 gehört zu erfolgreichsten Designs der gesamten Produktpalette. Durch das offene Design, mit seinen dreidimensionalen, sich teilweise überlagernden Streben, wird eine einzigartige optische Wirkung erzeugt. Lieferbar in Palladium Front Polish, sogar wintertauglich in Paladium Painted, Black Painted und Silver Painted. Bisher erhältlich in den Größen 8,0×18 und 8,5×19. 2020 ist eine Erweiterung des Angebots auf die Größen 7,5×17 und 8,5×20 geplant.

SYRON TIRES
Bereits seit 2004 produziert das Unternehmen Qualitätsreifen für unterschiedliche Fahrzeuge. Von PKW und SUV über Van/Transporter bis hin zu LKW Reifen. Wichtig ist dem Unternehmen, die Bezeichnung „Engeneered in Germany“, denn die Entwicklung findet ausschließlich in Deutschland statt. Der neueste Reifen aus deutscher Reifenküche ist der Syron Everest 1 Plus. Ein laufrichtungsgebundener V-Profil Winterreifen mit Höchstleistungen auf Schnee, bei Nässe und auf trockener Fahrbahn. Die spezielle Silica-Mischung bietet hervorragenden Grip bei winterlichen Fahrbedingungen.
Erhöhte Stabilität und Traktion auf Schnee, verkürzte Bremswege sowie viel Fahrkomfort mit guten Fahr- und Lenkeigenschaften auch bei Nässe, machen den Everest 1 Plus zu einem echten Winterprofi. Verfügbar ist der Reifen in allen gängigen Größen.

BERLIN TIRES
Auch die neue, junge Reifenmarke BERLIN TIRES zeigt, dass in Deutschland hervorragende Reifen konzipiert werden. Erst seit der Sommersaison 2019 auf dem Markt, konnte BERLIN TIRES bereits beeindruckende Reifen präsentieren. Der SUMMER UHP 1 überzeugt durch kurze Bremswege, hohe Fahrstabilität, geringe Geräuschentwicklung, maximalem Fahrkomfort und exzellentes Nass- und Trockenhandling. Der SUMMER UHP 1 bietet dazu ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und ist in allen gängigen Dimensionen lieferbar.
Der neue ALL SEASON 1 zeichnet sich durch exzellentes Nass- und Trockenhandling sowie perfekten Grip bei jedem Wetter aus. Kürzere Bremswege und maximaler Fahrkomfort sorgen für ein sicheres Fahrgefühl. Selbstverständlich verfügt der ALL SEASON 1 Allwetterreifen über das M+S Schneeflockensymbol. Zurzeit ist der ALL SEASON 1 in 21 Dimensionen und Ausführungen lieferbar.
2020 ist die Markteinführung eines Winterreifens geplant. Dieser neue Reifen wird genau wie die anderen Reifen aus dem Portfolio von BERLIN TIRES mit dem Motto „Next Generation – Top Qualität zum fairen Preis“ vermarktet.

Alle vier Marken präsentieren sich auf der ESSEN MOTOR SHOW mit ihren aktuellsten Produktneuheiten. 30.11. bis 8.12.2019 Halle 7 Stand 7C16.

Berlin Tires Europa GmbH ist die neue Vertriebsgesellschaft für die Marken BERLIN TIRES/ MAM Leichtmetallfelgen/ KESKIN WHEELS und SYRON TIRES. Firmensitz ist Berlin.

Kontakt
Berlin Tires Europa GmbH
Mevlüt Idare
Holzhauser Str. 182
13509 Berlin
030 40728600
m.idare@berlintires.com
https://www.berlintires.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/essen-motor-show-messehighlights-der-marken-keskin-wheels-mam-leichtmetallraeder-syron-tires-und-berlin-tires/

Berlin Tires Europa GmbH übernimmt die Marken SYRON TIRES/ KESKIN WHEELS/ MAM Leichtmetallräder/ BERLIN TIRES

Berlin Tires Europa GmbH übernimmt die Marken SYRON TIRES/ KESKIN WHEELS/ MAM Leichtmetallräder/ BERLIN TIRES

Neue Vertriebsgesellschaft Berlin Tires Europa GmbH

–Ab 1. 12. 2019 startet in Berlin die neue Vertriebsgesellschaft für Reifen und Felgen, um für die Herausforderungen eines schnell wachsenden europäischen Marktes optimal aufgestellt zu sein
–Lager, Logistik und Administration werden weiter durch das erfahrene Frankenthaler Zentrum als Dienstleiter durchgeführt

Nach erfolgreicher Einführung der jungen Reifenmarke BERLIN TIRES in 2019 war die neue Vertriebszentrale mit Sitz in Berlin eine logische Konsequenz. Denn durch eine zentrale Vermarktungsmöglichkeit hat das Unternehmen nun die Chance die Synergien der vier Marken zu bündeln und die über 30jährigen Produkterfahrungen in der Reifen- und Felgenbranche breiter zu nutzen. Bisherige betriebliche Abläufe, Geschäftsprozesse und Strukturen konnten so optimiert und den Bedingungen am Markt angepasst werden. Dabei wird auf die Qualität des Frankenthaler Zentrums in der Pfalz, in punkto Lagerkapazitäten, Logistik und Administration gesetzt, die in diesen Bereichen führend sind.

Bei den Marken handelt es sich um die etablierte Marke KESKIN WHEELS, mit einem umfangreichen Angebot für tuningbegeisterte Autofahrer, die ihr Fahrzeug mit außergewöhnlichen Felgen individualisieren möchten. Durch das auffällige und edle Design hat sich KESKIN einen Namen in Tuning-Szene gemacht. Mehr dazu auf www.keskin-tuning.de
Die Reifenmarke SYRON hat ihre Wurzeln im Motorsport und bietet bereits seit 2004 Reifen im Ultra-High-Performance-Bereich an. Die Stärken der SYRON Hochleistungsreifen sind Ausgewogenheit, Komfort und Laufruhe verbunden mit Sportlichkeit, Leistungsstärke bei Höchstgeschwindigkeiten. Die breite Produktrange bietet Reifen für PKW, SUV/4×4, Van/Transporter und LKW/Bus. Mehr unter www.syron.eu

Auch Felgen der Marke MAM werden jetzt von der Berlin Tires Europa GmbH vertrieben. Wie auch bei KESKIN WHEELS lautet die Firmenphilosophie „Exklusive Designs in erstklassiger Qualität“. Mehr dazu auf www.mamfelgen.eu

Das jüngste Mitglied ist die Reifenmarke BERLIN TIRES, die seit der Markteinführung bereits Furore gemacht hat. Zu dem Ultra-High-Performance-Reifen der Spitzenklasse SUMMER UHP 1 und dem All Season 1 wird 2020 ein Winterreifen auf den Markt kommen.
www.berlintires.de

„Mit der Berlin Tires Europa GmbH haben wir ein schlagkräftiges Instrument in der Hand, um unsere Qualitätsprodukte besser zu vermarkten und die Markenbekanntheit zu steigern,“ so Mevlüt Idare, Marketing Berlin Tires Europa GmbH. „So werden wir in Zukunft noch stärker unsere „German Engineering“ Kompetenzen beweisen können.“

Alle vier Marken präsentieren sich auf der ESSEN MOTORSHOW mit ihren aktuellsten Produktneuheiten. 30.11. bis 8.12.2019 Halle 7 Stand 7C16.

Berlin Tires Europa GmbH ist die neu gegründete Vertriebsgesellschaft zur Vermarktung der Firmen SYRON TIRES/ KESKIN WHEELS/ MAM Leichtmetallräder/ BERLIN TIRES. Firmensitz ist Berlin.

Kontakt
Berlin Tires Europa GmbH
Mevlüt Idare
Holzhauser Str. 182
13509 Berlin
030 4072860
m.idare@berlintires.com
https://www.berlintires.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/berlin-tires-europa-gmbh-uebernimmt-die-marken-syron-tires-keskin-wheels-mam-leichtmetallraeder-berlin-tires/

Extra großes Display: Z-E3766 – ZENECs Navi für Fiat Ducato

ZENECs neuer Naviceiver ist gezielt für den Einsatz im Reisemobil entwickelt und passt perfekt in den Fiat Ducato III, Citroen Jumper II und Peugeot Boxer II

Extra großes Display: Z-E3766 - ZENECs Navi für Fiat Ducato

Z-E3766: Reisemobilnavi für Fiat Ducato

Großer Touchscreen für Reisemobile auf Fiat Ducato III, Citroen Jumper II und Peugeot Boxer II Basis: Der neue Infotainer Z-E3766 (VK 899 Euro) von Multimediaspezialist ZENECs geht an den Start mit einem 9″/22,9 cm Display – einem Bildschirm der Extraklasse, nicht nur was seine Größe betrifft. Der kapazitive Screen ist berührungsempfindlich und daher äußerst reaktionsschnell. Die hochwertige Bildschirmoberfläche aus Glas begeistert mit hoher Leuchtkraft, beeindruckendem Kontrastumfang und einer hervorragenden Ablesbarkeit.

CARPLAY & ANDROID AUTO
Damit man sein Mobiltelefon optimal mit dem Infotainer vernetzen kann, unterstützt der Z-E3766 Apple CarPlay und Google Android Auto. Via USB lässt sich das Smartphone an den Z-E3766 anschließen, und schon erscheinen die App-Symbole auf dem Display des Infotainers. Navigieren, Telefonieren, Nachrichten empfangen und senden oder einfach nur Musik hören – alle unterstützten Funktionen steuert man bequem per Siri, den Google Sprachassistenten oder den großen Touchscreen des Z-E3766.

ABWECHSLUNGSREICHE UNTERHALTUNG
Der Z-E3766 unterstützt die Wiedergabe der aktuellsten Audio- und Videoformate über den USB 2.0 Port. Für ein abwechslungsreiches Radioprogramm sorgen der UKW Tuner sowie ein vielseitiger DAB+ Twin Tuner, der das europaweit immer populärer werdende Digitalradio störungsfrei empfängt. Dank umfangreicher Funktionen – dynamische Stationsliste, MOT Slideshow, DLS-Text und DABFM/ DABDAB Service Following – lässt sich der Tuner sehr komfortabel bedienen.
Ergänzt wird das Unterhaltungs- und Informationsprogramm durch die integrierte Bluetootheinheit: Denn via Bluetooth kann man unterwegs nicht nur sicher telefonieren, sondern auch Songs kabellos via A2DP streamen.

SPEZIELL FÜR REISEMOBILE
Der neue ZENEC ist gezielt für den Einsatz im Reisemobil gebaut: Es lassen sich gleich drei Kameras anschließen, dazu gibt es einen Audiokanal für ein Mikrofon, das durch Einlegen des Rückwärtsgangs automatisch aktiviert wird. Der Z-E3766 verfügt über ein integriertes Streamingmodul, um Musik an externe Bluetoothlautsprecher zu übertragen. Die Steuerung der Audiofunktionen erfolgt dann bequem über eine App vom Apple iPhone oder Android Smartphone aus. So kann man am Stellplatz gemütlich draußen sitzen und dabei das volle Mediaprogramm des ZENEC genießen.

DAS IDEALE CAMPER-NAVI
Wer nicht nur per Smartphone und Navi-App navigieren möchte, der kann den Z-E3766 einfach zum Reisemobil-Naviceiver erweitern. Dafür sind zwei Softwarepakete erhältlich, die speziell für Campingfahrzeuge enzwickelt sind: Z-EMAP66-MH3 (VK 199 Euro) mit 3 Jahren kostenfreier Kartenaktualisierung und Z-EMAP66-MH7 (VK 299 Euro) mit 7 Jahren kostenfreier Kartenaktualisierung. Beide Navipakete enthalten detailgenaue Karten von 47 Ländern und mehr als 6,5 Millionen Premium-Sonderziele. Dazu kommt eine umfangreiche Camping P.O.I. Datenbank mit ca. 20.000 Stell- und Campingplätzen in Europa. Damit man auch mit dem Wohnmobil ausschließlich über geeignete Strecken geführt wird, können beim Z-E3766 verschiedene Fahrzeugprofile ausgewählt und fahrzeugspezifische Daten eingegeben werden. So vermeidet man böse Überraschungen wie Straßen mit Fahrverboten oder Brücken mit einer zu niedrigen Durchfahrtshöhe.

Navigation und Multimedia im Fahrzeug, dafür steht die Marke Zenec, im deutschsprachigen Raum der Marktführer für In Car Multimedia. Von Festeinbaunavigationen und Multimediasystemen bis zu ergänzendem Zubehör wie Rückfahrkameras oder Monitoren – die Zenec Produktpalette bietet überzeugende Komplettlösungen für jedes Auto.
Zenec-Geräte werden exklusiv über Europas größten Car-Media Spezialisten, die ACR AG, vertrieben. Das Netzwerk aus 150 ACR-Fachhändlern garantiert deutschlandweit eine kompetente Beratung und einen fachgerechten Einbau aller Geräte.

Kontakt
Zenec by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-269 64 47
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.zenec.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/extra-grosses-display-z-e3766-zenecs-navi-fuer-fiat-ducato/

Abgasskandal – Kraftstoffmehrverbrauch-Skandal

Der vergessene Kraftstoffmehrverbrauch-Skandal

Abgasskandal - Kraftstoffmehrverbrauch-Skandal

Neben dem Abgasskandal der vergessene Kraftstoffmehrverbrauch-Skandal!

www.diesel-auto-opfer.de

Nach Studien zufolge ist der der tatsächliche Kraftstoffverbrauch für Fahrzeuge im Schnitt deutlich höher, als im jeweiligen Prospekt angegeben wird. Einer Studie zufolge verbraucht der Durchschnitt der verkauften Kraftfahrzeuge im täglichen Straßenverkehr rund bis zu 42 % mehr Kraftstoff als von den Herstellern angegeben. Nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) stellt bereits eine um mehr als 10 % einen Mangel dar. Nach der Entscheidung des OLG ist eine Pflichtverletzung regelmäßig dann anzunehmen, wenn der im Verkaufsprospekt angegebene Verbrauchswert um mehr als 10 % überschritten wird. Mit einem gemessenen Mehrverbrauch von 10,35 % sei diese Erheblichkeitsschwelle nach dem OLG überschritten.

Sollte auch Ihr Kraftfahrzeug mehr Kraftstoff verbrauchen, könnten Sie möglicherweise Ansprüche geltend machen.

Gerne können Sie prüfen lassen, ob Ihnen Ansprüche zustehen: www.diesel-auto-opfer.de

Wir unterstützen Verbraucher bei der Geltendmachung ihrer Ansprüche bezüglich des Abgasskandals.

Kontakt
D.A.O.
B. Gösche
Walsroder Straße 93
30951 Langenhagen
0511260926111
anfragen@diesel-auto-opfer.de
https://www.diesel-auto-opfer.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/abgasskandal-kraftstoffmehrverbrauch-skandal/

Leistungen vom Kfz-Sachverständigenbüro Petrikowski

Das Gutachterbüro bietet Unfallrekonstruktionen, Fahrzeugbewertungen & mehr.

Leistungen vom Kfz-Sachverständigenbüro Petrikowski

Classic Data Oldtimer-Bewertungen (Bildquelle: Creative Commons CC0)

Der von der IHK mittlerer Niederrhein öffentlich bestellte und vereidigte Kfz-Sachverständige Herr Heinz-Jürgen Petrikowski, stellt seine Expertise in vielen Bereichen des Kfz-Wesens zur Verfügung. Mit seinem Sachverständigenbüro in der Stadt Mönchengladbach bietet der Betriebswirt des Handwerks und Kfz-Meister seinen Klienten vielfältige gutachterliche Leistungen an, wie beispielsweise die professionelle Rekonstruktion von Verkehrsunfällen oder auch die fachgerechte Bewertung von Fahrzeugen aller Art.

Bei der Bewertung von gebrauchten Pkw nutzt der Experte ein EDV-gestütztes Programm, welches auf die populäre Schwacke-Liste zurückgreift, als Grundlage für die genaue Taxierung des jeweiligen Fahrzeugs. Das Kfz-Sachverständigenbüro Petrikowski ist zudem ein Partner des auf die Bewertung von Oldtimern spezialisierten Anbieters Classic Data. So kann der Gutachter auf die Datenbank des Unternehmens zurückgreifen, welches sich bereits mehrere Jahrzehnte mit der Einschätzung des Wertes von Oldtimern beschäftigt. Neben gebrauchten Pkw und Oldtimern, werden aber auch Anhänger, Wohnwagen, Sonderkraftfahrzeuge und Lkw von dem Sachverständigen bewertet.
Ein weiteres wichtiges Arbeitsgebiet des Spezialisten ist die Erstellung von Gutachten über Unfallrekonstruktionen. Eine entsprechende Expertise kann maßgeblich dazu beitragen die Schuldfrage nach einem Verkehrsunfall zu klären. Anhand unterschiedlichster Daten und Merkmale kann ein Unfallablauf oftmals genauestens rekonstruiert werden. Bei Bedarf und soweit möglich macht der Kfz-Meister zudem Fotos der Unfallstelle, prüft Zeugenaussagen und fertigt Skizzen des Unfalls an.

Neben der professionellen Fahrzeugbewertung und den Unfallrekonstruktionen, bietet das Kfz-Sachverständigenbüro Petrikowski noch zahlreiche weitere Services an, wie zum Beispiel die Überprüfung von Fahrzeugen oder auch das Anfertigen von Gutachten über Schäden, die durch oder an Waschanlagen entstanden sind. Verschiedene technische Gutachten können ebenfalls erstellt werden, etwa über Motoren.
Weitere Informationen über den Kfz-Meister Herrn Heinz-Jürgen Petrikowski sowie sein Gutachterbüro und die angebotenen Services, finden sich auf der Internetpräsenz des Unternehmens. Der kompetente Experte steht natürlich gerne zur Verfügung, um Fragen zu beantworten.

Das Kfz-Sachverständigenbüro Petrikowski wird von dem von der IHK mittlerer Niederrhein öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen Herrn Heinz-Jürgen-Petrikowski betrieben. Das Gutachterbüro hat seinen Sitz in der Monschauer Straße, in der Stadt Mönchengladbach. Zum Angebot des Betriebs gehört die Erstellung von unterschiedlichsten Gutachten, beispielsweise über Unfallrekonstruktionen und Schäden, welche durch Waschstraßen verursacht worden sind. Fahrzeugbewertungen und technische Gutachten werden ebenfalls angeboten. Das Sachverständigenbüro hat von Montag bis Freitag, zwischen 8:00 Uhr und 18:00 Uhr geöffnet. Weitere Termine sind nach Vereinbarung möglich.

Firmenkontakt
Kfz-Sachverständigenbüro Petrikowski
Heinz-Jürgen Petrikowski
Monschauer Straße 44
41068 Mönchengladbach
+49 (0) 2161 / 354 545 4
+49 (0) 2161 / 354 543
info@petrikowski.com
https://www.petrikowski.com

Pressekontakt
UPA-Webdesign
Stephan Duda
Hammscher Weg 67
47533 Kleve
+49 (0)2821 / 7203 151
+49 (0) 2821 / 2551 7
kontakt@upa-webdesign.de
http://www.upa-webdesign.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/leistungen-vom-kfz-sachverstaendigenbuero-petrikowski/

Hilfs- und Sicherungsbatterien von GS YUASA

Für Fahrzeuge mit CO2-Reduktionstechnologie, Hybrid- und Elektrofahrzeuge

Hilfs- und Sicherungsbatterien von GS YUASA

Die Hilfsbatterien von GS YUASA eignen sich für den Einsatz in modernen Fahrzeugen.

Krefeld, November 2019 – Mit den Auxiliary VRLA Serien bietet GS YUASA Hilfs- und Sicherungsbatterien für den Einsatz in modernen Fahrzeugen mit CO2-Reduktionstechnologie sowie in Hybrid- und Elektrofahrzeugen an.

Die GS YUASA Auxiliary VRLA Batterien kommen als Hilfsbatterie zusätzlich zur Starter-Hauptbatterie oder Hochspannungsbatterie in Hybrid- und Elektrofahrzeugen zum Einsatz. Als Sicherungsbatterie können sie auch die Hauptbatterie unterstützen oder bestimmte Fahrzeugsysteme jederzeit mit Spannung versorgen.

Da Hilfs- und Sicherungsbatterien in der Regel im Fahrzeuginnenraum wie dem Kofferraum oder unter dem Rücksitz installiert werden, erfordern sie einen Aufbau, der schädliche Gase der Batterie nach außen leitet. Die GS YUASA Auxiliary VRLA Serien erfüllen diese Vorgabe, indem ihre Legierung Sauerstoff aufnehmen kann und die Auslassventile bei einer Überladung Gas aus dem Fahrzeug abführen. Zudem verfügen sie über eine voll versiegelte Abdeckung, eine Entlüftung und spezielle Separatoren für die Legierungen.

Einsatzbereiche der Auxiliary VRLA Batterien:
1. Duales Batteriesystem für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor: Bricht während des Motorstarts die Spannung der Starterbatterie kurzzeitig ein, trennt das duale Batteriesystem alle sensiblen elektrischen Bauteile von der Hauptspannungsversorgung und versorgt diese über die Hilfsbatterie. Die Starterbatterie speist den Anlasser und liefert die notwendige Energie an die Motorsteuerung (EMS).

2. Hilfsbatterie für Hybridfahrzeuge: Die meisten Hybridfahrzeuge verfügen zusätzlich zur Hochspannungs-Hybridbatterie über eine konventionelle 12V-Hilfsbatterie. Diese wird nicht für den Motorstart oder zur Versorgung der Traktionsmotoren verwendet, sondern versorgt folgende Komponenten mit Strom: Hilfssysteme, Scheinwerfer, Stereoanlage und Bordcomputer.

3. Hilfsbatterie für Elektrofahrzeuge: In E-Fahrzeugen befindet sich zusätzlich zur Hochspannungs-Traktionsbatterie ebenfalls eine konventionelle 12V-Hilfsbatterie. Diese speist nicht den Traktionsmotor, sondern wird von der Traktionsbatterie geladen und versorgt alle elektrischen Systemkomponenten, außer Klimaanlage und Heizung, mit Strom.

GS YUASA ist weltweit führender Hersteller von Batterien sowie Erstausrüster vieler großer Marken. Jede Batterie ist genauso leistungsstark, hochwertig und zuverlässig wie die Original-Autobatterie. Die Hochleistungsbatterien der YBX-Serie werden nur von GS YUASA produziert und sind eingetragene Marken von GS YUASA.
Die GS YUASA Battery Germany GmbH, gegründet 1983 als YUASA Battery (Europe) GmbH, hat ihren Sitz in Krefeld und betreut von dort aus 15 Länder innerhalb Europas. Zu den drei Geschäftsbereichen zählen neben dem Bereich Automotive (Automobil-Starterbatterien) zudem Motorcycle (Motorrad-Starterbatterien) und Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen).
GS YUASA ist Sponsor des Repsol Honda Teams HRC in der MotoGP.

Firmenkontakt
GS YUASA Battery Germany GmbH
Raphael Eckert
Europark Fichtenhain B 17
47807 Krefeld
+49 (0)2151 82095-00
info@gs-yuasa.de
http://www.gs-yuasa.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH
Sabrina Hausner
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hilfs-und-sicherungsbatterien-von-gs-yuasa/

FREE NOW startet heute in Bukarest

Der Multiservice-Anbieter ist ab sofort in 10 europäischen Märkten und über 100 Städten verfügbar

FREE NOW startet heute in Bukarest

FREE NOW_Bukarest

Hamburg, 27.11.2019 – FREE NOW ist jetzt auch in Bukarest unterwegs. Nachdem mytaxi den führenden rumänischen Mobilitätsanbieter clever im Jahr 2017 übernommen hatte, werden dessen Services nun in die FREE NOW App integriert und damit Teil der neuen Markenfamilie. Mit dem heutigen Tag können alle Kunden das Angebot in der rumänischen Hauptstadt nutzen, natürlich in gewohnter Premium-Qualität mit dem bereits bestehenden Account. Zum Start in Bukarest gibt es mit dem Code Prima.Cursa die erste Fahrt für alle Fahrgäste gratis.

„Bukarest ist ein wichtiger Meilenstein für uns, um unsere Position als Europas füh-render Mobilitätsanbieter weiter zu stärken“, sagt Eckart Diepenhorst, CEO von FREE NOW Europa. „Wir sind sehr stolz, dass wir die Services von clever nun auch unter dem Dach von FREE NOW anbieten können. Über 13.000 Fahrer sind ab sofort Teil der FREE NOW Familie. Unsere Kunden haben dieses Angebot bereits sehnsüchtig erwartet. Das zeigen auch aktuelle Statistiken: Im vergangenen Jahr wurden in Bukarest bereits über 500.000 Anfragen über die FREE NOW App gestellt. Ab heute ist unser vielfältiges Angebot nun endlich auch in der rumänischen Hauptstadt verfügbar.“

Auch Andrei Frunza, ehemaliger CEO von clever und General Manager von FREE NOW Rumänien, begrüßt die neueste Entwicklung: „Die Integration unserer Services in die FREE NOW App bietet große Chancen – sowohl für die Fahrgäste als auch für unsere Fahrer. FREE NOW ist als führender europäischer Mobilitätsanbieter über die Grenzen Rumäniens hinaus bekannt und bietet seine Services bereits in über 100 europäischen Städten an. Ehemalige clever Fahrgäste können ihre bestehenden Accounts nun in all diesen Städten nutzen. Die große Bekanntheit wird sich zudem positiv auf die Nachfrage auswirken – das werden auch unsere Fahrer deutlich merken.“

Über FREE NOW:

FREE NOW (ehemals mytaxi) ist einer der führenden Mobilitätsanbieter Europas. Gegründet 2009, als erste Taxi-App, die eine direkte Verbindung zwischen Fahrgästen und Taxifahrern herstellt, ist FREE NOW mittlerweile in über 100 Städten mit mehr als 100.000 Fahrern verfügbar. Über 14 Millionen Kunden nutzen FREE NOW regelmäßig, um stressfrei von A nach B zu kommen. Mit seinen mehr als 750 Mitarbeitern aus 68 Ländern ist FREE NOW in 26 europäischen Offices aktiv. CEO von FREE NOW Europa ist Eckart Diepenhorst.

FREE NOW ist Teil der Markenfamilie, die 2019 aus dem Joint Venture zwischen BMW und Daimler entstanden ist. Weitere Verticals innerhalb der FREE NOW Markenfamilie sind Kapten (verfügbar in Frankreich, Portugal, der Schweiz und Großbritannien), Beat (verfügbar in Griechenland und Lateinamerika), Clever (Rumänien) und hive (E-Scooter in sechs europäischen Ländern). CEO der FREE NOW Gruppe ist Marc Berg.

Weitere Infos unter https://free-now.com/de/

Firmenkontakt
FREE NOW
Falk Sluga
Große Elbstraße 145a
22767 Hamburg
04031766338
free-now@adpublica.com
https://free-now.com/de/

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Robert Kriesten
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
04031766338
robert.kriesten@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/free-now-startet-heute-in-bukarest/

Die nächste Stufe der Wertschöpfungskette in der Airbag-Industrie – Asahi Kasei startet Vernähen von Airbag-Gewebe in Vietnam im März 2020

Die nächste Stufe der Wertschöpfungskette in der Airbag-Industrie - Asahi Kasei startet Vernähen von Airbag-Gewebe in Vietnam im März 2020

LEONA PA 66 Filament

Düsseldorf, 27. November 2019 – Asahi Kasei startet im März 2020 bei seiner vietnamesischen Tochtergesellschaft Asahi Kasei Advance Vietnam das Vernähen von Airbag-Gewebe. Mit dieser Investition erreicht der Technologiekonzern die nächste Stufe der Wertschöpfungskette in der Airbag-Industrie.

Der japanische Technologiekonzern Asahi Kasei gab den geplanten Start des Vernähens von Geweben für Airbags bei seiner vietnamesischen Tochtergesellschaft Asahi Kasei Advance Vietnam für März 2020 bekannt. Die Kapazität wird bis 2022 schrittweise auf 2,5 Millionen Stück pro Jahr erhöht, gefolgt von einer zweiten Erhöhung auf 5 Millionen Stück pro Jahr in den kommenden Jahren.

Die Asahi Kasei Gruppe beliefert Airbag Hersteller mit Garn aus Leona™ PA 66 Filamenten und hat in einen Weber investiert, der Airbag-Gewebe herstellt. Mit dem Einstieg in das Vernäh-Geschäft erweitert Asahi Kasei sein Angebot für die Airbag-Industrie und erreicht die nächste Stufe in der Wertschöpfungskette.

Fahrzeug-Airbags sind eine der Hauptanwendungen von Leona™ PA 66 Filamenten, und mit zunehmender Fahrzeugproduktion in China wird weiteres Wachstum prognostiziert. Gleichzeitig steigt mit strenger werdenden Sicherheitsanforderungen weltweit die Anzahl der Airbags pro Fahrzeug. Darüber hinaus wird erwartet, dass sich mit den voranschreitenden CASE (Connected – Autonomous – Shared – Electric) Megatrends und einer damit einhergehenden Transformation der Fahrzeuginnenräume das Design von Airbags nachhaltig ändern wird. Mit seinem breiten Angebot für die Airbag-Industrie kann Asahi Kasei schnell und flexibel auf die sich ändernden Kundenwünsche und -anforderungen reagieren.

Zur Asahi Kasei Corporation
Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care. Der Geschäftsbereich Material umfasst Fasern & Textilien, Petrochemikalien, Hochleistungspolymere, Hochleistungswerkstoffe, Verbrauchsgüter, Batterieseparatoren und Elektronikgeräte. Der Geschäftsbereich Homes bietet auf dem japanischen Markt Baustoffe bis hin zu fertigen Häusern an. Zum Bereich Health Care gehören Pharmazeutika, Medizintechnik sowie Geräte und Systeme für die Akut- und Intensivmedizin. Mit 39.283 Beschäftigten in aller Welt betreut die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte einen Umsatz von 17,6 Milliarden Euro (2.170,4 Milliarden Yen) im Geschäftsjahr 2018 (1. April 2018 – 31. März 2019).

„Creating for Tomorrow“. Mit diesem Slogan verweist die Asahi Kasei Gruppe auf die gemeinsame Mission all ihrer Unternehmen, mit nachhaltigen Produkten und Technologien Menschen in aller Welt zu einem besseren Leben und Wohnen zu verhelfen.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.asahi-kasei.co.jp/asahi/en/ und https://automotive-asahi-kasei.eu/

Kontakt Asahi Kasei Europe
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4, 40547 Düsseldorf
Tel: +49 (0) 211-2806-8139
Mail: sebastian.schmidt@asahi-kasei.eu

Pressekontakt
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97, 61348 Bad Homburg
Tel: +49 (0) 6172/ 27159 – 12
Mail: h.kuell@financial-relations.de

Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care. Der Geschäftsbereich Material umfasst Fasern & Textilien, Petrochemikalien, Hochleistungspolymere, Hochleistungswerkstoffe, Verbrauchsgüter, Batterieseparatoren und Elektronikgeräte. Der Geschäftsbereich Homes bietet auf dem japanischen Markt Baustoffe bis hin zu fertigen Häusern an. Zum Bereich Health Care gehören Pharmazeutika, Medizintechnik sowie Geräte und Systeme für die Akut- und Intensivmedizin. Mit 39.283 Beschäftigten in aller Welt betreut die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte einen Umsatz von 17,6 Milliarden Euro (2.170,4 Milliarden Yen) im Geschäftsjahr 2018 (1. April 2018 – 31. März 2019).

„Creating for Tomorrow“. Mit diesem Slogan verweist die Asahi Kasei Gruppe auf die gemeinsame Mission all ihrer Unternehmen, mit nachhaltigen Produkten und Technologien Menschen in aller Welt zu einem besseren Leben und Wohnen zu verhelfen.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.asahi-kasei.co.jp/asahi/en/ und https://automotive-asahi-kasei.eu/

Firmenkontakt
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
+49 (0)211 280 68 139
Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
https://www.asahi-kasei.eu/

Pressekontakt
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 6172 27159 12
h.kuell@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-naechste-stufe-der-wertschoepfungskette-in-der-airbag-industrie-asahi-kasei-startet-vernaehen-von-airbag-gewebe-in-vietnam-im-maerz-2020/

STOPA realisierte 67 vollautomatische Parkplätze auf engstem Raum

Sicher parken in der Baxter Street in New York City

STOPA realisierte 67 vollautomatische Parkplätze auf engstem Raum

Zwei Transferräume, zwei Aufzüge und ein Regalbediengerät, das die Fahrzeuge verteilt. (Bildquelle: presse@stopa.com)

Wer Lösungen für komplexe Situationen entwickeln will, muss Flexibilität zeigen und gleichzeitig auf Erfahrungen zurückgreifen können. stolzer ist eine Marke der STOPA Anlagenbau GmbH. stolzer Parkhaussysteme basieren auf dem Know-how aus 20 Jahren Konzeption und Umsetzung vollautomatischer Parkhaussysteme. Die stolzer Ingenieure wissen was es heißt, individuell und kundenorientiert zu planen und zu handeln. Das zeigt das Parkhaussystem in der Baxter Street in New York City.
In der Baxter Street bestand die Herausforderung darin, auf einer sehr beengten Fläche ein Maximum an Stellplätzen zu installieren. stolzer passte das auto-UP Parksystem so an, dass auf dem engen Raum 67 Parkplätze entstanden. Das Einparken erfolgt über den Transferraum. Hier stellt der Fahrer das Fahrzeug auf einer Palette ab. Vier Sensoren scannen dabei das Fahrzeug und gewährleisten den sicheren, vollautomatischen Parkprozess. Über ein zentrales Regalbediengerät werden die Autos intelligent auf die freien Stellplätze verteilt und parken so in Längsrichtung nebeneinander. Ein eingebauter Drehtisch ermöglicht das Ein- und Ausparken in Fahrtrichtung.

Das Besondere bei dieser Variante des auto-UP Systems ist, dass es über zwei Transferräume mit Aufzügen verfügt. Dadurch wird die Gesamtleistung des Systems signifikant gesteigert und die Wartezeit auf das eigene Auto verkürzt. Während ein Auto beispielsweise eingeparkt wird, kann ein zweiter Fahrer schon in den anderen Transferraum fahren.

stolzer a brand of STOPA.

stolzer ist eine Marke von STOPA, einem europaweit führenden Premium-Hersteller von automatisierten Lagersystemen für Blech, Langgut und automatische Parkhaussysteme.
Die Angebotspalette reicht von Stand-Alone-Anwendungen bis zu integrativen Automatisierungsmodulen. 40 Jahre Praxiserfahrung, mit komplexen Konstruktionen und weltweit über 2.000 installierten Anlagen, daraus bezieht das unabhängige Unternehmen ein einzigartiges Knowhow hinsichtlich Produktqualität und Prozesssicherheit, Prozessautomatisierung und Softwareentwicklung.

Kontakt
STOPA Anlagenbau GmbH
—- —–
Industriestr. 12
77855 Achern-Gamshurst
+49 7841 704-0
+49 7841 704-190
presse@stopa.com
http://www.stopa.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/stopa-realisierte-67-vollautomatische-parkplaetze-auf-engstem-raum/