25 Prozent Effizienzvorteil bei der Späneabsaugung

Höcker Polytechnik entstaubt mit IE5-Permanentmagnet Motor der höchsten Effizienzklasse

25 Prozent Effizienzvorteil bei der Späneabsaugung

Die IE5-Effizienz Powerpacks arbeiten mit Permanentmagnet Motoren der höchsten Energieklasse IE5

Der Energieanteil an den Produktionskosten wächst von Jahr zu Jahr – reduzierte Energiekosten werden so zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Wird in der Fertigung die Bearbeitungsmaschine gestartet, arbeitet parallel auch der Entstauber. Eine Senkung des Stromverbrauchs bei der Staub- und Späneabsaugung kann sich daher schnell bezahlt machen.

Höcker Polytechnik, eines der führenden Unternehmen für Absaug- und Filtertechnik, hat mit dem Einsatz der modernen IE5-Permanentmagnet Motoren Technologie den Stromverbrauch ihrer Vacumobil Entstauber erheblich senken können.

Motor der höchsten Effizienzklasse IE5

Das neu entwickelte IE5-Effizienz-Powerpack bietet einen Effizienzvorteil durch reduzierte Stromkosten bei erhöhter Absaugleistung von bis zu 25 Prozent. Ermöglicht wird dieser Leistungssprung durch den Einsatz von Permanentmagnet Motoren der höchsten Effizienzklasse IE5 in Verbindung mit speziell parametrierten Frequenzumrichtern. Die Energieeffizienzklasse 5, oder auch Ultra Premium Efficiency, ist die derzeit höchste Effizienzklasse für Elektromotoren. Bei den Vacumobil-Entstaubern sorgt dieser hochmoderne Motorentyp, der auch oft in Elektroautos eingesetzt wird, für einen erheblichen Effizienzgewinn.
Höcker Polytechnik hat den Permanentmagnet Motor mit einem Frequenzumrichter gekoppelt und die Steuerungselektronik speziell auf diesen Motorentyp abgestimmt. Diese drei hochmodernen Komponenten machen die 1000-fach bewährten Vacumobile zu den wohl sparsamsten Entstaubern am Markt.

Erfolgreich in der Praxis getestet

Ein Vacumobil 350 Entstauber mit solch einem IE5-Powerpack wurde im Rahmen eines halbjährigen Belastungstests bei einem Möbelhersteller im realen Arbeitseinsatz erprobt. Das Ergebnis überzeugte: das Vacumobil mit dem 11 kW Permanentmagnet Motor (IE5) übernahm zuverlässig den Job, für den bisher ein Vacumobil mit frequenzgeregelten 15 kW Asynchronmotor(IE3) benötigt wurde. Es verbraucht dabei aber effektiv 2,5 kW weniger Strom. Auf Jahressicht kann sich so der Mehrpreis für den Einsatz eines Vacumobils mit IE5-Effizienz-Powerpack bereits rechnen. Die erhöhte Saugleistung bietet dabei einen zusätzlichen Mehrwert.

Energieeffizienz wird nicht nur durch eine günstigere Stromrechnung belohnt, der Erwerb dieses IE5 Vacumobil Entstaubers wird durch das Bafa Förderprogramm unterstützt.

Erhältlich ist das neue IE5-Effizienz-Powerpack in Verbindung mit den Vacumobil Modellen 350 (11 kW/IE5), 300 (7,5 kW/IE5) oder 250 (5,5 kW/IE5).

Weitere Informationen zum IE5-Effizienz-Powerpack für Vacumobil Entstauber

Über Höcker Polytechnik:
Seit 1962 konzipiert, plant und baut HÖCKER Polytechnik Anlagen zu Prozessabfallentsorgung und Luftreinhaltung für Industrie- und Handwerksbetriebe. Angefangen bei mobilen Entstaubungsgeräten bis hin zu Großfilteranlagen mit Kapazitäten von mehr als 600.000 m³/h. Weiterhin gehören Brikettierpressen und Zerkleinerungsmaschinen zum Herstellungs- und Lieferprogramm des Unternehmens.
Von Beginn an wurde bei der Projektierung und Herstellung auf hohe Energieeffizienz der Anlagen und Maschinen von HÖCKER Polytechnik wert gelegt. Schon 1962 unter der Firma Günther Höcker oHG wurde durch den Verkauf von sogenannten “Einzelabsaugungen” im holzverarbeitenden Handwerk der Grundstein für die stetige Weiterentwicklung energiesparender Systeme gelegt. Ein eigener Ventilatorenbau bildete dabei das Herzstück der Produktion.
Mit der ersten Energiekrise wuchs das Unternehmen schnell auf über 50 Mitarbeiter. Heute sind es unternehmensweit über 300 Mitarbeiter, die vom Stammwerk in Hilter am Teutoburger Wald aus und in den regionalen Vertriebsbüros für die Projektierung, den Verkauf und die Herstellung, Montage und Inbetriebnahme der Maschinen und Anlagen verantwortlich sind. Seit 1993 wird das Unternehmen durch Frank Höcker, dem Sohn des Firmengründers geführt.
Einsatz finden die Entstaubungsanlagen und -geräte und Brikettierpressen in zahlreichen Branchen, z.B. in der Holzverarbeitung, in Großdruckereien, Buchbindereien, der Metallverarbeitung aber auch in der Verpackungsindustrie oder im Bereich der Umwelttechnik, z.B. der Recyclingwirtschaft und Biomasseverwertung. Zerkleinerungsanlagen von HÖCKER Polytechnik werden speziell für die Bedürfnisse der Wellpappen- und Kartonagenherstellung hergestellt.
Insgesamt ca. 55.000 Geräte und Anlagen wurden bis heute von der Höcker Polytechnik konzipiert, geplant und gebaut – ein deutlicher Beleg für die hohe Kompetenz und Innovationsfähigkeit des Unternehmens. Sie sind weltweit in der Industrie und im Handwerk im Einsatz.
Hergestellt werden die meisten HÖCKER Polytechnik Produkte im Stammwerk in Hilter, im Zweitwerk in Bad Laer und im dritten Werk in Niederschlesien, einem Tochterunternehmen. Die hohe Fertigungstiefe sichert eine hohe Flexibilität und kurze Lieferzeiten bei wettbewerbsfähigen Kostenstrukturen. Moderne automatisierte Blechbearbeitungszentren und handwerkliche Fertigung arbeiten dabei Hand in Hand. Ein eigener Steuerungsbau und das komplette Engineering mit eigenen Fachleuten sorgen für eine hohe Funktionssicherheit und den zuverlässigen weltweiten Support.

Kontakt
Höcker Polytechnik GmbH
Heiner Kleine-Wechelmann
Borgloher Straße 1
49176 Hilter a.T.W.
05409 405 0
info@hpt.net
http://www.hoecker-polytechnik.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: