Kategorie: Garten / Bau / Wohnen

Next Level: Gartenarbeit wird noch smarter

AL-KO Gardentech startet Kooperation mit IFTTT

Next Level: Gartenarbeit wird noch smarter

IFTTT

Kötz – AL-KO Gardentech treibt seit jeher zukunftsweisende Themen konsequent voran. Nun geht der Smart Garden Spezialist einen Schritt weiter und verkündet die Zusammenarbeit mit dem Online-Anbieter IFTTT, der Webdienste und smarte Geräte via Cloud verbindet.

Individuelle Verknüpfungsmöglichkeiten für smarte Gartengeräte

Die Verwaltung des eigenen, personalisierten Smart Homes wird dank der Funktionen von IFTTT spielend leicht. Das Konzept hinter dieser Plattform ist die Vernetzung hunderter von Webdiensten und smarten Geräten unter dem Motto „Every thing works better together“. Unter der Webadresse IFTTT.com/alko_smart_garden finden Kunden ab Mitte Januar 2020 den kostenlosen IFTTT-Service „AL-KO Smart Garden“, der es ihnen erlaubt, mit nur wenigen Klicks Automatisierungsroutinen unter Einbindung Ihrer Gartengeräte zu erstellen.

Aktuell können die Smart Connected Mähroboter AL-KO Robolinho® 500 W und 1150 W sowie die solo by AL-KO Mähroboter 700 W, 1200 W und 2000 W über IFTTT-Routinen gesteuert und automatisiert werden. Es gibt zwei Möglichkeiten der Verknüpfung von Robolinho® mit anderen Webdiensten und Geräten:

a) Empfängt Robolinho® ein vom Nutzer festgelegtes Signal („Trigger“) von einem anderen Webdienst oder Gerät, wird eine vom Nutzer festgelegte Aktion des Robolinho® ausgelöst (z.B. Robolinho® starten).
b) Wenn Robolinho® einen vom Nutzer festgelegten Zustand erreicht (z.B. Robolinho® ist in die Basisstation gefahren), wird eine vom Nutzer festgelegte Aktion eines anderen Webdiensts oder Geräts ausgelöst.

AL-KO Smart Garden – ein Service, zahlreiche Möglichkeiten

Dank des IFTTT-Grundkonzepts ist es möglich, verschiedene Szenarien zu definieren. Beispielsweise kann eingestellt werden, dass der Robolinho® nicht mäht, wenn es draußen dunkel ist. Hierzu könnte eine IFTTT-Routine eingerichtet werden, die sicherstellt, dass Robolinho® auf das von einem IFTTT-Wetter-Service gesendete Ereignis „Sonnenuntergang“ mit Feierabend (fährt zurück in die Basis und stoppt das Mähen) reagiert. Ebenso könnte man eine IFTTT-Routine einrichten, die beim Start von Robolinho® automatisch das Bewässerungssystem eines anderen IFTTT-kompatiblen Herstellers stoppt.

IFTTT ist für Endanwender kostenlos und verbindet zahlreiche Webdienste mit smarten Geräten auf einer cloud-basierten Plattform. Dafür wird keine zusätzliche Hardware, sondern lediglich eine Wi-Fi Connection benötigt. AL-KO Gardentech wird seinen IFTTT Smart Garden Service fortan weiterentwickeln sowie sukzessive weitere Geräte und Dienste einbinden.

Die AL-KO KOBER SE
Die AL-KO KOBER GROUP zählt mit den Unternehmensbereichen „Gardentech“, „Lufttechnik“ und „Automotive“ zu den Global Playern unter den deutschen Mittelständlern. Den Grundstein für den rasanten Aufstieg legte Alois Kober 1931 mit der Gründung einer Schlosserei in Kötz, bei Augsburg. Mittlerweile ist das in Familienbesitz befindliche Traditionsunternehmen mit rund 2.700 Mitarbeitern an mehr als 30 Standorten weltweit tätig. Im Jahr 2017 erwirtschaftete die AL-KO KOBER GROUP einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Neben CEO Peter Kaltenstadler gehört COO Dr. Christian Stehle zum Vorstand der innovativen AL-KO Kober Unternehmensgruppe.

Die AL-KO KOBER GROUP ist Teil des PRIMEPULSE Verbunds. Die PRIMEPULSE SE ist eine dynamisch wachsende Beteiligungsholding mit Sitz in München. Im Fokus stehen Beteiligungen an technologieorientierten Unternehmen in zukunftsträchtigen Märkten. Die PRIMEPULSE Unternehmensgruppe erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 850 Millionen Euro und beschäftigt 4.200 Mitarbeiter weltweit. PRIMEPULSE verfolgt einen langfristigen, wertorientierten Beteiligungsansatz und versteht sich als strategischer Partner ihrer Gruppenunternehmen, der diese in ihren Wachstumsambitionen aktiv unterstützt. Hinter PRIMEPULSE stehen Klaus Weinmann, Raymond Kober und Stefan Kober, die Gründer der heute im TecDAX notierten CANCOM SE mit über 25 Jahren digitaler Kompetenz. Mehr unter www.primepulse.de

Firmenkontakt
AL-KO Geräte GmbH
Lea Marie Vogeser
Ichenhauser Straße 14
89359 Kötz
+49 8221 97-8406
leamarie.vogeser@al-ko.de
http://www.al-ko.com/garden

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
+49 89 23 23 62 0
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/next-level-gartenarbeit-wird-noch-smarter/

Ethanol-Kamine: Feuer und Flamme in jedem Raum

Ethanol-Kamine: Feuer und Flamme in jedem Raum

Ethanol-Kamine – stimmungsvolles Ambiente an nahezu jedem Ort

In der dunklen Jahreszeit steigt das Bedürfnis nach wohliger Atmosphäre. Ein Garant dafür sind lodernde Flammen. Ob Wohnung oder Haus: Wer nicht über einen Schornstein verfügt, greift zu Ethanol-Kaminen. Dabei lassen sich die Brennersysteme nahezu überall positionieren. Bei der Anschaffung sollte sowohl auf robuste Verarbeitung und Technik nach der Norm DIN-EN 16647 als auch auf qualitativ hochwertigen Brennstoff geachtet werden. Darauf weist der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. hin.

Sicherheit im Fokus

„Empfehlenswert sind entweder massive Standgeräte mit hohem Eigengewicht oder wandhängende Brenner sowie Deckenmontagen mit stabiler Befestigung“, so Dipl.-Ing. Frank Kienle, Geschäftsführer des HKI. Vor der ersten Inbetriebnahme ist die Bedienungsanleitung des Herstellers zu beachten. Diese sollte klare Sicherheitshinweise – insbesondere zum Anzünden, zur Belüftung und zur notwendigen Abkühlzeit vor dem Nachfüllen des noch heißen Kamins beinhalten. Am besten lässt man sich die Funktionsweise beim Kauf im Fachgeschäft genau erklären. Von Billigangeboten oder instabilen Tischfeuern rät der Verband ab.

Saubere Verbrennung

Bei Ethanol-Feuerstellen mit moderner Brennertechnik, hochwertigem Brennstoff und Prüfung nach DIN-EN 16647 entstehen praktisch nur Wasserdampf und Kohlenstoffdioxid. Und während die Flammen entzücken, ist für die Luftqualität auf eine regelmäßige, ausreichende Belüftung des Aufstellraumes zu achten. Denn wo Feuer ist, wird Sauerstoff benötigt.

Der HKI Industrieverband Haus-, Heiz und Küchentechnik e.V. vertritt die Interessen der Hersteller von Großküchengeräten sowie häuslicher Heiz- und Kochgeräte. Beide Herstellergruppen sind in separaten Fachverbänden organisiert, die sich in gerätespezifische Fachabteilungen untergliedern. Zurzeit vertrauen rund 150 Mitglieder den Leistungen des Verbandes.

Firmenkontakt
HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.
Dr. Volker Schulz
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt am Main
+49 (0)69 25 62 68 0
+49 (0)69 25 62 68 100
info@hki-online.de
http://www.ratgeber-ofen.de

Pressekontakt
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dr-schulz-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ethanol-kamine-feuer-und-flamme-in-jedem-raum/

Das punktet auch bei Ihrem Projekt – Niederschlagswasser reinigen mit BIRCOhydropoint®

BIRCO bietet kompakt konstruiertes System für die bedarfsorientierte Planung der Oberflächenentwässerung

Das punktet auch bei Ihrem Projekt - Niederschlagswasser reinigen mit BIRCOhydropoint®

Niederschlagswasser effizient reinigen mit BIRCOhydropoint® – optimal auf den Bedarf angepasst. (Bildquelle: BIRCO GmbH)

Starkregenereignisse nehmen zu, jedoch nicht die verfügbare Fläche für das Entwässerungsmanagement. Das stellt Planer, Verarbeiter und Bauunternehmer vor große Herausforderungen bei der Auswahl der passenden Lösung. BIRCO nimmt sich diesem Problem an und bietet für fortschrittliche Planungen ab sofort die semizentrale Regenwasserbehandlungsanlage BIRCOhydropoint® an. Diese kombiniert kompakte Maße mit hoher Reinigungs- und Durchflussleistung. Gemacht ist das System für den Einsatz in Standardschächten aus Beton oder Kunststoff. Damit eignet sich BIRCOhydropoint® für vielfältige Einsatzgebiete – vom Einfamilienhaus über Neubauviertel, städtische Plätze oder Verkehrswege bis zu Industrieflächen.

Service als Produktzubehör
Bei der Planung von kleinen Einlings- bis hin zu großen Mehrlingsanlagen (DN 1000 – DN 3000) gibt es viele individuelle Variationsmöglichkeiten. Deshalb gehören zum Produkt die umfassende Beratung und Fachwissen bei Detailfragen, Lösungswege bei unerwarteten Planänderungen oder die flexible Baustellenlogistik. Zudem haben Kunden mit dem flächendeckenden BIRCO Außendienst immer einen Ansprechpartner vor Ort. So lassen sich Herausforderungen schnell gemeinsam lösen – das spart immer Zeit und Geld.

Filter für alle Fälle
BIRCOhydropoint® zur Regenwasserbehandlung lässt sich als Inlay-Element unkompliziert in Standard-Schächte integrieren. Zudem ist der nachträgliche Einbau in bestehende Entwässerungssysteme möglich. Die Schächte können auf Wunsch auch bei BIRCO geordert werden. Das System ist denkbar einfach: Das Wasser strömt in den Reinigungsschacht ein und durchläuft einen hydrodynamischen Abscheider mit Sedimentationswirkung und Schlammfang. Dann wird das Wasser im Aufstromverfahren durch Filterkartuschen geleitet. Die Behandlung des Wassers erfolgt durch Adsorption, Filtration sowie chemische Fällung und ist damit frei von AFS (abfiltrierbaren Stoffen), Schwermetallen, Tausalzen, Nitrat und Mikroplastik. Es durchquert eine Ölabscheidevorrichtung und fließt danach über den Ablauf in die Versickerung oder ein Oberflächengewässer. Die Leistungswerte beweisen die Zertifizierungen vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) sowie vom Bayerischen Landesamt für Umwelt. Die Filterkartuschen lassen sich mit speziellen Mischungen für unterschiedliche Anforderungen präzise auf die Bedürfnisse anpassen, auch für Metalldächer. Hier helfen die BIRCO Experten im Beratungsgespräch gerne weiter.

Individuelle Planung der Niederschlagswasserbehandlung:
bedarfsorientiert, leistungsfähig und effizient
„BIRCOhydropoint® bietet große Planungsfreiheiten, denn von kleinen Entwässerungsflächen bis zum großen Gebiet lässt sich die Lösung in verschiedenen Systemgrößen effizient auf die entsprechende Fläche und die zu erwartenden Niederschläge anpassen“, erklärt Marian Dürrschnabel, Teamleiter Produktmanagement bei BIRCO. „Zudem erleichtern wir mit der durchdachten modularen Konstruktionsweise den Nutzern die Arbeit erheblich. Denn damit sind ein einfacher Zugang zum Entfernen der Sedimentablagerung sowie eine problemlose Wartung gewährleistet.“ Die Lösung zur Niederschlagswasserbehandlung folgt dem Systemgedanken von BIRCO und trägt deshalb auch das Gütesiegel Xtra. BIRCO Produkte mit diesem Label bieten Kunden ein Gesamtpaket aus Fertigungstechnologien, hochwertigen Materialien und umfangreichem Projektmanagement und Service. „Denn das komplexe Regenwassermanagement der Zukunft erfordert intelligente und miteinander verzahnte Lösungen.“

Mehr Informationen zu BIRCOhydropoint® unter: www.birco.de/hydropoint

Sie wollen mehr über das Serviceangebot und die Produktwelt von BIRCO zum Wasserkreislauf erfahren? Dann besuchen Sie BIRCO auf jeden Fall im Mai auf der IFAT 2020 in München in Halle B3.243/342.

Die BIRCO GmbH aus Baden-Baden ist einer der führenden europäischen Systemanbieter im Umgang mit Niederschlagswasser, Hersteller von Rinnensystemen, Regenwasserbehandlungsanlagen und vertreibt Rigolentunnel von StormTech®. Das 1927 gegründete Unternehmen entwickelt Entwässerungskonzepte für die Kompetenzfelder Schwerlast, Umwelt, Galabau, Design und Projektmanagement. Aktuell beschäftigt BIRCO rund 170 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
BIRCO GmbH
Michael Neukirchen
Herrenpfädel 142
76532 Baden-Baden
07221-5003-1421
info@birco.de
http://www.birco.de

Pressekontakt
HEINRICH Agentur für Kommunikation (GPRA)
Falko Müller
Gerolfinger Str. 106
85049 Ingolstadt
0841/9933958
falko.mueller@heinrich-kommunikation.de
http://www.heinrich-kommunikation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-punktet-auch-bei-ihrem-projekt-niederschlagswasser-reinigen-mit-bircohydropoint/

Hanf: Ökologischer Baustoff fürs Wohlfühlklima

Experte Jens Geibel: Wärmende, kühlende und Feuchtigkeit bindende Eigenschaften am Bau gefragt/Anbau rekultiviert und reaktiviert ausgelaugte Bodenflächen/CVB startet in Bayern Volksbegehren „Ja zum Hanf als Rohstoff“

Hanf: Ökologischer Baustoff fürs Wohlfühlklima

Für Hanf als Baustoff plädiert Jens Geibel

MÜNCHEN – Der grüne Rohstoff ist als Baumaterial immer mehr im Kommen: „Hanf sorgt mit seinen wärmenden, kühlenden und Feuchtigkeit bindenden Eigenschaften dafür, dass sich der menschliche Organismus in einem sehr ausgeglichenen Umfeld wohlfühlt“, betonte Jens Geibel (49), Mitbegründer und Betreiber eines Planungs- und Beratungsbüros für ökologisches und nachhaltiges Bauen im nordrhein-westfälischen Leichlingen, bei einem Expertengespräch des Cannabis Verbandes Bayern (CVB) in München. Der Experte plädierte für den gesteigerten Einsatz von Hanf zum Errichten und Sanieren von Gebäuden.
In Verbindung mit Lehm, Kalk oder/und auch Holz verändert Hanf laut Geibel die klimatischen Strukturen für Heizung und Kühlung. Parallel zum persönlichen Wohlfühl-Klima lässt sich wegen der sehr hohen CO2-Bindung das Treibhausgas einsparen. „Hanf ist eine der ältesten und vielseitigsten Kulturpflanzen und in der heutigen modernen Zeit ein großer Faktor zur Durchsetzung unserer ökologischen und wirtschaftlichen Zukunft“, sagt der Tischlermeister und staatlich geprüfte Holz- und Betriebstechniker.
Hanf sei bereits vor Jahrtausenden in Asien und Indien zur Herstellung von Seilen, Papier und Textilien verwendet worden. Von dort aus verbreitete sich die Pflanze nach Europa und in die USA. Neben Flachs sei Hanf die wichtigste Industriepflanze gewesen. In Deutschland sei der berauschende Hanf 1929 verboten worden. Die Abgabe in Apotheken sei jedoch bis 1971 möglich gewesen. Erst im Zuge der Studentenrevolte sei der Verkauf von Hanf in Deutschland vollständig verboten worden.
1982 folgte das Verbot des Hanfanbaus, wodurch die Verwendung der ältesten Kulturpflanze nicht mehr möglich war. Ausgehend von den USA fand Hanf als Nutzpflanze im selben Jahrzehnt immense Beachtung. Auslöser für diese Entwicklung war das 1985 erschienene Werk „Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf“. Infolge des Drucks rückte Hanf als Nutzpflanze erneut in den Fokus und der Anbau von Hanfsorten mit einem THC- Gehalt unter 0,2 % wurde in Europa legalisiert.
Heute sei zwar der Anbau, Besitz und Handel von Rauschhanf strafrechtlich verfolgt, anderseits sei der Anbau von Nutzhanf erlaubt. „Aufgrund der hohen Nachfrage nach Hanffasern für verschiedenste Branchen werden die Anbauflächen von Hanf zukünftig stark zunehmen“, prognostiziert Geibel. Als Industriehanf werden alle Sorten der Gattung Cannabis sativa verwendet. Im Vergleich zu den als Rauschmittel verwendeten Hanfarten enthalte Industriehanf deutlich weniger Tetrahydrocannabinol (THC). Neben den Fasern werden auch die Samen, Blätter, Blüten und die Schäben des Industriehanfs zur weiteren Verarbeitung genutzt. Aus ihnen entstehen nicht nur Baustoffe, wie Dämmungen und Leichtbauplatten, sondern auch Textilien, Hanföl und Hanfsaft. Damit werden ca. 97 Prozent der Hanfpflanze verarbeitet.
„Hanf ist extrem reißfest, wasserabweisend und zugleich leicht und bindet zudem sehr viel CO2“, preist Geibel die Vorzüge. Hanfpellets würden über den gleichen Brennwert wie Holzkohle verfügen, tragen aber im Gegensatz dazu nicht zum Treibhauseffekt bei. „All diese Eigenschaften machen Hanf zu einem beliebten ökologischen Baustoff“, so Geibel.
Hanf in der Landwirtschaft
Hanf stellt laut Geibel keine besonderen Ansprüche an die Bodenqualität und gedeiht fast überall. „Am besten geeignet sind allerdings tiefgründige, humöse, kalkhaltige Böden mit guter Wasserversorgung, die neutral bis leicht basisch sein sollten“, weiß der Hanf-Experte. Hanf stelle keine besonderen Ansprüche an die Vorfrucht, gelte aber selbst als gute Vorfrucht hinsichtlich der Unterdrückung von Unkraut, der Auflockerung des Bodens durch sein verzweigtes Wurzelsystem und seiner hohen Selbstverträglichkeit. „Hanf eignet sich hervorragend zur Rekultivierung und Reaktivierung ausgelaugter Bodenflächen.“ Darüber hinaus bestehen weitere Vorteile für die Landwirtschaft: Es sei keine Unkrautbekämpfung und kein Pflanzenschutz erforderlich. Ein weit verzweigtes und tiefes Wurzelsystem verbessere die Böden. Sogar ein wiederholter Anbau am gleichen Acker sei möglich. Hanf keime rasch und verdränge Unkraut. Dieser Aspekt sei besonders für Bio-Bauern interessant. Stroh-Reststoffe lassen sich zudem als wertvoller organischer Dünger verarbeiten, so Geibel.
Cannabis Verband Bayern startet Volksbegehren in Bayern
Mehr Klarheit: Der Cannabis Verband Bayern (CVB) hat Mitte Dezember 2019 sein Volksbegehren „Ja zum Hanf als Rohstoff“ begonnen. „Hanf ist in der deutschen Rechtsordnung immer noch als Betäubungsmittel klassifiziert, die ganze Hanf-Branche braucht Klarheit“, fordert Wenzel Cerveny, Vorsitzender des Cannabis Verbandes Bayern. Mit Unterstützung der FDP Bayern und der Jungen Liberalen Bayern will der CVB bis März 2020 mehr als 25.000 Unterschriften im Freistaat sammeln.
Unbestimmte Begriffe und missverständliche Formulierungen im deutschen Betäubungsmittelgesetz (BtmG) führen Cerveny zufolge dazu, dass es zu einer uneinheitlichen und aus Bürgersicht oft willkürlichen Rechtsprechung kommt. Deshalb will Cerveny mit einem Volksbegehren eine bayerische Auslegung für das Betäubungsmittelgesetz schaffen. Insbesondere will er für die Hanfbranche Klarheit schaffen, welche Hanfprodukte verkauft werden dürfen.Hanf gilt nach wie vor als Betäubungsmittel, das grundsätzlich weder verkehrsfähig noch verschreibungsfähig ist.
Hanfpflanzen und -pflanzenteile sind laut EU-Verordnung nur dann als legales Produkt anzusehen, wenn sie aus dem Anbau in Ländern der Europäischen Union mit zertifiziertem Saatgut von Sorten stammen oder „ihr Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC) 0,2 Prozent nicht übersteigt und der Verkehr mit ihnen ausschließlich gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken dient, die einen Missbrauch zu Rauschzwecken ausschließen“. Damit scheidet für Cerveny jeder legale Verkauf an private Endkunden aus, sofern es sich nicht um Produkte aus Hanfsamen oder Hanfsamen selbst handelt. Samen unterliegt nicht dem Betäubungsmittelgesetz. Für Hanfaroma-Extrakte aus Blüten (Geschmacksstoff bei Eistee) und andere Hanfblüten-Extrakte (CBD-Öl) gibt es laut Cerveny keine klaren Vorgaben. Deshalb fordert er Klarheit.

Bildtext: Starke Faser als ökologischer Baustoff fürs Wohlfühlklima: Jens Geibel macht sich für den Einsatz von Hanf beim Bauen stark (Foto: Josef König für CVB)

Über den CVB
Der Cannabis Verband Bayern (CVB) wurde im Frühjahr 2014 von Vaclav Wenzel Cerveny (58) als Dachorganisation von bayernweit 14 Cannabis Social Clubs (CSC) gegründet. Der Verband hat das bayernweite Volksbegehren „Ja zu Cannabis“ initiiert und rund 27.000 gültige Unterschriften gesammelt. Das Bayerische Verfassungsgericht hat ein Volksbegehren wegen Nichtzuständigkeit (Bundesrecht) abgelehnt. Aus diesem Grund läuft seit Februar 2017 eine bundesweite Petition ( www.ja-zu-cannabis.de), bei der über 60.000 Personen unterschrieben haben. Im Juli 2015 sowie im Juli 2017 hat der Verband die erste deutsche „CannabisXXL“-Messe in München durchgeführt. Wenzel Cerveny betreibt in Bayern
sechs Geschäfte von „Hanf – der etwas andere Bioladen“ in München (Einsteinstraße 163, Tal 40), in Augsburg (Viktoria-Str. 3/Salomon-Idlerstraße 24c), Rosenheim (Kaiserstraße 12) und Baldham (Neue Poststraße 7) sowie einen Online-Hanfladen ( https://hanf-bioladen.de/).

Firmenkontakt
Cannabis Verband Bayern
Vaclav Wenzel Cerveny
Einsteinstraße 163
81677 München
089/12592595
cerveny@cannabis-verband.de
http://www.rettet-den-hanftee.de

Pressekontakt
Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
+49(0)8561.910771
+49(0)8561.910773
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de/pressefach_cannabis_verband.html

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hanf-oekologischer-baustoff-fuers-wohlfuehlklima/

Neue Kompakt-Lüftungsgeräte WOLF CKL evo: Höhere Luftleistungen im montagefreundlichen Design

Die überarbeitete CKL-Serie punktet mit besten Gehäusekennwerten und erweiterter Funktionalität

Neue Kompakt-Lüftungsgeräte WOLF CKL evo: Höhere Luftleistungen im montagefreundlichen Design

Dank höherer Luftleistungen, Boost-Klappe und Kabelbaum in der Rückwand ist CKL evo noch effizienter (Bildquelle: Wolf GmbH)

Mit dem neuen Comfort-Kompakt-Lüftungsgerät CKL evo baut WOLF die einfach zu montierende und gleichzeitig sehr flexibel auslegbare CKL-Serie weiter aus. Anfang Januar startete die Produktion in Mainburg. WOLF wird die Geräte auch auf der SHK in Essen sowie auf der IFH in Nürnberg als Messeneuheiten zeigen. Die Modelle der neuen Gerätegeneration mit hocheffizienten EC-Ventilatoren sind jetzt in den Leistungsgrößen 1400, 2400 und 3300 m3/h verfügbar. Im Vergleich zur bisherigen Produktlinie, haben die Geräte bis zu zehn Prozent höhere Luftleistungen bei gleichen beziehungsweise sogar verkleinerten Geräteabmessungen. Mit der idealen Kombination aus kompaktem Aufbau und dennoch hoher Leistung ist das CKL evo für vielfältige Einsatzzwecke gewappnet: es ist als Innengerät mit horizontalem oder vertikalem Kanalanschluss sowie als Außeneinheit verfügbar. Zudem sind alle CKL evo Geräte gemäß geltender Richtlinie VDI 6022 hygienisch unbedenklich einsetzbar und außerdem standardmäßig Eurovent- und RLT-zertifiziert. Eine doppelte Filterstufe und ein Taschenfiltermodul gewährleisten die Einhaltung höchster Hygieneanforderungen.

Qualität und Flexibilität auf höchstem Niveau
CKL evo zeichnet sich durch beste Gehäusekennwerte nach DIN EN 1886 aus: Thermische Isolierung T2, Wärmebrückenfaktor TB2, mechanische Stabilität D1 sowie Leckageklasse L1. Der hocheffiziente Gegenstrom-Plattenwärmetauscher überträgt die wertvolle Wärmeenergie der Abluft an die frische und gefilterte Außenluft. Das Gehäuse mit robuster Pulverlackbeschichtung in weiß (RAL 9016) hat in der Rückwand einen verdeckten Kabelbaum. Dank dieser besonderen Konstruktion ist im Inneren alles klar und sauber strukturiert. Sogar die Druckmanometerschläuche und Anschlüsse befinden sich innerhalb der Türe – damit sind die Oberflächen des Gerätes unverdeckt und somit einfacher sauber zu halten. Alle CKL evo sind mit Komponenten des Easy-Lifting-Systems ausgestattet. Das vereinfacht deutlich den Transport auf oder in ein Gebäude und macht die Montage der Funktionseinheiten schneller und präziser. Dank des durchdachten Gerätedesigns mit vorgefertigten Bohrlöchern ist kein bauseitiges Anbohren der Außengeräte für den Kanal der Zuleitung mehr notwendig. Auf Wunsch kann der Kanal auch ab Werk angebracht werden. Zusätzlich ist eine Boost-Klappe für die Schnellaufheizung von Gebäuden oder Räumen ohne Außenluftanteil enthalten. Damit sparen Betreiber viel Energie und Kosten, da Gebäude mithilfe von vorhandener warmer Raumluft aufgeheizt werden, ohne dass kalte Außenluft hinzugefügt werden muss.

Hautnah erleben können Besucher die Geräte auf der SHK Essen (Halle 3, Stand 3A14) oder der IFH Nürnberg (Halle 3A, Stand 3A.003). Mehr Informationen zu CKL evo finden Sie auch unter: www.wolf.eu/ckl-evo

Einfache Planung und Handhabung im Betrieb
Der WOLF 5-Minuten-Kompakt-Konfigurator ermöglicht es, die gewünschten CKL evo Geräte unter www.wolf.eu/5min-compact-conf bedarfsgerecht in nur wenigen Minuten auszulegen. Das Programm liefert 2D- und 3D-Zeichnungen sowie die notwendigen technischen Produkt- und BIM-Daten gleich mit. Mit dem Schnittstellenmodul Link pro lässt sich die Anlage auch von unterwegs aus per SmartSet App oder Webanwendung jederzeit bedienen sowie zuverlässig überwachen.

Testen Sie jetzt den WOLF 5-Minuten-Kompakt-Konfigurator unter www.wolf.eu/5min-compact-conf

Die Wolf Group zählt zu den führenden Systemanbietern von Heizungs- und Klimasystemen und gemeinsam mit ihrer Muttergesellschaft, der börsennotierten Centrotec Sustainable AG, zu den führenden Komplettanbietern für Energiesparlösungen im Bereich der Gebäudetechnik. Mit circa 2.000 Mitarbeitern an allen Standorten und 60 Vertriebspartnern in über 50 Ländern ist Wolf international aufgestellt. Das Unternehmen erwirtschaftete 2018 einen Jahresumsatz von rund 389 Mio. Euro. Die Wolf Group hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich gezielt dem Wunsch der Menschen nach persönlicher Wohlfühlatmosphäre zu widmen. Das Unternehmen positioniert sich als „Experte für gesundes Raumklima“ und unterstreicht diesen Anspruch mit der klaren und verbindlichen Aussage: „Wolf – Voll auf mich eingestellt.“ Weitere Informationen unter www.wolf.eu

Firmenkontakt
Wolf GmbH
Gudrun Krausche
Industriestrasse 1
84048 Mainburg
+49 8751 – 74 1575
presse@wolf.eu
http://www.wolf.eu

Pressekontakt
HEINRICH Agentur für Kommunikation (GPRA)
Falko Müller
Gerolfinger Straße 106
85049 Ingolstadt
0841/9933958
falko.mueller@heinrich-kommunikation.de
http://www.heinrich-kommunikation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-kompakt-lueftungsgeraete-wolf-ckl-evo-hoehere-luftleistungen-im-montagefreundlichen-design/

Dauerbrandofen: Warm durch die Nacht und günstig über den Winter

Kaminbriketts: Der Brennstoff für viele Stunden

Dauerbrandofen: Warm durch die Nacht und günstig über den Winter

Mit Kaminbriketts hält ein Dauerbrandofen die Glut bis zu zwölf Stunden

Für alle, die nicht nur hin und wieder mal ein Kaminfeuer entfachen möchte, sondern auch in der kalten Jahreszeit durchgehend heizen und damit die Haushaltskasse entlasten wollen, ist ein Dauerbrandofen das optimale Gerät. „Dauerbrand“ ist ein technischer Begriff und besagt, dass der Ofen bis zu zwölf Stunden ohne Zugabe weiterer Brennstoffe durchgehend heizt. Nach DIN EN 13240 muss beim Dauerbrandofen zudem gewährleistet sein, dass das Glutbett auch noch nach dieser Zeit wiederentfacht werden kann. Und zwar ohne Anmachhilfen: Der nachgelegte Brennstoff – ob Holz oder Briketts – muss selbst zünden.

Kaminbriketts: Der Brennstoff für viele Stunden

Dauerbrandöfen verfügen über eine Verbrennungsluftautomatik und sind mit einer speziellen Gussmulde im Feuerraumboden ausgestattet, wo sich die Kohle wie in einem Nest sammelt und von oben nachrutschen kann, um dort die Glut zu halten. Um seinen Dauerbrandofen optimal als Heizung betreiben zu können, kommen als Brennstoff nur Braunkohlenbriketts in Betracht. Heizstark und von konstant hoher Qualität sind diese als Kaminbriketts der Marke „Union“ sowohl im Brennstoffhandel und bei Genossenschaften als auch in zahlreichen Bau- und Verbrauchermärkten erhältlich.

Briketts senken Heizkosten um 30 Prozent

Für die energiereichen Briketts sprechen nicht nur ihre Heizkraft, sondern auch ihr günstiger Preis. Dabei gilt die Faustformel: Kosten 10 kg Kaminbriketts 2,50 Euro, darf der Liter Heizöl nicht mehr als 48 Cent betragen – sonst ist das Öl im Vergleich teurer. Doch ein solcher Literpreis gehört schon lange der Vergangenheit an. Aktuell liegt er bei etwa 70 Cent, womit Kaminbriketts über 30 Prozent günstiger als Heizöl sind. Wer größere Mengen für den Winter benötigt und einen Vorrat anlegen möchte, der setzt auf den Brennstoffhändler als Servicepartner. Er trägt die Kaminbriketts auf Wunsch in den Keller oder Lagerraum. Den örtlichen Brennstoffhändler kann man bequem und schnell über das Internet unter der Adresse www.union-original.com abfragen.

Die RV Rheinbraun Brennstoff GmbH ist eine 100%ige Tochter der RWE Power AG. Unter dem Dach der Holding bildet die Rheinbraun Brennstoff GmbH die Vertriebsgesellschaft für Kohlenstoffe jeder Art.

Firmenkontakt
Rheinbraun Brennstoff GmbH
Dr. Volker Schulz
Ludwigstrasse 1
50226 Frechen
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.union-original.de

Pressekontakt
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dr-schulz-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dauerbrandofen-warm-durch-die-nacht-und-guenstig-ueber-den-winter/

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten – Clever sparen

Jetzt Vergessenes Nachkaufen und Rabatte nutzen

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten - Clever sparen

Sparpreise für Weihnachtsware und Deko zum Jahresanfang im Onlineshop clever nutzen und dann am Jahresende Zeit und Nerven sparen: Kennen Sie das – Sie wollten seit September diese oder jene Weihnachtsdekoration im Dekoshop kaufen und haben es dann vergessen. Im Dezember standen Sie während der Weihnachtsbereitung da und ärgerten sich. Vor Heiligabend fehlten dann noch einige der silbernen und roten Deko Kugeln zum Schmücken des Baums. Natürlich ist auch wieder eine zerbrochen. Den weißen Porzellan-Engel mit dem Teelichthalter zur Deko hatten Sie zwar gesehen, aber nicht gekauft. Jetzt war keine Zeit mehr, loszugehen und das Versäumte nachzuholen. Es war sowieso alles stressig, kaum Zeit für die normalen Wege und Erledigungen und Geschenke sollten auch gekauft werden. Schlechte Planung – jedes Jahr dasselbe. Im August hatten Sie kurz daran gedacht, das ein Nachkauf ansteht, aber da gab es keine Weihnachtsware. Dann geriet der Gedanke in Vergessenheit und die Zeit von September bis Dezember blieb ungenutzt.
Muss das diese Jahr wieder so sein ? Jetzt wissen Sie noch, was an Weihnachten gefehlt hat und können es nachkaufen. Der Vorteil ist, bis Mitte Februar gibt es meist Sonderpreise und Rabatte, bevor die Weihnachtsware bis zum September aus dem Sortiment im Lager verschwindet. Stöbern Sie noch einmal auf den Seiten im Onlineshop und im Sale. Sicher finden Sie jetzt das eine oder andere Stück und das zu einem guten Preis. Gerade in der dunklen Zeit lässt es sich abends gemütlich auf dem Sofa bequem im Deko Onlineshop suchen. Da gibt es Engel, andere Dekofiguren, hochwertige Spitzensterne und Tischdecken, Kissenhüllen und die traditionelle rote Dekoration. Vieles Premium-Ware und Made in Germany. Zugreifen lohnt sich. Dann geht es im Herbst ganz relaxt in die Weihnachtsvorbereitung. Und Sie können sich danach auf die Vorbereitung von Ostern konzentrieren und sich auf den nächsten Einkaufstipp vom Callunacasa Deko-Team freuen. In unserem Dekoshop finden Sie eine breite Auswahl an Wohnaccesoires und Heimtextilien.

CallunaCasa – Onlineshop für Wohnen, Garten, Dekoration im Shabby Chic und Landhausstil, Wellness und Geschenke

Kontakt
CallunaCasa
Mona Vogel
Am Ring 6
04720 Döbeln
015115579765
calluna24@t-online.de
http://callunacasa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nach-weihnachten-ist-vor-weihnachten-clever-sparen/

Auf gute Nachbarschaft: Sauber und umweltgerecht heizen mit Holz

Auf gute Nachbarschaft: Sauber und umweltgerecht heizen mit Holz

Nur trockene Scheite und genormte Brennstoff-Produkte gehören ins Feuer

In rund 11,5 Millionen deutschen Wohnzimmern, so die neuesten Zahlen vom Bundesverband des Schornsteinfeger-Handwerks, flackert während der Heizperiode ein Kaminfeuer. Der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. appelliert dabei an die Besitzer und ihre Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt. Nachfolgend die wichtigsten Tipps und drei Grundregeln, die unbedingt beachtet werden sollten.

Eigentlich selbstverständlich: Ein Kaminfeuer ist kein Müllschlucker

Regel Nummer eins: Nur naturbelassenes, stückiges Holz oder genormte Produkte wie Pellets oder Kamin- und Holzbriketts sind als Brennstoff zugelassen. Jegliche Art von Abfällen gehört nicht in den Brennraum. Auch beschichtetes oder lackiertes Holz darf nicht verbrannt werden, sondern muss sachgerecht entsorgt werden. Wer dies missachtet, riskiert nicht nur Ärger wegen Rauch- und Geruchsbelästigung, er schadet vor allem der Gesundheit und der Umwelt.

Regel Nummer zwei: Grundsätzlich nur trockenes Brennholz verwenden, das zuvor ausreichend an einem luftigen Ort gelagert oder entsprechend vorgetrocknet wurde und dessen Restfeuchte maximal 20 Prozent beträgt. Das lässt sich mit einem Feuchte-Messgerät bestimmen, das im Handel erhältlich ist. Eine Alternative zum selbst gehackten Holz, bieten industriell getrocknete Scheite.

Gewusst wie: Auch die richtige Bedienung des Ofens ist wichtig

Regel Nummer drei: Den Ofen sachgerecht bedienen – und dabei vor allem auf die richtige Luftzufuhr achten. Während zu wenig Luft zu unvollständiger Verbrennung führt, kann übermäßige Luftzufuhr die Temperatur im Feuerraum extrem erhöhen. Beides reduziert den Wirkungsgrad und führt zu unnötigen Emissionen.

Beim Anzünden ist es wichtig, möglichst schnell hohe Temperaturen zu erzielen. Dies gelingt am besten mit dünn gespaltenem Holz und handelsüblichen Anzündern. In dieser Phase benötigt das Feuer viel Sauerstoff. Deshalb die Luftzufuhr maximal öffnen. Hat sich ein Glutbett gebildet, können größere Holzscheite oder Briketts nachgelegt werden. Sobald daraus Flammen züngeln, die Luftzufuhr drosseln, um ein emissionsarmes und sparsames Abbrennen zu gewährleisten.

Günstiger Brennstoffkauf: Aktuell niedrige Holzpreise für Fichte

Nach zwei trockenen Hitzesommern und dem Befall mit Borkenkäfern kommt aktuell viel Fichtenholz auf den Markt. Der Verbraucher profitiert dabei von niedrigen Preisen beim Brennstoffkauf. Und auch dem Waldbesitzer ist so geholfen, weil er mit den Einnahmen den nötigen Umbau des Waldes voranbringen kann, indem er mehr Laubbäume pflanzt. Denn da sind sich die Forstexperten heute einig: Mischwälder sind widerstandsfähiger gegen Klimaveränderungen, Schädlinge und Stürme.

Die zu den Nadelhölzern zählende Fichte ist relativ leicht und hat deshalb – bezogen auf den Raummeter – einen geringeren Heizwert als Laubhölzer. Außerdem kommt es durch das darin enthaltene Baumharz zu einem erhöhten Funkenflug; somit eignet sich diese Holzart nicht für offene Kamine. Bei modernen, geschlossenen Feuerstätten wie Kaminöfen, Kachelöfen oder Heizkaminen ist das allerdings kein Hindernis – ganz im Gegenteil: Fichte verbrennt lebhaft und sorgt so für ein besonders faszinierendes Flammenspiel.

Weitere Infos auch auf dem Verbraucherportal des HKI unter www.ratgeber-ofen.de

Der HKI Industrieverband Haus-, Heiz und Küchentechnik e.V. vertritt die Interessen der Hersteller von Großküchengeräten sowie häuslicher Heiz- und Kochgeräte. Beide Herstellergruppen sind in separaten Fachverbänden organisiert, die sich in gerätespezifische Fachabteilungen untergliedern. Zurzeit vertrauen rund 150 Mitglieder den Leistungen des Verbandes.

Firmenkontakt
HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.
Dr. Volker Schulz
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt am Main
+49 (0)69 25 62 68 0
+49 (0)69 25 62 68 100
info@hki-online.de
http://www.ratgeber-ofen.de

Pressekontakt
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dr-schulz-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auf-gute-nachbarschaft-sauber-und-umweltgerecht-heizen-mit-holz/

Glanzvolles Duo für den Kaminofen: Guss und Emaille

Emaille gibt dem Design den letzten Schliff

Glanzvolles Duo für den Kaminofen: Guss und Emaille

Der elegante Kaminofen ist mit tief glänzender Emaille veredelt

Emaille ist ein Dauerbrenner. Fast jeder kennt diese dekorative Verbindung von Eisen und Glas aus dem eigenen Haushalt. Die schützende Oberfläche wertet schon seit fast 200 Jahren edle Badewannen oder Kochtöpfe aus Gusseisen auf. Aktuell ist Emaille so angesagt wie selten zuvor. In den vergangenen Jahren hat ihr Absatz in Deutschland um rund 20 Prozent zugelegt, berichtet der Deutsche Email Verband e.V.

Die Verbindung von Gusseisen und Emaille kommt immer dann zum Einsatz, wenn eine lange Lebensdauer und ein hoher Anspruch an das Design gestellt werden. Der ostfriesische Ofenhersteller LEDA überzieht daher seinen Gussofen PEPPA mit Emaille. Diese wird auf die Gussteile des Ofens aufgespritzt und anschließend getrocknet. Bei rund 800 Grad Celsius werden beide Elemente untrennbar miteinander verschmolzen. Bei LEDA sogar zweimal. So kommen der schillernde Glanz der Emaille und ihre farbliche Tiefe voll zur Geltung. Die glatte Oberfläche ist außerdem leicht zu reinigen und nicht nur kratzfest und farbbeständig, sondern auch unempfindlich gegenüber Temperaturwechsel. Daneben schützt sie vor Korrosion und gilt auch deswegen als besonders langlebig – eine Eigenschaft, für die Guss seit Langem bekannt ist.

Emaille gibt dem Design den letzten Schliff

Gusseisen verfügt über hervorragende Wärmeleit- und Speichereigenschaften. Der Werkstoff ermöglicht darüber hinaus in der Gestaltung selbst feinste Konturen und Designs. Und im Fall des eleganten PEPPA gibt die Emaille der runden Form des Ofens den letzten Schliff.

Den aus neun Gusselementen bestehende 1,30 hohe und mit einem Durchmesser von 40 Zentimetern schlanken Zylinder gibt es wahlweise in mattem Schwarz oder emailliert in Weiß, Petrolblau, Dunkelgrün oder Blau-Schwarz. Die extragroße, gewölbte Glastür mit Doppelverglasung setzt die Flammen feurig in Szene – und das aus jeder Perspektive. Denn auf Wunsch wird der Kaminofen auf einer nicht-sichtbaren Drehkonsole montiert. So bleiben das Feuer, das schicke Design und die edle Oberfläche aus jedem Winkel stets im Blick. Weitere Informationen und Inspirationen unter www.leda.de

LEDA Werk GmbH & Co. KG – Viele Kompetenzen aus einem Guss

Harter Wettbewerb gehört für LEDA seit den Gründungstagen im Jahr 1873 zum Kerngeschäft: Aus der Eisengießerei entwickelte sich Zug um Zug ein führender Hersteller in den Bereichen Heiztechnik und Industrieguss, zunächst deutschland-, inzwischen europaweit.

LEDA verfügt über lange Erfahrung, vertieftes Wissen und vor allem hohe, kundenorientierte Flexibilität in Konstruktion, Design und Herstellung innovativer Bauteile aus Eisenwerkstoffen. Eine stabile Basis, um hochwertige Produkte und Systemlösungen für unterschiedlichste Branchen und Bedarfe zu schaffen. Sei es in der Fertigung von Einzelstücken, in der Serienfertigung oder beim Bau hochwertiger Kachelofen-Heizeinsätze, Kamineinsätze und -öfen: LEDA steht für perfekte Lösungen.

Wir sind ein führender Hersteller von Gussprodukten für HEIZTECHNIK und INDUSTRIEGUSS, der zu ihrer Profitabilität beitragen möchte.

Kontakt
LEDA Werk GmbH & Co. KG
Anja Steenweg
Groninger Str. 10
26789 Leer
+49 (0)491 60 99 0
+49 (0)491 60 99 290
info@www.leda.de
http://www.leda.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/glanzvolles-duo-fuer-den-kaminofen-guss-und-emaille/

Heizkosten ausbremsen: Kaminbriketts und Brennholz gut 25 Prozent preiswerter als Öl

Viel Wärme – unter einem Euro

Heizkosten ausbremsen: Kaminbriketts und Brennholz gut 25 Prozent preiswerter als Öl

Heizkosten sparen mit heimischen Brennstoffen

Seit dem Jahr 2016 haben sich die Preise für die Importenergien Gas und Erdöl kontinuierlich nach oben entwickelt. Was jeder an der Tankstelle sieht, findet auch im Heizungskeller statt. Kostete ein Liter Heizöl vor gut drei Jahren noch 40 Cent, so liegt der aktuelle Preis bei ca. 64 Cent.

Wer sich dieser Spirale entziehen möchte, sollte über die Anschaffung eines Kaminofens nachdenken. Denn moderne Feuerstätten können sowohl mit Holz als auch mit Briketts beheizt werden und spenden dabei nicht nur Wärme, ihr Feuer schafft auch eine besondere Atmosphäre. Weitere Pluspunkte: Brennholz und Kaminbriketts sind besonders günstig und zeichnen sich durch eine hohe Verfügbarkeit und kurze Transportwege zum Verbraucher aus. So ist Deutschland zu rund einem Drittel mit Wald bedeckt und der Holzvorrat in den letzten zehn Jahren sogar um sieben Prozent angestiegen. Während das Brennholz quasi vor der Haustür wächst, werden Kaminbriketts aus dem Rheinland angeboten.

Viel Wärme – unter einem Euro

Ein Raummeter Brennholz bzw. 400 Kilogramm Kaminbriketts haben die Energie von rund 200 Litern Heizöl. So kostet ein ganzer Abend vor dem wärmenden Ofen, der mit ein paar Holzscheiten und anschließend mit sechs bis acht Briketts bestückt wird, weniger als einen Euro. Und bezogen auf den Heizwert sind die schwarzen Energiebündel um gut 25 Prozent günstiger als Heizöl. Das macht sich schnell in der Haushaltskasse bemerkbar.

Sauber abgepackt werden die hochwertigen Kaminbriketts der Marke „Union“ als leicht zu transportierende 10-kg-Bündel in Supermärkten und Discountern, in Verbraucher- und Baumärkten sowie bei den Raiffeisen-Genossenschaften angeboten. Im Internet finden sich unter www.union-original.com weitere Informationen zu Brennstoffen, Tipps zum günstigen Heizen und Energiesparen sowie praktische Hinweise zum richtigen Umgang mit modernen Feuerstätten.

Die RV Rheinbraun Brennstoff GmbH ist eine 100%ige Tochter der RWE Power AG. Unter dem Dach der Holding bildet die Rheinbraun Brennstoff GmbH die Vertriebsgesellschaft für Kohlenstoffe jeder Art.

Firmenkontakt
Rheinbraun Brennstoff GmbH
Dr. Volker Schulz
Ludwigstrasse 1
50226 Frechen
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.union-original.de

Pressekontakt
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 88 0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dr-schulz-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/heizkosten-ausbremsen-kaminbriketts-und-brennholz-gut-25-prozent-preiswerter-als-oel/

Was ist meine Immobilie wert?

ARAG Experten geben Tipps, wie man den Wert einer Immobilie richtig einschätzt.

Wer mit einem zu hohen Preis auf den Markt geht, findet womöglich keine Interessenten für seine Immobilie. Wer zu tief stapelt, verschenkt Geld. Wie viel eine Immobilie wert ist, hängt von vielen Faktoren ab. Und während es bei Wohnungen durch Vergleichsportale oder die direkte Befragung von Nachbarn vielleicht noch möglich ist, einen angemessenen Preis zu finden, sind die Unterschiede bei Häusern meist zu groß, um Vergleichswerte heranziehen zu können. Hinzu kommen Emotionalität oder Zeitdruck, die Eigentümer dazu bewegen, einen falschen Preis anzusetzen. Wie der optimale Preis für eine Immobilie ermittelt wird, verraten die ARAG Experten.

Lage und Standort
Einen großen Einfluss auf die Bewertung haben Lage und Standort der Immobilie: In Hamburg Blankenese wird sich ein deutlich höherer Preis erzielen lassen als in Berlin Neukölln. Hinzu kommen Ausblick, Lärmpegel, Verkehrsanbindung – ja sogar die Lichtverhältnisse einer Immobilie beeinflussen den Wert und Preis.

Haustyp, Ausstattung, Bauqualität
Ob Villa, Einfamilien-, Reihen- oder Mehrfamilienhaus – der Typ der Immobilie spielt ebenfalls eine wesentliche Rolle bei der Wertermittlung. Hinzu kommt die bauliche Qualität: In welchem Zustand ist das Dach und wann wurde es gedeckt? Sind Heizung und Elektrik auf dem aktuellen Stand? Wie sehen Bad, Küche, Böden aus? Auch die Anzahl der Zimmer und deren Aufteilung können bei der Preisermittlung wichtig sein. Gibt es besondere Ausstattungsmerkmale wie beispielsweise Kamin, Garage, Swimmingpool oder etwa ein aufwändig angelegter Garten? Je mehr Extras, desto höher der Preis.

Der Energieausweis
Verkäufer sind grundsätzlich verpflichtet, Interessenten den Energieausweis zu zeigen. Er enthält Informationen über den Energiebedarf und -verbrauch einer Immobilie. Ein nicht unerheblicher Punkt, wenn man künftige Nebenkosten einschätzen möchte. Hier gilt: Je geringer der Energiebedarf einer Immobilie, desto vorteilhafter für die Immobilienbewertung. Vor allem bei Altbauten raten die ARAG Experten zu besonderer Vorsicht. Hier können durch veraltete Isolierungen und Leitungen hohe Investitionen auf den Käufer warten.

Hilfe vom Fachmann
Um den Wert eines Objektes genau zu ermitteln, sollten Laien einen Sachverständigen hinzuziehen. Er beleuchtet alle Kriterien, auch eventuelle Bauschäden und den Investitionsbedarf. Und erst daraus ergibt sich der Verkehrswert einer Immobilie. Nach Schätzung der ARAG Experten müssen Käufer hierfür 1.500 bis 3.000 Euro einkalkulieren und mit einer Wartezeit von bis zu drei Monaten rechnen. Wer diese Zeit nicht hat, kann sich von einem Sachverständigen zumindest beraten lassen. Dabei wird vom Fachmann überprüft, ob der angepeilte Verkaufspreis im Bereich des Üblichen liegt. Die Stundensätze für eine solche Beratung variieren zwischen 300 und 1.000 Euro. Wird ein Makler mit dem Verkauf der Immobilie beauftragt, ist eine Einschätzung des Verkehrswertes meist Teil der vereinbarten Leistung.

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/heim-und-garten/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 19 Ländern – inklusive den USA, Kanada und Australien – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
Klaarkiming Kommunikation
Claudia Wenski
Steinberg 4
24229 Dänischenhagen
043 49 – 22 80 26
cw@klaarkiming-kommunikation.de
http://www.arag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/was-ist-meine-immobilie-wert/

Die Evolution der Innovation: Bio-Ethanol-Kamine überzeugen mit smarter Technik

Sicherheit und Komfort durch Hightech

Die Evolution der Innovation: Bio-Ethanol-Kamine überzeugen mit smarter Technik

Stundenlanger Flammengenuss ohne Kaminanschluss

„Aus der Faszination am Feuer wird die Liebe zum Detail.“ Nach diesem Motto ersinnt und entwickelt Spartherm immer wieder beeindruckende Kaminarchitektur. Dabei gehören Innovationen in Design und Technologie zur täglichen Arbeit des deutschen Feuerungsspezialisten. Die neueste Spitze des Fortschritts: Ein ausgeklügeltes Brennersystem, das der Premiumhersteller für seine Produktlinie „ebios-fire“ konstruiert hat. Betrieben mit Bio-Ethanol können die exklusiven Kamine fast überall aufgestellt oder installiert werden und machen es auf einfache Weise möglich, ein flammendes Highlight für jede Wohnwelt zu kreieren.

Das Besondere an dem Brennstoff: Als erneuerbare Energie, die durch das Vergären pflanzlicher Nebenprodukte entsteht, hat Bio-Ethanol eine neutrale Umweltbilanz. Sein Einsatz erzeugt neben Wärme nur Wasserdampf und Kohlendioxid, wodurch auf einen klassischen Kaminanschluss oder Rauchabzug verzichtet werden kann. Darüber hinaus verbrennt es frei von Ruß sowie Asche und gewährleistet damit einen bequemen wie sauberen Genuss der Flammen, wobei eine Tankfüllung gleich für mehrere Stunden ausreicht.

Sicherheit und Komfort durch Hightech

Doch zurück zum ersten Brennersystem mit Verdampfungstechnik. Im Unterschied zu Docht- und Automatikbrennern wird hier das Bio-Ethanol zuvor in einer separaten Kammer auf rund 80 Grad Celsius erhitzt, anschließend gasförmig in die Brennrinne geleitet und dort verbrannt. Mit dem Vorteil, dass die typischen Gerüche erheblich reduziert werden. Unterschiedliche Sensoren sorgen zudem für ein hohes Maß an Sicherheit. Wird der Brenner zum Beispiel einer Erschütterung ausgesetzt oder fehlerhaft bedient, stellt sich der Betrieb sofort ein. Das ist nicht nur Komfort dank modernster Elektronik, sondern Zeichen außergewöhnlicher Qualität.

Erhältlich ist die smarte Technik in den Luxusbrennern der EBIOS ONE-Serie, die das Feuer auf bis zu einem Meter Länge inszenieren. Und in der Höhe sogar ein dreistufiges Flammenspiel mit 5 cm, 10 cm und imposanten 15 cm ermöglichen. Als entspannender Blickfang neben der Badewanne oder flackernder Mittelpunkt in der Sitzecke. Mit ihnen wird jeder Raum im Handumdrehen zum Kaminzimmer und zeigt einmal mehr, welchen Unterschied die Liebe zum Detail ausmacht. Mehr Informationen und Inspirationen unter www.ebios-fire.com

SPARTHERM Feuerungstechnik GmbH ist einer der größten Produzenten von Brennzellen, Kaminöfen und Kassetten in Deutschland und zählt in diesem Bereich auch in Europa zu den großen namhaften Unternehmen. Mit dem technischen Know-how der Feuerungstechnik, modernsten Fertigungsanlagen und einem Vertrieb über ein qualifiziertes und gut ausgebautes Händlernetzwerk werden die hochwertigen, innovativen und vom Design her sehr ansprechenden Feuerstätten heute weltweit in 47 Ländern vertrieben.

Für die Zukunft setzt SPARTHERM mit seinem breit gefächerten Sortiment auf ökologische und ökonomische Zielsetzungen mit umweltfreundlichen Produkten und Systemkomponenten, deren Basis dafür nicht zuletzt in der eigenen Entwicklungs-Abteilung liegt.

Weitere Informationen unter www.spartherm.com

Firmenkontakt
SPARTHERM Feuerungstechnik GmbH
Jörn Konert
Maschweg 38
49324 Melle
+49 (0)5422 94 41 40
+49 (0)5422 94 41 44
info@spartherm.com
http://www.spartherm.com

Pressekontakt
SPARTHERM Feuerungstechnik GmbH
Jörn Konert
Maschweg 38
49324 Melle
+49 (0)5422 94 41 40
+49 (0)5422 94 41 44
info@dr-schulz-pr.de
http://www.spartherm.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-evolution-der-innovation-bio-ethanol-kamine-ueberzeugen-mit-smarter-technik/

Revive Interior eröffnet in Zusammenarbeit mit M. Marquardt Raum für Nachhaltigkeit im Kölner Rheinauhafen

Zum Jahresauftakt und pünktlich zur IMM Cologne wird im Kölner Rheinauhafen durch das StartUp Revive Interior GmbH, in Zusammenarbeit mit Michael Marquardt, ein Raum für Nachhaltigkeit geschaffen.

BildRaum für Nachhaltigkeit im Kölner Rheinauhafen

Parallel zur IMM Cologne im Januar 2020 eröffnet das Gebrauchtmöbel-StartUp Revive Interior aus Köln seinen ersten Pop-Up Store.

Revive Interior steht für hochwertige gebrauchte Designermöbel, die wieder nahezu in Top-Zustand gebracht werden. Ebenso für Top-Service, Komfort für Kunden und eine große Auswahl an namhaften Marken und Design-Ikonen zu erschwinglichen Preisen.
10% des Jahresgewinns spendet Revive Interior an gemeinnützige Zwecke und unterstützt regelmäßig gemeinnützige Projekte mit Sachspenden.

Das junge Unternehmen, das bisher mit einem Show-room und Lager in Köln-Lövenich, Online Shop sowie eigener Logistik aufwarten kann, geht den nächsten Schritt. Nun schaffen die beiden Gründer und CEO´s Jonas Brenig und Paul Jonas, mit Unterstützung von Initiator und Unterstützer Michael Marquardt, einen Raum für Nachhaltigkeit auf 200 Quadratmetern in schönster Lage. Direkt im Rheinauhafen Köln, im Kranhaus Nord setzen sie gemeinsam mit Partner Hermann Schmidt von waldbaden-nrw.de wirklich nachhaltige sowie soziale Projekte um und stellen die Möbelwelt auf den Kopf.

Die Welt ein kleines bisschen besser machen – dies ist von Anfang das Ziel der Gründer.
Die Umwelt zu respektieren und so vielen Menschen wie möglich den Zugang zu großartigem Design zu ermöglichen.
Durch Kooperationen mit stilwerk, BoConcept und de Sede entstand bereits ein einzigartiges Nachhaltigkeitsprogramm, welches den Zugang zu gebrauchten Designermöbeln erweitert und Bewusstsein für bedachtes Einkaufen streut.

Nachhaltigkeit, Achtsamkeit und soziales Handeln – das sind nicht nur Trendbegriffe, sondern ein dem aktuellen Zeitgeist entwachsenes Bewusstsein, das in unserer Gesellschaft immer mehr zunimmt. Revive Interior macht es sich zur Aufgabe genau dieses weiter zu steigern – nun mit dem Raum für Nachhaltigkeit im Rheinauhafen.
Zwischen gebrauchten Designermöbeln in grünem Ambiente, Snacks und erfrischenden Getränken, wird am 11.01.2020 zwischen 14-20 Uhr eingeladen Nachhaltigkeit zu erleben und Inspiration zu sammeln.

Hier erfahren Sie alles über Revive Interior: www.revive.de und https://reviveinterior.de/blogs/blog/revive-interior-popupstore-rheinauhafen

Termine für Kooperationsgespräche sind jederzeit möglich (Anfragen bitte an Paul Jonas, CEO & Gründer, pj@revive.de).

Wenn auch Sie den Store besuchen möchten, können Sie hier alle Informationen entnehmen:
Öffnungszeiten
Während der imm cologne, 13.-19.01.2020:, 14-19 Uhr
Ab dem 20.01.2019: Fr 12-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr, So 14-18 Uhr

Anschrift
Im Kranhaus Nord, im Zollhafen 12, 50678 Köln

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Revive Interior GmbH
Herr Paul Jonas
Ottostraße 3
50859 Köln
Deutschland

fon ..: 015172309158
web ..: https://reviveinterior.de/blogs/blog/revive-interior-popupstore-rheinauhafen
email : pj@revive.de

Pressekontakt:

Revive Interior GmbH
Herr Paul Jonas
Ottostraße 3
50859 Köln

fon ..: 015172309158
web ..: https://reviveinterior.de/blogs/blog/revive-interior-popupstore-rheinauhafen
email : pj@revive.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/revive-interior-eroeffnet-in-zusammenarbeit-mit-m-marquardt-raum-fuer-nachhaltigkeit-im-koelner-rheinauhafen/

Raum für Nachhaltigkeit im Kölner Rheinauhafen

Raum für Nachhaltigkeit im Kölner Rheinauhafen

Raum für Nachhaltigkeit im Kölner Rheinauhafen

Parallel zur imm cologne im Januar 2020 eröffnet das Gebrauchtmöbel-StartUp Revive Interior aus Köln seinen ersten Pop-Up Store.

Revive Interior steht für hochwertige gebrauchte Designermöbel, die wieder nahezu in Top-Zustand gebracht werden. Ebenso für Top-Service, Komfort für Kunden und eine große Auswahl an namhaften Marken und Design-Ikonen zu erschwinglichen Preisen.
10% des Jahresgewinns spendet Revive Interior an gemeinnützige Zwecke und unterstützt regelmäßig gemeinnützige Projekte mit Sachspenden.

Das junge Unternehmen, das bisher mit einem Showroom und Lager in Köln-Lövenich, Online Shop sowie eigener Logistik aufwarten kann, geht den nächsten Schritt. Nun schaffen die beiden Gründer und CEO´s Jonas Brenig und Paul Jonas, mit Unterstützung von Initiator und Unterstützer Michael Marquardt, einen Raum für Nachhaltigkeit auf 200 Quadratmetern in schönster Lage. Direkt im Rheinauhafen Köln, im Kranhaus Nord setzen sie gemeinsam mit Partner Hermann Schmidt von waldbaden-nrw.de wirklich nachhaltige sowie soziale Projekte um und stellen die Möbelwelt auf den Kopf.

Die Welt ein kleines bisschen besser machen – dies ist von Anfang das Ziel der Gründer.
Die Umwelt zu respektieren und so vielen Menschen wie möglich den Zugang zu großartigem Design zu ermöglichen.
Durch Kooperationen mit stilwerk, BoConcept und de Sede entstand bereits ein einzigartiges Nachhaltigkeitsprogramm, welches den Zugang zu gebrauchten Designermöbeln erweitert und Bewusstsein für bedachtes Einkaufen streut.

Nachhaltigkeit, Achtsamkeit und soziales Handeln – das sind nicht nur Trendbegriffe, sondern ein dem aktuellen Zeitgeist entwachsenen Bewusstsein, das in unserer Gesellschaft immer mehr zunimmt. Revive Interior macht sich zur Aufgabe genau dieses weiter zu steigern – nun mit dem Raum für Nachhaltigkeit im Rheinauhafen.
Zwischen gebrauchten Designermöbeln in grünem Ambiente, Snacks und erfrischenden Getränken, wird am 11.01.2020 zwischen 14-20 Uhr eingeladen Nachhaltigkeit zu erleben und Inspiration zu sammeln.

Hier erfahren Sie alles über Revive Interior: revive.de
Termine für Kooperationsgespräche sind jederzeit möglich (Anfragen bitte an Paul Jonas, CEO & Gründer, pj@revive.de).

Wenn auch Sie den Store besuchen möchten, können Sie hier alle Informationen entnehmen:
Öffnungszeiten
Während der imm cologne, 13.-19.01.2020:, 14-19 Uhr
Ab dem 20.01.2019: Fr 12-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr, So 14-18 Uhr

Anschrift
Im Kranhaus Nord, im Zollhafen 12, 50678 Köln

Revive Interior steht für hochwertige gebrauchte Designermöbel, die wieder nahezu in Top-Zustand gebracht werden. Ebenso für Top-Service, Komfort für Kunden und eine große Auswahl an namhaften Marken und Design-Ikonen zu erschwinglichen Preisen.
10% des Jahresgewinns spendet Revive Interior an gemeinnützige Zwecke und unterstützt regelmäßig gemeinnützige Projekte mit Sachspenden.

Kontakt
Revive Interior GmbH
Paul Jonas
Ottostraße 3
50859 Köln
015172309158

pj@revive.de
http://www.revive.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/raum-fuer-nachhaltigkeit-im-koelner-rheinauhafen/

Eine runde Sache: Design-Kaminofen inszeniert die Magie der Flammen

Effizient und innovativ: Einfach Heizen mit der fire+ Abbrandsteuerung

Eine runde Sache: Design-Kaminofen inszeniert die Magie der Flammen

Immer auf Augenhöhe – der Tanz der Flammen lässt sich aus vielen Blickwinkeln bewundern

Was einen Kaminofen auszeichnet, ist gleichzeitig sein Zauber – das Feuer. Es ist der Mittelpunkt eines jeden Wohnzimmers. Eine Wärmequelle, die nachhaltig und umweltgerecht heizt. So wie der „Brunello“ vom deutschen Hersteller Drooff.

Erhältlich ist der Design-Ofen in drei Höhen: Angefangen von der Variante „S“ mit 113 cm, über „M“ mit 128 cm bis hin zu stattlichen 164 cm als Modell „L“. Dadurch passt er für verschiedenste Raumgrößen und unterschiedliche architektonische Gegebenheiten. Und dank seines immer gleichen Durchmessers von 45 cm überzeugt er nicht nur als kreisrunde Feuersäule. Seine ausgewogenen Proportionen fügen ihn harmonisch in jeden Wohnraum ein.

Der Stahlkorpus ist wahlweise schwarz oder metallisch-graubraun. Ein Farbton, der die edle Optik von Schiefer aufgreift. Der Brunello L wird zudem in fünf Verkleidungen aus Naturstein angeboten und lässt sich zusätzlich mit einem über 100 kg schweren Wärmespeicher ausstatten. Neben dem robusten Serpentinstein aus der Lombardei und dem klassischen Sandstein aus dem Himalaya sind dies portugiesischer Kalkstein mit eleganter creme-weißer Färbung und ein Speckstein aus Brasilien sowie grauer Sandstein aus China mit moderner Betonoptik..

Effizient und innovativ: Einfach Heizen mit der fire+ Abbrandsteuerung

Damit das Feuer stets optimal brennt, sind alle Brunello-Modelle mit der elektronischen Abbrand-Steuerung fire+ lieferbar, die ganz automatisch den Luftschieber je nach Holzmenge, Abbrandphase und Schornsteinzug justiert. Das Ergebnis ist ein gleichmäßig perfektes Kaminfeuer mit einem hohen Wirkungsgrad und niedrigen Emissionswerten. Dabei können als Brennstoff sowohl Scheitholz als auch Holzbriketts verwendet werden.

Die automatische Steuerung wird direkt am Gerät oder über eine App bedient und verfügt über drei Leistungsstufen: Power, Normal und Eco, wobei jederzeit zwischen den Stufen gewechselt werden kann. Power sorgt für schnelle Wärme. Bei Eco steht das Energiesparen im Vordergrund: Die Abbrandzeit verdoppelt sich, während das Holz sauber verbrennt. Hier spenden bereits drei Scheite milde Wärme für rund 90 Minuten. Und die 180°-Panoramascheibe sorgt für einen beeindruckenden Blick aufs Feuer. Weitere Informationen und alle Varianten im Überblick unter www.drooff-kaminofen.de

Die Drooff Kaminöfen GmbH & Co. KG ist einer der führenden deutschen Hersteller moderner Feuerstätten, deren Geräte sich durch eine besonders gut funktionierende Technik, hohe Qualität und ein zeitgemäßes Design auszeichnen. Das seit mehr als zehn Jahren am Markt etablierte Unternehmen aus Brilon vertreibt seine Kaminöfen ausschließlich über ein Netz von ausgesuchten, qualifizierten Fachhändlern, die sich dem Qualitätsgedanken in ähnlicher Weise verpflichtet fühlen. Der Fachhandel übernimmt dabei auch die fachgerechte Installation der Geräte, um einen sicheren und umweltschonenden Heizbetrieb zu gewährleisten. Adressen können direkt bei Drooff erfragt werden.

Die vom Inhaber Uwe Drooff ins Leben gerufene Baumpflanz-Aktion „Wälder brauchen Bäume“ unterstützt die Wiederaufforstungs-Maßnahmen seiner Heimatstadt, die nach den Sturmschäden, die der Jahrhundert-Orkan „Kyrill“ verursacht hat, notwendig wurden. Damit verbunden ist das Versprechen, für jeden verkauften Kaminofen von Drooff einen neuen Baum zu pflanzen.

Firmenkontakt
Drooff Kaminöfen GmbH & Co. KG
Till Klask
Keffelker Straße 40
59929 Brilon
+49 (0)2961 96 68 17
info@drooff-kaminofen.de
http://www.drooff-kaminofen.de

Pressekontakt
Drooff Kaminöfen GmbH & Co. KG
Moritz Weber
Keffelker Straße 40
59929 Brilon
+49 (0)2961 96 68 17
info@dr-schulz-pr.de
http://www.drooff-kaminofen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eine-runde-sache-design-kaminofen-inszeniert-die-magie-der-flammen/

Wohngeld – ungenutzter Mietzuschuss vom Staat

ARAG Experten informieren über Wohngeld und sagen, wer Anspruch darauf hat.

„Wohngeld ist kein Almosen des Staates. Wer zum Kreis der Berechtigten gehört, hat darauf einen Rechtsanspruch.“ Trotz dieser eindeutigen Formulierung auf der Homepage des Bundesinnenministeriums scheuen sich viele Bundesbürger, Wohngeld zu beantragen. Mit der Wohngeldreform, die seit Anfang des Jahres in Kraft getreten ist, wird das Wohngeld nicht nur erhöht, sondern soll dynamisch alle zwei Jahre an die Mietpreis- und Einkommensentwicklung angepasst werden. Zudem werden Mieter, die in Städten mit besonders hohen Mieten leben, durch eine neue Mietstufe entlastet. ARAG Experten informieren über die wichtigsten Änderungen, sagen, wer Anspruch auf Wohngeld hat und wie man den Zuschuss beantragen kann.

Was ist Wohngeld?
Wohngeld ist ein staatlicher Zuschuss zu den Wohnkosten, der seit über 50 Jahren an einkommensschwache Bundesbürger ausgezahlt wird. Es muss allerdings beantragt werden. Mieter erhalten es als Mietzuschuss. Eigentümer, die ihre Immobilie selbst nutzen, bekommen einen so genannten Lastenzuschuss.

Wer bekommt Wohngeld?
Wohngeld kann bekommen, wessen Einkommen nicht ausreicht, um selbst die Kosten für den Wohnraum – egal, ob Mietwohnung oder eigene Immobilie – zu tragen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes Destatis bezogen bis Ende 2017 rund 592.000 Haushalte Wohngeld, also 1,4 Prozent alle privaten Haushalte. Von der Wohngeldreform sollen 2020 rund 660.000 Haushalte profitieren, darunter 180.000, die zusätzlich Zugang zum Wohngeld haben. Vorschriften, wie groß eine Wohnung sein darf, gibt es nicht. Auch keine Auflagen vom Jobcenter oder anderen Behörden.

Wer hat keinen Anspruch auf Wohngeld?
Wer über ein gewisses Vermögen aus Bargeld, Sparguthaben, Wertpapieren oder Ähnlichem verfügt, bekommt kein Wohngeld. Die Grenze liegt bei 60.000 Euro für das erste Haushaltsmitglied und 30.000 Euro bei jeder weiteren Person, die im Haushalt lebt. Wer bereits so genannte Transferleistungen wie beispielsweise Arbeitslosengeld II, Grundsicherung oder Hilfe zum Lebensunterhalt erhält, hat auch keine Chance auf Wohngeld, da die Wohnkosten bereits mit dieser Transferleistung abgedeckt sind. Daher haben auch Studenten, Schüler und Auszubildende eher geringe Chancen auf Wohngeld, da sie entweder noch bei ihren Eltern leben oder andere Leistungen wie etwa Bafög, Berufsausbildungsbeihilfe oder Ausbildungsgeld beziehen.

Wie hoch ist das Wohngeld?
Bislang waren für einen durchschnittlichen Zwei-Personen-Haushalt im Schnitt 145 Euro pro Monat drin. Ab 2020 sollen durchschnittlich 190 Euro monatlich möglich sein. Doch die Berechnung des Wohngeldes ist etwas kompliziert und sehr umfangreich. Neben dem vom Bundesinnenministerium zur Verfügung gestellten Online-Rechner haben die meisten Gemeinden auf ihrer Homepage eigene Rechner, in denen die jeweiligen Mietstufen bereits berücksichtigt sind. Die meisten Angaben sind zwar in der Regel machbar, wenn Lohn- und Steuerbescheid sowie der Mietvertrag vorliegen, aber es bleibt ein Angang. Daher bieten Gemeinden Unterstützung beim Ausfüllen des Antrags an. Sie sind nach Angaben der ARAG Experten sogar zur Hilfe verpflichtet.

Für die Berechnung des Wohngeldes wird das Gesamteinkommen aller Personen, die zu einem Haushalt gehören, zusammengerechnet. Es darf pro Haushalt also nur einmal bezogen werden. Für die, die bereits Wohngeld erhalten, ist der Zuschuss nach der Reform um knapp ein Drittel gestiegen.
Das Wohngeld ist abhängig von der Höhe des Einkommens. Je nach Wohnraum und jeweiligem örtlichen Mietenniveau (Mietenstufe) variieren die Höchstbeiträge. Vermögen wird bis zu einer bestimmten Grenze nicht berücksichtigt: Pro Haushaltsmitglied sind das 60.000 Euro für die erste Person und 30.000 Euro für jede weitere Person. So bleiben bei einem Dreipersonen-Haushalt 120.000 Euro bei der Berechnung des Wohngeldes unberücksichtigt. Zum Vermögen zählen nach Auskunft der ARAG Experten beispielsweise Geld auf dem Konto, Sparguthaben, aber auch Wertpapiere oder nicht selbst genutzte Immobilien.

Wo beantragt man das Wohngeld?
Je nach Gemeinde gibt es unterschiedliche Stellen, die für das Wohngeld zuständig sind. Teilweise gibt es Wohngeldstellen, woanders sind Sozialamt, Standesamt oder Bürgermeisterbüro zuständig. Ein Blick auf die jeweilige Gemeindeseite im Netz sollte aber Auskunft geben und in der Regel auch Formulare zum Download bereithalten. Meist wird das Wohngeld für 12 Monate bewilligt. Es zählt der erste des Monats, in dem der Antrag gestellt wurde. Nach einem Jahr muss das Wohngeld erneut beantragt werden.

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/job-und-finanzen/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 19 Ländern – inklusive den USA, Kanada und Australien – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
Klaarkiming Kommunikation
Claudia Wenski
Steinberg 4
24229 Dänischenhagen
043 49 – 22 80 26
cw@klaarkiming-kommunikation.de
http://www.arag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wohngeld-ungenutzter-mietzuschuss-vom-staat/

Natürliche Lüftung neu gedacht

Intelligente Systeme für die Baubranche

BildDie Digitalisierung kann dabei helfen, kurze Kommunikationswege zu etablieren, Effizienz zu erhöhen und mehr Transparenz zu schaffen. Laut einer Studie der Unternehmensberatungsgesellschaft Roland Berger steigerte das produzierende Gewerbe in Deutschland seine Produktivität dank digitaler Prozesse innerhalb von nur zehn Jahren um 27,1 Prozent. Die verarbeitenden Gewerbe liegen sogar bei knapp 34,1 Prozent. Mit einer Steigerung von lediglich 4,1 Prozent hinkt die deutsche Bauwirtschaft deutlich hinterher. Dabei ist das Bewusstsein für die neuen Herausforderungen auch hier bereits vorhanden: So stimmen einer Studie des Deutschen Industrie- und Handelskammertags zufolge 93 Prozent der Unternehmen der Aussage zu, dass die Digitalisierung die Gesamtheit der Prozesse beeinflussen wird. Bei der Umsetzung hakt es allerdings, auch wenn sich große Potentiale hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Effizienz, beispielsweise von Gebäuden, ergeben. Lösungen hierzu bietet der Markt bereits.

Die Digitalisierung zählt zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Bei der Implementierung digitaler Prozesse und Lösungen hinkt die deutsche Bauindustrie zwar im Vergleich zu anderen Branchen deutlich hinterher, doch sind auch hier Fortschritte durchaus erkennbar: So stehen neben der Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) derzeit insbesondere auch automatisierte Gebäudeleitsysteme (GLT) und das Internet der Dinge (IoT) im Fokus der Branche. WindowMaster hat diese Entwicklung frühzeitig erkannt und beispielsweise im Bereich der natürlichen Lüftung intelligente Systeme entwickelt, die sowohl besonders umweltfreundlich als auch wirtschaftlich sind.

Energieverbrauch und Kosten senken
Der Energiebedarf in Gebäuden macht aktuellen Studien zufolge immer noch über 40 Prozent des weltweiten Gesamtverbrauchs aus. Dabei können laut Ergebnissen des Marktforschungsunternehmens Navigant Research digital koordinierte Systeme den Energieverbrauch von Gebäuden um knapp 35 Prozent senken – vorausgesetzt diese lassen sich in bestehende Gebäudeleittechniken (GLT) integrieren. Denn mit Silodenken können der Untersuchung zufolge lediglich Einsparungen von bis zu 15 Prozent erzielt werden. „Der Bauindustrie kommt eine Schlüsselrolle im Kampf gegen den Klimawandel zu“, erklärt WindowMaster-CEO Erik Boyter. „Deshalb ist es seit jeher unsere Unternehmensphilosophie, Produkte und Lösungen zu entwickeln, welche die Branche nachhaltig verändern und prägen.“

Nachhaltigkeit und Nutzerkomfort
Ein Beispiel für das Entwicklungs-Knowhow des Unternehmens ist die cloudbasierte Lösung zur Steuerung des Innenraumklimas „NV Embedded“. Es arbeitet mit offenen Kommunikationsprotokollen, sodass es sich flexibel in eine Vielzahl von GLT-Systemen integrieren lässt. Je nach Anforderungen des Gebäudes können unterschiedliche Funktionen integriert werden. NV-Embedded ist zudem auf sämtliche Gebäudetypen und -größen skalierbar. Je nach Bedarf kontrolliert es die Steuerung der Heizung sowie andere mechanische Systeme wie die Lüftungsanlage. Das Raumklima regelt das System stets durch die intelligente Kontrolle vorgegebener Parameter und anforderungsbezogener Online-Datenspeicherung: Fenster öffnen und schließen sich beispielsweise automatisiert über Steuerungssysteme, die mit der Software verbunden sind. Ist- und Soll-Angaben über Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Kohlenstoffdioxid-Gehalt bestimmen dabei, wann ein individuell eingestellter Wert überschritten wird und die Raumluft auszutauschen ist. Dafür werden sowohl die Innen- als auch die Außenbedingungen mit Hilfe von Sensoren beziehungsweise einer Wetterstation berücksichtigt. Dies sorgt für ein gutes Raumklima und steigert damit einhergehend das Wohlbefinden und die Produktivität der Gebäudenutzer.

Vernetzter Kundensupport
Zugleich hat die Digitalisierung positiven Einfluss auf den Kundenservice – so auch bei WindowMaster. „Abläufe gestalten sich effizienter und transparenter. IoT-Lösungen ermöglichen in diesem Zusammenhang zum Beispiel das Sammeln großer Datenmengen in einer Cloud. Diese können elektronisch ausgewertet werden und neue Erkenntnisse sowie Trends identifizieren“, so Boyter. Auf diese Weise sind Evaluationen über Kundenbedürfnisse möglich, die dabei helfen, Produkte kontinuierlich zu optimieren. Außerdem können Nutzer – beispielsweise über eine App auf dem Smartphone – ihr Innenraumklima kontrollieren. Gebäudeverwaltern obliegt in diesem Kontext die Entscheidung, wer welche Funktionen freigeschaltet bekommt und welche Fenster bedienen kann. Allen App-Nutzern steht eine Visualisierung des Innenraumklimas zur Verfügung – inklusive Daten zu Innenraumtemperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Gehalt.

Bezogen auf NV-Embedded bedeutet dies in der Praxis, dass Facility Manager das Raumklima von jedem Ort aus auf Knopfdruck anpassen und Einstellungen ändern können. Sollten dabei Fragen aufkommen, greift das Unternehmen auf Grundlage der vorliegenden Datensätze bei Bedarf jederzeit unterstützend ein und überprüft das System auf seine Funktion. Auch eventuell notwendige Instandhaltungsmaßnahmen sind so deutlich schneller identifizierbar – sodass vorausschauend gehandelt werden kann. Auf diese Weise entsteht automatisch ein Dialog zwischen Kunden und Unternehmen. Vorliegendes Feedback wird direkt und regelmäßig in Software Updates berücksichtigt. Bis zum Ende des zweiten Quartals 2020 soll eine neue, zweite Version von NV Embedded präsentiert werden. Bei der Entwicklung sind Erfahrungen der Kunden eingeflossen. Mit verbesserten Funktionen wird die neue Technik eine noch höhere Anpassungsfähigkeit des Systems ermöglichen.

Damit bietet WindowMaster im Bereich der natürlichen Lüftung innovative digitale Lösungen für die Bauindustrie an, die Technologie und Nachhaltigkeit mit Flexibilität und Nutzerkomfort verbinden. Weitere Informationen zum kommenden Release erhalten Interessierte über den WindowMaster-Newsletter: https://www.windowmaster.de/uber-uns/neuheiten/newsletter.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

WindowMaster GmbH
Frau Nanna Birkedal
Griegstraße 75
22763 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 87409 560
fax ..: 040 87409 479
web ..: http://www.windowmaster.de/
email : info@windowmaster.de

Mit intelligenten Fensterantrieben und Steuerungen sowie durchdachten Regelsystemen bietet die WindowMaster GmbH nachhaltige Lösungen für das Raumklima mit kontrollierter natürlicher Lüftung. Das Unternehmen beschäftigt rund 150 Mitarbeiter und ist in Dänemark, Deutschland, Großbritannien und Norwegen sowie der Schweiz und den USA mit eigenen Vertriebsbüros vertreten. Zudem verfügt es über ein internationales Netzwerk zertifizierter Partner. Neben den Lösungen zur natürlichen und hybriden Lüftung liefert WindowMaster zertifizierte Komplettsysteme und Komponenten für den Rauch- und Wärmeabzug. Im Fokus steht dabei die Entwicklung von technisch ausgefeilten und energetisch optimierten Lösungen. Die Produkte von WindowMaster werden in über 20 Ländern und einer Vielzahl von Gebäuden – zum Beispiel im Büro-, Sport- und Bildungsbereich – eingesetzt.

Pressekontakt:

Kommunikation2B
Frau Janina Gründemann
Westfalendamm 69
44141 Dortmund

fon ..: 0231 330 49 323
web ..: http://www.kommunikation2b.de
email : info@kommunikation2b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/natuerliche-lueftung-neu-gedacht/

Ratgeber: So beantragen Sie Förderung für Ihre Pelletheizung

Ratgeber: So beantragen Sie Förderung für Ihre Pelletheizung

Eine neue Heizung ist eine große Anschaffung für Hausbesitzer. Deshalb lohnt es sich, im Vorfeld genaue Vergleiche anzustellen, welche Art von Heizanlage besonders gut für das Gebäude und die Bewohner geeignet ist. Beliebt sind seit Jahren Pelletheizungen. Doch welche Kosten kommen dabei auf die Käufer zu? Und welche Förderungen gibt es? Diese Fragen beantwortet der Ratgeber zur Pelletheizung auf solaranlagen-portal.de.

Die Vorteile einer Pelletheizung

Pelletheizungen haben viele Vorteile:
– Sie heizen mit Holzpellets, also mit nachwachsenden Rohstoffen.
Weil das verbrannte Holz genauso viel Kohlendioxid abgibt wie der Baum in seinem Leben aufgenommen hat, ist diese Heizmethode CO2-neutral.
– Außerdem wird beim Verbrennen von Pellets weniger Schwefeldioxid ausgestoßen als bei fossilen Brennstoffen. Das verringert die Gefahr von saurem Regen und Waldsterben.
– Gleichzeitig reduzieren Sie das Risiko weiterer Umweltschäden: Wenn es zu Transportunfällen kommt, richtet Öl furchtbaren Schaden an. Die Bilder von ölverklebten Wasservögeln hat sicher jeder schon einmal gesehen … Holzpellets sind jedoch selbst bei einem Unfall harmlos für Gewässer, Tiere und Pflanzen.
– Weil für Pellets häufig heimisches Holz verwendet wird, reduzieren Sie die Transportprobleme und helfen, regionale Arbeitsplätze zu sichern.
– Der Preis von Holz liegt deutlich unter dem von Gas und Heizöl. Da Öl und Gas knapper und damit teurer werden, wird dieser Unterschied vermutlich noch steigen.

Was kostet eine Pelletheizung?

Die Kosten sind natürlich ein wichtiger Entscheidungspunkt, wenn eine neue Heizung angeschafft werden soll. Doch ganz so einfach ist es nicht, die Frage nach den Kosten einer Pelletheizung zu beantworten: Zum einen kostet natürlich die Anlage selbst Geld. Zum anderen muss Ihr Brennstoff gelagert werden, was ebenfalls Platz und damit auch Kosten verursacht. Und schließlich müssen Sie einschätzen können, wie hoch die Brennstoffkosten im Verbrauch liegen. Außerdem gibt es einige Fördermöglichkeiten, die Sie nutzen können, um Kosten zu senken.

Einen guten Überblick über die Kosten und die möglichen Förderungen erhalten Sie im Ratgeber „5 Punkte für optimale Kosten & Förderung Ihrer Pelletheizung“. Dieser steht allen Interessierten kostenlos unter https://www.solaranlagen-portal.de/kosten-foerderung/kosten-pelletsheizung.html zur Verfügung.

Die scon-marketing GmbH informiert Endkunden seit über 10 Jahren über Energiekonzepte für Ihre Immobilien. Besonderes Augenmerk liegt auf Umwelttechnologien wie der Photovoltaik, Wärmepumpen und Abwassertechnik. Zielrichtung liegt in der Beratung und Vermittlung an Fachbetriebe in den jeweiligen Branchen.

Kontakt
scon-marketing GmbH
Jascha Schmitz
Im Sundern 1
59929 Brilon
029619859009
info@solaranlagen-portal.de
https://www.solaranlagen-portal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ratgeber-so-beantragen-sie-foerderung-fuer-ihre-pelletheizung/

Die ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH informiert: Urteil in Kürze – Mietrecht

Gasversorgung unterbrochen: Mieter kann einstweilige Verfügung beantragen

Die ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH informiert: Urteil in Kürze - Mietrecht

Eine einstweilige Verfügung bietet vorläufigen Rechtsschutz in besonders eilbedürftigen Fällen. (Bildquelle: ERGO Group)

Wenn die Gasversorgung eines Mietshauses zusammenbricht und nicht im angekündigten Zeitraum wieder funktioniert, können Mieter eine einstweilige Verfügung gegen den Vermieter beantragen, die Versorgung wiederherzustellen. Eine weitere Voraussetzung dafür ist, dass der Vermieter die Mieter nicht über die Dauer der Verzögerung informiert hat. So hat laut Michaela Rassat, Juristin der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH, das Landgericht Berlin entschieden.

Worum ging es bei Gericht?

Die Gasversorgung eines Berliner Mietshauses war im Mai 2019 plötzlich zusammengebrochen. Die Mieter benutzten Gas zum Heizen, Kochen und zur Warmwasserbereitung. Die Vermieterin kündigte an, dass in zwei bis drei Wochen wieder alles funktionieren würde. Sie richtete außerdem provisorische Duschen auf dem Dachboden des Hauses ein und verteilte elektrische Kochplatten. Allerdings schienen die Arbeiten doch schwieriger zu sein als erwartet: Nach drei Wochen gab es immer noch kein Gas und auch keine weiteren Informationen der Vermieterin. Die Mieter einer Wohnung beantragten daraufhin beim Amtsgericht eine einstweilige Verfügung gegen die Vermieterin, die Gasversorgung wiederherzustellen. Das Gericht gab dem Antrag statt. Die Gasversorgung funktionierte nach insgesamt sechs Wochen wieder. Vor dem Landgericht ging es nun darum, ob die einstweilige Verfügung rechtmäßig gewesen war und wer dementsprechend die Verfahrenskosten tragen musste.

Das Urteil

Das Landgericht Berlin bestätigte die Entscheidung des Amtsgerichts und erklärte die einstweilige Verfügung für zulässig. „§ 535 des Bürgerlichen Gesetzbuches legt fest, dass der Mieter Anspruch auf eine mangelfreie Mietwohnung hat“, erklärt Michaela Rassat. „Dazu gehört nach dem Gericht auch die Versorgung mit Gas.“ Zwar habe die Vermieterseite hier versucht, die Gasversorgung wiederherzustellen. Dies habe aber nicht im angekündigten Zeitraum funktioniert. Die Mieter hätten nicht erkennen können, wann sie wieder Gas zum Kochen sowie warmes Wasser und eine funktionierende Heizung haben würden. „Als entscheidend sah das Gericht hier auch an, dass die Vermieterin die Mieter nicht über die Verzögerung der Arbeiten und deren mögliche Dauer informiert hatte. Die einstweilige Verfügung sei in dieser Situation berechtigt gewesen“, ergänzt die Rechtsexpertin.

Was bedeutet das für Mieter?

Eine einstweilige Verfügung bietet vorläufigen Rechtsschutz in besonders eilbedürftigen Fällen. Sie kann ein zusätzliches Druckmittel sein, um den Vermieter dazu zu bringen, schwere Mängel einer Mietwohnung zu beheben. Ob sie den Fortgang bereits laufender Handwerkerarbeiten wirklich beeinflussen kann, ist allerdings fraglich. „Das üblichere Mittel in einem solchen Fall ist eine Mietminderung“, erklärt Michaela Rassat. „Da eine unberechtigte oder überhöhte Mietminderung jedoch zur Kündigung führen kann, sollten sich Mieter in einem solchen Fall fachkundig beraten lassen.“
Landgericht Berlin, Beschluss vom 9. September 2019, Az. 65 T 66/19

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.ergo.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO Rechtsschutz auf Facebook.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Über die ERGO Group AG
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe agieren mit der ERGO Deutschland AG, ERGO International AG, ERGO Digital Ventures AG und ERGO Technology & Services Management vier separate Einheiten, in denen jeweils das deutsche, internationale, Direkt- und Digitalgeschäft sowie die globale Steuerung von IT und Technologie-Dienstleistungen zusammengefasst sind. 40.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2018 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 15 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.ergo.com

Firmenkontakt
ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40198 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Marion Angerer
Hansastraße 17
80686 München
089 99846118
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-ergo-rechtsschutz-leistungs-gmbh-informiert-urteil-in-kuerze-mietrecht/